Bwe: Gesetze zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren von Windenergieanlagen müssen im Sommer vorgelegt werden

(Bwe) Der deutsche Bundesverband Windenergie (Bwe) appelliert an die deutsche Bundesregierung, die in der vergangenen Woche beschlossenen Gesetze zur Beschleunigung der Energiewende (siehe ee-news.ch vom 13.7.2022 >>) wie angekündigt durch gesetzliche Massnahmen zur Verfahrensbeschleunigung zu flankieren. Dazu war ein Sommerpaket angekündigt worden. Dieses soll anscheinend in einzelne Gesetze aufgeteilt werden. Bwe-Präsident Hermann Albers kommentiert.

Kanarische Inseln: Spatenstich für erste Enercon-Windenergieanlagen auf La Gomera

(ee-news.ch) Am 27. Juni fand auf La Gomera der erste Spatenstich für fünf Windparks des Betreibers Ecoener statt. Das Unternehmen ist einer der Marktführer bei installierter Windenergie-Leistung auf den Kanarischen Inseln. Enercon wurde als OEM (Original Equipment Manufacturer) für sämtliche vierzehn Projekte ausgewählt, die Ecoener seit 2017 auf den Kanaren entwickelt hat. Davon wurden bereits 51.60 MW bereits in Betrieb genommen. 34.10 MW sind noch im Laufe der Jahre 2022/2023 zu errichten.

Nordex Group: Erhält im zweiten Quartal 2022 Aufträge über 1.8 Gigawatt

(ee-news.ch) Die Nordex Group verzeichnete eine hohe Nachfrage im zweiten Quartal dieses Jahres. Einschliesslich eines weiteren Projektes aus den USA in Höhe von rund 200 MW belief sich der Auftragseingang insgesamt auf 1836 MW (Q2 2021: 1534 MW). Der feste Auftragseingang im Bereich Projekte (ohne Servicegeschäft) erreichte damit im ersten Halbjahr 2022 ein Volumen von 3002 MW (H1 2021: 2782 MW). Der Anteil der laut Nordex effizienten und margenstarken Delta-4000-Windenergieanlagen belief sich im Quartal auf 93 Prozent (Q2/2021: 89 Prozent).

Vsb-Gruppe: Veräussert in Finnland 190-MW-Windparkportfolio an Energieunternehmen Helen

(ee-news.ch) Die Vsb-Gruppe, mehrheitlich im Besitz der Partners Group*, verkauft die Windparks Karahka und Juurakko in der Region Nordösterbotten an das finnische Energieunternehmen Helen. Die Windparks haben zusammen eine installierte Leistung von 190 MW, was rein rechnerisch dem jährlichen Stromverbrauch von 174‘000 Haushalten entspricht. Der Windpark Juurakko in Kalajoki und der Windpark Karahka in Oulainen, Finnland, wurden von Vsb Uusiutuva Energia Suomi Oy, dem finnischen Tochterunternehmen des Projektentwicklers und Betriebsführers für Windenergie und Photovoltaik, entwickelt.

Nordex Group: Erhält Auftrag über 456 MW aus Brasilien

(ee-news.ch) Ein Joint-Venture aus Macquarie Asset Managements Green Investment Group und Hydro Rein hat der Nordex Group einen Auftrag über die Lieferung und Errichtung von 80 Turbinen des Typs N163/5.X für den Windpark Feijão in Brasilien erteilt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service der Turbinen über eine Laufzeit von 20 Jahren.

Siemens Gamesa und Wpd: Nehmen Kurs auf 927-MW-Offshore-Projekt Gennaker in der Ostsee

(ee-news.ch) Siemens Gamesa und Wpd haben ein Master Supplier Agreement für das 927-MW-Offshore-Windkraftwerk Gennaker unterzeichnet. Das Projekt liegt nur 15 km vor der deutschen Küste und soll 103 Offshore-Windturbinen von Siemens Gamesa mit Direct-Drive und 167 m Rotordurchmesser umfassen. Mit der Power-Boost-Option kann die Leistung jeder Anlage bis zu 9 MW betragen, wobei sich die Nennleistung 8.6 MW beläuft. Der Vertrag umfasst eine Vereinbarung zum Service über 20 Jahre.

UE: Souhaite réduire le temps des procédures d'autorisation pour les projets d'énergies renouvelables dont d' éolien à 2 ans

(Suisse Eole) Dans le cadre de son plan de repowering « REPowerEU », la Commission européenne a formulé des recommandations visant à simplifier et à accélérer les procédures d'autorisation pour les projets d'énergies renouvelables. La Commission critique le fait que la plupart des États membres de l'UE dépassent actuellement le délai légal fixé en ce qui concerne l'autorisation de projets d'énergies renouvelables. Celui-ci est de deux ans pour les nouveaux projets et d'un an pour les projets de repowering. D'après elle, il n'est cependant pas encore trop tard pour apporter des changements. En Suisse, la procédure de planification et d'autorisation dure près d'une vingtaine d'années. (Text auf Deutsch >>)

EU: Will für Erneuerbaren-Projekte Bewilligungsverfahren von maximal zwei Jahren durchsetzen

(Suisse Eole) Im Rahmen ihres Repower-EU-Plans hat die Europäische Kommission Empfehlungen abgegeben, wie Bewilligungsverfahren für Erneuerbaren-Projekte vereinfacht und beschleunigt werden können. Die Kommission beanstandet, dass bei der Genehmigung von Erneuerbare-Energie-Projekten zurzeit die meisten EU-Mitgliedstaaten die gesetzlich vorgegebene Frist überschreitet. Diese beträgt 2 Jahre für neue Projekte und ein Jahr für Repowering-Projekte. Aber es sei noch nicht zu spät, das zu ändern. In der Schweiz dauert die Planung und Bewilligung von Windenergie- und Wasserkraftprojekten um die 20 Jahre. (Texte en français >>)

Enercon: Erhält Bauzwischenfinanzierung für Windpark mit 134.4 MW Leistung in Schweden

(ee-news.ch) Enercon erreicht Financial Close im Rahmen eines Kreditvertrages in Höhe von EUR 118 Mio. mit der Dnb Bank Asa (Dnb Bank), die als Sole Mandated Lead Arranger agierte. Die Brückenfinanzierung dient dem Bau des Windparks Ersträsk North, der eine Kapazität von 134.4 MW aufweist und sich in der Markbygden Region befindet. Das Projekt wurde parallel in einer Forward-Sale-Struktur an den irischen Investor Greencoat Renewables PLC (Greencoat) veräussert, der bereits den benachbarten Windpark Ersträsk South im Oktober 2021 übernommen hat. Enercon wurde bei der Transaktion von der Beratungsgesellschaft Capcora als exklusiver Financial Advisor begleitet, während Dnb Markets Enercon beim Verkaufsprozess beriet.

Vattenfall: Alte Rotorblätter sollen zu neuen Skiern, Wanderstöcken oder Baumaterialien für Agrophotovoltaik weden

(PM) Vattenfall beabsichtigt, bis 2030 alle demontierten Rotorblätter von Windkraftanlagen zu recyceln, 50 Prozent der Rotorblätter bereits bis 2025. Die Rotorblätter des niederländischen Windparks Irene Vorrink sind die ersten, die dem Recyclingprozess zugeführt und zu Skiern, Wanderstöcken und Baumaterial für Solarparks verarbeitet werden.

Ukraine-Konferenz: Eine Windturbine als Symbol für nachhaltigen Wiederaufbau

Greenpeace-Aktivist:innen haben heute in Lugano eine Windturbine aufgestellt – unweit des Tagungsortes der Konferenz für den Wiederaufbau der Ukraine. Die Turbine steht symbolisch für nachhaltige Energiesysteme, weg von nuklearen und fossilen Brennstoffen. Gemeinsam mit über 45 ukrainischen Nichtregierungsorganisation, darunter Ecoaction, fordert Greenpeace einen grünen Wiederaufbauplan. (Texte en français >>)

Conférence de Lugano: une éolienne comme symbole pour la reconstruction durable de l’Ukraine

(Suisse Eole) Des militants·tes Greenpeace ont installé aujourd'hui une éolienne factice à Lugano, non loin du lieu où se déroule la Conférence de Lugano pour la reconstruction de l'Ukraine. L'éolienne symbolise l’importance de développer des systèmes énergétiques durables, et de rompre avec les combustibles nucléaires et fossiles. En collaboration avec plus de 45 ONG ukrainiennes, dont Ecoaction, Greenpeace demande l’élaboration d’un plan de reconstruction durable et écologique. (Text auf Deutsch >>)

Wpd und Australis Energy: Vereinbaren Joint Venture für drei Offshore-Windenergieprojekte in Australien

(ee-news.ch) Die Wpd offshore Australia Holding (Wpd), Teil der Wpd-Gruppe, und Australis Energy (Australis) haben für drei Offshore-Windenergieprojekte vor der Küste Australiens ein 50:50 Joint Venture abgeschlossen. Die Entwicklung der drei in den Küstengewässern der Bundesstaaten Victoria, Südaustralien und Westaustralien gelegenen Projekte mit einer installierten Gesamtleistung von 1.4 GW ist in den vergangenen Jahren von Australis vorangetrieben worden. Mit dem nun abgeschlossenen Joint Venture sollen die Projekte durch die nächsten Phasen der Projektierung gebracht werden.

Rwe: Siemens Gamesa ist bevorzugter Lieferant für 350-MW-Offshore-Windpark FEW Baltic II in Polen

(ee-news.ch) Rwe hat Siemens Gamesa als bevorzugten Lieferanten für das Offshore-Windprojekt F.E.W. Baltic II ausgewählt. In dem 350-MW-Windpark sollen 25 Turbinen des Typs SG 14-236 DD von Siemens Gamesa zum Einsatz kommen. Ein Servicevertrag ist inbegriffen. Vorbehaltlich der endgültigen Investitionsentscheidung könnte mit den ersten Arbeiten für den Bau des Windparks 2024 begonnen werden. Nach der vollständigen Inbetriebnahme soll der Windpark rechnerisch rund 350‘000 Haushalte mit grünem Strom versorgen können.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert