Offshore-Photovoltaik: Rwe und Solar Duck entwickeln schwimmende Solarparks auf dem Meer – erstes Pilotprojekt in der Nordsee

(ee-news.ch) Rwe und das niederländisch-norwegische Unternehmen Solar Duck haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam schwimmende Solarparks auf dem Meer zu entwickeln. Um grundlegende Erkenntnisse über die schwimmende Solartechnologie von Solar Duck zu gewinnen, will Rwe in ein Pilotprojekt in der Nordsee investieren. Das Projekt soll ein erster Schritt in der Zusammenarbeit sein und den Grundstein für eine grössere Demonstrationsanlage vor der niederländischen Küste legen.

Tricera Energy: Installiert für JT Energy Systems 600 kW-Solarcarport mit 400kWh-Speicher und 20 Ladepunkten

(ee-news.ch) Tricera Energy gewann für ein Projekt, das im Auftrag der JT Energy Systems ausgeführt wird, den Zuschlag innerhalb der Innovationsausschreibung in Sachsen in Deutschland. Das Projekt umfasst Carport-PV mit einer Leistung von 600 kW in Kombination mit einem 400 kWh grossen Batteriespeicher und soll mit zusätzlich 20 Ladepunkten für Elektrofahrzeuge auf dem Parkplatz des Firmengeländes von JT Energy Systems realisiert werden.

Bsw: Deutscher Bundestag setzt mit EEG 2023 Solarzeitalter-Meilenstein


(PM)Als einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg ins Solarzeitalter bezeichnet der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft (Bsw) die vom Deutschen Bundestag auf den Weg gebrachte Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2023, siehe ee-news.ch vom 13.07.2022 >>). Die Vervielfachung der Photovoltaik-Ausbauziele sei ein unübersehbares Zeichen des Aufbruchs, zugleich aber auch eine Messlatte für die Energie- und Klimaschutzpolitik der kommenden Jahre, so der Branchenverband. Das EEG 2023 sieht vor, die solare Kraftwerkskapazität in Deutschland von heute rund 60 Gigawatt bis zum Jahr 2030 auf 215 Gigawatt zu steigern. Zur Zielerreichung muss der Anteil der Solarenergie an der heimischen Stromversorgung in den kommenden zehn Jahren von derzeit rund 10 Prozent auf nahezu 30 Prozent anwachsen.

Kit: Entwickelt vollständig skalierbares Perowskit-Perowskit-Tandem-Solarmodul

(Kit) Einen Prototyp für vollständig skalierbare Perowskit-Perowskit-Tandem-Solarmodule haben Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (Kit) entwickelt. Diese Module haben einen Wirkungsgrad bis 19.1 Prozent auf einer Aperturfläche von 12.25 Quadratzentimetern. Ermöglicht wurde dieses weltweit erstmals gemeldete Ergebnis durch eine Verbesserung des Wirkungsgrads mit gezieltem Lichtmanagement, eine Hochdurchsatz-Laser-Strukturierung und den Einsatz industriell etablierter Beschichtungsverfahren. Ihre Ergebnisse stellen die Forschenden in der Zeitschrift Nature Energy vor.

Ernst Schweizer: Gunnar Johansson folgt auf Sjef de Bruijn als Leiter des Geschäftsbereichs Solarsysteme

(ee-news.ch) Mit Gunnar Johansson übernimmt per 1. Juli eine international renommierte und erfahrene Führungspersönlichkeit die Leitung des Geschäftsbereichs Solarsysteme der Ernst Schweizer AG. Der gelernte Maschinenbau-Ingenieur folgt auf den langjährigen Bereichsleiter Sjef de Bruijn.

PPVX: Fiel letzte Woche um 5.5% auf 3748 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 5.5% auf 3748 Punkte, der NYSE Arca Oil um 2.4%. Der PPVX liegt seit Jahresanfang 2022 mit +2.6% währungsbereinigt rund 31.5 Prozentpunkte hinter dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (+34.1%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Xinte Energy (+72%), Daqo New Energy (+66%) und Jinko Solar Holding (+38%).

Swissolar: 2021 steigt Photovoltaikzubau um 43% auf Rekordwert von 683 MW – 13 Mal mehr Solarleistung nötig für Ausstieg aus Fossilen und Atomkraft

(Swissolar) Gemäss der vom BFE veröffentlichten «Statistik Sonnenenergie» für das Jahr 2021 ist der Photovoltaik-Zubau in der Schweiz gegenüber dem Vorjahr um 43 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 683 Megawatt angestiegen. Der Markt wuchs in allen Segmenten. Hohe Strompreise, boomende Elektromobilität und das Bedürfnis nach einer krisensicheren Energieversorgung werden als Gründe für die starke Nachfrage genannt. Insgesamt waren per Ende 2021 in der Schweiz Solarpanels mit einer Leistung von 3.65 Gigawatt installiert, die fast 6 Prozent des Schweizer Strombedarfs abdecken.

Exportinitiative Energie: Französische Regierung vereinfacht Genehmigung für PV-Anlagen – Umweltprüfung entfällt teilweise oder vollständig

(©EE) Die französische Regierung will die Genehmigungsverfahren für Solarkraft vereinfachen und so den Ausbau der Solarkapazität im Land beschleunigen. Deswegen entfällt die Umweltverträglichkeitsprüfung für PV-Anlagen je nach Kapazität teilweise oder vollständig. Für PV-Aufdachanlagen, Anlagen in Parkbereichen sowie Anlagen mit einer Leistung von bis zu 300 kW entfällt die Umweltprüfung komplett. Für Anlagen mit einer Leistung von 300 kW bis 1 MW sollen die Behörden künftig im Einzelfall entschieden, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung nötig ist.

PPVX: Stieg letzte Woche um 9.3% auf 3966 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 9.3% auf 3966 Punkte, der NYSE Arca Oil fiel um 1.0%. Der PPVX liegt seit Jahresanfang 2022 mit +8.3% währungsbereinigt rund 29 Prozentpunkte hinter dem Erdölaktienindex Nyse Arca Oil (+37.4%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Daqo New Energy (+83%), Xinte Energy (+80%) und JinkoSolar Holding (+64%).

L’EPFL et le CSEM : Franchissent la barre des 30 % de rendement pour les cellules photovoltaïques en tandem pérovskite-silicium et établissent deux records du monde homologués

(CP) Pour la première fois, des cellules photovoltaïques tandem pérovskite-silicium franchissent la barre des 30 % de rendement grâce aux travaux des scientifiques du Laboratoire de Photovoltaïque et Couches Minces Electroniques (PV-Lab) de l’EPFL en collaboration avec le centre suisse d’innovation CSEM. Homologués de manière indépendante par le National Renewable Energy Laboratory (Nrel) aux États-Unis, ces résultats donnent un coup d’accélérateur au photovoltaïque à haut rendement et ouvrent la voie à une production d’électricité solaire encore plus concurrentielle. (Text auf Deutsch >>)

EPFL und CSEM: Schallmauer von 30 % Wirkungsgrad bei Perowskit-Silizium-Tandemsolarzellen durchbrochen – zwei Weltrekorde aufgestellt

(PM) Erstmals gelang es, bei Perowskit-Silizium-Tandemsolarzellen einen Wirkungsgrad von über 30 % zu erreichen. Dies ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Wissenschaftlern am Photovoltaiklabor der EPFL mit dem Innovationszentrum CSEM. Die Werte wurden vom unabhängigen National Renewable Energy Laboratory (Nrel) in den USA zertifiziert. (Article en français >>)

Primeo Energie: Erhöht Rückliefervergütung für Solarstrom von 6.20 Rp. auf 14.65 Rappen pro Kilowattstunde

(ee-news.ch) Wer seinen Solarstrom in das Netz von Primeo Energie einspeist, erhält ab dem 1. Juli dieses Jahres 14.65 Rappen pro Kilowattstunde – mehr als doppelt so viel wie bisher.

Solar Heat Worldwide 2022: Solarthermiemarkt verzeichnet nach sieben Jahren wieder Wachstum – Rekord in Italien mit 83 Prozent

(PM) Nach sieben Jahren des Rückgangs verzeichnete der Solarthermiemarkt im Jahr 2021 ein Wachstum von 3 %. Einige der grössten Solarthermie-Märkte meldeten bemerkenswerte Entwicklungen. Die solarthermische Kapazität erreichte 522 GWth und versorgte weltweit 109 Millionen private und gewerbliche Kunden mit regenerativer Wärme. Mit einem Umsatz von 18.7 Mrd. USD bietet der Sektor weltweit rund 380‘000 Menschen einen Arbeitsplatz.

Exportinitiative Energie: Italienisches Gericht entscheidet zugunsten von PV-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen

(©EE) Bisher lehnten die zuständigen Behörden in der Region Apulien Anträge für Solaranlagen oft pauschal ab, wenn Projektierer diese auf landwirtschaftlichen Flächen planten. Nach dem Urteil des Landesverwaltungsgerichts in Apulien müssen die Behörden nun bei jedem Antrag eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchführen und prüfen, ob Energieerzeugung und landwirtschaftlicher Betrieb miteinander vereinbar sind. Auflagen für Solaranlagen vonseiten der Behörden sind weiterhin möglich.

Solarmodule mit Drucktechniken fertigen: Kit entwickelt druckbaren Spezialkleber bis zur Marktreife

(PM) Solarmodule mit Drucktechniken fertigen – das könnte bei der Energiewende das Tempo erhöhen und gleichzeitig die Kosten senken. Möglich wird das mithilfe eines leitfähigen und druckbaren Klebstoffs, den Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (Kit) und das Unternehmen Protavic International in einem gemeinsamen Projekt zur Marktreife bringen. Beim Innovationswettbewerb Neuland haben sie nun den Transferpreis gewonnen.

Solarhandel der Baywa re: Liefert 380‘000 Solarmodule für 11 PV-Anlagen von Enovos in der Eifel

(PM) Die Projektgesellschaft Solarkraftwerke Südeifel, deren grösster Teilhaber Enovos Renewables aus Saarbrücken ist, errichtet in der Südeifel elf Solaranlagen mit einer voraussichtlichen Gesamtleistung von 214 MW. Die dafür notwendigen über 380‘000 Solarmodule beschafft und liefert Baywa re. Der Baustart ist im Juni vorgesehen, die vollständige Inbetriebnahme ist für Ende 2023 geplant. Nach ihrer Fertigstellung sollen die Solaranlagen rund 60‘00 Haushalte mit regenerativem Strom versorgen.

SES: Vernehmlassung zu Energieverordnungen – Photovoltaik weiterhin benachteiligt

(SES) Mit einer Revision verschiedener Verordnungen im Energiebereich setzt der Bundesrat Beschlüsse des Parlaments um. Allerdings ist die Ausgestaltung der vorgesehenen Auktionen für grosse Solaranlagen sowie der Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen nicht zielführend. Der Bundesrat ist aufgefordert, nachzubessern, so dass die Investitionsrisiken für Photovoltaik minimiert und die Investitionssicherheit garantiert werden kann.

Kostal: 120‘000 Hybrid-Wechselrichter Plenticore plus in Photovoltaikanlagen installiert

(ee-news.ch) Kostal produziert und liefert seit 2018 Hybridwechselrichter. Nach eigenen Angaben ist Kostal wahrscheinlich der erste Hersteller weltweit, der diese Komponente in Serie geliefert hat. Mittlerweile wurden bereits 120‘000 Plenticore-plus-Hybridwechselrichter installiert. Nun stellt Kostal die zweite Generation des Plenticore plus vor – mit mehr Schnittstellen, mehr Intelligenz, mit neuer Wärme, Elektromobilität und mehr Eigenverbrauch. Alles made in Germany.

Deutschland: Steigende Kosten für Solarkredite müssen ausgeglichen werden - Solarstrom-Vergütungssätze sind veraltet!

(BSW) Der Deutsche Bundestag verhandelt in diesen Tagen über die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die Solarwirtschaft hat in diesem Zusammenhang die Schaffung attraktiverer und flexiblerer Marktprämien für neue Solarstromanlagen angemahnt. Der Gesetzesentwurf lasse nach Angaben des deutschen Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW) einen Anpassungsmechanismus vermissen, der auf die derzeit sehr volatilen Investitionsbedingungen schnell genug reagieren könne. Insbesondere vor dem Hintergrund drastisch steigender Kapitalkosten zur Finanzierung neuer Solarprojekte bestehe akuter energiepolitischer Handlungsbedarf.

13‘400 Solarmodule auf einem See: Rwe nimmt ihre erste schwimmende Photovoltaikanlage in Betrieb

(ee-news.ch) Rwe hat ihr erstes schwimmendes Photovoltaikprojekt (PV) in Betrieb genommen. Die Anlage besteht aus rund 13‘400 Solarmodulen, die auf einem See in der Nähe des Kraftwerks Amer in Geertruidenberg in der niederländischen Provinz Nordbrabant zu Wasser gelassen wurden. Die Anlage hat eine installierte Leistung von 6.1 MW. Die schwimmende PV-Anlage ist die neueste von insgesamt drei Solaranlagen am Kraftwerk Amer. Die Niederlande sind einer der strategischen Kernmärkte von Rwe.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert