Neues Stelleangebot
X
Projektleiter*in Photovoltaik

Journées du Soleil du 13 au 22 mai 2022 : Dix jours entièrement consacrés à l'énergie solaire

(SSES) Les Journées du Soleil ont lieu chaque année au printemps. Pendant dix jours, de nombreux événements et activités sont organisés, tels que des visites guidées, des débats, des ateliers et bien d'autres choses encore sur le thème de l'énergie solaire, mais aussi sur les énergies renouvelables en général, sans oublier l'efficacité et l'autonomie énergétiques. Les prochaines "Journées du soleil" auront lieu du 13 au 22 mai 2022. (Text auf Deutsch >>)

Tage der Sonne vom 13. bis zum 22. Mai 2022: Zehn Tage ganz im Zeichen der Solarenergie

(Anzeige) Die Tage der Sonne finden jährlich im Frühjahr statt. Während zwei Wochen organisieren die verschiedensten Veranstaltenden Events und Aktivitäten wie Führungen, Podiumsdiskussionen, Workshops und vieles mehr zum Thema Solarenergie, aber auch zu erneuerbaren Energien im Allgemeinen sowie zu Energieeffizienz und Suffizienz. Die kommenden „Tage der Sonne" finden vom 13. bis 22. Mai 2022 statt. (Article en français >>)

Exportinitiative Energie: Algerien schreibt 1 GW Solarkapazität aus – Ausschreibungen derselben Grösse auch in den Folgejahren geplant

(©EE) Die algerische Regierung will Ende Oktober eine Ausschreibung für den Bau von PV-Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 1 GW starten. Die Kapazität soll in zehn Losen vergeben werden, die jeweils zwischen 80 MW und 180 MW beinhalten. Die algerische Forschungseinrichtung Club Energia prognostiziert für die Ausschreibung einen Preis von fünf (0.03 Euro) bis sieben algerischen Dinar (0.04 Euro) pro Kilowattstunde. Die vergebenen Power Purchase Agreements (PPA) werden laut Club Energia eine Laufzeit von 20 bis 25 Jahren haben.

Gemeinsam für die Energiewende: Sechs Stadtwerke in Franken gründen Unternehmen für Photovoltaik – Vermarktung des PV-Stroms über PPA

(ee-news.ch) Sechs fränkische Stadtwerke kooperieren beim weiteren Ausbau der Photovoltaik in der Region. In einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Namen ‚Ökostrom Franken‘ erweitern die N‑Ergie, die Fürther Infra, die Stadtwerke Schwabach, die Erlanger Stadtwerke, die Stadtwerke Stein und die Gemeindewerke Wendelstein ihr regionales Photovoltaik-Portfolio. Die Geschäftsführer der sechs Gesellschafter unterzeichneten am 11. Oktober in Nürnberg eine entsprechende Kooperations-vereinbarung.

Meyer Burger: Nathalie Benedikt wird neue CFO

(PM) Die Meyer Burger Technology AG beruft per 1.1.2022 ein neues Mitglied in die Geschäftsleitung: Nathalie Benedikt (Jahrgang 1976) übernimmt das Amt des Chief Financial Officer (CFO) von Jürgen Schiffer, der die Transformation des Unternehmens seit Oktober 2020 begleitet. Die diplomierte Betriebswirtin bringt langjährige und breitabgestützte Erfahrung in allen Themenbereichen eines CFO mit.

Bsw: Solarwirtschaft begrüsst geplanten Erneuerbare-Energien-Booster

(Bsw) Der Ausbau erneuerbarer Energien soll in Deutschland „drastisch beschleunigt“ werden, „alle Hürden und Hemmnisse dafür aus dem Weg geräumt“ und „alle geeigneten Dachflächen für Solarenergie genutzt“ werden. Die Sondierungsteams von SPD, Grünen und FDP verständigten sich auf diese Kernelemente einer gemeinsamen Klimaschutz- und Erneuerbare-Energien-Mission.

PPVX: Stieg letzte Woche um 7.9% auf 3856 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 7.9% auf 3.856 Punkte, der NYSE Arca Oil um 1.2%. Die Gewinner der Woche waren Meyer Burger Technology AG (+20%) und SunPower (+15%), der einzige Verlierer Beijing Energy Int. Holding (-3%).

Fraunhofer ISE: Versetzt und gereiht - Schindel-Solarzellen wie Steine in einem Mauerwerk

(ISE) Die M10 Industries AG und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE haben das Matrix-Schindelkonzept für die Verbindung von Silicium-Solarzellen und einen neuen Stringer zur Fertigung von Matrix-Schindelmodulen entwickelt. Die »Shirkan«- Projekts gebaute Anlage ordnet die Schindel-Solarzellen versetzt zueinander an, wie Steine in einem Mauerwerk. Das Ergebnis ist eine erhöhte Effizienz, ein homogenes Erscheinungsbild der Module und eine verbesserte Verschattungstoleranz.

Edisun Power : 2% d’intérêts pour votre investissement dans la production d’énergie solaire - souscription jusqu’au 15 novembre 2021

(CP) Avec une durée de cinq ans (1.12.21–30.11.26) et un rendement de 2 %, le nouvel emprunt d’Edisun Power, un producteur suisse d’électricité solaire coté en bourse, représente une opportunité d’investissement attrayante et durable. En souscrivant à l’emprunt obligataire jusqu’au 15.11.21, vous apportez également une précieuse contribution à un approvisionnement énergétique climatiquement neutre. (Text auf Deutsch >>)

Edisun Power: 2% Zins mit einer Investition in die Solarstromproduktion - Zeichnungsfrist 15. November 2021

(Anzeige) Die neue Obligationenanleihe des börsenkotierten Schweizer Solarstromproduzenten Edisun Power mit fünfjähriger Laufzeit (1.12.21– 30.11.26) und 2 % Zins ist eine attraktive und nachhaltige Investitionsmöglichkeit. Mit der Zeichnung der Anleihe bis zum 15.11.21 leisten Sie zudem einen wertvollen Beitrag an eine klimaneutrale Energieversorgung. (Texte en français >>)

PPVX: Fiel letzte Woche um 2.6% auf 3574 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 2.6% auf 3574 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 4.8%. Die Gewinner der Woche waren Sino-American Silicon Products (+3%) und Sunnova Energy Int. (+2%), die grössten Verlierer Flat Glass Group (-8%) und Xinyi Solar Holdings (-8%).

Asca: Solarbaum versorgt E-Bike-Stationen mit umweltfreundlicher Energie

(ee-news.ch) Im baden-württembergischen Löchgau im Landkreis Ludwigsburg hat Asca für das Bauunternehmen Strenger Bauen und Wohnen einen Solarbaum designt, konzipiert und umgesetzt. Der Solar Tree produziert Strom für die E-Bike-Ladestationen von drei Mehrfamilienhäusern für altersgerechtes Wohnen. Die rund 2.5 Meter langen Solarmodule der rund sechs Meter hohen Installation bestehen aus organischen Solarfolien. Asca hat diese in Zusammenarbeit mit Bgt Bischoff Glastechnik aus Bretten mit Polycarbonat laminiert.

My-PV: Eröffnet erstes solarelektrisches Firmengebäude Österreichs

(ee-news.ch) Der Experte für solarelektrische Wärmeerzeugung My-PV hat nach sieben Monaten Bauzeit sein neues Betriebsgebäude eröffnet. Mit dem Neubau in Neuzeug folgt der österreichische Hersteller seinem Konzept ‚Kabel statt Rohre‘ und setzt auf solarelektrische Wärmeversorgung. „Anstatt die Solaranlage auf dem Gebäude zu planen, haben wir die Aussenhülle rund um die Photovoltaikmodule geplant“, erläutert Geschäftsführer Gerhard Rimpler das Konzept.

Axpo: Grösste alpine Solaranlage wird erst 2022 fertig gebaut

(ee-news.ch) AlpinSolar, das Projekt von Axpo und IWB an der Muttsee-Staumauer, ist im Bau und produziert gemäss Axpo nun auch Strom. Dies haben die Partner Axpo und IWB am 8.10.21 zusammen mit dem künftigen Stromabnehmer Denner in Linthal GL gefeiert. Schlechtes Wetter und Lieferenpässe führen aber dazu, dass die Anlage erst August 2022 fertig gestellt werden wird.

Sunfarming: Sichert sich neue Brückenfinanzierung von EUR 9.5 Mio. für Photovoltaik-Portfolio von 20 MW in Polen

(ee-news.ch) Die Sunfarming-Gruppe aus Erkner bei Berlin erhält eine neue Zwischenfinanzierungsfazilität für die Akquisition und Errichtung baureifer und tarifbesicherter Photovoltaik-Projekte in Polen. Der Bau der ersten Projekte soll kurzfristig beginnen und noch bis Ende des ersten Quartals 2022 abgeschlossen sein. Das auf Real Assets spezialisierte Beratungshaus Capcora war als Financial Advisor mit der Strukturierung der Transaktion und dem Debt Sourcing mandatiert.

BSW: Solarwärme schützt vor Gaspreisschock

(BSW) Die Gas- und Ölpreise befinden sich auf dem Höhenflug und Verbrauchern droht eine teure Heizsaison. Beflügelt werden die Preise für fossile Energieträger durch Lieferengpässe und jährlich steigende CO2-Preise, wie sie von der deutschen Bundesregierung vor zwei Jahren gesetzlich verankert wurden. Immer mehr Eigenheimbesitzer nehmen erwartbare Heizkostensteigerungen von mehreren hundert Euro jährlich zum Anlass dafür, in eine Solarheizung zu investieren. Unterstützt werden sie dabei von derzeit besonders attraktiven Förderkonditionen, die auch eine Nachrüstung bestehender Heizsysteme mit klimafreundlichen Solarkollektoren ermöglichen.

Studie: 20-80 TW Leistung bis 2050 und 80-170 TW bis 2100 - Photovoltaik im Terawattmassstab braucht hohes Innovationstempo

(ISE) Ein kosteneffizienter Klimaschutz erfordert die Installation von insgesamt 20-80 TW Photovoltaikleistung bis 2050 und 80-170 TW bis 2100, also mindestens hundertmal mehr als die bis Ende 2020 installierten 707 GW. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung hat nun untersucht, ob ein solches Wachstum aus Ressourcensicht machbar ist - und wenn ja, unter welchen Bedingungen. In dem Paper »Technological learning for resource efficient terawatt scale photovoltaics«, kommen sie zu dem Ergebnis, dass das derzeit hohe Innovationstempo beibehalten werden muss, um Ressourcenengpässe zu vermeiden.

Meyer Burger: Präsentiert sich erstmals auf der Intersolar Europe 2021 als Produzent von Solarzellen und Modulen

(PM) Die Intersolar Europe 2021, die nach mehrfacher Verschiebung aufgrund der Corona-Beschränkungen am Mittwoch (6.10.2021) in München startet, ist für Meyer Burger eine Premiere. Zum ersten Mal präsentiert sich der traditionsreiche Photovoltaikkonzern aus der Schweiz als Produzent von Solarzellen und Solarmodulen.

PPVX: Fiel letzte Woche um 2 auf 3669 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 2 auf 3669 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 7.1%. Die Gewinner der Woche waren Azure Power Global (+13%) und SunPower (+12%), die grössten Verlierer Scatec ASA (-15%) und Meyer Burger Technology AG (-12%).

Meyer Burger: Wird Produktionsstätte für 400 MW Solarmodule in den USA errichten - Produktion soll voraussichtlich Ende 2022 starten

(ee-news.ch) Meyer Burger Technology AG plant einen Produktionsstandort für Solarmodule in den Vereinigten Staaten. Diese Investition unterstreicht die Absicht von Meyer Burger, Module möglichst in der Nähe unserer Endkunden zu produzieren, Material von regionalen Lieferanten zu beziehen und die Nachhaltigkeit der Produkte stetig zu verbessern. Die durch den Transport verursachten Emissionen und die CO2-Bilanz der Solarmodule können so weiter optimiert werden.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert