Voith: Erhält Auftrag für die Modernisierung von Pumpturbinen in zwei spanischen Wasserkraftwerken

(ee-news.ch) Der Technologiekonzern Voith und das spanische Stromerzeugungsunternehmen Iberdrola haben kürzlich einen Vertrag zur Modernisierung von insgesamt fünf Pumpturbinen für die am Fluss Tajo gelegenen spanischen Wasserkraftwerke Torrejón und Valdecañas geschlossen. Die Vertragsverhandlungen wurden Ende Juli abgeschlossen.

Regio Energie Solothurn: Beteiligt sich an der Alpiq Holding AG

(PM) Die Regio Energie Solothurn übernimmt einen Teil des Alpiq-Aktienpakets des Kantons Solothurn. Damit erhält sie Zugang zu Energie aus Wasserkraft. Für die Regio Energie Solothurn ist diese Beteiligung ein wichtiger strategischer Schritt.

ABB: Neuer Antrieb für die wichtigste Pumpstation von Grande Dixence - mit Retrofit zu mehr Flexibilität

(PM) In Z’Mutt im Mattertal steht die leistungsstärkste Pumpstation des einzigartigen Grande-Dixence-Wasserkraftkomplexes. Eine der fünf Maschinengruppen wird nun erneuert – mit dem ersten in der Schweiz installierten, topmodernen Frequenzumrichter ACS6080 von ABB. Nach dem Retrofit kann die Reguliergruppe 3 und 4 mit 3.6 m³/s statt wie heute 2 m³/s pumpen, bei einer Förderhöhe von rund 100 m.

Verbund: Photovoltaik-Freiflächenanlage mit Direkteinspeisung ins Höchstspannungsnetz und kombiniert mit Wasserkraft

(ee-news.ch) Die österreichweit erste Grossflächen-Photovoltaikanlage von Verbund wurde in Ludmannsdorf/Bilčovs im Kärntner Rosental errichtet und speist den Strom direkt ins Höchstspannungsnetz ein. Die Pilotanlage erforscht mit einer Spitzenleistung von 1.3 Megawatt technische Möglichkeiten zur dauerhaften Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen jeder Grösse.

Erstes Hydro-Solar-Microgrid in Patagonien: Tesvolt liefert Stromspeicher für Nationalpark

(ee-news.ch) Im Patagonia Nationalpark in Chile wurden ein Flusswasserkraftwerk, eine Photovoltaikanlage und ein Batteriespeichersystem kombiniert, um die Parkeinrichtungen mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu versorgen. Der Park ist ein wichtiges Naturschutzprojekt. Er wurde von North-Face-Gründer Douglas Tompkins und seiner Frau Kristine, früher Geschäftsführerin der Outdoor-Marke Patagonia, ins Leben gerufen. Ziel ihrer Stiftung Tompkins Conservation ist es, die Region nach Jahrzehnten starker Überweidung und Wüstenbildung in ihren natürlichen Zustand zurückzuversetzen.

Kleinwasserkraftwerk Dünnern: Zurück auf Feld 2 wegen trivialem Baufehler

(AN) Mitte 2020 ging das Stadt-Kleinwasserkraftwerk Dünnern in Olten nach einer Totalsanierung wieder ans Netz. Das Kraftwerk war erst Ende 2015 in Betrieb genommen worden. Das Bauwerk, das rund ein Jahr lang stillgelegt war, musste aufgrund eines trivialen Baufehlers komplett entkernt und neu aufgebaut werden.

Sonnenstrom vom Wasserkraftwerk: Vattenfall startet Bau der Solaranlage am Pumpspeicher Markersbach

(ee-news.ch) Vattenfall startet mit der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage am Pumpspeicherwerk Markersbach in Sachsen. Dort will das Unternehmen in den kommenden Wochen rund 11‘000 Solarmodule mit einer Leistung von 4.3 Megawatt (MW) am Damm des Oberbeckens des Pumpspeicherwerks installieren. Die Module sollen so am Damm angeordnet werden, dass sie von umliegenden Aussichtspunkten in der Region möglichst wenig sichtbar sind. Die jährlich produzierte Menge Sonnenstrom soll dem Jahresbedarf von bis zu 1500 deutschen Durchschnittshaushalten entsprechen.

Voith: Schliesst Modellversuche für Schweizer Pumpspeicherkraftwerk Ritom erfolgreich ab

(PM) Der Technologiekonzern Voith hat in seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum Brunnenmühle in Heidenheim drei vollhomologe Modellabnahmeversuche für das schweizerische Pumpspeicherkraftwerk Ritom erfolgreich durchgeführt. Getestet wurden eine fünf- und eine sechsdüsige Peltonturbine sowie eine zweistufige Speicherpumpe. Die Voith-Experten bestimmten anhand der vollhomologen Modelle den Wirkungsgrad, die maximale Leistung, die Durchgangsdrehzahl, die hydraulischen Kräfte sowie die Abmessungen der Maschinen.

Konsortium Sousbach: Bau des Wasserkraftwerks Sousbach startet im August 2020

(PM) Das Konsortium Sousbach, eine Partnerschaft der BKW und der EWL Genossenschaft Lauterbrunnen, beginnt Mitte August mit dem Bau des Wasserkraftwerks Sousbach. Im Frühling 2025 soll das Kraftwerk voraussichtlich in Betrieb genommen werden. Gut zwölf Jahre sind seit den ersten Studien und Vorprojekten zum Kraftwerk Sousbach im Lauterbrunnental vergangen. Nun kann das Wasserkraftpotential des Sousbachs zwischen Schluuchi, unterhalb des Souslägers, und dem Weiler Sandweidli für die Produktion von erneuerbarer Energie genutzt werden.

Alpensozis: Fordern progressive Politik in den Berggebieten und kritisieren Deckelung des Wasserzinses

(sda) Die SP-Gruppe Berggebiete, die sich selber als Alpensozis bezeichnet, fordert eine Politik, die unter anderem die Energiegewinnung und -abgeltung der Berggebiete sicherstellt. Der Tourismus in den Bergtälern soll auch durch eine klimafreundliche Modernisierung von Hotels gefördert werden.

Wasserkraft: Änderungen bei den Rahmenbedingungen für Erneuerbare betreffen auch die Kleinwasserkraft

(Programm Kleinwasserkraftwerke) Seit dem Frühling 2020 laufen beim Bund gleichzeitig mehrere Vernehmlassungen mit der Absicht, die Rahmenbedingungen für die erneuerbaren Energien – und damit auch die Kleinwasserkraft – grundlegend zu ändern. Der Bundesrat beabsichtigt dabei, die dezentrale Stromproduktion zu stärken und die erneuerbaren Energien besser in den Strommarkt zu integrieren.

Romande Energie : Possède désormais100% du capital de la Société Icaunaise SAS

(CP) Depuis 2016, 5% du capital de la Société Icaunaise SAS appartient à Romande Energie France, filiale de Romande Energie Holding SA. Depuis fin juillet 2020, l’énergéticien romand acquiert les 95% restants, toujours à travers sa filiale française. La Société Icaunaise détient six centrales hydroélectriques.

Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance: Erste Maschinengruppe erfolgreich mit dem Netz synchronisiert

(ee-news.ch) Seit März 2020 werden in Nant de Drance die ersten Maschinen getestet. Gestern wurde eine Maschinengruppe des neuen Pumpspeicherkraftwerks erstmals mit dem Höchstspannungsnetz verbunden – mit Erfolg. Ein wichtiger Schritt Im Hinblick auf die Inbetriebnahme der Anlage. Die Tests zur Anbindung ans Netz sind Teil der Inbetriebsetzung, die im November 2019 mit der ersten Flutung der Triebwasserwege ihren Anfang nahm (siehe ee-news.ch vom 7.11.2019 >>). Im Rahmen dieses Prozesses werden die Pumpturbinen und Nebenanlagen eingehend getestet. Die Tests sollen sicherstellen, dass sämtliche Anlagenteile des Kraftwerks die Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen.

Enercon: Prototyp der neuer Schwachwindanlage E-160 EP5 installiert

(PM) Enercon hat die Installation des Prototyps der E-160 EP5 abgeschlossen. Die erste Anlage der neuen Schwachwindvariante der EP5-Plattform wurde im Windenergie-Testfeld Wieringermeer in den Niederlanden errichtet.

Guidage des poissons électrifié : L’électricité protège les poissons des turbines

(BV) Depuis quelques années, les exploitants de centrales hydroélectriques au fil de l'eau adoptent des mesures particulières pour que les poissons puissent passer sans dommage par les installations de production d'électricité. À cette fin, une équipe de recherche du Laboratoire de Construction Hydraulique, Hydrologie et Glaciologie (VAW) de l'ETH Zurich développe et teste des grilles de guidage électrifiées. L’approche semble très prometteuse pour continuer de protéger au mieux les habitants des rivières. (Text auf Deutsch >>)

Elektrifizierte Fischrechen: Inwieweit kann elektrischer Strom die Fische vor den Turbinen schützt?

(©BV) Betreiber von Laufwasserkraftwerken treffen seit einigen Jahren besondere Vorkehrungen, damit Fische die Stromerzeugungsanlagen unbeschadet passieren können. Ein Forscherteam der Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie (VAW) der ETH Zürich entwickelt und testet für diesen Zweck elektrifizierte Fischleitrechen. Der Ansatz scheint vielversprechend, um den Schutz der Flussbewohner weiter zu verbessern. Doch es gibt noch viele offenen Fragen. (Texte en français >>)

TUM: Weltweit erstes Schachtwasserkraftwerk am Netz

(PM) Im bayerischen Fluss Loisach ist das weltweit erste Schachtwasserkraftwerk in Betrieb gegangen. Es soll die Natur stärker schonen als konventionelle Wasserkraftwerke. Die Turbine wird in einem Schacht im Flussbett versteckt. Fische können über das Kraftwerk hinweg flussabwärts wandern. Entwickelt wurde der neue Anlagentyp an der Technischen Universität München (TUM).

Kleinwasserkraftwerk Waldemme: CKW verfolgt ein überarbeitetes Projekt mit 1.4 statt 3.9 MW

(ee-news.ch) CKW verfolgt ihre Pläne weiter, an der Waldemme in Flühli ein Kleinwasserkraftwerk zu bauen. Im Vordergrund steht aktuell ein überarbeitetes Projekt mit einer Leistung von 1.4. MW, bei welchem die Lammschlucht unberührt bleibt. Das erste Projekt hatte eine Leistung von 3.9 MW.

Swiss Small Hydro: Bremsen lösen und Energiestrategie konsequent umsetzen

(PM) Noch bis am 12. Juli läuft die Vernehmlassung des Vorentwurfs der Revision des Energiegesetzes EnG mit den Vorschlägen des Bundes zur Förderung der erneuerbaren Energien ab 2023 (siehe ee-news.ch vom 5.4.20 >>). Gleichzeitig sind auch Änderungen an den bestehenden Verordnungen des BFE vorgesehen (siehe ee-news.ch vom 28.4.20 >>). Swiss Small Hydro hat seine Stellungnahmen zu den beiden Paketen eingereicht.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert