ETH Zürich und SAK: Einbau eines neuartigen Fischleitrechens beim Wasserkraftwerk Herrentöbeli kurz vor dem Abschluss – Pilotphase ab Sommer

(ee-news.ch) Forschende der ETH Zürich entwickeln zusammen mit der SAK (St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG) einen innovativen Fischleitrechen mit Bypass zum bestmöglichen Schutz der Tiere beim Passieren von Wasserkraftwerksanlagen (siehe ee-news.ch vom 9.4.22 >>). Im Erfolgsfall lässt sich das System auch bei grossen Kraftwerken installieren. Der Einbau des Einlaufschützes bei der Pilotanlage läutet die Abschlussphase der Sanierungsarbeiten ein.

Kleinwasserkraft: Anreize zur Flexibilitätssteigerung im Hydrosektor im Alpinen Raum – ein Entscheidungsexperiment im Rahmen einer Masterarbeit

(©SN) Der Vorteil der Wasserkraft, Energie flexibel bereitstellen zu können, wird mit dem Umbau des Stromsektors auf 100% Erneuerbare Energie immer wichtiger. Damit können kurzfristige Ausfälle schnell kompensiert werden, dabei sind Wasserspeicher deutlich günstiger als bestehende Batteriesysteme. Dabei steht auch die Frage im Raum, welchen Beitrag Kleinwasserkraftbetreiber*innen zur Flexibilisierung beitragen können – und wollen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert