Mise à jour de l’Écomobiliste 2020 : Des voitures électriques peu nuisibles et accessibles, impact environnemental et à l’autonomie satisfaisante - hybrides rechargeables au bilan médiocre

Mise à jour de l’Écomobiliste 2020 : Des voitures électriques peu nuisibles et accessibles, impact environnemental et à l’autonomie satisfaisante - hybrides rechargeables au bilan médiocre

(CP) Avec la mise sur le marché suisse de nouveaux modèles à prix compétitifs, la voiture électrique devient accessible à celles et ceux qui souhaitent faire attention aux émissions de CO2 lors de l’achat d’un véhicule. L’actualisation de l’Écomobiliste de l’ATE Association transports et environnement permet de faire un choix éclairé parmi les modèles qui nuisent le moins à l’environnement. (Text auf Deutsch >>)

Update Auto-Umweltliste 2020: Elektroautos werden erschwinglich, Umweltbilanz und Reichwerte zufriedenstellend - Plug-in-Hybride mit schlechter Bilanz

Update Auto-Umweltliste 2020: Elektroautos werden erschwinglich, Umweltbilanz und Reichwerte zufriedenstellend - Plug-in-Hybride mit schlechter Bilanz

(PM) Gute Nachricht für alle, die beim Autokauf auf geringe CO2-Emissionen achten wollen: Auf dem Markt gibt es neue Elektroautos zu erschwinglichen Preisen. Die aktualisierte Auto-Umweltliste des VCS Verkehrs-Club der Schweiz zeigt, welche Modelle die Umwelt am wenigsten belasten. Die Auto-Umweltliste berücksichtigt die CO2- und Lärmemissionen und bei Autos mit Verbrennungsmotor die Luftschadstoffe. Bei den Elektrofahrzeugen beinhaltet die Umweltbewertung auch die Auswirkungen der Batterieproduktion. (Texte en français >>)

Suisse Eole: Schweizer Windenergieanlagen produzieren mindestens so viel Strom, wie im Planungsprozess erwartet

Suisse Eole: Schweizer Windenergieanlagen produzieren mindestens so viel Strom, wie im Planungsprozess erwartet

(Suisse Eole) Eine Sendung vom 3.12.20 von Temps présent des Westschweizer Fernsehens RTS vermittelte das Bild, dass die Windenergieanlagen in der Schweiz zu wenig Strom liefern würden. Doch mit Ausnahme des Windparks Gries liefern alle Windenergieanlagen in der Schweiz mindestens so viel Strom oder sogar deutlich mehr, als bei der Planung berechnet wurde. Ein grosser Vorteil ist zudem, dass die Windenergie zwei Drittel ihrer Produktion im Winter liefert. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag an die Versorgungssicherheit und kompensiert die tiefere Produktion von Wasserkraft und Solarenergie im Winter. (Texte en français >>)

Salzgitter AG: Erhält Bundesförderung für CO2-arme Stahlherstellung

Salzgitter AG: Erhält Bundesförderung für CO2-arme Stahlherstellung

(ee-news.ch) Die mit Salcos und dem Salzgitter-Konzern gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung geschaffenen Grundlagen für eine nahezu CO2-freie Stahlproduktion erhalten Födergerlder vom deutschen Staat. Zentrale Elemente sind aus regenerativen Quellen erzeugter Strom, der für die Produktion grünen Wasserstoffs mittels Elektrolyse eingesetzt wird. Dieser ersetzt in Direktreduktionsanlagen den Kohlenstoff, der derzeit im konventionellen Hochofenprozess verwendet wird, um aus Erzen Eisen zu gewinnen.

dena: Dezentrale Wasserstofferzeugung essentiell für integrierte Energiewende

dena: Dezentrale Wasserstofferzeugung essentiell für integrierte Energiewende

(dena) Grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien ersetzt fossile Energieträger zunehmend in Prozessen und Anwendungen, dient als Energiespeicher und ist dabei klimaneutral. Diese Vorteile können aber nicht nur im grossen Massstab, in zentralen Mega- oder Gigawattanlagen, genutzt werden, die bislang im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Daher richtet sich jetzt der Blick auch auf kleinere, dezentrale Einheiten.

Energiequelle: Baubeginn für Photovoltaik-Projekt im Burgund mit Gesamtleistung von 14.7 MW

Energiequelle: Baubeginn für Photovoltaik-Projekt im Burgund mit Gesamtleistung von 14.7 MW

(PM) In der ehemaligen Festungsstadt Decize, die im Westen der französischen Region Burgund liegt, hat der Bau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 14.7 MW begonnen. Das Projekt wurde von der französischen Energiequelle-Tochter P&T Technologie in Kooperation mit der Erea Ingenierie entwickelt und in der Ausschreibung CRE 4.6 im September 2019 bezuschlagt. Besondere Massgabe der Ausschreibung war es, einen strengen ökologischen Fussabdruck von höchstens 450 kg equivalent CO2/kW für die Module einzuhalten.

Studie: Bau von einem Gigawatt Windenergie an Land sichert rund 13‘500 Jobs – gut ein Drittel davon in den Standortregionen

Studie: Bau von einem Gigawatt Windenergie an Land sichert rund 13‘500 Jobs – gut ein Drittel davon in den Standortregionen

(PM) Das Windrad vor den Toren der Stadt, die Ladesäule am Marktplatz oder die KWK-Anlage im Industriegebiet: Bei Investitionen der Energiewirtschaft verbleibt ein grosser Teil der Bruttowertschöpfung im betreffenden deutschen Bundesland oder sogar der unmittelbaren Region und sorgt dort für Wachstum und Arbeitsplätze. Das zeigt eine Analyse der Unternehmensberatung EY im Auftrag des deutschen Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW. So sichert etwa der Bau von einem Gigawatt Windenergie an Land rund 13‘500 Jobs – gut ein Drittel davon in den Standortregionen. Hinzu kommen in der Analyse nicht berücksichtigte dauerhafte Effekte durch Betrieb und Wartung der Anlagen und Steuereinnahmen.

Nordex: Neue Betonturmfertigung in Spanien geht in Betrieb

Nordex: Neue Betonturmfertigung in Spanien geht in Betrieb

(PM) Nach nur vier Monaten Bauzeit hat die Nordex Group ihre neue mobile Betonturmfertigung in Spanien in Betrieb genommen. In Motilla del Palancar, in Kastilien-La Mancha, entstand auf einem 120 Hektar grossen Areal eine Fertigungsstätte für Betontürme.

EKZ: energiefranken.ch, alle Förderprogramme für Energie und Mobilität auf einen Blick

EKZ: energiefranken.ch, alle Förderprogramme für Energie und Mobilität auf einen Blick

(PM) Neu gibt es sämtliche Schweizer Förderprogramme für Energie und Mobilität auf einen Blick. Möglich gemacht wird dies durch die Online-Plattform energiefranken.ch, betrieben durch EKZ. Mit dem Relaunch des seit 2009 bestehenden Förderangebot-Verzeichnisses wird das Thema Mobilität als eigener Bereich integriert.

Suisse Eole: Les éoliennes en Suisse atteignent largement les productions prévues lors de la planification

Suisse Eole: Les éoliennes en Suisse atteignent largement les productions prévues lors de la planification

(Suisse Eole) En se focalisant sur le parc éolien du Gries, l’émission Temps présent du 3.12.20 de la RTS a répandu l’image d’une technologie éolienne peu productive en Suisse. Cependant, exception faite du parc du Gries, les éoliennes en Suisse atteignent voire dépassent la production prévue lors de la mise à l’enquête des parcs. De plus, il est très avantageux que l’énergie éolienne produise les deux tiers de son électricité en hiver. Elle est indispensable pour la sécurité d’approvisionnement et compense la baisse de production de l’hydraulique et du solaire, moins performants en hiver. (Text auf Deutsch >>)

PPVX: Fiel letzte Woche um 5.0% auf 3378 Punkte

PPVX: Fiel letzte Woche um 5.0% auf 3378 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 5.0% auf 3378 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 2.6%. Die grössten Gewinner der Woche waren GCL Poly Energy Holding (+53%) und Sino-American Silicon Products (+23%), die grössten Verlierer Array Technologies (-28%) und JinkoSolar Holding (-15%).

PNE: Startet in Polen Bau von zwei weiteren Windparks mit einer Gesamtleistung von 59 MW

PNE: Startet in Polen Bau von zwei weiteren Windparks mit einer Gesamtleistung von 59 MW

(ee-news.ch) Die in der Entwicklung und im Betrieb von Erneuerbare-Energien-Projekten tätige PNE-Gruppe startet mit dem Bau von zwei weiteren Windparks in Polen. Die beiden Projekte werden über eine Nennleistung von insgesamt rund 59 MW verfügen, schreibt PNE. Der Baubeginn des Windparks Krzecin stehe unmittelbar bevor. Im Nordwesten Polens sollen in diesem Projekt acht Windenergieanlagen von Typ Nordex N117 mit einer Nennleistung von insgesamt rund 19 MW errichtet. Die Bauphase soll Ende 2021 abgeschlossen sein.

Juwi-Gruppe: Überschreitet mit Abschluss von drei Parks in Südafrika die Marke von 3 GW Photovoltaik-Leistung

Juwi-Gruppe: Überschreitet mit Abschluss von drei Parks in Südafrika die Marke von 3 GW Photovoltaik-Leistung

(PM) Juwi bringt in Südafrika den 86 MW-Solarpark Waterloo ans Netz und schliesst damit den Bau eines 250-Megawatt-Solarportfolios ab. Mit der Inbetriebnahme ist nicht nur der Bau des Portfolios abgeschlossen, Juwi überschreitet damit auch die Marke von 3 Gigawatt an installierter PV-Leistung.

BEE: Weitere Studie bestätigt steigenden Stromverbrauch in Deutschland und erhöht Handlungsdruck bei EEG-Novellierung

BEE: Weitere Studie bestätigt steigenden Stromverbrauch in Deutschland und erhöht Handlungsdruck bei EEG-Novellierung

(BEE) Eine neue Studie des Beratungsunternehmens Aurora Energy Research bestätigt abermals die Prognose des deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) nicht ausreicht, um das 65-Prozent-Ziel der deutschen Bundesregierung für den Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor zu erreichen. Auch Aurora bemängelt die Unterschätzung des künftigen Stromverbrauchs.

Abo Wind: Nimmt erstes Batteriespeicherprojekt bei Abfallentsorgung Kassel in Betrieb

Abo Wind: Nimmt erstes Batteriespeicherprojekt bei Abfallentsorgung Kassel in Betrieb

(ee-news.ch) Für die Abfallentsorgung Kreis Kassel hat Abo Wind einen Batteriespeicher mit einer Grösse von 150 kVA (445 kWh) und dessen Netzanschluss ausgelegt und in Betrieb genommen. Der Speicher ersetzt ein bisheriges Dieselaggregat zur Notstromversorgung und springt ein, wenn beispielsweise im öffentlichen Netz ein Fehler auftritt. Ausserdem speichert er den Solarstrom, den die Abfallentsorgung mit einer eigenen Dach- und Freiflächenanlage produziert und ermöglicht es dem Kunden, einen grösseren Anteil seines Eigenstroms zu nutzen.

Gemeinsames Wasserstoffprojekt: Siemens und Deutsche Bahn entwickeln Regionalzug mit Wasserstoffantrieb und entsprechende Tankstelle

Gemeinsames Wasserstoffprojekt: Siemens und Deutsche Bahn entwickeln Regionalzug mit Wasserstoffantrieb und entsprechende Tankstelle

(ee-news.ch) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens Mobility wollen erstmals den Einsatz von Wasserstoff für die Schiene testen. Dazu wollen sie ein Gesamtsystem aus einem neu entwickelten Zug und einer neu konzipierten Tankstelle erproben. Eines ihrer Instandhaltungswerke rüstet die DB so um, dass der Wasserstoffzug dort gewartet werden kann. Das System aus Fahrzeug und der passenden Infrastruktur soll Dieseltriebzüge im Regionalverkehr ersetzen und die CO2-Emissionen auf der Schiene stark reduzieren. Geplant ist ein einjähriger Probebetrieb des Zuges im Raum Tübingen.

OFEN: Benchmarking 2020 des activités des entreprises d’approvisionnement en énergie - progression à petits pas vers le futur énergétique

OFEN: Benchmarking 2020 des activités des entreprises d’approvisionnement en énergie - progression à petits pas vers le futur énergétique

(OFEN) L’Office fédéral de l’énergie (OFEN) a mené une étude comparative (benchmarking) afin d’évaluer les activités des entreprises d’approvisionnement en énergie (EAE) suisses visant à accroître la part des énergies renouvelables et à renforcer l’efficacité énergétique. La participation à cette étude, dont c’est la cinquième édition, repose sur une base volontaire. Cent entreprises y ont pris part cette année. Les participants étant très différents de ceux de la précédente étude, qui remonte à 2018, la comparaison des résultats d’ensemble ne peut se faire que dans une certaine mesure. (Text auf Deutsch >>)

BFE Energieversorgungsunternehmen-Benchmarking 2020: Kleine Fortschritte auf dem Weg in die Energiezukunft

BFE Energieversorgungsunternehmen-Benchmarking 2020: Kleine Fortschritte auf dem Weg in die Energiezukunft

(BFE) Zum fünften Mal hat das Bundesamt für Energie eine Vergleichsstudie unter den schweizerischen Energieversorgungsunternehmen (EVU) durchgeführt. Sie beurteilt die Aktivitäten der EVU für den Ausbau der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz. Die Teilnahme an der Benchmarking-Studie ist freiwillig: 100 Unternehmen haben dieses Jahr teilgenommen. Weil sich das Teilnehmerfeld gegenüber der letzten Studie aus dem Jahr 2018 stark unterscheidet, lassen sich die Gesamtresultate nur bedingt vergleichen. (Texte en français >>)

Wind Energy Hamburg: Stimmung in der Branche ist gut – deutliche Besserung in Deutschland

Wind Energy Hamburg: Stimmung in der Branche ist gut – deutliche Besserung in Deutschland

(PM) Die Aussicht auf die Zukunft des internationalen Windmarkts ist weltweit gut und steigt weiter an. Auch die Zukunft des deutschen Marktes wird zum ersten Mal seit einem Jahr wieder positiv bewertet. Dies zeigt des im Herbst 2020 durchgeführte Stimmungsbarometer Wind Energy Trend Index. Dieses wird seit 2018 halbjährlich von der Wind Energy Hamburg durchgeführt.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom1.12.20: Base Schweiz schloss mit 50.82 EUR/MWh deutlich über Markterwartungen

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom1.12.20: Base Schweiz schloss mit 50.82 EUR/MWh deutlich über Markterwartungen

(Elcom) Die Woche 48 Base Schweiz schloss in Lieferung mit 50.82 EUR/MWh deutlich über den Markterwartungen. Am Freitag 20.November lag der EEX Schlusskurspreis für die Woche 48 noch bei 42.57 EUR/MWh.

Deutschland: Zweimillionste Solarstromanlage in Betrieb - Verdoppelung bis Verdreifachung dringend

Deutschland: Zweimillionste Solarstromanlage in Betrieb - Verdoppelung bis Verdreifachung dringend

(BSW Solar) Im Oktober wurde die zweimillionste Solarstromanlage in Deutschland in Betrieb genommen. Gemeinsam erzeugen sie jährlich über 50 Milliarden Kilowattstunden klimafreundlichen Solarstrom. Rechnerisch decken sie damit den Stromverbrauch von 17 Millionen Durchschnittshaushalten oder die jährliche Fahrleistung von 25 Millionen Elektroautos. Überschattet wird der Energiewende-Meilenstein von der aktuellen Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2021).

Österreich: Ausbau von Erneuerbaren einzig realistische Lösung, um Atomstromanteil von bis zu 11% zu verdrängen

Österreich: Ausbau von Erneuerbaren einzig realistische Lösung, um Atomstromanteil von bis zu 11% zu verdrängen

(IG Windkraft) Nach wie vor enthält der österreichische Strommix bis zu 11% Atomstrom. „Für ein Land, das sich gerne als Kämpfer gegen die Atomkraft positioniert, ist das wahrlich kein Ruhmesblatt“, bemerkt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft: „Die einzige Möglichkeit derzeit den Atomstrom aus den österreichischen Netzen zu drängen, ist der rasche Ausbau der erneuerbaren Energien. Derzeit gibt es für neue Windparks gar keine Perspektive.“ Die Branche wartet auf das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) und hofft auf essentielle Verbesserungen und Beseitigung der Stolpersteine bis zur Beschlussfassung im neuen Jahr.

dena-Monitoringbericht: Starkes Absatzwachstum alternativer Antriebe, mehr grüne Effizienzklassen

dena-Monitoringbericht: Starkes Absatzwachstum alternativer Antriebe, mehr grüne Effizienzklassen

(dena) Die Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb wie Strom oder Gas wächst in Deutschland trotz des Absatzeinbruchs der Automobilbranche weiter. Von Januar bis Oktober 2020 hat sich ihr Marktanteil mit 21.8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Im Jahr 2019 lag der Marktanteil neuzugelassener Pkw mit alternativen Antrieben noch bei 8,8 Prozent. Das zeigt der dena-Monitoringbericht ‚Entwicklung der Neuzulassungen CO2-effizienter Pkw 2019 und 2020‘.

Exportinitiative Energie: Indien subventioniert heimische Produktion von PV-Modulen und ACC-Batterien

Exportinitiative Energie: Indien subventioniert heimische Produktion von PV-Modulen und ACC-Batterien

(©EE) Die indische Regierung bietet Technologieunternehmen neue Anreize für die Produktion von PV- und Speicheranlagen in dem Schwellenland. Anfang November hat die Regierung PV-Module und Batterien auf die Liste des Förderprogramms Production-Linked Incentive Scheme (PLI) gesetzt. Mit einem Fünf-Jahres-Budget von zusammengerechnet 226 Milliarden Indischen Rupien (2.57 Milliarden Euro) subventioniert die indische Regierung die heimische Produktion von PV-Modulen und Advance-Chemistry-Cell-Batterien (ACC). Das PLI soll für in- und ausländische Unternehmen zusätzliche Anreize für eine Produktion in Indien schaffen.

Hybridspeichersystem: Kombiniert Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie mit denen der Redox-Flow-Batterie und dient als Wärmespeicher

Hybridspeichersystem: Kombiniert Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie mit denen der Redox-Flow-Batterie und dient als Wärmespeicher

(KIT) Der Ausbau erneuerbarer Energien erfordert zukünftig grosse Speicherkapazitäten. Insbesondere im Hinblick auf Ressourcenknappheit werden deshalb auch Alternativen zur Lithium-Ionen-Technologie erforscht. Im Projekt Biflow entwickelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) nun gemeinsam mit Partnern ein Hybridspeichersystem, das die spezifischen Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie sowie der Redox-Flow-Batterie kombiniert und gleichzeitig als Wärmespeicher dient.

Suisse Eole : La commune de Hitzkirch se prononce à presque 60% en faveur de l'éolien

Suisse Eole : La commune de Hitzkirch se prononce à presque 60% en faveur de l'éolien

(Suisse Eole) Un parc éolien de cinq installations est en projet sur le Lindenberg : quatre éoliennes sont prévues à Beinwil dans le Freiamt , en Argovie et une du côté de Hitzkirch dans le canton de Lucerne. Or, l’association Pro Lindenberg avait lancé une initiative communale contre l’éolienne prévue sur le sol lucernois. Le dimanche 29.11.20, près de 60 % de la population a suivi le conseil communal et voté pour l’énergie éolienne propre. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole: Gemeinde Hitzkirch spricht sich mit knapp 60% für Windenergie aus

Suisse Eole: Gemeinde Hitzkirch spricht sich mit knapp 60% für Windenergie aus

(Suisse Eole) Auf dem Lindenberg ist ein Windpark mit fünf Anlagen in Planung: vier Windenergieanlagen im aargauischen Beinwil im Freiamt, eine auf Luzerner Seite. In Hitzkirch hatte der Verein Pro Lindenberg eine Gemeindeinitiative lanciert, die die Nutzung der Windenergie auf der Luzerner Seite des Lindenbergs verbieten würde. Knapp 60% der Bevölkerung folgten dem Gemeinderat und haben sich am Sonntag, dem 29.11.20, an der Urne gegen ein Windenergieverbot in der Gemeinde ausgesprochen. (Texte en français >>)

CKW und Axpo: Realisieren in Rathausen ein 6.5 MW-Batteriespeichersystem

CKW und Axpo: Realisieren in Rathausen ein 6.5 MW-Batteriespeichersystem

(ee-news.ch) CKW und Axpo realisieren 2021 in Rathausen ein 6.5 MW-Batteriespeichersystem mit einer gemäss eigenen Angaben schweizweit einzigartigen Anwendungskombination. Die zwei 50 Tonnen schweren Grossbatterien sollen gemäss der Pressemitteilung der Unternehmen in dreifacher Hinsicht einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten.

Rosatom: Beginnt mit der Produktion von Seltenerdmagneten zur Windenergieerzeugung

Rosatom: Beginnt mit der Produktion von Seltenerdmagneten zur Windenergieerzeugung

(PM) Die TVEL Fuel Company des russischen Atomkonzerns Rosatom hat mit der schrittweisen Lokalisierung der Herstellung von Seltenerdmagneten für Windkraftgeneratoren begonnen. Die ersten Magnetsätze wurden hergestellt und an den Kunden geliefert.

Energie-bois : Se libérer de la mainmise des énergies fossiles grâce aux chauffages au bois de taille moyenne

Energie-bois : Se libérer de la mainmise des énergies fossiles grâce aux chauffages au bois de taille moyenne

(Energie-bois) 2020 va vraisemblablement entrer dans l’histoire comme l’année la plus chaude depuis le début des mesures. En tant que nation alpine, la Suisse est tout particulièrement touchée par ce développement et doit donc aspirer le plus vite possible à un approvisionnement énergétique sans mazout ni gaz. Grâce aux technologies qui sont déjà commercialisables pour le secteur du chauffage des bâtiments, cet objectif est désormais à notre portée. Les chauffages au bois de taille moyenne – aussi à pellets - ont un rôle important à jouer dans cette démarche. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert