Juwi: Baut Solar-Wind-Hybridpark kombiniert mit Batteriespeicher in Australien

(ee-news.ch) Das Hybridprojekt wird aus einem 4-Megawatt-Solarpark, zwei 4.5-Megawatt-Windkraftanlagen und einem Lithium-Ionen-Batteriespeicher bestehen, die mit den bestehenden Gasgeneratoren synchronisiert werden. Das Hybridkraftwerk soll ab 2022 rund die Hälfte des jährlichen Strombedarfs der Stadt Esperance im Western Australiens liefern.

Exportinitiative Energie: Kenia will Haushalte mit Solarstrom aus Off-Grid-Anlagen versorgen

(©EE) Die kenianische Regierung will 1.3 Millionen Haushalte mit Strom aus netzunabhängigen Solaranlagen versorgen. Im Rahmen des Kenia Off-Grid Solar Access Project (Kosap) hat die Regierung 121 Standorte in 14 Regionen Kenias ausgewählt. Diese Regionen machen zusammen 72 Prozent der gesamten Landfläche des Landes aus, 20 Prozent der Bevölkerung leben dort. Kleine Solaranlagen sollen die lokalen Mini-Netze mit Strom versorgen. Die Anlagen sollen von privaten Unternehmen geliefert werden, darunter Anbieter sogenannter Solar Home Systems (SHS).

Belectric: Errichtet Solaranlage für erstes erneuerbares Hybrid-Kraftwerk in den Niederlanden

(ee-news.ch) In den Niederlanden errichtet Belectric eine Solaranlage für das erste Vollhybrid-Kraftwerk von Vattenfall. Der Energiepark Haringvliet Zuid wird aus einem Windpark (22 MW), einem Batteriespeicher (12 MW) sowie einer Freiflächen-Photovoltaikanlage bestehen, für deren Bau und Inbetriebnahme der deutsche Solarspezialist Belectric verantwortlich ist.

Pronovo: Veröffentlicht neue Photovoltaik-Richtlinie

(Pronova) Mit Inkrafttreten des neuen Energiegesetzes auf den 01.01.2018 hat sich die rechtliche Grundlage des Einspeisevergütungssystems grundlegend geändert. Um die darauf angepasste Vollzugspraxis transparent zu machen, hat sich Pronovo entschieden, Richtlinien zu veröffentlichen. Mit der Richtlinie Photovoltaik folgt nun der dritte Teil, welcher per 01.05.2020 in Kraft tritt.

Transition énergétique : 1.5 % des fonds reviennent à l’éolien, 50 % au photovoltaïque et 3 % à l’efficacité énergétique

(Suisse Eole) Dans son communiqué entièrement repris par la presse dans l'Arc Jurassien, Paysage libre fustige le gaspillage des fonds publics pour l’éolien. Pourtant, seulement 1.5 % de ces fonds reviennent à l’éolien, 50 % au photovoltaïque et 3 % à l’efficacité énergétique. Le reste soutient la biomasse, les usines d’incinération, ainsi que la petite, la moyenne et la grande hydraulique. Grâce à un mix intelligent de ces technologies, nous pouvons couvrir nos besoins en électricité de façon autonome et locale, sans émissions de CO2. (Text auf Deutsch >>)

Verteilung der Fördergelder: 1.5 % gehen an die Windenergie, 50 % an die Photovoltaik und 3 % werden für Energieeffizenz

(Suisse Eole) In seiner Pressemeldung, die im Jurabogen von der Presse eins zu eins abgedruckt wurde, geisselt der Verein Freie Landschaft Schweiz die Verschwendung von öffentlichen Geldern für die Windenergie. Doch nur 1.5 % der Fördergelder für die Energiewende gehen an die Windenergie, 50 % gehen an die Photovoltaik und 3 % werden für Energieeffizenz eingesetzt. Der Rest dient der Förderung von Biomasse-anlagen, von Kehrichtverbrennungsanlagen sowie von kleiner, mittlerer und Gross-wasserkraft. Dank einer intelligenten Kombination dieser Technologien können wir unseren Strombedarf selber decken, und das regional und ohne CO2 Emissionen. (Texte en français >>)

Heckert Solar: Vergrössert Produktionskapazität von Solarmodulen

(ee-news.ch) Das Unternehmen Solarwelt soll ab dem ersten Quartal 2021 mit der Produktion von Solarmodulen im thüringischen Langenwetzendorf starten. Hierzu wurde eine 24‘000m² grosse Halle erworben. Den Vertrieb dieser Solarmodule wird Heckert Solar aus Chemnitz übernehmen. Beide Unternehmen gehören der gleichen Eigentümerfamilie.

Exportinitiative Energie: Vietnam legt neue Einspeisetarife für PV-Anlagen fest

(©EE) Der vietnamesische Premierminister hat am 6. April einen neuen Einspeisetarif für PV-Anlagen genehmigt. Im Juli 2019 war der vergangene Feed-In-Tariff (FIT) ausgelaufen. Der neue Tarif sichert schwimmenden PV-Anlagen einen Abnahmepreis von 0.0769 US-Dollar (0.0708 Euro) pro Kilowattstunde zu. Freiflächen-PV-Anlagen bekommen 0.0709 US-Dollar (0.0653 Euro) und PV-Aufdachanlagen 0.0838 US-Dollar (0.0771 Euro) pro Kilowattstunde.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.6% auf 1591 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.6% auf 1591 Punkte, der NYSE Arca Oil um 5.8%. Die grössten Gewinner der Woche waren Vivint Solar (+13%) und SunRun (+13%), die grössten Verlierer Thai Solar Energy (-6%) und China Singyes Solar (-4%).

SES: Die Schweiz hinkt bei Solar- und Windstrom Europa hinterher

(SES) Bei der Produktion von Solar- und Windstrom liegt die Schweiz im europäischen Vergleich auf den hintersten Rängen. Um das Ziel des Bundesrats – Netto Null Treibhausgasemissionen bis 2050 – zu erreichen, besteht dringender Handlungsbedarf. Das neue Energiegesetz muss gleich lange Spiesse mit dem Ausland schaffen und die Finanzierung erneuerbarer Energien sicherstellen.

Kleine EEG-Novelle: Der 52-GW-Solardeckel fällt – Abstandsregelung bei Windenergieanlagen ist Ländersache

(ee-news.ch) Laut Presseberichten haben sich die Regierungsparteien in Deutschland darauf geeinigt, den 52-GW-Solardeckel im Rahmen der Mini-EEG-Novelle abzuschaffen. Grundlage der Einigung ist ein Kompromiss. Für die CDU war bisher ein Ende des Solardeckels nur möglich, wenn Windkraftanlagen zukünftig nur noch in einem Mindestabstand von einem Kilometer zur Wohnbebauung errichtet werden dürfen. Jetzt soll für die Windkraft eine Länderöffnungsklausel eingeführt werden. Damit liegt die Verantwortung für die Abstandsregeln bei Windkraftanlagen bei den Bundesländern.

Gemeinsame Ausschreibung: Photovoltaik sticht Windenergie erneut aus – 30 Photovoltaik-Gebote mit durchschnittlich 5.33 Cent pro kWh bezuschlagt

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat die erfolgreichen Gebote aus der gemeinsamen Ausschreibung für Solar- und Windenergieanlagen an Land bezuschlagt. Für diese Ausschreibung zum Gebotstermin 1. April 2020 wurden 113 Gebote im Umfang von 553‘169 kW fristgerecht eingereicht. Die ausgeschriebene Menge von 200‘000 kW war damit erneut deutlich überzeichnet. Die Gebote bezogen sich allerdings ausschliesslich auf Solaranlagen. Für Windenergieanlagen wurden erneut keine Gebote abgegeben.

Exportinitiative Energie: Wien macht Solaranlagen für neue Wohngebäude zur Pflicht

(©EE) In der österreichischen Hauptstadt Wien sollen Bauherren künftig Solaranlagen auf den Dächern von Wohnhäusern und Gebäuden für Bildungseinrichtungen installieren. Bisher galt eine solche Pflicht in Wien nur für Gewerbeimmobilien. Die Stadt will die Reform mit einer Novelle der Bauordnung umsetzen. Auf diesem Weg möchte Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal dem Klimawandel entgegenwirken. Die neue Vorschrift dürfte die Nachfrage nach Solaranlagen deutlich steigen lassen.

Projekt Testbench: Wie effizient arbeiten Photovoltaik-Speichersysteme?

(KIT) Immer mehr Photovoltaikanlagen verfügen über Batterien, die während der Sonnenstunden erzeugten Strom speichern und für eine spätere Nutzung bereithalten. Solche Photovoltaik-Speichersysteme ermöglichen den Betreibern, einen möglichst hohen Anteil des erzeugten Solarstroms selbst zu nutzen. Je effizienter das Speichersystem, desto grösser der wirtschaftliche Vorteil.

SMA: Steigert im ersten Quartal 2020 Umsatz deutlich und macht wieder Gewinn

(ee-news.ch) Die SMA Solar Technology AG verkaufte im ersten Quartal 2020 Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von rund 4.4 GW (Q1 2019: 1.8 GW). Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahrs um 72 Prozent auf 288 Mio. Euro (Q1 2019: 168 Mio. Euro). Das Konzernergebnis war im ersten Quartal 2020 ausgeglichen (Q1 2019: -11 Mio. Euro).

Meyer Burger Technology: Ordentliche Generalversammlung 2020 - Aktionäre heissen sämtliche Anträge des Verwaltungsrats gut

(PM) Im Einklang mit den Massnahmen des Bundesrats zur Bekämpfung des Coronavirus wurde die 20. ordentliche Generalversammlung der Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) am 13. Mai 2020 ohne physische Präsenz der Aktionäre vor Ort am Sitz der Gesellschaft in Thun durchgeführt. Durch den unabhängigen Stimmrechtsvertrer waren 232'256'247 Namenaktien vertreten, was rund 34% des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals entspricht.

PPVX: Fiel letzte Woche um 2.2% auf 1551 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 2.2% auf 1551, der NYSE Arca Oil um 8.0%. Die grössten Gewinner der Woche waren Neoen SA (+9%) und Azur Power Global (+4%), die grössten Verlierer SunPower (-18%) und SMA Solar Technology AG (-16%).

Q Cells: Solarmärkte trotz der Corona-Krise robust - 3.8 GW an verlorener Nachfrage 2020

(PM) Während die Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Infektionsraten in ganz Europa schrittweise verringert werden, konstatiert Q Cells, dass viele führende europäische Märkte in der ersten, akuten Phase der Pandemie eine ermutigende Widerstandsfähigkeit und Robustheit aufweisen. Das lässt  darauf hoffen, dass die Solarmärkte in Europa schon wesentlich früher als zunächst befürchtet wieder zur altbekannter Stärke zurückkehren könnten.

Helmholtz-Zentrum Berlin: Auf dem Weg zu bleifreien und stabilen Perowskit-Solarzellen

(HZB) Die besten Perowskit-Solarzellen schaffen zwar hohe Wirkungsgrade, enthalten aber giftiges Blei. Bleifreie Perowskit-Solarzellen erreichten bislang nur geringe Wirkungsgrade, die zudem schnell abnehmen. Eine neue Arbeit einer internationalen Kooperation zeigt nun, wie sich stabile Perowskit-Schichten herstellen lassen, die Zinn anstelle von Blei enthalten. Dabei schützen organische Verbindungen das Zinn vor Oxidation und sorgen für Stabilität.

Neuhaus: 470 kW-Photovoltaik-Dachanlage – 65% des Stroms wird im Gebäude verbraucht

(ee-news.ch) Die Oberholzer Bauleistungen, ch-Solar und die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil haben in einem Gemeinschaftsprojekt mit 470 kW-Leistung eine der grössten Photovoltaikanlagen in der Region St. Gallen auf dem Dach der Oberholzer Bauleistungen installiert und vermutlich einer der grössten Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch. Dank diesem können das Unternehmen Oberholzer und seine Mieter den produzierten Strom mehrheitlich selbst nutzen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert