Energiestrategie 2050

Politique climatique post-2020 : Le Conseil fédéral souhaite prolonger les mesures existantes jusqu'à fin 2021

(Coseil fédéral)  La Suisse doit pouvoir atteindre ses objectifs climatiques même en cas de report de l’entrée en vigueur de la loi sur le CO2 totalement révisée. Par cette raison, la Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national (CEATE-N) souhaite prolonger jusqu’à fin 2021 les principaux instruments de protection du climat, limités à fin 2020, qui figurent dans la loi sur le CO2, la loi sur l’imposition des huiles minérales et la loi sur la protection de l’environnement. Dans son avis du 21 août 2019, le Conseil fédéral soutient le projet d’adaptation de ces lois, élaboré par la CEATE-N. Il privilégie toutefois l’entrée en vigueur au 1er janvier 2021 de la loi sur le CO2 totalement révisée. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Klimapolitik nach 2020: Bundesrat empfiehlt Verlängerung bestehender Massnahmen bis Ende 2021

(Bundesrat) Die Schweiz soll ihren Klimazielen auch bei einer verspäteten Einführung des überarbeiteten CO2-Gesetzes ohne Unterbruch nachkommen können. Deshalb will die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrates (UREK-N) zentrale, aber bis Ende 2020 befristete Instrumente des Klimaschutzes bis Ende 2021 verlängern. Es geht dabei um Elemente des CO2-Gesetzes, des Mineralölsteuergesetzes und des Umweltschutzgesetzes. In seiner Stellungnahme vom 21. August 2019 unterstützt der Bundesrat den durch die UREK-N erarbeiteten Entwurf zur Anpassung dieser Gesetze. Er zieht jedoch ein Inkrafttreten des totalrevidierten CO2-Gesetzes auf den 1. Januar 2021 der entworfenen Zwischenlösung vor. (Text en français >>)

Lesen...

CEATE-E : Bouquet de mesures pour la politique climatique suisse

(CEATE-E ) Après le rejet du projet de révision totale de la loi sur le CO2 (17.071) par le Conseil national, la Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil des Etats entend soumettre à son conseil une solution susceptible de rallier une majorité. La commission est convaincue que le train de mesures qu’elle propose dans la loi sur le CO2 permettra de diminuer les émissions de gaz à effet de serre et de les ramener à zéro d’ici à 2050, comme le prévoit l’Accord de Paris. Elle propose notamment d’introduire une taxe sur les billets d’avion. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Meiringen-Hasliberg: Le Conseil fédéral approuve le plan de protection et d’utilisation des eaux en vue de l’exploitation de la force hydraulique

Le Conseil fédéral a approuvé le 14 août 2019 le plan de protection et d’utilisation des eaux déposé par le canton de Berne en vue de l’exploitation de la force hydraulique dans la région de Meiringen-Hasliberg. Celui-ci prévoit une utilisation partiellement accrue des cours d’eau de cette région et, partant, un abaissement des débits résiduels minimaux. À des fins de compensation, il propose également la création de précieux milieux naturels aquatiques. Grâce à ce plan, les centrales hydroélectriques concernées augmenteront leur production d’énergie annuelle de 2.9 gigawatt-heures. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Bundesrat: Genehmigt Schutz- und Nutzungsplan für Wasserkraftnutzung in Meiringen-Hasliberg

Der Bundesrat hat am 14. August 2019 die vom Kanton Bern eingereichte Schutz- und Nutzungsplanung für die Wasserkraftnutzung im Gebiet Meiringen-Hasliberg genehmigt. Die Planung sieht vor, dass eine teilweise Mehrnutzung zugelassen wird, die zu tieferen Restwassermengen führt. Als Ausgleich dazu werden wertvolle Gewässerlebensräume geschaffen. Dank der Schutz- und Nutzungsplanung können die Wasserkraftwerke jährlich 2.9 GWh mehr Energie produzieren. (Texte en français >>)

Lesen...

Autorités cantonales bernoises: Confirment la validité du projet éolien de la Montagne de Tramelan

(Suisse Eole) Bonne nouvelle pour l’énergie éolienne en Suisse : la direction de la justice et des affaires communales du canton de Berne confirme la validité du projet éolien de la Montagne de Tramelan. Le parc éolien comptant 7 éoliennes augmenterait la production de courant éolien en Suisse de 21%. S’il n’y a pas recours, les travaux débuteront au plus tard au printemps en 2020. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Klima-Allianz: 40 Seiten CO2-Verordnungstext und keine Tonne CO2 reduziert

(PM) Die Klima-Allianz ist bestürzt, dass wir eine 40-seitige Änderung der CO2-Verordnung diskutieren, die unter dem Strich keine Tonne CO2 reduziert. Wir brauchen griffige Klimaschutz-Massnahmen und keine Paragraphen-Flut ohne Klimanutzen.

Lesen...

UVEK: Austausch zur Energiepolitik mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

(UVEK) Auf Einladung von Bundesrätin Simonetta Sommaruga haben sich in Bern Vertreterinnen und Vertreter wichtiger Akteure aus dem Stromversorgungsbereich zu einem Austausch getroffen. Dabei ging es um die Fortschritte bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 sowie um die weitere Entwicklung des schweizerischen Strommarktes. (Texte en français >>)

Lesen...

DETEC : Echange sur la politique énergétique avec la conseillère fédérale Simonetta Sommaruga

(DETEC) À l’invitation de la conseillère fédérale Simonetta Sommaruga, des représentants des principaux acteurs du secteur de l’approvisionnement en électricité se sont réunis aujourd’hui à Berne à l’occasion d’un échange. Il y a été question des progrès accomplis dans la mise en œuvre de la Stratégie énergétique 2050 et de l’évolution du marché suisse de l’électricité. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Schweizerischer Nationalfonds: Unwissenheit und mangelnde Erfahrung bremsen die Umsetzung der Energiestrategie 2050

(PM) Die Nationalen Forschungsprogramme "Energiewende" (NFP 70) und "Steuerung des Energieverbrauchs" (NFP 71) haben die zentralen Einflussfaktoren für die gesellschaftliche Akzeptanz von Technologien und Verhaltensänderungen untersucht und zu konkreten Handlungsempfehlungen verdichtet. Der thematische Schwerpunkt "Akzeptanz" bildet den Auftakt für den Abschluss der NFP 70 und 71.

Lesen...

Stromversorgung: Bundesrat soll Stromproduzenten Investitionssicherheit geben

(SDA) Der Bundesrat soll Stromproduzenten und Netzbetreibern mit einer Strommarktordnung Investitions- und Planungssicherheit geben. Der Ständerat hat am Dienstag eine Motion seiner Energiekommission stillschweigend angenommen.

Lesen...

OFEN: A partir de 2020, beaucoup d’exploitants d’installations bénéficiant de la RPC devront passer à la commercialisation directe !

(OFEN) A partir du 1.1.2020, de nombreux exploitants d’installations RPC devront passer à la commercialisation directe. Si un exploitant d’installation n’a pas trouvé de distributeur direct d’ici là, seule la prime d’injection lui sera encore versée. Il ne touchera donc plus les revenus du prix du marché. (Texte auf Deutsch >>)

Lesen...

BFE: Ab 2020 müssen KEV-Anlagebetreiber in die Direktvermarktung wechseln!

(BFE) Ab dem 1.1.2020 gilt es ernst und viele KEV-Anlagenbetreiber müssen in die Direktvermarktung wechseln. Hat ein Anlagenbetreiber bis dahin keinen Direktvermarkter gefunden, erhält er ab dem 1.1.2020 nur noch die Einspeiseprämie ausbezahlt. Die Einnahmen aus dem Marktpreis entgehen ihm somit. (Texte en français >>)

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Technische/r Mitarbeiter/in

Du sorgst dank technischem Geschick für sonnige Aussichten?Wir sind ein in der Schweiz führendes Handelsunternehmen im Bereich Photovoltaik. Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen Beitrag zu leisten, um den schne...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close