BFE: Noch bis zum 31. Juli brillante Energieprojekte für den Watt d'Or 2020 einreichen

BFE: Noch bis zum 31. Juli brillante Energieprojekte für den Watt d'Or 2020 einreichen

(BFE) Der Watt d'Or, die prestigeträchtige Auszeichnung des Bundesamts für Energie, wird am 9. Januar 2020 zum dreizehnten Mal verliehen! Für den Watt d'Or 2020 suchen wir überraschende, innovative und zukunftsweisende Energie-Initiativen und -Projekte. Kurz: Gesucht werden Bestleistungen im Energiebereich! Vorschläge können bis Ende Juli 2019 eingereicht werden. (Texte en français >>)

Lesen...

Unternehmenspreis Neue Energie: Geht an Bergholzpellets aus Waldholz, PV-Module nach Mass und ein «magic» Haustechnik-Modul

Unternehmenspreis Neue Energie: Geht an Bergholzpellets aus Waldholz, PV-Module nach Mass und ein «magic» Haustechnik-Modul

(©TR) Die Firmen Beo Pellets GmbH und Swiss PV AG sowie die Arbeitsgemeinschaft Swissframe wurden für ihre Innovationen im Energiebereich mit dem Unternehmerpreis Neue Energie 2019 ausgezeichnet. Verliehen wurden die Preise von den Unternehmerinitiativen Neue Energie Bern und Neue Energie Solothurn.

Lesen...

ABB: Realisiert ersten CO2-neutralen Fertigungsstandort in Deutschland

ABB: Realisiert ersten CO2-neutralen Fertigungsstandort in Deutschland

(ee-news.ch) ABB hat nach zweijähriger Planungs- und Bauphase stellt seinen ersten CO2-neutralen Fertigungsstandort in Deutschland vor und nimmt beim Tochterunternehmen Busch-Jaeger in Lüdenscheid ein Solarkraftwerk in Betrieb. Das Werk des Herstellers von Gebäudeautomatisierungslösungen ist die erste CO2-neutrale und energieautarke Fabrik des ABB-Konzerns. Dabei kommen ABB-Lösungen zum Einsatz.

Lesen...

Nutzen statt verbrennen: TU Freiberg und Fraunhofer IMWS erforschen Kohlenstoff-Kreislauf-Technologien

Nutzen statt verbrennen: TU Freiberg und Fraunhofer IMWS erforschen Kohlenstoff-Kreislauf-Technologien

(ee-news.ch) An der TU Bergakademie Freiberg wird künftig an der effizienten, ressourcenschonenden und klimaneutralen Nutzung von Kohlenstoffträgern geforscht. Dabei sollen Kunststoff- und Biomasseabfälle, aber auch erneuerbare Energieträger wie Wind- und Solarstrom sowie grüner Wasserstoff einbezogen werden. Die neue Forschungseinrichtung ist eine Außenstelle des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale).

Lesen...

Seamless Soldering: Longi bringt neue patentgeschützte Technik für die Modulverkapselung heraus

Seamless Soldering: Longi bringt neue patentgeschützte Technik für die Modulverkapselung heraus

(ee-news.ch) Longi Solar hat eine Verlötungstechnologie entwickelt, bei der es keine Lücke mehr zwischen den einzelnen Zellen gibt (Seamless Soldering, nahtlose Verlötung). Dadurch soll der Wirkungsgrad der PV-Module gesteigert werden. Die Technik soll in der 2. Jahreshälfte 2019 in der Serienproduktion zum Einsatz kommen. Laut einem Testbericht von TÜV SÜD habe die Seamless-Soldering-Technik das Potenzial, die Leistung der PERC-Module von Longi Solar auf 500 Wp zu steigern, wenn sie in Verbindung mit einem innovativen Modul-Design genutzt werde.

Lesen...

EU-Rechnungsprüfer: Kritisieren abschreckende Senkung der Erneuerbaren-Förderung und fordern erhebliche Anstrengungen beim Ausbau

EU-Rechnungsprüfer: Kritisieren abschreckende Senkung der Erneuerbaren-Förderung und fordern erhebliche Anstrengungen beim Ausbau

(PM) Die EU muss erhebliche Anstrengungen unternehmen, um mehr Strom mithilfe von Wind- und Solarenergie zu erzeugen und ihre Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien zu erreichen. Zu dieser Einschätzung gelangt der Europäische Rechnungshof in einem neuen Bericht. Ab 2005 verzeichneten sowohl Windkraft als auch Photovoltaik beträchtliche Zuwachsraten, doch seit 2014 hat sich das Wachstum verlangsamt, so die Prüfer.

Lesen...

Nordafrika: Regelbarer Solarstrom dank Hybridstrategie bald konkurrenzfähig günstig

Nordafrika: Regelbarer Solarstrom dank Hybridstrategie bald konkurrenzfähig günstig

(DLR) In Marokko ist die internationale Ausschreibung für den solaren Kraftwerkskomplex Noor-Midelt I zum Abschluss gekommen. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium unter der Führung des französischen EDF-Konzerns. Die Stromerzeugungskapazität von Noor-Midelt wird die des Vorgängerprojekts Noor-Ouarzazate – derzeit der größte Solarkomplex weltweit – sogar noch übertreffen.

Lesen...

Wärmespeicher aus Vulkangestein: Kann 130 Megawattstunden thermische Energie eine Woche lang speichern

Wärmespeicher aus Vulkangestein: Kann 130 Megawattstunden thermische Energie eine Woche lang speichern

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy hat in Hamburg den ersten elektrothermischen Energiespeicher (ETES) in Betrieb genommen. Der Wärmespeicher fasst rund 1000 Tonnen Vulkangestein als Energiespeichermedium. Es wird mit elektrischer Energie gespeist, die mittels einer Widerstandsheizung und eines Gebläses in einen Heißluftstrom umgewandelt wird, der wiederum das Gestein auf 750°C aufheizt.

Lesen...

Windpark Lindenberg: Präsentiert die Standorte der Windenergieanlagen für die 1. Vorprüfung beim Kanton Aargau

Windpark Lindenberg: Präsentiert die Standorte der Windenergieanlagen für die 1. Vorprüfung beim Kanton Aargau

(PM) Die Windpark Lindenberg AG präsentiert im Rahmen des 2018 begonnenen Interessengruppenprozesses die Standortplanung und den geplanten Anlagentyp. Dazu wurde zunächst in einem umfangreichen Auswahlverfahren der Anlagentyp definiert. Unter der Berücksichtigung der Inputs der Begleitgruppe, von Ausschlussgebieten, Abwägungskriterien und Bundesinteressen wurde danach der genaue Standort der Windkraftanlagen festgelegt. Auf dem Lindenberg sind vier 5.3 MW Anlagen geplant, die jährlich 32 Mio. kWh Strom produzieren sollen.

Lesen...

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 11.06.2019: Preise deutlich unter Erwartung

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 11.06.2019: Preise deutlich unter Erwartung

(Elcom) Die Woche 23 lieferte mit 31.41 EUR/MWh deutlich unter den Erwartungen, der zuletzt gehandelte Wochenpreis lag bei 37.48 EUR/MWh.

Lesen...

TUM: Bitcoin verursacht ähnlich viel CO2 wie Hamburg

TUM: Bitcoin verursacht ähnlich viel CO2 wie Hamburg

(TUM) Der Einsatz von Bitcoins verursacht jährlich rund 22 Megatonnen Kohlendioxid – ähnlich viel wie Hamburg oder Las Vegas. Dies zeigt die bislang detaillierteste Kalkulation des CO2-Fussabdrucks der Kryptowährung. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) wertete dafür unter anderem Börsenunterlagen von Hardware-Herstellern und IP-Adressen der Bitcoin-„Schürfer“ aus. Die Forscher schlagen vor, mehr „Mining-Farmen“ mit zusätzlicher Erzeugung von erneuerbarer Energie zu koppeln.

Lesen...

Gedämpfte Erwartungen für Jahresgewinn: ABO Wind reduziert Gewinnprognose für 2019

Gedämpfte Erwartungen für Jahresgewinn: ABO Wind reduziert Gewinnprognose für 2019

(ee-news.ch) ABO Wind hat die Gewinnprognose für 2019 reduziert. Im jüngst veröffentlichten Geschäftsbericht hatte der Vorstand noch die Erwartung geäussert, im Jahr 2019 den 2018 erzielten Jahresüberschuss in Höhe von 12.7 Euro zu übertreffen (siehe ee-news.ch vom 4.6.2019 >>). Mittlerweile geht das Unternehmen nur noch von einem Überschuss in Höhe von rund zehn Millionen Euro für das laufende Jahr aus.

Lesen...

Exportinitiative: US-Firmen investieren trotz Abkehr der Regierung weiter in energieeffiziente Technologien

Exportinitiative: US-Firmen investieren trotz Abkehr der Regierung weiter in energieeffiziente Technologien

(©EEE) Trotz der Abkehr der amerikanischen Regierung vom Klimawandel investieren US-Unternehmen weiter in energieeffiziente Technologien. Laut einer Studie der Alliance for Industrial Efficiency haben sich rund 80 % der grössten Verarbeitungsbetriebe im Land feste Ziele u. a. für eine Reduzierung des Treibhausgasausstosses gesetzt.

Lesen...

Agora: Wie Deutschland das Klimaschutzziel 2030 sozial ausgewogen erreichen und Strafzahlungen von bis zu 60 Mrd.Euro vermeiden kann

Agora: Wie Deutschland das Klimaschutzziel 2030 sozial ausgewogen erreichen und Strafzahlungen von bis zu 60 Mrd.Euro vermeiden kann

(PM) Agora Energiewende und Agora Verkehrswende legen 15 Eckpunkte für das deutsche Klimaschutzgesetz vor: Dazu gehören eine CO2-Bepreisung von 50 Euro pro Tonne verbunden mit einer Klimabonus-Rückerstattung von jährlich 100 Euro pro Kopf. Ausserdem die steuerliche Förderung von Klimaschutz bei der Gebäudesanierung und in der Industrie, sowie Anreize für den Kauf klimafreundlicher Autos.

Lesen...

Nordex Group: Gewinnt Auftrag über 93 MW aus Spanien mit bisher längstem Stromabnahmevertrag

Nordex Group: Gewinnt Auftrag über 93 MW aus Spanien mit bisher längstem Stromabnahmevertrag

(PM) Ende Mai 2019 hat Nordex einen Auftrag vom spanischen Projektentwickler Grupo Enhol erhalten. Insgesamt wird die Nordex Group 27 Turbinen des Typs AW132/3300 mit einer Nennleistung von zusammen 93.55 Megawatt an seinen Neukunden liefern und errichten. Der Auftrag beinhaltet auch einen Full-Service-Vertrag über 10 Jahre, mit der Verlängerungsoption um weitere 10 Jahre.

Lesen...

Bund: Strebt keine längere Laufzeit für Atomkraftwerke an

(SDA) Der Bund strebt keine bestimmte Laufzeit für Atomkraftwerke an. Das sagte Energieministerin Simonetta Sommaruga am Dienstag in der Fragestunde des Nationalrates. Fragestellerin Irène Kälin (Grüne/AG) bezog sich auf einen Artikel in der "NZZ am Sonntag" von Anfang Juni, wonach das Bundesamt für Energie in den Energieperspektiven neu auch mit einer Betriebslaufzeit von 60 Jahren rechnet. (ee-news.ch vom 3.6.19 >>)

Lesen...

Empa: Kohlendioxid aus dem Ozean recyceln – dank schwimmender Kraftwerke

Empa: Kohlendioxid aus dem Ozean recyceln – dank schwimmender Kraftwerke

(Empa) Riesige schwimmende Solarinseln auf dem Meer, die genügend Energie produzieren, um einen CO2-neutralen globalen Güterverkehr zu ermöglichen – was wie «Science Fiction» klingt haben Forschende der ETH Zürich, des Paul Scherrer Instituts (PSI), der Empa, der Universitäten Zürich, Bern und der National University of Science and Technology (NTNU) Trondheim nun erstmals durchgerechnet, wie sie in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift «Proceedings of the National Academy of Sciences» (PNAS) schreiben.

Lesen...

Verein Aargauer Naturstrom: Wird per Ende 2019 aufgelöst

Verein Aargauer Naturstrom: Wird per Ende 2019 aufgelöst

(ee-news.ch) Der 2007 gegründete Verein Aargauer Naturstrom (ANS) wird per 31. Dezember 2019 aufgelöst. Er wurde 2007 mit dem Zweck der Förderung von Aargauer Naturstrom aus erneuerbare Energien aus Kleinanlagen gegründet.

Lesen...

Gas-Oil-Nuclear- and Climat-Pressreview: Saudi Aramco will Fracking-Gas aus Texas importieren

(WS) Nicht Apple, Google oder Amazon sind gemäss der New York Times die weltweit wertvollsten Firmen, sondern Saudi Aramco. Lesen Sie den Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz, zum Beispiel darüber, dass Saudi Aramco vor hat, Fracking-Gas aus Texas zu importieren, die US-Fracking-Industrie pro Vierteljahr 9 Mrd. US$ vernichtet oder die Tag-Träumerei über die Kernfusion.

 

Lesen...

Versorgungssicherheit: Der Pfad über Erneuerbare ist billiger und viel sicherer als der Weiterbetrieb oder Neubau von Atom- und Gaskraftwerken

Versorgungssicherheit: Der Pfad über Erneuerbare ist billiger und viel sicherer als der Weiterbetrieb oder Neubau von Atom- und Gaskraftwerken

(RR) Die Schweiz kann ihren Stromverbrauch ganzjährig auf Basis erneuerbarer Energien decken und wird dabei wettbewerbsfähig bleiben. Wird die Photovoltaik deblockiert und der Zubau wettbewerblich ergänzt, lässt sich die Versorgungssicherheit im Winterhalbjahr ohne Mehrkosten verbessern.

Lesen...

Daldrup & Söhne: Einmaleffekte drücken Ergebnis für 2018 tief in die Verlustzone

Daldrup & Söhne: Einmaleffekte drücken Ergebnis für 2018 tief in die Verlustzone

(ee-news.ch) Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne erzielte im Geschäftsjahr 2018 nach dem testierten Konzernabschluss im Konzern eine Gesamtleistung in Höhe von 34.9 Mio. Euro. Das sind gut 8 Mio. Euro weniger als im Vorjahr (Vorjahr 43.0 Mio. Euro). Das negative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt 16.3 Mio. Euro (+1.1 Mio. Euro). Damit hat die Daldrup-Gruppe das prognostizierte Ziel für das Geschäftsjahr 2018 deutlich verfehlt.

Lesen...

Klimaneutrale Veranstaltungen organisieren: Einfacher als gedacht!

Klimaneutrale Veranstaltungen organisieren: Einfacher als gedacht!

(PM) 120‘000 Kilowattstunden Strom verbraucht ein Festival – das wäre ausreichend für die Versorgung einer Kleinstadt. Und selbst bei kleineren Veranstaltungen produziert ein Besucher durchschnittlich noch zwei Kilo Müll. Sein CO2-Fußabdruck entspricht im Schnitt etwa 37 kg CO2. Grund genug, um über Wege nachzudenken, wie der Verbrauch bei einem Event deutlich gesenkt werden kann.

Lesen...

Von Menschen und Windrädern: Warum stockt der Windenergieausbau in Deutschland?

Von Menschen und Windrädern: Warum stockt der Windenergieausbau in Deutschland?

(AEE) Die Windenergie in Deutschland hat Probleme und bremst die Energiewende. Nicht etwa, weil sie negative Auswirkungen auf Mensch und Natur hat, sondern weil der Ausbau zu langsam vorangeht. Um dies zu ändern, bedarf es einer besseren Kommunikation untereinander: zwischen Politik, Wirtschaft und der Gesellschaft.

Lesen...

Axpo: Verdient im Halbjahr deutlich mehr – CKW deutlich weniger

Axpo: Verdient im Halbjahr deutlich mehr – CKW deutlich weniger

(SDA) Der Energiekonzern Axpo hat im ersten Halbjahr 2018/19 bei einem stagnierenden Umsatz mehr verdient als im Vorjahr. Vor allem die höhere Stromproduktion, die Auslandsaktivitäten sowie eine anhaltende Kostendisziplin trugen laut Axpo dazu bei. Die konsolidierte Gesamtleistung bewegte sich mit 2.55 Milliarden Franken in der per Ende März abgeschlossenen auf Vorjahresniveau, teilte Axpo am Dienstag mit. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich dagegen um 55 Prozent auf 403 Millionen.

Lesen...

Fenecon und Die Energie Fabrik DEF: Wollen gemeinsam Installateure beim Vertrieb von Heimspeichern unterstützen

Fenecon und Die Energie Fabrik DEF: Wollen gemeinsam Installateure beim Vertrieb von Heimspeichern unterstützen

(ee-news.ch) Der niederbayerische StromspeicherspezialistFenecon und Die Energie Fabrik DEF als Kompetenzzentrum für Vertrieb, Service und Schulungen gehen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft gemeinsame Wege. DEF übernimmt dabei für Fenecon die Betreuung von Heimspeichersystemen sowie die Schulung und Marketingunterstützung von Installateuren im gesamten süddeutschen Raum.

Lesen...

Siemens: Unterstützt Studie zur Auswirkung von SF6 und F-Gas-freien Alternativen in Verteilnetzen

Siemens: Unterstützt Studie zur Auswirkung von SF6 und F-Gas-freien Alternativen in Verteilnetzen

(PM) Das deutsche Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE und die französische Grenoble Ecole de Management führen eine Studie zum Einsatz von Schwefelhexafluorid-Gas (SF6) in Stromverteilnetzen durch. Ziel der Studie ist es, die ökologischen und sozio-ökonomischen Auswirkungen von SF6 und Fluor-Gas-freien Alternativen als Isolationsmittel bei gleichzeitigem Einsatz von Vakuum-Schalttechnologie in Mittelspannungsschaltanlagen aufzuzeigen.

Lesen...

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 11.06.2019: Strompreise steigen in allen Ländern deutlich

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 11.06.2019: Strompreise steigen in allen Ländern deutlich

(Elcom) Die Strompreise aller Produkte in allen Ländern sind stark gestiegen. Grund dafür sind die gestiegenen Preise sowohl bei Kohle, Gas als auch CO2.

Lesen...

Polysun 11.1: Erzielt Spitzenwerte bei der Performance

Polysun 11.1: Erzielt Spitzenwerte bei der Performance

(PM) Dank der neuesten Entwicklungsarbeiten des Schweizer Softwareherstellers Vela Solaris präsentiert sich die Simulations- und Planungssoftware für gebäudeintegrierte Energiesysteme Polysun noch variantenreicher und schneller.

Lesen...

ENSI: AKW Beznau 1 darf nach Revision wieder anfahren

ENSI: AKW Beznau 1 darf nach Revision wieder anfahren

(ENSI) Am Ende der diesjährigen Jahresrevision hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI dem AKW Beznau 1 am 9. Juni 2019 die Freigabe für das Wiederanfahren erteilt. Das ENSI hat sich bei seinen Inspektionen und Kontrollen davon überzeugt, dass die Arbeiten vorschriftsgemäss und korrekt ausgeführt wurden.

Lesen...

Irena: Durchschnittliche Stromgestehungskosten der Erneuerbaren sanken 2018 weiter deutlich

Irena: Durchschnittliche Stromgestehungskosten der Erneuerbaren sanken 2018 weiter deutlich

(PM) Die weltweit gewichteten durchschnittlichen Stromgestehungskosten fielen im Jahresvergleich für Solarthermie (CSP) um 26 %, gefolgt von Bioenergie (-14 %), Photovoltaik (PV) und Onshore-Windkraft (beide -13 %), Wasserkraft (-12 %), Geothermie und Offshore-Windkraft (beide -1 %). Neue Bioenergie-, Wasserkraft-, Wind Onshore- und Photovoltaik-Projekte unterbieten nun gewöhnlich neue Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Project Development Manager / Asset Manager Italien (m/w) 100%

Die Zukunft sichern. Mit erneuerbaren Energien. Wir agieren aus Überzeugung! Wir wachsen und schaffen neue Stellen. Wir suchen Gleichgesinnte. Ihre Kernaufgaben als ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close