Pvxchange.com: Modulpreise werden auf das Niveau von 2019 zurückkatapultiert - Besserung ist nicht in Sicht

(MS) Zu Anfang gleich die erste schlechte Nachricht: Auch die Modulpreise tragen zum weltweiten Anstieg der Inflationsrate bei. Nach einer sehr kurzen Verschnaufpause ziehen die Preise bei fast allen Modultechnologien wieder an. Allerdings spiegeln die für Anfang Oktober erfassten Veränderungen noch lange nicht die noch zu erwartenden Preissteigerungen wider. Zum Zeitpunkt der Preiserhebung wurden von einigen Herstellern für kommende Lieferungen bereits noch deutlichere Korrekturen nach oben angekündigt.

Pvxchange.ch: Gibt es eine Alternative zu Photovoltaikmodulen Made in China? Wird z. B. Meyer Burger zu einem ernstzunehmenden Player?

(MS) Die aktuell sehr hohen Transportkosten für Containertransporte sind massgeblich dafür verantwortlich, dass die Modulpreise auf einem Niveau sind, wie wir es seit dem Herbst letzten Jahres nicht mehr gesehen haben. Diese Erkenntnis hatte ich in meinem letzten Kommentar vor einem Monat bereits verbreitet. Ob und wie die Stärkung der lokalen Wertschöpfung in Form einer europäischen Zell- und Modulproduktion zu einem ein Ende der Abhängigkeit von Asien und zu einem Ausbrechen aus der nach oben zeigenden Kostenspirale führen könnte, darauf möchte ich in diesem Monat eingehen. Zunächst aber ein Blick auf die aktuelle Preisentwicklung. Ob z. B. Meyer Burger, dem neuesten Kandidaten im Rennen um einen relevanten Platz in der ansonsten asiatisch dominierten Herstellerriege das scheinbar Unmögliche gelingt, bleibt äusserst fraglich.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert