Projet de géothermie de Haute-Sorne : Décision engageante du Gouvernement jurassien

Projet de géothermie de Haute-Sorne : Décision engageante du Gouvernement jurassien

(OFEN) Le Gouvernement jurassien a décidé de poursuivre le projet de géothermie profonde de Haute-Sorne en le soumettant à des conditions de sécurité supplémentaires et en renforçant la gouvernance et la communication. Le canton du Jura ouvre ainsi la voie à la réalisation d'un important projet pilote de production d'électricité à partir de la géothermie en Suisse. (Text auf Deutsch >>)

Geothermieprojekt Haute-Sorne: Wegweisender Entscheid der jurassischen Regierung

Geothermieprojekt Haute-Sorne: Wegweisender Entscheid der jurassischen Regierung

(BFE) Die jurassische Regierung hat entschieden, das Tiefengeothermieprojekt Haute-Sorne unter zusätzlichen Sicherheitsauflagen sowie mit einer verstärkten Governance und Kommunikation weiterzuführen. Der Kanton Jura macht damit den Weg frei für die Umsetzung eines wichtigen Pilotprojekts für die Stromproduktion aus Geothermie in der Schweiz. (Article en français >>)

PPVX: Fiel letzte Woche um 4.4% auf 2946 Punkte

PPVX: Fiel letzte Woche um 4.4% auf 2946 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 4,4% auf 2946 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 4.7%. Der PPVX liegt seit Jahresanfang 2022 mit -19.3% währungsbereinigt rund 37 Prozentpunkte hinter dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (+17.5%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind BCPG (-0.8%) Xinte Energy (-1.2%) und Xinyi Solar Holdings (-6.1%).

Vsb Gruppe: Erhält Baugenehmigung für 170-MW-Windpark Karahka in Finnland

Vsb Gruppe: Erhält Baugenehmigung für 170-MW-Windpark Karahka in Finnland

(ee-news.ch) Die Vsb Uusiutuva Energia Suomi Oy, das finnische Tochterunternehmen des Projektentwicklers und Betriebsführers für Windenergie und Photovoltaik Vsb, hat im Januar 2022 die Baugenehmigung für die Errichtung des Windparks Karahka in Finnland erhalten. Das Projekt mit einer Gesamtleistung von 170 MW wird nahe der Stadt Oulainen in der Region Nordösterbotten errichtet. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2024 geplant.

Alpiq: Lukas Gresnigt wird neuer Leiter International und Mitglied der Alpiq Geschäftsleitung

Alpiq: Lukas Gresnigt wird neuer Leiter International und Mitglied der Alpiq Geschäftsleitung

(ee-news.ch) Der Alpiq Verwaltungsrat hat Lukas Gresnigt zum ordentlichen Mitglied der Alpiq Geschäftsleitung und Leiter des Geschäftsbereichs International per 1. April 2022 ernannt. Er folgt auf Matthias Zwicky, der in den Ruhestand tritt. Lukas Gresnigt (47) ist niederländischer Staatsbürger und hat einen Master of Finance von der London Business School, einen M.Sc. in Chemie von der Universität Utrecht (NL) und einen M.Sc. in Chemischer Verfahrenstechnik von der Technischen Universität Delft (NL).

Deutschland: Deutlich gesteigertes Interesse am Kauf von PV-Anlage mit Speicher

Deutschland: Deutlich gesteigertes Interesse am Kauf von PV-Anlage mit Speicher

(PM) Photovoltaikanlagen werden zunehmend in Kombination mit Stromspeichern angefragt. Dieser Aufwärtstrend hält seit 2019 an und machte im zweiten Halbjahr 2021 einen deutlichen Sprung nach oben. Das hohe Niveau besteht bis in den Januar 2022 und darüber hinaus. Das zeigt eine Auswertung der bei DAA eingegangenen Online-Anfragen.

Studie: Spotmarktbeschaffung war in den letzten Jahren die günstigste Stromeinkaufsstrategie

Studie: Spotmarktbeschaffung war in den letzten Jahren die günstigste Stromeinkaufsstrategie

(PM) Wer zwischen 2014 und 2020 seinen gesamten Strombedarf zum Spotmarktpreis beschafft hat, konnte gegenüber konservativeren Beschaffungsstrategien bis zu 14% sparen. Betrachtet man hingegen die einzelnen Lieferjahre, dann zeigt sich, dass die Spotmarktbeschaffung nur in vier von sieben Jahren die günstigere Beschaffungsmethode war. Inklusive 2021 ist das Verhältnis sogar ausgewogen. Dies sind Ergebnisse der Studie „Erfolgsfaktor Energiebeschaffung“ von Kreutzer Consulting und Ener Chase, in der fünf Beschaffungsstrategien mit höchst unterschiedlichen Risikoprofilen verglichen und bewertet wurden.

V2X Suisse: Erfahrungen mit 30 bidirektional ladenden Elektroautos von Mobility sammeln

V2X Suisse: Erfahrungen mit 30 bidirektional ladenden Elektroautos von Mobility sammeln

(PM) Um Elektroautos für die Stabilisierung der Stromnetze zu nutzen, gehen sieben Unternehmen mit «V2X Suisse» innovative Wege. Mobility-Elektroautos sollen in Zukunft bidirektional laden können – also Energie ins Stromnetz zurückspeisen, wenn sie nicht gefahren werden. Dies ist der erste grossflächige Test seiner Art und könnte die Zukunft dieser Technologie in der Schweiz und darüber hinaus mitbestimmen.

Wpd: Will als erstes Unternehmen in Rumänien Offshore-Windparks im Schwarzen Meer entwickeln

Wpd: Will als erstes Unternehmen in Rumänien Offshore-Windparks im Schwarzen Meer entwickeln

(ee-news.ch) Ende Juli 2021 hat Wpd offshore in Rumänien als erstes Unternehmen offiziell die Entwicklung von Projekten für Offshore-Windenergie im Schwarzen Meer beantragt. Vor der Schwarzmeerküste sollen die Projekte Black Sea 1 (500 MW) und Black Sea 2 (ca. 1.4 GW) entwickelt und gebaut werden. Zu diesem Zweck hat Wpd bereits eigene Projektgesellschaften gegründet.

Exportinitiative Energie: New York beschleunigt Ausbau von Solarenergie – bis 2030 Installation von 10 GW geplant

Exportinitiative Energie: New York beschleunigt Ausbau von Solarenergie – bis 2030 Installation von 10 GW geplant

(©EE) Die amtierende Gouverneurin des US-amerikanischen Bundesstaats New York, Kathy Hochul, hat Ende 2021 einen neuen Fahrplan zum Ausbau von Solarenergie veröffentlicht. Der Plan soll, falls er genehmigt wird, das bislang geltende NY-Sun-Programm erweitern: New York will bis zum Jahr 2030 mindestens 10 GW an dezentraler Solarenergie installieren. Ursprünglich geplant war der Zubau von 6 GW bis zum Jahr 2025, davon hat der Bundesstaat, wie Hochul im Fahrplan schriftlich festhält, schon jetzt 93 Prozent erreicht. Der neue Plan könnte rund 4.4 Milliarden US-Dollar (3.9 Milliarden Euro) an zusätzlichen Investitionen generieren. Zulieferer und Projektierer von PV-Anlagen könnten von neuen Aufträgen in dem US-Bundesstaat profitieren.

AEE: Landkreis Berchtesgadener Land auf dem Weg zur Halbierung der CO2-Emissionen

AEE: Landkreis Berchtesgadener Land auf dem Weg zur Halbierung der CO2-Emissionen

(AEE) Ab dem Frühjahr dieses Jahres unterstützt das neugegründete Klimaschutznetzwerk die Kommunen des Landkreises Berchtesgadener Land bei der Umsetzung der preisgekrönten Energienutzungspläne zum schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien. Durch Massnahmen wie diese will der Kreis seine CO2-Emissionen bis 2030 halbieren. Die deutsche Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeichnet im Januar den Landkreis Berchtesgadener Land als Energie-Kommune des Monats aus.

Zsw: Gibt Startschuss für leichte und sichere Lithium-Ionen-Batterien für elektrisches Fliegen

Zsw: Gibt Startschuss für leichte und sichere Lithium-Ionen-Batterien für elektrisches Fliegen

(PM) Die Mobilität und somit auch der Luftverkehr verursachen einen grossen CO2-Fussabdruck. Um diesen zukünftig deutlich verkleinern zu können, werden leichte, sichere und kostengünstige Hochenergiebatterien benötigt. Und diese sollten möglichst nur ressourcenschonende und umweltverträgliche Materialen enthalten. Ein Forschungsprojekt des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (Zsw) mit drei Industrieunternehmen setzt genau hier an.

Neue Klima- und Umweltbeihilfe-Leitlinien der EU: Pelletwerke ausserhalb von Sägewerken bleiben beihilfefähig

Neue Klima- und Umweltbeihilfe-Leitlinien der EU: Pelletwerke ausserhalb von Sägewerken bleiben beihilfefähig

(PM) Die EU-Kommission hat aktuell die neuen Klima- und Umweltbeihilfe-Leitlinien (Kuebll) veröffentlicht. Sie bestimmen strom- und handelsintensive Branchen, die von Begünstigungen bei Abgaben auf den Stromverbrauch (in Deutschland: EEG-Umlage, KWK-Umlage, Offshore-Netzumlage) profitieren können. Gegenüber der ersten Entwurfsfassung sind nun auch Pelletwerke ausserhalb von Sägewerken (Nace-Code 16.29) weiterhin beihilfefähig. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (Depv) begrüsst die Leitlinien. Der Depv hatte sich für deren Ausgestaltung ohne brancheninterne Wettbewerbsverzerrungen intensiv bei der nationalen Politik und in Brüssel eingesetzt.

BKW: Übernimmt zwei deutsche Unternehmen aus dem Wohnungsbau sowie der Umwelt- und Wasserwirtschaft

BKW: Übernimmt zwei deutsche Unternehmen aus dem Wohnungsbau sowie der Umwelt- und Wasserwirtschaft

(ee-news.ch) BKW übernimmt zwei Unternehmen in Deutschland aus den Bereichen sicherheitliches Bauen und Wohnungsbau sowie aus der Umwelt- und Wasserwirtschaft: Die Arnold und Gladisch Objektplanung Generalplanung aus Berlin sowie die Dr. Blasy – Dr. Øverland Ingenieure aus Eching am Ammersee stossen zum BKW Engineering Netzwerk.

Vulcan Energy Resources: Vollzieht Doppelnotierung in Frankfurt

Vulcan Energy Resources: Vollzieht Doppelnotierung in Frankfurt

(ee-news.ch) Der Produzent von CO2-freiem Lithium, Vulcan Energy Resources, hat die doppelte Börsennotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse (FSE) beantragt. Das Unternehmen wird im Marktsegment Prime Standard gelistet und kann ab dem 9. Februar 2022 dort offiziell gehandelt werden. Vulcan Energy bleibt weiterhin an der Börse in Sydney notiert.

Neuchâtel : Bientôt un parc solaire au sol d’une puissance de 7.7 MW à côté de la raffinerie de Cressier

Neuchâtel : Bientôt un parc solaire au sol d’une puissance de 7.7 MW à côté de la raffinerie de Cressier

(SDA/ee-news.ch) La plus puissante installation solaire au sol de Suisse devrait voir le jour à Cressier (NE). Les 7.7 MW installés, un investissement de 6.5 millions de francs, produiront une importante partie de l’électricité consommée par la raffinerie Varo. (Text auf Deutsch >>)

Neuenburg: 7.7 MW Freiflächen-Solarpark neben neben Erdölraffinierie in Cressier geplant

Neuenburg: 7.7 MW Freiflächen-Solarpark neben neben Erdölraffinierie in Cressier geplant

(ee-news.ch) die Varo Energy Group und Groupe E planen einen 7.7 MW-Freiflächensolarpark in Cressier im Kanton Neuenburg direkt neben der Erdölraffinierie. Es wird das grosse Freiflächensolarkraftwerk der Schweiz sein. Das schweizerischen Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM wird dort Solarmodule einer neuen Generation getestet. (Texte en français >>)

ETH Zukunftsblog: Können Wasserkraft und Fische koexistieren?

ETH Zukunftsblog: Können Wasserkraft und Fische koexistieren?

(LS) Wasserkraft ist weltweit auf dem Vormarsch. Die erneuerbare Energiequelle liefert knapp 16 Prozent des globalen Stroms und soll sich bis 2050 gut verdoppeln. Über 3700 neue Staudämme sind im Bau oder geplant[1], vor allem in Südamerika, Südostasien und Afrika. Auch in der Schweiz sieht die Energiestrategie 2050 einen weiteren Ausbau des Sektors an, um die Klimaziele zu erreichen.[2] Doch Wasserkraft ist mit hohen Umweltkosten verbunden.

Helion: Assurer l’approvisionnement tout au long de l’année grâce au développement accéléré du photovoltaïque et à une utilisation intelligente de l’e-mobilité

Helion: Assurer l’approvisionnement tout au long de l’année grâce au développement accéléré du photovoltaïque et à une utilisation intelligente de l’e-mobilité

(CP) Disposera-t-on à l’avenir de suffisamment d’électricité en hiver? Une question qui préoccupe actuellement la Suisse. L’entreprise Helion, leader de l’industrie photovoltaïque, a fait les calculs et lève l’alerte. Son modèle montre qu’un développement accéléré du photovoltaïque, avec stockage d’électricité additionné de combustibles et de carburants synthétiques, réduit massivement les dépendances saisonnières et garantit ainsi la sécurité d’approvisionnement à long terme. Pour y parvenir, des mesures incitatives rapides et ciblées sont cruciales. La politique a le pouvoir – et le devoir – d’agir. (Text auf Deutsch >>)

Helion: Ganzjährige Versorgungssicherheit dank beschleunigtem Ausbau der Photovoltaik und intelligenter Nutzung der E-Mobilität

Helion: Ganzjährige Versorgungssicherheit dank beschleunigtem Ausbau der Photovoltaik und intelligenter Nutzung der E-Mobilität

(PM) Reicht zukünftig der Strom im Winter? Eine Frage, die aktuell die Schweiz beschäftigt. Das Unternehmen Helion, Branchenleader der Photovoltaik, hat gerechnet und gibt Entwarnung. Sein Modell zeigt, dass ein beschleunigter Zubau an Photovoltaik-Anlagen in Kombination mit Stromspeichern und synthetischen Brenn- und Treibstoffen saisonale Abhängigkeiten massiv reduziert, und somit Versorgungssicherheit langfristig garantieren kann. Damit dies gelingt, sind schnelle und richtig gesetzte Anreize entscheidend. Die Politik hat es in der Hand und ist gefordert. (Texte en français >>)

Puis-je-forer.ch: l’application qui vous montre les possibilités de forages pour des sondes géothermiques

(OFEN) La «géothermie» désigne l’énergie stockée sous forme de chaleur dans le sous-sol. Cette énergie géothermique est exploitée à l’aide de sondes géothermiques et de pompes à chaleur des fins de chauffage et de refroidissement. La nouvelle application interactive puis-je-forer.ch permet de savoir en un clic si un forage pour une sonde géothermique peut être effectué à un emplacement donné. L’Office fédéral de l’énergie (OFEN) met à disposition le logiciel comme donnée ouverte (open source) et renforce la numérisation dans le secteur du chauffage grâce à ce projet. (Text auf Deutsch >>)

kann-ich-bohren.ch: Zeigt, ob Bohrungen für Erdwärmesonden möglich sind

(BFE) «Erdwärme» nennt man die in Form von Wärme gespeicherte Energie unterhalb der Erdoberfläche. Diese Erdwärme lässt sich mit Hilfe von Erdwärmesonden und Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen nutzen. Mit der neuen interaktiven Anwendung kann-ich-bohren.ch kann man mit einem Klick abklären, ob an einem beliebigen Standort eine Bohrung für eine Erdwärmesonde durchgeführt werden darf. Das Bundesamt für Energie (BFE) stellt die Software als Open Source zur Verfügung und stärkt mit dem Projekt die Digitalisierung im Wärmesektor. (Texte en français >>)

Suisse Eole : SWG veut construire le parc éolien sur le Grenchenberg – les éoliennes prévues affichent 30% de puissance supplémentaire

Suisse Eole : SWG veut construire le parc éolien sur le Grenchenberg – les éoliennes prévues affichent 30% de puissance supplémentaire

(Suisse Eole) Le conseil d’administration de SWG maintient le projet «Windkraft Grenchen» (ee-news.ch du 24.11.21 >>). La vérification effectuée à la suite du jugement du Tribunal fédéral a permis d’aboutir à la conclusion suivante : avec les éoliennes actuelles, il est possible de produire avec quatre machines récentes pratiquement autant de courant éolien qu’avec six de la génération précédente. La rentabilité reste donc garantie. (Text auf Deutsch >>)

Deutschland: Stoppt vorläufig KfW-Förderung für energieeffiziente Gebäude – Neuordnung der Förderung geplant

Deutschland: Stoppt vorläufig KfW-Förderung für energieeffiziente Gebäude – Neuordnung der Förderung geplant

(ee-news.ch) Die Bewilligung von Anträgen nach der deutschen Bundesförderung für effiziente Gebäude (Beg) der KfW wurde am 24. Januar mit sofortiger Wirkung vorläufig gestoppt. Endgültig eingestellt wurde die Neubauförderung des Effizienzhauses/Effizienzgebäudes 55 (Eh55), die ohnehin Ende Januar ausgelaufen wäre. Die enorme Antragsflut im Monat Januar insbesondere für Anträge für die EH55 Neubauförderung habe die bereit gestellten Mittel deutlich überstiegen, heisst es beim deutschen Wirtschaftsministerium. Angesichts der vorläufigen Haushaltsführung müsse die KfW das Programm daher mit sofortiger Wirkung stoppen.

Multi-Terminal-Hub: 50Hertz und Tennet bringen mit innovativem Stromdrehkreuz 4 GW Offshore-Windstrom aus der Nordsee ins Netz

Multi-Terminal-Hub: 50Hertz und Tennet bringen mit innovativem Stromdrehkreuz 4 GW Offshore-Windstrom aus der Nordsee ins Netz

(ee-news.ch) Die beiden Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz und Tennet wollen gemeinsam Windstrom von der Nordsee über ein innovatives Stromdrehkreuz (Multi-Terminal-Hub) in Schleswig-Holstein und eine Höchstspannungs-Gleichstromverbindung (HGÜ) nach Mecklenburg-Vorpommern ins deutsche Stromnetz bringen. Beide Unternehmen haben darüber einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Suisse Eole: Aigle royal mort trouvé le 6 novembre 2021 au Mont-Crosin près une d’éolienne

Suisse Eole: Aigle royal mort trouvé le 6 novembre 2021 au Mont-Crosin près une d’éolienne

(Suisse Eole) Le 6 novembre 2021, un aigle royal aurait été tué par l’éolienne no 4 au parc éolien Juvent. Nous regrettons vivement cet incident. Nous avons pris connaissance de cet évènement seulement hier matin par l’intermédiaire des médias ainsi que par le communiqué de Bird Life. Aucune autorité compétente en la matière, garde-faune, inspectorat de la chasse, ni association locale, régionale ou nationale n'a informé BKW, la société d’exploitation, de ce malheureux incident qui se serait déroulé voilà plus de deux mois et demi au Mont-Crosin. (Text auf Deutsch >>)

Bsw: Veröffentlicht neues FAQ-Papier zu Solardach-Auktionen

Bsw: Veröffentlicht neues FAQ-Papier zu Solardach-Auktionen

(Bsw) Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft (Bsw) hat von der Berliner Rechtsanwaltskanzlei von Bredow Valentin Herz ein FAQ-Papier erstellen lassen, das die wichtigsten Fragen für eine erfolgreiche Teilnahme an den Förderausschreibungen der deutschen Bundesregierung für die Gebäude-Photovoltaik beantwortet. Hintergrund ist die erhebliche Aufstockung des Solardach-Auktionsvolumens für das Jahr 2022 auf 2.3 GW verteilt über drei Auktionstermine (1. April, 1. August, 1. Dezember 2022) und die wiederholt relativ hohe Zahl an Geboten, die aufgrund von Formfehlern vom Ausschreibungsverfahren ausgeschlossen wurden.

Vattenfall: Stellt seinen grössten Onshore-Windpark fertig - 353 MW Power für die Energiewende in Nordschweden

Vattenfall: Stellt seinen grössten Onshore-Windpark fertig - 353 MW Power für die Energiewende in Nordschweden

(ee-news.ch) Der bisher grösste Onshore-Windpark von Vattenfall ist vollständig fertiggestellt. Die letzte der 84 Windturbinen ist nun am Standort Blakliden Fäbodberget in Nordschweden installiert. Dort werden derzeit Industrie und Bergbau elektrifiziert, wodurch der Strombedarf enorm ansteigt. Bis 2045 soll sich der Stromverbrauch in ganz Schweden voraussichtlich verdoppeln. Mit der erwarteten Stromproduktion von 1.1 TWh jährlich soll der Windpark Blakliden Fäbodberget einen wichtigen Beitrag zur Deckung dieses Bedarfs leisten. Diese Jahreserzeugung entspricht dem Verbrauch von rund 220‘000 schwedischen Haushalten.

Blackstone Resources: Kauft Grundstück für 5-GWh-Batterieproduktion in Deutschland

Blackstone Resources: Kauft Grundstück für 5-GWh-Batterieproduktion in Deutschland

(PM) Die Blackstone Resources AG freut sich bekannt zu geben, dass wir mit dem Zukauf umfangreicher Landflächen im sächsischen Döbeln jetzt den Weg geebnet haben, um die Kapazität unserer Batteriefabrik in weiteren zwei Stufen auf den Zielwert von 5 GWh anzuheben.

BP und Enbw: Erhalten Zuschlag für 3 GW Windpark im Meer

BP und Enbw: Erhalten Zuschlag für 3 GW Windpark im Meer

(SDA) Das britische Unternehmen BP und der deutsche Energiekonzern Enbw bauen einen grossen Windpark vor der schottischen Ostküste. Sie hätten am Montag bei einer Auktion den Zuschlag für das fast drei Gigawatt umfassende Projekt erhalten, hiess es in einer Mitteilung.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert