Landis+Gyr: Kooperationsgesellschaft e-sy - Smart-Metering-Rollout mit über 30 Schweizer EVU

Landis+Gyr: Kooperationsgesellschaft e-sy - Smart-Metering-Rollout mit über 30 Schweizer EVU

(PM) Landis+Gyr wird 114‘000 Messpunkte der Smart-Meter-Kooperationsgesellschaft e-sy mit einer intelligenten Messlösung ausstatten. Der Rollout startet noch im laufenden Jahr und wird bis Ende 2023 systemtechnisch abgeschlossen sein. Damit unterstützt Landis+Gyr in einem einzelnen Projekt die Einführung von intelligenten Mess- und Steuersystemen von über 30 Schweizer Energieversorgern.

DLR: Safe Light Regional Vehicle verknüpft Leichtbau mit Brennstoffzellen-Batterie-Hybrid-Antrieb

DLR: Safe Light Regional Vehicle verknüpft Leichtbau mit Brennstoffzellen-Batterie-Hybrid-Antrieb

(ee-new.ch) Mit dem Safe Light Regional Vehicle (SLRV) hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ein neuartiges Kleinfahrzeug entwickelt: Es ist sehr leicht und gleichzeitig besonders sicher. Dafür sorgt die nur rund 90 Kilogramm schwere Karosserie in Sandwichbauweise, die eine sehr hohe passive Sicherheit bietet. Betrieben wird es mit einer Brennstoffzell.

Projekt »C3PO«: Neues Laser-Kontaktierungsverfahren für Solarzellen entwickelt

Projekt »C3PO«: Neues Laser-Kontaktierungsverfahren für Solarzellen entwickelt

(ISE) Am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist ein alternatives Verfahren zur Herstellung von Solarzellen-Kontakten entwickelt worden. Das Laser Transfer and Firing (LTF) bietet insbesondere für bestimmte Solarzellenoberflächen Vorteile gegenüber dem Standardverfahren. Im Verbundprojekt »C3PO« ist es den Freiburger Forscherenden gemeinsam mit Industriepartnern jetzt gelungen, auf einer Anlage der Pulsar Photonics GmbH den LTF-Prozess erstmals vollautomatisiert abzubilden. Das Verfahren kann nun im Hinblick auf eine industrielle Umsetzung systematisch getestet und optimiert werden.

BSW: Deutsche EEG-Novelle verstösst gegen Europarecht

BSW: Deutsche EEG-Novelle verstösst gegen Europarecht

(BSW) Die Solarbranche kritisiert, dass Betreiber von Solarstromanlagen durch das deutsche Energierecht zunehmend diskriminiert werden. Dies gelte insbesondere für sogenannte Prosumer. Das sind private Verbraucher und Unternehmen, die ihren Solarstrom anteilig selbst verbrauchen und nicht vollständig ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Mit dem jüngst vorgelegten Gesetzesentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz 2021 (EEG 2021) drohe sich die Situation noch zu verschärfen. Die deutsche Bundesregierung verstosse damit gleich mehrfach gegen europäisches Recht, das bereits im kommenden Jahr in deutsches Recht umgesetzt werden müsse. Dies geht aus einem Rechtsgutachten einer auf Energierecht spezialisierten Berliner Anwaltskanzlei hervor.

Innovationsausschreibung: Enertrag erhält Zuschlag für PV-Akku-Kombination im Verbundkraftwerk Uckermark

Innovationsausschreibung: Enertrag erhält Zuschlag für PV-Akku-Kombination im Verbundkraftwerk Uckermark

(ee-news.ch) Im Rahmen der ersten Innovationsausschreibung in Deutschland (siehe ee-news.ch vom 1.10.2020 >>) hat Enertrag die Ausschreibung für ein im Verbundkraftwerk integriertes Freiflächen-Solarfeld gewonnen. Die PV-Anlage mit einer Leistung von 10 Megawatt (MW), die mit einem weiteren 3.4-MW-Lithium-Ionen-Akku kombiniert wird, soll spätestens Anfang 2022 in Betrieb genommen werden. Mit der Integration in das Verbundkraftwerk soll die PV-Akku-Kombination einen Beitrag zur Systemstabiltät leisten.

Strompreise in Deutschland: Netzentgelte sind seit 2015 um ein Viertel gestiegen

Strompreise in Deutschland: Netzentgelte sind seit 2015 um ein Viertel gestiegen

(PM) Deutschlands Haushalte zahlen immer mehr Geld für das Stromnetz. Seit 2015 stiegen die Netzentgelte im Durchschnitt um über 25 Prozent. Wer im Jahr 3000 Kilowattstunden Strom verbraucht, zahlt heute 47 Euro mehr für die Netznutzung als vor fünf Jahren. Zum Vergleich: Die EEG-Umlage stieg im gleichen Zeitraum um 9.5 Prozent bzw. 17 Euro pro Jahr. Das geht aus einer Analyse aller 880 deutschen Stromnetzbetreiber durch den Ökostrom-Anbieter Lichtblick hervor.

MET-Gruppe: Auf Energiehandel spezialisiertes Unternehmen erwirbt 42 MW-Windpark in Bulgarien

MET-Gruppe: Auf Energiehandel spezialisiertes Unternehmen erwirbt 42 MW-Windpark in Bulgarien

(ee-news.ch) Das in der Schweiz ansässige europäische Energieunternehmen MET-Gruppe hat eine 100%ige Beteiligung an einem 42-Megawatt-Windpark in Bulgarien erworben, nachdem es einen Anteilskaufvertrag mit dem italienischen Unternehmen Enel Green Power unterzeichnet hat.

Siemens Gamesa: Erhält den grössten Auftrag für 5.X-Plattform für 372 MW-Projekt Björnberget in Schweden

Siemens Gamesa: Erhält den grössten Auftrag für 5.X-Plattform für 372 MW-Projekt Björnberget in Schweden

(PM) Siemens Gamesa hat den bisher grössten Vertrag für seine 5.X-Plattform abgeschlossen und wird das 372-MW-Projekt Björnberget in Schweden mit der SG 5.8-170 beliefern. Der Windpark befindet sich im Besitz des Vermögensverwalters Prime Capital und des unabhängigen Stromproduzenten Enlight. Björnberget zählt zu den grössten Onshore-Windprojekten in Europa mit Baubeginn 2020.

Axpo Iberia: Unterzeichnet langfristiges 150-MW-PPA mit Solaria

Axpo Iberia: Unterzeichnet langfristiges 150-MW-PPA mit Solaria

(ee-news.ch) Axpo Iberia hat mit dem spanischen Photovoltaik-Entwickler Solaria ein Power Purchase Agreement (PPA) mit einer Laufzeit von zehn Jahren für drei im Bau befindliche Solaranlagen in Spanien unterzeichnet.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 13.10.20: Preise sinken auf breiter Front

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 13.10.20: Preise sinken auf breiter Front

(Elcom) Letzte Woche sind die Preise entlang der ganzen Kurve in allen Ländern gefallen. Den stärksten Verlust verzeichnete der Frontmonat. Wärmere Temperaturprognosen liessen die erwartete Nachfrage für November sinken, was zu tieferen Preisen führte.

Deutschland: Fördert erstmalig mit € 900 den Kauf und Installation einer privaten Ladestation – auch für Vermieter und Wohnungsunternehmen

Deutschland: Fördert erstmalig mit € 900 den Kauf und Installation einer privaten Ladestation – auch für Vermieter und Wohnungsunternehmen

(BMVI) In Deutschland werden erstmals auch private Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden gefördert: Mietern, Eigenheimbesitzern und Vermieter erhalten einen Zuschuss von 900. Anträge können ab dem 24. November 2020 bei der KfW eingereicht werden.

DFAE : Rencontre entre le Conseiller fédéral Ignazio Cassis et Rafael Grossi, directeur général de l’AIEA

DFAE : Rencontre entre le Conseiller fédéral Ignazio Cassis et Rafael Grossi, directeur général de l’AIEA

(DFAE) Le conseiller fédéral Ignazio Cassis a reçu aujourd’hui à Berne le directeur général de l’Agence internationale de l’énergie atomique (AIEA), Rafael Grossi. Les discussions ont porté essentiellement sur la coopération de la Suisse avec l’AIEA et sur des sujets d’actualité liés à la non-prolifération nucléaire. Lors de son séjour en Suisse, Rafael Grossi a également eu des échanges avec des représentants de l’Office fédéral de l’énergie, de l’Inspection fédérale de la sécurité nucléaire (IFSN), du Laboratoire Spiez et de la centrale nucléaire de Beznau. (Text auf Deutsch >>)

EDA: Bundesrat Cassis traf Rafael Grossi, Generaldirektor der Internationalen Atomenergieagentur

EDA: Bundesrat Cassis traf Rafael Grossi, Generaldirektor der Internationalen Atomenergieagentur

(ee-news.ch.ch) Bundesrat Ignazio Cassis hat am 9. Oktober in Bern den Generaldirektor der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA), Rafael Grossi empfangen. Im Zentrum der Gespräche standen die Zusammenarbeit der Schweiz mit der IAEA, sowie aktuelle Themen im Bereich der nuklearen Nichtverbreitung. Rafael Grossi tauschte sich während seinem Aufenthalt in der Schweiz auch mit Vertretern des Bundesamts für Energie, des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI, des Labor Spiez sowie des Kernkraftwerks Beznau aus. (Texte en français >>)

Leag: Fordert transparente und wettbewerbliche Vermarktung von Strom aus Post-EEG-Kleinanlagen

Leag: Fordert transparente und wettbewerbliche Vermarktung von Strom aus Post-EEG-Kleinanlagen

(PM) Die deutsche Bundesregierung schafft in ihrem aktuellen Entwurf zur EEG-Novelle unnötige Hürden für die Direktvermarktung von ausgeförderten Photovoltaik-Kleinanlagen, schreibt der Braunkohle-Konzern Leag aus der Lausitz. „Eine Vermarktung von Post-EEG Anlagen durch die Netzbetreiber ist das falsche wettbewerbliche Signal, konterkariert die Entflechtung des Strommarktes und ist eine vertane Chance für eine stärkere Marktintegration der Erneuerbaren“, so Harald Altmann, Leiter Innovative Energielösungen bei der Leag. „Eine transparente und wettbewerbliche Vermarktung ist dringend notwendig – und auch für die PV-Kleinanlagen möglich, wenn man den Kabinettsbeschluss unter wettbewerblichen Gesichtspunkten zu Ende denkt.“

Exportinitiative Energie: Chile schafft Platz für Erneuerbare-Energien-Anlagen mit 6.4 GW Leistung

Exportinitiative Energie: Chile schafft Platz für Erneuerbare-Energien-Anlagen mit 6.4 GW Leistung

(©EE) Die chilenische Regierung will in diesem Jahr 49 öffentliche Grundstücke für den Bau Erneuerbarer-Energien-Anlagen zur Verfügung stellen. Das hat Julio Isamit, Chiles Minister für nationale Vermögenswerte, bei einem virtuellen Treffen mit dem chilenischen Energieverband Acera angekündigt, berichtet das Fachmagazin Renewables Now.

Wirkungsgrad von hocheffizienten Dünnschichtsolarzellen weiter steigern: Forscherteam zeigt Verbesserungspotenzial in CIGS-Solarzellen auf

Wirkungsgrad von hocheffizienten Dünnschichtsolarzellen weiter steigern: Forscherteam zeigt Verbesserungspotenzial in CIGS-Solarzellen auf

(PM) Dünnschichtsolarzellen mit einem Halbleiter aus Kupfer, Indium, Gallium und Selen (CIGS) weisen mittlerweile einen Wirkungsgrad von mehr als 23 Prozent auf. Eine weitere Effizienzsteigerung wird nun wahrscheinlicher: Ein Forscherteam des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) hat jüngst eine wichtige Stelle identifiziert, an der die Leistung von Dünnschichtsolarzellen verbessert werden kann, damit die Zelle mehr Sonneneinstrahlung in Solarstrom umwandelt.

Swiss Small Hydro : Benjamin Roduit est le nouveau présidentt

Swiss Small Hydro : Benjamin Roduit est le nouveau présidentt

(CP) Lors de l'assemblée générale de l'association Swiss Small Hydro SSH du 10 octobre 2020, Benjamin Roduit a été élu pour succéder à Jakob Büchler. (Text auf Deutsch >>)

Swiss Small Hydro: Benjamin Roduit zum Präsidenten gewählt

Swiss Small Hydro: Benjamin Roduit zum Präsidenten gewählt

An der Generalversammlung des Schweizerischen Verbands für Kleinwasserkraft SSH am 10. Oktober 2020 wurde Benjamin Roduit als Nachfolger von Jakob Büchler gewählt. (Texte en français >>)

DLR HiFlex-Projekt: In wie weit kann ein solares Turmkraftwerk für die Pasta-Produktion von Barilla eingesetzt werden?

DLR HiFlex-Projekt: In wie weit kann ein solares Turmkraftwerk für die Pasta-Produktion von Barilla eingesetzt werden?

(DLR) Weizen, Wasser und Energie – das sind die Zutaten für leckere italienische Pasta. Forschende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wollen nun die Energie fürs Herstellen und Trocknen der Nudeln möglichst nachhaltig bereitstellen. So soll der CO2-Fussabdruck der Pasta schrumpfen. Im EU-Projekt HiFlex (High storage density solar power plant for Flexible energy systems) arbeitet das DLR dazu mit internationalen Partnern zusammen, darunter dem weltweit grössten Pasta-Produzenten Barilla.

Mercedes-Benz: Überrascht mit innovativen Festkörperbatterie für eCitaro-Busse  – Kunden könne aber auch Lithium-Ionen-Batterien wählen

Mercedes-Benz: Überrascht mit innovativen Festkörperbatterie für eCitaro-Busse – Kunden könne aber auch Lithium-Ionen-Batterien wählen

(ee-news.ch) Mercedes-Benz überrascht mit dem vollelektrisch angetriebenen Gelenkbus eCitaro G, der optional mit einer Festkörperbatterie ausgerüstet ist. Mit dieser Batterietechnologie setzt sich Mercedes-Benz gemäss eigenen Angaben „weltweit im Automobilbau technologisch an die Spitze“.

Deutsche Windtechnik: Schliesst Vertrag mit Leeward Renewable Energy über die Instandhaltung von 564 Mitsubishi-Windturbinen

Deutsche Windtechnik: Schliesst Vertrag mit Leeward Renewable Energy über die Instandhaltung von 564 Mitsubishi-Windturbinen

(ee-news.ch) Das UnternehmenDeutsche Windtechnik hat sein globales Dienstleistungsportfolio um eine weitere Herstellertechnologie erweitert: Zum ersten Mal werden Mitsubishi-Windenergieanlagen in den Anlagenservice aufgenommen. Die Vereinbarung zwischen Tochterunternehmen von Leeward Renewable Energy und der Deutschen Windtechnik (USA umfasst 564 Anlagen. Mit der Integration der neuen Technologie will die Deutsche Windtechnik ihre Marktpräsenz in den USA ausbauen.

BEE: Europa-Parlament beschliesst ambitioniertes Klimagesetz – jetzt die deutschen Erneuerbaren-Ausbauziele anpassen

BEE: Europa-Parlament beschliesst ambitioniertes Klimagesetz – jetzt die deutschen Erneuerbaren-Ausbauziele anpassen

(BEE) Das Europa-Parlament hat am 8. Oktober für ein ambitioniertes Klimagesetz gestimmt. Neben der Reduktion der Treibhausgase um 60 Prozent bis 2030 im Vergleich zum Jahr 1990 stimmte das Parlament für weitere Schritte Richtung Klimaneutralität. „Diese richtungsweisenden Entscheidungen auf dem Weg zu einem emissionsfreien Europa begrüssen wir ausdrücklich“, kommentierte Simone Peter, Präsidentin des deutschen Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE). Als nächstes müsse nun auch der Europäische Rat diesen Beschlüssen zustimmen. Anschliessend seien diese zeitnah in nationales Recht zu überführen.

PPVX: Stieg letzte Woche um 12.4% auf 3116 Punkte - Vivint Solar wird durch Tainergy Tech ersetzt

PPVX: Stieg letzte Woche um 12.4% auf 3116 Punkte - Vivint Solar wird durch Tainergy Tech ersetzt

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 12.4% auf 3116, der NYSE Arca Oil um 4.7%. Die grössten Gewinner der Woche waren JinkoSolar Holding (+42%) und Shinsung E&G (+39%), die grössten Verlierer SunRun (-7%) und 7C Solarparken AG (-3%). Vivint Solar (letzter Kurs $ 43,08, +493% seit Jahresanfang) wurde von Sunrun übernommen und am 8.10.20 von Tainergy Tech ersetzt.

Doppelte Ernte in Donaueschingen: Deutschlands erste kommerzielle Agrar-Photovoltaikanlage ist am Netz

Doppelte Ernte in Donaueschingen: Deutschlands erste kommerzielle Agrar-Photovoltaikanlage ist am Netz

(PM) Die erste kommerzielle Agrar-Photovoltaikanlage wurde nun in Donaueschingen offiziell eröffnet. Eigentümer und Betreiber der Anlage ist eine Projektgesellschaft der Solverde Bürgerkraftwerke Energiegenossenschaft. Die Besonderheit der Anlage ist die vertikale Aufstellung der bifazialen PV-Module, die auf ihrer Vorder- und Rückseite die Sonneneinstrahlung verwerten.

Appels d’offres publics visant à stimuler les économies d’électricité : CHF 24 millions pour les nouveaux programmes

(OFEN) Les résultats de l’appel d'offres 2020 pour les programmes sont disponibles : 12 nouveaux programmes d’économie d’électricité obtiennent globalement CHF 24 millions à titre d'encouragement. De plus, 9 nouveaux projets ont été soutenus début juillet 2020. Au total, CHF 29 millions ont donc déjà été attribués aux projets et programmes d’économie d’électricité en 2020. (Text auf Deutsch >>)

Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen: 24 Millionen Franken für neue Programme

(BFE) 2020 werden zum elften Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Die Resultate für die Ausschreibung 2020 für Programme liegen vor: 12 neue Stromspar-Programme werden mit insgesamt 24 Millionen Franken gefördert. Zudem erhielten Anfang Juli 2020 9 neue Projekte eine Förderzusage. Damit wurden 2020 insgesamt bereits 29 Millionen Franken an Stromspar-Projekte und -Programme vergeben. (Texte en français >>)

Conseil fédéral : Adaptation de la Conception énergie éolienne

Conseil fédéral : Adaptation de la Conception énergie éolienne

Le Conseil fédéral a adopté la version adaptée de la Conception énergie éolienne. L’entrée en vigueur de la nouvelle loi sur l’énergie en 2018 a modifié, et parfois aussi élargi, la marge de manœuvre dont disposent les cantons pour planifier des installations éoliennes. La Confédération adapte aujourd’hui en conséquence sa Conception énergie éolienne, qui sert d’aide à la prise de décision et à la planification pour les responsables de la planification et les promoteurs de projets. (Text auf Deutsch >>)

Deutschland: Höherer CO2-Preis für Wärme und Verkehr kommt ab Januar 2021 – Entlastung bei Strom und erneuerbarem Heizen

Deutschland: Höherer CO2-Preis für Wärme und Verkehr kommt ab Januar 2021 – Entlastung bei Strom und erneuerbarem Heizen

(BMU) Ab dem 1. Januar 2021 werden in Deutschland klimaschädliche fossile Brennstoffe mit einem Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 belegt. Damit verteuern sich Öl und Diesel um 7.9 Cent pro Liter, Benzin um 7 Cent pro Liter und Erdgas um 0.6 Cent pro Kilowattstunde. Für die Mehrkosten werden Bürgerinnen und Bürger unter anderem über eine Senkung des Strompreises entlastet.

Axpo Benelux: Schliesst PPA für Belgiens mit 82 MW leistungsstärksten Onshore-Windpark ab

Axpo Benelux: Schliesst PPA für Belgiens mit 82 MW leistungsstärksten Onshore-Windpark ab

(ee-news.ch) Die belgische Tochtergesellschaft der Axpo hat einen Stromabnahmevertrag für den Windpark Estinnes in der Region Wallonien unterzeichnet. Der 82-MW-Windpark im Besitz von CGN Europe Energy produziert mit seinen 11 Turbinen rund 150 Mio. kWh erneuerbaren Strom pro Jahr und ist damit der grösste Onshore-Windpark Belgiens.

NordexGroup: Drittes Quartal mit im Vorjahresvergleich deutlich tieferem Auftragseingang

NordexGroup: Drittes Quartal mit im Vorjahresvergleich deutlich tieferem Auftragseingang

(ee-new.ch) Die Nordex Group verzeichnete im dritten Quartal 2020 Aufträge über 271 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1228.6 Megawatt (MW) im dritten Quartal 2019 waren es 17003 MW.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert