Swiss SmallHydro: Unabhäniges Gutachten zeigt, ehehaftes Wasserrecht besteht weiter

Swiss SmallHydro: Unabhäniges Gutachten zeigt, ehehaftes Wasserrecht besteht weiter

(Swiss Small Hydro) Gemäss einem Bundesgerichtsurteil vom März 2019 müssten «baldmöglichst» Konzessionsverfahren bei Hunderten von Wasserkraftwerken durchgeführt werden. Das Urteil blockiert damit Investitionen in die Sanierung und Erneuerung dieser Kraftwerke, insbesondere auch für deren gewässerökologische Aufwertung. Ein unabhängiges Rechtsgutachten, welches von Swiss Small Hydro in Auftrag gegeben wurde, zeigt nun einen Lösungsansatz auf: Eine pragmatische und sinngemässe Umsetzung des Urteils ermöglicht, dass der Aufwand bei den kantonalen Verwaltungen massiv reduziert werden kann, ohne dass Kompromisse bei der Erfüllung der gewässerökologischen Anforderungen eingegangen werden müssen. Gleichzeitig wird das Vertrauen und die Eigentumsgarantie der Stromproduzenten geschützt.  (Texte en français >>)

Sonnen: Weltweit grösste Batterie von Sonnen in Spanien installiert

Sonnen: Weltweit grösste Batterie von Sonnen in Spanien installiert

(PM) Webatt Energia hat in Spanien die bisher grösste Einzelinstallation einer Sonnen-Batterie weltweit mit einem Speichervermögen von insgesamt 247,5 Kilowattstunden (kWh) umgesetzt. Die 9 in Reihe geschalteten Sonnen-Batterie 10 werden von einer Photovoltaikanlage mit 60 kWp gespeist und bringen es zusammen auf eine Leistung von 41,4 kW.

Lithium aus dem Oberrheingraben: In Bruchsal könnte Lithium für 20‘000 Batterien jährlich gewonnen werden

Lithium aus dem Oberrheingraben: In Bruchsal könnte Lithium für 20‘000 Batterien jährlich gewonnen werden

(KIT) Weltweit steigt der Bedarf an Lithium: Vor allem für die E-Mobilität ist der Rohstoff heiss begehrt. Um den tendenziell weiter steigenden Bedarf decken zu können, wird seit einigen Jahren auch die Produktion von Lithium aus Anlagen der Tiefengeothermie diskutiert, vereinzelt sind bereits Pilotprojekte in der Umsetzung – unter anderem im Oberrheingraben. Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert nun das Verbundprojekt Unlimited, bei dem die EnBW Energie Baden-Württemberg als Kooperationsführer gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und den Partnern Bestec, Hydrosion und Universität Göttingen eine Pilotanlage im Geothermiekraftwerk in Bruchsal einrichten wird.

EIT Inno Energy: Neue Strategie soll Schweden zum Spitzenreiter in der Batterie-Wertschöpfungskette machen

EIT Inno Energy: Neue Strategie soll Schweden zum Spitzenreiter in der Batterie-Wertschöpfungskette machen

(PM) Die von der Europäischen Kommission am 10.12.20 vorgeschlagene Batterieverordnung unterstreicht die Notwendigkeit, sowohl den sozialen als auch den Kohlenstoff-Fussabdruck der Batteriebranche zu minimieren. Fossil Free Sweden hat der schwedischen Regierung eine neue nationale Strategie zu Batterien vorgelegt, die zeigt, wie Schweden eine führende Position in der Entwicklung der nachhaltigen Batterie-Wertschöpfungskette einnehmen kann. Die nationale Strategie wurde in Zusammenarbeit mit EIT Inno Energy entwickelt und wird von Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette sowie von Universitäten und Umweltorganisationen unterstützt.

Exportinitiative Energie: Energieministerium der Ukraine will Solar-Kapazität erweitern

Exportinitiative Energie: Energieministerium der Ukraine will Solar-Kapazität erweitern

(©EE) Die Ukraine soll in den kommenden Jahren ihre nationale Erzeugungskapazität für Solarenergie ausbauen. So empfiehlt es das ukrainische Energieministerium der Regierung. Der Vorschlag sieht in den kommenden fünf Jahren Solarenergie-Ausschreibungen von insgesamt 895 MW vor, berichtet das pv magazine. 2021 sollen insgesamt 155 MW ausgeschrieben werden, die restlichen Kapazitäten sollen auf Ausschreibungen in den darauffolgenden Jahren verteilt und bis 2025 sukzessive angehoben werden. Die ersten 50 MW könnten in einer Auktion im kommenden Juni vergeben werden.

Deutschland: Erneuerbare Energien deckten 2020 gut 46 Prozent des Stromverbrauchs

Deutschland: Erneuerbare Energien deckten 2020 gut 46 Prozent des Stromverbrauchs

(ee-news.ch) Fast die Hälfte des 2020 in Deutschland verbrauchten Stroms stammte aus erneuerbaren Energien. Das zeigen vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des deutschen Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) für das Gesamtjahr 2020. Demnach deckten Wind, Photovoltaik, Biomasse und andere regenerative Energieträger gut 46 Prozent des Bruttostromverbrauchs. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist der Anteil der Erneuerbaren damit um fast vier Prozentpunkte gestiegen, im Vergleich zum Jahr 2018 sogar um über acht Prozentpunkte.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 15.12.20: Strompreise steigen – Gas, CO2, Kohle, alle Preise klettern

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 15.12.20: Strompreise steigen – Gas, CO2, Kohle, alle Preise klettern

(Elcom) Die Strompreise sind diese Woche entlang der ganzen Kurve wieder gestiegen. Die europäischen Gaspreise liessen sich von den Entwicklungen an den asiatischen Gasmärkten leiten. In Europa haben tiefe Windproduktion und tiefe Temperaturen die Produktion von Steinkohle in den vergangenen Wochen im Vergleich zum Vorjahr steigen lassen.

Whitepaper: Prädiktive Instandhaltung von Windenergieanlagen in einem Energy Data Space

Whitepaper: Prädiktive Instandhaltung von Windenergieanlagen in einem Energy Data Space

(Fraunhofer IEE) Anomalien im Betrieb von Windenergieanlagen erkennen, um Fehler und Stillstände im Betrieb zu vermeiden, ist der Kern von prädiktiven Instandhaltungsstrategien. Im besten Fall können Design-Informationen des Herstellers gemeinsam mit Instandhaltungs- und Betriebsführungsinformationen sowie weiteren Datenquellen zusammengeführt werden. In der Praxis gilt es dazu noch technische und organisatorische Hürden zu überwinden. Das Fraunhofer IEE und das Fraunhofer IML stellen in einem Whitepaper dar, wie der Ansatz der International Data Spaces hier technische Lösungen anbieten kann.

OFEN : La consommation totale d’énergie des appareils électroniques a baissé de13.3%

OFEN : La consommation totale d’énergie des appareils électroniques a baissé de13.3%

(OFEN) Une analyse du gros électroménager et des appareils électroniques vendus en Suisse réalisée sur mandat de l’Office fédéral de l’énergie (OFEN) montre que la consommation totale d’énergie des appareils a sensiblement baissé (-13.3%) pendant la période examinée, soit de 2002 à 2019. Les données proviennent de l’Association suisse des fabricants et fournisseurs d’appareils électrodomestiques (FEA) et de l’Association économique suisse de la bureautique, de l’informatique, de la télématique et de l’organisation (Swico). (Text auf Deutsch >>)

BFE: Haushaltgrossgeräte und Elektronikgeräte brauchen durchschnittlich 13% weniger Strom

BFE: Haushaltgrossgeräte und Elektronikgeräte brauchen durchschnittlich 13% weniger Strom

(BFE)  Eine vom Bundesamt für Energie BFE in Auftrag gegebene Analyse der in der Schweiz verkauften Haushaltgrossgeräte und Elektronikgeräte zeigt, dass der Gesamtenergieverbrauch der Geräte im beobachteten Zeitraum (2002-2019) wesentlich gesunken ist (-13.3%). Die Daten stammen vom Fachverband Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) und des Schweizerischen Wirtschaftsverbands der Informations-, Kommunikations-, und Organisationstechnik (Swico). (Texte en français >>)

Vattenfall: Gibt grünes Licht für förderungsfreien 28-MW-Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern und schliesst PPA mit Bosch

Vattenfall: Gibt grünes Licht für förderungsfreien 28-MW-Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern und schliesst PPA mit Bosch

(ee-news.ch) Vattenfall hat jetzt die Investitionsentscheidung für den Solarpark Kogel-Leizen in Mecklenburg-Vorpommern getroffen. Der Solarpark soll entlang der Autobahn A 19 unweit des Autobahndreiecks Wittstock-Dosse entstehen und hat eine Leistung von 28 Megawatt (MW). Die Inbetriebnahme des Solarparks soll nach derzeitigem Planungsstand im ersten Halbjahr 2021 erfolgen. Vattenfall wird rund ein Drittel des erzeugten Solarstroms aus Kogel-Leizen an Bosch liefern. Hierüber haben beide Unternehmen ein so genanntes grünes Power Purchase Agreement abgeschlossen.

Trianel: Das Projekt Wasserstoffproduktion für Hamm nimmt Gestalt an

Trianel: Das Projekt Wasserstoffproduktion für Hamm nimmt Gestalt an

(ee-news.ch) Nachdem die deutsche Bundesregierung ihre nationale Wasserstoffstrategie und die Landesregierung Nordrhein-Westfalen ihre Wasserstoff-Roadmap vorgelegt haben, gehen die Stadt Hamm, die Stadtwerke Hamm GmbH sowie die Stadtwerke-Kooperation Trianel nun die Errichtung eines Wasserstoffclusters aktiv an. Mit der kürzlich unterzeichneten Absichtserklärung sind alle Beteiligten der Realisierung des Projektes einen Schritt nähergekommen. Hamm geht als zukünftiger Wasserstoffstandort in die nächste Runde.

AEE: Neuer Online-Wertschöpfungsrechner hilft Kommunen Vorteile des Ausbaus Erneuerbarer zu ermitteln

AEE: Neuer Online-Wertschöpfungsrechner hilft Kommunen Vorteile des Ausbaus Erneuerbarer zu ermitteln

(AEE) Im Auftrag und mit fachlicher Unterstützung der Energieagentur Rheinland-Pfalz entwickeln die deutsche Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) und das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) eine Aktualisierung des Online-Rechners der AEE, der Kommunen unterstützt, die lokalen Wertschöpfungseffekte durch den Ausbau Erneuerbarer Energien zu berechnen.

Grossbritannien: London stoppt Zuschüsse für Auslandsprojekte mit fossiler Energie

Grossbritannien: London stoppt Zuschüsse für Auslandsprojekte mit fossiler Energie

(SDA) Die britische Regierung will Auslandsprojekte der Energiebranche mit fossilen Brennstoffen nicht mehr bezuschussen. Das kündigte der britische Premierminister Boris Johnson kurz vor dem Start des "Climate Ambition Summit" am 12. Dezembr an.

Geothermie-Projekt: Nach Erdbeben im Elsass gestoppt

(SDA) Nach Erdbeben im Elsass hat die örtliche Präfektur ein Geothermie-Vorhaben in der Nähe von Strassburg gestoppt. "Dieses Projekt in einem städtischen Gebiet bietet nicht mehr die unabdingbaren Sicherheitsgarantien und muss deshalb beendet werden", teilte die Präfektur des Départements Bas Rhin am 7.12.20 in Strassburg mit.

Tennet: Startet Probebetrieb von Nord Link zwischen Deutschland und Norwegen

Tennet: Startet Probebetrieb von Nord Link zwischen Deutschland und Norwegen

(ee-news.ch) Zusammen mit den Partnern Statnett und der KfW hat Tennet heute Nord Link, das grüne Kabel zum Austausch norwegischer Wasserkraft und deutscher Windenergie in den Probebetrieb genommen. Damit verbunden ist der Eintritt des Interkonnektors in den europäischen Strommarkt. (Siehe ee-news.ch vom 10.9.20 >>)

Greenpeace Energy: Nur Grüner Wasserstoff ist klimafreundlich und kostengünstig – falsche Anreize müssen vermieden werden

Greenpeace Energy: Nur Grüner Wasserstoff ist klimafreundlich und kostengünstig – falsche Anreize müssen vermieden werden

(PM) Deutschland kann seinen künftigen Wasserstoffbedarf bei maximaler Klimaschutzwirkung und mit zugleich klaren Kostenvorteilen durch Grünen Wasserstoff decken. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie, die der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy. Im Vergleich möglicher Wasserstoff-Ausbaupfade erwies sich erneuerbar produzierter Wasserstoff in Verbindung mit einem schnellen Erneuerbaren-Zubau als die deutlich günstigste Variante für Deutschland: Die Kosten für Grünen Wasserstoff sinken von 44.50 Euro je Megawattstunde im Jahr 2025 bis 2040 auf 7.20 €/MWh.

Andritz und Mercedes-Benz Energy: Kooperieren bei Batterie-Energiespeichersystemen für Wasserkraftwerke

Andritz und Mercedes-Benz Energy: Kooperieren bei Batterie-Energiespeichersystemen für Wasserkraftwerke

(ee-news.ch) Der Technologiekonzern Andritz, Anbieter von elektromechanischen Ausrüstungen und Dienstleistungen für Wasserkraftwerke, und Mercedes-Benz Energy, Anbieter von automobilen Batteriespeichersystemen, haben eine Kooperationsvereinbarung zum Einsatz von Hybrid-Energielösungen für den Wasserkraftmarkt auf Basis grosser Batterie-Energiespeichersysteme unterzeichnet.

Deutschland: Private Photovoltaik-Installationen übertreffen 2020 erstmals 1-Gigawatt-Marke

Deutschland: Private Photovoltaik-Installationen übertreffen 2020 erstmals 1-Gigawatt-Marke

(PM) Eine Hochrechnung von EUPD Research zeigt den deutschen Markt für PV-Kleinanlagen erstmals mit mehr als 1 GW Neuinstallationen. Das Umsatzvolumen der PV-Anlagen bis 10 kW erreicht 2020 1.4 Mrd. Euro und wächst gegenüber 2019 um 73 %. Der starke Kleinanlagenmarkt treibt den Absatz an Heimspeichern, Ladestationen für Elektromobilität, Smart Home- und Wärmelösungen.

Exportinitiative Energie: Serbische Regierung setzt auf Windkraft

Exportinitiative Energie: Serbische Regierung setzt auf Windkraft

(©EE) Die Regierung von Serbien hat sich zu grösseren Anstrengungen im Klimaschutz verpflichtet. Mit der Unterzeichnung der Sofia Declaration on the Green Agenda for the Western Balkans bekennt sich das Land dazu, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Die westlichen Balkanländer reagieren damit auf das Klimakonzept der Europäischen Kommission (European Green Deal), indem sie sich zu einer Reform des Energie- und Verkehrssektors verpflichten.

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.0%

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.0%

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.0% auf 3480, der NYSE Arca Oil um 2.2%. Die grössten Gewinner der Woche waren West Holdings (+14%) und Scatec Solar (+10%), die grössten Verlierer JinkoSolar Holding (-14%) und Maxeon Solar Technologies (-10%).

Blue Sky Energy: Setzt bei neuen Stromspeichern auf Carbocap-Technologie

Blue Sky Energy: Setzt bei neuen Stromspeichern auf Carbocap-Technologie

 (ee-news.ch) Die neuen Speicherlösungen des österreichischen Herstellers Blue Sky Energy trotzen den rauesten Wintern. Denn das Unternehmen setzt für seine Neuentwicklungen der Marke Vigos als einer der weltweit ersten Hersteller stationärer Stromspeicher auf Elektroden aus Lithium-Titanat-Oxid (LTO). Neben der im November vorgestellten Vigos-Allwetterbatterie bringt das Unternehmen im ersten Quartal 2021 einen modular erweiterbaren Vigos-Indoorspeicher auf den Markt.

Meyer Burger: Einigt sich mit Photovoltaik-Hersteller Ecosolifer

Meyer Burger: Einigt sich mit Photovoltaik-Hersteller Ecosolifer

(PM) Die Meyer Burger Technology AG und die Ecosolifer AG sind übereingekommen, einen Schlussstrich unter ein Projekt aus dem Jahr 2015 zu ziehen. Der Vertrag von 2015 beinhaltete die Lieferung einer Heterojunction-Zelllinie der früheren Generation für das Fertigungswerk in Csorna, Ungarn.

ABO Wind: Misst in Finnland Windaufkommen in 180 Meter Höhe – für Anlagen der Zunkunft

ABO Wind: Misst in Finnland Windaufkommen in 180 Meter Höhe – für Anlagen der Zunkunft

(PM) ABO Wind hat die beiden höchsten Windmessmasten der Firmengeschichte errichtet. Die beiden Bauwerke im finnischen Kannonkoski und Laitila sind 180 Meter hoch. Lässt man die Fernseh- und Radioantennen aussen vor, existieren in dem Land bislang keine höheren Bauwerke. Seit Oktober (Kannonkoski) beziehungsweise November (Laitila) liefern die Masten Daten zur Windhöffigkeit. Darauf aufbauend lassen sich zuverlässige Ertragsprognosen für bis zu 300 Meter hohe Windenergieanlagen berechnen.

Öko-Institut: Neue Website über das Fliegen und den Umweltschutz

Öko-Institut: Neue Website über das Fliegen und den Umweltschutz

(PM) Im Zuge der Coronapandemie erlebt der Luftverkehr einen beispiellosen Einbruch. Doch bis Februar 2020 kannte das weltweite Fliegen nur eine Tendenz – nach oben. Ob der neu eröffnete Flughafen Berlin-Brandenburg, aber auch andere Flughäfen nach dem Ende der Pandemie wieder so hohe Passagierzahlen aufweisen werden, ist heute noch ungewiss. Eins jedoch ist sicher: Aus Klimaschutzsicht muss sich der Luftverkehr grundlegend wandeln, um langfristig klimaneutral zu werden.

Baywa r. e.: Veräussert ersten förderfreien Windpark in Grossbritannien

Baywa r. e.: Veräussert ersten förderfreien Windpark in Grossbritannien

(ee-news.ch) Baywa r. e. hat den ersten förderfreien Windpark in Grossbritannien an das Unternehmen James Jones & Sons und den in London ansässigen spezialisierten Vermögensverwalter Gresham House Asset Management verkauft. Der Windpark in Inverclyde, südlich von Greenock und westlich von Port Glasgow gelegen, besteht aus acht Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 24 MW. Gresham House Asset Management hatte zuvor bereits den Windpark Wathegar 2 von Baywa r.e. erworben.

Helion et Bouygues Energies & Services : Un nouveau bâtiment deviendra un centre de cométences pour les énergies renouvelables

Helion et Bouygues Energies & Services : Un nouveau bâtiment deviendra un centre de cométences pour les énergies renouvelables

(CP) Avec ce nouveau bâtiment, siège principal d'Helion, Bouygues Energies & Services confirme son attachement à la région de Soleure. Le nouveau bâtiment servira à Bouygues Energies & Services de succursale sur le site de Soleure ainsi que de centre de compétences national pour les éner-gies renouvelables, et marquera visuellement le quartier par sa construction légère, moderne et écologique. (Text auf Deutsch >>)

Helion und Bouygues Energies & Services: Neubau wird Kompetenzzentrum für erneuerbare Energie

Helion und Bouygues Energies & Services: Neubau wird Kompetenzzentrum für erneuerbare Energie

(PM) Mit dem Neubau des Hauptsitzes von Helion bekräftigt Bouygues Energies & Services die Verbundenheit zur Region Solothurn. Das neue Gebäude wird Bouygues Energies & Services als Niederlassung am Standort Solothurn sowie als schweizweites Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien dienen und als moderner und ökologischer Leichtbau das Quartier visuell prägen. (Texte en français >>)

IEA: 2020 et 2021 bien parties pour battre tous les records – 90% de la nouvelle puissance installée revient aux énergies renouvelables 

IEA: 2020 et 2021 bien parties pour battre tous les records – 90% de la nouvelle puissance installée revient aux énergies renouvelables 

(Suisse Eole) Alors que les énergies renouvelables gagnent rapidement du terrain dans le monde entier, et ce malgré la crise du coronavirus, le pétrole, le gaz et le charbon sont dans une spirale descendante. La Chine et les États-Unis sont les principaux moteurs de cette ascension fulgurante des énergies renouvelables. Pour 2020, la puissance installée devrait augmenter de 200 gigawatts au total, comme le montre le dernier rapport « Renewables 2020 » de l’Agence internationale de l’énergie (IEA). 90% de la nouvelle puissance d’électricité revient à l’éolien, au solaire et à l’hydraulique. La puissance éolienne et solaire pourrait encore augmenter de 30% aux États-Unis et en Chine car les développeurs de projets souhaitent encore bénéficier de modèles de financement qui vont bientôt prendre fin. (Text auf Deutsch >>)

Deutsches Bundesamt für Strahlenschutz: Störung im finnischen Atomkraftwerk Olkiluoto 2 – Reaktorblock 2 abgeschaltet

Deutsches Bundesamt für Strahlenschutz: Störung im finnischen Atomkraftwerk Olkiluoto 2 – Reaktorblock 2 abgeschaltet

(BfS) Nach Angaben der finnischen Behörde für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (STUK) hat sich am 10. Dezember 2020 gegen 13:00 Uhr im finnischen Atomkraftwerk Olkiluoto eine Störung ereignet, die zu einer Reaktorschnellabschaltung in Block 2 des Kernkraftwerks geführt hat. Der Reaktor wurde heruntergefahren. Die Notfallprozeduren des Kraftwerksbetreibers und der STUK wurden aktiviert. Alle Sicherheitssysteme funktionieren angabegemäss einwandfrei.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert