IBC Solar: Kooperiert mit Jolywood – ein leistungsstarkes Duo

(PM) IBC Solar kooperiert mit Jolywood – einem der führenden Hersteller von bifazialen Modulen mit n-type-Zellen und TOPCon-Technologie - und erweitert damit das Portfolio um zwei bifaziale Hochleistungsmodule mit 380 und 560 Watt Leistung: Das Jolywood Niwa JW-HD120N ist ab sofort bei IBC Solar bestellbar und durch seine schöne Ästhetik vor allem für den Eigenheim- und Gewerbebereich geeignet. Das leistungsstarke JW-HD144N ist speziell für den Projektbereich konzipiert.

Jubiläum: 30 Jahre Fronius Solar Energy - von einer nachhaltigen Vision zum grössten Geschäftsbereich

(PM) Anfang der 90er Jahre setzt Fronius erstmals auf das Zukunftsthema Sonnenenergie. Damals noch belächelt, hat sich gerade dieser Geschäftsbereich bis heute zum grössten Standbein des Familienunternehmens entwickelt. Da die Wertschöpfung auch weiterhin in Europa verbleiben soll, schlägt sich das Wachstum speziell am Fertigungsstandort in Sattledt in Oberösterreich nieder.

Solarzaun: Für gehobene Ansprüche - als Ergänzung zur Dachanlage

(PM) Vor kurzem konnte die finale Inbetriebnahme des innovativen Solarzauns mit 6 kWp in Sisseln erfolgen. Dieser erfüllt mehrere Zwecke in einem: Als optisch ansprechender Sichtschutz der mit den im Farbton variierenden bläulichen PV Zellen äusserst gut für mit dem Poolbereich harmoniert.

Ewz.solarzüri: Zürich soll zur Solarstadt werden – sofort 3300 weitere Quadratmeter Solaranlagen

(PM) Ab sofort sind rund 3300 weitere Quadratmeter Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden der Stadt Zürich im Bürgerbeteiligungsmodell Ewz.solarzüri verfügbar. Zusätzliche Anlagen sind in Planung, mit dem Ziel, Zürich zur Solarstadt zu machen.

PPVX: Fiel letzte Woche um 3.2% auf 3581 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 3.2% auf 3581 Punkte, der NYSE Arca Oil um 15.6%. Die Gewinner der Woche waren Shoals Technologies Group (+8%) und Xinte Energy (+8%), die Verlierer Flat Glass Group (-16%) und Sino-American Silicon Products (-12%).

IBC Solar: Le photovoltaïque sur les toits verts

(CP) Une chose est sûre - il n'y a pas plus vert que d'installer un système photovoltaïque sur un toit vert. Des rapports récents ont montré que cette combinaison est très efficace et a un effet positif sur la performance des modules PV. Des études ont ainsi démontré que la végétation permettait d'obtenir un meilleur rendement photovoltaïque. De plus, l'aspect écologique est également intéressant, car les espaces verts permettent de créer de nouveaux habitats riches en espèces pour la faune et la flore grâce à l'ombrage partiel du toit. Il ne fait donc aucun doute que la combinaison PV et toit vert présente des avantages, mais il faut également tenir compte de certains éléments. Nous apportons des éclaircissements. (Text auf Deutsch >>)

PPVX: Stieg letzte Woche um 1.0% auf 3698 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 1.0% auf 3698 Punkte, der NYSE Arca Oil sank um 0.3%. Die Gewinner der Woche waren GCL Poly Energy Holding (+19%) und Shoals Technologies Group (+17%), die Verlierer Azure Power Global (-9%) und First Solar (-9%).

Tricera Energy: Entwickelt Methode, um Wirkung von Agri-PV auf das Wachstum von Kulturpflanzen zu ermitteln

(ee-news.ch) Bei Agri-Photovoltaik-Anlagen bleibt neben der Nutzung für die Solarstromerzeugung auch eine landwirtschaftliche Nutzung der Flächen erhalten. Um Agri-PV deutschlandweit zu vereinheitlichen, wurde die DIN SPEC 19434 aufgestellt (siehe ee-news.ch vom 21.4.2022 >>). In ihr sind Anforderungen genannt, die Agri-PV-Anlagen in Deutschland erfüllen müssen. So ist geregelt, dass die Fläche, die aufgrund der PV-Anlage nicht mehr landwirtschaftliche genutzt werden kann, nicht mehr als 10 bzw. 15 % der Gesamtprojektfläche betragen darf. Ausserdem ist ein Maximalwert für die Ertragsminderung auf Agri-PV-Flächen festgelegt, welcher bei 34 % liegt.

Pilotprojekt PV-Shift: Transnet BW stabilisiert Stromnetz mit Photovoltaik-Heimspeichern

(ee-news.ch) Der deutsche Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW erprobt die Stromnetz-Stabilisierung mit Hilfe von Photovoltaik-Heimspeichern des US-Energie- und Mobilitätskonzerns Tesla. In Zeiten hoher Last oder niedriger Einspeisung wird das Stromnetz durch eine zeitliche Verschiebung der Ladevorgänge der Batterien entlastet, indem die Solaranlagen bei Bedarf und auf Anweisung von Transnet BW Strom ins öffentliche Netz einspeisen. Das soll dazu beitragen, das Stromnetz kosteneffizient, ressourcenschonend und klimaneutral zu stabilisieren.

Studie von Energie Zukunft Schweiz: Schweizweit 64 km² Parkflächen bieten enormes Potenzial für die Solarstromproduktion

(PM) In der Schweiz existieren mindestens 64 km² Parkflächen, die ein theoretisches Photovoltaik-Potenzial von 6-10 GW bieten. Das zeigt eine neue Studie von Energie Zunkuft Schweiz. Diese Solarcarports bieten viele Vorteile. Die Fahrzeuge sind durch die Überdachung geschützt, Ladestationen für die Elektromobilität können direkt in die Struktur integriert werden, daraus resultiert eine ideale Doppelnutzung einer bereits bebauten Fläche.

Sma: Kündigt Verdopplung der Produktionskapazität bis 2024 an – 200 neue Arbeitsplätze geplant

(ee-news.ch) Bis 2024 will Sma Solar Technology ihre Produktionskapazität am Hauptstandort in Niestetal/Kassel von heute 21 GW auf nahezu 40 GW verdoppeln. Das Unternehmen will so vom prognostizierten Wachstum der erneuerbaren Energien bestmöglich profitieren und zugleich den Standort Deutschland stärken. Der Baubeginn ist für Ende 2022 geplant. In der neuen Gigawatt-Fabrik sollen auf ca. 47‘000 m2 vor allem Systeme für das Grossanlagen-Segment gefertigt werden und mehr als 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Fraunhofer CSP: LeTID-Test bestätigt Top-Qualität von IBC SolarModulen

(PM) IBC Solar, Partner und Lieferant der Fankhauser Solar AG, überzeugt mit Modulen der Eigenmarke in einem vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP durchgeführten LeTID-Test. Konkret untersuchte die Forschungseinrichtung den Leistungsverlust der Solarmodule bei dauerhaft starkem Lichteinfall oder hohen Temperaturen. Alle vom Fraunhofer CSP ausgewählten Module von IBC SOLAR zeichnen sich durch eine sehr geringe Degradation aus und schlossen das Testverfahren mit hervorragenden Ergebnissen ab.

MAX.STORAGE Ultimate: Das All-in-one-Speichersystem von SOLARMAX – kompakt, intelligent, konnektiv und in Kürze ersatzstromfähig

(Anzeige) Mit dem MAX.STORAGE brachte SOLARMAX vor gut zwei Jahren sein erstes Speichersystem auf den Markt. Seitdem hat das Unternehmen seine Produkte weiterentwickelt: Seit Beginn dieses Jahres wird das Nachfolgemodell – der Ultimate – in der Schweiz und Liechtenstein verkauft.

Enovos: Nimmt 11.3 MW des PV-Parks Leiwen-Sonnenberg in Betrieb

(ee-news.ch) Der Photovoltaik-Park Leiwen-Sonnenberg mit einer geplanten Gesamtleistung von 15 MW ist einen grossen Schritt vorangekommen. Im nördlichen Bereich des Parks sind jetzt Module mit einer Leistung von 11.3 MW in Betrieb gegangen. Sie sollen jährlich bis zu 12 Millionen kWh regenerativen Strom produzieren, mit dem rein rechnerisch rund 3300 Haushalte versorgt werden können. Die Anlage im rheinland-pfälzischen Landkreis Trier-Saarburg wurde von den Partnern Enovos Renewables und Entega Regenerativ konzipiert. Die restliche Leistung soll in einem zweiten Bauabschnitt auf einer weiter südlich liegenden Fläche realisiert werden, die zunächst archäologisch untersucht werden musste.

Grösstes Einzelprojekt der Joint-Venture-Geschichte: Juwi Shizen Energy bringt in Japan 54-MW-Solarpark ans Netz

(ee-news.ch) Juwi Shizen Energy, das 2013 gegründete Joint Venture zwischen dem deutschen Projektentwickler Juwi und dem japanischen Entwickler von Wind- und Solarparks Shizen Energy, hat in Sano City in der japanischen Präfektur Tochigi das grösste Einzelprojekt seiner Firmengeschichte ans Netz gebracht und bereits an den Betreiber übergeben. Der 54 Megawatt grosse Solarpark befindet sich 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Tokio auf einem ehemaligen Golfplatz.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.6% auf 3662 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.6% auf 3662 Punkte, der NYSE Arca Oil um 1.9%. Die Gewinner der Woche waren Daqo New Energy (+16%) und Xinte Energy (+15%), die Verlierer Solaria Energia y Medio Ambiente (-6%) und SMA Solar Technology AG (-5%).

Tricera Energy und Meyer Burger: Entwickeln mit Partnern Solarcarport mit Batteriespeicher made in Germany

(PM) Tricera Energy entwickelt mit ihren Partnern JT Energy Systems, Meyer Burger und Hewesta ein Solarcarport-Batteriespeichersystem zur Eigenverbrauchsoptimierung und Spitzenlastkappung von Industrie und Gewerbekunden inkl. intelligenten Ladesäulensystem für Elektromobilität. Hierbei sollen vom Solarmodul über das Batteriemodul bis hin zur Ladesäule alle Produkte aus deutscher Wertschöpfung stammen. An zwei Pilotstandorten sollen bis kommendes Jahr (2023) entsprechende Refenzprojekte umgesetzt werden.

Exportinitiative Energie: Solare Stromversorgung, Trinkwasseraufbereitung und Kühlung in einem – Referenzanlage in netzferner Gemeinde im Senegal in Betrieb genommen

(PM) Im Rahmen des Renewable-Energy-Solutions-Programms (Res-Programm) installierte die Africa Green Tec in Ndiob im Senegal eine Referenzanlage, die aus einem Solartainer, einer Wasseraufbereitungsanlage und einem Cooltainer besteht. Dabei handelt es sich um eine dezentrale Systemlösung, die zeitgleich sauberen Strom, Trinkwasser und eine Kühlungseinheit für landwirtschaftliche Produkte bietet. Darüber hinaus ist geplant, noch einen ebenso mit Solarstrom versorgten Zugang zum Internet anzubieten.

Grüner Strom aus der Eifel: Enovos realisiert sein mit 214 MW bisher grösstes PV-Projekt - direkte Einspeisung ins Hochspannungsnetz

(ee-news.ch) Mit 11 Solarstromanlagen und einer voraussichtlichen Gesamtleistung von 214 MW setzt die Enovos in Deutschland das bisher konzernweit umfangreichste Photovoltaik-Projekt um. Die Leistung der über 380‘000 Solarmodule des Projekts PVA Südeifel in Rheinland-Pfalz soll ausreichen, um zukünftig rund 60‘000 Haushalte mit regenerativem Strom zu versorgen.

Eupd Research: Mit anhaltendem Boom bei solaren Kleinanlagen werden 2022 in Deutschland 200‘000 Heimspeicher neu installiert

(PM) Im Kontext stark steigender Energiepreise und positiver politischer Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland setzt sich insbesondere im Photovoltaik-Kleinanlagensegment der Wachstumstrend fort. Eupd Research prognostiziert für 2022 eine installierte Leistung von 2.5 GW in der Grössenklasse bis 20 kW. Das Wachstum im Solarmarkt zieht steigende Installationen für Heimspeichersysteme nach sich. Nach 155‘000 Anlagen im Jahr 2021 werden 2022 erstmals 200‘000 Speichersysteme erwartet. Auf Anbieterseite sind Byd, Sonnen, Senec und E3/DC weiterhin das etablierte Führungsquartett im deutschen Heimspeichermarkt.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert