BSW Solar: Klimawandel kennt keine Corona-Pausentaste

(BSW) Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des deutschen Bundesverbands für Solarwirtschaft (BSW) äussert sich zur Corona-Krise und dem Klimawandel: „Die Bekämpfung des Corona-Virus kostet die Politik derzeit ohne Frage viel Kraft und Aufmerksamkeit. Und doch wartet ein anderes, noch grösseres globales Problem in der Zwischenzeit nicht. Der weltweite Klimawandel kennt keine Corona-Pausentaste.

PPVX: Stieg letzte Woche um 7.2% auf 1586 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 7.2% auf 1586, der NYSE Arca Oil um 9.9%. Die grössten Gewinner der Woche waren Enphase Energy (+32%) und Sunnova Energy Int. (+21%), die grössten Verlierer Neoen SA (-12%) und China Singyes Solar Techn. (-5%).

Meyer Burger: Grossauftrag für Heterojunction-Schlüsselequipment wurde gekündigt

(PM) Am 22. Juli 2019 hatte Meyer Burger Technology AG bekannt gegeben, dass ein bedeutender Rahmenvertrag mit einem nordamerikanischen Start-up-Unternehmen für die Solarzellenproduktion mit Meyer Burgers Heterojunction-Schlüsselequipment unterschrieben wurde. Das Start-up Unternehmen hat den Rahmenvertrag nun mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Neue Förderung für Solarheizungen: Auf Corona-Delle folgt Investitionswelle

(BSW) Im ersten Quartal 2020 ist in Deutschland das Verbraucher-Interesse an Solarheizungen deutlich gestiegen. Der Absatz von Solarkollektoren zog jüngst spürbar an. Gleichzeitig verzeichnete das zuständige deutsche Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein deutlich wachsendes Interesse an den zum Jahreswechsel deutlich verbesserten Förderangeboten für Ökoheizungen.

Minus eine Milliarde Euro im Jahr 2021: Solardeckel zerstört deutschen Markt für Photovoltaik-Kleinanlagen und Heimspeicher

(ee-news.ch) Nach Berechnungen von EUPD Research werden Photovoltaik-Neuinstallationen in Deutschland nach Erreichen des 52-GW-Solardeckels dramatisch einbrechen. Der damit verbundene Wegfall der Einspeisevergütungen verhindert den wirtschaftlichen Betrieb für neu installierte Photovoltaikanlagen. Während die Corona-Krise die Nachfrage bislang kaum beeinträchtigt hat, könnten aufgrund des Solardeckels allein 2021 Photovoltaik-Kleinanlagen und Heimspeicher im Marktwert von einer Milliarde Euro nicht installiert werden.

Exportinitiative Energie: Neue Richtlinien für Solarförderung in China – Einspeisevergütung für kleine PV-Anlagen sinkt um 50 Prozent

(©EE) Chinas Regierung hat die Fördersummen für neue PV-Anlagen im Jahr 2020 festgelegt. Diese sollen ab dem 1. Juni 2020 gelten. Die Höhe unterscheidet sich zwischen den einzelnen PV-Segmenten. Privathaushalte erhalten für eingespeisten Strom aus ihren PV-Anlagen ab dem 1. Juni 0.08 Yuan (0,01 Euro) pro Kilowattstunde.

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.7% auf 1479 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.7% auf 1479 Punkte, der NYSE Arca Oil um 3.4%. Die grössten Gewinner der Woche waren Meyer Burger Technology AG (+26%) und Enphase Energy (+15%), die grössten Verlierer GCL Poly Energy Holding (-4%) und Azur Power Global (-3%).

Brandsicherheit: Solarwatt-Module erhalten Zertifikat der Brandklasse A

(ee-news.ch) Solarwatt erhält für seine Glas-Glas-Module die bestmögliche Zertifizierung der Brandklasse A nach der Norm IEC 61730-2 (UL 790). Damit ist nachgewiesen, dass die vollverglasten Solarmodule des Dresdner Anbieters von Photovoltaiksystemen den höchsten Sicherheitsanforderungen genügen, sollten sie einem Feuer ausgesetzt sein. Das Zertifikat gilt für die gesamte Vision 60-Produktreihe von Solarwatt.

Sinn Power: Will Weltmarkt mit Hybridkraftwerk mit Solar-, Kleinwind- und Wellentechnologie erobern

(ee-news.ch) Das deutsche Unternehmen Sinn Power beabsichtigt, ab diesem Sommer Photovoltaik-Herstellern eine Plattform in Heraklion für die Demonstration und Durchführung ausführlicher Tests ihrer Module im maritimen Umfeld zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist es, Wellenkraftwerke mit Photovoltaik und Kleinwindturbinen zu kombinieren, um küstennahe Orte mit Strom zu versorgen.

pvXchange.com: Die Post-EEG-Ära kommt Deutschland vielleicht früher als erwartet

(MS) Seit Jahren machen sich viele Akteure innerhalb der Erneuerbare-Energien-Branche Gedanken, wie in Deutschland mit Anlagen umzugehen ist, die nach 20 Jahren Betriebsdauer aus der gesetzlich festgeschriebenen Vergütungsregelung herausfallen. Natürlich soll vermieden werden, dass nach und nach viele noch einwandfrei laufende, weil gut gewartete Erzeuger vom Netz gehen. Im Hinblick auf einen schnellen Umstieg auf 100 Prozent erneuerbar erzeugten Strom und ein Erreichen der selbstgesteckten Klimaziele dürfen diese Kapazitäten nicht verloren gehen – das sollte auch der Regierung klar sein.

ABO Wind: Bringt zwei Solarparks in Nordrhein-Westfalen ans Netz

(ee-news.ch) ABO Wind hat zwei weitere Solarparks in Nordrhein-Westfalen in Betrieb genommen. In Lemgo und Kevelaer errichtete das Unternehmen jeweils eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 750 Kilowatt. Jede Anlage besteht aus 2262 Einzelmodulen und soll mindestens 30 Jahre lang Solarstrom produzieren. Die Erzeugung beider Anlagen zusammen soll jährlich knapp 1‘500‘000 Kilowattstunden betragen.

Risen Energy: 2019 brachte eine Umsatzsteigerung von 47%

(PM) Der chinesische Photovoltaikanbieter Risen verzeichnete 2019 eine Gesamtleistung von 14.404 Milliarden Yuan (etwa 2.03 Milliarden US-Dollar), was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 47.7 % bedeutet. Der den Aktionären zurechenbare Konzerngewinn belief sich auf 974 Millionen Yuan (etwa 137 Millionen US-Dollar), eine Steigerung von 319.01 % im Vergleich zu 2018.

Angst vor Solardeckel: Geschäftserwartung in deutscher Photovoltaikbranche im freien Fall

(BSW) Die Geschäftserwartung in der deutschen Photovoltaikbranche ist nach Angaben des deutschen Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) in den letzten Wochen massiv eingebrochen. Schuld daran sind nach Angaben des Verbandes nicht die Auswirkungen der Coronakrise, sondern der in Kürze erreichte 52 Gigawatt-Förderdeckel für neue Solarstromanlagen (siehe ee-news.ch vom 21.4.2020 >>)

Naturstrom: Solarpark Rottenbach vollständig am Netz – teilweise ohne EEG-Förderung errichtet

(ee-news.ch) Im oberfränkischen Rottenbach hat Naturstrom seinen mit 13 MW bislang grössten Solarpark ans Netz gebracht. Einen Teil des erzeugten Stroms liefert der Öko-Energieversorger direkt an die eigenen Kundinnen und Kunden, den entsprechenden Anlagenteil hat das Unternehmen ohne Anspruch auf EEG-Vergütung realisiert.

PPVX: Stieg letzte Woche um 1 Punkt auf 1426 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 1 Punkt auf 1426 Punkte, der NYSE Arca Oil um 2.6%. Die grössten Gewinner der Woche waren West Holdings (+23%) und Meyer Burger Technology AG (+20%), die grössten Verlierer Solaria Energia y Medio Ambiente (-11%) und Neoen SA (-9%).

Deutschland: Ende 2019 waren über 200‘000 Heimspeicher installiert – Sonnen und BYD liegen vorne

(PM) 2019 war mit 65‘000 Neuinstallationen ein weiteres Rekordjahr für den deutschen Heimspeichermarkt wie eine Analyse des Bonner Marktforschers EUPD Research zeigt. Auf Anbieterseite behauptet sich der bayerische Anbieter Sonnen vor BYD, E3/DC, Senec und LG Chem. Insgesamt waren Ende 2019 206‘000 Heimspeicher in Deutschland installiert. Damit hat sich das Marktvolumen innerhalb von zwei Jahren verdoppelt.

TrinaPro: Intelligente PV-Lösung mit erwiesener Zuverlässigkeit wurde von DNV GL geprüft

(PM) Trina Solar Co. hat von DNV GL den Technology Assessment Report für seine intelligente Photovoltaik-Lösung TrinaPro erhalten. Der Technology Assessment Report von DNV GL, einem Qualitätssicherungs- und Risikomanagementunternehmen mit globaler Bedeutung, hebt hervor, dass der Hauptvorteil von TrinaPro in der Integration von Modulen, Wechselrichtern, Trackern, Steuerungsalgorithmen und cloudbasierter Überwachung zu einer schlüsselfertigen Lösung besteht.

PPVX: Stieg letzte Woche um 4.2% auf 1425 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 4.2% auf 1.425, der NYSE Arca Oil fiel um 2.8%. Der PPVX liegt mit -3.1% seit Jahresanfang 2020 währungsbereinigt rund 41 Prozentpunkte vor dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (-44.3%).

SolarEdge : Organise la semaine du 15 juin le Salon Virtuel du Solaire

(CP) SolarEdge Technologies organise organisait un salon virtuel et interactif sur l’énergie solaire la semaine du 15 juin 2020. En raison de l’annulation de nombreux grands salons professionnels de l’industrie, SolarEdge lance un salon virtuel au cours duquel les acteurs du secteur de l’énergie solaire pourront s'informer sur les dernières innovations en matière de gestion intelligente de l'énergie et les tendances du secteur, et interagir avec d’autres participants, à distance. (Text auf Deutsch >>)

SolarEdge: Plant in der Woche vom 15. Juni ein interaktives und virtuelles Solar-Event

(PM) SolarEdge Technologies plant für die Woche vom 15. Juni 2020 ein interaktives, virtuelles Solar-Event. Angesichts der Absage vieler, branchenführender Messen startet SolarEdge ein virtuelles Event, auf dem sich die Solarwirtschaft die neuesten Innovationen im Bereich Smart Energy ansehen, anhören und mit anderen über die neuesten Branchentrends austauschen kann, wobei die soziale Distanz gewahrt bleibt. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert