1000-Dächer-Programm: Solarwatt liefert schlüsselfertige PV-Anlagen mit einer Leistung von 1 MW an Immobilienkonzern Vonovia

1000-Dächer-Programm: Solarwatt liefert schlüsselfertige PV-Anlagen mit einer Leistung von 1 MW an Immobilienkonzern Vonovia

(ee-news.ch) Solarwatt unterstützt das 1000-Dächer-Programm von Vonovia und liefert schlüsselfertige PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als einem Megawatt an das deutsche Wohnungsunternehmen Vonovia. In der sächsischen Landeshauptstadt wurden bereits an acht Vonovia Standorten 27 Wohngebäude mit PV-Modulen von Solarwatt ausgestattet. Ab Ende August sollen 90 weitere Dächer mit Solaranlagen bestückt werden.

Nordex: Führt 163-Meter-Rotor für die Windturbine Delta 4000 5.X ein

Nordex: Führt 163-Meter-Rotor für die Windturbine Delta 4000 5.X ein

(ee-news.ch) Die Nordex Group baut ihr Produktangebot im Marktsegment der Anlagen mit über 5 MW Nennleistung weiter aus. Die N163/5.X-Turbine wird erstmals zur Messe Husum Wind, die vom 10. bis 13. September 2019 stattfindet, in Deutschland der Öffentlichkeit präsentiert. Die N163/5.X ist besonders für geringere Windgeschwindigkeiten geeignet.

Rechtsgutachten: CO2-Zuschlag zur Energiesteuer ist in Deutschland rechtlich unbedenklich

Rechtsgutachten: CO2-Zuschlag zur Energiesteuer ist in Deutschland rechtlich unbedenklich

(PM) Die Einführung eines CO2-Zuschlags zur Energiesteuer ist in Deutschland verfassungsrechtlich unbedenklich. Dem Bund ist es gestattet, die im Grundgesetz vorgesehenen Steuertypen zu nutzen, um umweltpolitische Ziele wie den Klimaschutz zu verfolgen. So kann der Gesetzgeber auch mit einem CO2-Zuschlag zur Energiesteuer verfahren. Dies zeigt ein aktuelles Rechtsgutachten von Öko-Institut und Prof. Stefan Klinski.

Kopernikus-Projekt P2X: Integrierte Versuchsanlage im Containermassstab stellt Kraftstoffe aus Kohlendioxid der Luft, Wasser und Ökostrom her

Kopernikus-Projekt P2X: Integrierte Versuchsanlage im Containermassstab stellt Kraftstoffe aus Kohlendioxid der Luft, Wasser und Ökostrom her

(KIT) Wie Sektorenkopplung aussehen kann, haben Forschungspartner des Kopernikus-Projektes P2X nun auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gezeigt und die ersten Liter Kraftstoff aus Kohlendioxid, Wasser und Ökostrom produziert. Sie integrierten in einer containerbasierten Versuchsanlage erstmals alle vier benötigten chemischen Prozessschritte zu einem kontinuierlichen Verfahren mit maximaler Kohlendioxidausnutzung und besonders hoher Energieeffizienz.

Deutschland: EEG-Umlage steigt 2020 leicht an - ab 2022 könnte die Umlage sinken

Deutschland: EEG-Umlage steigt 2020 leicht an - ab 2022 könnte die Umlage sinken

(PM) Die Umlage für die Ökostrom-Förderung (EEG-Umlage) in Deutschland steigt 2020 gemäss den Prognosen von Agora Energiewende leicht an und liegt dann voraussichtlich zwischen 6.5 und 6.7 Cent pro kWh. Gegenwärtig beträgt die Umlage 6.41 Cent pro Kilowattstunde. Zudem ist mit einem Anstieg der Börsenstrompreise zu rechnen. Grund dafür sind steigende CO2-Preise, durch die Strom aus Kohle und Gas an der Strombörse teurer wird. Der steigende Marktpreis wirkt sich gleichzeitig dämpfend auf die EEG-Umlage aus. Die Berechnungen zeigen auch: ab 2022 wird die EEG-Umlage höchstwahrscheinlich sinken.

CEATE-E : Bouquet de mesures pour la politique climatique suisse

CEATE-E : Bouquet de mesures pour la politique climatique suisse

(CEATE-E ) Après le rejet du projet de révision totale de la loi sur le CO2 (17.071) par le Conseil national, la Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil des Etats entend soumettre à son conseil une solution susceptible de rallier une majorité. La commission est convaincue que le train de mesures qu’elle propose dans la loi sur le CO2 permettra de diminuer les émissions de gaz à effet de serre et de les ramener à zéro d’ici à 2050, comme le prévoit l’Accord de Paris. Elle propose notamment d’introduire une taxe sur les billets d’avion. (Text auf Deutsch >>)

UREK-S: CO2-Gesetz – von Flugticketabgabe über CO2-Grenzwerte für Gebäude und Lastwagen bis hin zu Klimafonds

UREK-S: CO2-Gesetz – von Flugticketabgabe über CO2-Grenzwerte für Gebäude und Lastwagen bis hin zu Klimafonds

(ee-news.ch) Vor ein paar Monaten noch war das CO2-Gesetz praktisch tot, nachdem der Nationalrat es spektakulär abgeschossen hat. Doch jetzt haucht die UREK-S dem CO2-Gesetz wieder Leben ein und betont, dass inländische Massnahmen Wertschöpfung im Inland generieren. Anders als der Bundesrat will die Kommission beim Zweckartikel des CO2-Gesetzes die Ziele des Übereinkommens von Paris explizit im nationalen Recht verankern. (Text en français >>)

PPVX: Sank letzte Woche um 3.1% auf 1.332 Punkte

PPVX: Sank letzte Woche um 3.1% auf 1.332 Punkte

(PM) Der PPVX sank letzte Woche um 3.1% auf 1332 Punkte, der NYSE Arca Oil um 2.2%. Die grössten Gewinner der Woche waren Canadian Solar (+7%) und Vivint Solar (+6%), die grössten Verlierer Shunfeng Int. Clean Energy (-31%) und GCL Poly Energy Holding (-18%).

Meiringen-Hasliberg: Le Conseil fédéral approuve le plan de protection et d’utilisation des eaux en vue de l’exploitation de la force hydraulique

Meiringen-Hasliberg: Le Conseil fédéral approuve le plan de protection et d’utilisation des eaux en vue de l’exploitation de la force hydraulique

Le Conseil fédéral a approuvé le 14 août 2019 le plan de protection et d’utilisation des eaux déposé par le canton de Berne en vue de l’exploitation de la force hydraulique dans la région de Meiringen-Hasliberg. Celui-ci prévoit une utilisation partiellement accrue des cours d’eau de cette région et, partant, un abaissement des débits résiduels minimaux. À des fins de compensation, il propose également la création de précieux milieux naturels aquatiques. Grâce à ce plan, les centrales hydroélectriques concernées augmenteront leur production d’énergie annuelle de 2.9 gigawatt-heures. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Genehmigt Schutz- und Nutzungsplan für Wasserkraftnutzung in Meiringen-Hasliberg

Bundesrat: Genehmigt Schutz- und Nutzungsplan für Wasserkraftnutzung in Meiringen-Hasliberg

Der Bundesrat hat am 14. August 2019 die vom Kanton Bern eingereichte Schutz- und Nutzungsplanung für die Wasserkraftnutzung im Gebiet Meiringen-Hasliberg genehmigt. Die Planung sieht vor, dass eine teilweise Mehrnutzung zugelassen wird, die zu tieferen Restwassermengen führt. Als Ausgleich dazu werden wertvolle Gewässerlebensräume geschaffen. Dank der Schutz- und Nutzungsplanung können die Wasserkraftwerke jährlich 2.9 GWh mehr Energie produzieren. (Texte en français >>)

Drei in einem: DLR-Solarturm ermöglicht drei Experimente zu solarthermischen Kraftwerken gleichzeitig

Drei in einem: DLR-Solarturm ermöglicht drei Experimente zu solarthermischen Kraftwerken gleichzeitig

(PM) Am 16. August 2019 fiel der offizielle Startschuss für den Bau eines zweiten Solarturms des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Jülich. Er soll ab Frühjahr 2020 parallel zum ersten Solarturm betrieben werden. Das Besondere der Anlage: Sie verfügt über drei Testebenen, die gleichzeitig genutzt werden können. Die Testkapazität wird deutlich erhöht. Mit dem Multifokus-Turm intensiviert das DLR die Forschung an solarthermischen Technologien.

Exportinitiative: Grossbritannien stellt 15 Mio. Pfund zur Förderung Erneuerbarer und Energieeffizienz in Pakistan bereit

Exportinitiative: Grossbritannien stellt 15 Mio. Pfund zur Förderung Erneuerbarer und Energieeffizienz in Pakistan bereit

(©EEE) Grossbritannien stellt über 15 Millionen Pfund (rund 16.2 Mio. Euro) für die Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Pakistan bereit. Eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterzeichnete das britische Ministerium für Internationale Entwicklung (DFID) vergangene Woche.

BMU: Deutschland erfüllt Verpflichtungen zur nuklearen Sicherheit

BMU: Deutschland erfüllt Verpflichtungen zur nuklearen Sicherheit

(PM) Die Bundesrepublik Deutschland erfüllt ihre Verpflichtungen aus dem Übereinkommen über nukleare Sicherheit (Convention on Nuclear Safety). Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der deutschen Bundesregierung, den das Bundesumweltministerium der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) übermittelt hat. Der Bericht beantwortet alle wichtigen Fragen zum aktuellen Stand der Gewährleistung der nuklearen Sicherheit und des Strahlenschutzes in der verbleibenden Restlaufzeit der deutschen Atomkraftwerke bis Ende 2022.

Solarwatt: Energy Manager X für German Design Award 2020 nominiert

Solarwatt: Energy Manager X für German Design Award 2020 nominiert

(ee-news.ch) Der Energy Manager X von Solarwatt ist für den German Design Award 2020 nominiert. Die kleine schwarze Box ist das Gehirn des dezentralen Energiesystems, das den Energieverbrauch im Haushalt an die Stromerzeugung der Photovoltaikanlage anpasst. Dies kann die Stromrechnung deutlich sinken lassen.

Neuer Elektrolyseur in Brunsbüttel: Produziert Wasserstoff aus Windstrom, wenn Windenergie-Anlagen abgeschaltet werdenmüssen

Neuer Elektrolyseur in Brunsbüttel: Produziert Wasserstoff aus Windstrom, wenn Windenergie-Anlagen abgeschaltet werdenmüssen

(ee-news.ch) Einen neuen Elektrolyseur zur Produktion von Wasserstoff aus Windstrom hat Greenpeace Energy unter Vertrag genommen. Die von der Firma Wind2Gas Energy betriebene Anlage im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel mit einer Leistung von 2.4 Megawatt wurde Anfang August eingeweiht.

Réduire les importations d'électricité issue du charbon: Suisse Eole soutient l’Initiative pour les glaciers

Réduire les importations d'électricité issue du charbon: Suisse Eole soutient l’Initiative pour les glaciers

(Suisse Eole) La fonte de nos glaciers est un signal d'alarme : si nous ne prenons pas des mesures immédiates pour stopper le réchauffement climatique, nos moyens de subsistance subiront des dommages irréversibles. « Nous devons agir concrètement pour faire baisser les émissions de CO2 de la Suisse. L'énergie éolienne permet de contribuer à cet objectif en diminuant le recours à l'électricité issue du charbon que la Suisse importe durant l'hiver. En effet, deux tiers de l'énergie d'une éolienne sont produits durant cette saison", explique Isabelle Chevalley, présidente de Suisse Eole, qui soutient l’Initiative des glaciers. (Text auf Deutsch >>)

Windenergie statt Kohlestromimporte: Suisse Eole unterstützt die Gletscherinitiative

Windenergie statt Kohlestromimporte: Suisse Eole unterstützt die Gletscherinitiative

(Suisse Eole) Das Abschmelzen der Gletscher ist ein Alarmsignal: Wenn wir nicht sofort Massnahmen ergreifen, um die Klimaerwärmung zu stoppen, werden unsere Existenzgrundlagen irreversibel geschädigt. „Konkrete Massnahmen sind notwendig, um die CO2-Emissionen in der Schweiz zu senken. Die Windenergie leistet einen Beitrag zu diesem Ziel, indem sie den Bedarf an Kohlestrom, den die Schweiz im Winter importiert, reduziert. Tatsächlich produzieren Windenergieanlagen zwei Drittel der Energie in dieser Jahreszeit“, erläutert Isabelle Chevalley, die Präsidentin von Suisse Eole, die die Gletscherinitiative unterstützt. (Texte en français >>)

ADEV Ökowärme: Trois nouveau réseaux de chauffer à bois en un an

ADEV Ökowärme: Trois nouveau réseaux de chauffer à bois en un an

(CP) Il ne s’est pas encore écoulé une année depuis qu’ADEV Ökowärme AG a mis en service le réseau de chauffage de Daleu. Avec le démarrage des réseaux de Margelacker à copeaux et de Bienenberg le premier à pellets en automne 2019, le nombre de chauffages collectifs à bois exploités par ADEV montera à dix d’ici un an. (Text auf Deutsch >>)

ADEV Ökowärme: Drei neue Wärmeverbunde in drei Jahren

ADEV Ökowärme: Drei neue Wärmeverbunde in drei Jahren

(PM) Noch kein Jahr ist vergangen, seit die ADEV Ökowärme AG den Wärmeverbund Daleu in Betrieb nahm. Mit der Inbetriebnahme des Holzschnitzelverbunds Margelacker und des Pelletverbunds Bienenberg im Herbst 2019 wird sich die Zahl der ADEV-Holz-Wärmeverbunde innerhalb Jahresfrist auf zehn erhöhen. (Texte en français >>)

Holzverarbeitungserhebung 2018: Produktion in den Schweizer Sägewerken um 4.5% gesteigert

Holzverarbeitungserhebung 2018: Produktion in den Schweizer Sägewerken um 4.5% gesteigert

(PM) 2018 betrug der Rundholzeinschnitt in den Schweizer Sägewerken über alle Sortimente betrachtet 1.862 Millionen Kubikmeter. Damit erhöhte sich der Einschnitt gegenüber 2017 um rund 80‘000 Kubikmeter beziehungsweise um ganze 4.5%. 19% des verarbeiteten Holzes ist Energieholz. (Texte en français >>)

EnBW: 497 MW Offshore-Windpark „Hohe See” komplett errichtet

EnBW: 497 MW Offshore-Windpark „Hohe See” komplett errichtet

(ee-news.ch) Die EnBW hat am 12. August alle 71 Windkraftanlagen ihres Offshore-Windparks „Hohe See“ in der deutschen Nordsee errichtet. Als nächstes machen sich die Installationsschiffe „Blue Tern“ und „Brave Tern“ auf den Weg in den benachbarten Windpark „Albatros“ um 16 weitere Anlagen fertig zu stellen. Gleichzeitig geht die Inbetriebnahme der Windkraftanlagen von „Hohe See“ weiter voran. Bereits 27 Anlangen sind in Betrieb und speisen Strom ins Netz.

EON: Trifft Investitionsentscheidung für Windpark mit 440 Megawatt-Leistung in Texas

EON: Trifft Investitionsentscheidung für Windpark mit 440 Megawatt-Leistung in Texas

(PM) EON wird einen neuen Onshore-Windpark in den USA bauen. Mit dem 440-Megawatt-Projekt Big Raymond in Texas startet das grösste Vorhaben, das EON je in den USA verwirklicht hat. Die Investition beträgt mehr als 500 Millionen US-Dollar. Im Rahmen eines Stromliefervertrags hat EON die Bezugsrechte aus 200 Megawatt der Anlage für die Dauer von 12 Jahren bereits verkauft. Kunde ist der Energieversorger Austin Energy.

Bayerns 10‘000-Häuser-Programm: Startschuss für Photovoltaik-Speicherförderung

Bayerns 10‘000-Häuser-Programm: Startschuss für Photovoltaik-Speicherförderung

(ee-news.ch) Seit dem 1. August können Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern in Bayern einen Antrag auf Förderung eines neuen Stromspeichers in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage stellen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für einen Zuschuss für die Installation einer privaten Ladestation für Elektrofahrzeuge. Die im Rahmen der Förderung vorgesehenen intelligenten Steuerungen und Anschlüsse ermöglichen es, dass die Betreiber der Anlage künftig auch an einer regionalen Stromdirektvermarktung teilnehmen können.

Deutsche Windtechnik: Erhält Zuschlag von Schweizer Asset Manager für Wartung von Senvion-Anlagen der 6-MW-Klasse

Deutsche Windtechnik: Erhält Zuschlag von Schweizer Asset Manager für Wartung von Senvion-Anlagen der 6-MW-Klasse

(ee-news.ch) Der unabhängige Servicedienstleister Deutsche Windtechnik verantwortet jetzt auch die Wartung der grössten Multimegawatt-Klasse des Herstellers Senvion, die 6 MW-Leistungsklasse. Der international tätige Asset Manager Re:cap global investors aus Zug, Schweiz, beauftragte das Unternehmen mit der Instandhaltung des Onshore-Windparks Handewitt, der zwei Windenergieanlagen des Typs Senvion 6.2M126 umfasst. Damit hat die Deutsche Windtechnik alle Anlagenklassen des Herstellers Senvion unter Servicevertrag.

Energiewende läuft sich warm: Schweizer und deutscher Energieversorger arbeiten an nachhaltiger Wärmeversorgung

Energiewende läuft sich warm: Schweizer und deutscher Energieversorger arbeiten an nachhaltiger Wärmeversorgung

(PM) Die Energiewende kann nur gelingen, wenn sie auch in der Wärmeproduktion funktioniert. Ein deutsches und ein Schweizer Beispiel zeigen, wie sich Energieversorger für ökologische Wärme einsetzen. Für ihr beispielhaftes Engagement wurden sie mit dem Energiewende Award ausgezeichnet.

Q Cells und Wirsol: Bringen solare Pferdestärken auf Reitsportanlage

Q Cells und Wirsol: Bringen solare Pferdestärken auf Reitsportanlage

(ee-news.ch) Die Reitsportanlage Gehrer in Durmersheim, Baden-Württemberg, bezieht ihre Pferdestärken jetzt aus der Sonne. Wirsol realisierte eine Solaranlage mit einer Leistung von 430 kW auf dem Dach des Reiterhofes. Die Kraftpakete des Systems sind dabei die gut 1500 Solarmodule vom Typ Q.Plus-G4 von Q Cells.

Conseil fédéral : Accepte de revoir la situation de référence des études d’impact dans le cadre du renouvellement de concessions hydrauliques

Conseil fédéral : Accepte de revoir la situation de référence des études d’impact dans le cadre du renouvellement de concessions hydrauliques

Le Conseil fédéral soutient le projet de modification de la loi sur les forces hydrauliques (LFH) élaboré par la Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national (CEATE-N). L’initiative parlementaire 16.452 Rösti «Développement de la production d’électricité d’origine hydraulique. Revoir la situation de référence des études d’impact» sera ainsi mise en œuvre. Dans son avis du 14 août 2019, le Conseil fédéral est favorable à une définition claire de l’«état initial» devant servir de référence pour la définition des mesures de protection, de reconstitution et de remplacement visées par la loi sur la protection de la nature et du paysage (LPN) lors du renouvellement de concessions de centrales hydroélectriques existantes. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Begrüsst Anpassung von Umweltverträglichkeitsprüfung bei Konzessionserneuerung von Wasserkraftwerken

Bundesrat: Begrüsst Anpassung von Umweltverträglichkeitsprüfung bei Konzessionserneuerung von Wasserkraftwerken

Der Bundesrat unterstützt den von der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrats (UREK-N) erarbeiteten Entwurf zur Änderung des Wasserrechtsgesetzes (WRG). Damit soll die parlamentarische Initiative 16.452 Rösti «Ausbau der Wasserkraft zur Stromerzeugung und Stromspeicherung. Anpassung der Umweltverträglichkeitsprüfung» umgesetzt werden. In seiner Stellungnahme vom 14. August 2019 begrüsst der Bundesrat, dass bei Konzessionserneuerungen für bestehende Wasserkraftwerke der Ausgangszustand als Referenz für die Bemessung von Schutz-, Wiederherstellungs- und Ersatzmassnahmen nach dem Natur- und Heimatschutzgesetz klar festgelegt wird. (Texte en français >>)

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom13.8.2019: Preise halten sich in der der Schweiz und Frankreich trotz Negativpreisen in Deutschland im positiven Bereich

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom13.8.2019: Preise halten sich in der der Schweiz und Frankreich trotz Negativpreisen in Deutschland im positiven Bereich

(Elcom) An der Day Ahead Auktion handelten die französischen und Schweizer Stundenpreise bis zum Wochenende mit einem Abschlag gegenüber Deutschland. Am Wochenende sorgte aber die hohe Erzeugung aus Wind und Solar für negative Preise in Deutschland. Einzelne Nachmittagstunden erreichten Werte von -49.6 EUR/MWh.

BE Netz: Die Vernetzer netzen fortan im Energiehaus in Luzern

BE Netz: Die Vernetzer netzen fortan im Energiehaus in Luzern

(©AN) An der Eingangstür hängt noch ein Blatt Papier „BE Netz Empfang 2. Stock“. Ende Juni ist die BE Netz von Ebikon in das nach umfassendem Umbau neu eröffnete Energiehaus Luzern eingezogen. „Wir leben hier jetzt in einem Unternehmer-Netzwerk“, erklärt Marius Fischer, Geschäftsleiter von BE Netz. „Das Energiehaus ist unsere unternehmerische Antwort auf die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen der Energiezukunft Schweiz.“

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert