Empa : Rénover le bilan énergétique des batiments suisses - d'abord trier, puis redévelopper

Empa : Rénover le bilan énergétique des batiments suisses - d'abord trier, puis redévelopper

(Empa) La Suisse se construit. Le pays compte environ 1,8 million de bâtiments, et seul un pour cent de ce parc immobilier est rénové chaque année. En d'autres termes, il faudra 100 ans pour que l'ensemble du parc immobilier du pays soit rénové - ce qui serait trop lent pour réaliser la transition énergétique. Mais avant que les politiciens ne décident de stimuler les programmes de subventions, il faut d'abord structurer cette énorme tâche : Quelles mesures sont utiles à quel endroit ? Par où commencer ? (Text auf Deutsch >>)

Empa: Energiehaushalt von Gebäuden - erst sortieren, dann sanieren!

Empa: Energiehaushalt von Gebäuden - erst sortieren, dann sanieren!

(Empa) Die Schweiz ist bebaut. Rund 1.8 Millionen Gebäude stehen im Land, und pro Jahr wird nur ein Prozent dieses Gebäudebestandes saniert. Es dauert also rechnerisch 100 Jahre, bis der Gebäudebestand im Land durchgehend erneuert ist – das wäre zu langsam, um die Energiewende zu schaffen. Doch bevor die Politik stimulierende Förderprogramme beschliesst, muss diese gewaltige Aufgabe zunächst gegliedert werden: Welche Massnahmen sind wo sinnvoll? Womit fangen wir an? (Texte en français >>)

Fraunhofer IGB: CO2 als Rohstoff für Kunststoffe und Co.

Fraunhofer IGB: CO2 als Rohstoff für Kunststoffe und Co.

(IGB) Kohlenstoffdioxid ist einer der Haupttreiber des Klimawandels – die CO2-Emissionen müssen daher künftig sinken. Einen möglichen Weg zur CO2-Reduktion zeigen Fraunhofer-Forschende auf: Sie nutzen das Klimagas als Rohstoff, etwa für Kunststoffe. Dazu stellen sie aus CO2 zunächst Methanol und Ameisensäure her, die sie via Mikroorganismen zu Bausteinen für Polymere und Co. umwandeln. Die industriele Anwendung könnte in rund 10 Jahren möglich sein.

Kit: Forschende untersuchen erstmals Verhalten eines Katalysators für die Wasser-Elektrolyse auf atomarer Ebene

Kit: Forschende untersuchen erstmals Verhalten eines Katalysators für die Wasser-Elektrolyse auf atomarer Ebene

(Kit) Wasserstoff, der mit Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt wird, gilt als Schlüsselelement der Energiewende: Er kann aus Wind und Sonne gewonnene Energie CO₂-neutral chemisch speichern. Am Karlsruher Institut für Technologie (Kit) haben Forschende die Prozesse an der Oberfläche des Iridiumoxid-Katalysators für die Wasser-Elektrolyse untersucht. Ihren Forschungsbeitrag zur Entwicklung verbesserter und effizienterer Katalysatoren stellen sie im Journal ACS Catalysis der American Chemical Society vor.

CKW: Übernimmt Elektro Basilisk um Elektroinstallations- und Solargeschäft auf die Nordwestschweiz auszuweiten

CKW: Übernimmt Elektro Basilisk um Elektroinstallations- und Solargeschäft auf die Nordwestschweiz auszuweiten

(PM) CKW übernimmt mit das Basler Unternehmen Elektro Basilisk AG ein. Elektro Basilisk AG beschäftigt am Standort in Basel knapp 40 Mitarbeitende und ergänzt das Portfolio von CKW optimal.

IKEA: 30 Elektrotransporter für Lieferungen in alle 23 Wiener Gemeindebezirke

IKEA: 30 Elektrotransporter für Lieferungen in alle 23 Wiener Gemeindebezirke

(ee-news.ch) IKEA hat 30 in Wien E-Transporter von Quantron angeschafft. Durch diesen Umstieg können bereits im ersten Jahr rund 117‘000 Lieferungen emissionsfrei durchgeführt werden. Bereits im Juni wurde der erste vollelektrische Q-Light zur ausgiebigen Erprobung im IKEA Logistikzentrum eingesetzt.

Österreich: Mit 6000 m² grösste solarthermische Anlage Österreichs eingeweiht– Neuland auch für Solarspezialisten

Österreich: Mit 6000 m² grösste solarthermische Anlage Österreichs eingeweiht– Neuland auch für Solarspezialisten

(PM) In Friesach wurde die grösste solarthermische Anlage Österreichs installiert. Sie deckt in den Sommermonaten zu 100 % den Warmwasserbedarf der Fernwärmekunden in Friesach und trägt in der Übergangszeit zur Heizung bei.  2.5 Millionen Kilowattstunden kommen in Zukunft aus der solarthermischen Grossanlage, das entspricht dem Jahresverbrauch von rund 500 Wohnungen.

DLR: Klimaneutrales Heizen mit thermochemischen Kalkspeicher - Pilotanlage soll adaptives Hochhaus heizen

DLR: Klimaneutrales Heizen mit thermochemischen Kalkspeicher - Pilotanlage soll adaptives Hochhaus heizen

(DLR) Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt eine Pilotanlage eines thermochemischen Kalkspeichers. Basis des Wärmespeichers ist gebrannter Kalk. Mit diesem lassen sich Gebäude klimaneutral heizen. Gemeinsam wollen das DLR-Institut für Technische Thermodynamik und die Universität Stuttgart die Technologie zum ersten Mal ausserhalb eines Labors testen. Das Ziel ist es, bis zum Jahr 2023 Kalkspeicher für den Einsatz im Gebäudesektor weiterzuentwickeln.

Feldschlösschen : A mis en service 20 nouveaux camions électriques de 26 tonnes

Feldschlösschen : A mis en service 20 nouveaux camions électriques de 26 tonnes

(ee-news.ch L’entreprise Feldschlösschen a mis en service 20 nouveaux camions électriques de 26 tonnes, la plus grande flotte de ce type en Suisse. Les véhicules, d’une charge utile nette de 13'800 kg et d’une autonomie de 200 km, sont utilisés sur 12 sites logistiques pour la distribution de détail des boissons. (Text auf Deutsch >>)

Feldschlösschen: Nimmt 20 neue 26-Tonnen-Elektro-LKW in Betrieb - gemäss eigenen Angaben die grösste Elektro-LKW-Flotte der Schweiz

Feldschlösschen: Nimmt 20 neue 26-Tonnen-Elektro-LKW in Betrieb - gemäss eigenen Angaben die grösste Elektro-LKW-Flotte der Schweiz

(ee-news.ch) Das Unternehmen Feldschlösschen hat in Rheinfelden seine 20 neuen 26-Tonnen-Elektro-LKW in Betrieb genommen und verfügt damit gemäss eigenen Angaben über die grösste E-LKW-Flotte der Schweiz. Die Fahrzeuge mit einer Netto-Nutzlast von 13'800 kg und einer Reichweite von bis zu 200 km werden an 12 Logistikstandorten für die Feinverteilung der Getränke eingesetzt. (Texte en français >>)

Siemens Energy: Stattet Windstromleitung SuedLink mit HGÜ-Technologie aus - verlustarmen Transport von bis zu 2 GW Leistung über 700 Kilometer

Siemens Energy: Stattet Windstromleitung SuedLink mit HGÜ-Technologie aus - verlustarmen Transport von bis zu 2 GW Leistung über 700 Kilometer

(PM) Insgesamt 7500 Kilometer müssen in den nächsten Jahren im deutschen Übertragungsnetz optimiert, verstärkt oder neu gebaut werden. Eine besondere Rolle spielen dabei Hochspannungsgleichstromübertragungsleitungen (HGÜ-Leitungen) wie SuedLink. Die neue HGÜ-Leitung von Siemens Energy wird den verlustarmen Energietransport Technologie für den Abschnitt zwischen den Netzverknüpfungspunkten Brunsbüttel in Schleswig-Holstein und Leingarten/Grossgartach in Baden-Württemberg geschlossen.

Baywa re.: Finanzierung von italienischem Windparks „Serralonga“ ist abgeschlossen

Baywa re.: Finanzierung von italienischem Windparks „Serralonga“ ist abgeschlossen

(PM) Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank und BayWa r.e. haben die Finanzierung des italienischen Onshore-Windparks "Serralonga" abgeschlossen. Der 50-MW Windpark Serralonga ist ein Joint Venture zwischen BayWa r.e. und dem italienischen Projektentwickler Nisida und befindet sich in der Region Kampanien.

Der neue Wechselrichter von SOLARMAX – der 110SXT

Der neue Wechselrichter von SOLARMAX – der 110SXT

(Anzeige) SOLARMAX entwickelt stetig an seinem Portfolio und hat nach der Einführung der 50 und 60SHT im letzten Jahr, nun einen weiteren Meilenstein gesetzt. Der 110SXT mit 110kW ist der wirtschaftliche Wechselrichter für Industrieanlagen, AGRI Photovoltaik und PV-Parks.

Energy2market: Verteidigt Spitzenplatz in der Biogasvermarktung in Deutschland

Energy2market: Verteidigt Spitzenplatz in der Biogasvermarktung in Deutschland

(PM) In der aktuell veröffentlichten Direktvermarktungs-Umfrage 2021 der deutschen Fachzeitschrift E&M wird die führende Rolle der Energy2market GmbH (e2m) im 1. Halbjahr 2021 in der Biogasvermarktung bestätigt. Mit allein 1862 MW installierter Biogas-Leistung verteidigt die e2m ihre Marktführerschaft in dem Segment.

Juice Technology: Gründet französische Tochtergesellschaft Juice France - Oliver Büntig wird Managing Director

Juice Technology: Gründet französische Tochtergesellschaft Juice France - Oliver Büntig wird Managing Director

(ee-news.ch) Die Schweizer Herstellerin von Ladestationen Juice Technology AG gründet Juice France mit Sitz in Villepinte bei Paris. Für das Unternehmen bedeutet das mehr als nur eine zusätzliche Präsenz in einem weiteren Land.

Ornithologisches Fachwissen für Windkraftanlagen: Optische Systeme erkennen künftig bei Annäherung eines Vogels die Spezies und verlangsamen bei gefährdeten Arten den Rotor

Ornithologisches Fachwissen für Windkraftanlagen: Optische Systeme erkennen künftig bei Annäherung eines Vogels die Spezies und verlangsamen bei gefährdeten Arten den Rotor

(©BJ) Vor einigen Jahren noch hätte man solches Können als reichlich futuristisch abgetan, heute funktioniert die Technik bereits: Optische Systeme sind in der Lage zu erkennen, wenn sich ein Rotmilan einer Windkraftanlage nähert. Dann geht diese in den Trudelbetrieb über, das heisst, die Rotordrehzahl fällt deutlich ab, nachdem die Anlage den Anstellwinkel der Flügel verändert hat. Das wohl spektakulärste an dieser Technik: Die Anlage regelt nur ab, wenn der Vogel einer der zuvor definierten Arten angehört – denn das System hat ornithologische Fachkenntnis implementiert und kann somit die Spezies von Ferne erkennen.

König-Brauerei, Eon und Thyssenkrupp Steel: Starten gemeinsames Projekt zur Nutzung industrieller Abwärme

König-Brauerei, Eon und Thyssenkrupp Steel: Starten gemeinsames Projekt zur Nutzung industrieller Abwärme

(ee-news.ch) Drei traditionsreiche Unternehmen an Rhein und Ruhr haben ein Projekt zum Klimaschutz auf den Weg gebracht. Geplant ist, industrielle Abwärme von Thyssenkrupp Steel durch eine neue, von Eon gemanagte Dampfübernahmeleitung in die König-Brauerei zu führen, um so die für die Brauereiprozesse benötigte thermische Energie bereitzustellen. Dazu soll Abwärmedampf aus der Stahlproduktion vom Kraftwerk Ruhrort von Thyssenkrupp Steel eingesetzt werden.

DLR: Nachhaltiger Leichtbau für Elektromobilität - Prototyp für Batteriegehäusedeckel für E-Autos aus Glasfaser-Vliesstoffen

DLR: Nachhaltiger Leichtbau für Elektromobilität - Prototyp für Batteriegehäusedeckel für E-Autos aus Glasfaser-Vliesstoffen

(DLR) Im Projekt CosiMo (Composites for Sustainable Mobility) haben das DLR, die Universität Augsburg und ein Industriekonsortium von elf Unternehmen die Basistechnologien für geeignete Fertigungsprozesse entwickelt. Die erfolgreiche prototypische Umsetzung erfolgte am in Augsburg. Zur Demonstration wurden Schikanebauteile gefertigt – in Form von Batteriegehäusedeckeln für E-Autos aus Glasfaser-Vliesstoffen.

Öko-Institut: Veraltete Projektion für den Wald in Deutschland unterschätzt Klimaschutzleistung

Öko-Institut: Veraltete Projektion für den Wald in Deutschland unterschätzt Klimaschutzleistung

(PM) Der Wissenschaftliche Beirat Waldpolitik in Deutschland unterschätzt die zukünftigen Fähigkeiten des Waldes in Deutschland als Senke zu wirken, das heisst CO2 in Form von Kohlenstoff dauerhaft zu speichern. Der Grund: Veraltete Daten, die den Projektionen der deutschen Bundesregierung zu Grunde liegen, führen zu falschen Grundannahmen und schliesslich zu unzureichenden politischen Schlussfolgerungen. Zu diesem Ergebnis kommt das Öko-Institut nach eigenen Berechnungen und zeigt in einem Working Paper, welche Daten für eine adäquate Bewertung der Klimaschutzleistung von Wäldern, Mooren und weiteren Grün- und Ackerflächen herangezogen werden sollten.

Rwe: Kooperiert bei 200-MW-Solarprojekt in den USA mit Constellation

Rwe: Kooperiert bei 200-MW-Solarprojekt in den USA mit Constellation

(ee-news.ch) Rwe Renewables und Constellation, ein US-Energieunternehmen und Energiedienstleister, haben eine Kooperation vereinbart, um eine Photovoltaikanlage zu realisieren. Der Solarpark Big Star mit einer installierten Kapazität von 200 Megawatt (MW) soll in Texas, östlich von Austin, entstehen und mit einem 80-MW-/120-MWh-Batteriespeichersystem gekoppelt werden. Die Inbetriebnahme von Big Star ist für das 2. Quartal 2022 geplant. Ab diesem Zeitpunkt will Constellation Strom und Grünstromzertifikate (Renewable Energy Certificates, REC) abnehmen. Der Lieferumfang entspreche einer Inanspruchnahme von 140 MW der Anlage, so Rwe.

Deutsche Bundesnetzagentur: Beirat fordert angemessene Eigenkapitalverzinsung für die Energienetzwirtschaft

Deutsche Bundesnetzagentur: Beirat fordert angemessene Eigenkapitalverzinsung für die Energienetzwirtschaft

(PM) In der der aktuellen Regulierungsperiode steht deutschen Strom- und Gasnetzbetreibern ein Eigenkapitalzins von 6.9 Prozent zu. Die deutsche Bundesnetzagentur plant, die Netzrendite in der nächsten Periode auf 4.59 Prozent zu senken. Mit diesem Vorhaben ist der Beirat bei der deutschen Bundesnetzagentur nicht einverstanden und verlangt eine angemessene Vergütung für die Bereitstellung des Eigenkapitals.

Wasserstofftechnologien: Kit forscht in allen drei deutschen Leitprojekten

Wasserstofftechnologien: Kit forscht in allen drei deutschen Leitprojekten

(Kit) Das deutsche Bildungs- und Forschungsministerium (Bmbf) fördert drei Wasserstoff-Leitprojekte. In alle drei bringen Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (Kit) ihre Expertise ein. In den Projekten geht es um Möglichkeiten, grünen Wasserstoff und seine Folgeprodukte direkt auf See zu produzieren, um neue Technologien und Lösungen im Bereich Wasserstofftransport sowie um die Serienfertigung von Elektrolyseanlagen zur Herstellung grünen Wasserstoffs mit regenerativ gewonnener elektrischer Energie.

Österreich: Spatenstich des ersten Windparks in Kärnten – Strom für 7% der Kärntner Haushalte

Österreich: Spatenstich des ersten Windparks in Kärnten – Strom für 7% der Kärntner Haushalte

(PM) Mit dem Spatenstich des Windparks in St. Georgen im Lavanttal und Lavamünd Ende Juli 2021 ist die Energiewende nun auch in Kärnten angekommen. Die Windräder sind nicht nur ein klares Zeichen für den Kampf gegen die Klimakrise, sondern bringen auch heimische Wertschöpfung und Arbeitsplätze. „Immerhin werden diese 8 Windräder so viel Strom erzeugen, wie 7 Prozent der Kärntner Haushalte benötigen“, freut sich Johann Janker, Projektbetreiber ECOwind.

Alliance climat : La BNS et la FINMA n’utilisent pas les outils disponibles pour nous protéger de la crise climatique - flux financiers vers les énergies fossiles de l'ordre de 3800 mrds de dollarsà l'échelle mondiale

Alliance climat : La BNS et la FINMA n’utilisent pas les outils disponibles pour nous protéger de la crise climatique - flux financiers vers les énergies fossiles de l'ordre de 3800 mrds de dollarsà l'échelle mondiale

(CP) Douze des plus grandes banques centrales et autorités de régulation du monde, dont la Banque nationale suisse et la FINMA, continuent de soutenir l'énergie fossile nuisible au climat. Un nouveau rapport publié aujourd'hui souligne l’écart entre les promesses des banques centrales et leurs actions. (Text auf Deutsch >>)

Klima-Allianz: SNB und FINMA nutzen die verfügbaren Instrumente nicht, um uns vor der Klimakrise zu schützen – weltweit Finanzströme in fossile Energie von rund 3800 Mrd. US-Dollar

Klima-Allianz: SNB und FINMA nutzen die verfügbaren Instrumente nicht, um uns vor der Klimakrise zu schützen – weltweit Finanzströme in fossile Energie von rund 3800 Mrd. US-Dollar

(PM) Zwölf der grössten Zentralbanken und Regulierungsbehörden weltweit, darunter die Schweizer Nationalbank und die FINMA, unterstützen weiterhin klimaschädliche fossile Energien. Ein neuer Bericht, der heute veröffentlicht wurde, zeigt die Diskrepanz zwischen den Versprechungen der Zentralbanken und ihren Tätigkeiten. (Texte en français >>)

Axpo: Unterzeichnet PPA für 4 Terawattstunden aus Onshore-Windpark in Rumänien

Axpo: Unterzeichnet PPA für 4 Terawattstunden aus Onshore-Windpark in Rumänien

(ee-news.ch) Axpo hat einen 7-Jahres Vertrag (Power Purchase Agreement, PPA) für den rumänischen Windpark Fântânele-Cogealac-Gradina unterschrieben. Die Windkraftanlagen im Besitz des Energieunternehmens CEZ sind Teil des Energieportfolios von Macquarie Asset Management in Rumänien und bilden gemäss Axpo zusammen den grössten in Betrieb befindlichen Onshore-Windpark Europas.

SMA: Eröffnet neues EMV-Testzentrum für Wechselrichter

SMA: Eröffnet neues EMV-Testzentrum für Wechselrichter

(ee-news.ch) SMA hat sein neuesEMV-Testzentrum eröffnet. Die Testhalle für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) soll umfassende Tests für Wechselrichter und Systeme mit hohen elektrischen Leistungen von bis zu fünf Megawatt ermöglichen. Der Bau des modernen Testzentrums ist laut SMA auch ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland.

Edisun Power: Halbjahresgewinn fast verdoppelt, hervorragendes Jahresergebnis erwartet

Edisun Power: Halbjahresgewinn fast verdoppelt, hervorragendes Jahresergebnis erwartet

(PM) Im ersten Halbjahr konnten die Ergebnisse der Edisun Power Gruppe auf allen Stufen markant erhöht werden. Die erwartete, starke Leistung ist im Wesentlichen auf den Beitrag der ersten portugiesischen Grossanlage Mogadouro zurückzuführen, die Ende 2020 ans Netz angeschlossenen wurde. Zudem waren die Strompreise hoch, insbesondere im Vergleich zu den tiefen Preisen im Frühling des Vorjahrs. Nicht zuletzt verharrten die Kosten dank der schlanken Unternehmensstruktur auf tiefem Niveau.

Deutschland: Rund zwei Drittel der Unternehmen sind offen für Investition in erneuerbare Energien

Deutschland: Rund zwei Drittel der Unternehmen sind offen für Investition in erneuerbare Energien

(ee-news.ch) Die deutsche Wirtschaft steht erneuerbaren Energien positiv gegenüber: 62.3 Prozent der Unternehmerinnen und Unternehmer können sich vorstellen, eine Ökostrom-Anlage für das Firmengelände anzuschaffen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Eon-Umfrage unter 10‘000 privatwirtschaftlichen Entscheiderinnen und Entscheidern in Deutschland, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Civey.

Rwe: Ordnet Erneuerbaren-Energien-Geschäft neu - Anja-Isabel Dotzenrath legt Geschäftsführung von Rwe Renewables nieder

Rwe: Ordnet Erneuerbaren-Energien-Geschäft neu - Anja-Isabel Dotzenrath legt Geschäftsführung von Rwe Renewables nieder

(ee-news.ch) Rwe hat entschieden, das Erneuerbaren-Geschäft neu zu ordnen. Das globale Offshore-Wind- und das Onshore-Wind/PV-Geschäft sollen künftig in separaten Bereichen geführt werden, um sich besser auf die spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Geschäfte ausrichten zu können.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert