PPVX: Stieg letzte Woche um 4.1% auf 2485 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 4.1% auf 2485, der NYSE Arca Oil fiel um 7.4%. Die grössten Gewinner der Woche waren JinkoSolar Holding (+45%) und Canadian Solar (+10%), die grössten Verlierer Sino-American Silicon Products (-7%) und Azur Power Global (-6%).

Nach Crowdfunding: Notus startet Bau seines ersten Solarkraftwerks in Frankreich

(PM) Am 14. September haben offiziell die Bauarbeiten des 15.58-Megawatt-Solarparks bei Baraize im Departement Indre haben begonnen. Notus Energy hatte den Bürgerinnen und Bürgern in der Umgebung eine exklusive Beteiligungsmöglichkeit angeboten und so eine zusätzliche Finanzierung von 1.1 Mio. Euro über die Plattform lendosphere.com organisiert.

Deutschland: EEG 2021 - die Zerstörung der Erneuerbaren

(MS) In Anlehnung an die vielbeachteten Videos des Youtube-Stars Rezo, „Die Zerstörung der CDU“ (2019) und „Die Zerstörung der Presse“ (2020), greife ich beim wichtigen Thema der anstehenden EEG-Novelle in Deutschland auch zum Stilmittel der Übertreibung und verwende bewusst diese harte Formulierung. Man kann nämlich die Konsequenzen eines unambitionierten EEG-Entwurfs, wie er vor Kurzem von der Bundesregierung vorgelegt wurde, gar nicht drastisch genug schildern – für die Zukunft der Solarbranche in Deutschland wie auch unserer Zivilisation.

Next2Sun: Gewinnt Deutschen Solarpreis für Agri-Photovoltaik-Konzept

(ee-news.ch) Am 19. September 2020 prämierten Eurosolar und die Energieagentur.NRW in Münster herausragende Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien mit dem Deutschen Solarpreis. Dabei gewann Next2Sun den Solarpreis in der Kategorie ‚Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen‘ für die ‚zukunftsweisende Symbiose von erneuerbarer Stromerzeugung und nachhaltiger Landwirtschaft‘. Der Deutsche Solarpreis wurde von Hermann Scheer (†), Träger des Alternativen Nobelpreises, ins Leben gerufen.

Austria Solar: Jetzt 14 % Förderung für Solaranlagen zusätzlich holen!

(Austria Solar) Unternehmen können in Österreich sich seit 1. September bei neuen Solaranlagen satte 14 % der Investition als Prämie bei der Regierung holen! Damit will die Regierung den wirtschaftlichen Neustart während der Coronakrise ankurbeln. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Bereich Ökologisierung, in den auch Solarwärme-Anlagen fallen.

Verbraucherzentrale NRW: Was soll ab 2021 mit dem Solarstrom aus Post-EEG-Anlagen passieren?

(PM) Wer in Deutschland vor dem Jahr 2001 eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen hat, steht jetzt vor einer schweren Entscheidung: Was soll ab dem kommenden Jahr mit dem Strom passieren? Denn dann fallen diese Anlagen aus der EEG-Förderung. Betroffene sollten erste Angebote von Versorgern in Ruhe prüfen und die kommende gesetzliche Regelung abwarten, lautet der Rat der Verbraucherzentrale von Nordrhein-Westfalen.

Stadtwerke Düsseldorf: Errichten 8-MW-Photovoltaik-Anlage ohne EEG-Förderung

(ee-news.ch) Sie soll grünen Strom für rund 2360 Haushalte produzieren und 3400 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Die neue Photovoltaik-Anlage von Grünwerke, einer Tochterfirma der Stadtwerke Düsseldorf, soll Ende 2020 in Betrieb gehen und wird im bayrischen Plattling errichtet. Zu den Besonderheiten der Anlage gehört, dass der erzeugte Strom keine EEG-Vergütung erhält, sondern an der Börse frei vermarktet werden soll.

EEG-Novelle: Statt „Green New Deal“ unternehmensschädliche Photovoltaik-Planwirtschaft

(Kommentar) Ende 2019 applaudierte sich Europa selbst zum Grünen Deal der EU. Kein Jahr später ist Deutschland dabei, sich selbst einen ganzen Steinbruch in den Weg zu legen. Mehr noch: Nicht nur, dass die geplante Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetz das Ziel der Klimaneutralität zum Jahr 2050 mehr als nur gefährdet – den Unternehmen hierzulande wird auch noch eine Energie-Planwirtschaft aufgezwungen. Photovoltaik-Sozialismus statt Marktwirtschaft wird jedoch zu einer Vielzahl von Problemen führen. (siehe ee-news.ch vom 24.9.20 >>)

BSW-Branchenumfrage: Schlechte Noten für deutsche EEG-Gesetzesnovelle

(BSW) 97 Prozent der Solarunternehmer warnen vor einem Rückgang der Solardach-Nachfrage für den Fall, dass der in der vergangenen Woche vom deutschen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegte Gesetzesentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unverändert umgesetzt werden sollte. Das geht aus einer aktuellen Branchenumfrage hervor. In nur drei Tagen haben über 1000 Solarunternehmen an der vom deutschen Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW) initiierten Bewertung des Gesetzesentwurfs teilgenommen.

Sonnen und Next Kraftwerke: Kooperieren danke Bildung von Reservegruppen bei Lieferung von Primärregelleistung

(PM) Sonnen GmbH und Next Kraftwerke GmbH haben eine Zusammenarbeit zur Lieferung von Primärregelleistung (FCR – Frequency Containment Reserve) vereinbart, um dem Stromnetz noch mehr gebündelte Reservekapazität aus vernetzten Batterieheimspeichern bereitzustellen. Dazu nutzen die Unternehmen Reservegruppen, die je eine Leistung von zwei Megawatt bündeln.

Juwi: Realisiert Photovoltaik-Hybridprojekt mit 25-MW-Batteriespeicher in den USA – Strom für 55‘000 Haushalte

(ee-news.ch) Die US-amerikanische Juwi-Tochter Juwi Inc. mit Sitz in Boulder, Colorado, und der Energie-versorger Colorado Springs Utilities haben einen Stromabnahmevertrag für ein 175-Megawatt-Solarprojekt in Verbindung mit einem 25-Megawatt-Batteriespeicher unterzeichnet. Das Batteriespeichersystem wird nach der Fertigstellung eines der grössten im US-Bundesstaat Colorado sein.

Steag: Realisiert acht Photovoltaik-Projekte in Ungarn

(ee-news.ch) Die in Würzburg ansässige Steag Solar Energy Solutions (Sens), eine Tochter des Essener Energieunternehmens Steag, baut erstmals acht Photovoltaik(PV)-Projekte in dem osteuropäischen EU-Mitgliedsland. Im Auftrag des österreichischen Unternehmens Green Source realisiert Sens als Generalunternehmerin innerhalb der kommenden acht Monate an fünf Standorten PV-Projekte mit einer installierten Leistung von insgesamt 65 Megawatt (MW). Diese setzen sich zusammen aus 130 einzelnen 500 kW-Projekten. Nach Fertigstellung sollen jährlich rund 78‘000 Megawattstunden (MWh) grüner Strom ins ungarische Stromnetz eingespeist werden.

PPVX: Stieg letzte Woche um 4.3% auf 2386 - Motech Industries und Shinsung E&G ersetzten China Shuifa Singyes Solar und Thai Solar

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 4.3% auf 2386, der NYSE Arca Oil um 2.5%. Die Panda Green Energy Group wurde umbenannt auf Beijing Energy International Holding, Motech Industries und Shinsung E&G haben China Shuifa Singyes Solar und Thai Solar ersetzt.

Trina Solar und Krannich Solar: Vereinbaren globale Distributionspartnerschaft

(ee-news.ch) Krannich Solar vertreibt ab sofort die Hochleistungsmodule der Serie Honey von Trina Solar. Krannich Solar ist damit ein wichtiger Distributionspartner für Trina Solarmodule und wird diese zunächst vor allem Installateuren in Europa anbieten.

Baywa re: Baut Solarpark auf ehemaligem Militärgelände in La Martinerie und plant Verdoppelung der Kapazität

(ee-news.ch) Baywa re hat im Juni mit dem Bau von zwei Solarparks auf dem ehemaligen Militärgelände in La Martinerie in Frankreich begonnen. Die beiden Solarparks Blueberry und Blueberry Central mit einer Gesamtleistung von 30 MW sollen Anfang 2021 in Betrieb genommen werden. Darüber hinaus lässt Baywa re Untersuchungen bezüglich eines weiteren Solarparks auf demselben Gelände mit einer Leistung von 36 MW durchführen. Das ebenfalls von Baywa re entwickelte Erweiterungsprojekt trägt den Namen Greenberry.

SMA: EV Charger kombiniert Solarstrom und E-Mobilität

(ee-news.ch) Eine Million Elektrofahrzeuge sollen 2022 auf Deutschlands Strassen unterwegs sein, so die Prognosen. Rund 80 Prozent davon werden zuhause geladen. Kommt dabei Solarstrom vom eigenen Dach zum Einsatz, freut das die Umwelt und den Geldbeutel. Deshalb hat SMA den EV Charger entwickelt. Die intelligente Ladelösung soll E-Fahrzeuge immer so laden, dass ein Maximum des selbsterzeugten Solarstroms genutzt wird. Auch dann, wenn es mal ganz schnell gehen muss.

Österreich: Ohne PV-Anlagen-Pflicht auf Neubauten sind Ziele des Eine-Million-Dächer-Programms nicht zu schaffen

(PM) Am 10. September hat die österreichischeBundesministerin für Klimaschutz Leonore Gewessler das Eine-Million-Dächer-Programm als Teilmassnahme zum grossen Sonnenstromausbau im Rahmen des kommenden Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG) vorgestellt. Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) begrüsst das Eine-Million-Dächerprogramm‘ zur Forcierung des Ausbaus auf Österreichs Dächern, weist aber gleichzeitig auf Massnahmen hin, die zur Umsetzung des Programms erforderlich sind.

PPVX: Stieg letzte Woche weiter auf 2287 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche weiter auf 2287, der NYSE Arca Oil sank um 6.7%. Die grössten Gewinner der Woche waren Vivint Solar (+14%) und SunRun (+14%), die grössten Verlierer der Neuzugang Maxeon Solar Technologies (-9%) und United Renewable Energy (-7%).

Abo Wind und Energieallianz Bayern: Kooperieren zukünftig auch bei Solar-Projekten

(ee-news.ch) Abo Wind und die Energieallianz Bayern (EAB) wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen und künftig gemeinsam Solarparks in Süddeutschland realisieren. Zu diesem Zweck haben die Unternehmen eine strategische Partnerschaft vereinbart, die zunächst auf fünf Jahre angelegt ist. Dabei soll Abo Wind das Know-how rund um die technische und genehmigungsrechtliche Projektentwicklung zur Verfügung stellen. Die EAB soll ihre energiewirtschaftliche Expertise sowie ihr grosses regionales Netzwerk in die Partnerschaft einbringen.

Deutschland: 5 GW an PV-Neuinstallationen im Jahr 2020 erwartet – Eigenverbrauch immer wichtiger

(PM) Der neueste Endkundenmonitor von EUPD Research zeigt einen stetig wachsenden Eigenverbrauchsanteil bei neueren Photovoltaik-Installationen. Jeder zweite Anlagenbesitzer mit Installation zwischen 2016 und 2019 kann bereits über 40 Prozent seines selbsterzeugten PV-Stroms direkt vor Ort verbrauchen. PV-Kleinanlagen dieses Zeitraumes mit einer installierten Leistung bis zu 3 kW erreichen eine durchschnittliche Eigenverbrauchsquote von 65 Prozent.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert