Drei in einem: DLR-Solarturm ermöglicht drei Experimente zu solarthermischen Kraftwerken gleichzeitig

(PM) Am 16. August 2019 fiel der offizielle Startschuss für den Bau eines zweiten Solarturms des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Jülich. Er soll ab Frühjahr 2020 parallel zum ersten Solarturm betrieben werden. Das Besondere der Anlage: Sie verfügt über drei Testebenen, die gleichzeitig genutzt werden können. Die Testkapazität wird deutlich erhöht. Mit dem Multifokus-Turm intensiviert das DLR die Forschung an solarthermischen Technologien.

Solarwatt: Energy Manager X für German Design Award 2020 nominiert

(ee-news.ch) Der Energy Manager X von Solarwatt ist für den German Design Award 2020 nominiert. Die kleine schwarze Box ist das Gehirn des dezentralen Energiesystems, das den Energieverbrauch im Haushalt an die Stromerzeugung der Photovoltaikanlage anpasst. Dies kann die Stromrechnung deutlich sinken lassen.

Bayerns 10‘000-Häuser-Programm: Startschuss für Photovoltaik-Speicherförderung

(ee-news.ch) Seit dem 1. August können Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern in Bayern einen Antrag auf Förderung eines neuen Stromspeichers in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage stellen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für einen Zuschuss für die Installation einer privaten Ladestation für Elektrofahrzeuge. Die im Rahmen der Förderung vorgesehenen intelligenten Steuerungen und Anschlüsse ermöglichen es, dass die Betreiber der Anlage künftig auch an einer regionalen Stromdirektvermarktung teilnehmen können.

Q Cells und Wirsol: Bringen solare Pferdestärken auf Reitsportanlage

(ee-news.ch) Die Reitsportanlage Gehrer in Durmersheim, Baden-Württemberg, bezieht ihre Pferdestärken jetzt aus der Sonne. Wirsol realisierte eine Solaranlage mit einer Leistung von 430 kW auf dem Dach des Reiterhofes. Die Kraftpakete des Systems sind dabei die gut 1500 Solarmodule vom Typ Q.Plus-G4 von Q Cells.

BE Netz: Die Vernetzer netzen fortan im Energiehaus in Luzern

(©AN) An der Eingangstür hängt noch ein Blatt Papier „BE Netz Empfang 2. Stock“. Ende Juni ist die BE Netz von Ebikon in das nach umfassendem Umbau neu eröffnete Energiehaus Luzern eingezogen. „Wir leben hier jetzt in einem Unternehmer-Netzwerk“, erklärt Marius Fischer, Geschäftsleiter von BE Netz. „Das Energiehaus ist unsere unternehmerische Antwort auf die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen der Energiezukunft Schweiz.“

Meyer Burger: Schwaches erstes Halbjahr – Zusammenarbeit mit Modulhersteller REC geplant

(ee-news.ch) Meyer Burger verzeichnetet im ersten Halbjahr operativ (EBITDA) rein Verlust von CHF 13.2 Millionen nach noch einem Gewinn von zuvor CHF 29 Millionen. Und unter dem Strich konnte sich Meyer Burger mit CHF 1.8 Millionen knapp in der Gewinnzone halten, was dem ausserordentlichen Ertrag aus dem Wafering-Verkauf zu verdanken ist. Die Thuner planen mit dem Solarmodulhersteller REC eine strategische Partnerschaft.

Verbraucherzentrale NRW: 52-GW-Solardeckel wird bis Sommer 2020 erreicht

(ee-news.ch) Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geht davon aus, dass voraussichtlich im Frühjahr oder Sommer 2020 der 52-GW-Förderdeckel für Photovoltaik in Deutschland erreicht wird. Das ist dann der Fall, wenn alle Solarstromanlagen, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden, zusammen 52 Gigawatt Nennleistung haben. Wann genau das sein wird, lasse sich noch nicht vorhersagen. Dass es aber im Jahr 2020 geschieht, gelte in Fachkreisen als sicher.

Ernüchternde Zwischenbilanz: Deutsches Mieterstromgesetz baut eher Hürden auf statt solare Mieterstromanlagen zu fördern

(BSW-Solar) Zwei Jahre nach dem Start des Mieterstromgesetzes zieht der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft eine ernüchternde Zwischenbilanz. Gerade einmal gut 1.5 Prozent des möglichen Förderrahmens seien ausgeschöpft worden. Pro Jahr soll das Gesetz eine Förderung von solaren Mieterstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 500 Megawatt ermöglichen. Von den 1000 Megawatt sind bis heute allerdings nur rund 15 Megawatt genutzt worden.

Sonnenhaus-Institut: Bringt Kompetenz im solaren Bauen in Solarverband Bayern ein

(PM) Das Sonnenhaus-Institut ist Gründungsmitglied des neuen Solarverbandes Bayern e.V. und besetzt bereits wichtige Funktionen in dem Verband. Vertreten wird das Kompetenznetzwerk für solares Bauen durch Bernd Kerscher, Architekt aus Freising, Mitglied im Vorstand des Sonnenhaus-Institut und nun auch des Solarverbands Bayern. Für den neuen Zusammenschluss arbeitet Kerscher auch im Energiegipfel Bayern 2018/2019 der bayerischen Landesregierung mit.

Meyer Burger: Prüft Begehren um Durchführung einer ausserordentlichen Generalversammlung

(PM) Meyer Burger Technology AG wurde heute per E-Mail und über die Medien über den Antrag der Aktionärsgruppe um Sentis PCC ("Sentis") informiert, eine ausserordentliche Generalversammlung durchführen zu wollen. Die Aktionärsgruppe beabsichtigt, Mark Kerekes, Co-Geschäftsführer und Verwaltungsratmitglied Sentis, als Kandidaten für den Meyer Burger Verwaltungsrat zu nominieren.

VESE: Keine Messkosten mehr für unabhängige Stromproduzenten seit Juni 2019

(VESE) Die "Strategie Stromnetze" wurde im Dezember 2017 vom Parlament angenommen und trat am 1.6.19 in Kraft gesetzt. Im Rahmen dieser Änderungen wurden auch mehrere Verordnungen angepasst: So wurde in der StromVV der Artikel 31e Abs. 4 Satz 2 gestrichen, der die Kostentragung für Lastgangmessungen, welche vor dem 1.1.2018 installiert wurden, regelte.

AEE: Mit Sonnenenergie und Pellets clever durch die dunkle Jahreszeit

(AEE) Solarenergie, Erdwärme und Holzenergie lassen sich dank moderner Speicher und Wärmenetze optimal kombinieren. Wie das geht, zeigt die Parkstadt Frankfurt-Unterliederbach in Deutschland, wo sich Wärme aus Holzpellets und der wetterabhängigen Solarthermie im Wärmenetz ergänzen. Komplettiert werden sie durch innovative Speicher. „Die Parkstadt ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie eine regenerative Wärmeversorgung kostengünstig und klimaschonend gelingt“, erklärt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert