Juwi Shizen Energy: Baut 54-Megawatt-Solarpark auf ehemaligem Golfplatz in Japan

(ee-news.ch) Juwi Shizen Energy baut im Auftrag von Pacifico Energy in der rund 100 Kilometer nördlich von Tokio gelegenen Stadt Sano einen 54 Megawatt starken Solarpark. Baubeginn ist noch im Oktober.

Energieautarke Grosskläranlage Bottrop: Emschergenossenschaft baut solarthermische Klärschlammtrocknung

(ee-news.ch) Das Wasserwirtschaftsunternehmen Emschergenossenschaft baut auf dem Gelände ihrer Kläranlage im nordrhein-westfälischen Bottrop eine solarthermische Anlage zur Klärschlammtrocknung (STT). Sie ist Bestandteil des Gesamtpakts ‚Hybridkraftwerk Emscher‘ und soll die Energieeffizienz der Anlage zur Klärschlammentsorgung erhöhen. 32 Trocknungshallen, die aussehen wie Gewächshäuser und die über eine Netto-Trockenfläche von 40‘000 Quadratmetern verfügen, sollen bis Ende des Jahres entstehen.

Wpd: Positioniert sich als Projektpartner auf dem US-Energiemarkt mit 850 MW Wind-, Sonnen- und Batterie-Hybridprojekt

(PM) Wpd positioniert sich als Projektentwickler auf dem nordamerikanischen Markt für Wind- und Solarenergie. Mit der Konzeptionierung eines in der Entwicklung befindlichen Windparks als „Hybridsystemprojekt", das Windenergie, Solarenergie und Speichertechnologie kombiniert, baut das Unternehmen zudem sein Know-how aus.

Exportinitiative Energie: Indien setzt auf Erneuerbare statt auf Kohle - vor allem auf Solarenergie

(©EE) Indien will in Zukunft dutzende Kohlekraftwerke durch Erneuerbare-Energien-Anlagen ersetzen. Das hat der indische Energieminister Raj Kumar Singh bei einem Branchentreffen der indischen Industrie angekündigt, berichtet das Fachmagazin Economic Times Energy. „Einige Anlagen sind bereits stillgelegt und etwa 29 weitere Anlagen werden folgen“, zitiert das Magazin Singh.

IBC Solar Energy: Photovoltaikkraftwerk mit 43 MW Leistung am ungarische Netz

(PM) IBC Solar Energy, der internationale Projektbereich der IBC Solar AG, hat in Ungarn den „MET Kabai Solarpark“ mit einer Leistung von 43 Megawatt fertiggestellt. Das Grossprojekt wurde am 24. September 2020 erfolgreich an das öffentliche Stromnetz Ungarns angeschlossen. 

Lithium-Ionen-Akkus statt CIGS-Module: Produktionsstätte von Solibro an asiatischen Investor verkauft

(ee-news.ch) Die Immobilie des insolventen Solarmodul-Herstellers Solibro im sächsischen Thalheim nebst des vor Ort befindlichen Maschinenparks wurden zum 15.10.2020 auf einen asiatischen Investor übertragen. Am Standort in Thalheim soll eine Produktionsanlage für Lithium-Ionen-Akkus errichtet werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das gab der Insolvenzverwalter Henning Schorisch von der Kanzlei hww Hermann Wienberg Wilhelm bekannt.

PPVX: Fiel letzte Woche um 1.6% auf 3116 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 1.6% auf 3116 Punkte, der NYSE Arca Oil um 3.3%. Die grössten Gewinner der Woche waren United Renewable Energy (+25%) und JinkoSolar Holding (+11%), die grössten Verlierer GCL Poly Energy Holding (-19%) und Maxeon Solar Technologies (-15%).

Gewinnerinnen und Gewinner Solarpreis 2020: Vom Chalet über den Carport und dem Einfamilienhaus bis zum Supermarkt und dem Verteilzentrum

(PM) Heute werden in Aarau die Schweizer Solarpreise 2020 vergeben: Von 73 eingereichten Bewerbungen wurdem 10 mit dem Schweizer Solarpreis, zwei mit dem Norman Foster Solar Award, zwei mit dem PlusEnergieBau-Solarpreis, eine mit dem HEV-Sondersolarpreis und eine mit dem Migros Bank- Sondersolarpreis für PEB-MFH ausgezeichnet. Zusätzlich wurden 16 PEB- und drei Solarpreis-Diplome verliehen. Folgend der Versuch einer Übersicht der vielen Preise.

Q Cells: Leitet nach Urteilsverstoss Ordnungsmittelverfahren gegen Jinko Solar ein

(PM) Die Hanwha Q Cells hat rechtliche Schritte gegen die Jinko Solar GmbH eingeleitet, nachdem das Unternehmen gegen das Unterlassungsgebot des Landgerichts Düsseldorf verstossen hatte, welches gegen Jinkos Solarprodukte in Deutschland erlassen wurde, die das Patent EP ‘689 verletzen.

BSW: Ist Photovoltaik 2021 alleiniger Motor der Energiewende in Deutschland? – Nettozuwachs von 5.4 GW erwartet

(BSW) Photovoltaik wird 2021 voraussichtlich alleiniger Motor der Energiewende in Deutschland sein. Dies geht aus jüngsten Prognosen der Übertragungsnetzbetreiber hervor. Demnach erwarten die Netzbetreiber einen Nettozuwachs bei der installierten Photovoltaik-Kapazität in Höhe von rund 5.4 Gigawatt (GW) bei der Photovoltaik (PV) nach 4.2 GW in 2020. Bei der Windkraft und der Bioenergie wird hingegen im kommenden Jahr ein Rückgang der installierten Kapazitäten erwartet.

Sonnenkraftwerk Niederösterreich: Landesregierung investiert in Photovoltaikanlagen auf eigenen Gebäuden

(ee-news.ch) Das Bundesland Niederösterreich will mit 150 Grossflächen-Photovoltaikanlagen auf Landesgebäuden bis 2024 das grösste Sonnenkraftwerk Österreichs errichten. Mehr als 50‘000 Paneele sollen auf geeigneten öffentlichen Einrichtungen des Landes – wie Schulen, Kliniken und Amtsgebäuden – platziert werden. Gemeinsam sollen sie 20 Megawatt Strom erzeugen. Das entspricht dem Strombedarf einer niederösterreichische Kleinstadt mit 5000 Haushalten. Das Besondere an dem Projekt: Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher können sich in Form von Anteilen finanziell beteiligen.

Sonnen: Startet Auslieferung der Sonnen-Batterie 10 Performance

(PM) Sonnen hat mit der Auslieferung der im Sommer angekündigten Sonnen-Batterie 10 Performance für den DACH-Markt begonnen. Dabei handelt es sich um ein bis zu 8 Kilowatt starkes Speichersystem, das sich bis zu einer Grösse von 55 Kilowattstunden erweitern lässt.

Photovoltaik Produktionsmittel: Stark gesunkener Auftragseingang führt zu getrübten Erwartungen

(PM) Der deutsche Photovoltaik Maschinenbau leidet unter den Auswirkungen der Corona Pandemie. Insbesondere auf der Nachfrageseite sind die Auswirkungen gravierend, auf der Angebotsseite lassen sich aktuell merkliche Konsequenzen beobachten. Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2020 ist im Vergleich zum Vorquartal um fünf Prozent, im Vergleich zum Vorjahresquartal um 53 Prozent gesunken. Der Auftragseingang brach im zweiten Quartal um mehr als 70 Prozent ein und liegt somit deutlich unterhalb des Vorjahresniveaus, während ein Book-to-Bill Verhältnis von 0.5 verzeichnet wurde.

Exportinitiative Energie: In Frankreich erhalten mehr PV-Anlagen Einspeisevergütung – Absenkung fällt geringer aus als geplant

(©EE) In Frankreich erhalten zukünftig auch Besitzer von Solaranlagen mit einer Leistung von bis zu 500 kW eine feste Einspeisevergütung. Bisher hatte die französische Regierung nur Anlagen mit einer Leistung von höchstens 100 kW auf diesem Wege gefördert. Dank der Änderung unterliegen nun weniger Anlagen dem Risiko schwankender Preise.

Deutscher Heimspeichermarkt auf Rekordkurs: 46‘000 Neuinstallationen im ersten Halbjahr 2020

(PM) Starkes Marktwachstum bei Photovoltaik und Heimspeichern: Im ersten Halbjahr 2020 wurden 63‘000 neue PV-Kleinanlagen bis zehn kW in Deutschland installiert. Der Heimspeichermarkt wächst im Jahresvergleich um 59 Prozent. Nach 46‘000 neu installierten Heimspeichern zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2020 wird für das Gesamtjahr eine Anzahl von 88‘000 neuen Heimspeichern prognostiziert. Der in Bayern ansässige Heimspeicheranbieter Sonnen nimmt vor BYD, E3/DC und Senec die Spitzenposition ein.

Projekt »C3PO«: Neues Laser-Kontaktierungsverfahren für Solarzellen entwickelt

(ISE) Am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist ein alternatives Verfahren zur Herstellung von Solarzellen-Kontakten entwickelt worden. Das Laser Transfer and Firing (LTF) bietet insbesondere für bestimmte Solarzellenoberflächen Vorteile gegenüber dem Standardverfahren. Im Verbundprojekt »C3PO« ist es den Freiburger Forscherenden gemeinsam mit Industriepartnern jetzt gelungen, auf einer Anlage der Pulsar Photonics GmbH den LTF-Prozess erstmals vollautomatisiert abzubilden. Das Verfahren kann nun im Hinblick auf eine industrielle Umsetzung systematisch getestet und optimiert werden.

Innovationsausschreibung: Enertrag erhält Zuschlag für PV-Akku-Kombination im Verbundkraftwerk Uckermark

(ee-news.ch) Im Rahmen der ersten Innovationsausschreibung in Deutschland (siehe ee-news.ch vom 1.10.2020 >>) hat Enertrag die Ausschreibung für ein im Verbundkraftwerk integriertes Freiflächen-Solarfeld gewonnen. Die PV-Anlage mit einer Leistung von 10 Megawatt (MW), die mit einem weiteren 3.4-MW-Lithium-Ionen-Akku kombiniert wird, soll spätestens Anfang 2022 in Betrieb genommen werden. Mit der Integration in das Verbundkraftwerk soll die PV-Akku-Kombination einen Beitrag zur Systemstabiltät leisten.

Axpo Iberia: Unterzeichnet langfristiges 150-MW-PPA mit Solaria

(ee-news.ch) Axpo Iberia hat mit dem spanischen Photovoltaik-Entwickler Solaria ein Power Purchase Agreement (PPA) mit einer Laufzeit von zehn Jahren für drei im Bau befindliche Solaranlagen in Spanien unterzeichnet.

Leag: Fordert transparente und wettbewerbliche Vermarktung von Strom aus Post-EEG-Kleinanlagen

(PM) Die deutsche Bundesregierung schafft in ihrem aktuellen Entwurf zur EEG-Novelle unnötige Hürden für die Direktvermarktung von ausgeförderten Photovoltaik-Kleinanlagen, schreibt der Braunkohle-Konzern Leag aus der Lausitz. „Eine Vermarktung von Post-EEG Anlagen durch die Netzbetreiber ist das falsche wettbewerbliche Signal, konterkariert die Entflechtung des Strommarktes und ist eine vertane Chance für eine stärkere Marktintegration der Erneuerbaren“, so Harald Altmann, Leiter Innovative Energielösungen bei der Leag. „Eine transparente und wettbewerbliche Vermarktung ist dringend notwendig – und auch für die PV-Kleinanlagen möglich, wenn man den Kabinettsbeschluss unter wettbewerblichen Gesichtspunkten zu Ende denkt.“

Wirkungsgrad von hocheffizienten Dünnschichtsolarzellen weiter steigern: Forscherteam zeigt Verbesserungspotenzial in CIGS-Solarzellen auf

(PM) Dünnschichtsolarzellen mit einem Halbleiter aus Kupfer, Indium, Gallium und Selen (CIGS) weisen mittlerweile einen Wirkungsgrad von mehr als 23 Prozent auf. Eine weitere Effizienzsteigerung wird nun wahrscheinlicher: Ein Forscherteam des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) hat jüngst eine wichtige Stelle identifiziert, an der die Leistung von Dünnschichtsolarzellen verbessert werden kann, damit die Zelle mehr Sonneneinstrahlung in Solarstrom umwandelt.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert