Walliser Grosse Rat: Gibt grünes Licht für Flusskraftwerk in der Rhone

(SDA) Der geplante Bau eines Flusskraftwerks in der Rhone zwischen Massongex VS und Bex VD hat eine weitere Hürde genommen. Der Walliser Grosse Rat hat am Mittwoch die Konzession abgesegnet. Der Kanton Waadt muss noch darüber entscheiden.

Conseil fédéral : Fixe la date d’entrée en vigueur de la loi sur les forces hydrauliques modifiée au 1er juillet 2020

Le 14 mai 2020, le Conseil fédéral a fixé l’entrée en vigueur de la LFH modifiée au 1er juillet 2020. La modification de la loi confère une sécurité juridique à la définition de mesures de protection, de reconstitution et de remplacement visées par la loi fédérale sur la protection de la nature et du paysage dans le cadre de la procédure de renouvellement d’une concession. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Setzt das revidierte Wasserrechtsgesetz per 1. Juli 2020 in Kraft

Am 14. Mai 2020 hat der Bundesrat beschlossen, das revidierte WRG per 1. Juli 2020 in Kraft zu setzen. Die Gesetzesänderung schafft in den Konzessionserneuerungsverfahren von Wasserkraftwerken Rechtssicherheit bei der Festlegung von Schutz-, Wiederherstellungs- und Ersatzmassnahmen nach dem Natur- und Heimatschutzgesetz. (Texte en français >>)

CEATE-N : Renforcer l’économie circulaire en Suisse et valorisation écologique lors du renouvellement des concessions hydrauliques

(CEATE-N) La Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national entend réduire considérablement l’impact de l’économie sur l’environnement et a déposé une initiative visant à mettre en vigueur plusieurs mesures pour renforcer l’économie circulaire. Elle a également décidé de déposer une initiative concernant les concessions hydrauliques afin que lors du renouvellement, il est possible d’ordonner des mesures visant à la valorisation écologique. (Text auf Deutsch >>)

UREK-N: Stärkt Kreislaufwirtschaft und will ökologische Aufwertung bei Erneuerungen von Wasserkraftkonzessionen ermöglichen

(UREK-N) Die Umweltkommission des Nationalrates will die Umweltbelastung durch die Wirtschaft massgeblich reduzieren. Sie reicht dazu eine Initiative ein für verschiedene Massnahmen zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft. Sie hat sich auch dafür entschieden, eine Initiative zum Thema Wasserkraftkonzessionen einzureichen, die verlangt, dass bei Konzessionserneuerungen Massnahmen für die ökologische Aufwertung der beeinflussten Lebensräume verfügt werden können. Zudem behandelte die UREK-N die Energieforschung Energieforschung 2021 bis 2028. (Texte en français >>)

Swiss Small Hydro : Quelle suite pour les droits permanents ?

Swiss Small Hydro s'implique au mieux au sujet de l'arrêté du Tribunal fédéral (TF) de mars 2019, qui, s’ils veulent continuer leurs activités, demande aux propriétaires de petites centrales hydrauliques, la suppression des droits d'eau permanents (ou droits immémoriaux) et le passage à des concessions limitées dans le temps, et ce «bei erster Gelegenheit», qui pourrait se traduire par « à la première occasion». (Text auf Deutsch >>)

Swiss Small Hydro: Wie weiter mit den ehehaften Wasserrechten? Es besteht weiterhin viel Klärungsbedarf

Swiss Small Hydro engagiert sich intensiv bei der Suche nach Lösungen zur Umsetzung des Bundesgerichtsentscheids vom März 2019. Dieser fordert bei Wasserkraftwerken eine Ablösung der ehehaften Wasserrechte und eine Anpassung der betreffenden Wassernutzungen «bei erster Gelegenheit» an das heutige Recht. Für die Weiterführung dieser Nutzungen ist eine Konzession erforderlich. Ein Überblick über die aktuelle Situation. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren