SIG : Fin de l’opération de gestion sédimentaire du Haut-Rhône franco-suisse

(CP) Débutées le 18 mai, les opérations de gestion sédimentaire mixte, coordonnées entre la Suisse et la France, se sont achevées le 29 mai. Malgré un pilotage rendu délicat par les fortes précipitations et les crues des affluents du haut-Rhône (Arve, Valserine, Usses, Fier), CNR comme SIG et SFMCP ont respecté les obligations réglementaires et ont atteint leurs objectifs en matière de transport sédimentaire et de maitrise du taux moyen de matière en suspension tout au long des 12 jours d’opérations grâce à une mobilisation et coordination franco-suisse exemplaires. Ces opérations ont été réalisées avec un triple enjeu : prévenir les risques d’inondation du centre de Genève en cas de crue de l’Arve, maintenir la fonctionnalité de différents ouvrages sur le Rhône tout en préservant l’environnement.

CKW: Untersuchungen bestätigen Messdaten für Kleinwasserkraftwerk Waldemme – nun liegt der Ball bei den Umweltverbände

(PM) CKW hat die von Umweltverbänden in ihrer Einsprache gegen das Wasserkraftwerk Waldemme angeführten Unstimmigkeiten bei Messdaten umfassend untersuchen lassen. Dabei zeigte sich klar, dass die im Konzessionsgesuch verwendeten Daten korrekt sind. CKW erwartet nun, dass die Umweltverbände die Einsprache zurückziehen, damit Klimaschutz und Energiewende nicht blockiert werden.

Grande Dixence : Production hydroélectrique 2020 de 7% supérieure à la moyenne des dix dernières années

(CP) En 2020, la production d’électricité de Grande Dixence SA s’est élevée à 2458 GWh, de 7% supérieure à la moyenne des dix dernières années. Le prix de revient s’est établi à 6,81 centimes par kWh. Les versements aux collectivités publiques sous forme de redevances hydrauliques et d’impôts divers s’élèvent à CHF 48.8 millions, ce qui équivaut à 29% du prix de revient. Au niveau de l’exploitation, Grande Dixence SA a pu compter sur la flexibilité et la bonne performance de l’usine de Bieudron pour turbiner les eaux stockées dans le lac des Dix et pallier ainsi la mise hors service temporaire des centrales de Fionnay et Nendaz. (Text auf Deutsch >>)

Grande Dixence: Stromproduktion 2020 um 7% höher als der Durchschnitt der letzten 10 Jahre

(PM) Die Grande Dixence SA hat im Geschäftsjahr 2020 2’458 GWh Strom aus erneuerbarer Energie produziert. Dies sind 7% mehr als im Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Die Gestehungskosten betrugen 6,81 Rp./kWh. Die Abgaben an die öffentliche Hand in Form von Wasserzinsen und verschiedenen Steuern beliefen sich auf 48,8 Mio. CHF, was 29% der Gestehungskosten entspricht. Auf Betriebsebene konnte die Grande Dixence SA von der Flexibilität und der guten Leistung des Kraftwerks Bieudron für die Turbinierung des im Lac des Dix gestauten Wassers profitieren und damit den temporären Stillstand der Kraftwerke Fionnay und Nendaz kompensieren. (Texte en français >>)

Energie Region Goms: Trinkwasserkraftwerk wird rund 900‘000 Kilowattstunden Strom produzieren

(PM) Die Gemeinde Ernen durfte Mitte April ihr Trinkwasserkraftwerk einweihen. Nach knapp einem Jahr Bauzeit konnte dieses dem Brunnenmeister übergeben werden. Das mit einer Investition von knapp drei Millionen Franken erbaute Trinkwasserreservoir ist die neueste Errungenschaft der Erner. Vor rund 12 Jahren, so die Gemeindepräsidentin Christine Clausen, sei die Idee bei ihnen entstanden, das Trinkwasser auch für die Stromproduktion zu nutzen. Dabei wollte man sich auch die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) zunutze machen, um das Projekt zu stemmen.

ADEV: Neues Kleinwasserkraftwerk an der Emme bei Utzenstorf-Gerlafingen soll Strom für 1600 Personen produzieren

(PM) Ende März haben die Bauarbeiten für ein drittes Kleinwasserkraftwerk an der Emme-Ausleitung Utzenstorf-Gerlafingen begonnen. Indem es ein vorhandenes Potenzial ausnutzt, wird das neue Werk der ADEV Wasserkraftwerk AG ab 2022 erneuerbaren Strom für rund 1600 Personene produzieren.

Kraftwerke Sarganserland AG: Produktion rund 16% über dem langjährigen Mittel - Preis pro kWh steigt von 4.63 auf 5 Rappen

(PM) Die Aktionäre der Kraftwerke Sarganserland AG haben an der Generalversammlung die Jahresrechnung genehmigt und den Verwaltungsrat bestätigt. Die Stromproduktion lag im Geschäftsjahr 2019/20 rund 16 Prozent über dem langjährigen Mittel.

Kraftwerke Linth-Limmern: Steigert Produktion von 1.49 Mia. kWh auf 1.71 Milliarden Kilowattstunden

(PM) Die Generalversammlung der Kraftwerke Linth-Limmern AG blickt auf ein produktionsreiches Geschäftsjahr 2019/20 zurück. Die Aktionäre genehmigten die Jahresrechnung, bestätigten den Verwaltungsrat und beschlossen die Auszahlung einer Dividende in der Höhe von 1.75 Millionen Franken.

Verbund: Investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in Pumpspeicherprojekte

(PM) Der österreichische Energieversorger Verbund gab bekannt, über eine halbe Milliarde Euro in den Bau da 480 MW-Pumpspeicherprojekt Limberg III (Kaprun, Salzburg) und das 48 MW-Pumpspeicherprojekt Reisseck II+ (Reisseck, Kärnten) investieren zu wollen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren