UE: L’énergie éolienne fournit 32% des besoins en électricité – un nouveau record

(Suisse Eole) Le 21 novembre, la part de courant éolien dans la consommation d’électricité européenne a atteint 32.3 %. Il s’agit là d’un nouveau record. Les éoliennes terrestres ont produit 1460 GWh de courant éolien en Europe et ont ainsi couvert 26 % de l’électricité consommée. Les éoliennes offshore ont fourni 357 GWh de courant éolien, ce qui correspond à une part de 6.3 % dans la consommation d’électricité européenne. (Text auf Deutsch >>)

EU: Windenergie liefert 32% des Strombedarfs – neuer Rekord

(Suisse Eole) Am 21. November betrug der Anteil des Windstroms am europäischen Stromverbrauch 32.3 %. Das ist ein neuer Rekord. Onshore-Anlagen produzierten europaweit 1460 GWh Windstrom und trugen damit 26 % zur Deckung des Stromverbrauchs bei. Offshore-Anlagen lieferten 357 GWh Windstrom, das entspricht einem Anteil von 6.3 % am europäischen Stromverbrauch. (Texte en français >>)

Österreich: Viel frischer Wind beim Windenergie Symposium AWES 2020 - Dringlichkeit politischen Handelns eingemahnt

(IG Windkraft) Die letzten zwei Tage versammelte sich die österreichische Windbranche im digitalen Raum und diskutierte im Rahmen des Windenergie Symposium AWES 2020 nicht nur über fachliche Themen, sondern auch über die dringende Notwendigkeit neuer politischer Rahmenbedingungen. So fordert auch Sigrid Stagl, Professorin der Wirtschaftsuniversität Wien: "Wir müssen weg von den Ankündigungen und hin zum Tun.“ Nicht nur für Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft wurde es deutlich, dass mit dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz die Politik stabile Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien für die nächsten 10 Jahre sicherstellen muss.

Light Guard: BNK-System erhält Zertifikat der Baumusterprüfung durch DFS Aviation Services

(PM) Das transponderbasierte System des Unternehmens Light Guard zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) hat die Baumusterprüfung erfolgreich abgelegt. Mit der Anerkennung und Übergabe der entsprechenden Urkunde am 23. November dieses Jahres durch die DFS Aviation Services gilt das Light-Guard-System als zertifiziert.

Deutsche Windtechnik: Erreicht mit über 10 GW Nennleistung im Service neuen Meilenstein

(PM) Der internationale Servicedienstleister für Windenergieanlagen Deutsche Windtechnik erlangt einen neuen Meilenstein in seiner inzwischen 13jährigen Unternehmensgeschichte: Ende November hält das Unternehmen Windenergieanlagen mit mehr als 10 GW Nennleistung instand.

Nordex Group: Setzt in Norddeutschland auf Zusammenarbeit mit Einkaufsgemeinschaft Arge Schleswig-Holstein Wind

(ee-news.ch) Die Nordex Group setzt im Norden Deutschlands auf die Zusammenarbeit mit der Arge Schleswig-Holstein Wind und schliesst einen Rahmenvertrag für Windenergie-Projekte in Schleswig-Holstein ab. Zeitnah soll nun der Startschuss erfolgen. Zwei Projekte aus Schleswig-Holstein haben sich bereits für Nordex-Windenergieanlagen entschieden und einen Liefervertrag über vier Anlagen des Typs N117/3000 auf 91 Metern Nabenhöhe unterzeichnet, die 2021 in Betrieb genommen werden sollen.

BWE-Studie: Dank leistungsfähigern Anlagen in Deutschland Verdoppelung der Windstromerzeugung bis 2030 möglich

(BWE) Windenergieanlagen sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten immer leistungsfähiger geworden. Eine neue Studie der Deutschen WindGuard berechnet erstmals die Auswirkung auf die tatsächlichen Erzeugungsmengen. Fazit der Analyse: Der technische Fortschritt ermöglicht eine Verdoppelung der Windstromerzeugung auf über 200 Terrawatt Stunden in Deutschland bis 2030. 2040 könnte mit der gleichen Anzahl Windkraftanlagen wie heute sogar über 700 TWh Strom im Binnenland produziert werden.

TÜV SÜD: Prüft geplantes 372-MW-Windenergieprojekt in Schweden

(PM) Im Auftrag von Prime Capital AG und Enlight überprüft TÜV SÜD die technischen Grundlagen eines geplanten Windenergieprojekts in Schweden. Mit einer Gesamtleistung von 372 MW ist der Windpark Björnberget eines der grössten Onshore-Windenergieprojekte in Europa, mit deren Bau in diesem Jahr begonnen wird.

Gemeinsame Ausschreibung: Kein Gebot für Windenenergieanlagen an Land abgegeben – Photovoltaik 2.5-fach überzeichnet

(PM) Für die gemeinsame Ausschreibung für Solar- und Windenergieanlagen an Land zum Gebotstermin 1. November 2020 wurden 91 Gebote im Umfang von 518‘094 kW fristgerecht eingereicht. Die ausgeschriebene Menge von 200‘000 kW war erneut deutlich überzeichnet. Die Gebote bezogen sich erneut ausschliesslich auf Solaranlagen. Für Windenergieanlagen wurde erneut kein einziges Gebot abgegeben. Es mussten sieben Gebote ausgeschlossen werden.

Stadtwerke Winterthur: Piloteinsatz von Blockchain im Energiebereich beendet – Technologie wird vorerst nicht eingesetzt

(PM) Stadtwerk Winterthur hat letztes Jahr einen Pilottest durchgeführt, bei dem eine Eigenverbrauchsgemeinschaft mittels Blockchain-Technologie verwaltet wurde. Der Pilottest ist abgeschlossen. Aufgrund der Erkenntnisse wird Stadtwerk Winterthur vorerst die Blockchain-Technologie nicht für Geschäftsprozesse einsetzen.

Leicht, stabil und günstig: Neue faserverstärkte Kunststoffe könnten Rotorblätter von Windenergieanlagen wiederverwertbar machen

(©AE) Leichtgewichte sind ökologischer – das gilt zumindest für Autos oder Flugzeuge. Denn je schwerer sie sind, desto mehr Energie verbrauchen sie. Beim Bau setzen Hersteller darum vermehrt auf leichte und dennoch stabile Materialien. Faserverstärkte Kunststoffe erfüllen diese Anforderungen: Millionen von hauchdünnen Fasern sorgen für Belastbarkeit, der Kunststoff dazwischen für ein geringes Gewicht. Einziger Nachteil: Das Material ist sehr teuer.

Europäische Kommission: Will Offshore-Windenergiekapazität von derzeit 12 GW auf 300 GW im Jahr 2050 ausbauen

(EU-Kommission) Mit Blick auf das EU-Ziel der Klimaneutralität bis 2050 hat die Europäische Kommission am 19. November die EU-Strategie für erneuerbare Offshore-Energie vorgestellt. Darin schlägt sie vor, die Offshore-Windenergiekapazität Europas von derzeit 12 GW bis 2030 auf mindestens 60 GW und bis 2050 auf 300 GW auszubauen. Die Kommission strebt ferner an, dies bis 2050 noch durch 40 GW an Meeresenergie sowie durch Energie, die mit anderen neuen Technologien wie schwimmenden Wind- und Solaranlagen erzeugt wird, zu ergänzen.

Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung: Passiv-Radar-System von Parasol schafft Synergieeffekte durch grosse Wirkräume

(ee-news.ch) So langsam schliesst sich der Kreis im Norden Schleswig-Holsteins: Nachdem sich die Windparks in den Reussenkögen, dem Kirchspielkrug Medelby sowie in Jalm für das BNK Passiv Radar System von Parasol entschieden haben, ist auch der Windpark Blye bei Grossenwiehe mit dabei. Mit jedem weiteren Windpark, der im Norden hinzukommt, werde der Synergieeffekt grösser, denn die Wirkräume könnten effektiver genutzt werden und alle könnten Zeit und Geld sparen, schreibt Parasol.

IEA: Rekordjahre 2020 und 2021 – 90 % der neu zugebauten Leistung geht auf das Konto der Erneuerbaren

(ee-news.ch) Während die erneuerbaren Energien der Covid-19-Krise zum Trotz weltweit sehr schnell zulegen, befinden sich Erdöl, Gas und Kohle in einer Abwärtsspirale. Angetrieben wird dieser rasante Zubau der Erneuerbaren insbesondere von China und den USA. Für 2020 wird ein Leistungszubau von insgesamt 200 Gigawatt erwartet, das zeigt der neueste IEA-Bericht „Renewables 2020“. 90% der Stromleistung geht auf das Konto von Wind-, Solar- und Wasserkraft. Die Wind- und Solarleistung könnte in den USA und China um 30% zulegen, da die Projektentwickler noch von auslaufenden Fördermodellen profitieren möchten.

Nordex Group: Verbessert Energieproduktion von Bestandsturbinen mit Vortex-Generatoren

(ee-news.ch) Die Nordex Group hat die Aerodynamik der Rotorblätter von insgesamt 80 Turbinen des Typs N100/2500 für ihren langjährigen türkischen Kunden Eksim verbessert. Dazu hat sie Vortex-Generatoren auf den Rotorblättern installiert, dadurch soll die Energieproduktion der Turbinen von fünf Windparks jetzt um bis zu 2 % Prozent erhöht werden.

Agile Wind Power: Rotorarm von Prototypanlage in Grevenbroich abgebrochen

(ee-news.ch) Agile Wind Power meldet, dass an der der Vertical Sky-Testanlage A32, die Anfang September auf dem Windtestfeld in Grevenbroich bei Düsseldorf aufgestellt wurde, ein Rotorarm abgebrochen ist. Damit erleidet das Unternehmen einen weiteren Rückschlag.

Nordex Group: Erweitert Produktionskapazität auf 6 GW und steigert Produktion und Umsatz

(PM) Die Nordex Group bestätigt ihre am 9. November 2020 veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Das Unternehmen steigerte den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum über 63 Prozent auf 3167.4 Mio. EUR (9M/2019: 1943.0 Mio. EUR).

Nordex Group: Erhält weiteren Grossauftrag über 63 Turbinen mit 302 MW aus den USA

(PM) Die Nordex Group hat erneut einen Grossauftrag für Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 der Delta-4000-Serie erhalten. Ein Projektentwickler hat bei der Nordex Group 63 Turbinen für ein Projekt mit 302 MW in den Vereinigten Staaten bestellt. Hinsichtlich des Kunden und des Projektnamens wurde Stillschweigen vereinbart.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom10.11.20: Viel Windstrom führt zu Minuspreise zum Wochenstart

(Elcom) Die Stundenpreise der vergangenen Woche starteten im Minusbereich. Eine hohe Windeinspeisung in Deutschland kombiniert mit der tiefen Nachfrage der Nachtstunden liess die Preise bis auf -10 EUR/MWh sinken.

Parc éolien de Grenchenberg: Le Tribunal fédéral demande des rapports techniques complémentaires

(Suisse Eole) Le Tribunal fédéral a reporté sa décision définitive concernant le parc éolien de Grenchenberg et demande à la station ornithologique suisse de Sempach et à SWILD de lui rendre des rapports techniques complémentaires sur la protection des oiseaux et des chauves-souris jusqu’au 15 décembre. L’Association suisse pour la protection des oiseaux BirdLife Suisse avait déposé un recours devant le Tribunal fédéral contre la construction du parc éolien qui pourrait approvisionner environ 25‘000 personnes en électricité par an. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert