EEÖ: Lasst den Klimaschutz und die Erneuerbaren nicht in der Luft hängen – was bei Corona möglich war, muss auch für Klimaschutz möglich sein

(EEÖ) Am 17. Juni machten die Erneuerbaren-Verbände Österreichs gemeinsam mit dem Klimavolksbegehren und Global 2000 darauf aufmerksam, dass der Beschluss des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG) längst überfällig ist. „Ein Schulterschluss und breiter Konsens war bei der Corona-Gesetzgebung in kurzer Zeit möglich. Diesen Willen zur Umsetzung fordern wir jetzt auch für den Klimaschutz ein“, bemerkt Martina Prechtl-Grundnig, Geschäftsführerin des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ).

Repower-Manager: Wird Schweizer Handelskammer-Präsident in Italien

(SDA) Der Leiter von Repower Italien, Fabio Bocchiola, ist zum Präsidenten der Schweizerischen Handelskammer in Italien gewählt worden. Die "Swiss Chamber" wählte das Mitglied der Repower-Geschäftsleitung am Donnerstag an ihre Spitze, wie das Bündner Energieunternehmen am Freitag mitteilte.

Umweltfreundliche Digitalisierung: Deutsches Umweltministerium treibt Entwicklung des digitalen Produktpasses für E-Fahrzeug-Batterien voran

(PM) Das deutsche Bundesumweltministerium fördert die Entwicklung eines digitalen Produktpasses für Batterien in Elektrofahrzeugen. Digitale Produktpässe sollen dazu beitragen, den Materialverbrauch von Produkten für alle Akteure in der Produktions- und Lieferkette – vom Hersteller bis zu Verbraucher*innen – offen zu legen. In einem dreitägigen interdisziplinären Workshop entwickeln Fachleute aus der Batterieindustrie, Wissenschaft, der Europäischen Kommission und des BMU seit dem 16. Juni konzeptionelle Prototypen für diese Produktpässe.

Nationalrat: Will Förderlücke bei erneuerbaren Energien schliessen – gegen den Willen des Bundesrats

(SDA) Der Nationalrat will neue Windenergie-, Kleinwasserkraft-, Biogas-, Geothermie- und Fotovoltaikanlagen ab 2023 mit einmaligen Investitionsbeiträgen fördern. Er hat am 16.6.21 eine entsprechende Vorlage gutgeheissen. Es handelt sich um eine Übergangslösung. Nun geht die Vorlage an den Ständerat.

BKW: Ngworx AG soll IT-Kompetenzen stärlem - Netzwerk- und Security-Spezialistin stösst zu BKW Building Solutions

(ee-news.ch) 2013 in Zürich gegründet, bietet das IT-Unternehmen Ngworx AG Netzwerkberatung, Engineering und Integrationsdienstleistungen primär für Geschäftskunden in der ganzen Schweiz und in Europa an. Es verfügt insbesondere über Praxiserfahrung und an Know-how im Netzwerk- und Security-Bereich. Mit der Übernahme der Ngworx will BKW Building Solutions gemäss eigenen Angaben ihre Kompetenzen in diesen beiden Schlüsselbereichen wesentlich stärken.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 15.6.21: Strompreise steigen weiter getrieben von steigenden Kohle-, Gas- als auch CO2-Preisen

(Elcom) Die Preise stiegen vergangene Woche an, wobei der Anstieg am kürzeren Ende stärker ausfiel als beim Frontjahr. Preistreibend waren alle Commodities, sowohl Kohle-, Gas- als auch CO2-Preise notierten höher als vor einer Woche.

The smarter E-, Intersolar- und EES-Award 2021: Finalisten punkten mit intelligenten und innovativen Produkten und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette

(ee-news.ch) Innovationen sind entscheidend, um eine Branche weiter voranzubringen. Seit 2014 werden deshalb Unternehmen für ihre zukunftsweisenden Lösungen und Projekte mit dem The smarter E-, Intersolar- und EES-Award, ausgezeichnet. Die diesjährige Preisverleihung des ees, Intersolar und The smarter E Award findet am 21. Juli 2021 digital im Rahmen der The smarter E Industry Days statt. Ob umweltfreundliche Batteriezellen, intelligente Transport- und Softwarelösungen oder die Modularisierung der Komponenten, die Innovationen der Unternehmen verdeutlichen die Trends der Branche und umfassen die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie- und Energiespeichertechnologien.

Japan: Will seine Geothermieanlagen bis 2030 verdoppeln

(PM) Um seine Klimaziele zu erreichen, setzt Japan auf den massiven Ausbau der Geothermie. Bis 2030 soll der Treibhausgasausstoss um 46 % im Vergleich zum Niveau von 2013 reduziert werden. Umweltminister Shinjiro Koizumi kündigte an, dass das Ministerium die Führung übernehmen werde, um die Entwicklung der Geothermie zu beschleunigen. Geothermie spielt eine zentrale Rolle in der Umsetzung von Japans Klimazielen. Konkrete Massnahmen wurden diesen Monat bei einer Sitzung des Kabinettsbüros vorgestellt. Der Minister für Verwaltungsreform Taro Kono hat das Ziel angekündigt, Japans Geothermieanlagen bis 2030 zu verdoppeln. Günstige Einspeisungstarife und die Förderung erneuerbarer Energien sollen zu einer wachsenden Zahl von Geothermieprojekten führen.

Sanierungsprozesse der Zukunft gestalten: Energiesprong-Initiative sucht beste Ideen und Köpfe für Innovation Wave

(Dena) Mit den verschärften deutschen Klimaschutzzielen steigt auch der Innovationsdruck auf die Baubranche, Sanierungsprozesse und Fertigung neu zu denken. Bis spätestens 2050 müssen rund drei Viertel der rund 22 Millionen Gebäude in Deutschland klimaneutral saniert werden. Das sind rund 2500 Gebäude – jeden Tag. „Für eine breit angelegte Renovation Wave brauchen wir dringend eine Innovation Wave. Die kann und muss jetzt in der Baubranche starten. Denn ohne neue Klimaschutzinnovationen wie serielles Sanieren sind die ambitionierten Ziele nicht zu erreichen“, verdeutlicht Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (Dena), die Lage.

Energiewende: Bundesrat lehnt Übergangslösung für Einspeisevergütung ab

(SDA) Der Bundesrat lehnte am 2.6.21 eine Vorlage der Energiekommission des Nationalrats (Urek-N) ab, mit der erneuerbare Energien auch nach dem Auslaufen der Einspeisevergütung Ende 2022 vom Bund gefördert werden sollen. Diese Übergangslösung reiche nicht aus, argumentiert er.

Deneff: Dank Reiseführer über 30 Projekte in der Effizienzrepublik Deutschland entdecken

(Deneff) Deutschland ist Heimatland unzähliger klimafreundlicher Innovationen. Um diese für alle Menschen erlebbar zu machen, hat die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (Deneff) einen Reiseführer durch die Effizienzrepublik Deutschland veröffentlicht. Dieser Reiseführer nimmt die Menschen mit an Orte, die beispielhaft sind für das effiziente Deutschland von morgen: Ein Land mit Häusern, Städten und Gemeinden, in denen wir gerne leben, mit smarten, sauberen Unternehmen und einer resilienten Infrastruktur.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 15.6.21: Konstante Stundenpreise und steigende Wochenkontrakte

(Elcom) Die Stundenpreise bewegten sich bis am Freitag auf konstant hohem Niveau. Dies war vor allem durch die ausserordentlich tiefe Windeinspeisung in Deutschland bedingt.

Axpo : Arenoué avec les profits au 1er semestre 2021/21

(SDA) Tirant profit de la bonne tenue des marchés financiers, notamment, Axpo a renoué avec les chiffres noirs au 1er semestre de son exercice décalé 2020/21, clos fin mars. Etoffant aussi ses revenus, l'énergéticien argovien a dégagé un bénéfice de 781 millions de francs, contre une perte de 24 millions un an auparavant. (Text auf Deutsch >>)

Axpo: Schreibt im Halbjahr sehr hohen Gewinn– auch dank steigender Strompreise

(SDA) Höhere Strompreise, eine einmalige Zahlung zum Stromnetz und ein stark verbessertes Finanzergebnis haben den Gewinn der Axpo im ersten Halbjahr 2020/21 in die Höhe schnellen lassen. Zugleich hat die Gruppe weiter in die Stromproduktion der Zukunft investiert. (Texte en français >>)

Ewe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 mit Kurs auf Klimaneutralität –Joint Venture mit Aloys-Wobben-Stiftung (Enercon) soll CO2-Emissionen weiter senken

(ee-news.ch) Ewe hat das Geschäftsjahr 2020 innerhalb der Prognoseerwartung abgeschlossen: Der Umsatz blieb mit 5642.6 Millionen Euro (Vorjahr: 5659.3 Mio. Euro) stabil auf dem Niveau von 2019. Das Operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (OEBIT) – die wesentliche Kennzahl für die operative Geschäftstätigkeit – lag mit 442.0 Millionen Euro mit einem Rückgang von 3.0 Prozent leicht unter dem Ergebnis des vorherigen Geschäftsjahres (455.9 Millionen Euro). Das Konzernperiodenergebnis hat sich aufgrund von Sondereffekten mit 293.9 Millionen Euro im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt (127.5 Millionen Euro), die Investitionen stiegen um 11.8 Prozent von 58.,4 Millionen Euro auf 656.7 Millionen Euro.

Deutschland: Ungebremster Klimawandel würde Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen stark ansteigen lassen

(PM) Bei einem ungebremsten Klimawandel würden die Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen im gesamten deutschen Bundesgebiet künftig stark ansteigen. Das zeigen die Ergebnisse der Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) des Bundes, die am 14. Juni vom deutschen Umweltministerium und Umweltbundesamt vorgestellt wurde. Die Schäden wirken sich dabei wie bei einem Dominoeffekt von bereits heute stark belasteten Ökosystemen wie Böden, Wäldern und Gewässern hin zum Menschen und seiner Gesundheit aus.

VSB Gruppe: Frédéric Lanoë übernimmt Geschäftsführung

(ee-news.ch) VSB, der international tätige Projektentwickler für Windenergie und Photovoltaik, stellt sich personell neu auf: Seit 1. Juni 2021 führt Frédéric Lanoë, der international erfahrene Manager aus dem erneuerbare Energien-Bereich, das Unternehmen als CEO.

Exportinitiative Energie: In Australien könnte Kapazität der Energiespeicher bis 2030 um fast 13 GW steigen

(©EE) Die Kapazität der Energiespeicher in Australien wird von derzeit 500 MW auf mehr als 12.8 GW im Jahr 2030 steigen. Das ist das Ergebnis eines Berichts des Forschungs- und Beratungsunternehmens IHS Markit. Demnach könnte die Kapazität der australischen Speicheranlagen bis zum Jahr 2030 sieben Prozent der weltweiten Kapazität ausmachen. Derzeit beträgt dieser Anteil weniger als drei Prozent. Hersteller von Energiespeichern könnten also von einer steigenden Nachfrage nach ihren Produkten in Australien profitieren.

EEX: Neuer EEX-Börsenrat gewählt

(PM) Am 4. Juni 2021 haben die zum Handel an der European Energy Exchange (EEX) zugelassenen Unternehmen turnusmässig einen neuen Börsenrat gewählt. Unter anderem bestellt und überwacht der Börsenrat die Börsengeschäftsführung, verabschiedet das Regelwerk der Börse sowie dessen Änderungen und ist in alle wesentlichen Entscheidungen zur Weiterentwicklung der Börse eingebunden.

Copernicus: Meeresspiegel steigt schneller aufgrund zunehmender Erwärmung von Ozean

(WMO) Die Copernicus-Daten zeigen, dass der Meeresspiegel zunehmend in einer beschleunigten Rate steigt und der Ozean sich weiter Jahr für Jahr von der Oberfläche bis hinunter zu tieferen Meeresebenen erwärmt. Rund 40 % des gegenwärtigen Anstiegs des Meeresspiegels können auf erhöhte Meerestemperaturen zurückgeführt werden. Der Ozean absorbiert fast 90 % der überschüssigen, menschengemachten Wärme, die sich im Umweltsystem der Erde sammelt.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert