Österreich und Schweiz: Angebot an PV-Speicherlösungen wächst

(PM) 2020 war sowohl in Österreich als auch in der Schweiz ein starkes PV-Jahr. In Österreich war der Fördertopf komplett ausgeschöpft und es wurden fast 16‘000 Projekte mit mehr als 300 MW Leistung realisiert. In der Schweiz wurde mit rund 430 bis 460 MW neuinstallierter Leistung ein neuer Rekord aufgestellt, so schätzt der Branchenverband Swissolar (siehe ee-news.ch vom 3.3.2021 >>). Dies entspricht einem Wachstum von 30 bis 39 Prozent im Vergleich zu 2019.

Exportinitiative Energie: Experten erwarten Anstieg der PV-Kapazität in Polen um 11 GW

(©EE) Polen wird in den kommenden fünf Jahren PV-Anlagen mit einer Kapazität von voraussichtlich insgesamt nahezu 11 GW bauen. Das prognostizieren Experten des polnischen ForschungsinstitutsInstytut Energetyki Odnawialnej (IEO) in einem kürzlich vorgestellten Bericht. Demnach werden allein im laufenden Jahr Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 2.15 GW entstehen. Für die Jahre 2022 bis 2025 erwarten die Forscher einen Anstieg der Kapazität um 8.75 GW auf insgesamt 14.93 GW.

Suntrace und Baywa re: Nehmen derzeit grösstes netzunabhängiges Solar-Batterie-Hybridsystem der Minenindustrie in Betrieb

(ee-news.ch) Suntrace und Baywa re haben gemeinsam mit B2Gold das nach eigenen Angaben derzeit grösste, netzunabhängige Solar-Batterie-Hybridsystem der Minenindustrie in Betrieb genommen. Die Hybridanlage wurde bereits in den bestehenden Kraftwerksbetrieb der Fekola Goldmine in Mali, Westafrika, integriert. Der letzte Bauabschnitt der PV-Anlage soll im Juni fertiggestellt werden.

Meyer Burger: Rechtsanwalt Urs Schenker für den Verwaltungsrat nominiert - leider noch immer keine Frau in Sicht!

(ee-news.ch) Der Verwaltungsrat der Meyer Burger Technology AG hat heute bekannt gegeben, Rechtsanwalt Urs Schenker an der ordentlichen Generalversammlung vom 4. Mai 2021 zur Wahl in den Verwaltungsrat vorzuschlagen. Wie auch Edisun Power (siehe ee-news.ch vom 31.3.21 >>) gibt es somit leider weiterhin keine Frauen im Verwaltungsrat von Meyer Burger.

L'expansion du photovoltaïque dans les différents cantons : La nouvelle carte en ligne de VESE www.pvpower.ch fait apparaître des écarts flagrants

(CP) En Suisse, l'expansion du photovoltaïque se présente actuellement de manière extrêmement hétérogène. Afin de documenter l'expansion du photovoltaïque, VESE a mis en ligne une nouvelle carte interactive: www.pvpower.ch. La puissance installée par habitant peut varier d'un facteur 5 d'un canton à l'autre. Les cantons d'Appenzell Rhodes intérieures et du Jura arrivent en tête avec plus de 600 Watt de puissance installée par habitant, alors que Zurich par exemple n'est qu'à 134 Watt. On ne peut aucunement expliquer les différences par un éventuel manque de surfaces en toiture ou en façade, car même le canton d'Appenzell, qui fait la course en tête, n'exploite son potentiel qu'à hauteur d'un petit 5.2 %. (Text auf Deutsch >>)

Photovoltaikausbau in den Kantonen: Dramatische Unterschiede sichtbar gemacht dank der neuen Online-Karte www.pvpower.ch von VESE

(Anzeige) Um den Ausbau der Photovoltaik in der Schweiz zu dokumentieren publiziert VESE neu die interaktive Online-Karte www.pvpower.ch. Der Photovoltaikausbau zeigt ein äusserst heterogenes Bild: Die installierte Photovoltaikleistung pro Einwohner kann je nach Kanton um einen Faktor 5 variieren. Spitzenreiter sind die Kantone Appenzell Innerroden und Jura mit über 600 Watt installierter Leistung pro Einwohner, während der Kanton Zürich zum Beispiel erst bei 134 Watt steht. Die Unterschiede können keineswegs mit mangelndem Dach- und Fassadenflächen erklärt werden, denn auch der Spitzenreiter Kanton Appenzell steht bei der Ausnutzung seines Potenzials erst bei verschwindend kleinen 5.2%. (Texte en français >>)

Photovoltaik-Windlasten: BSW und Branchenexperten vereinheitlichen Berechnungsmethoden

(BSW) Unter der Leitung des deutschen Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) haben sich Branchenexperten erstmals auf vereinheitlichte Berechnungsmethoden für Windlasten von Solarstromanlagen auf Flachdächern geeinigt und diese in einem neuen Hinweispapier des Verbandes publiziert.

PV-Freiflächenanlagen: Aerocompact bringt Rammsysteme für mittelgrosse Solarparks auf den Markt

(ee-news.ch) Der österreichische Hersteller von PV-Montagesystemen Aerocompact hat die neue Produktreihe Compact Ground Ram-X für Solarparks ab 500 kW Leistung vorgestellt. Bei der ab April verfügbaren Lösung habe man besonderes Augenmerk auf die schnelle Montage und die maximale Raumnutzung gelegt, heisst es in einer Pressmitteilung. Das System verfügt über einen modularen Aufbau mit nur drei Hauptkomponenten, daher könne es n sehr kurzer Zeit montiert werden. Darüber hinaus sei Compact Ground Ram-X aufgrund seiner Montagemöglichkeiten sehr geländegängig und anpassungsfähig.

Meyer Burger: Ab dem 27. April können die Hochleistungs-Solarmodule bei Solarmarkt bestellt werden

(PM) Beim Vertrieb seiner neuen Hochleistungs-Solarmodule arbeitet Meyer Burger künftig in der Schweiz mit der Solarmarkt GmbH. Der grösste Händler von Solarprodukten in der Schweiz ist der erste offizielle Vertriebspartner, den das Unternehmen bekannt gibt.

Exportinitiative Energie: Malaysia will Solarkapazität bis 2030 vervierfachen

(©EE) Malaysias installierte Solarkapazität soll sich bis zum Jahr 2030 voraussichtlich vervierfachen. Das prognostiziert das internationale Beratungsunternehmen Fitch Solutions in einem aktuellen Bericht. Danach wird die Solarkapazität des südostasiatischen Landes von derzeit rund 996 MW bis Ende des Jahres 2030 auf mehr als 4 GW ansteigen.

Axpo: Baut 82 Solarprojekte mit Bürgerbeteiligung in Frankreich

(ee-news.ch) Frankreich erlebt seit Jahren einen massiven Ausbau erneuerbarer Energien. Ein Erfolgsgeheimnis ist die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger, sich an neuen Anlagen zu beteiligen. Urbasolar, die französische Tochtergesellschaft der Axpo bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, in lokale Projekte zu investieren. Seit Anfang 2018 habe Urbasolar 18.7 Millionen Euro von 4250 Investorinnen und Investoren für 82 Photovoltaik-Kraftwerke bündeln können, schreibt Axpo.

PPVX: Fiel letzte Woche um 5.7% auf 3776 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 5.7% auf 3776 Punkte, der NYSE Arca Oil um 5.3%. Die grössten Gewinner der Woche waren Meyer Burger Technology AG (+5%) und United Renewable Energy (+5%), die grössten Verlierer Maxeon Solar Technologies (-27%) und Sunnova Energy Int. (-14%).

Solarstrom für Fukushima: Juwi Shizen Energy baut 100-Megawatt-Solarpark in Japan

(ee-news.ch) Juwi Shizen Energy, das 2013 gegründete Joint Venture zwischen dem deutschen Projektentwickler Juwi und dem japanischen Entwickler von Wind- und Solarparks Shizen Energy, errichtet in Fukushima einen Solarpark mit 100 Megawatt (MW) Leistung. Gebaut wird er im Kundenauftrag für die Canadian Solar Group. Am 1. Oktober des vergangenen Jahres unterzeichneten beide Unternehmen die Vereinbarung zum Bau des 186 Hektar grossen Solarkraftwerks. Der Baustart erfolgte wenige Tage später. Im Frühjahr 2023 soll der Solarpark in Betrieb gehen.

Q Cells: Reicht weitere Klagen wegen Patentverletzung in Deutschland und Frankreich ein

(PM) Q Cells hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen am 12. März 2021 beim Landgericht Düsseldorf eine Klage wegen Patentverletzung gegen Astronergy Solarmodule GmbH eingereicht hat.

PPVX: Stieg letzte Woche um 4.1% auf 4004 Punkte

(PM)Der PPVX stieg letzte Woche um 4.1% auf 4004 Punkte, der NYSE Arca Oil um 1.1%. Der PPVX liegt mit -1.6% seit Jahresanfang 2021 währungsbereinigt rund 39 Prozentpunkte hinter dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (+37.3%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind GCL Poly Energy Holding (+61%), Meyer Burger Technology AG (+32%) und Daqo New Energy (+31%). Der PPVX-Börsenwert beträgt rund 120,2 Mrd. Euro.

Rwe: Will erste schwimmende Photovoltaikanlage in den Niederlanden errichten

(ee-news.ch) Rwe will ihre erste schwimmende Photovoltaikanlage (PV) errichten. Für das Floating-PV-Projekt Amer sollen 13‘400 Solarmodule auf einem See in der Nähe des Kraftwerks Amer in Geertruidenberg, in der niederländischen Provinz Noord-Brabant, zu Wasser gelassen werden. Nach Fertigstellung soll das Projekt über eine installierte Leistung von 6.1 Megawatt (MW) verfügen. Auf dem Gelände des Kraftwerks Amer will Rwe ausserdem eine Freiflächen-Solaranlage mit einer Leistung von 2.3 MW errichten, hierfür haben die Bauarbeiten bereits begonnen. Beide Projekte sind Teil des Solarparks Amer.

Ewz: Erste hochalpine Solar-Grossanlage läuft im Winter auf Hochtouren – 223 MWh Sonnenstrom von September bis März

(PM) In den ersten sechs Betriebsmonaten, von Mitte September 2020 bis Mitte März 2021, produzierte die Ewz-Solaranlage an der Albigna-Staumauer im Bergell insgesamt 223 MWh Sonnenstrom. Damit erfüllt sich die hohe Erwartung, dass an hochalpiner Lage im Jahresdurchschnitt 25 % mehr Energie produziert werden kann als im Mittelland. Prognostiziert wird ein Jahresertrag von 500 Megawattstunden. Dies entspricht dem jährlichen Strombedarf von ca. 210 Stadtzürcher Haushalten*.

Fronius: Präsentiert einphasigen Hybrid-Wechselrichter mit Notstromversorgung

(ee-news.ch) Fronius hat denHybridwechselrichter Primo Gen24 Plus für einphasige Märkte entwickelt. Er soll in den Leistungsklassen von 3.0 – 6.0 kW auf den Markt kommen. Nach Herstellerangaben verfügt der neue Wechselrichter über Onlinetools für einfache Inbetriebnahme, Echtzeit-Anlagenmonitoring und 24/7 Serviceunterstützung per Smartphone oder Tablet.

PPVX: Fiel letzte Woche um 1.3% auf 3847 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 1.3% auf 3847 Punkte, der NYSE Arca Oil stieg um 2.8%. Die grössten Gewinner der Woche waren First Solar (+7%) und SunPower (+3%), die grössten Verlierer Renesola Ltd. (-18%) und United Renewable Energy (-13%).

Exportinitiative Energie: Südkorea will schwimmende PV-Anlagen mit 2.1 GW Leistung bauen

(©EE) Die südkoreanische Regierung will den Bau schwimmender PV-Anlagen forcieren. Bis zum Jahr 2030 sollen Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 2.1 GW entstehen. Das geht aus einem kürzlich veröffentlichen Plan des Energieministeriums hervor. Demnach hat das Ministerium bereits fünf Stauseen als potenzielle Standorte für den Bau der ersten Anlagen identifiziert: Hapcheon, Gunwi, Chungju, Soyang River und Imha. Zulieferer und Projektierer schwimmender PV-Anlagen könnten dank der Pläne von neuen Geschäftsmöglichkeiten in Südkorea profitieren. Zu möglichen Ausschreibungen oder zum Start weiterer Projekte machte das Energieministerium jedoch bisher keine Angaben.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert