ISE-Studie zu Stromgestehungskosten: Erneuerbare sind in Deutschland aufgrund steigender CO2-Kosten konventionellen Kraftwerken deutlich überlegen

(ISE) »Windkraftwerke und Solarkraftwerke in Deutschland besitzen nun deutlich geringere Stromgestehungskosten als konventionelle Kraftwerke. Durch die steigenden Kosten für CO2-Zertifikate ist selbst der Betrieb von bestehenden konventionellen Anlagen, betrieben mit Kohle und Gas, in den kommenden Jahren immer weniger wettbewerbsfähig«, so Projektleiter Dr. Christoph Kost.

Austria Solar: Solarthermie bricht 2020 um 17% ein – Nah- und Fernwärme sowie Tourismus und Industrie im Trend

(Austria Solar) Laut Marktstatistik waren mit Ende des Jahres 2020 in Österreich 4.92 Mio. m² thermische Sonnenkollektoren in Betrieb, was einer installierten Leistung von ca. 3.44 GWth entspricht. Der Nutzwärmeertrag dieser Anlagen lag bei 2116 GWh. Damit werden jährlich 345‘637 Tonnen an CO2-Emissionen vermieden. Der Umsatz der Solarthermiebranche lag im Jahr 2020 bei rund 131 Mio. Euro, die Branche sichert ca. 1100 Vollzeitarbeitsplätze.

Conseil fédéral : Présente des pistes pour produire davantage d'électricité solaire en hiver

Lors de sa séance du 23 juin 2021, le Conseil fédéral a approuvé le rapport «Production d'électricité en hiver grâce au photovoltaïque», élaboré en réponse au postulat Reynard (19.4157), qui montre comment augmenter la production hivernale d'électricité solaire en Suisse. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Zeigt Wege zu mehr Solarstrom im Winter auf - von 2.5 TWh auf 34 TWh

(BFE) Der Bundesrat hat an der Sitzung vom 23. Juni 2021 den Bericht «Stromerzeugung im Winter dank Photovoltaik» verabschiedet. Der in Erfüllung des Postulats Reynard (19.4157) erstellte Bericht zeigt auf, wie der Winteranteil der Solarstromproduktion in der Schweiz erhöht werden kann. (Texte en français >>)

Ernst Schweizer: Verstärkt die Solaraktivitäten in Österreich - Joint-Venture mit Illwerke vkw

(PM) Die Ernst Schweizer AG verstärkt ihre Solaraktivitäten am Standort im österreichischen Satteins und stellt sich neu auf. Um das grosse Potential dieses Wachstumsmarktes noch besser nutzen zu können, wird das regionale Photovoltaik- Installationsgeschäft in ein Joint-Venture mit der Illwerke vkw AG, dem führenden Elektrizitätsversorgungsunternehmen im Land Vorarlberg, überführt. An der neuen Unternehmung wird Schweizer mit 51% beteiligt sein.

Kopp: Bringt eigene Photovoltaikmodule auf den Markt

(ee-news.ch) Das deutsche Unternehmen Kopp seine ersten Photovoltaikmodule aus eigener Entwicklung und Herstellung auf den Markt. Zur Auswahl stehen vier Modelle in zeitloser Optik, die mit bis zu 530 Watt Peak Leistungen erreichen. Die Experten für Elektrotechnik bieten eine 25 Jahre Garantie auf 83 % der Nennleistung sowie 12 Jahre Garantie auf Material und Verarbeitung.

Photovoltaik und Windkraft: Die Schweiz verpasst den Anschluss - mehr Tempo bitte!

(SES) Der Ruf nach besseren Investitionsbedingungen für die einheimische Stromproduktion wird lauter. Und das zu Recht. Denn die Schweiz ist daran, den Anschluss zu verpassen, wie eine neue Auswertung der SES zeigt. Im europäischen Vergleich hinkt sie immer noch den meisten Ländern hinterher, was die Pro-Kopf-Produktion von Solar- und Windstrom angeht. Die SES fordert die Politik zum Handeln auf. Nur so können wir die Klimaziele erreichen und die Versorgungssicherheit stärken.

Meyer Burger: Sichert sich EUR 185 Millionen Fremdfinanzierung für den weiteren Ausbau der Zell- und Modulkapazitäten mit Produktionsstart 2022

(PM) Die Meyer Burger Gruppe schliesst einen Konsortialkreditvertrag über EUR 125 Millionen und einen Factoringvertrag über EUR 60 Millionen ab. Die Fremdfinanzierung in Höhe von 185 Millionen Euro dient dem Ausbau der jährlichen Produktionskapazität auf 1.4 GW Solarzellen in Thalheim (Bitterfeld-Wolfen) und 1 GW Module in Freiberg.

Deutschland: Solar- und Speicherturbo statt Atom- und Kohlekraft-Laufzeitverlängerung

(BSW Solar) Die deutsche Solarwirtschaft hat in einem offenen Brief an die Parteispitzen und Mitglieder des Deutschen Bundestages appelliert, in ihrer letzten Sitzungswoche vor der Bundestagswahl eine deutliche Beschleunigung des Solartechnik-Ausbaus zu beschliessen.

ALDI Suisse und Ewz: Auf der Zielgeraden für 70 Solarfilialdächer mit einer Leistung von insgesamt 15 MW

(ee-news.ch) ALDI Suisse wird gemeinsam mit Ewz demnächst eines der grössten Sonnenenergieprojekte der Schweiz abschliessen. In etwas mehr als einem Jahr wurden rund 70 ALDI-Filialdächer zwischen Romanshorn und Genf mit Solaranlagen ausgerüstet. Damit gehen insgesamt 15 MW Leistung auf ALDI Suisse-Dächern in Betrieb. Diese erzeugen den Strom für den eigenen Filialbetrieb und die Elektroladestationen auf den Kundenparkplätzen.

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.4% auf 3595 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.4% auf 3595 Punkte, der NYSE Arca Oil fiel um 4.6%. Der Gewinner der Woche waren Solarpack (+49%), für die es ein Übernahmeangebot der schwedischen Beteiligungsholding EQT AB zu 26.50 Euro je Aktie) gibt, und Azure Power Global (+19%), die grössten Verlierer waren JinkoSolar Holding (-15%) und Daqo New Energy (-12%).

EnBW: Übernimmt Mehrheit an Solarpionier DZ-4 - zweistelligen Millionenbetrag für weiteres Wachstum

(PM) Die EnBW übernimmt mit Vertragsunterzeichnung am 11. Juni im Zuge einer weiteren Finanzierungsrunde die Mehrheitsanteile an DZ-4, dem Hamburger Spezialisten für die Pacht von Eigenheim-Solaranlagen. Bei DZ-4 können Eigenheimbesitzer Solaranlagen mieten – ohne Eigenfinanzierung und mit einem Rundum-Sorglos-Paket.

Blue Elephant Energy: Unabhängiger Stromerzeuger bereitet sich auf einen Börsengang vor - Bruttoerlös von rund 150 Mio. EUR angestrebt

(PM) Das Hamburger Unternehmen Blue Elephant Energy AG, ein schnell wachsenden unabhängigen Produzenten von erneuerbaren Energien im fragmentierten europäischen Markt, plant vorbehaltlich des Marktumfeldes einen Börsengang ("IPO") am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse im dritten Quartal 2021.

Deutsches Bundesumweltministerium: Solarthermiekraftwerk „Cerro Dominador“ in Chile eingeweiht – Strom für rund 380‘000 Haushalte

(ee-news.ch) Am 8. Juni wurde das erste solarthermische Kraftwerk Südamerikas eingeweiht. Das Kraftwerk kann rund 380‘000 Haushalte mit Strom versorgen. Neben dem Solarthermiekraftwerk umfasst das Projekt Cerro Dominador ausserdem eine 100 MW grosse Photovoltaikanlage, die bereits 2018 in Betrieb genommen wurde.

Clearvise: Profitiert von starkem Windjahr und verbessert Umsatz und Ergebnis in 2020 deutlich

(PM) Die Clearvise AG (ehemals Abo Invest), ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio, veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2020 und verzeichnet einen gesteigerten Konzernumsatz sowie ein höheres Konzern-EBITDA. Derzeit betreibt die Clearvise AG ein europäisches Portfolio mit einer installierten bzw. zum Teil in Bau befindlichen Kapazität von rund 193 MW, welches 16 Wind- und 4 Solarparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland umfasst.

IBC Solar: Modul & Halterung - auf die richtige Kombination kommt es an

(Anzeige) Probleme mit der Solaranlage auf dem Dach sind ohne Frage ärgerlich und können in manchen Fällen auch schnell lästig werden. Ein kleiner Trost ist es, wenn die Produktgarantien noch greifen und man – in der Theorie – bei den Herstellern anrufen kann, um alles in die Wege zu leiten. An sich klingt es recht einfach. Leider zeigt die Praxis, dass sich die Hersteller der verschiedenen Komponenten manchmal nicht einig sind, welche Garantien für welches Produkt greifen müssten. Diskussionen sind in diesen Fällen vorprogrammiert. Die neue Kombi-Garantie von IBC SOLAR schafft hier Abhilfe und erlaubt eine stressfreie Abwicklung im Fall der Fälle.

Neuerscheinung: Gewusst wie - Dächer und Fassaden für Solarstrom nutzen

(PM) Ab 2021 fordert die EU-Gebäuderichtlinie für Neubauten eine weitgehend ausgeglichene Energiebilanz – dadurch steigt das Interesse an einer Nutzung von Dächern und Fassaden für die Gewinnung von Solarstrom. Das Buch ‚Sonnenstrom aus der Gebäudehülle‘, das im VDE-Verlag erschienen ist, vermittelt alle relevanten Informationen zur gebäudeintegrierten oder bauwerkintegrierten Photovoltaik (BIPV).

Exportinitiative Energie: Wissenschaftler prognostizieren stark steigende Kapazität schwimmender PV-Anlagen in Afrika

(©EE) Schwimmende PV-Anlagen könnten die Produktion klimafreundlichen Stroms in Afrika vorantreiben. Vor allem Stauseen bieten laut einer Untersuchung des wissenschaftlichen Dienstes der Europäischen Kommission grosses Potenzial für den Bau schwimmender PV-Anlagen. Schon wenn weniger als ein Prozent der Wasseroberfläche der 108 untersuchten afrikanischen Stauseen für den Bau von PV-Anlagen genutzt würde, könnte die Kapazität schwimmender Anlagen in Afrika auf 20.4 GW steigen, zeigt die Untersuchung. Zum Vergleich: Die Kapazität aller PV-Anlagen in Afrika beträgt derzeit zusammengenommen 5 GW.

Fenecon: Zehn Jahre Innovationen für die Energiewende – Pionier für Stromspeichersysteme feiert Jubiläum

(PM) Fenecon, führender Hersteller von Stromspeicherlösungen, feiert Jubiläum. Seit zehn Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen innovative Heim-, Gewerbe- und Industrie-Speichersysteme, die dafür sorgen, dass Solarstrom optimal genutzt, das Stromnetz entlastet und die Energiewende gefördert wird.

Maxeon Solar: 12.7-Megawatt-Solarkraftwerk auf Logistikzentrum in Italien produziert bald Strom – eine der grössten Aufachanlagen Europas

(ee-news.ch) Maxeon Solar Technologies baut auf dem Dach des neu errichteten Logistikzentrums des internationalen Luxuskonzerns Kering ein 12.7 MW Solarkraftwerk. Kehring ist der Besitzer einer Reihe renommierter Häuser in den Bereichen Mode, Lederwaren, Schmuck und Uhren. Nach der Fertigstellung, die für August 2021 geplant ist, wird die Anlage in Trecate, Norditalien eine der grössten PV-Aufdachanlagen Europas sein.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert