BAFU: Schweizer Treibhausgasemissionen 2018 nur leicht gesunken – Klimaziel 2020 wird wohl nicht erreicht

(BAFU) Die Treibhausgasemissionen in der Schweiz beliefen sich im Jahr 2018 auf 46.4 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente, rund 1.5 Mio. Tonnen weniger als 2017. Dies geht aus dem jährlich erstellten Treibhausgasinventar des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor. Die Emissionen lagen 2018 insgesamt rund 14% tiefer als im Basisjahr 1990. Die Abnahme im Vergleich zum Vorjahr ist vor allem auf den deutlich tieferen Brennstoffverbrauch in Gebäuden wegen des milden Winters zurückzuführen. Im Verkehr war 2018 kein Rückgang der Emissionen sichtbar. Nach heutiger Einschätzung wird die Schweiz ihr nationales Klimaziel für 2020 von minus 20% Treibhausgasausstoss gegenüber 1990 gesamthaft verfehlen. (Texte en français >>)

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 14.4.2020: Hohe Tagespreisvolatilität in der Schweiz und Deutschland

(Elcom) In der vergangenen Woche waren die Preise in allen drei Ländern auf unterschiedlichem Niveau.

Erneuerbare Energie Österreich: Präsident Peter Püspök scheidet nach fünf Jahren aus

(ee-news.ch) Peter Püspök legt nach fünf Jahren seine ehrenamtliche Funktion als Präsident des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) nieder. Als Grund für sein Ausscheiden gab er Auffassungsunterschiede mit einigen Mitgliedsverbänden zur operativen Arbeitsweise des Verbandes an. Der Vorstand des EEÖ hat die Entscheidung mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Zum neuen EEÖ-Präsidenten wurde Christoph Wagner, Präsident von Kleinwasserkraft Österreich, ernannt.

Privates Ladeinfrastruktur-Potenzial in Deutschland: Urbane Gegenden benötigen beschleunigten Ausbau

(PM) Mit zunehmender Elektrifizierung des Verkehrs wächst auch der Bedarf an privat und öffentlich zugänglichen Ladepunkten. Nach den Ergebnissen einer neuen dena-Studie verfügt Deutschland zwar über ein grosses Potenzial von 8-12 Millionen privaten Ladepunkten in Gebäuden mit einer oder zwei Wohnungen, jedoch nur über ein Potenzial von 0.45-1.8 Millionen privaten Ladepunkten bei Gebäuden mit drei oder mehr Wohnungen.

ETH Zürich: Saubere Luft in der Mongolei dank Erdwärme

(©FW) Weite, leere Landschaften, eine weitgehend unberührte Natur – diese idyllischen Bilder verbindet man hier in Europa gewöhnlich mit der Mongolei. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit, vor allem nicht im Winter. Denn dort, wo die Menschen leben, ist es in dieser Jahreszeit meist alles andere als idyllisch. Dicker, russiger Rauch liegt über den Siedlungen und macht den Menschen das Atmen schwer. Bis zum 80-Fachen des von der Weltgesundheitsorganisation WHO definierten Richtwerts erreicht die Belastung in den Siedlungen.

Axpo: Erwartet deutlich schlechteres Halbjahresergebnis 2019/20 als im Vorjahr

(PM) Axpo erwartet, dass das Unternehmensergebnis im ersten Halbjahr 2019/20 trotz guter operativer Leistung deutlich unter Vorjahr ausfallen wird. Der Grund dafür sind die Verwerfungen der Finanzmärkte im Zuge der Pandemie-Krise im Februar und März 2020.

ZSW: Industrielle Power-to-Gas-Anlage im Megawattmassstab am Hochrhein in Grenzach-Wyhlen arbeitet zuverlässig

(ZSW) Erneuerbarer Wasserstoff kann die Mobilität grüner machen. Dafür müssen jedoch die Kosten sinken. Wie das geht, erproben Energiewirtschaft und Forschung derzeit in einer industriellen Power-to-Gas-Anlage im süddeutschen Grenzach-Wyhlen. Die Megawattanlage ist im April 2020 seit vier Monaten in Betrieb und funktioniert zuverlässig. Auch ein daran angeschlossener Forschungselektrolyseur läuft erfolgreich.

Greenpeace-Studie: Klimafreundliches Corona-Konjunkturprogramm erforderlich - in Österreich können 200‘000 Jobs in Photovoltaik entstehen

(PM) Seit Anfang März 2020 steht ein großer Teil des wirtschaftlichen Lebens in Österreich und vielen anderen Ländern der Welt still. Eine von Greenpeace in Auftrag gegebene Analyse des deutschen Forum ökologisch-soziale Marktwirtschaft (FÖS) zeigt auf, wie kurzfristig notwendige Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit langfristigen Konjunkturpaketen in Österreich neue Jobs schaffen, die soziale Ungleichheit bekämpfen und den Strukturwandel zu einer klimafreundlichen, krisenresistenten Wirtschaft einleiten können.

OFEN : Simon Jungo est le nouveau sous-directeur

(OFEN) Nommé sous-directeur de l'OFEN par le Département fédéral de l'environnement, des transports, de l'énergie et de la communication DETEC, Simon Jungo succède à Marc Kenzelmann, qui quittera l'OFEN fin juin 2020 après environ sept ans d'activité pour reprendre le poste de directeur de l'Inspection fédérale de la sécurité nucléaire (IFSN). (Text auf Deutsch >>)

BFE: Simon Jungo wird neuer Vizedirektor

(BFE) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK hat Simon Jungo zum Vizedirektor des Bundesamts für Energie (BFE) ernannt. Er folgt auf Marc Kenzelmann, der das BFE nach rund siebenjähriger Tätigkeit Ende Juni 2020 verlassen und sein neues Amt als Direktor des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI antreten wird. (Texte en français >>)

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 14.4.20: Milde Temperaturen und Corona-Massnahmen wirken sich auf Frontmonat aus

(Elcom) In der kurzen Osterwoche war wenig Bewegung am langen Ende beobachtbar. Der Frontmonat hingegen gab in der Schweiz am stärksten nach. Milde Temperaturen und die weitere Verlängerung der Corona-Massnahmen in verschiedenen europäischen Ländern wirkten sich insbesondere auf den Frontmonat aus.

Has-to-be und EV Box: Gehen Roaming-Partnerschaft für die Vernetzung europäischer Ladeinfrastruktur ein

(ee-news.ch) Das österreichische Unternehmen has·to·be, dessen Software die Verwaltung von Ladestationen übernimmt, und der niederländische Anbieter von E-Mobilitätslösungen EV Box spannen bei der Vernetzung der europäischen Ladeinfrastruktur zusammen. Nach Unternehmensangaben wächst das für Mobilitätsserviceprovider von has·to·be verfügbare öffentlich zugängliche Ladenetzwerk durch die Anbindung an EV Box um 20‘000 zusätzliche Ladepunkte in Europa.

Klage gegen den Bau der Anschlussleitung für Nord Stream 2: Behörden haben Notwendigkeit der Mega-Pipeline nicht geprüft, Baustopp gefordert

(DUH) Am Donnerstag, den 12. März 2020, verhandelt das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg über eine Klage gegen die Erdgas-Pipeline Eugal, die landseitige Anbindung der umstrittenen Erdgasleitung Nord Stream 2. Die Klage gegen Eugal führt der Berliner Journalist Malte Heynen, Eigentümer eines Ackers in Brandenburg, durch den die Pipeline verlegt werden soll, mit Hilfe des Umwelt-Rechtsanwalts Thorsten Deppner aus Berlin. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) unterstützt die Klage mit Recherchen, gefördert wird sie von ClientEarth.

Faktor Verlag Neuerscheinung: «Energetische Betriebsoptimierung – Gebäude effizienter betreiben»

(PM) Viele Gebäude brauchen im Betrieb mehr Energie als nötig. Die Gründe dafür sind vielfältig: Oft wurden die gebäudetechnischen Anlagen nach der Inbetriebnahme nicht optimiert, manchmal haben sich die Anforderungen der Nutzenden oder der Prozesse verändert.

Finanzen: Grünes Geld 2020 - das Standardwerk jetzt in aktualisierter und erweiterter Auflage!

(PM) Geldanlagen liegen im Trend, immer mehr Menschen wollen wissen, wo und wie ihr Geld eingesetzt wird. Doch unabhängige Informationen über sinnvolle und profitable Investmentmöglichkeiten sind rar. Abhilfe leistet hier das Handbuch Grünes Geld. Es bietet seit 1990 einen umfassenden Überblick (mit Tabellen, Kontaktdaten und  mehr als 1500 Registereinträgen) über

Neuerscheinung: Fachbuch «Neubau– Energieeffizientes Bauen»

(PM) Die Publikation «Neubau – Energieeffizientes Bauen» ist Teil der Faktor-Fachbuchreihe «Nachhaltiges Bauen und Erneuern». Mittlerweile ist das Wissen zum energieeffizienten Bauen nicht zuletzt durch die schnelle Entwicklung neuer Techniken unüberschaubar geworden. Genau wegen der Fülle an Material braucht es dieses Buch. Es streicht das Wesentliche heraus und ordnet das Know-how, die Techniken und die Tools in ihrer Bedeutung ein.

Neuerscheinung: Fachbuch «Neubau– Energieeffizientes Bauen»

(PM) Die Publikation «Neubau – Energieeffizientes Bauen» ist Teil der Faktor-Fachbuchreihe «Nachhaltiges Bauen und Erneuern». Mittlerweile ist das Wissen zum energieeffizienten Bauen nicht zuletzt durch die schnelle Entwicklung neuer Techniken unüberschaubar geworden. Genau wegen der Fülle an Material braucht es dieses Buch. Es streicht das Wesentliche heraus und ordnet das Know-how, die Techniken und die Tools in ihrer Bedeutung ein.

Würth Elektronik Fachbuch: Trilogie der Induktiven Bauelemente – 5. Auflage

(PM) Würth Elektronik veröffentlicht die fünfte Neuauflage des beliebten Fachbuchs „Trilogie der Induktiven Bauelemente“. Der Schwerpunkt des praxisorientierten Werks liegt auf Applikationsschaltungen und der Auswahl von passiven Bauelementen sowie Layoutempfehlungen unter Berücksichtigung von EMV-Gesichtspunkten.

Gas-Oil-Nuclear and Climate-Pressreview Oktober: Fossilen Energienwerden weltweit jährlich mit über 400 Mrd. US-Dollar subventioniert

(WS) Interessieren Sie sich dafür, was die englisch- und deutschsprachige Presse insbesondere über Erdöl, Gas und Kohle schreibt? Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz erstellt für uns monatlich eine Press Review der wichtigsten Artikel zu diesen Themen. Exxon, zum Beispiel, wusste bereits 1982 wie viel CO2 sich 2019 in der Atmosphäre befinden würde. Nach vier Jahren Voruntersuchungen beginnt das Gerichtsverfahren von New York gegen ExxonMobil betreffend Irreführung der Investoren bezüglich der Finanzrisiken verursacht durch den Klimawandel.

Faktor Verlag: Neuerscheinung «Licht im Haus – Energieeffiziente Beleuchtung»

(PM) Die vorliegende, vollständig überarbeitete und aktualisierte Fassung des Fachbuchs «Licht im Haus» zeigt den neuesten Stand dieser Entwicklungen auf und thematisiert wirtschaftliche Kombinationen von vorbildlicher Lichtqualität und hoher Energieeffizienz.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert