Miete von Solar Panels: Interessierte können "Energeek Solar Panele" erwerben und erhalten Miete vom Projekt, bei dem ihr Panel Ökostrom erzeugt

(Anzeige) Photovoltaik-Interessierte können sogenannte "Energeek Solar Panele" käuflich erwerben und den Strom daraus in die örtliche Infrastruktur automatisch und ohne Aufwand einspeisen lassen. Dafür erhalten die Käufer, welche ihre Panels an die Projekte vermieten, eine ansehnliche fixe Miete pro Jahr. Wie der Name vermuten lässt, sind Energeek Solar Panele bereits vollumfänglich in Betrieb, in Planung oder im Bau. Mit jedem Energeek Solar Panel können Käufer ein Einkommen erzielen - und das bis zu 30 Jahre lang.

PPVX: Fiel letzte Woche um 3.9% auf 3650 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 3.9% auf 3650 Punkte, der NYSE Arca Oil um 4.2%. Die Gewinner der Woche waren Flat Glass Group (+4%) und Neoen SA (+3%), die Verlierer SunRun (-19%) und Sunnova Energy Int. (-15).

Q Cells und Total Energies: Stellen kohlenstoffarmes 55-MW-PV-Projekt in Frankreich fertig

(ee-news.ch) Bestückt mit Q-Cells-Solarmodulen stellte das französische Multi-Energie-Unternehmen Total Energies jetzt eine Solaranlage in Frankreich fertig. Sie soll einen neuen Standard für gesellschaftlich getragene, kohlenstoffarme Energieerzeugung setzen. Der 75 Hektar grosse Solarpark nordöstlich von Gien in der Mitte Frankreichs soll mit 55 MW bis zu 64 GWh sauberen Solarstrom pro Jahr produzieren – genug, um den Strombedarf von 38‘000 Haushalten in der Region zu decken.

Solar Edge: Nächste Generation von Leistungsoptimierern setzt neue Massstäbe im Systemdesign und der Sicherheitstechnologie

(PM) SolarEdge hat die Markteinführung der neuen S-Serie von Leistungsoptimierern bekannt gegeben, die ab sofort für Hausdachinstallationen in Europa erhältlich sind. Die S-Serie bietet eine Reihe von erweiterten Sicherheitsfunktionen sowie ein neues und innovatives Systemdesign, das die Systeminstallation intelligenter, einfacher und schneller macht.

Abo Wind: Erstmals bei ungarischer Tarifausschreibung für Solarenergie erfolgreich

(ee-news.ch) DerProjektentwickler Abo Wind war erstmals bei einer ungarischen Tarifausschreibung erfolgreich Dort hat sich das Unternehmen für den Solarpark Szarvas (130 Kilometer südöstlich von Budapest) für eine Leistung von 18 Megawatt eine preisindexierte Einspeisevergütung in Höhe von 16.7 Forint (entspricht gut 4.5 Eurocent) über 15 Jahre gesichert.

Photovoltaik Produktionsmittel: Aufschwung bleibt ungebrochen

(PM) Das dritte Quartal 2021 zeichnete sich im deutschen Photovoltaik-Maschinenbau durch ein erneutes Plus im Auftragseingang sowie ein leichtes Umsatzplus aus. Im Vergleich zum Vorquartal wurde ein deutlicher Zuwachs von mehr als 40 Prozent im Auftragseingang verbucht. Die Umsätze sind im Vergleich zum Vorquartal um neun Prozent gestiegen, im Vergleich zum Vorjahresquartal sogar um 20 Prozent.

pvXchange.com: Aus alt mach neu – Photovoltaik-Bestandsanlagen optimieren - Prozesssicherheit, Konformität und Minimierung von Betreiberrisiken

(MS/FK) Wenn die Modul- und Zubehörpreise hoch sind, so dass sich Neuinstallationen zunehmend nicht mehr lohnen, rückt das Thema Bestandsanlagensanierung und -optimierung wieder in den Fokus. Es zeichnet sich zwar langsam ein Ende der nach oben gerichteten Preisschraube ab – nur noch die Kosten für schwarze Module und Module mit hoher Effizienz stiegen wenige Prozentpunkte – von einer Stabilisierung oder einem Sinken der Preise kann aber noch nicht die Rede sein. Wie bereits prognostiziert, kamen in den letzten Wochen einige, teils grossvolumige Restkontingente auf den europäischen Markt. Diese waren jedoch auch schnell wieder vergriffen, nachdem sich unter anderem die grossen Systemhäuser nochmals die Lager vollgemacht hatten, um für das nächste Quartal auf der sicheren Seite zu sein. Zwar werden die Modulpreise für den Moment wohl nicht mehr weiter steigen, die Produktionen der grossen Hersteller sind aber schon wieder für Monate ausgebucht, so dass die kurzfristige Verfügbarkeit für neue Bestellungen nicht gegeben ist.

E3/DC: Speichersystem sorgt für hohe solare Eigenversorgung in Offenburger Seniorenresidenz

(PM) Mit der ‚Orangerie‘, einer neuen Einrichtung für betreutes Wohnen, hat das Offenburger Bauunternehmen Perfect Living einen neuen Weg eingeschlagen. Die Wohnanlage mit 33 Wohnungen und Tagespflege wurde mit einer grossen Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher und Wärmepumpe ausgestattet, um eine hohe Energieunabhängigkeit zu erzielen. Die Bewohner profitieren von günstigem Mieterstrom.

AEE: Jeder dritte Eigenheimbesitzer in Deutschland plant bis 2024 eine Solaranlage

(AEE) Die Diskussionen über den fortschreitenden Klimawandel und die gleichzeitig stark ansteigenden Energiepreise zeigen Wirkung unter den Eigenheimbesitzer*innen. Jede*r Dritte plant bereits in den kommenden drei Jahren die Installation einer Solaranlage. Das geht aus einer heute veröffentlichten Repräsentativbefragung des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hervor. Nach Angaben des Bundesverbands Solarwirtschaft (Bsw) sind bereits heute rund 4.5 Millionen Solaranlagen zur Strom- oder Wärmeerzeugung auf deutschen Dächern in Betrieb.

Swissolar: Bundesrat setzt Anreize für grössere PV-Anlagen und Solarfassaden

(Swissolar) Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 24. November 2021 die Revision der Energieförderungsverordnung (EnFV) gutgeheissen. Mit dieser Revision wird bei der Einmalvergütung für PV-Anlagen zwar der Grundbeitrag gesenkt, im Gegenzug aber der Leistungsbeitrag ab 30 kW um 10 Franken auf 300 Franken pro kW erhöht. Für Anlagen mit Fassadenmodulen ist ein Bonus von 250 Franken pro kW auf dem Leistungsbeitrag vorgesehen. (Texte en français >>)

Bsw: Veröffentlicht Merkblatt zum Koalitionsvertrag und startet Branchenumfrage zur Bewertung aus Sicht der Solarwirtschaft

(Bsw) Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft hat ein neues Bsw-Merkblatt herausgegeben, das die wichtigsten Aussagen des jüngst veröffentlichten Ampel-Koalitionsvertrags zur Solartechnik identifiziert und einer Erstbewertung aus Sicht des Verbandes unterzieht. Gleichzeitig hat der Verband eine Branchenumfrage zur Bewertung der deutschen Regierungspläne aus Sicht der Solarwirtschaft gestartet. Eine Teilnahme ist noch bis Jahresende möglich.

Exportinitiative Energie: Portugal will schwimmende PV-Anlagen auf Stauseen bauen

(©EE) Das portugiesische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz will mithilfe von Ausschreibungen den Bau schwimmender PV-Anlagen mit einer Kapazität in Höhe von insgesamt 263 MW vergeben. Die Anlagen sollen auf sieben Stauseen gebaut werden. Auf dem Alqueva-Stausee im Süden des Landes sollen unter anderem Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 100 MW entstehen. Auf dem Stausee Castelo de Bode in Zentralportugal sollen Projektierer Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 50 MW bauen.

PPVX: Stieg letzte Woche um 1.3% auf 3800 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 1.3% auf 3800 Punkte, der NYSE Arca Oil um 3.7%. Die Gewinner der Woche waren ReNew Energy Global (+8%) und Sino-American Silicon Products (+7%), die Verlierer Scatec ASA (-5%) und SunPower (-4%). Der Gewichtungsfaktor von SolarEdge Technologies wurde von 5 auf 6 erhöht.

Trina Solar und Enbw: Nehmen mit 187 MW grössten Photovoltaikpark Deutschlands in Betrieb

(ee-news.ch) Der Solarparks Weesow-Willmersdorf besteht aus 465‘000 Doppelglas-PV-Modulen von Trina Solar und ist mit einer Fläche von 164 Hektar die bisher grösste Solaranlage in Deutschland. Die 187-Megawatt-Anlage kann wurde ohne Förderung aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) errichtet.

Edisun Power: Verliert seinen „Kapitän“ Rainer Isenrich und will noch enger mit Smartenergy zusammenarbeiten

(ee-newss.ch ) Die Verwaltungsräte der Edisun Power Europe AG und der Schweizer Smartenergy-Gruppe wollen gemäss einer Meldung von 10.12. noch enger zusammen spannen. Ferner ist der Pressemeldung zu entnehmen, dass Edisun die Funktion des CEO aufhebe und das Arbeitsverhältnis mit dem heutigen CEO Rainer Isenrich mit sofortiger Wirkung auflöst.

3S Solar Plus: Albert-Heim-Hütte, ein Vorzeigebeispiel für Autarkie – bescheiden und einzigartig effizient

(AN) Ihre Erscheinung ist nach wie vor bescheiden, doch dank Solarstrom und -wärme und einem höchsteffizienten Energiemanagement ist sie jetzt autark und verfügt dazu noch über rund 50 % mehr Raum: die am Fusse des Tiefengletschers auf 2542 m ü. M. gelegene und frisch sanierte Albert-Heim-Hütte der SAC-Sektion Realp im Urserental.

BSW: Veröffentlicht FAQ-Papier zu Redispatch 2.0

(BSW) Seit dem 1. Oktober 2021 sind auch alle Solarstromanlagen ab einer Leistung von 100 kW verpflichtet, am Redispatch 2.0 teilzunehmen (siehe ee-news.ch vom 20.11.2020 >>). Dazu zählt ebenfalls die Mitteilung von Stammdaten, Stammdatenänderungen und Nichtverfügbarkeiten der Anlagen. Um den in diesem Zusammenhang aufgekommenen gewaltigen Informationsbedarf bei Anlagenbetreibern und in der Branche zu stillen, bietet der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft (Bsw) jetzt ein FAQ-Papier zum Thema Redispatch 2.0 (Version 3.2) an.

Deutschland: Neuer Mustervertrag regelt Kommunalbeteiligung an Solarparks – bis zu 0.2 Cent pro Kilowattstunde für die Gemeinden

(BNE) Mit dem § 6 im EEG 2021 ist es in Deutschland endlich möglich, Kommunen rechtssicher mit bis zu 0.2 Cent pro Kilowattstunde am Betrieb eines Solarparks zu beteiligen. Der Mustervertrag vereinfacht es allen Akteuren, die Kommunalbeteiligung umzusetzen. Gemeinden sichert er jährliche, gut planbare und frei verwendbare Einnahmen. Eine bessere Beteiligung an der Energiewende wird kleinere Gemeinden und strukturschwache Regionen stärken und kann zum Game-Changer für den ländlichen Raum werden.

Sonnen: Marko Hein wird Chief Digital Officer (CDO) bei sonnen

(PM) Ab dem 01. Dezember übernimmt Marko Hein als CDO die Verantwortung für das digitale Geschäft von sonnen. Dazu gehören zum Beispiel die Weiterentwicklung der digitalen Geschäftsmodelle, Kunden-Touchpoints, aber auch der Ausbau interner digitaler Prozesse. Seine besondere Expertise liegt bei der Verbindung von digitalen und physischen Produkten zu einer einheitlichen Kundenerfahrung.

Kraftwerk und Solar Energy Systems: Installieren PV-Anlage für den Eigenverbrauch bei Käserei Cpl Souani in Tunesien

(ee-news.ch) Nach monatelanger Planung und Beschaffung haben der deutsche EPC-Anbieter Kraftwerk Renewable Power Solutions und sein tunesischer Partner Solar Energy Systems (Ses) den Bau einer Photovoltaik-Anlage für die Käserei Centrale de Produits Laitiers Souani in Tebourba, Tunesien, abgeschlossen. Im Jahr 2020 schlossen die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft. Durch Bündelung ihres internationalen und lokalen Knowhows sowie ihrer Erfahrungen streben sie die gemeinsame Entwicklung und Realisierung von PV-Kraftwerken für den Eigenverbrauch in Gewerbe und Industrie in Tunesien an. Die Partnerschaft zielt auf kosteneffiziente und zuverlässige PV-Anlagen, die auf den Strombedarf der Verbraucher und die tunesischen Vorschriften zugeschnitten sind.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert