Viele Wege führen zu weniger CO2: Vigier Ciments senkt CO2-Emissionen um 34 Prozent

Viele Wege führen zu weniger CO2: Vigier Ciments senkt CO2-Emissionen um 34 Prozent

(PM) Die seit dem 19. Jahrhundert praktizierte Zementproduktion generiert grosse CO2-Emissionen. Es gibt aber viele Möglichkeiten, diesen Ausstoss stark zu reduzieren. Wie das geht, zeigt die Vigier Ciments in Péry im Berner Jura: In Zusammenarbeit mit der EnAW entwickelt sie eine ganze Reihe von Massnahmen, um die CO2-Bilanz ständig und beträchtlich zu verbessern. (Article en français >>)

Siemens Gamesa: Ist bevorzugter Lieferant für bisher grösstes US-Offshore-Windkraftprojekt mit 2.64 GW

Siemens Gamesa: Ist bevorzugter Lieferant für bisher grösstes US-Offshore-Windkraftprojekt mit 2.64 GW

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) ist bevorzugter Turbinenlieferant für das 2640-MW-Offshore Windprojekt von Dominion Energy vor der Küste Virginias in den USA. Es ist das bisher grösste Offshore-Windkraftprojekt im stark wachsenden US-Markt. Für diesen Windpark sind ein langfristiger Service- und Wartungsvertrag sowie die Nutzung von Turbinen der Direct Drive Offshore-Windkraftanlagen-Plattform von Siemens Gamesa vereinbart.

Deutschland: CO2-Preis drückt Treibhausgasemissionen und Kohleverstromung 2019 auf Rekordtiefs

Deutschland: CO2-Preis drückt Treibhausgasemissionen und Kohleverstromung 2019 auf Rekordtiefs

(PM) Der Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch in Deutschland steigt auf fast 43 Prozent. Die Klimaschutzerfolge im Stromsektor werden von steigenden Treibhausgasemissionen bei Gebäuden und im Verkehr geschmälert. Parallel steigt das öffentliche Interesse am Klimaschutz: Seit Mai 2019 ist es in den Augen der Bevölkerung konstant das drängendste politische Thema. Das zeigt die Jahresauswertung 2019 von Agora Energiewende.

Géothermie Suisse : Les villes européennes misent de plus en plus sur des réseaux CAD et la géothermie

(Géothermie Suisse) Hors de Suisse aussi, l’utilisation directe de la géothermie et le chauffage via un réseau de chauffage à distance sont de plus en plus d’actualité. Des exemples actuels de trois villes européennes le montrent. (Text auf Deutsch >>)

Geothermie Schweiz: Europäische Städte setzen immer mehr auf Fernwärmenetze und Geothermie

(Geothermie Schweiz) Auch ausserhalb der Schweiz werden die direkte Nutzung der Geothermie und die Beheizung via Fernwärmenetz immer mehr zum Thema. Dies zeigen aktuelle Beispiele von drei europäischen Städten. (Texte en français >>)

Exportinitiative: EBWE unterstützt Zugang zu 1.3 GW erneuerbaren Energien in Ägypten

Exportinitiative: EBWE unterstützt Zugang zu 1.3 GW erneuerbaren Energien in Ägypten

(©EEE) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) stellt der ägyptischen Regierung 183 Mio. EUR zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Verteilungssysteme und Stromnetze ausgebaut werden, um 1.3 GW erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren. Die ägyptische Regierung beabsichtigt mit dem Darlehen neue Hochspannungs-Umspannwerke zu bauen.

Nationaler Vogelschutzbericht 2019 Deutschlands: Seeadler, Uhu und Schwarzstorch weisen gute Bestandsentwicklungen auf

Nationaler Vogelschutzbericht 2019 Deutschlands: Seeadler, Uhu und Schwarzstorch weisen gute Bestandsentwicklungen auf

(PM) Der Nationale Vogelschutzbericht 2019 von Deutschland bescheinigt einigen Vogelarten, die im Rahmen von Windkraftprojekten zu betrachten sind, gute Bestandsentwicklungen. Dazu gehören Grossvogelarten wie Seeadler, Uhu und Schwarzstorch. Auch der Bestand des bekannten Rotmilans wird als „stabil“ eingestuft. Diese Arten profitieren von intensiven und meist speziell auf sie zugeschnittenen Schutzbemühungen, macht der Vogelschutzbericht deutlich.

BSW-Solar: Deutscher Solarmarkt wächst 2019 um 30 Prozent

BSW-Solar: Deutscher Solarmarkt wächst 2019 um 30 Prozent

(BSW) Die Nachfrage nach Solarstromanlagen zog 2019 nach einer ersten Bilanz des deutschen Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) um rund 30 Prozent an. „Wir freuen uns über die Marktbelebung, können aber noch nicht zufrieden sein. Es klaffen gravierende Lücken zwischen dem Erreichten und den Klimazielen. Wir werden diese Lücken schliessen können, wenn wir das Ausbautempo verdreifachen“, sagt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig.

Le DETEC : Octroie une autorisation de forage pour un dépôt en couches géologiques profondes dans le domaine d’implantation de Jura-est

Le DETEC : Octroie une autorisation de forage pour un dépôt en couches géologiques profondes dans le domaine d’implantation de Jura-est

(ee-news.ch) Le 19 décembre 2019, le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a octroyé une nouvelle autorisation de forage pour analyser les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes. Cette autorisation concerne un forage dans le domaine d’implantation de Jura-est. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Erteilt Bewilligung für Sondierbohrung im potenziellen Standortgebiet für geologische Tiefenlager Jura Ost

UVEK: Erteilt Bewilligung für Sondierbohrung im potenziellen Standortgebiet für geologische Tiefenlager Jura Ost

(ee-news.ch) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am 19. Dezember 2019 eine weitere Sondierbohrung für die Untersuchung potenzieller Standortgebiete für geologische Tiefenlager erteilt. Die Bewilligung betrifft eine Sondierbohrung im Standortgebiet Jura Ost. (Article en français >>)

Kühlung von Industrieanlagen: Mit moderner Pumpensteuerung Energie eingesparen

Kühlung von Industrieanlagen: Mit moderner Pumpensteuerung Energie eingesparen

(ee-news.ch) Mit einer modernen Pumpensteuerung lässt sich bei der Kühlung von Industrieanlagen viel Energie sparen. Unternehmen lassen Kühlsysteme häufig im Dauerbetrieb laufen, um eine reibungslose Produktion zu gewährleisten. Das muss laut Sourcetronic nicht sein, wenn das System bedarfsgerecht gesteuert wird – wie etwa mit intelligenten Pumpen.

PPVX: Stieg seit Jahresanfang 2020 um 2.2 % auf 1504 Punkte

PPVX: Stieg seit Jahresanfang 2020 um 2.2 % auf 1504 Punkte

(PM) Der PPVX (1471 Punkte zum Jahresultimo 2019, +63.8 %) stieg seit Jahresanfang 2020 um 2.2 % auf 1504 Punkte und liegt damit währungsbereinigt rund 1.5 Prozentpunkte vor dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (+0.7 %). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Enphase Energy (+12 %), GCL Poly Energy Holding (+10 %) und SolarEdge Technologies (+8 %).

Nordex Group: Erhält im Dezember Aufträge über 308 MW aus Europa

Nordex Group: Erhält im Dezember Aufträge über 308 MW aus Europa

(PM) Im Dezember 2019 hat die Nordex Group Aufträge über insgesamt 308 MW aus unterschiedlichen Ländern in Europa erhalten. Hauptabsatzmarkt war die Türkei mit drei Projekten über insgesamt 105 MW. Neben Aufträgen unter anderem aus Spanien und Italien, konnte sich die Nordex Group Order in Frankreich (68 MW), Finnland (43 MW), Deutschland (34 MW) sowie Kroatien (32 MW) sichern.

Swissgrid : Production minimale convenue avec les centrales à accumulation de Suisse romande

Swissgrid : Production minimale convenue avec les centrales à accumulation de Suisse romande

(CP) Swissgrid a convenu avec un certain nombre de centrales à accumulation d’une production minimale afin de réduire un possible besoin de redispatching accru pendant les jours de faible charge. (Text auf Deutsch >>)

Swissgrid: Mindestproduktion mit Speicherkraftwerken in der Westschweiz vereinbart

Swissgrid: Mindestproduktion mit Speicherkraftwerken in der Westschweiz vereinbart

(PM) Swissgrid hat mit ausgewählten Speicherkraftwerken eine Mindestproduktion vereinbart, um einen möglichen erhöhten Redispatchbedarf während den Schwachlasttagen zu reduzieren. (Texte en français >>)

Waldbrände in Kalifornien: Energieversorger und Behörden handeln Milliardenvergleich aus

Waldbrände in Kalifornien: Energieversorger und Behörden handeln Milliardenvergleich aus

(SDA) Der kalifornische Energieversorger Pacific Gas and Electric hat mit den Behörden einen Milliarden-Vergleich wegen seiner Verantwortung für verheerende Waldbrände in den vergangenen beiden Jahren ausgehandelt. Ein Entwurf des Vergleichs, den die zuständige kalifornische Aufsichtsbehörde 17.12.19 veröffentlichte, sieht vor, dass PG&E fast 1.7 Milliarden Dollar (1.5 Milliarden Euro) zahlen muss.

NFP 70/71: Energienetze sind noch nicht bereit für die Zukunft – 8 Schritte in die Energiezukunft

NFP 70/71: Energienetze sind noch nicht bereit für die Zukunft – 8 Schritte in die Energiezukunft

(PM) Die Energienetze in der Schweiz sind zuverlässig und stabil – doch es mangelt ihnen an Flexibilität: Auf der Angebotsseite fehlen neue Speicherlösungen für Strom und Wärme, auf der Nachfrageseite ein automatisiertes Lastmanagement. Zudem müssen die Synergiepotenziale zwischen den verschiedenen Energieträgern genutzt werden. Zu diesem Schluss kommt das Nationale Forschungsprogramm «Energie».

Solarbranche in Deutschland: Erwartet Nachfragesprung bei Solarheizungen

Solarbranche in Deutschland: Erwartet Nachfragesprung bei Solarheizungen

(PM) Die Anreize für deutsche Verbraucher, in Solarheizungen zu investieren, haben sich zum Jahreswechsel durch jüngste Beschlüsse der deutschen Bundesregierung deutlich verbessert. Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW) rechnet mit einem spürbaren Anziehen der Solarwärme-Nachfrage.

ABO Kraft & Wärme: Umbau der Abfallvergärungsanlage Zülpich läuft planmässig – Projektrendite von rund zehn Prozent erwartet

ABO Kraft & Wärme: Umbau der Abfallvergärungsanlage Zülpich läuft planmässig – Projektrendite von rund zehn Prozent erwartet

(PM) ABO Wind gründete 2014 die Betreibergesellschaft ABO Kraft & Wärme. Sie ist auf Abfallvergärungs- und andere Biogasanlagen spezialisiert. Zudem tritt sie als sogenannter Contractor auf und investiert in Heizungsanlagen, die Immobilien (zum Beispiel Büroparks, Hotels, Krankenhäuser oder Wohnkomplexe) mittels Kraft-Wärme-Kopplung (Blockheizkraftwerken) mit Wärme und Strom versorgen.

EEX-Handelsergebnisse im Dezember: Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent gesteigert

EEX-Handelsergebnisse im Dezember: Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent gesteigert

(ee-news.ch) Im Dezember 2019 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 360.3 TWh gesteigert (Dezember 2018: 273.7 TWh).Das Volumen in spanischen Stromfutures stieg gegenüber Vorjahr mit 23.8 TWh um 69 Prozent (Dezember 2018: 14.1 TWh), was dem höchsten Monatswert in 2019 sowie einem neuen Rekordvolumen (vorheriger Rekord: 15.7 TWh im November 2019) entspricht.

Österreich: Will bis 2040 klimaneutral sein – neue Regierung legt ambitioniertes Klimaschutzprogramm vor

Österreich: Will bis 2040 klimaneutral sein – neue Regierung legt ambitioniertes Klimaschutzprogramm vor

(EEÖ) Das Regierungsprogramm der neuen österreichischen Regierung zeigt Gestaltungswillen beim Klimaschutz. Österreich soll bis 2040 klimaneutral sein und mit einem ambitionierten Klimaschutzprogramm zum europäischen Vorreiter werden. Punkte wie die Ökologisierung des Steuersystems sowie die Energie- und Verkehrswende sind mit deutlich ambitionierteren Massnahmen und Instrumenten hinterlegt als bisher.

Exportinitiative: Auktionssystem löst Einspeisetarife für Photovoltaik-Projekte in Vietnam ab

Exportinitiative: Auktionssystem löst Einspeisetarife für Photovoltaik-Projekte in Vietnam ab

(©EEE) Das vietnamesische Ministerium für Industrie und Handel (MOIT) hat angekündigt, einen neuen Auktionsmechanismus für Photovoltaik (PV)-Projekte einzuführen. Dieser soll ab diesem Jahr greifen und die bisherige Subventionierung des PV-Einsatzes durch Einspeisetarife ablösen. Vorgesehen sind zwei Auktionsoptionen.

Alpiq: 8 Schnellladestationen sind fertig gebaut

Alpiq: 8 Schnellladestationen sind fertig gebaut

(ee-news.ch) Alpiq hat bereits sieben Standorte mit Schnellladestationen in der Schweiz ausgerüstet. Der letzte in Lully wurde vor Weihnachten fertig. In Italien wird der Bau von mehreren Standorten bis Ende 2020 abgeschlossen sein.

Faktor-Themenheft 51: Transformation

Faktor-Themenheft 51: Transformation

(PM) Wollen wir die Klimaziele erreichen, muss die Sanierungsrate erhöht werden. Ein Schlüssel dazu ist die Transformation bestehender Areale, denn sie bietet die Möglichkeit, Gesamtlösungen zu realisieren. Hier setzt die neue Ausprägung «Transformation» des Zertifikats «2000-Watt-Areal» an.

Ewz: Investiert in ein neues und zwei bestehende Bündner Wasserkraftwerke

Ewz: Investiert in ein neues und zwei bestehende Bündner Wasserkraftwerke

(ee-news.ch) Ewz hat im Dezember den Investitionsentscheid für das Kleinkraftwerk Adont und die beiden Dotierwasserkraftwerke Löbbia und Marmorera gefällt. Die drei Kraftwerke werden nächstes Jahr gebaut und produzieren zusammen jährlich rund 12 Mio. kWh Strom. Die Bauarbeiten sollen an allen Standorten im Jahr 2020 beginnen.

Prof. Ulrike Grossner: «Das Energiesparpotenzial von WBG-Halbleitern ist enorm»

Prof. Ulrike Grossner: «Das Energiesparpotenzial von WBG-Halbleitern ist enorm»

(BV) Leistungselektronik steckt heute im Ladegerät für das Mobiltelefon ebenso wie in der SBB-Lok oder dem Wechselrichter der Solaranlage. Basis dieser elektronischen Bauteile bildet bislang meist das Halbleitermaterial Silizium. Die Forschung arbeitet seit längerem daran, Silizium durch sogenannte WBG-Halbleiter zu ersetzen, deren Bauteile geringere Schaltverluste aufweisen und damit eine höhere Energieeffizienz der mit WBG-Halbleitern gefertigten Geräte ermöglichen. Ein Gespräch mit Ulrike Grossner, Professorin am ‹Advanced Power Semiconductor Laboratory› an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, über das Potenzial der WBG-Technologie für eine effiziente Energieversorgung.

Géothermie dans le contexte fédéraliste: Etat fédéral, cantons, municipalités, qui donne le ton?

Géothermie dans le contexte fédéraliste: Etat fédéral, cantons, municipalités, qui donne le ton?

(Géothermie Suisse) Cantons et municipalités ont un rôle à jouer pour le développement local et fédéral de la géothermie. Un récent article montre, comment dans un système fédéral comme la Suisse, les voies de l’innovation pour la géothermie sont imbriquées entre des dynamiques top-down et bottom-up. Ceci est typique pour les pays fédéraux. L’article plaide pour une meilleure coordination entre politiques nationales et projets locaux. (Text auf Deutsch >>)

Geothermie im föderalistischen Kontext: Bund, Kantone oder Städte – wer treibt die Geothermie in der Schweiz voran?

Geothermie im föderalistischen Kontext: Bund, Kantone oder Städte – wer treibt die Geothermie in der Schweiz voran?

(Geothermie Schweiz) Ein neuer wissenschaftlicher Artikel beleuchtet die Rollen von Bund, Kantonen und Städten für die Geothermie. Das Fazit der Autoren: Es braucht eine bessere Koordination zwischen nationaler Politik und lokalen Projekten. Die von Geothermie-Schweiz neu geschaffene Stelle zum Erfahrungsaustausch in der Geothermie kann genau diese Rolle einnehmen. (Texte en français >>)

Fraunhofer: Startschuss für die Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG

Fraunhofer: Startschuss für die Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG

(ee-news.ch) Die neu gegründete »Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG« hat zum Ziel, das Internationalen Geothermiezentrums Bochum (GZB) in die Fraunhofer-Gesellschaft zu integrieren sowie zwei weiterer Einrichtungsteile zu Energieinfrastrukturen in Cottbus und zur Sektorkopplung in Jülich aufzubauen. Das Fraunhofer IEG wird zudem an den Aussenstellen in Aachen/Weisweiler und Zittau forschen.

Österreich: Netzverlustentgelt steigt um 36% - Atom- und Kohlestromimporte sind vom Netzentgelt ausgenommen

Österreich: Netzverlustentgelt steigt um 36% - Atom- und Kohlestromimporte sind vom Netzentgelt ausgenommen

(ee-news.ch) Mit der von der E-Control verabschiedeten Systemnutzungsentgelte-Verordnung werden die heimischen Stromerzeuger in Österreich wieder stärker belastet werden. Die Verordnung legt fest, wer die anfallenden Netzentgelte zu bezahlen hat. Diese werden durch mehrere Komponenten eingehoben. Zwar kommt es durch die Umsetzung einer EU-Norm beim Systemdienstleistungsentgelt zu einer Entlastung, die neuerliche Steigerung beim Netzverlustentgelt um bis zu 36 Prozent bewirkt in Summe aber eine Belastung.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert