Elcom Terminmarktbericht vom 19.10.21: Preise legen wieder leicht zu

(Elcom) Die Strompreise haben im Wochenvergleich zugelegt. Der Zuwachs war am kurzen Ende höher als am langen Ende.

Die Black-Box öffnen: Wie findet Künstliche Intelligenz Schwachstellen im Stromnetz?

(PM) In unserem Stromsystem verursachen alltägliche Schwankungen hohe Kosten für die Verbraucher und Risiken für die Betreiber. Doch was verursacht diese alltäglichen Schwankungen? Drei Jülicher, Kölner und Norweger Wissenschaftler sind dieser Frage mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) auf den Grund gegangen – und fanden dabei grosse Unterschiede zwischen den Stromnetzen. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind nun in der Fachzeitschrift "Patterns" des Cell Press Verlages erschienen.

Neue Solar- und Windparks, neue Standorte, neue Partner: Notus energy France erstmals am Colloque National Eolien

(ee-news.ch) Notus energy France nahm in diesem Jahr zum ersten Mal als Sponsor am traditionsreichen Nationalen Windenergie-Kolloquium in Paris teil. Das Unternehmen stellte dort seinen Partnern die aktuellen Solar- und Windenergieprojekte vor. Notus energy France hat dieses Jahr den 22.5-MW Windpark bei Compiègne in der Picardie (siehe ee-news.ch vom 8.10.2021 >>) und den 15.58-MW-Solarpark bei Baraize (siehe ee-news.ch vom 29.9.2020 >>) eröffnet.

Le Conseil fédéral : Adopte la partie Programme du plan sectoriel des transports

(Conseil fédéral) Lors de sa séance du 20 octobre 2021, le Conseil fédéral a adopté la partie Programme remaniée du plan sectoriel des transports, désormais intitulée « Mobilité et territoire 2050 ». La Confédération y fixe ses objectifs en matière de planification des infrastructures de transport. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Verabschiedet den Teil Programm des Sachplans Verkehr

(Bundesrat) Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 20. Oktober 2021 «Mobilität und Raum 2050» verabschiedet, den überarbeiteten Teil Programm des Sachplans Verkehr. Darin legt der Bund seine Ziele für die Planung von Verkehrsinfrastrukturen fest. (Article en français >>)

Verbund: Ultraschnell-E-Ladezentrum in Nibelungenstadt Pöchlarn eröffnet

(ee-news.ch) Ein Jahr nach dem Spatenstich hat die Fernwärme Genossenschaft Pöchlarn das neue E-Mobility-Zentrum in Pöchlarn eröffnet. Vier Hochleistungsladestationen für Elektroautos in Kombination mit einem Batteriespeicher, einer PV-Anlage und einer Lounge für komfortable Energiepausen sollen den Standort der Nibelungenstadt Pöchlarn zum innovativsten E-Mobility-Ladepark in Niederösterreich machen. Installiert wurden die Ladestationen von der Firma Smartrics, die diese auch betreibt. Verbund hat das Projekt begleitet, vom Batteriespeicher über das intelligente Energiemanagementsystem bis hin zur Vermarktung am Regelenergiemarkt.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 19.10.21: Durchschnitt der Spotpreisein der Woche 41 Base lag in der Schweiz bei 197.82 EUR/MWh

(Elcom) Der Durchschnitt der Spotpreise in Woche 41 Base lag in der Schweiz mit 197.82 EUR/MWh leicht unter den Erwartungen vom Terminmarkt (der Settlementpreis war am 8.10.21 noch bei 204.75 EUR/MWh). Die Woche 41 Base in Deutschland hingegen schloss wegen dem erhöhten Windaufkommen mit 158.13 EUR/MWh deutlich tiefer als erwartet (Settlementpreis vom 8.10.21 lag bei 170 EUR/MWh).

Neue AEE-Animation: Geschäftsmodelle für die kommunale Wärmewende

(AEE) Im Rahmen des Projektes Kommunale Wärmewende hat die deutsche Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) die Animation ‚Geschäftsmodelle für die kommunale Wärmewende‘ veröffentlicht. „Eine klimafreundliche und wirtschaftliche Umstellung des Wärmesektors ist ein wesentlicher Schritt für den Erfolg der Energiewende“, betont Robert Brandt, Geschäftsführer der AEE.

DETEC : Ouvre une procédure de consultation sur les ordonnances sur les exigences relatives à l’efficacité énergétique, sur les installations à basse tension et sur l’aménagement du territoire

(DETEC) Le 11 octobre 2021, le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a ouvert une procédure de consultation relative à la modification de l’ordonnance sur les exigences relatives à l’efficacité énergétique, de l’ordonnance sur les installations à basse tension et de l’ordonnance sur l’aménagement du territoire. La révision concerne la méthode de calcul des différentes catégories d’efficacité énergétique relatives aux voitures de tourisme et la simplification des contrôles techniques concernant la sécurité des installations électriques se situant à l’intérieur d’un bâtiment («installations intérieures»). Elle apporte aussi des précisions concernant la mise en place d’installations solaires hors des zones à bâtir. La procédure de consultation durera jusqu’au 25 janvier 2022. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Eröffnet Vernehmlassung zu Energieeffizienzverordnung, Niederspannungs-Installationsverordnung und Raumplanungsverordnung

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am 11. Oktober 2021 die Vernehmlassung zu Änderungen der Energieeffizienzverordnung, der Niederspannungs-Installationsverordnung und der Raumplanungsverordnung eröffnet. Zum Revisionspaket gehören Anpassungen bei der Berechnungsmethodik der Energieeffizienz-Kategorien von Personenwagen, die Vereinfachung der sicherheitstechnischen Kontrollen älterer Hausinstallationen und Klärungen in Bezug auf Solaranlagen ausserhalb der Bauzonen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 25. Januar 2022. (Texte en français >>)

Dena-Chef Andreas Kuhlmann: Gründe für aktuelle Entwicklungen auf internationalen Energiemärkten sind Cocktail besonderer Art

(Dena) Zu den aktuellen Entwicklungen auf den internationalen Energiemärkten erklärt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (Dena): „Die aktuellen Preisentwicklungen auf den europäischen und internationalen Energiemärkten sind eine schwere Bürde für viele Unternehmen, viele Bürgerinnen und Bürger und auch für die gegenwärtigen politischen Diskussionen. Die Krise ist eine Folge mehrerer Entwicklungen, die nun kumuliert und mit ungewohnter Drastik wirken.

6. Auflage: „Erneuerbare Energien und Klimaschutz,Hintergründe – Techniken und Planung – Ökonomie und Ökologie – Energiewende“vonVolkerQuaschning

(PM) Um die Klimakrise nicht ausser Kontrolle geraten zu lassen, muss unsere Energieversorgung in den nächsten 20 Jahren vollständig auf regenerative Energien umgestellt werden. Doch wie kann das gelingen? Auf solche und andere Fragen rund um erneuerbare Energien und Klimaschutz geht dieses anschaulich aufbereitete Buch ein. Es setzt keine Fachkenntnisse voraus und richtet sich an alle, die sich für das Thema interessieren.

Norwegen: Klimafreund oder Klimasünder? Der Spagat der Öl-Nation Norwegen

(sda/dpa) Wer einmal dort gewesen ist, der wird in Norwegen fast unausweichlich zum Naturliebhaber. Idyllische Fjorde und Berge zieren die langgezogene Westküste, auch die Hauptstadt Oslo ist vom Wasser geprägt. Die Norwegerinnen und Norweger werden von klein auf zu Naturfreunden erzogen und betrachten sich selbst als klima- und umweltbewusst. Auf der anderen Seite begründet sich der Wohlstand ihrer Nation auf den immensen Einnahmen aus dem Export von Erdöl und Erdgas. Eine klimafreundliche Öl-Nation - geht das überhaupt?

Gas-Oil-Pressreview August: Umsatz und Gewinn von Saudi Aramco schnellen in die Höhe – in England führt ein Projekt eine neue Kohlemine für Aufregung

(WS) Ein geheimes Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten soll es erlauben, Erdöl vom persischen Golf nach Europa zu verschiffen, und dabei den Suezkanal zu meiden. Ein Projekt für eine neue Kohlemine in England, sorgt für Aufregung. Und für die Wasserstoffproduktion werden heute immer noch grosse Mengen Erdgas verwendet, sodass sich die Frage stellt, wie klimafreundlich ist Wasserstoff als Energiealternative. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Öl: Ostseepipeline Nord Stream 2 ist fertiggestellt - Zertifizierung durch deutsche Behörden steht aus

(SDA) Die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist nach Angaben des russischen Gaskonzerns Gazprom fertiggestellt. Am Freitagmorgen, den 10.9.21, sei der Bau von Nord Stream 2 abgeschlossen worden, teilte Gazprom-Chef Alexej Miller der Staatsagentur Tass zufolge mit. Am 6. September sei das letzte Rohr verlegt worden, sagte Miller weiter. Danach hätten noch einzelne Abschnitte der Leitung miteinander verbunden werden müssen; diese Arbeiten seien nun abgeschlossen, hiess es. (Siehe auch ee-news.ch vom 7.9.12 )

2. Auflage : "Propagandaschlacht ums Klima" von Michael E. Mann mit Vorwort von Prof. Volker Quaschning - jetzt vorbestellen!

(PM) Der renommierte Klimawissenschaftler Michael E. Mann zeigt, wie die fossile Brennstoffindustrie seit 30 Jahren eine Kampagne führt, um von Schuld und Verantwortung abzulenken und Massnahmen gegen den Klimawandel zu verzögern. In dem Buch präsentiert er seinen Aktionsplan zur Rettung des Planeten.

Neuauflage: "Propagandaschlacht ums Klima" von Michael E. Mann– jetzt vorbestellen

(PM) Der renommierte Klimawissenschaftler Michael E. Mann zeigt, wie die fossile Brennstoffindustrie seit 30 Jahren eine Kampagne führt, um von Schuld und Verantwortung abzulenken und Massnahmen gegen den Klimawandel zu verzögern. In dem Buch präsentiert er seinen Aktionsplan zur Rettung des Planeten.

Gas-Oil-Pressreview August: US-Behörden verschlampten Tests fürhochgiftige Fracking-Chemikalien - Iran nimmt neuen Erdölverladehafen in Jask in Betrieb

(WS) Warum ist die Nord Stream 2 Erdgaspipeline so kontrovers und warum heisst der Sieger Putin? Die US Fracking-Industrie versucht mit reduzierten Förderquoten die Rolle der OPEC zu übernehmen. Gewisse OPEC Mitglieder wollen aufgrund von Unsicherheiten über die Nachfrage nach Erdöl ihre Erdölreserven möglich rasch in Bares umwandeln. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Gas-Oil-Pressreview Juni: Ölpreis steigt – Konzerne machen Gewinne – trotzdem drohen ihnen raue Zeiten

(WS) Trotz des politischen Drucks geht Russland davon aus, dass die Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ostsee im Laufe des Jahres fertiggebaut wird. Dagegen wird die Erdölpipeline Keystone XL, welche die kanadischen Teersandfelder in Alberta mit den Raffinerien an der US-Küste am Golf von Mexiko verbinden sollte, nicht fertiggestellt. Ob China seine ambitiösen Klimaziele erreichen kann, hängt hauptsächlich davon ab, wie der Kohleausstieg gelingt. Obwohl sich Norwegen immer noch als Musterschüler des Pariser Klimaabkommens darstellt, investiert es weiter in die Entwicklung von neuen Erdölfeldern. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Deneff: Dank Reiseführer über 30 Projekte in der Effizienzrepublik Deutschland entdecken

(Deneff) Deutschland ist Heimatland unzähliger klimafreundlicher Innovationen. Um diese für alle Menschen erlebbar zu machen, hat die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (Deneff) einen Reiseführer durch die Effizienzrepublik Deutschland veröffentlicht. Dieser Reiseführer nimmt die Menschen mit an Orte, die beispielhaft sind für das effiziente Deutschland von morgen: Ein Land mit Häusern, Städten und Gemeinden, in denen wir gerne leben, mit smarten, sauberen Unternehmen und einer resilienten Infrastruktur.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert