AKW: Produzierten 2021 weniger Strom

(SDA) Die Atomkraftwerke produzierten im vergangenen Jahr 18.6 Millionen Megawattstunden (MWh), wie Swissnuclear, der Verband der Kernkraftwerksbetreiber, mitteilte. Im Vorjahr waren es 23.1 Millionen MWh gewesen. Die Anlagen lieferten fast ein Viertel des in der Schweiz verbrauchten Stroms.

Elcom Terminmarktbericht vom 8.2.22: Strompreise sinken für alle Produkte in allen Ländern - CO2-Preis näherte sich 100-EUR/t-Marke

Elcom Terminmarktbericht vom 8.2.22: Strompreise sinken für alle Produkte in allen Ländern - CO2-Preis näherte sich 100-EUR/t-Marke

(Elcom) Die Strompreise sind in der vergangenen Woche für alle Produkte in allen Ländern gesunken. Der grösste Rückgang war dabei am kurzen Ende zu beobachten, während das Frontjahr nur leicht zurückging.

Fraunhofer ISE: PERC-Solarzellen aus 100% recyceltem Silizium

Fraunhofer ISE: PERC-Solarzellen aus 100% recyceltem Silizium

(ISE) In Deutschland landen jährlich circa Zehntausend Tonnen Silizium in alten Photovoltaik-Modulen auf dem Recyclingmarkt, ab 2029 werden es mehrere hunderttausend Tonnen pro Jahr sein. Aktuell werden von Altmodulen nur das Aluminium, Glas und Kupfer neu aufbereitet, nicht aber die Silizium-Solarzellen. Um auch dieses Material weiter nutzen zu können, haben das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in Halle (Saale) und das Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE gemeinsam mit dem grössten deutschen Recyclingunternehmen für PV-Module, die Reiling GmbH, eine Lösung entwickelt: Das Silizium der Module wurde im industriellen Massstab wiederverwertet und zur Herstellung neuer PERC-Solarzellen genutzt.

Abo Wind: Errichtet in Finnland 86.8-MW-Windpark in Eigenregie

Abo Wind: Errichtet in Finnland 86.8-MW-Windpark in Eigenregie

(ee-news.ch) Im Sommer 2023 soll der finnische Windpark Pajuperänkangas ans Netz gehen. Mit einer Leistung von 86.8 Megawatt ist es das bislang grösste Projekt, bei dem Abo Wind die komplette Wertschöpfung aus Planung und schlüsselfertiger Errichtung abdeckt. Das Unternehmen hat zwar schon grössere Windparks errichtet, aber diese im Gegensatz zu dem jüngsten Projekt bereits in der Planungsphase verkauft. Mit einer Gesamthöhte von 250 Metern sollen die Anlagen vom Typ V162 in Pajuperänkangas zudem die grössten Turbinen sein, die Abo Wind bisher errichtet hat.

Engie Schweiz: Tritt ab sofort unter dem Namen Equans auf

Engie Schweiz: Tritt ab sofort unter dem Namen Equans auf

(ee-news.ch) Seit Mitte 2021 gehört Engie Schweiz zu Equans, einem multitechnischen Dienstleistungsunternehmen der Engie Gruppe. Nun übernimmt Engie Schweiz auch das Logo und tritt im Schweizer Markt als Equans Schweiz auf. Equans begleitet Unternehmen bei den Transformationen der Energiewende und der Digitalisierung.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 8.2.22: Schweizer Preise durchgehend zwischen 200 - 300 EUR/MWh

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 8.2.22: Schweizer Preise durchgehend zwischen 200 - 300 EUR/MWh

(Elcom) Vor allem die deutschen Stundenpreise waren vergangene Woche sehr volatil. Am 06. Februar wurde ein Minimum von praktisch null EUR/MWh erreicht, das Maximum hingegen lag bei 267 EUR/MWh. Die Schweizer Preise hingegen blieben während der ganzen Woche im Bereich von 200 - 300 EUR/MWh.

Energy Consult: Übernimmt technische Betriebsführung für Windparks mit 45 MW in Polen

Energy Consult: Übernimmt technische Betriebsführung für Windparks mit 45 MW in Polen

(ee-news.ch) Energy Consult übernimmt die technische Betriebsführung von fünf polnischen Windparks mit einer Gesamtnennleistung von 45 Megawatt. Der Planer und Betreiber der Windparks ist der dänische Ökostrom-Entwickler European Energy. Damit hält Energy Consult nach eigenen Angaben aktuell Verträge für die technische und kaufmännische Betriebsführung sowie Beratungsverträge von insgesamt 280 Megawatt in Polen.

Exportinitiative Energie: Frankreich investiert 1 Milliarde Euro in die energetische Sanierung von Sozialwohnungen

Exportinitiative Energie: Frankreich investiert 1 Milliarde Euro in die energetische Sanierung von Sozialwohnungen

(©EE) Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die französische Förderbank Caisse desDépôts haben einen Darlehensvertrag in Höhe von einer Milliarde Euro unterzeichnet. Mit dem Geld sollen rund 70‘000 Sozialwohnungen in Frankreich energetisch saniert werden. Der Energieverbrauch der Gebäude soll damit um mindestens 40 Prozent sinken. Sozialwohnungsträger können sich bei der Caisse des Dépôts auf Festzinsdarlehen mit einer Laufzeit von 15 bis 30 Jahren bewerben. Die EIB vergibt das Darlehen in zwei Tranchen: Eine erste Tranche von 500 Millionen Euro hat die Bank bereits Ende 2021 überwiesen, die zweite folgt im Laufe des Jahres 2022.

Alpiq: Will oberhalb Gondo im Wallis eine 18 MW-Freilandsolarstromanlage bauen

Alpiq: Will oberhalb Gondo im Wallis eine 18 MW-Freilandsolarstromanlage bauen

(SDA/ee-news.ch) Der Energiekonzern Alpiq plant gemeinsam mit Partnern eine Solaranlage in den Schweizer Alpen. Das 18 MW-Projekt namens Gondosolar an der Grenze zu Italien will sich zu Nutze machen, dass die Sonnenstrahlung in höheren Lagen stärker ist als im Mittelland und zudem die Wolkenbedeckung relativ gering.

EEX Group:  Monatsreport Januar 2022 – Strom-, Erdgas- und CO2-Handelsvolumina steigen kräftig

EEX Group: Monatsreport Januar 2022 – Strom-, Erdgas- und CO2-Handelsvolumina steigen kräftig

(PM) Das Volumen an den europäischen Spotmärkten belief sich insgesamt auf 54.6 TWh. Im sehr kurzfristigen Handel an den Intraday-Märkten stieg das Volumen gegenüber Januar 2021 um 10 %. Die europäischen Terminmärkte legten um 22 % auf 393.3 TWh zu.

Österreich: Windiger Start ins neue Jahr mit 17% Windstrom im Januar – Zubau von 450 MW für 2022 geplant

Österreich: Windiger Start ins neue Jahr mit 17% Windstrom im Januar – Zubau von 450 MW für 2022 geplant

(IG Windkraft) Der Winter ist die Hauptproduktionszeit für die Windkraftwerke in Österreich. Rund zwei Drittel des Stroms produzieren diese im Winterhalbjahr. Mit 0.96 Milliarden kWh Windstrom konnte die Windenergie im Jänner dieses Jahres noch einmal ein deutliches Plus einfahren. Damit stellten sie 17 Prozent des österreichischen Stromverbrauchs im Jänner zur Verfügung.

Sharp: Erweitert sein Halbzellenportfolio um zwei PV-Module mit einer Leistung von 410 W und 400 W

Sharp: Erweitert sein Halbzellenportfolio um zwei PV-Module mit einer Leistung von 410 W und 400 W

(PM) Sharp erweitert sein Modul-Portfolio um zwei neue monokristalline Perc-Halbzellen-Photovoltaik-Module, das NU-JC410 und die komplett schwarze Variante, das NU-JC400B. Die neuen Solarmodule mit 108 Halbzellen eignen sich für die Klemmung an den kurzen Rahmenseiten und sind für die Installation auf Wohnhäusern sowie kleinen gewerblichen und industriellen Dach-Anlagen konzipiert. Das geringe Gewicht und die Abmessungen sollen diese Solarmodule besonders komfortabel für den Transport, eine leichte Handhabung und Installation machen.

Volvo und Northvolt: Bauen Giga-Batteriefabrik in Göteborg

Volvo und Northvolt: Bauen Giga-Batteriefabrik in Göteborg

(ee-news.ch) Mit einem neuen Batteriewerk im schwedischen Göteborg wollen Volvo Cars und der Batteriehersteller Northvolt den Weg in die Elektrifizierung beschleunnigen: Die neue Fertigungsstätte, die bis zu 3000 Arbeitsplätze schaffen soll, geht voraussichtlich 2025 in Betrieb und ergänzt das geplante Forschungs- und Entwicklungszentrum, das die beiden schwedischen Unternehmen im Dezember 2021 angekündigt hatten. Insgesamt wollen die Partner rund 30 Milliarden schwedische Kronen (rund 2.9 Milliarden Euro) in die gemeinsame Batterieentwicklung und -produktion investieren.

AEE: Klimaschutz braucht Landwirtschaft und Kommunen

AEE: Klimaschutz braucht Landwirtschaft und Kommunen

(AEE) Der Klimaschutz braucht Landwirtschaft und Kommunen. Ohne die Landwirt*innen ist weder ein klimapolitisches Flächenmanagement realisierbar, noch können die lokalen Rohstoffpotenziale mobilisiert werden. Die Kommunen wiederum sind in der Lage, verschiedene Interessen zu erkennen und zu moderieren.

Enertrag: Schliesst mit Orange Polska langfristiges PPA in Polen ab

Enertrag: Schliesst mit Orange Polska langfristiges PPA in Polen ab

(ee-news.ch) Enertrag und der polnische Telekommunikationsanbieter Orange Polska haben ein langfristiges PPA zur Versorgung der Infrastruktur des Unternehmens mit klimaneutralem Strom aus einem Onshore-Windpark mit 36 MW vereinbart, der von Enertrag entwickelt und gebaut wird. Bis zu zehn Windkraftanlagen des Typs Vestas V126 mit einer Leistung von je 3.6 MW und 132 Metern Nabenhöhe sollen dort bis 2024 in Betrieb genommen werden. Die Turbinen sollen jährlich 125 GWh Strom produzieren. Damit können rund 20 % des Energiebedarfs von Orange Polska gedeckt werden.

Swiss Small Hydro : Se prépare à lancer l’initiative "Chaque kilowattheure indigène et renouvelable compte !"

Swiss Small Hydro : Se prépare à lancer l’initiative "Chaque kilowattheure indigène et renouvelable compte !"

(CP) Swiss Small Hydro est convaincue qu'il est l’heure désormais de poser des jalons clairs en direction d'un avenir renouvelable et climatiquement neutre, et a décidé de se lancer dans la préparation d'une initiative populaire. Objectif : accélérer considérablement le développement de l'utilisation des énergies renouvelables, tout en respectant les critères du développement durable. (Text auf Deutsch >>)

Swiss Small Hydro: Startet Vorarbeiten zur Lancierung einer Initiative «Jede einheimische und erneuerbare Kilowattstunde zählt!»

Swiss Small Hydro: Startet Vorarbeiten zur Lancierung einer Initiative «Jede einheimische und erneuerbare Kilowattstunde zählt!»

(PM) Swiss Small Hydro ist davon überzeugt, dass jetzt die Weichen klar in Richtung erneuerbare und klimaneutrale Zukunft gestellt werden müssen, und hat entschieden, Vorbereitungen zur Lancierung einer Volksinitiative zu starten. Ziel der Volksinitiative ist ein stark beschleunigter Ausbau bei der Nutzung erneuerbarer Energien, unter Einhaltung der Kriterien einer nachhaltigen Entwicklung.

Energiedienst: EBIT zum 31. Dezember 2021 voraussichtlich 90 und nicht wie angekündigt 60 Mio. Euro

Energiedienst: EBIT zum 31. Dezember 2021 voraussichtlich 90 und nicht wie angekündigt 60 Mio. Euro

(PM) Es zeichnet sich ab, dass der EBIT, also das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, den entsprechenden Vorjahreswert konsolidiert um rund 51 Millionen Euro überschreiten und rund 90 Millionen Euro betragen wird. Die Energiedienst Holding AG hatte zum Halbjahr 2021 einen EBIT in Höhe von rund 60 Millionen Euro zum Jahresende 2021 erwartet.

OFEN: La Suisse lance une offensive de formation pour lutter contre la pénurie de main d’œuvre qualifiée dans le secteur du bâtiment - feuille de route comprenant 32 mesures et 4 champs d'action

OFEN: La Suisse lance une offensive de formation pour lutter contre la pénurie de main d’œuvre qualifiée dans le secteur du bâtiment - feuille de route comprenant 32 mesures et 4 champs d'action

(OFEN) La branche du bâtiment connaît une pénurie de main d’œuvre qualifiée. Elle fait aussi face à une relève insuffisante due à la baisse continuelle du nombre de personnes disposées à se former dans ce domaine. Une offensive de formation du secteur du bâtiment est donc lancée pour remédier à cette situation. Elle vise à améliorer l’attrait des professions liées à la construction ou à l’immobilier et à les faire connaître davantage au grand public ces prochaines années. (Text auf Deutsch >>)

BFE: Schweiz startet Bildungsoffensive gegen Fachkräftemangel in der Gebäudebranche - Roadmap mit 32 Massnahmen und 4 Handlungsfeldern

BFE: Schweiz startet Bildungsoffensive gegen Fachkräftemangel in der Gebäudebranche - Roadmap mit 32 Massnahmen und 4 Handlungsfeldern

(BFE) In der Gebäudebranche fehlen Fachkräfte und immer weniger Auszubildende entscheiden sich für eine Lehre im Gebäudebereich. Mit der «Bildungsoffensive Gebäude» will die Gebäude- und Bildungsbranche nun Gegensteuer geben. Sie will in den kommenden Jahren die Attraktivität der Berufe in der Bau- und Immobilienbranche verbessern und einem breiten Publikum bekannt machen. (Texte en français >>)

SES: Die EU-Taxonomie-Tischbombe - AKW-Greenwashing bald auch in der Schweiz?

SES: Die EU-Taxonomie-Tischbombe - AKW-Greenwashing bald auch in der Schweiz?

(SES/FL) Kaum hat das neue Jahr angefangen, überschlagen sich die Meldungen zur europäischen Klimapolitik. An Silvester liess die EU-Kommission verlauten, Investitionen in Gas- und Atomkraftwerke vorübergehend als nachhaltig taxieren zu wollen (ee-news.ch vom 6.1.22 >>). Diese Entscheidung baut im Wesentlichen auf einen Deal zwischen dem Atomstaat Frankreich und Deutschland, wo man vorübergehend auf Gas setzen möchte. Die politische Vereinnahmung des Geschäfts hat für grosses Kopfschütteln bei Spezialistinnen und Spezialisten gesorgt. Zuletzt hat sich sogar das EU-eigene Beratungsgremium für nachhaltiges Finanzwesen öffentlich gegen die Atom- und Gaspläne der Kommission positioniert. So ist aus der Taxonomie-Tischbombe rasch ein mediales Feuerwerk geworden – das Echo darauf dürfte noch eine Weile zu vernehmen sein.

Siemens: Weltgrösstes schwimmendes Solar-Hybridkraftwerk in Thailand nutzt Siemens-Software

Siemens: Weltgrösstes schwimmendes Solar-Hybridkraftwerk in Thailand nutzt Siemens-Software

(ee-news.ch) Thailands staatlicher Energieversorger Egat (Electricity Generating Authority of Thailand) hat vor kurzem das derzeit weltgrösste Solar-Hybridkraftwerk in Betrieb genommen. Die Anlage an der Sirindhorn-Talsperre in der Provinz Ubon Ratchathani besteht aus einem schwimmenden Solarpark mit einer Leistung von 45 Megawatt und einem Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 36 Megawatt und kann so rund um die Uhr Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugen. Das Projekt ist das erste dieser Art in Thailand. Die Sicam-Anwendungen Microgrid Control und Photovoltaic Plant Control von Siemens helfen beim Management des schwimmenden Solarparks.

EKZ: Sondereffekte beeinflussen das gute Ergebnis 2020/21

EKZ: Sondereffekte beeinflussen das gute Ergebnis 2020/21

(PM) EKZ blickt im Geschäftsbericht 2020/21 auf erfreuliche zwölf Monate zurück. Das gute Ergebnis ist allerdings zu einem wesentlichen Teil von Sondereffekten und einem guten Finanzergebnis beeinflusst worden. Trotz der anhaltenden Pandemie konnte die EKZ-Gruppe ein gutes operatives Ergebnis erzielen. Der EBIT lag mit 77.5 Millionen Franken um 16.2 Millionen Franken über dem Vorjahr und das Unternehmensergebnis beläuft sich auf 142.6 Millionen Franken.

Exportinitiative Energie: Israel schreibt Bau von Agri-PV-Anlagen an 100 Standorten aus

Exportinitiative Energie: Israel schreibt Bau von Agri-PV-Anlagen an 100 Standorten aus

(©EE) Israels Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung sowie das Energieministerium vergeben in einer gemeinsamen Ausschreibung den Bau von Agri-Photovoltaik-Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 100 MW. Ausgewählte Projektierer erhalten einen festen Einspeisetarif von 0.2091 Schekel (0.059 Euro) pro kWh über einen Zeitraum von 23 Jahren.

Anemos Ertragsindex Report: 2021 war das schwächste Windjahr seit über 20 Jahren

Anemos Ertragsindex Report: 2021 war das schwächste Windjahr seit über 20 Jahren

(PM) Anemos gibt mit dem Wind und Ertragsindex Report 2021 einen detaillierten Einblick in das vergangene Windjahr 2021, das im Vergleich zu den letzten beiden Jahren deutlich unterdurchschnittlich abgeschnitten hat. Der Ertragsindex ist essentiell für Betreiber, Betriebsführer oder Asset-Manager zur Performance-Überprüfung ihrer Windparks.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.8% auf 3028 Punkte

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.8% auf 3028 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.8% auf 3028 Punkte, der NYSE Arca Oil um 4.5%. Die Gewinner der Woche waren West Holdings (+27%) und Enphase Energy (+14%), die Verlierer Scatec ASA (-7%) und First Solar (-3%).

ASCA: Erwirbt weltgrösstes Patent-Portfolio für gedruckte organische Photovoltaik

ASCA: Erwirbt weltgrösstes Patent-Portfolio für gedruckte organische Photovoltaik

(ee-news.ch) ASCA – ein Unternehmen der Armor-Gruppe und Weltmarktführer für organische Photovoltaik (OPV) – hat gemäss eigenen Angaben das wichtigste bauteil- und modulbezogene Patent-Portfolio für gedruckte OPV erworben. Mit diesem Kauf verdreifacht ASCA die Zahl seiner Patente und wird Eigentümer des weltweit grössten Portfolios für gedruckte OPV.

Axpo: Unterzeichnet PPA mit R. Power Group für rund 300 MW Solarstrom in Polen

Axpo: Unterzeichnet PPA mit R. Power Group für rund 300 MW Solarstrom in Polen

(ee-news.ch) Axpo hat in Polen einen Abnahmevertrag (PPA) für Strom aus Solaranlagen mit einer Leistung von rund 300 MW Leistung unterzeichnet. Die Axpo Tochtergesellschaft mit Sitz in Warschau wird den Strom aus den Solaranlagen von R. Power Group vermarkten.

Deutschland Windenergie an Land: Zubau 2021 betrug 1925 MW bzw. 484 Anlagen – Mindestens 2% von Landfläche für Windenergie reservieren!

Deutschland Windenergie an Land: Zubau 2021 betrug 1925 MW bzw. 484 Anlagen – Mindestens 2% von Landfläche für Windenergie reservieren!

(PM) Im Gesamtjahr 2021 wurden in Deutschland 484 Onshore-Windenergieanlagen mit 1925 Megawatt (MW) installierter Leistung errichtet. Dies ergibt sich aus der aktuellen Anlayse der Deutschen WindGuard im Auftrag von BWE und VDMA Power Systems. Der Bruttozubau 2021 liegt somit 35 Prozent über dem Zubau des Vorjahres (1431 MW). Der Bundeswirtschaftsminister fordert künftig 2% der Landesfläche für die Windenergie zu reservieren.

HTW Berlin und Indielux: Veröffentlichen ersten Onlinerechner für Stecker-Solargeräte

HTW Berlin und Indielux: Veröffentlichen ersten Onlinerechner für Stecker-Solargeräte

(PM) Stecker-Solargeräte stellen einen kleinen, aber rasch wachsenden Markt dar. Bisher fehlten einfache Online-Tools zur technischen und ökonomischen Bewertung der Geräte. Die Forschungsgruppe Solarspeichersysteme der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) sorgt nun für Transparenz mit der Veröffentlichung des ‚Stecker-Solar-Simulators‘. Parallel geht das Berliner Unternehmen Indielux mit dem darauf aufbauenden ‚Wattrechner‘ an den Start.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert