ADEV: Neues Kleinwasserkraftwerk an der Emme bei Utzenstorf-Gerlafingen soll Strom für 1600 Personen produzieren

(PM) Ende März Tagen beginnen die Bauarbeiten für ein drittes Kleinwasserkraftwerk an der Emme-Ausleitung Utzenstorf-Gerlafingen. Indem es ein vorhandenes Potenzial ausnutzt, wird das neue Werk der ADEV Wasserkraftwerk AG ab 2022 erneuerbaren Strom für rund 1600 Personene produzieren.

Kraftwerke Sarganserland AG: Produktion rund 16% über dem langjährigen Mittel - Preis pro kWh steigt von 4.63 auf 5 Rappen

(PM) Die Aktionäre der Kraftwerke Sarganserland AG haben an der Generalversammlung die Jahresrechnung genehmigt und den Verwaltungsrat bestätigt. Die Stromproduktion lag im Geschäftsjahr 2019/20 rund 16 Prozent über dem langjährigen Mittel.

Verbund: Wasserkraftspezialist steigert Konzernergebnis um 13.8%

(PM) Der österreichische Energieversorger Verbund hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 vorgelegt. Trotz negativer Auswirkungen durch die COVID-19-Pandemie ist das Unternehmen auf Kurs. Das EBITDA stieg um 9.2 % auf 1292.8 Mio. Euro. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 13.8 % auf 631.4 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr.

Kraftwerke Linth-Limmern: Steigert Produktion von 1.49 Mia. kWh auf 1.71 Milliarden Kilowattstunden

(PM) Die Generalversammlung der Kraftwerke Linth-Limmern AG blickt auf ein produktionsreiches Geschäftsjahr 2019/20 zurück. Die Aktionäre genehmigten die Jahresrechnung, bestätigten den Verwaltungsrat und beschlossen die Auszahlung einer Dividende in der Höhe von 1.75 Millionen Franken.

Verbund: Investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in Pumpspeicherprojekte

(PM) Der österreichische Energieversorger Verbund gab bekannt, über eine halbe Milliarde Euro in den Bau da 480 MW-Pumpspeicherprojekt Limberg III (Kaprun, Salzburg) und das 48 MW-Pumpspeicherprojekt Reisseck II+ (Reisseck, Kärnten) investieren zu wollen.

Centrale hydroélectrique Gletsch-Oberwald : Petite et flexible - énergie de pointe et services système pour les petites centrales hydroélectriques

(BV) Produire de l'électricité lorsqu'elle génère le plus de revenue ou peut être utilisée pour stabiliser le réseau électrique - telle a toujours été l'idée commerciale à la base des centrales hydroélectriques à accumulation. Les petites centrales hydroélectriques dans les Alpes souhaitent maintenant imiter ce qui était auparavant l'apanage des grands acteurs. En fait, elles sont également capables de fournir, dans une certaine mesure, de l'énergie de pointe et des services système. C'est ce que démontre un projet de recherche soutenu par l'OFEN pour la petite centrale hydroélectrique de Gletsch-Oberwald. Le projet a étudié le potentiel économique d'une exploitation flexible, mais aussi des impacts sur l’écologie fluviale. (Text auf Deutsch >>)

Forschungsprojekt am Wasserkraftwerk Gletsch-Oberwald: Auch Kleinwasserkraftwerke können Spitzenenergie liefern und Systemdienstleistungen leisten

(BV) Strom dann produzieren, wenn er gute Erlöse bringt oder zur Stabilisierung des Stromnetzes eingesetzt werden kann – das war stets die Geschäftsidee von leistungsfähigen Speicherkraftwerken. Was bisher den Grossen vorbehalten war, wollen kleine Wasserkraftwerke in den Alpen nun nachahmen. Tatsächlich sind auch sie in der Lage, in gewissem Umfang Spitzenenergie und Systemdienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Das zeigt ein vom BFE unterstütztes Forschungsprojekt am Kleinwasserkraftwerk Gletsch-Oberwald. Das Projekt hat das ökonomische Potenzial eines flexiblen Betriebs untersucht, aber auch Auswirkungen auf die Flussökologie. (Texte en français >>)

SAK: Im Kraftwerk Herrentöbeli an der Thur wird die ETH Zürich den neu entwickelten Fischleitrechen zum ersten Mal im Feld testen

(PM) Die ETH Zürich entwickelt zusammen mit der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke (SAK) einen innovativen Fischleitrechen zum bestmöglichen Schutz der Tiere beim Passieren von Kraftwerksanlagen. Die SAK stellt dabei ihr Kraftwerk Herrentöbeli als Pilot- und Demonstrationsanlage zur Verfügung. Das neuartige Fischleitrechen-Bypass-System wurde im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts im Versuchslabor der Versuchsanstalt für Wasserbau (VAW) an der ETH Zürich in Zusammenarbeit mit der FishConsulting GmbH getestet und ist nun unter realen Bedingungen – mit Fischbiologen, Wasserbauplanern, einer Stahlwasserbaufirma, den kantonalen Ämtern für Wasser und Energie sowie für Fischerei und der SAK – weiterentwickelt worden. Das Projekt wird vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) finanziell unterstützt und hat zum Ziel, den Schutz abwandernder Fische zu verbessern.

Energieagentur NRW: Neue Broschüre zur Wasserkraft in Nordrhein-Westfalen – Überblick zu Planungsfragen und rechtlichen Bedingungen

(PM) Die Energieagentur Nordrhein-Westfalen (Energieagentur NRW) hat eine neue Broschüre zur Wasserkraft in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Neben Zahlen, Daten und Fakten liefert sie zudem praktische Informationen, die bei der Planung und Umsetzung eines Wasserkraftprojektes hilfreich sein sollen.

Exportinitiative Energie: New York plant den Bau von 23 Solarparks und einem Wasserkraftwerk mit insgesamt 2.2 GW

(©EE) Die Regierung des US-Bundesstaats New York will im laufenden Jahr den Bau von 23 grossen Solarparks in Auftrag geben. In der Stadt Montgomery soll zum Beispiel eine 250-MW-Anlage entstehen, in Orleans eine 200-MW-Anlage und in Franklin County eine 90-MW-Anlage. Auch der Bau eines Wasserkraftwerks ist geplant. Zusammen werden die neuen Anlagen eine Kapazität von insgesamt 2.2 GW haben. Die Projekte sind Teil eines klimafreundlichen Energieprogramms.

Rwe: Veräussert Kleinwasserkraftwerke in Frankreich und Portugal an österreichischen Energieversorger Kelag

(PM) Rwe veräussert ihre Portfolios an 19 Kleinwasserkraftwerken in Frankreich und Portugal an den österreichischen Energieversorger Kelag. In der Kapazität von insgesamt 65 Megawatt (pro rata) sind auch 3 Megawatt Windkraft enthalten. 16 Beschäftigte sollen im Zuge des Verkaufs zu dem Kärntner Unternehmen wechseln. Rwe hatte die Anlagen im Rahmen der Transaktion mit Eon im Jahr 2019 übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert