Jubiläum: 30 Jahre Fronius Solar Energy - von einer nachhaltigen Vision zum grössten Geschäftsbereich

(PM) Anfang der 90er Jahre setzt Fronius erstmals auf das Zukunftsthema Sonnenenergie. Damals noch belächelt, hat sich gerade dieser Geschäftsbereich bis heute zum grössten Standbein des Familienunternehmens entwickelt. Da die Wertschöpfung auch weiterhin in Europa verbleiben soll, schlägt sich das Wachstum speziell am Fertigungsstandort in Sattledt in Oberösterreich nieder.

PPVX: Fiel letzte Woche um 3.2% auf 3581 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 3.2% auf 3581 Punkte, der NYSE Arca Oil um 15.6%. Die Gewinner der Woche waren Shoals Technologies Group (+8%) und Xinte Energy (+8%), die Verlierer Flat Glass Group (-16%) und Sino-American Silicon Products (-12%).

Rhenus und Sono Motors: Wie viel Sonne kann ein solargestützter E-Lkw ernten? Testfahrzeug misst Solardaten auf der Strasse

(ee-news.ch) Per Solarzelle auf dem Transporter die Reichweite verlängern: Ob das im Praxiseinsatz funktioniert, prüft Rhenus Home Delivery jetzt per Solardatenmessung mit einem Testfahrzeug. Dafür kooperiert der Spezialist für die Endkundenbelieferung mit Sono Motors.

PPVX: Stieg letzte Woche um 1.0% auf 3698 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 1.0% auf 3698 Punkte, der NYSE Arca Oil sank um 0.3%. Die Gewinner der Woche waren GCL Poly Energy Holding (+19%) und Shoals Technologies Group (+17%), die Verlierer Azure Power Global (-9%) und First Solar (-9%).

Tricera Energy: Entwickelt Methode, um Wirkung von Agri-PV auf das Wachstum von Kulturpflanzen zu ermitteln

(ee-news.ch) Bei Agri-Photovoltaik-Anlagen bleibt neben der Nutzung für die Solarstromerzeugung auch eine landwirtschaftliche Nutzung der Flächen erhalten. Um Agri-PV deutschlandweit zu vereinheitlichen, wurde die DIN SPEC 19434 aufgestellt (siehe ee-news.ch vom 21.4.2022 >>). In ihr sind Anforderungen genannt, die Agri-PV-Anlagen in Deutschland erfüllen müssen. So ist geregelt, dass die Fläche, die aufgrund der PV-Anlage nicht mehr landwirtschaftliche genutzt werden kann, nicht mehr als 10 bzw. 15 % der Gesamtprojektfläche betragen darf. Ausserdem ist ein Maximalwert für die Ertragsminderung auf Agri-PV-Flächen festgelegt, welcher bei 34 % liegt.

Pilotprojekt PV-Shift: Transnet BW stabilisiert Stromnetz mit Photovoltaik-Heimspeichern

(ee-news.ch) Der deutsche Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW erprobt die Stromnetz-Stabilisierung mit Hilfe von Photovoltaik-Heimspeichern des US-Energie- und Mobilitätskonzerns Tesla. In Zeiten hoher Last oder niedriger Einspeisung wird das Stromnetz durch eine zeitliche Verschiebung der Ladevorgänge der Batterien entlastet, indem die Solaranlagen bei Bedarf und auf Anweisung von Transnet BW Strom ins öffentliche Netz einspeisen. Das soll dazu beitragen, das Stromnetz kosteneffizient, ressourcenschonend und klimaneutral zu stabilisieren.

Sma: Kündigt Verdopplung der Produktionskapazität bis 2024 an – 200 neue Arbeitsplätze geplant

(ee-news.ch) Bis 2024 will Sma Solar Technology ihre Produktionskapazität am Hauptstandort in Niestetal/Kassel von heute 21 GW auf nahezu 40 GW verdoppeln. Das Unternehmen will so vom prognostizierten Wachstum der erneuerbaren Energien bestmöglich profitieren und zugleich den Standort Deutschland stärken. Der Baubeginn ist für Ende 2022 geplant. In der neuen Gigawatt-Fabrik sollen auf ca. 47‘000 m2 vor allem Systeme für das Grossanlagen-Segment gefertigt werden und mehr als 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Trianel: Baubeginn von 2 Solarparks mit insgesamt 64 MW Leistung und zwei Umspannwerken in Rheinland-Pfalz

(ee-news.ch) Rund um die deutsche Gemeinde Halsdorf sowie an der Bundesautobahn BAB 60 in Rheinland-Pfalz baut die Trianel Energieprojekte mehrere Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 80 MW. Bereits fertiggestellt ist der 13.9 MW-Solarpark Bettingen, der am 5. Mai 2022 in Betrieb ging.

Enovos: Nimmt 11.3 MW des PV-Parks Leiwen-Sonnenberg in Betrieb

(ee-news.ch) Der Photovoltaik-Park Leiwen-Sonnenberg mit einer geplanten Gesamtleistung von 15 MW ist einen grossen Schritt vorangekommen. Im nördlichen Bereich des Parks sind jetzt Module mit einer Leistung von 11.3 MW in Betrieb gegangen. Sie sollen jährlich bis zu 12 Millionen kWh regenerativen Strom produzieren, mit dem rein rechnerisch rund 3300 Haushalte versorgt werden können. Die Anlage im rheinland-pfälzischen Landkreis Trier-Saarburg wurde von den Partnern Enovos Renewables und Entega Regenerativ konzipiert. Die restliche Leistung soll in einem zweiten Bauabschnitt auf einer weiter südlich liegenden Fläche realisiert werden, die zunächst archäologisch untersucht werden musste.

Grösstes Einzelprojekt der Joint-Venture-Geschichte: Juwi Shizen Energy bringt in Japan 54-MW-Solarpark ans Netz

(ee-news.ch) Juwi Shizen Energy, das 2013 gegründete Joint Venture zwischen dem deutschen Projektentwickler Juwi und dem japanischen Entwickler von Wind- und Solarparks Shizen Energy, hat in Sano City in der japanischen Präfektur Tochigi das grösste Einzelprojekt seiner Firmengeschichte ans Netz gebracht und bereits an den Betreiber übergeben. Der 54 Megawatt grosse Solarpark befindet sich 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Tokio auf einem ehemaligen Golfplatz.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.6% auf 3662 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.6% auf 3662 Punkte, der NYSE Arca Oil um 1.9%. Die Gewinner der Woche waren Daqo New Energy (+16%) und Xinte Energy (+15%), die Verlierer Solaria Energia y Medio Ambiente (-6%) und SMA Solar Technology AG (-5%).

Tricera Energy und Meyer Burger: Entwickeln mit Partnern Solarcarport mit Batteriespeicher made in Germany

(PM) Tricera Energy entwickelt mit ihren Partnern JT Energy Systems, Meyer Burger und Hewesta ein Solarcarport-Batteriespeichersystem zur Eigenverbrauchsoptimierung und Spitzenlastkappung von Industrie und Gewerbekunden inkl. intelligenten Ladesäulensystem für Elektromobilität. Hierbei sollen vom Solarmodul über das Batteriemodul bis hin zur Ladesäule alle Produkte aus deutscher Wertschöpfung stammen. An zwei Pilotstandorten sollen bis kommendes Jahr (2023) entsprechende Refenzprojekte umgesetzt werden.

Exportinitiative Energie: Solare Stromversorgung, Trinkwasseraufbereitung und Kühlung in einem – Referenzanlage in netzferner Gemeinde im Senegal in Betrieb genommen

(PM) Im Rahmen des Renewable-Energy-Solutions-Programms (Res-Programm) installierte die Africa Green Tec in Ndiob im Senegal eine Referenzanlage, die aus einem Solartainer, einer Wasseraufbereitungsanlage und einem Cooltainer besteht. Dabei handelt es sich um eine dezentrale Systemlösung, die zeitgleich sauberen Strom, Trinkwasser und eine Kühlungseinheit für landwirtschaftliche Produkte bietet. Darüber hinaus ist geplant, noch einen ebenso mit Solarstrom versorgten Zugang zum Internet anzubieten.

Trianel Energieprojekte GmbH: Baubeginn für zwei Solarparks mit einer Leistung von insgesamt 64 MW sowie zwei Umspannwerke in Rheinland-Pfalz

(ee-news.ch) Rund um die deutsche Gemeinde Halsdorf sowie an der Bundesautobahn BAB 60 in Rheinland-Pfalz baut die Trianel Energieprojekte mehrere Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 80 MW. Bereits fertiggestellt ist der 13.9 MW-Solarpark Bettingen, der am 5. Mai 2022 in Betrieb ging.

Grüner Strom aus der Eifel: Enovos realisiert sein mit 214 MW bisher grösstes PV-Projekt - direkte Einspeisung ins Hochspannungsnetz

(ee-news.ch) Mit 11 Solarstromanlagen und einer voraussichtlichen Gesamtleistung von 214 MW setzt die Enovos in Deutschland das bisher konzernweit umfangreichste Photovoltaik-Projekt um. Die Leistung der über 380‘000 Solarmodule des Projekts PVA Südeifel in Rheinland-Pfalz soll ausreichen, um zukünftig rund 60‘000 Haushalte mit regenerativem Strom zu versorgen.

Uwe Achatz von SolarEdge: „Es ist natürlich eine Herausforderung, wenn die ganze Welt sagt, ich will JETZT Solarenergie!“

(AN) International aufgestellt zu sein, erklärt Uwe Achatz, Country Manager von SolarEdge, sei angesichts der Herausforderungen des Solarmarkts ein Vorteil: „Wir sind in der Lage, Produktionskapazitäten von einem zu einem anderen Ort zu verschieben. Auf der Komponentenseite ist jetzt das Qualifizieren von neuen Lieferanten wichtig.“ Ein Standgespräch am 12. Mai 2022 an der Intersolar Europe in München, unter anderem über den Schweizer Markt und über die Produktion in Europa.

Eupd Research: Mit anhaltendem Boom bei solaren Kleinanlagen werden 2022 in Deutschland 200‘000 Heimspeicher neu installiert

(PM) Im Kontext stark steigender Energiepreise und positiver politischer Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland setzt sich insbesondere im Photovoltaik-Kleinanlagensegment der Wachstumstrend fort. Eupd Research prognostiziert für 2022 eine installierte Leistung von 2.5 GW in der Grössenklasse bis 20 kW. Das Wachstum im Solarmarkt zieht steigende Installationen für Heimspeichersysteme nach sich. Nach 155‘000 Anlagen im Jahr 2021 werden 2022 erstmals 200‘000 Speichersysteme erwartet. Auf Anbieterseite sind Byd, Sonnen, Senec und E3/DC weiterhin das etablierte Führungsquartett im deutschen Heimspeichermarkt.

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.0% auf 3568 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.0% auf 3568 Punkte, der NYSE Arca Oil um 6.8%. Die Gewinner der Woche waren Array Technologies (+22%) und Sunnova Energy Int. (+18%), die Verlierer West Holdings (-8%) und Xinte Energy (-6%).

pvXchange.com: Dramatische Situation bei den Modulen, Wechselrichtern und Speichern - notwendige Änderungen im Preisindex

(MS) Durch die fortschreitende Entwicklung bei den Zelltechnologien und Zellformaten, insbesondere in Bezug auf die immer höheren Modulwirkungsgrade, ist eine Neuordnung der Preisklassen von pvXchange.com notwendig, um spezifische Preisentwicklungen in Zukunft präziser abbilden zu können. Dazu aber mehr im weiteren Verlauf des Marktkommentars. Zunächst müssen wir die in der Summe doch dramatisch zu nennende Marktsituation bei Modulen, aber ganz besonders bei Wechselrichtern und Energiespeichern beleuchten.

Abo Wind: Sichert sich bei Innovationsausschreibung Tarife für zwei Hybridprojekte aus PV-Anlage und Speicher

(ee-news.ch) Bei der vierten Innovationsausschreibung der deutschen Bundesnetzagentur (siehe ee-news.ch vom 13.5.2022 >>) hat Abo Wind für zwei Hybridprojekte, die Photovoltaik und Batteriespeicher kombinieren, einen Tarifzuschlag erhalten. Im nordrhein-westfälischen Euskirchen-Wüschheim plant Abo Wind einen Solarpark mit einer Leistung von 10.5 Megawatt sowie einen Speicher mit einer Leistung von 3.5 Megawatt. Die Inbetriebnahme soll voraussichtlich im Sommer 2023 erfolgen. Die PV-Anlage im hessischen Wald-Michelbach wird mit einer Leistung von 4.6 Megawatt und einer Batterieleistung von 1.6 Megawatt geplant. Sie soll im Herbst 2023 in Betrieb gehen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert