Hornsea One: Letzte Windturbine des mit 1.2 GW Leistung weltweit grössten Offshore-Windparks installiert

(ee-news.ch) Rund 120 km von der Yorkshire-Küste entfernt entsteht der mit 1.2 GW Leistung weltweit grösste Offshore-Windpark Hornsea One. Er umfasst 174 Windturbinen mit einer Leistung von je 7 MW. Der Park soll Strom für rund eine Million britische Haushalte liefern.

BWE: Massnahmen für Windenergie sind Aufbruchsignal für den deutschen Windenergiemarkt

(PM) Einen Monat nach dem Windgipfel hat das deutsche Bundeswirtschaftsministerium eine umfassende Aufgabenliste zur Steigerung von Akzeptanz und Rechtssicherheit für Windenergie an Land vorgelegt (siehe ee-news.ch vom 8.10.2019 >>). Mit der 18-Punkte umfassenden Aufgabenliste könnte die stockende Genehmigungsvergabe für Windenergie wieder beschleunigt und der deutsche Markt wiederbelebt werden, kommentiert Hermann Albers, Präsident des deutschen Bundesverbands Windenergie.

Kosovo: Plant die Einführung von Auktionssystem für Solar- und Windkapazitäten

(PM) Die kosovarische Regierung erhält von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) Unterstützung bei der Entwicklung und Einführung eines Auktionssystems für erneuerbare Energien. Bis 2020 sollen die erneuerbaren Energien einen Anteil von 25 % am Gesamtverbrauch ausmachen. Darüber hinaus verfolgt die Regierung den Plan, bis 2026 eine zusätzliche Kapazität von 400 MW zu installieren.

juwi und Stawag: Führen Kooperation fort und entwickeln gemeinsam weitere Windenergieprojekte in der Region um Aachen

(PM) Die deutsche Städteregion Aachen (Nordrhein-Westfalen) verfügt über sehr gute Windstandorte. Der rheinland-pfälzische Windparkplaner juwi und die Stawag Energie, eine 100%ige Tochter des Energieversorgers Stawag haben viele dieser Standorte gemeinsam erschlossen – zuletzt die Windparks Münsterwald und Simmerath mit zusammen knapp 40 Megawatt Leistung. Beide Unternehmen haben sich nun darauf verständigt, weitere Projekte in der Region gemeinsam umzusetzen.

Mehr politisches Gewicht: Windcomm verschmilzt mit Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein

(PM) Das gemeinsame Ziel ist klar: Arbeitsplätze und Wertschöpfung durch erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein zu halten und auszubauen. Um mit einer Stimme und politischem Gewicht für dieses Ziel einzutreten, hat sich der Windbranchenverband Windcomm Schleswig-Holstein in einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung dafür entschieden, mit dem Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (LEE SH) zu verschmelzen.

Bundeswirtschaftsministerium: Legt Arbeitsplan zur Stärkung der Windenergie an Land vor

(PM) Das deutsche Bundeswirtschaftsministerium hat im Nachgang zum Treffen mit der Windenergiebranche, den Umweltverbänden, Gewerkschaften und Vertretern von Bürgerinitiativen am 5. September 2019 nun einen Arbeitsplan zur Stärkung der Windenergie an Land vorgelegt. Beim Treffen wurden verschiedene Handlungsfelder und Massnahmen diskutiert, die notwendig sind, um einerseits die Akzeptanz beim Windausbau zu stärken und andererseits die Genehmigungsverfahren zu beschleunigen.

Empa : TwingTec – des éoliennes en plein ciel

(Empa) Des cerfs-volants peuvent produire de l’électricité. La spin-off Twing Tec de l’Empa étudie cette technologie depuis plusieurs années. L’automne dernier, son cerf-volant a passé le cap du décollage autonome, suivi d’un vol générateur d’électricité, puis d’un retour autonome à sa base. Les spécialistes de l'Empa participeront à la 8e Conférence sur l'énergie éolienne aéroportée à Glasgow. Le dernier prototype Twingtec est sur le point d'être lancé dans l'air dans le mois prochain. (Text auf Deutsch >>)

Empa: Neuer Prototyp von Twing Tec - Strom produzierender Winddrache wird im November getestet

(Empa) Das Empa-Spin-off Twing Tec erforscht diese Technologie von Windenergiedrachen seit längerem. Letzten Herbst gelang es erstmals, automatisiert zu starten, beim Fliegen elektrische Energie zu erzeugen und wieder zu landen. Die Empa-Spezialisten werden im Oktober an der8. Airborne Wind Energy Conference in Glasgow teilnehmen. Der neueste Twingtec-Prototyp soll sich im November erstmals in die Luft erheben. (Texte en français >>)

Bundesverwaltungsgericht: Artenschutzrechtliche Belange sind bei standortbezogener UVP-Vorprüfung von Windenergieanlagen nicht zu berücksichtigen

(PM) Am 26. September 2019 hatte der für Umweltrecht zuständige 7. Senat des deutschen Bundesverwaltungs-gerichts über die Revisionen in vier Parallelverfahren zu entscheiden. Drei Privatkläger und der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) hatten die immissionsschutzrechtlichen Genehmigungen für insgesamt fünf Windenergieanlagen in Preussisch Oldendorf beklagt.

Tribunal cantonal vaudois : Valide le parc éolien périurbain EolJorat Sud – un succès de plus pour l'éolien devant les tribunaux

(Suisse Eole) Le 30 septembre 2019, la Cour de droit administratif et public du Tribunal cantonal a rejeté deux recours formés contre le plan partiel d'affectation "Parc éolien EolJorat secteur Sud", qui vise à permettre l'installation de huit éoliennes sur le territoire de la commune de Lausanne. « C’est le quatrième jugement en une année en faveur de l’éolien », se réjouit Isabelle Chevalley, présidente de Suisse Eole et conseillère nationale. « En septembre 2018, le Tribunal cantonal soleurois s’est exprimé en faveur du parc éolien de la montagne de Granges, et en novembre 2018 les tribunaux cantonaux ont rejeté des recours contre les parcs éoliens du Gothard et de Sainte-Croix. » (Text auf Deutsch >>)

Waadtländische Kantonsgericht: Spricht sich für den stadtnahen Windpark EolJorat Sud aus – ein weiterer positiver Gerichtsentscheid für die Windenergie

(Suisse Eole) Das Verwaltungsgericht des Kantons Waadt hat am 30. September zwei Rekurse gegen den Nutzungsplan des Windparks «EolJorat secteur Sud», der den Bau von acht Windenergieanlagen auf dem Gemeindeboden von Lausanne vorsieht, abgewiesen. «Es handelt sich bereits um den vierten Gerichtsentscheid zu Gunsten der Windenergie innerhalb Jahresfrist», freut sich Isabelle Chevalley, Präsidentin von Suisse Eole und nationale Beraterin: «Im September sprach sich das solothurnische Kantonsgericht für den Windpark Grenchenberg aus und im November 2018 wiesen die Kantonsgerichte die Rekurse gegen die Windparks auf dem Gotthard und in Sainte-Croix ab.» (Texte en français >>)

Séminaire pour les cantons 2019 de Suisse Eole: Masterplan éolien 2050 - 20% de courant hivernal pour la Suisse

(Suisse Eole) Le courant éolien est le complément idéal au solaire et à l’hydraulique vers un approvisionnement en énergie sûre et indigène pour la Suisse : le nouveau Masterplan éolien 2050 de Suisse Eole, qui sera présenté lors du prochain séminaire pour les cantons le 28 novembre à Bienne, démontre que l'éolien suisse est en mesure de fournir 20% de la demande hivernale d’électricité notamment grâce aux avancées technologiques. Cette contribution de l’énergie éolienne abaissera également nos besoins en stockage. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole Kantonsseminar: Windenergie-Masterplan 2050 - 20 % Winterstrom für die Schweiz

(Anzeige) Eine sichere und inländische Energieversorgung gelingt am besten mit Solar- und Wasserkraft ergänzt mit Windstrom: Der neue Windenergie-Masterplan 2050 von Suisse Eole, der am Kantonsseminar vom 28. November in Biel vorgestellt wird, zeigt auf, dass die Windenergie dank technischen Fortschritten 20 % des Winterstrombedarfs decken kann und somit auch den Speicherbedarf senkt. (Text en français >>)

Abo Wind: Ergebnisse des ersten Halbjahrs stärken Gewinnerwartung für 2019

(ee-news.ch) Im ersten Halbjahr erwirtschaftete ABO Wind konzernweit einen Umsatz in Höhe von rund 56.6 Millionen Euro (1. Halbjahr 2018: 56.4 Millionen Euro). Die Veränderung des Bestands betrug rund 2.6 Millionen Euro (5.3 Millionen Euro). Daraus ergibt sich eine Gesamtleistung von 59.2 Millionen Euro (61.7 Millionen Euro). Der Halbjahresüberschuss des Konzerns liegt mit 5.2 Millionen Euro (5.5 Millionen Euro) etwa auf dem Niveau der Vorjahresperiode und im Bereich des Erwarteten. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, für das Gesamtjahr einen Überschuss in Höhe von rund zehn Millionen Euro zu erreichen.

Deutschland: Monopolkommission erachtet Wettbewerb bei Ausschreibungen für Windenergie als unzureichend - mehr Flächen und Genehmigungen seien notwendig

(PM) Im 7. Sektorgutachten Energie richtet die deutsche Monopolkommission ihr Augenmerk auf Wettbewerbsprobleme bei der Energiewende. Prof. Achim Wambach, Vorsitzende der Kommission „Wir sehen sowohl bei den Ausschreibungen für Windenergie als auch beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Kraftfahrzeuge Wettbewerbsprobleme, die das Gelingen der Energiewende gefährden.“

Senvion: Unterzeichnet nicht-bindende Exklusivitätsvereinbarung mit Siemens Gamesa bezüglich Erwerb ausgewählter europäischer Service- und On-shore-Assets

(PM) Senvion hat 16.9. eine nicht-bindende Exklusivitätsvereinbarung mit Siemens Gamesa abgeschlossen, in dessen Rahmen Senvion die Verhandlungen über den Erwerb ausgewählter europäischer Service- und On-shore-Assets Geschäfte fortführt. Die Vereinbarung wurde vom Gläubigerausschuss einstimmig genehmigt.

Österreichische Ökostromnovelle: Bietet Windbranche keine Zukunftsperspektive

(PM) Enttäuscht hat die österreichische Windbranche den Beschluss der Ökostromnovelle vom 25. September zur Kenntnis genommen. „Angesichts der Klimakrise hätten wir mutige Schritte erwartet“, kommentiert Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft, den Beschluss. Erfreulich ist, dass die teilweise seit 2016 in der Wartschlange festhängenden Windparks nun mit Förderverträgen bedient werden können, wenn auch mit erheblichen Einschnitten bei den Einspeisetarifen.

Eon: Beschliesst Bau von Windpark Boiling Springs in den USA – Honda wird 100 Prozent der Energie beziehen

(PM) Eon hat den Bau eines neuen Windparks in den USA bekannt gegeben. Mit dem 150-Megawatt-Projekt Boiling Springs beginnt Eon erstmals ein Windprojekt in Oklahoma. Der Autokonzern Honda hat sich im Zuge eines Stromliefervertrags die gesamte Energie aus Boiling Springs gesichert. Honda wird die erneuerbare Energie für die Autoproduktion in den US-Werken Ohio und Alabama beziehen.

BWE: Klimakabinett sorgt mit Festlegung von pauschalen Abständen für Chaos bei Planung von Windenergieausbau

(PM) Hermann Albers, Präsident des deutschen Bundesverbands Windenergie (BWE), kritisiert, dass die Ankündigungen des deutschen Klimakabinetts vom 20. September bei Weitem nicht ausreichen, um die deutschen Klimaschutz- und Erneuerbaren-Ziele zu erreichen (siehe ee-news.ch vom 23.9.2019 >>). Der Ausbau der Windenergie werde auf dem Papier kaum gestärkt, gleichzeitig seien in den Beschlüssen bewusst regulatorische Hürden enthalten, die den erforderlichen Zubau weiter aufschieben.

Nordex Group: Gewinnt 110-MW-Projekt in der Türkei - 23 Turbinen mit 4.8 MW Leistung sollen bis Ende 2020 ans Netz

(ee-news.ch) Die Nordex Group hat einen Auftrag über 110 MW in der Türkei gewonnen. Für den Windpark Söke liefert und errichtet die Nordex Group 23 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5. Die Anlagen werden im Betriebsmodus von je 4.8 MW ausgeliefert. Kunde und künftiger Betreiber des Windparks ist Ulusoy Enerji, der die Nordex Group auch mit einem Premium-Service Vertrag über 10 Jahre für die Turbinen beauftragt hat.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert