Projekt HyTech: Energie aus Abwässern und Biomasse gewinnen - FH Münster und Projektpartner erforschen die dunkle Fermentation

Projekt HyTech: Energie aus Abwässern und Biomasse gewinnen - FH Münster und Projektpartner erforschen die dunkle Fermentation

(ee-news.ch) An der FH Münster wird im Projekt HyTech mit Partnern aus der Industrie regenerative Möglichkeiten der Wasserstofferzeugung untersucht. Untersucht wird die sogenannate dunkle Fermentation. In zwei Versuchsanlagen werden unterschiedliche Reaktoren und Prozessparameter getestet, um die Produktion von Wasserstoff möglichst stabil und effizient zu gestalten.

Solarwatt erweitert Geschäftsführung: Armin Froitzheim wird neuer Geschäftsführer Technologie

Solarwatt erweitert Geschäftsführung: Armin Froitzheim wird neuer Geschäftsführer Technologie

(ee-news.ch) Seit 1. Oktober ist Armin Froitzheim neuer CTO (Chief Technology Officer) von Solarwatt. Der Diplom-Physiker verantwortet ab sofort die gesamte Forschung und Entwicklung sowie den Bereich Operations des Dresdner Photovoltaik-Systemanbieters. Armin Froitzheim (50) studierte Physik an der Eberhard Karls Universität Tübingen und promovierte am Hahn-Meitner-Institut in Berlin sowie an der Universität in Marburg.

Ausbau der Erneuerbaren im Wärmesektor: BEE stellt Kernforderungen vor

Ausbau der Erneuerbaren im Wärmesektor: BEE stellt Kernforderungen vor

(BEE) Der deutsche Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat in seinem Positionspapier ‚Krisen überwinden, Wachstum stärken, Wohlstand sichern‘ seine Kernforderungen für die Bundestagswahl 2021 zum Ausbau der erneuerbaren Energien im Wärmesektor vorgestellt. Der Hauptfokus liegt auf einem Instrumenten-Mix von Ordnungsrecht, CO2-Preissignalen und Förderpolitik, welche dem Ausbau von Wärmepumpen, Holzheizungen (Pellets, Hackschnitzel), Solarthermie und Geothermie sowie Biogas mehr Dynamik verleihen.

PNE und EWE: In Köhlen gehen nachts die Windparklichter aus

(PM) Ruhe am Nachthimmel: Im Windpark Köhlen-Brockoh sind die regelmässig blinkenden Leuchten an den Anlagen Geschichte. Möglich wird dies durch den Einsatz der bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (kurz: BNK). Sie lässt die roten Signallichter an den 16 Windenergieanlagen nur noch dann aufleuchten, wenn sich ein Luftfahrzeug nähert.

Britische Regierung: "Was das Öl für Saudi-Arabien ist, ist der Wind für Grossbritannien"

Britische Regierung: "Was das Öl für Saudi-Arabien ist, ist der Wind für Grossbritannien"

(SDA) Premierminister Boris Johnson will alle Haushalte in Grossbritannien bis zum Jahr 2030 mit Strom aus Offshore-Windparks versorgen. Die Corona-Pandemie solle als Katalysator für saubere Energie genutzt werden, heisst es in einem am Dienstag verbreiteten Redetext des Regierungschefs zum Online-Parteitag seiner Konservativen Partei. Dadurch könnten "Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen Stellen" in den nächsten zehn Jahren geschaffen werden. "Was das Öl für Saudi-Arabien ist, ist der Wind für Grossbritannien."

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 6.10.20: Solar- und Windstrom in Deutschland spielten eine zentrale Rollebei der Preisbilding

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 6.10.20: Solar- und Windstrom in Deutschland spielten eine zentrale Rollebei der Preisbilding

(Elcom) Die Preisspanne der Stundenpreise war vergangene Woche einmal mehr beträchtlich: während die Preise am Dienstag, 29.09.2020, noch auf über 120 EUR/MWh stiegen, sanken sie am Sonntag, 04.10.2020 bis auf fast -60 EUR/MWh, die Residuallast in Deutschland lag da bei fast null.

ISM: Atomkraft ist keine kohlenstoffarme Energiequelle - Erneuerbare emittieren deutlich weniger CO2

ISM: Atomkraft ist keine kohlenstoffarme Energiequelle - Erneuerbare emittieren deutlich weniger CO2

(PM) Länder, die CO2-Emissionen so schnell, substanziell und kostensparend wie möglich reduzieren möchten, sollten auf erneuerbare Energien statt auf Nuklearenergie setzen. Das legt eine Analyse von Daten aus 123 Ländern über einen Zeitraum von 25 Jahren hinweg nahe, die von der University of Sussex Business School und der International School of Management (ISM) durchgeführt wurde. Nuklearenergie führt auf nationaler Ebene nicht zu weniger CO2-Emissionen und sollte deshalb nicht als effektive kohlenstoffarme Energiequelle betrachtet werden.

Audi und Eon: Nehmen mit 12 MW Leistung Europas grösste Photovoltaik-Dachanlage in Ungarn in Betrieb

Audi und Eon: Nehmen mit 12 MW Leistung Europas grösste Photovoltaik-Dachanlage in Ungarn in Betrieb

(ee-news.ch) Auf den Dächern der beiden Logistikzentren des ungarischen Standorts in Győr hat Audi gemeinsam mit Eon einen Solarpark auf rund 160‘000 Quadratmetern errichtet. Sie verfügt über eine Leistung von 12 Megawatt. Gemäss firmeneingen Angaben ist es die grösste Photovoltaikanlage in Ungarn. Bis 2025 sollen alle Audi-Standorte bilanziell CO2-neutral arbeiten.

Deutsche Umwelthilfe: Verklagt deutsche Bundesregierung auf mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich

Deutsche Umwelthilfe: Verklagt deutsche Bundesregierung auf mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich

(PM) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die deutsche Bundesregierung auf Einhaltung der Klimaziele im Verkehr verklagt. Die Klageschrift wurde am 11. September beim zuständigen Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingereicht. Im Klimaschutzgesetz hat die Bundesregierung Ende 2019 jährliche Höchstmengen klimaschädlicher Treibhausgase festgelegt. Die bislang vorgesehenen Maßnahmen reichen jedoch bei Weitem nicht aus, um diese Höchstmengen im Verkehrssektor einzuhalten. Dies belegen unabhängige Studien des Umwelt- und des Wirtschaftsministeriums.

Öl-Riesen Exxon Mobil, BP und Shell: Streichen Tausende Arbeitsplätze

Öl-Riesen Exxon Mobil, BP und Shell: Streichen Tausende Arbeitsplätze

(SDA) Der in den USA ansässige Erdöl- und Erdgasriese Exxon Mobil hat die Streichung von 1600 Arbeitsplätzen in Europa angekündigt. Das Unternehmen mit Sitz in Texas begründete den Schritt mit den wirtschaftlichen Folgen durch die Coronavirus-Pandemie. Bis Ende 2022 will der britisch-niederländische Ölkonzern Shell 7000 bis 9000 Stellen streichen. Auch BP kürz massiv Stellen.

Schweiz: E-Autos im September weiter auf dem Vormarsch - Gesamtmarkt schwach

Schweiz: E-Autos im September weiter auf dem Vormarsch - Gesamtmarkt schwach

(SDA) Die Autoindustrie leidet weiter unter der Coronakrise. Im September wurden mit 21'454 Inverkehrsetzungen 11.4 Prozent weniger Personenwagen immatrikuliert. Die E-Autos legen im einbrechenden Gesamtmarkt laut dem Importeur-Verband Auto Schweiz aber weiter zu.

Daldrup & Söhne AG: Steigert Ergebnis mit erfolgreichem Bohrdienstleistungsgeschäft in H1 2020 deutlich

Daldrup & Söhne AG: Steigert Ergebnis mit erfolgreichem Bohrdienstleistungsgeschäft in H1 2020 deutlich

(PM) Daldrup & Söhne AG erzielte im ersten Halbjahr 2020 auf Konzernebene eine Gesamtleistung in Höhe von 23.2 Mio. Euro (Vorjahr 22.0 Mio. Euro). Das entspricht einer Steigerung um 5.5 Prozent. Das Halbjahresergebnis zum 30.06.2020 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte der Konzern um 116 Prozent von 0.8 Mio. EUR im Vorjahr auf 1.7 Mio. EUR. Auf operativer Ebene erzielte der Konzern ein positives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 550 TEUR (-977 TEUR). Der Halbjahresüberschuss im Konzern (EAT) betrug 129 TEUR (-2.1 Mio. EUR).

Kaiserwetter: Übernimmt das kaufmännische Asset Management von Sonnedix in Spanien

Kaiserwetter: Übernimmt das kaufmännische Asset Management von Sonnedix in Spanien

(ee-news.ch) Die Vereinbarung umfasst in einem ersten Schritt Solarparks in einer Grössenordnung von 194 MW des spanischen Portfolios von Sonnedix, einem amerikanischen Unternehmen, das institutionellen Investoren rund um JP Morgan Asset Management gehört.

BE Netz: Rotseefähre Ebikon fährt neu mit Solarstrom

BE Netz: Rotseefähre Ebikon fährt neu mit Solarstrom

(PM) Seit Sommer 2020 fährt die Rotseefähre www.rotsee.lu leise und umweltfreundlich über den Rotsee. Denn auf dem Dach des Bootshauses wird mit Solarmodulen Strom produziert.

Deutschland: Erneuerbare Energien decken in den ersten drei Quartalen 48% des Stromverbrauchs

Deutschland: Erneuerbare Energien decken in den ersten drei Quartalen 48% des Stromverbrauchs

(PM) In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 haben erneuerbare Energien mit knapp 48 Prozent fast die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsstromverbrauchs gedeckt. Das entspricht einem Anstieg um fünf Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das zeigen vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

SIG: Economie d’énergie record pour Genève en 2019 !

SIG: Economie d’énergie record pour Genève en 2019 !

(CP) En 2019, le programme d’économie d’énergie éco21 a battu tous les records. En une année, 26 mio. de kWh d’électricité supplémentaires ont été effacés de la consommation du canton. Ainsi, depuis le lancement du programme en 2007 éco21 a permis d’économiser 205 mio. de kWh d’électricité par an dans le canton de Genève, soit l’équivalent de la consommation moyenne de 68’000 ménages.

TU Wien: Nachhaltig und günstig Strom speichern dank einer Kombination aus Batterie und Kondensator bestehend aus Kohlenstoff und Salzwasser

TU Wien: Nachhaltig und günstig Strom speichern dank einer Kombination aus Batterie und Kondensator bestehend aus Kohlenstoff und Salzwasser

(TU Wien) Auf der Suche nach alternativen elektrochemischen Energiespeichern für den Einsatz in der E-Mobilität sowie für die Speicherung von Energie aus erneuerbaren Quellen ist eine Kombination aus Batterie und Kondensator vielversprechend: der „hybride Superkondensator“. Er kann ähnlich schnell geladen und entladen werden wie ein Kondensator und dabei annähernd so viel Energie speichern wie herkömmliche Batterien. Zusätzlich kann er deutlich schneller und viel häufiger geladen und entladen werden – während eine Lithium-Ionen-Batterie eine Lebensdauer von wenigen tausend Zyklen erreicht, schafft ein Superkondensator rund eine Million Ladezyklen.

Trauerspiel Wärmewende: Plattform EE BW fordert Bündnis aller Akteure als Aufbruchssignal

Trauerspiel Wärmewende: Plattform EE BW fordert Bündnis aller Akteure als Aufbruchssignal

(Plattform EE BW) „Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg verschläft die Wärmewende“, so der harte Vorwurf des Vorsitzenden der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg (Plattform EE BW), Jörg Dürr-Pucher, anlässlich der am 5. Oktober beginnenden Woche der Wärme. „Insbesondere das Wirtschaftsministerium verkennt die ökonomischen Chancen, die im Aufbau von Wärmenetzen, Wärmespeichern, grossen Solarthermieanlagen und Biomasse-Heizkraftwerken liegen. Wenn die Landesregierung die Wärmewende in der bisherigen Geschwindigkeit weiter betreibt, brauchen wir noch bis zum Jahr 2100, um die für den Klimaschutz notwendigen Ziele zu erreichen. Ministerpräsident Kretschmann und sein Vize Strobel könnten in den letzten drei Monaten vor Beginn des Wahlkampfes noch ein politisches Zeichen für die Wärmewende setzen, das Hoffnung für die nächste Legislaturperiode macht.“

Intelligente Stromnetze: Forschungsprojekt kombiniert klassische Netzberechnung mit Verfahren des maschinellen Lernens

Intelligente Stromnetze: Forschungsprojekt kombiniert klassische Netzberechnung mit Verfahren des maschinellen Lernens

(PM) Unter dem Namen ‚Gridanalysis – KI-basierte Netzsimulation‘ ist ein neues Forschungsprojekt im Bereich der Elektro- und Informationstechnik im September 2020 unter der Führung der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW Saar) an den Start gegangen. Das Besondere: Das Projekt kombiniert klassische Stromnetzberechnung der Elektroingenieure mit Verfahren des maschinellen Lernens der Informatiker. Dabei wird auch die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Netzsimulation angewandt.

Onshore-Windenergie: Holzturm soll CO2-Fussabdruck von Windenergieanlagen weiter verringern

Onshore-Windenergie: Holzturm soll CO2-Fussabdruck von Windenergieanlagen weiter verringern

(ee-news.ch) Vattenfall prüft, ob fürseine Onshore-Windenergieanlagen hölzerne Türme eingesetzt werden können. Dazu will das Unternehmen mit der schwedischen Holztechnologie-Firma Modvion kooperieren. Die Partner haben eine Absichtserklärung mit dem Ziel unterzeichnet, ein Geschäftsentwicklungsprojekt zur Bewertung der Gebäudetechnologie und der Kommerzialisierung durchzuführen, in dessen Rahmen Holztürme an Vattenfall geliefert werden sollen.

DETEC : Ouvre la consultation sur la révision de plusieurs ordonnances dans le domaine de l’énergie

DETEC : Ouvre la consultation sur la révision de plusieurs ordonnances dans le domaine de l’énergie

Le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a ouvert, le 28 septembre 2020, la procédure de consultation sur la révision de plusieurs ordonnances dans le domaine de l’énergie. Il s’agit de la révision totale de l’ordonnance sur la sécurité des installations de transport par conduites et de l’ordonnance sur l’application de garanties, ainsi que de la révision partielle de l’ordonnance sur les lignes électriques, de l’ordonnance sur les installations à basse tension, de l’ordonnance sur la procédure d’approbation des plans des installations électriques et de l’ordonnance sur les exigences relatives à l’efficacité énergétique. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Eröffnet Vernehmlassungen zu verschiedenen Verordnungen im Energiebereich

UVEK: Eröffnet Vernehmlassungen zu verschiedenen Verordnungen im Energiebereich

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Vernehmlassung zu Änderungen verschiedener Verordnungen im Energiebereich eröffnet. Sie umfasst eine Totalrevision der Rohrleitungssicherheitsverordnung und der Safeguardsverordnung. Weiter geht es um Teilrevisionen der Leitungsverordnung, der Niederspannungs-Installationsverordnung, der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für elektrische Anlagen und der Energieeffizienzverordnung. (Texte en français >>)

EEX Group: Monatsreport September 2020

EEX Group: Monatsreport September 2020

(PM) Strom: Das Volumen am Intraday-Markt für Strom, betrieben von EPEX Spot, stieg im September um 27 % auf 9.1 TWh. Ein Wachstumstreiber war der französische Intraday-Markt, der mit 943.2 GWh einen neuen Rekord erreichte (vorheriger Rekord im Januar 2020: 933.2 GWh), sowie der niederländische Markt, der mit 416.1 GWh das bisher zweithöchste Volumen verzeichnete.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 6.10.20: Generelle Seitwärtstrend hält weiter an

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 6.10.20: Generelle Seitwärtstrend hält weiter an

(Elcom) Der nun schon länger anhaltende generelle Seitwärtstrend hielt auch vergangene Woche an. Die Preise aller Produkte in allen Ländern bewegten sich nur wenig.

Fraunhofer ISE: Höhere Wirkungsgrade bei organischer Photovoltaik – neuer Solarzellenrekord auf 1 cm2

Fraunhofer ISE: Höhere Wirkungsgrade bei organischer Photovoltaik – neuer Solarzellenrekord auf 1 cm2

(ISE) Die Forschung im Bereich der Organischen Photovoltaik arbeitet mit Nachdruck daran, die Wirkungsgrade weiter zu erhöhen. Neue Materialien aus der synthetischen organischen Chemie haben in den letzten Jahren deutliche Steigerungen des Wirkungsgrads ermöglicht. Eine der Herausforderungen ist dabei, die oftmals auf sehr kleinen Laborzellen erzielten Werte auf grössere Flächen zu übertragen. Das Fraunhofer ISE verzeichnet jetzt zusammen mit dem Freiburger Materialforschungszentrum FMF der Universität Freiburg mit 14.9% einen Rekordwert für organische Solarzellen mit mindestens 1 cm2 Fläche – ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung dieser kostengünstigen Technologie hin zu einer breiten Anwendungsreife.

RWE: Forscht an Grossspeichern für grünen Strom in Salzkavernen

RWE: Forscht an Grossspeichern für grünen Strom in Salzkavernen

(ee-news.ch) Rwe Gas Storage West und Cmblu Energy wollen gemeinsam erforschen, wie sich die heute zur Gasspeicherung genutzten Salzkavernen von Rwe in Zukunft als grosse, organische Flussbatterien nutzen lassen. Durch die Anwendung der Organic-Flow-Technologie, bei der elektrische Energie in chemischen Verbindungen gespeichert wird, könnten laut Rwe in den unterirdischen Kammern bis zu einigen Gigawattstunden Strom aus erneuerbaren Energien gespeichert werden. Zum Vergleich: Die derzeit grösste Batterie Europas (basierend auf der Lithium-Ionen-Technologie) steht im schleswig-holsteinischen Jardelund und bietet eine Speicherkapazität von rund 50 Megawattstunden.

Exportinitiative Energie: Südafrika schreibt 6.8 GW an Wind- und Solarenergie aus

Exportinitiative Energie: Südafrika schreibt 6.8 GW an Wind- und Solarenergie aus

(©EE) Südafrikas Energieministerium will Solar- und Windenergieprojekte mit einer kumulierten Leistung von 6.8 GW ausschreiben. Außerdem sollen Energiespeicher mit einer Gesamtkapazität von 513 MW entstehen. Die Ausschreibungen sind Teil eines Regierungsplans, den die südafrikanische Behörde für Energieregulierung kürzlich genehmigt hatte. Abnehmer des Stroms wird der staatliche Energieversorger Eskom sein.

Nordex: Erhält 297 MW-Auftrag aus den USA

Nordex: Erhält 297 MW-Auftrag aus den USA

(PM) Die Nordex Group hat Ende September einen Grossauftrag über die Lieferung von 62 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 für einen Windpark in den USA erhalten. Die Anlagen werden im Betriebsmodus von 4.8 MW geliefert.

Tennet: Netzentgelte sinken um rund 17 Prozent

Tennet: Netzentgelte sinken um rund 17 Prozent

(ee-news.ch) Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat seine vorläufigen Netzentgelte für 2021 vorgelegt: Die Netzentgelte sollen im Versorgungsgebiet von Tennet im kommenden Jahr voraussichtlich um rund 17 Prozent gegenüber 2020 sinken. Rechnerisch würden für einen durchschnittlichen Haushalt im Netzgebiet von Tennet mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden die Netzentgelte für das Übertragungsnetz damit von rund 75 Euro auf rund 62 Euro im Jahr sinken. Spätestens am 31. Dezember 2020 wird Tennet die endgültigen Netzentgelte für 2021 veröffentlichen.

Faber Infrastructure: Container basierte Stromversorgung mit 24 kW Solaranlage mit 80 kWh Lithium-Ionen-Batteriespeicher

Faber Infrastructure: Container basierte Stromversorgung mit 24 kW Solaranlage mit 80 kWh Lithium-Ionen-Batteriespeicher

(PM) Die Tochterfirma eines der europaweit führenden Kabeldistributoren Klaus Faber AG hat im Oktober den kompakten Solar-Batterie-Container Mobile Power System auf den Markt gebracht und die Serienproduktion eingeleitet. Die intelligente Gesamtlösung vereint eine 24 kW Solaranlage mit einem 80 kWh Lithium-Ionen-Batteriespeicher und einem Notstromaggregat.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert