Deutschland: Bundesverband Windenergie präsentiert neue Flächenstudie - Die Zeit der Ausreden ist vorbei!

(BWE) Der deutsche Bundesverband WindEnergie BWE e.V. hat seine Studie zur Ermittlung der Flächenpotenziale in Deutschland für die Windenergie an Land aus dem Jahr 2011 aktualisiert. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IEE sowie dem Umweltplanungsbüro Bosch & Partner zeigt der BWE anhand einer bundesweiten Raumbewertung auf, dass über alle 16 Bundesländer hinweg bei konsequenter Ausweisung ausreichend Flächen verfügbar sind, um das Mindestziel von 2 Prozent der Bundesfläche für die Windenergie zu erreichen.

Rwe: Schliesst polnischen 16.8-MW-Windpark Rozdrażew ans Netz an

(ee-news.ch) Rwe hat den Betrieb des Onshore-Windparks Rozdrażew mit einer Kapazität von 16.8 Megawatt (MW) vollständig aufgenommen. Nach 14 Monaten Bauzeit erzeugen nun sieben Turbinen ausreichend Grünstrom, um den Bedarf von mehr als 27‘000 polnischen Haushalten zu decken. Laut Unternehmensangaben ist Rozdrażew bereits der 16. Windpark von Rwe in Polen – das Unternehmen verfüge in Polen über eine installierte Leistung von insgesamt 410 MW.

Exportinitiative Energie: Norwegen plant Ausbau der Offshore-Windkraft auf 30 GW

(©EE) Die norwegische Regierung will die Kapazität der Offshore-Windkraft des Landes bis zum Jahr 2040 auf 30 GW ausweiten und dazu geeignete Gebiete in der Norwegischen See ausweisen. Einen entsprechenden Investitionsplan hat die Regierung jüngst veröffentlicht. Danach soll zukünftig etwa ein Prozent der norwegischen Meeresfläche für Offshore-Windkraft reserviert sein.

Siemens Energy: Will Siemens Gamesa für 4 Milliarden Euro komplett übernehmen – Delisting von der Börse geplant

(ee-news.ch) Siemens Energy hat am 21.5.2022 ein freiwilliges Kaufangebot für alle ausstehenden Aktien an seiner spanischen Windkraft-Tochter Siemens Gamesa bekannt gegeben, d. h. rund 32.9 Prozent des Grundkapitals der Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A., die noch nicht von Siemens Energy gehalten werden. Den Minderheitsaktionären an Siemens Gamesa soll ein Preis von 18.05 € pro Aktie angeboten werden, das entspricht vier Milliarden Euro für die Komplettübernahme der spanischen Tochter. Nach erfolgreichem Vollzug der Transaktion will Siemens Energy das Unternehmen von den spanischen Wertpapierbörsen nehmen (Delisting). Derzeit wird Siemens Gamesa als Mitglied des spanischen Ibex-35-Index gehandelt. Die Transaktion soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 vollzogen werden.

Personeller Wechsel bei der Pne-Gruppe: Jan Messer wird zum Geschäftsführer der Wkn bestellt

(ee-news.ch) Pne, Projektierer von Windparks an Land und auf See, hat Jan Messer zum 01. Juni 2022 zum neuen Geschäftsführer der 100-prozentigen Tochterfirma Wkn bestellt, die ebenfalls im Windenergiegeschäft tätig ist. Bis zum Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers Gabriel Meurer, der am 30. September 2022 in den Ruhestand geht, werden beide gemeinsam mit Roland Stanze die Wkn gleichberechtigt leiten.

Max-Planck-Institut: Können Zugvögel und Windräder miteinander koexistieren?

(PM) Energie aus Wind und Sonne ist der Schlüssel im Kampf gegen die Klimakrise. Doch Vögel und andere fliegende Tiere können mit den Rotorblättern der Windräder kollidieren und sterben. Ist die Windkraft dann als Eckpfeiler einer globalen Politik für saubere Energie überhaupt geeignet? Forschende des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Konstanz und der University of East Anglia in England haben nun in zwei Studien detaillierte GPS-Daten zum Flugverhalten von Vogelarten geliefert, die immer wieder mit Windrädern kollidieren.

Vsb-Gruppe: Investiert in Polen in Hybridprojekt aus Windenergie und Photovoltaik mit bis zu 170 MW

(ee-news.ch) Die Vsb Holding übernimmt zu 100 % die Rechte an einem kombinierten Windenergie- und Photovoltaikprojekt in der Woiwodschaft Niederschlesien. Der Hybridpark bietet Potenzial für bis zu zehn Windenergieanlagen der 7-MW-Klasse und einen Solarpark mit einer Dimension von bis zu 100 MW. Vsb hat die Rechte an dem vorentwickelten Projekt auf einer Fläche von rund 120 Hektar erworben. Zusammen mit einem externen Partner soll der Wind- und Photovoltaikpark nun bis zur Baureife gebracht werden. Das Projekt soll bis Ende 2023 baureif sein.

Energiequelle und Windstrom: Nehmen gemeinsam Windpark Bourbriac in Frankreich in Betrieb

(ee-news.ch) Im französischen Bourbriac, nordwestlich in der Bretagne gelegen, hat die französische Energiequelle-Tochter P&T Technologie gemeinsam mit Windstrom France einen Windpark mit drei Nordex Anlagen in Betrieb genommen. Die Anlagen des Typs N117 haben eine Leistung von 3 MW und sollen zukünftig rund 6000 Haushalte versorgen. Das Projekt wurde gemeinsam mit Windstrom France entwickelt und hat im Juli 2019 die Genehmigung erhalten.

Siemens Gamesa und Schleswig-Holstein Wind: Treiben gemeinsam eine Vielzahl von Windenergie-Projekten voran

(ee-news.ch) Die sieben Anlagen vom Typ SG 6.6-155 für den Windpark Sipsdorf in Ostholstein sind für Siemens Gamesa der bisher grösste Auftrag für die 5.X Plattform von Siemens Gamesa in Deutschland. Ebenfalls im dritten Quartal konnte das Unternehmen einen Auftrag über vier SG 6.6-155 für den Windpark Kohldamm in Nordfriesland verbuchen. Bereits im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 ging der Auftrag für das Repowering des Bürgerenergiewindparks Friedrich-Wilhelm-Lübke Koog ein (siehe ee-news.ch vom2.7.2020 >>). Alle Projekte sind Teil des Einkaufspools von Schleswig-Holstein Wind.

Wpd: Verkauft sein Offshore-Windenergiegeschäft an Global Infrastructure Partners

(ee-news.ch) Der Infrastrukturinvestor Global Infrastructure Partners (Gip) und der Projektentwickler für Onshore-Windkraft, Offshore-Windkraft und Solarenergie Wpd haben eine Vereinbarung zum Erwerb von 100 % der Wpd offshore, dem Offshore-Windkraftgeschäft von Wpd, durch Gip unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen.

Sonvilier : Nouvelle chance pour un projet de parc éolien dans le Jura bernois

(SDA) Le Conseil communal de Sonvilier, dans le Jura bernois, a validé une initiative demandant que la population puisse à nouveau voter sur le projet de parc éolien des Quatre Bornes. Ce projet prévoyant l'installation de sept éoliennes sur le territoire communal avait échoué il y a moins de deux ans dans les urnes par 4 voix d'écart. (Text auf Deutsch >>)

Sonvilier: Neue Chance für Windparkprojekt Quatre Bornes im Berner Jura

(Suisse Eole) Der Gemeinderat von Sonvilier im Berner Jura hat eine Initiative für gültig erklärt, mit der gefordert wird, dass die Bevölkerung nochmals über das Windparkprojekt Quatre Bornes abstimmen kann. Das Projekt sieht die Installation von sieben Windenergieanlagen auf dem Gemeindegebiet von Sonvilier vor. Vor knapp zwei Jahren war das Projekt an der Urne mit einer Mehrheit von nur vier Stimmen gescheitert. (Texte en français >>)

Nordex Group: Erzielt im ersten Quartal 2022 Auftragseingang von 1.2 GW

(ee-news.ch) Die Nordex Group hat bekanntgegeben, dass sie im ersten Quartal 2022 Auftragseingänge über 229 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 1165 MW (Q1/2021: 1247 MW) verzeichnet hat. Der Anteil der Delta-4000-Windenergieanlagen belief sich im Quartal auf 91 Prozent (Q1/2021: 73 Prozent). Die Bestellungen kamen aus zehn europäischen Ländern. Insgesamt entfielen damit auf die Region Europa 89 Prozent des gesamten Auftragseingangs.

Rwe: Nimmt nach Repowering Windpark Krusemark-Ellingen in Betrieb – Gesamtleistung steigt um 25 Prozent

(ee-news.ch) Mehr Power für den Windpark Krusemark-Ellingen in Sachsen-Anhalt: Rwe hat mit der Errichtung der sechsten und letzten Windkraftanlage das Repowering des zwischen 1998 und 2004 errichteten Windparks abgeschlossen. Die Nordex-Turbinen mit einer Leistung von jeweils 3.3 Megawatt (MW) ersetzen die bisherigen 15 Enercon-Anlagen. Dadurch wird die Leistung des Windparks trotz der geringeren Anzahl an Rotoren erhöht. Jetzt verfügt der Standort über eine installierte Gesamtleistung von 19.8 MW, bisher waren es 15.7 MW, dies entspricht einer Steigerung von rund 25 Prozent.

Vattenfall: Zweites Leben für Rotorblätter von Windkraftanlagen als Sportgeräte, Dämmstoffe oder Komponenten für Solarparks

(ee.news.ch) Zahlreiche Komponenten von Windkraftanlagen, die nach dem Ende ihrer Laufzeit zurückgebaut werden, können bereits heute wiederverwertet werden. Eine Herausforderung bilden jedoch die Rotorblätter, die aus Verbundwerkstoffen gefertigt sind. Vattenfall hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 eine Recyclingquote von 100 Prozent für ausgemusterte Rotorblätter zu erreichen. Jetzt steht der erste Praxistest an: Die Rotorblätter des im Rückbau befindlichen niederländischen Windparks Irene Vorrink (siehe ee-news.ch vom 29.3.2022 >>) sollen zu Sportgeräten, Dämmstoffen oder Komponenten für Solarparks verarbeitet werden.

Iberdrola: Erhält Planfeststellungsbeschluss für Offshore-Windpark Baltic Eagle

(ee-news.ch) Iberdrola hat das Planfeststellungsverfahren für den Offshore-Windpark Baltic Eagle durchlaufen und den positiven Beschluss des deutschen Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie Bsh erhalten. Damit schliesst das Unternehmen einen wichtigen Genehmigungsprozess ab und schreitet nun der Bauphase des zweiten Windparkprojekts in der deutschen Ostsee entgegen.

Vattenfall: Errichtet erste Windkraftanlagen im förderfreien Offshore-Windpark Hollandse Kust Zuid

(ee-news.ch) Vattenfalls jüngstes Offshore-Windenergieprojekt nimmt Gestalt an. Jetzt wurden die ersten Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Hollandse Kust Zuid installiert. Bei guter Sicht ist der Windpark nun von der Küste aus zu sehen. Hollandse Kust Zuid ist der erste Offshore-Windpark, der ohne Subventionen gebaut wird. Bis 2023 sollen alle 140 Windenergieanlagen installiert sein.

Flender: Übernimmt finnischen Windturbinen-Getriebeherstellers Moventas

(ee-news.ch) Der deutsche Antriebsspezialist Flender hat eine Vereinbarung zur Übernahme des finnischen Windkraftgetriebeherstellers Moventas vom Investor N4 Partners unterzeichnet. Die Integration von Moventas‘ Engineering- und Servicekapazitäten soll Flenders Geschäft mit Antrieben für die Windenergie unter der Produktmarke Winergy weiter vorantreiben.

Deutschland: Genehmigungen für Onshore-Windenergie erstmals wieder rückläufig – Turbo für beschleunigte Verfahren fehlt

(BWE) In den ersten drei Monaten des Jahres 2022 nimmt in Deutschland die Zahl neuer Genehmigungen bei Windenergieanlagen an Land gegenüber dem Vorjahr ab. Der deutsche Bundesverband WindEnergie sieht dies als gefährliches Signal und ruft die Politik auf, jetzt eine Beschleunigung von Genehmigungsverfahren anzupacken.

Europe : 17.4 GW de puissance éolienne installée supplémentaire en 2021 – la Suède, l'Allemagne et la Turquie en tête du classement onshore

(ee-news.ch/Suisse Eole) En 2021, de nouvelles éoliennes ont été installées en Europe pour une puissance de 17.4 GW. Le niveau record de 17.1 GW, datant de l'année 2017 a été dépassé. 11 GW de capacités supplémentaires ont été raccordées dans les 27 États de l'UE (UE-27). Il s'agit principalement d'éoliennes onshore, celles-ci représentant 81 % des 17.4 GW. La Suède, l'Allemagne et la Turquie ont construit la plupart des nouvelles éoliennes onshore. La Grande-Bretagne a installé la majorité des nouvelles éoliennes offshore et est en même temps arrivée en tête du classement pour la nouvelle puissance éolienne installée totale. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert