Nationalrat: Ebnet der Solar-Offensive des Ständerates den Weg - beschliess Anpassungen zu Gunsten der Umwelt und ergänzt Grimsel-Staumauer

(sda) Der Nationalrat schliesst sich der Solar-Offensive für mehr inländischen Winterstrom an, die der Ständerat lanciert hat. Er hat aber Anpassungen zu Gunsten der Umwelt beschlossen und will damit für Verfassungsmässigkeit der Beschlüsse sorgen. Die Vorlage geht wieder an den Ständerat.

Vallais : La centrale de pompage-turbinage de Nant de Drance est inaugurée

(SDA) La centrale hydroélectrique de Nant de Drance à Finhaut (VS) a été inaugurée en grande pompe le 9 september, quatorze ans après le début du chantier. Plusieurs centaines de personnes ont participé à l'événement, dont la conseillère fédérale Simonetta Sommaruga. (Text auf Deutsch >>)

Nant de Drance: Einweihung von Pumpspeicherkrafwerk - Abschluss einer Baustelle der Superlative

(PM) Am 9. September 2022 wird das Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance mit 900 MW Leistung im Wallis eingeweiht. Der Tag wird als Schlüsseldatum in die Geschichte von Nant de Drance eingehen. Denn das Ereignis markiert den Abschluss einer 14-jährigen Baustelle, an der Hunderte von Arbeitern, Technikern und Ingenieuren aus ganz Europa in schwieriger alpiner und unterirdischer Umgebung tätig waren. Bundesrätin Simonetta Sommaruga und der Walliser Staatsratspräsident Roberto Schmidt nahmen an der offiziellen Einweihungsfeier teil. (Texte en français >>)

Blue Ark Challenge: CHF 50'000 für Innovationen im Bereich Wassermanagement

(PM) Die gemeinsam vom Innovationszentrum Blue Ark Entremont, der Stiftung The Ark und Altis organisierte Blue Ark Challenge ist ein Aufruf für Projekte, die mit Open-Innovation-Methoden Herausforderungen im Bereich des Wassermanagement lösen wollen. Auf der Website der Blue Ark Challenge werden dafür rund zehn Problemstellungen vorgeschlagen. Ingenieure, Unternehmen, die in den Bereichen Wasser und Digitalisierung tätig sind, oder jeder andere Akteur, der glaubt, eine geeignete Lösung in petto zu haben, können ihre Vorschläge bis zum 4. November einreichen. (Texte en français >>)

Blue Ark Challenge : CHF 50'000 pour récompenser des innovations dans la gestion de l’eau

(CP) Organisé conjointement par le Pôle d’Innovation Blue Ark Entremont, la Fondation The Ark et Altis, le Blue Ark Challenge est un appel à projets qui veut résoudre, grâce à des méthodes d’open innovation, les défis liés à la gestion de l’eau. Une dizaine de problématiques sont proposées sur le site web du BlueArk Challenge. Les ingénieurs, les entreprises actives dans les domaines de l’eau et de la digitalisation ou tout autre acteur pensant détenir une solution adéquate sont appelés à proposer leurs solutions d’ici au 4 novembre prochain. (Text auf Deutsch >>)

Conseil fédéral: Met en vigueur l’ordonnance sur la réserve hydroélectrique - rémunération du réseau augmentera d’environ 1.2 centime par kilowattheure

Lors de sa séance du 7 septembre 2022, le Conseil fédéral a adopté l’ordonnance sur l’instauration d’une réserve hydroélectrique. Pour Swissgrid, la prochaine étape consistera à lancer l’appel d’offres pour la réserve hydroélectrique Cette réserve peut en cas de besoin être sollicitée de manière ciblée pour produire de l’électricité. L’ordonnance est limitée jusqu’à mi-2025 ; elle sera alors remplacée par une réglementation légale. Les coûts d’une réserve hydroélectrique de 500 GWh pour l’hiver 2022/2023 sont actuellement estimés grossièrement entre 650 et 750 millions de francs. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Setzt Verordnung zur Wasserkraftreserve in Kraft - Netznutzungsentgelt erhöht sich um rund 1.2 Rp. kWh

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 7. September 2022 die Verordnung zur Einrichtung einer Wasserkraftreserve verabschiedet. Als nächstes wird Swissgrid die Ausschreibung für die Wasserkraftreserve starten: Betreiber von Speicherkraftwerken können ab Oktober ihre Angebote einreichen. Wer den Zuschlag bekommt, hält gegen Entgelt eine bestimmte Menge Wasser zurück. Die Kosten für eine Wasserkraftreserve von 500 GWh für den Winter 2022/2023 werden derzeit grob auf 650 bis 750 Millionen Franken geschätzt. Diese Reserve kann bei Bedarf gezielt zur Stromerzeugung abgerufen werden. Die Verordnung ist bis Mitte 2025 befristet, sie wird dann von einer gesetzlichen Regelung abgelöst. (Texte en français >>)

China: Nicht genug Wasserkraft - Kohlekraftwerke auf Hochtouren

(SDA) Aus Mangel an Wasserkraft durch die Dürre und schlimmste Hitze seit sechs Jahrzehnten in China laufen Kohlekraftwerke auf Hochtouren. In der schwer betroffenen Provinz Sichuan in Südwestchina produzieren die 67 örtlichen Kohlekraftwerke 50 Prozent mehr Strom als die geplante Kapazität vorsieht, wie Staatsmedien berichteten.

Elcom: Publie les valeurs-clés de la réserve hydroélectrique - des coûts de l'ordre de plusieurs centaines de millions prévus

(Elcom)  La Commission fédérale de l’électricité (ElCom) a publié les valeurs-clés provisoires de la réserve hydroélectrique prévue pour l’hiver 2022/23. Ces dernières sont disponibles dès à présent sur le site Internet de l’ElCom. Cette réserve doit être dimensionnée de manière à constituer une assurance en cas de situations de pénurie critiques exceptionnelles et imprévisibles. Actuellement, l'ElCom prévoit des coûts de l'ordre de plusieurs centaines de millions pour une réserve de 500 GWh – ce montant pourrait toutefois augmenter si les tensions sur le marché persistent. (Text auf Deutsch >>)

ElCom: Veröffentlicht Eckwerte für Wasserkraftreserve – je nach Markt Kosten im mittleren dreistelligen Millionenbereich erwartet

(Elcom) Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom hat die vorläufigen Eckwerte der für den Winter 2022/2023 geplanten Wasserkraftreserve bekannt gegeben. Diese sind ab sofort auf der Webseite der ElCom abrufbar. Die Wasserkraftreserve soll so dimensioniert sein, dass sie eine Absicherung für ausserordentliche, nicht absehbare kritische Knappheitssituationen darstellt. Aktuell geht die ElCom für eine Vorhaltung von 500 GWh von Kosten im mittleren dreistelligen Millionenbereich aus – dieser Betrag könnte aber bei anhaltender Anspannung im Markt ansteigen. (Texte en français >>)

Stadtwerke München: Wasserkraftwerk Uppenborn1 wird um einen Batteriespeicher ergänzt, um Primärregelleistung zu erbringen

(PM) Im und rund ums Wasserkraftwerk Uppenborn 1 erzeugen die Stadtwerke München (SWM“ Ökostrom: seit 1930 aus der Kraft des Wassers, seit 2021 auch durch eine Flächen-Photovoltaikanlage. Nun wird ein gBatteriespeicher 25 MWh Speicherkapazität den Energiestandort nahe Wang (bei Moosburg) ergänzen. Ende dieses Jahres soll er in Betrieb gehen.

Kleine Wasserkraft: Einspeisevergütung bleibt – Aus für 400-kW-Repowering-Projekt in Werne an der Lippe abgewendet

(PM) Der Landesverband Erneuerbare Energien Nordrhein-Westfalen begrüsst den Plan, ein neues Wasserkraftwerk an der Lippe bei Werne zu bauen. Der Investor erwartet eine jährliche Erzeugung von zwei Millionen Kilowattstunden Ökostrom. Ausserdem soll der Fluss in diesem Abschnitt für Fische wieder durchgängig werden.

Energiedienst Holding: Gutes Halbjahr mit deutlich gesteigertem EBIT und besserem operativem Ergebnis

(PM) Im ersten Halbjahr 2022 steigerte die Energiedienst Holding AG ihren Betriebsertrag gegenüber der Vorjahresperiode um 202 Millionen Euro auf 749 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von rund 37 Prozent. Eine positive Absatzentwicklung und insbesondere das massiv höhere Strompreisniveau spiegeln sich in dieser Entwicklung wider.

Petites centrales hydrauliques : Les nouveaux soutiens à l’énergie hydraulique par des contributions à l’investissement

(CP) Le Conseil fédéral a mené une consultation sur les modifications de plusieurs ordonnances dans le domaine de l’énergie. Ce projet de révision renforce les instruments d’encourage- ment de la production d’électricité issue des énergies renouvelables. Pour l’énergie hydraulique, l’instrument des contributions à l’investissement (CI) sera étendu et remplacera le système de rétribution du courant injecté (SRI) à partir de 2023. Les prises de position pouvaient être déposées jusqu’au 8 juillet 2022. (Text auf Deutsch >>)

Kleinwasserkraft: Neue Förderung der Wasserkraft mit Investitionsbeiträgen

(PM) Der Bundesrat hat eine Vernehmlassung zu Änderungen verschiedener Verordnungen im Energiebereich durchgeführt. Das Revisionspaket stärkt die Förderung für die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien. Bei der Wasserkraft wird das Instrument der Investitionsbeiträge ausgeweitet und löst das Einspeisevergütungssystem ab 2023 ab. Stellungnahmen konnten bis zum 8. Juli 2022 eingereicht werden. (Article en français >>)

Ckw: Urner Regierung weist Einsprache der Umweltverbände gegen Konzessionserneuerung für die Nutzung der Meienreuss ab

(PM) Ckw will mit lokalen Partnern im Meiental ein neues Laufwasserkraftwerk bauen. Damit liesse sich jährlich rund 32 GWh Strom für die Urner Bevölkerung produzieren. 2018 reichte Ckw hierzu ein Gesuch zur Erneuerung ihrer Konzession von 1944 für die Nutzung der Meienreuss ein. Die Umweltverbände WWF und Pro Natura haben dagegen Einsprache erhoben. Diese Einsprache hat nun der Urner Regierungsrat an seiner Sitzung vom 5. Juli 2022 abgewiesen.

Romande Energie : Inauguration d’une nouvelle petite centrale hydroélectrique à Vuitebœuf

(CP) Vingt ans après l’identification de son potentiel de production hydroélectrique, la petite centrale de Vuitebœuf sera inaugurée ce jour par les partenaires d’Arnon Energie SA. L’installation au fil de l’eau a été mise en service au printemps et produira l’équivalent de la consommation annuelle de 570 ménages.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert