Bauen

WWF-Rating: Kantone versagen in der Gebäude-Klimapolitik

(WWF) Jung und Alt versammeln sich seit Monaten auf der Strasse und rufen in ihren Protesten zu mehr Klimaschutz auf. An den Kantonen scheint dies spurlos vorbeizugehen. Laut neustem WWF-Rating erreicht einzig Basel-Stadt die zweithöchste Kategorie «engagiert» in der Gebäude-Politik. Deswegen muss der Ständerat in der CO2-Gesetzesrevision griffige Regeln über Emissionsgrenzwerte verankern. (Article en français >>)

Lesen...

Faktor: Themenheft Holz

(PM) Holz ist ein Werkstoff mit Innovationskraft. Kein Wunder, hat sich im Holzbau vieles verändert. Der Aufwärtstrend beim Bauen mit Holz wird sich weiter verstärken. Wichtige Treiber dafür sind die Digitalisierung, die Ökologie, aber auch neue Brandschutzvorschriften. Dass der Holzbau in den vergangenen Jahren bisherige Grenzen gesprengt hat, zeigt das neue Themenheft «Holzbau» mit Fachbeiträgen und Objektreportagen.

Lesen...

Aktiver Stadtteil in Passiv-Bauweise: In Heidelberg entsteht mit der Bahnstadt die grösste Effizienz-Siedlung der Welt

(©BJ) Der Baumarkt hat die Auflagen geschafft, das Kino mit seinen 15 Sälen ebenso wie die Kindergärten, eine Schule, das Bürgerzentrum, die Feuerwache und ein Wellnesscenter. Allesamt sind die Gebäude des neuen Heidelberger Stadtteils Bahnstadt in Passiv-Bauweise konzipiert. In der Summe ergibt sich daraus die grösste Passivhaus-Siedlung der Welt, wie die nordbadische Universitätsstadt stolz verkündet.

Lesen...

Energiespar-Contracting: Bewerbungsfrist für dena-Modellvorhaben verlängert bis 31. Juli

(dena) Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die Bewerbungsfrist für das neue Modellvorhaben „Co2ntracting: build the future! – Kommunen und Länder machen ihre Gebäude fit“ verlängert. Noch bis zum 31. Juli können sich deutsche Kommunen und Bundesländer, die ihre Liegenschaften energetisch modernisieren wollen und dabei auf Energiespar-Contracting (ESC) setzen, für die Teilnahme bewerben.

Lesen...

Nichtwohngebäude in Deutschland: Ältere Energieausweise werden ungültig

(PM) Die ersten Energieausweise von Nichtwohngebäuden in Deutschland verlieren in diesem Jahr ihre Gültigkeit. Sie wurden seit Anfang Juli 2009 ausgestellt und laufen nach zehn Jahren ab. Eigentümer, die ihr Gebäude in naher Zukunft verkaufen, vermieten oder verpachten wollen, müssen einen aktuellen Energieausweis vorlegen. Das Gleiche gilt, wenn im Zuge einer Sanierung eine energetische Bilanzierung durchgeführt worden ist. Darauf verweist die Deutsche Energie-Agentur (dena).

Lesen...

«Olympic House»: Erhält dreifache Auszeichnung für nachhaltiges Bauen

(PM) Das «Olympic House», der neue Hauptsitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), wurde gleich dreifach für seine Nachhaltigkeit ausgezeichnet – nach SNBS 2.0 Hochbau «Platin», Minergie-P und LEED v4 «Platin» – und wird damit zu einem der nachhaltigsten Gebäude weltweit.

Lesen...

dena: Erhält Auszeichnung für energieeffizientes Bauen in China

(dena) Ein Projekt der Deutschen Energie-Agentur (dena) ist von der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) als Musterbeispiel für innovative deutsche Energieeffizienzlösungen in chinesischen Gebäuden ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 5. Juni im Rahmen der Leistungsschau Energieeffizienz Made in Germany in Peking statt.

Lesen...

Minergie: Erstes Grossprojekt mit MQS Bau ausgezeichnet

(Minergie) Die Wohnüberbauung Solidus erhielt als erstes Grossprojekt die Auszeichnung «MQS Bau-geprüft». MQS Bau garantiert höchste Qualität in der Bauphase und stellt dem Bauleiter eine standardisierte Anleitung zur Qualitätssicherung zur Verfügung. Die Wohnüberbauung Solidus steht am östlichen Stadtrand von Diessenhofen und umfasst insgesamt 7 Mehrfamilienhäuser. Die Wohnungen haben eine 28 kW-PV-Anlage und produzieren rund 24'000 kWh Eigenstrom pro Jahr. Sie sind zudem teilweise ausgestattet mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Lesen...

OFC: Energie solaire et culture du bâti

(CFO) La brochure « Culture solaire », publiée aujourd’hui par l’Office fédéral de la culture (OFC), propose aux communes des moyens de concilier l’énergie solaire et une culture du bâti de qualité. Elle montre comment des planifications à large échelle territoriale peuvent simplifier la recherche de solutions appropriées. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

BAK: Publiziert Broschüre «Solarkultur»

(BAK) Die vom Bundesamt für Kultur (BAK) publizierte Broschüre «Solarkultur» zeigt mögliche Wege auf, wie Gemeinden die Nutzung der Solarenergie mit hoher Baukultur verbinden können. Die Broschüre veranschaulicht, dass Planungen über grössere Gebietseinheiten gute Lösungen vereinfachen. (Texte en français >>)

Lesen...

Nuklearkatastrophe: Schweiz ist schlecht vorbereitet - Radioaktivität 30-mal höher als angenommen

(TR) Die bei einem schweren AKW-Unfall freiwerdende Radioaktivität ist 30-mal höher einzustufen, als dies bei der Planung der Schutzmassnahmen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz berechnet wurde. Dies zeigt eine Studie des Instituts Biosphère, das auf Basis realer meteorologischer Daten von 2017 die Auswirkungen eines grossen Unfalls in den Schweizer AKW und jenem in Bugey (F) simuliert hat. Bei einer Katastrophe in Beznau, Gösgen, Mühleberg, Leibstadt oder in Bugey wären in Europa ca. 20 Mio. Menschen betroffen.

Lesen...

Grosspeter Tower: Niemand hat Angst vor dem schwarzen Photovoltaik-Mann!

(©AN) Erst noch grad verschrien bei den Architekten, stehen sie plötzlich im Rampenlicht: Photovoltaikfassaden, wie die des Grosspeter Towers in Basel. Jedes Fassadenelement wurde mittels Siebdruck mit einem Rahmen versehen, so dass die Modulstruktur erst auf den zweiten Blick sichtbar ist. Mit 5000 m2 aktiver Fläche gehört der Grosspeter Tower zu den grössten Photovoltaikfassaden Europas.

Lesen...

Architektur: Mit Gold verzierte Schoggibröckli in Altstetten – so schön und effizient können Ersatzbauten sein

(AN) Schoggibraun mit Goldsprenkeln, und dazu noch nachhaltig und erneuerbar: Die im Holzelementbau erstellten Minergie-P-Eco zertifizierten Mehrfamilienhäuser an der Zwyssigstrasse in Zürich werden mit dem Zweierteam Solarkollektoren und Pellets beheizt. Eine Erdsonde kühlt oder wärmt die Luft fürs Lüftungsgerät. Die goldgrün schimmernden Fassadenbrüstungen liefern zudem Strom.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Planificateur/calculateur de grandes installations et d'appels d'offres (h/f) 100% à Puidoux

AGROLA SA, filiale de fenaco société coopérative, est l'un des principaux fournisseurs d'énergie en Suisse. Notre vaste port...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close