Renaissance der Solarwärme: Deutscher Markt für Solarheizungen steigt 2020 um 26 Prozent

Renaissance der Solarwärme: Deutscher Markt für Solarheizungen steigt 2020 um 26 Prozent

(BSW) Die Installation von Solarheizungen hat im vergangenen Jahr in Deutschland einen kräftigen Aufschwung erlebt. Mit einem Plus im deutschen Markt von 26 Prozent und 643‘500 m² neu installierter Solarkollektorfläche konnte der Abwärtstrend der vergangenen Jahre gestoppt und eine Trendwende eingeleitet werden.

Eurecum: Zerschneidet Rotoblätter von alten Windkraftanlagen

Eurecum: Zerschneidet Rotoblätter von alten Windkraftanlagen

(ee-news.ch) Der Recycling-Anbieter Eurecum hat jetzt ein schlüssiges Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann als Ersatzbrennstoff dienen oder auf hohem Recyclingniveau wiederverwendet werden.

Macquarie Green Investment Group Renewable Energy Fund 2: Schliesst mit mehr als 1.6 Milliarden Euro an Kapitalzusagen

Macquarie Green Investment Group Renewable Energy Fund 2: Schliesst mit mehr als 1.6 Milliarden Euro an Kapitalzusagen

(PM) Macquarie Infrastructure and Real Assets („MIRA”) meldet, mit dem Closing des Macquarie Green Investment Group Renewable Energy Fund 2 („Mgref2”) mehr als 1.6 Milliarden Euro für Investitionen in erneuerbare Energien eingesammelt zu haben. Damit übertraf der Fonds das ursprüngliche Mindestziel von 1 Milliarde Euro.

Energie-bois Suisse : Assurer l’approvisionnement en plaquettes en hiver à l’instar du pionier Hans Baumgartner

Energie-bois Suisse : Assurer l’approvisionnement en plaquettes en hiver à l’instar du pionier Hans Baumgartner

(Energie-bois Suisse) L’hiver se présente sous son meilleur jour: une neige abondante et le soleil en montagne invitent aux sorties. Après les plaisirs de la neige, nous aimons nous réchauffer dans nos logements, dont des dizaines de milliers sont douillettement chauffés au bois en Suisse : sous forme de plaquettes, ce bois est brûlé dans des installations automatiques. Les conduites assurent la distribution de la chaleur vers l’habitat, et des entreprises présentes dans les régions garantissent la disponibilité permanente de plaquettes dans les silos. (Text auf Deutsch >>)

Holzenergie Schweiz: Sichere Schnitzelversorgung im Winter am Beispiel von Pionier Hans Baumgartner

Holzenergie Schweiz: Sichere Schnitzelversorgung im Winter am Beispiel von Pionier Hans Baumgartner

(Holzenergie Schweiz) Zehntausende von Wohnungen werden in der Schweiz mit Holz beheizt. Mit Holz, das zu Holzhackschnitzeln verarbeitet und in automatischen Holzschnitzelheizungen verbrannt wird. Die Verteilung der Wärme in die Häuser erfolgt via Leitungsnetze. Regional verankerte Unternehmen sorgen dafür, dass sich immer genug Hackschnitzel in den Vorratssilos befinden. (Texte en français >>)

Windhager: Eine Zeitreise durch 100 Jahre Unternehmensgeschichte

Windhager: Eine Zeitreise durch 100 Jahre Unternehmensgeschichte

(PM) Das Salzburger Traditionsunternehmen Windhager begeht in diesem Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Aus der im Jahre 1921 gegründeten kleinen Schlosserei hat sich ein internationaler erfolgreicher Heizungsspezialist entwickelt. Ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, konsequente Kundenorientierung und das ständige Streben nach Innovationen und sind damals wie heute die tragenden Säulen des Unternehmens. Windhager ist neben Gas- und Ölheizungen auch im Wärmepumpen- und Holzheizungsbereich stark unterwegs. Revolutionär u. a. die Ende der 90er Jahren von Windhager patentierte vollautomatische Pellets-Saugzuführung, mit der die Pellets besonders flexibel und schonend vom Lager zum Kessel transportiert wurden.

Enertrag Service: Walter Sellner übernimmt kaufmännische Geschäftsführung, Jan-Christoph Neuhann die technische

Enertrag Service: Walter Sellner übernimmt kaufmännische Geschäftsführung, Jan-Christoph Neuhann die technische

(ee-news.ch) Bei der deutschen Servicedienstleister für Windenergieanlagen Enertrag Service GmbH ist mit dem 01.02.2021 die Staffelübergabe in der Geschäftsführung abgeschlossen. Die kaufmännische Geschäftsführung übernimmt Walter Sellner. Für die technische Geschäftsführung konnte Enertrag Service mit Jan-Christoph Neuhann

Windhager: Eine Zeitreise durch 100 Jahre Unternehmensgeschichte

Windhager: Eine Zeitreise durch 100 Jahre Unternehmensgeschichte

(PM) Das Salzburger Traditionsunternehmen Windhager begeht in diesem Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Aus der im Jahre 1921 gegründeten kleinen Schlosserei hat sich ein internationaler erfolgreicher Heizungsspezialist entwickelt. Ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, konsequente Kundenorientierung und das ständige Streben nach Innovationen und sind damals wie heute die tragenden Säulen des Unternehmens. Windhager ist neben Gas- und Ölheizungen auch im Wärmepumpen- und Holzheizungsbereich stark unterwegs. Revolutionär u. a. die Ende der 90er Jahren von Windhager patentierte vollautomatische Pellets-Saugzuführung, mit der die Pellets besonders flexibel und schonend vom Lager zum Kessel transportiert wurden.

Ewz: Übernimmt Windpark Måkaknuten in Norwegen und erhöht damit Windstromproduktion um 50%

Ewz: Übernimmt Windpark Måkaknuten in Norwegen und erhöht damit Windstromproduktion um 50%

(ee-news.ch) Ewz hat den Windpark Måkaknuten offiziell von Norsk Vind übernommen. Der Windpark ist seit Ende November 2020 im vollständigen operativen Betrieb. Måkaknuten umfasst 22 Windturbinen und verfügt über eine installierte Leistung von 94.6 MW. Er soll rund 350 Mio. kWh Strom pro Jahr produzieren. Damit baue ewz seine Windproduktion um 50% aus, melden die Zürcher.

Solarstromvergütung: 24 der 30 grössten Netzbetreiber nützen den Spielraum der Stromversorgungsverordnung auch 2021 nicht und bremsen damit die Energiewende unnötig aus

Solarstromvergütung: 24 der 30 grössten Netzbetreiber nützen den Spielraum der Stromversorgungsverordnung auch 2021 nicht und bremsen damit die Energiewende unnötig aus

(VESE) 2019 hat der Bundesrat mit einer Änderung der Stromversorgungsverordnung die Grundlage geschaffen, damit die Netzbetreiber verbesserte Vergütungen für den Strom aus Photovoltaikanlagen gewähren können. Mehr als ein Jahr danach zeigt sich, dass die Netzbetreiber, von Ausnahmen abgesehen, diesen Spielraum nicht ausnutzen und auch 2021 weiterhin ungenügende Vergütungen entrichten. Für VESE, den Verband der unabhängigen Stromproduzenten, ist diese Politik in klarem Widerspruch zu den vom Bund im November veröffentlichten Energieperspektiven 2050+. (Texte en français >>)

Mehr Transparenz: Ökostrom-Branche begrüsst Vorschlag zur Kennzeichnung von Stromprodukten

Mehr Transparenz: Ökostrom-Branche begrüsst Vorschlag zur Kennzeichnung von Stromprodukten

(PM) Auf jeder Stromrechnung wird heute ein grosser Anteil Ökostrom ausgewiesen. Für die meisten Tarife kauft der Versorger für seine Kunden aber viel weniger oder sogar gar keinen Strom aus erneuerbaren Energien ein. Die Ökostromversorger Lichtblick, EWS Schönau, Greenpeace Energy und Naturstrom begrüssen deshalb einen Gesetzentwurf aus dem deutschen Bundeswirtschaftsministerium, der mehr Transparenz für Stromkunden schaffen will.

Exportinitiative Energie: EU will Städte energieeffizienter machen

Exportinitiative Energie: EU will Städte energieeffizienter machen

(©EE) Die Europäische Kommission stellt 35 Millionen Euro bereit, um den Energieverbrauch in europäischen Städten weiter zu senken. Mit dem Geld finanziert die Kommission die Arbeit der European Local Energy Assistance (Elena). Die Agentur ist eine Einrichtung der Europäischen Investitionsbank (EIB) und unterstützt Investitionsprogramme für eine höhere Energieeffizienz und für nachhaltige Mobilität. Auf diesem Weg soll Elena Investitionen von Unternehmen und öffentlicher Hand anziehen und ermöglichen.

BASF und Siemens Energy: Wollen bei Carbon Management in Ludwigshafen zusammenarbeiten

BASF und Siemens Energy: Wollen bei Carbon Management in Ludwigshafen zusammenarbeiten

(PM) Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft wollen BASF und Siemens Energy bei der kommerziellen Umsetzung neuer Technologien zur Senkung von Treibhausgasemissionen kooperieren. Dazu haben sie ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Im Fokus stehen mehrere Pilotprojekte am Standort Ludwigshafen. Der BASF-Stammsitz ist einer der grössten Produktionsstandorte der chemischen Industrie. BASF steuert seine Aktivitäten zur Absenkung der Treibhausgasemissionen seit 2018 im Rahmen seines Carbon Managements.

RWE Renewables und Sky Sails Power: Nutzen Winde in 400 Metern Höhe  - Kooperationsvertrag über ersten Dauerbetrieb von Winddrachen

RWE Renewables und Sky Sails Power: Nutzen Winde in 400 Metern Höhe - Kooperationsvertrag über ersten Dauerbetrieb von Winddrachen

(ee-news.ch) Die RWE Renewables GmbH und die SkySails Power GmbH lassen demnächst einen 120 m2 grossen Lenkdrachen aufsteigen, um mit ihm in einer Höhe von bis zu 400 Metern Windenergie für die Stromerzeugung zu nutzen. Über dieses Pilotprojekt haben die beiden Unternehmen jetzt eine Kooperation geschlossen. RWE erwirbt von dem Hamburger Partner eine innovative Höhenwindkraftanlage mit bis zu 200 Kilowatt Leistung.

Agile Wind Power: Bisher unbekannte Windsituation führte zu Schaden an Vertical Sky-Prototyp

Agile Wind Power: Bisher unbekannte Windsituation führte zu Schaden an Vertical Sky-Prototyp

(ee-news.ch) Nach dem Vorfall an der Vertical Sky-Prototypanlage auf dem Windtestfeld in Grevenbroich (NRW, D) im November 2020 seien Untersuchungen eingeleitet und mittlerweile abgeschlossen worden meldet Agile Wind Power (siehe ee-news.ch vom 16.11.20 >>). Eine bisher unbekannte Windsituation habe bei dem zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Betriebszustand der Windturbine zu einer Überbelastung geführt, schreibt das Unternehmen. Die Untersuchungen hätten hervorgebracht, dass mittels einfacher Vorkehrungen gleiche und ähnliche Situationen zukünftig vermieden werden könnten.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 9.2.21: Steigende Preise auf allen Ebenen

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 9.2.21: Steigende Preise auf allen Ebenen

(Elcom) Die Preise aller Produkte in allen Ländern sind in der vergangenen Woche stark angestiegen. Der Treiber dieser Preisbewegungen waren die CO2-Preise. Nach einem schwachen Start in die Woche resultierten starke Auktionsresultate, was sich bullisch auf die Preise auswirkte. Auch die bevorstehende Kältewelle trieb die Preise nach oben.

Deutschland: Onshore-Windausbau stieg 2020 um 46% - Genehmigungen bleiben Nadelöhr für 2030-Ausbauziel von 71 GW

Deutschland: Onshore-Windausbau stieg 2020 um 46% - Genehmigungen bleiben Nadelöhr für 2030-Ausbauziel von 71 GW

(BWE) Onshore-Windenergie bildete in Deutschland 2020 mit fast 20% den grössten Anteil aller Energien an der Bruttostromerzeugung und sichert fast 100‘000 Arbeitsplätze und 15 Milliarden Euro Umsatz.  Im Gesamtjahr 2020 wurden in Deutschland 1431 Megawatt (MW) oder 420 Onshore-Windenergieanlagen errichtet.

So schädlich kann ein Akku sein: Kasseler Forscher entwickeln Wasserknappheits-Fussabdruck

So schädlich kann ein Akku sein: Kasseler Forscher entwickeln Wasserknappheits-Fussabdruck

(PM) Sie sind in unseren Handys und sollen die Elektromobilität antreiben: Leistungsfähige Lithium-Ionen-Akkus sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Eine neue Methode der Universität Kassel belegt jedoch, wie umweltschädlich der Abbau des Lithiumcarbonats ist – und dass er in Zukunft die Wasserhaushalte noch stärker durcheinanderbringen könnte. Die Methode kann künftig einen „Wasserknappheits-Fussabdruck“ für weltweit gehandelte Produkte erstellen. Auch Brennpunkte der Wassernutzung werden so sichtbar.

Timm und Wpd Windmanager: Rüsten Windpark mit Zutrittskontrollsystem Intellilock aus

Timm und Wpd Windmanager: Rüsten Windpark mit Zutrittskontrollsystem Intellilock aus

(ee-news.ch) Der Betriebsführer von Windenergieanlagen Wpd Windmanager und die auf industrielle Sicherheitstechnik spezialisierte Reinbeker Firma Timm haben den Windpark Hambergen mit dem intelligenten Zutrittskontrollsystem Intellilock ausgerüstet. Die Umrüstung ermöglicht Wpd Windmanager die Zutrittsrechte des niedersächsischen Windparks mit 7 Enercon E101 Anlagen digital zu definieren und kontrollieren. Timm hatte das System mit Unterstützung durch Wpd Windmanager entwickelt.

Fit für die Zukunft: Wissenschaftsakademien legen Optionen für ein resilientes, digitalisiertes Energiesystem vor

Fit für die Zukunft: Wissenschaftsakademien legen Optionen für ein resilientes, digitalisiertes Energiesystem vor

(PM) Die Digitalisierung hilft der Energiewende, sie bringt aber auch potenzielle Risiken mit sich. Diese Ausgangslage erfordert Strategien, um auf bisher unbekannte Störereignisse adäquat reagieren zu können. Zu diesem Schluss kommen Expertinnen und Experten des Akademienprojekts ‚Energiesysteme der Zukunft‘ (Esys). Ohne eine solche Resilienzstrategie drohe ein steigendes Risiko für Blackouts, die schnell zu einer Belastungsprobe für Gesellschaft und Wirtschaft werden könnten. In ihrer Stellungnahme ‚Resilienz digitalisierter Energiesysteme – wie können Blackout-Risiken begrenzt werden?‘ legen die Wissenschaftsakademien Handlungsoptionen für eine zuverlässige Energieversorgung vor.

Nordex: Ist mit 32% Marktanteil und einer installierten Leistung von 711 MW Marktführer in Südafrika

Nordex: Ist mit 32% Marktanteil und einer installierten Leistung von 711 MW Marktführer in Südafrika

(PM) Die Nordex Group ist seit 2010 auf dem aufstrebenden südafrikanischen Markt präsent und heute mit 32 % der gesamten in der Region installierten Windenergiekapazität Marktführer. Insgesamt kann Nordex auf eine beeindruckende installierte Gesamtleistung von 711 MW verweisen, und weitere 399 MW befinden sich derzeit im Bau (Dezember 2020).

Fontavis Renewable Infrastructure Fund Europe: Investiert in 49.9 MW Holzheizkraftwerk in Cuxhaven

Fontavis Renewable Infrastructure Fund Europe: Investiert in 49.9 MW Holzheizkraftwerk in Cuxhaven

(PM ) Im deutschen Cuxhaven entsteht ein neues Holzheizkraftwerk zur EEG-konformen Stromerzeugung aus Biomasse in Kopplung mit einem Fernwärmeversorgungsnetz. Die thermische Kapazität beläuft sich auf 49.9 MW mit erwarteten Absätzen von circa 140 Mio. kWh/a Strom und rund 22 Mio. kWh/a Wärme.

RWE: Kommt besser als erwartet durch die Corona-Krise – Ergenbis Sparte Offshore-Wind steigt auf über eine Milliarde Euro

RWE: Kommt besser als erwartet durch die Corona-Krise – Ergenbis Sparte Offshore-Wind steigt auf über eine Milliarde Euro

(SDA) Der Energiekonzern RWE hat trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise seine Gewinnprognose für das abgelaufene Jahr übertroffen. Das bereinigte Ergebnis (Ebitda) liege voraussichtlich bei 3.2 (Vorjahr: drei) Milliarden Euro und werde damit das obere Ende der Prognose von 2.7 bis 3.0 Milliarden Euro überschreiten, teilte das Essener Unternehmen am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 9.2.21: Negativpreise sowie Höchstpriese von über 80 EUR/MWh

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 9.2.21: Negativpreise sowie Höchstpriese von über 80 EUR/MWh

(Elcom) Die Stundenpreise der vergangenen Woche waren teilweise ziemlich volatil. Am Sonntag, 07.02.2021, fielen sie in Deutschland und Frankreich leicht ins Negative, der höchste Preis der Woche lag hingegen bei über 80 EUR/MWh (in Frankreich, am 01.02.2021). Die Schweizer Preise machten die Extrembewegungen nicht mit und entkoppelten sich jeweils von den deutschen und französischen Preisen.

GM : Ambitionne de ne plus vendre de voitures essence en 2035

GM : Ambitionne de ne plus vendre de voitures essence en 2035

(SDA) L'un des plus grands constructeurs automobiles au monde, l'américain General Motors, a l'intention de ne plus construire d'ici 2035 de voitures à émissions polluantes. Cette ambition pourrait accélérer la mutation du secteur. (Text auf Deutsch >>)

GM : Will 2035 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr verkaufen – ein wichtiges Signal für die Branche

GM : Will 2035 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr verkaufen – ein wichtiges Signal für die Branche

(ee-news.ch) Das amerikanische Unternehmen General Motors, einer der grössten Autobauer weltweit, will im Jahr 2035 keine Fahrzeuge mehr bauen, die Schadstoffemissionen ausstossen. Dieses Vorhaben könnte den Wandel der Branche beschleunigen. (Texte en français >>)

EEÖ: Sanierungsoffensive und klimafreundlicher Heizungstausch in Österreich - 650 Millionen €  für 2021 und 2022

EEÖ: Sanierungsoffensive und klimafreundlicher Heizungstausch in Österreich - 650 Millionen € für 2021 und 2022

(ÖEE) Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) sieht ein positives Zeichen in den heute von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler präsentierten Neuerungen für die Wärmewende im Gebäudebereich. Die Forderung der Branche nach Planbarkeit wurde dabei erfüllt: erstmals ist der Fördertopf ausreichend dotiert und nicht auf ein Jahr beschränkt.

Enbw und BP: Entwickeln gemeinsam Offshore-Windparks mit 3 GW Leistung in Grossbritannien

Enbw und BP: Entwickeln gemeinsam Offshore-Windparks mit 3 GW Leistung in Grossbritannien

(ee-news.ch)Der Karlsruher Energieversorger Enbw und der Ölkonzern BP mit Sitz in London wollen im Rahmen einer 50:50-Partnerschaft gemeinsam Offshore-Windparks vor den Küsten Grossbritanniens entwickeln. Ein erster Meilenstein bei diesem Vorhaben wurde jetzt erreicht: Bei der Auktion zur Vergabe von Flächenrechten durch die britische ‚The Crown Estate‘ haben die beiden Partner die Zuschläge für zwei Areale in der Irischen See erhalten.

Energieküste: Studie untersucht Potenzial von Westküsten-Windenergie für Wasserstoff-Anwendungen

Energieküste: Studie untersucht Potenzial von Westküsten-Windenergie für Wasserstoff-Anwendungen

(PM) Die schleswig-holsteinische Westküste hat erneuerbare Energie im Überfluss und nennt sich deshalb auch ‚Energieküste‘. Um den möglichen Einsatz von Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen und sinnvolle Standorte für Elektrolyseure und Wasserstoff-Tankstellen zu untersuchen, hat die Regionale Kooperation Westküste der Kreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg eine Studie in Auftrag gegeben. Ausgeführt wurde sie von den Unternehmen Hypion, Ipp Esn Power Engineering sowie BBG und Partner Rechtsanwälte.

ABB: Steigert 2020 Gewinn dank Verkauf der Stromnetzsparte massiv

ABB: Steigert 2020 Gewinn dank Verkauf der Stromnetzsparte massiv

(SDA) Der neue CEO Björn Rosengren hat mit ABB hat das Pandemie-Jahr mit einem soliden Schlussquartal beendet. So resultierte im Gesamtjahr 2020 ein moderater Rückgang von Umsatz und Auftragseingang. Der Erlös aus dem Verkauf der Stromnetzsparte führte indes zu einem massiv höheren Gewinn.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert