EPFL: Des cellules photovoltaïques «Grätzel» réalisent un nouveau record

(EPFL) Des scientifiques de l’EPFL ont augmenté le rendement de conversion de puissance des cellules photovoltaïques à pigment photosensible en le poussant au-delà de 15% à la lumière directe du soleil et 30% à la lumière ambiante. (Text auf Deutsch >>)

EPFL: Grätzel-Solarzellen erzielen einen neuen Rekord

(ee-news.ch) Wissenschaftler der Gruppen von Grätzel und Anders Hagfeldt an der EPFL haben eine Methode entwickelt, um die Zusammensetzung von zwei neuen photosensibilisierenden Pigmentmolekülen der Grätzel-Zelle zu verbessern und die photovoltaische Leistung von DSCs zu steigern. Zusammen können diese neuen Photosensibilisatoren eine grosse Menge an Licht im gesamten sichtbaren Bereich sammeln. Die Leistungsumwandlung beträgt bei direktem Sonnenlicht neu über 15% und bei Umgebungslicht 30%. (Texte en français >>)

Edisun Power: Neue 23 MW-Photovoltaikanlage in Portugal am Netz

(PM) Die Edisun Power Gruppe hat eine weitere Anlage in Portugal von 23.4 MW ans Stromnetz angeschlossen. Der Anschluss der Anlage «Betty» erhöht die total installierte Solarproduktionskapazität der Edisun Power Gruppe auf 107.1 MW.

Sono Motors und Bosch Automotive Aftermarket: Besiegeln langfristige europaweite Partnerschaft für Solar-Elektroauto Sion

(ee-newsc.ch) Sono Motors, Hersteller des Solar-Elektroautos Sion, und Bosch kooperieren ab sofort für ein gemeinsames europaweites Werkstattnetz. Im Rahmen des Werkstattkonzepts Bosch Car Service werden sämtliche Reparatur- und Servicedienstleistungen nach modernen Standards angeboten. Besitzer:innen des Sion stehen mit Auslieferung des Fahrzeugs alle Dienstleistungen in teilnehmenden Werkstätten zur Verfügung, darunter Reparatur-, Service-, Wartungs- und Garantiedienste. Die Integration ins Bosch-Car-Service-Netzwerk soll es Sion-Besitzer:innen ermöglichen, zu jeder Zeit und europaweit einen kompetenten Ansprechpartner auf Werkstattseite zu finden.

Institut für Solartechnik SPF: Über 100 Teilnehmende informieren sich über Solarenergie und Wärmepumpen

(SPF) Die rund 100 Teilnehmenden des Symposiums Solarenergie und Wärmepumpen, welches wie jedes Jahr im Herbst vom Institut für Solartechnik SPF an der OST organisiert wurde, erlebten wieder das Aufgreifen eines aktuellen Themas: die Digitalisierung im Smart Solar Home. Auch aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Solarenergie und Wärmepumpen kamen nicht zu kurz.

Daa-Solarindex: Auf den Dächern viel Neues – Speicher stark und PV gleichbleibend gefragt

(PM) Der Daa-Solarindex zeigt im dritten Quartal 2022 eine verlässlich positive Entwicklung im Solarsektor. Photovoltaikanlagen sind auf einem soliden Niveau nahezu gleichbleibend nachgefragt, während das Interesse an Speichern kontinuierlich steigt. Die Indexwerte für den Photovoltaik-Zubau der deutschen Bundesnetzagentur liegen über den Anfragezahlen für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher bei der Daa und zeigen zudem einen weiteren Aufwärtstrend. Verschiedene Markteinflüsse lassen für das vierte Quartal aber eine Abkühlung der Entwicklung erwarten.

Exportinitiative Energie: Thailand führt Einspeisevergütung für Solarenergie ein

(©EE) Die staatliche Energiebehörde Thailands hat eine Bestimmung zur Einspeisevergütung für die Energieversorgung aus erneuerbaren Energien verabschiedet. Gefördert wird neben Windenergie und Biogas nun auch die Einspeisung von Solarenergie mit und ohne Speicherkapazitäten. Über eine Laufzeit von 25 Jahren soll Energie aus Solaranlagen ohne Speicherkapazitäten mit 5.8 Cent pro kWh (2.1679 Baht) vergütet werden. Solarenergie mit Zwischenspeicher erhält eine Vergütung von 7.6 Cent pro kWh (2.8331 Baht).

PPVX: Stieg letzte Woche um 5.6% auf 3816 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 5.6% auf 3816 Punkte, der NYSE Arca Oil fiel um 3.9%. Die Gewinner der Woche waren SolarEdge Technologies (+32%) und SunPower (+27%), die Verlierer First Solar (-2%) und Flat Glass Group (-1%).

Swissolar : Un booster pour l’énergie solaire - feu vert pour les apprentissages solaires suisses à partir de 2024

(Swissolar) À partir de l'année scolaire 2024/25 débuteront les nouveaux apprentissages professionnels «AFP monteur/montrice solaire» et «CFC installateur/installatrice solaire». Le 1er novembre 2022, le Secrétariat d'État à la formation, à la recherche et à l'innovation a donné son feu vert à ces nouveaux profils professionnels développés par Swissolar, par le centre de formation Polybat et par des représentants de la branche. Les lieux de formation seront les centres de formation Polybat d'Uzwil (SG) et des Paccots (FR). (Text auf Deutsch >>)

Swissolar: Ein Booster für Solarenergie - grünes Licht für Schweizer Solarlehren ab Herbst 2024

(Swissolar) Ab dem Schuljahr 2024/25 werden die neuen Berufslehren «Solarmonteur:in EBA» und «Solarinstallateur:in EFZ» starten. Am 1. November 2022 hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation grünes Licht für die neuen Berufsbilder gegeben, die von Swissolar, dem Bildungszentrum Polybau und Branchenvertretern entwickelt wurden. Schulungsstandorte werden die Polybau-Bildungszentren in Uzwil SG und Les Paccots FR sein. Die Lancierung dieser Berufslehren ist neben diversen Ausbildungs- und Umschulungsangeboten ein wichtiger Schritt, um den immensen Fachkräftebedarf in der rasch wachsenden Schweizer Solarbranche langfristig zu decken und die Professionalisierung weiter voranzutreiben. (Texte en français >>)

Greenakku: Schenkt seinen Kunden die Mehrwertsteuer für Balkonsolaranlagen

(ee-news.ch) Greenakku ist ein deutscher Onlineshop für steckerfertige Solaranlagen. Derzeit erstattet er seinen Kunden die Mehrwertsteuer für diese Anlagen. Dadurch werde die Amortisationszeit um rund ein Jahr verkürzt, so das Unternehmen. Weitere Aktionen seien bis Ende des Jahres geplant.

Österreich: Agri-PV-Forschungsanlage Bruck/Leitha mit 3 MW Leistung am Netz

(ee-news.ch) Nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase ging in Österreich das Ews Sonnenfeld Bruck/Leitha ans heimische Stromnetz. Die Agri-PV-Anlage ermöglicht eine Mehrfachnutzung der Fläche: Das Sonnenfeld liefert erneuerbaren Sonnenstrom und kann parallel dazu durch die hochaufgeständerte Bauweise und die beweglichen Sonnenfänger landwirtschaftlich genutzt werden. Das Projekt soll als Agri-PV-Forschungsanlage von Wissenschaftler:innen der Universität für Bodenkultur Wien wissenschaftlich begleitet werden.

Longi: Führt neues Hi-MO 6-Modul für globalen Aufdach-Solaranlagenmarkt ein

(ee-news.ch) Anfang November hat der Hersteller von Solartechnologie Longi mit Hi-MO 6 sein erstes Solarmodul auf den Markt gebracht, das speziell auf den Markt der dezentralen Photovoltaik-Anlagen abzielt. Das Hi-MO 6 greift auf die Hpbc-Zellentechnologie von Longi zurück und erreicht nach Unternehmensangaben einen Wirkungsgrad von bis zu 22.8 % in der Massenproduktion. Es besteche durch Wirkungsgrad, Sicherheit und Design, so Longi.

Meyer Burger: Schliesst Kapitalerhöhung von CHF 250 Millionen erfolgreich ab

(PM) Nach dem erfolgreichen Bezugsrechtsangebot hat die Meyer Burger Technology AG 17'928'299 neue Namenaktien verkauft, für die während der Ausübungsfrist keine Bezugsrechte gültig ausgeübt worden sind. Zusammen mit den 908'799'241 neuen Aktien, für die wie gestern bekannt gegeben während des Ausübungszeitraums Bezugsrechte wirksam ausgeübt wurden, wird die Gesellschaft im Rahmen ihrer Kapitalerhöhung insgesamt 926'727'540 neue Namenaktien ausgeben und einen Bruttoerlös von CHF 250 Millionen erzielen.

ESTI : Alerte de sécurité de Schüco concernant certains modules solaires en raison d'un risque d'électrocution

(ESTI) En collaboration avec l'Inspection fédérale des installations à courant fort (ESTI), Schüco informe d'un problème de sécurité concernant certains modules solaires du fabricant « Schüco ». Il y a un risque d'électrocution. Les modules solaires concernés ne doivent pas être touchés. Si l’accès à eux ne peut pas être limité, il faut désinstaller les modules solaires concernés. (Text auf Deutsch >>)

ESTI: Sicherheitswarnung von Schüco zu bestimmten Solarmodulen wegen Stromschlaggefahr

(ESTI) In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) informiert Schüco über ein Sicherheitsproblem von bestimmten Solarmodulen des Herstellers «Schüco». Es gibt eine Stromschlaggefahr. Die betroffenen Solarmodule dürfen nicht berührt werden. Wenn der Zugang zu ihnen nicht eingeschränkt werden kann, müssen die betroffenen Solarmodule deinstalliert werden. (Texte en français >>)

PPVX: Stieg letzte Woche um 4.2% auf 3615 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 4.2% auf 3615 Punkte, der NYSE Arca Oil um 5.6%. Die Gewinner der Woche waren Flat Glass Group (+23%) und First Solar (+16%), die Verlierer Meyer Burger Technology AG (-15%) und Shoals Technologies Group (-9%).

SMA Solar Technology: Hebt Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an - Nachfrage entwickelt sich sehr gut

(PM) Der Vorstand der SMA Solar Technology AG hebt die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 an. Die neue Prognose sieht ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 60 Mio. Euro bis 75 Mio. Euro vor (vormals: 10 Mio. Euro bis 60 Mio. Euro). Als Gründe für die Prognoseanhebung nennt der Vorstand den weiterhin hohen Auftragseingang und eine sich sukzessive verbessernde Versorgung mit elektronischen Bauteilen, die im vierten Quartal zu einer über den bisherigen Erwartungen liegenden Geschäftsentwicklung führen sollten.

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.9% auf 3470 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.9% auf 3470 Punkte, der NYSE Arca Oil fiel um 0.3%. . Die Gewinner der Woche waren SMA Solar Technology AG (+25%) und Enphase Energy (+21%), die Verlierer Xinte Energy (-8%) und GCL Poly Energy Holding (-7%).

Exportinitiative Energie: Irland vereinfacht Genehmigungsprozesse für PV-Anlagen

(©EE) In Irland wird es zukünftig einfacher, PV-Anlagen zu installieren. Das dortige Ministerium für Wohnen hat angekündigt, die Planungsprozesse für PV-Aufdachanlagen, für freistehende und für wandmontierte PV-Anlagen bis zu einer Fläche von maximal 25 Quadratmetern zu vereinfachen. Künftig soll die Baugenehmigungspflicht für solche Solaranlagen entfallen. Zudem können Gebäudebesitzer zukünftig 100 Prozent ihrer Dachfläche für die Installation von PV-Aufdachanlagen nutzen, bisher sind es nur 50 Prozent.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert