ElCom: Veröffentlicht Eckwerte für Wasserkraftreserve – je nach Markt Kosten im mittleren dreistelligen Millionenbereich erwartet

(Elcom) Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom hat die vorläufigen Eckwerte der für den Winter 2022/2023 geplanten Wasserkraftreserve bekannt gegeben. Diese sind ab sofort auf der Webseite der ElCom abrufbar. Die Wasserkraftreserve soll so dimensioniert sein, dass sie eine Absicherung für ausserordentliche, nicht absehbare kritische Knappheitssituationen darstellt. Aktuell geht die ElCom für eine Vorhaltung von 500 GWh von Kosten im mittleren dreistelligen Millionenbereich aus – dieser Betrag könnte aber bei anhaltender Anspannung im Markt ansteigen. (Texte en français >>)

DETEC: Les villes, les communes, les cantons et la Confédération ont signé une charte visant à accélérer le développement des réseaux thermiques

(DETEC) Les villes, les communes, les cantons et la Confédération entendent accélérer le développement des réseaux thermiques en Suisse. Le 18 août 2022, la conseillère fédérale Simonetta Sommaruga, cheffe du Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) ainsi que les présidents de la Conférence des directeurs cantonaux de l’énergie (EnDK), de l’Association des communes suisses (ACS) et de l’Union des villes suisses (UVS) ont signé une charte à cet effet. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Städte, Gemeinden, Kantone und der Bund unterzeichnen Charta zur Beschleunigung des Ausbaus thermischer Netze

(UVEK)  Städte, Gemeinden, Kantone und der Bund wollen den Ausbau der thermischen Netze in der Schweiz rascher vorantreiben. Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK sowie die Präsidenten der Konferenz kantonaler Energiedirektoren (EnDK), des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV) und des Schweizerischen Städteverbands (SSV) haben am 18. August 2022 eine entsprechende Charta unterzeichnet. (Texte en français >>)

Aeesuisse : Mettre sur la table des propositions visant à y faire face à court et moyen terme pour l’énergie au lieu d’un appel à acheter de bougies et du bois

(Aeesuisse) Dans une récente interview accordée à la SonntagsZeitung, l’Elcom a appelé à acheter des bougies et du bois en vue de l’hiver à venir. Le bois est certes une importante source d’énergie et la lumière des bougies n’est pas à dédaigner, mais de la part de la plus haute autorité de régulation en matière de sécurité d’approvisionnement, on peut s’attendre à une réponse plus conséquente. Si une pénurie d’électricité se profile, il s’agit de mettre sur la table des propositions visant à y faire face à court et moyen terme. Une stratégie claire et des actions ciblées sont indispensables à cet effet. (Text auf Deutsch >>)

Aeesuisse: Klare Strategie und zielgerichtetes Handeln statt Aufruf zum Kauf von Kerzen und Holz...

(Aeesuisse) Die Elcom hat unlängst in einem Interview mit der SonntagsZeitung dazu aufgerufen, für den kommenden Winter Kerzen und Holz einzukaufen. Zwar ist Holz ein wichtiger Energieträger und auch Kerzenlicht ist nicht zu verachten, aber von der obersten Regulierungsbehörde für Versorgungssicherheit erwarten wir mehr. Wenn eine Stromknappheit sich abzeichnet, müssen Vorschläge auf den Tisch, wie sich diese kurz- und mittelfristig meistern lässt. Dafür braucht es eine klare Strategie und zielgerichtetes Handeln. (Texte en français >>)

Confédération : Met à disposition à titre gracieux le long des routes nationales des surfaces destinées à la production d’énergies renouvelables

Lors de sa séance du 17 août 2022, le Conseil fédéral a modifié l’ordonnance sur les routes nationales (ORN), ce qui permet dorénavant à la Confédération de mettre à disposition, à titre gracieux, des surfaces le long des routes nationales destinées à la production d’énergies renouvelables. (Text auf Deutsch >>)

Bund: Stellt Flächen entlang von Nationalstrassen kostenlos für Produktion erneuerbarer Energien zur Verfügung - Ausschreibung der Flächen für Photovoltaik

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. August 2022 die Nationalstrassenverordnung (NSV) angepasst. Damit ermöglicht er, dass der Bund Flächen entlang von Nationalstrassen kostenlos für die Produktion von erneuerbaren Energien zur Verfügung stellen kann.(Texte enfrançais>>)

ETH-Zukunftsblog: Nicht die Energiestrategie kaputt rechnen!

(GH/ETHZ) Die Energiestrategie 2050 funktioniere nicht, zu diesem Schluss kommt ein ETH-Risikoforscher. Das Energy Science Center der ETH Zürich widerspricht: Umfassende Forschung zeige, dass die Energiewende machbar und sinnvoll sei, schreibt Gabriela Hug gemeinsam mit Kollegen des ESC. «Wenn man – mit Ausnahme der Photovoltaik – alle anderen Technologien ausschliesst, ist es einfach, eine extreme Mangelsituation herbeizurechnen», erklärt Gabriela Hug.

UREK-N: Befürwortet Rettungsschirm für systemkritische Stromunternehmen – fordert monatliche oder quartalsweise Deklaration von Stromkennzeichnung

(UREK-N) Die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrates (UREK-N) ist mit 18 zu 7 Stimmen auf die Vorlage eingetreten, mit der ein Rettungsschirm für die Strombranche geschaffen werden soll (22.031). Dieses eindeutige Abstimmungsergebnis zeigt, dass die Kommission ein klares Zeichen setzen will und den vom Bundesrat vorgeschlagenen und vom Ständerat bereits befürworteten Rettungsschirm unterstützt. Ziel dieser Vorlage ist es, die Stabilität des Strommarktes sicherzustellen und den Unternehmen der Elektrizitätswirtschaft sowie deren Eigentümerinnen und Eigentümern – und insbesondere den systemkritischen Unternehmen – bessere Refinanzierungsmöglichkeiten zu gewährleisten. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert