Empa: Eine Papierbatterie mit Wasserschalter - ein Tropfen Wasser genügt zur Aktivierung

(MH) Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damitliesse sich eine breite Palette von kleinen Einweg-Elektronikgeräten mit geringem Stromverbrauch betreiben, etwa intelligente Etiketten zum Tracking von Objekten, Umweltsensoren oder medizinische Diagnosegeräte – und erst noch deren Umweltauswirkungen minimieren. Die «Proof-of-Concept»-Studie wurde soeben in «Scientific Reports» veröffentlicht. (Article en français >>)

Fachhochschule Nordwestschweiz: Kleiner Pelletofen mit grossem Potenzial - auf der Suche nach dem maximalen Wirkungsgrad neuen Mikro-Pelletkaminofen

(BV) Werden Pelletöfen für die Beheizung einzelner Räume in gut wärmegedämmten Neubauten eingesetzt, sind sie heute für ihren Zweck oft überdimensioniert. Ein internationales Forschungsprojekt mit Beteiligung der Fachhochschule Nordwestschweiz hat vor diesem Hintergrund einen klein dimensionierten Pelletofen entwickelt. Innovative Ofentechnik kombiniert mit fortschrittlicher Regelstrategie führt zu hohem Wirkungsgrad und tiefen Emissionen. (Texte en français >>)

Holzindustrie Schweiz: Verarbeitete Rekordmenge von 2.06 Millionen Kubikmetern Stammholz

(PM) 6 Prozent: Um soviel konnte die Schweizer Holzindustrie im letzten Jahr gemäss der aktuellen Holzverarbeitungserhebung ihre Produktion steigern. Das entspricht 115 000 Festmetern oder 4600 Lastwagenladungen – beladen mit hochwertigen Baumstämmen. Mit einem Wert von 2.06 Millionen Kubikmeter verarbeitetem Stammholz wurde sogar die magische 2-Millionen - Kubik– Grenze geknackt. Auch hat sich der Anteil von Schweizer Holz in der Holzverarbeitung weiter erhöht und beträgt nun beim Schnittholz satte 98%. (Texte en français >>)

Letzte Tickets für die Nationale Windenergietagung 2022 vom 31. August - jetzt schnell noch Plätze sichern!

(Anzeige) Wir laden Sie herzlich zur Nationalen Windenergietagung vom 31. August nachmittags in Bern ein. Unter anderem wird uns Prof. Christophe Ballif, Direktor Photovoltaics and thin film electronics laboratory EPFL, anhand einer neuen Studie erklären, welchen Platz die Windenergie im künftigen Energiemix aus der Sicht der Photovoltaik hat. (Texte en français >>)

Irena: Zwei Drittel der 2021 neu installierten erneuerbaren Kraftwerksleistung ist günstiger als die billigste Kohlekraft

(©ee-news.ch) Die Kosten der erneuerbaren Energien sinken weiter: Gegenüber 2020 sanken die Erzeugungskosten für Onshore-Windstrom um 15 %, für Offshore-Windstrom um 13 % und für Solarstrom ebenfalls um 13 %. Das zeigt die von der International Renewable Energy Agency (Irena) veröffentlichte Studie „Renewable Power Generation Costs in 2021“.

Startschuss für die Fernwärme-Solarisierung: Energieversorger, Stadtwerke und Kommunen erhalten 3 Milliarden Euro für klimafreundlichen Umbau der Nah- und Fernwärmenetze

(Bsw) In der für September angekündigten neuen Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (Bew) sieht die Solarwirtschaft einen lang ersehnten Startschuss zur Solarisierung von Deutschlands Fernwärmenetzen. Nach Einschätzung des deutschen Bundesverbands Solarwirtschaft (Bsw) ermöglicht das neue attraktive Förderangebot der Bundesregierung vielen Stadtwerken und Kommunen, solarthermische Heizkraftwerke künftig zu einem ausgesprochen günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu errichten und damit in Zukunft einen relevanten Anteil ihres Wärmebedarfs klimafreundlich zu sichern. Der Branchenverband rechnet vor dem Hintergrund der aktuellen Energiekrise mit einer sehr starken Nachfrage nach dem zuvor von der Branche seit Jahren politisch eingeforderten Förderangebot. Insgesamt umfasst der Fördertopf nach Angaben des deutschen Bundeswirtschaftsministers Robert Habeck 3 Milliarden Euro bis 2026, wobei das Programm danach weitergeführt werden soll.

Fukushima: Grünes Licht für die Einleitung von über 1 Millionen Tonnen radioaktiv verseuchtem Wasser ins Meer

(ee-news.ch) Die japanische Atomenergiebehörde hat im Juli den Plan genehmigt, radioaktiv verseuchtes Wasser aus dem havarierten Atomkraftwerk in Fukushima Daiichi ins Meer zu leiten, so wie es der Betreiber Tepco vorgeschlagen hatte. Tepco muss allerdings noch die lokalen Behörden und Gemeinden vor Ort überzeugen. (Article en français >>)

Smartsuna: Faire de votre maison votre propre centrale électrique autonomegrâce au Spin-off du fabricant d’onduleurs valaisan Studer Innotec

(CP) Spin-off du fabricant d’onduleurs valaisan Studer Innotec, la jeune entreprise Smartsuna se positionne comme le spécialiste suisse des systèmes solaires autarciques. Face à la hausse du prix de l’énergie et aux risques de blackout et pénurie énergétique annoncé en début d’année, faire fonctionner son habitat en autarcie est une idée qui séduit de nombreux propriétaires. En utilisant les systèmes développés par la jeune pousse, ceux-ci obtiennent une autarcie énergétique qui couvre 85% de leurs besoins. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren