Fraunhofer ISE: Auf Ackerflächen doppelt ernten - Leitfaden zur Agri-Photovoltaik erschienen

(ISE) Mit der Agri-Photovoltaik (Agri-PV) können Landwirte Ackerflächen doppelt nutzen: Am Boden wachsen die Kulturpflanzen, darüber erzeugen Solarmodule erneuerbaren Strom. Der Ansatz erhöht die Flächeneffizienz und könnte künftig Konflikte um den Gebrauch von landwirtschaftlichen Böden entschärfen. Aktuelle Informationen über die Technologie, ihr Potenzial sowie den aktuellen Entwicklungsstand beleuchtet jetzt ein neuer Leitfaden. Ziel ist, Landwirten, Kommunen und Unternehmen praktische Hinweise zur Nutzung der Agri-PV an die Hand zu geben. Auch Vorschläge für eine Anpassung des rechtlichen Rahmens sind in dem Werk enthalten.

Maxsolar: Nimmt grösste PV-Freiflächenanlage Österreichs mit 11.45 MW Leistung in Betrieb

(PM) Im Auftrag von Wien Energie errichtete Maxsolar auf einer ehemaligen Schotterdeponie in der Donaustadt die aktuell grösste Photovoltaikanlage Österreichs. Spatenstich war im Oktober. Nach erfolgreichem Probebetrieb ist die 11.45 Megawatt leistende Anlage seit Anfang März offiziell in Betrieb. Auf dem Schafflerhof wird künftig gleichzeitig umweltfreundlicher Strom für tausende Wiener Haushalte erzeugt und auch Landwirtschaft betrieben.

PPVX: Fiel letzte Woche um 8.9% auf 3969 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 8.9% auf 3969 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 11.9%. Der grössten Gewinner der Woche waren GCL Poly Energy Holding (+1%) und West Holdings (+0%), die grössten Verlierer Renesola Ltd. (-27%) und Daqo New Energy (-23%).

Photovoltaik: Solaranlagen-Check vor dem Sommer sichert Stromerträge

(PM) Winterliche Witterungen können an Photovoltaik- und Solarthermieanlagen Schäden und Verunreinigungen hinterlassen. Wer auf Sonnenenergie vom eigenen Dach setzt, sollte deshalb im Frühjahr einen Solaranlagen-Check durchführen lassen. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau hin. Auch wenn die Schäden von Weitem nicht sichtbar sind, können Niederschlag, Stürme und Frost Mängel an den Anlagen verursacht haben. Nur wer sie rechtzeitig beseitigen lässt, kann in der sonnenreichen Jahreszeit mit maximalen Erträgen rechnen.

Next2Sun: Der jüngste Spross heiss Next2 Sun Projekt GmbH – Fokus auf vertikal-bifacialen Agri-Photovoltaik-Anlagen in Deutschland

(ee-news.ch) Der jüngste Spross der Next2Sun GmbH, die Next2Sun Projekt GmbH, wurde dieses Jahr gegründet und fokussiert sich auf die Entwicklung vertikaler bifacialer Agri-Photovoltaik-Anlagen in Deutschland.

Swissolar : Avec au moins 430 MW de nouvelle puissance photovoltaïque – un plus de 30% - expansion record en 2020

(Swissolar) Les statistiques officielles concernant les nouvelles installations de systèmes solaires en 2020 seront disponibles en juillet 2021. Néanmoins, il est déjà clair que la Suisse connaîtra un nouveau record en matière d'augmentation de la capacité photovoltaïque en 2020. Sur la base des chiffres déjà disponibles, Swissolar suppose qu'une capacité de 430-460 MW a été nouvellement installée en Suisse l'année dernière. Les chiffres du bureau de certification et de subvention Pronovo indiquent que la croissance ne concerne pas seulement les petits systèmes, mais aussi ceux dont la puissance est supérieure à 100 kW. (Text auf Deutsch >>)

Photovoltaik: 2020 Rekordzubau mit mindestens 430 MW - ein Plus von 30% gegenüber Vorjahr

(PM) Auch wenn die offizielle Statistik für den Solarenergie-Zubau 2020 erst im Juli 2021 vorliegen wird, ist schon jetzt klar, dass die Schweiz im vergangenen Jahr einen neuen Rekordzubau bei der Photovoltaik verzeichnen kann. Swissolar geht aufgrund der bereits verfügbaren Zahlen davon aus, dass im Jahr 2020 in der Schweiz Solarstromanlagen mit einer Leistung von 430-460 MW neu installiert wurden. Dies entspricht einem Wachstum von 30-39% gegenüber 2019. Die Anmeldezahlen bei der Zertifizierungs- und Förderstelle Pronovo lassen darauf schliessen, dass das Wachstum nicht nur bei kleinen Anlagen, sondern auch bei solchen über 100 kW Leistung stattfand. (Texte en français >>)

Hybridkraftwerk Emscher: Weltweit grösste solarthemische Klärschlamm-Trocknungsanlage geht in den Probebetrieb

(PM) Die Emschergenossenschaft hat aktuell den Probebetrieb ihrer neuen solarthermischen Klärschlammtrocknungsanlage am Standort der Kläranlage Bottrop in Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Mit einer Fläche von zirka 61‘000 m² ist es laut Unternehmensangaben die derzeit weltweit grösste Anlage ihrer Art. Im Frühjahr 2019 hatte die Emschergenossenschaft mit der Errichtung der neuen solarthermischen Klärschlammtrocknungsanlage (STT) in Bottrop begonnen (siehe ee-news.ch vom 21.10.2020 >>). Nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit konnte nun der Testbetrieb in der STT starten. Die Emschergenossenschaft kann mit ihrem Hybridkraftwerk Emscher, bei dem die neue Trocknungsanlage eine von fünf Technologien ist, bis zu 70‘000 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Next2Sun: Der jüngste Spross heiss Next2Sun Projekt GmbH – Fokus auf vertikale bifaciale Agri-Photovoltaik-Anlagen in Deutschland

(PM) Der jüngste Spross der Next2Sun GmbH, die Next2Sun Projekt GmbH, wurde dieses Jahr gegründet und fokussiert sich auf die Entwicklung vertikaler bifacialer Agri-Photovoltaik-Anlagen in Deutschland.

KIT: Perowskit-Schichten genau beleuchtet - neues Modell zur Bestimmung der Photolumineszenz-Quantenausbeute

(KIT) Perowskit-Halbleiter gelten als vielversprechende Materialien für Solarzellen der nächsten Generation. Wie gut geeignet ein Halbleiter für die Anwendung in der Photovoltaik ist, lässt sich unter anderem an der sogenannten Photolumineszenz-Quantenausbeute erkennen. Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein neues Modell entwickelt, mit dem sich die Photolumineszenz-Quantenausbeute von Perowskit-Schichten erstmals exakt bestimmen lässt.

Deutschland: Zahl der Solarstromspeicher wuchs das dritte Jahr in Folge um rund 50 Prozent

(BSW Solar) Im vergangenen Jahr verzeichnete die Solarbranche ein Nachfrage-Plus bei Solarbatterien in Höhe von 47 Prozent. Gleichzeitig wuchs die Zahl der Solarstromspeicher das dritte Jahr in Folge um rund 50 Prozent. Dies gab der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) bekannt, in dem neben der Solarwirtschaft führende Anbieter von Solarspeichern organisiert sind. Im vergangenen Jahr habe der Speichermarkt davon profitiert, dass sich doppelt so viele Eigenheimbesitzer eine Photovoltaikanlage angeschafft haben wie im Vorjahr.

PPVX: Fiel letzte Woche um 9.7% auf 4357 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 9.7% auf 4357 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 2.8%. Der einzige Gewinner der Woche war United Renewable Energy (+6%), die grössten Verlierer waren Soltec Power Holding (-29%) und West Holdings (-23%).

Exportinitiative Energie: Indien subventioniert Produktion von PV-Anlagen

(©EE) Die indische Regierung bietet Projektierern und Zulieferern aus der Solarbranche neue Anreize für die Produktion von PV-Anlagen in dem südasiatischen Land. Mit einem Budget von 45 Milliarden Indischen Rupien (51 Millionen Euro) subventioniert das Land in den Jahren 2021 und 2022 die Produktion von PV-Modulen. Die Förderungen im Rahmen des Production-Linked Incentive Scheme (PLI) sollen in- und ausländischen Unternehmen Anreize für eine Produktion in Indien bieten. Das Energieministerium will die Produktionskapazität von PV-Anlagen bis zum Jahr 2023 um 10 GW steigern.

Rafael Stadelmann : « Une demande qui monte en flèche, la pandémie de Covid-19, les difficultés de livraison... L’année 2020 fut marquée par une succession de défis divers et variés. Et à cela s’ajoute le manque croissant de main-d’œuvre qualifiée... »

(©AN) Rafael Stadelmann, gérant de la société Solarmarkt GmbH : « En 2020, la branche du photovoltaïque est parvenue à enregistrer une croissance allant jusqu’à 40 % sur son marché. Quelle évolution, qui plus est au cours d’une année marquée par des mesures de confinement total ou partiel et par des difficultés de livraison ! Même si nous avons accumulé de nombreuses heures de travail supplémentaires, nous pouvons nous estimer heureux d’opérer dans un secteur en plein essor étant donné la situation économique actuelle et de faire avancer la transition énergétique. » Un entretien du 22 janvier sur les défis relevés en 2020 et ceux à venir pour 2021. (Interview auf Deutsch >>)

Wärmenetz 4.0: Moosburg will mit Solarwärme, Bioenergie und Abwärme heizen

(AEE) Das bayerische Moosburg mit etwa 19‘000 Einwohnenden liegt nördlich von München und kann auf eine lange Tradition der Stromerzeugung aus Solarenergie und Wasserkraft zurückblicken. Nun soll auch das geplante Nahwärmenetz in der Stadt mit Solarwärme, Bioenergie und Abwärme nachhaltig beheizt werden.

SMA: Erhält Auftrag für 220-MW-Solarprojekt in der Atacama-Wüste

(ee-news.ch) SMA liefert 46 Medium Voltage Power Station in das 220-MW-PV-Kraftwerk Diego de Almagro Sur in der chilenischen Atacama Wüste. Das Projekt des südamerikanischen Stromerzeugungsunternehmens Colbun SA erweitert dessen Portfolio im Bereich erneuerbare Energien.

Solar Cluster Baden-Württemberg: Photovoltaikanlagen rechnen sich für Unternehmen weiterhin – Rendite liegt bei 5 Prozent

(PM) In Deutschland lohnen sich Photovoltaikanlagen für Unternehmen weiterhin finanziell. Lässt sich ein Unternehmen im Jahr 2021 eine neue Solarstromanlage auf dem Dach installieren, erhält es auch künftig eine gute Rendite. Darauf weist das Solar Cluster Baden-Württemberg hin. Zwar liegt die staatliche Einspeisevergütung für den erzeugten Solarstrom bei mittelgrossen Dachanlagen aktuell nur noch bei rund sechs Cent pro Kilowattstunde. Rechnet man den Gewinn für den Anteil des selbst verbrauchten Solarstroms hinzu, kann man trotzdem auf eine jährliche Rendite von über 5 Prozent kommen.

Landwirtschaft wieder möglich: Erstes Repowering einer PV-Freiflächenanlage als Agrar-Photovoltaikanlage

(PM) Erstmals wird eine herkömmliche Photovoltaik-Freiflächenanlage in eine Agrar-Photovoltaikanlage umgewandelt – das Repowering mit der gleichen Leistung auf kleinerer Fläche macht Landwirtschaft wieder möglich. Eigentümer und Betreiber der Anlage ist eine Projektgesellschaft der Solverde Bürgerkraftwerke Energiegenossenschaft eG.

PPVX: Fiel letzte Woche um 8.3% - plus 18.6% seit Jahresanfang 2021

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 8.3% auf 4825 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 4.2%. Die grössten Gewinner der Woche waren Meyer Burger Technology AG (+20%) und United Renewable Energy (+9%), die grössten Verlierer Maxeon Solar Technologies (-18%) und SunRun (-18%).

Photovoltaik: Warum der Schutz der Menschenrechte die Modulpreise steigen lässt - 40% des weltweit verfügbaren Polysiliziums kommt aus der Region Xinjiang

(©MS) Die Solarindustrie, sowie alle mit ihr verbundenen Akteure verstehen sich ganz überwiegend als Freunde und Beschützer des Klimas, der Menschheit an sich und damit natürlich auch als Verfechter von Demokratie und Menschenrechten. Selbst grössere chinesische Konzerne geben gleichlautende Statements ab, zumindest wenn sie an westlichen Börsen notiert sind. Ob diese Beteuerungen immer aufrichtig und ehrlich sind, darüber möchte ich hier nicht spekulieren. Was aber hat das Thema Menschenrechte überhaupt mit der Solarbranche zu tun? Welche Zusammenhänge es da gibt, die für den weiteren Erfolg der Photovoltaik in Europa und deren schnellen Ausbau vielleicht nicht ganz unwichtig sind, darauf komme ich weiter unten noch zu sprechen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert