Neues Stelleangebot
X
Leitender Monteur PV

Rohölpreis: Sorte Brent auf höchstem Stand seit 2014

(SDA) Der Rohölpreis hat am Dienstag seinen höchsten Stand seit mehr als sieben Jahren erreicht.

Gas-Oil-Pressreview Dezember: Erdölindustrie verursacht rund 5000 Fälle von Umweltverschmutzung im Niger Delta – Russlands konventionellen Erdölvorräte gehen langsam zu Ende

Die Umweltverschmutzung durch die Erdölindustrie im Niger Delta von Nigeria ist und bleibt ein Problem. So wurden allein in den letzten sechs Jahren ungefähr 5000 Zwischenfälle dokumentiert. In Russland die einfach zugänglichen konventionellen Erdölvorräte langsam zu Ende…. Ein Wirbelsturm vor der Küste von Louisiana wurden bestehende Bohrungen aufgegeben aber Aufgrund von unsachgemässer Versiegelung, fliess seit 17 Jahren Erdöl in den Golf von Mexiko. Und die globalen Erdöl- und Erdgas-Funde liegen 2021 auf einem 75-Jahre Tief. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Russland: Stoppt erneut Gas-Lieferung über Jamal-Pipeline

(SDA) Russland hat am Dienstag erneut die Erdgas-Lieferung über die russisch-europäische Pipeline Jamal-Europa gestoppt. Wie bereits an neun Tagen Anfang November, wurde an der Verdichterstation Mallnow (Brandenburg) seit dem Morgen Gas in die entgegengesetzte Richtung nach Polen gepumpt. Die Liefermenge war bereits in den drei Tagen zuvor deutlich reduziert worden, wie aus im Internet veröffentlichten Daten des Gasnetzbetreibers Gascade hervorgeht.

Gas-Oil-Pressreview November: Die Betreiberfirma von Nord Stream 2 sitzt in der Schweiz – USA, China, Indien, Japan und Süd-Korea wollen alle Erdöl aus ihren strategischen Reserven anzapfen

(WS) Ausgerechnet Al Jazeera macht darauf aufmerksam, dass Betreiberfirma von Stream 2, die auf das ok der deutschen Behörden warten, in der Schweiz domiziliert ist. Doch sie müsste unter deutschem Gesetz registriert sein, um zertifiziert zu werden. Die OPEC+ bleibt bei ihrem Plan, die Erdölförderung um lediglich 400‘000 Fass pro Tag zu erhöhen, The Economist erklärt warum. Unterdessen erwägen die USA, China, Indien, Japan und Süd-Korea zusätzliches Erdöl aus ihren eigenen strategischen Reserven anzapfen. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Conseil fédéral : Met en vigueur l’ordonnance sur le CO2 révisée

Le Conseil fédéral a décidé d’adapter les prescriptions en matière d’émission de CO2 applicables aux voitures de tourisme ainsi qu’aux voitures de livraison et aux tracteurs à sellette légers. Dorénavant, en cas de dépassement des valeurs cibles concernant les émissions de CO2, les importateurs de véhicules devront aussi payer des sanctions pour les véhicules importés les plus nocifs pour le climat. Lors de sa séance du 24 novembre 2021, le Conseil fédéral a adopté l’ordonnance sur le CO2 révisée, dont la mise en vigueur est prévue au 1er janvier 2022. La révision de cette ordonnance comporte aussi une modification de l’ordonnance sur la réduction des risques liés aux produits chimiques. Les entreprises du secteur chimique seront désormais tenues d’éviter les émissions de protoxyde d’azote. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Setzt revidierte CO2-Verordnung in Kraft

Der Bundesrat hat entschieden, die Emissionsvorschriften für Personenwagen, Lieferwagen und leichte Sattelschlepper anzupassen. Neu müssen die Autoimporteure auch für die klimaschädlichsten Fahrzeuge Sanktionen bezahlen, wenn sie die CO2-Zielwerte verfehlen. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 24. November 2021 die entsprechende CO2-Verordnung überarbeitet und per 1. Januar 2022 in Kraft gesetzt. Im Zuge der Revision der Verordnung wird auch die Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung revidiert. Neu müssen Chemieunternehmen Lachgas-Emissionen vermeiden. (Texte en français >>)

Nord Stream 2: Polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hofft auf Kurswechsel der neuen deutschen Bundesregierung

(SDA) Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hofft, dass die neue deutsche Bundesregierung einen Kurswechsel im Streit um die Gas-Pipeline Nord Stream 2 vollzieht. "Ich würde erwarten, dass die neue deutsche Regierung alles tut, um zu verhindern, dass Nord Stream 2 ein Instrument im Arsenal von Präsident Putin wird", sagte er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Die Pipeline könne genutzt werden, um die Ukraine und Moldau zu erpressen. "Es ist auch ein Instrument zur Manipulation von Energiepreisen", betonte der polnische Regierungschef.

Gas-Oil-Pressreview Oktober: Auch Putin wurde vom rasanten Erdgas-Preisanstieg überrascht

(WS) Die Lieferprobleme beim Erdgas seien vor Allem auf den Umstieg von Kohle auf Erdgas bei der Elektrizitätsproduktion zurückzuführen, schreibt The New York Times. Sie schreibt auch, sogar Putin sei vom rasanten Preisanstieg von Erdgas überrascht gewesen. The Economist schreibt, die stark steigenden Energiekosten könnten die wirtschaftliche Erholung nach der Pandemie empfindlich stören. Al Jazeera berichtet über die australische Regierung, die kurz vor der Klimakonferenz in Glasgow ihr „Net-Zero“-Ziel für 2050 ankündigte, jedoch weiter am Kohleabbau festhält. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Ungarn: Führt amtlichen Höchstpreis für Benzin ein

(SDA) Angesichts steigender Treibstoffpreise setzt Ungarns Regierung den Höchstpreis für Benzin amtlich fest. Ein Liter Super (95 Oktan) sowie ein Liter Diesel dürfen ab 15. November jeweils maximal 480 Forint (1,39 Franken) kosten.

Report: Kein Abwärtstrend beim globalen Treibhausgasausstoss

(SDA) Elf Jahre könnte die Welt noch leben wie bisher, dann wäre das gesamte Budget an Kohlendioxidemissionen aufgebraucht, wenn die Erwärmung auf 1.5 Grad begrenzt werden soll. Ist die Welt aufgewacht? Der neueste Trend beim Treibhausgasausstoss ist alarmierend.

Norwegen: Klimafreund oder Klimasünder? Der Spagat der Öl-Nation Norwegen

(sda/dpa) Wer einmal dort gewesen ist, der wird in Norwegen fast unausweichlich zum Naturliebhaber. Idyllische Fjorde und Berge zieren die langgezogene Westküste, auch die Hauptstadt Oslo ist vom Wasser geprägt. Die Norwegerinnen und Norweger werden von klein auf zu Naturfreunden erzogen und betrachten sich selbst als klima- und umweltbewusst. Auf der anderen Seite begründet sich der Wohlstand ihrer Nation auf den immensen Einnahmen aus dem Export von Erdöl und Erdgas. Eine klimafreundliche Öl-Nation - geht das überhaupt?

Gas-Oil-Pressreview August: Umsatz und Gewinn von Saudi Aramco schnellen in die Höhe – in England führt ein Projekt eine neue Kohlemine für Aufregung

(WS) Ein geheimes Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten soll es erlauben, Erdöl vom persischen Golf nach Europa zu verschiffen, und dabei den Suezkanal zu meiden. Ein Projekt für eine neue Kohlemine in England, sorgt für Aufregung. Und für die Wasserstoffproduktion werden heute immer noch grosse Mengen Erdgas verwendet, sodass sich die Frage stellt, wie klimafreundlich ist Wasserstoff als Energiealternative. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Öl: Ostseepipeline Nord Stream 2 ist fertiggestellt - Zertifizierung durch deutsche Behörden steht aus

(SDA) Die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist nach Angaben des russischen Gaskonzerns Gazprom fertiggestellt. Am Freitagmorgen, den 10.9.21, sei der Bau von Nord Stream 2 abgeschlossen worden, teilte Gazprom-Chef Alexej Miller der Staatsagentur Tass zufolge mit. Am 6. September sei das letzte Rohr verlegt worden, sagte Miller weiter. Danach hätten noch einzelne Abschnitte der Leitung miteinander verbunden werden müssen; diese Arbeiten seien nun abgeschlossen, hiess es. (Siehe auch ee-news.ch vom 7.9.12 )

Gas-Oil-Pressreview August: US-Behörden verschlampten Tests fürhochgiftige Fracking-Chemikalien - Iran nimmt neuen Erdölverladehafen in Jask in Betrieb

(WS) Warum ist die Nord Stream 2 Erdgaspipeline so kontrovers und warum heisst der Sieger Putin? Die US Fracking-Industrie versucht mit reduzierten Förderquoten die Rolle der OPEC zu übernehmen. Gewisse OPEC Mitglieder wollen aufgrund von Unsicherheiten über die Nachfrage nach Erdöl ihre Erdölreserven möglich rasch in Bares umwandeln. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Gas-Oil-Pressreview Juni: Ölpreis steigt – Konzerne machen Gewinne – trotzdem drohen ihnen raue Zeiten

(WS) Trotz des politischen Drucks geht Russland davon aus, dass die Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ostsee im Laufe des Jahres fertiggebaut wird. Dagegen wird die Erdölpipeline Keystone XL, welche die kanadischen Teersandfelder in Alberta mit den Raffinerien an der US-Küste am Golf von Mexiko verbinden sollte, nicht fertiggestellt. Ob China seine ambitiösen Klimaziele erreichen kann, hängt hauptsächlich davon ab, wie der Kohleausstieg gelingt. Obwohl sich Norwegen immer noch als Musterschüler des Pariser Klimaabkommens darstellt, investiert es weiter in die Entwicklung von neuen Erdölfeldern. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Gas-Oil-Pressreview Mai: Venezuelas Ölförderung sank von über 3 Mio. Fass auf 0.5 Mio. – Holcim gehört zu den grössten weltweiten Klimasündern und Umweltaktivisten werden in den Exxon Mobil-Vorstand gewählt

(WS) Schweizer Weltmarktführer Holcim verspricht eine CO2-neutrale Betonproduktion bis 2050. Die G7 wollen die staatliche Finanzierung von herkömmlichen Kohlekraftwerken bis Ende dieses Jahres zu beenden. IEA ihrerseits fordert, dass ab sofort keine neuen Erdöl- und Erdgasvorkommen erschlossen werden, und keine neuen Kohleminen errichtet oder bestehende ausgebaut werden. Und viele der grossen Erdölnationen versuchen so viel Erdöl wie möglich zu fördern, solange noch eine Nachfrage besteht. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Gas-Oil-Pressreview Januar: Von den schlechten Jobaussichten in der Erdölbranche und Bidens Bemühungen Erdöl- und Erdgas -Bohrungen auf staatlichem Land zu verbieten

(WS) Ein US-Gericht hat einen Antrag der Trump-Regierung auf Lockerung der Restriktionen von Treibhausgasemissionen zurückgewiesen. Und die Berufsaussichten im Erdölsektor, die schon vor der Pandemie nicht mehr rosig waren, werden nun mit der aktuellen Krise der Erdölindustrie erst recht in Frage gestellt. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Gas-Oil-Pressreview Dezember: Alberta wendet sich von der Teersand-Industrie ab und The Economist fragt sich, ob Exxon Mobil in der neuen Energiewelt überleben wird

(WS) "Wäre es angesichts des Rückgangs der Kohlenachfrage nicht angebracht, der Kohle den endgültigen Todesstoss zu geben?" fragt The Economist. Australien sieht sich mit Ende des Kohlezeitalters konfrontiert und die Erdölindustrie musste weltweit etwa US$ 145 Milliarden abschreiben. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz. Zum Beispiel auch über den New York Pensionskassen Fond, der mit US$ 226 Milliarden weltweit grösste und einflussreichste bei Investoren, der sich überlegt, die Investitionen in fossile Energien abzustossen.

Gas-Oil-Pressreview November: Wann werden Wind- und Solarenergie endlich die Gaskraftwerke in den USA ablösen?

(WS) In Kanada sind auf 250‘000 Erdöl- und Erdgas-Bohrlöcher etwa 100‘000 provisorisch stillgelegt, aber nicht fachgerecht versiegelt worden. In Norwegen dürfen Umweltschutzorganisationen neu gegen die Vergabe von Bohrlizenzen in der Arktis klagen. Und die noch waltende US-Regierung versucht in letzter Minute die Erdölkonzessionen im arktischen Reservat von Alaska zu verkaufen. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz. Zum Beispiel auch über Abschreibungen in Milliardenhöhe auf „Tight Oil“ (Schieferöl), „LNG“ (liquefied natural gas) der „Supermajors“ der Erdölbranche.

Saudi Aramco: Gewinn bricht wegen Corona-Pandemie um über 40 % ein

(SDA) Aufgrund niedrigerer Rohölpreise und geringerer Absatzmengen infolge der Corona-Pandemie hat der weltgrösste Ölkonzern Saudi Aramco im dritten Quartal einen Gewinneinbruch verzeichnet. Der Nettogewinn schrumpfte um 44.6 Prozent auf 44.21 Milliarden Rial (10.8 Mrd Franken).

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert