Tennet: Windstrom-Booster in Form eines 6-Gigawatt-Verteilkreuz zur Beschleunigung der Offshore-Ausbauziele

(ee-news.ch) Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT hat heute eine technologische Innovation vorgestellt, mit der der Offshore-Netzausbau für Windstrom in der Nordsee deutlich beschleunigt werden kann. Mit dem Windstrom-Booster können sechs Gigawatt Offshore-Kapazität drei Jahre früher realisiert werden. Zum Vergleich: sechs Gigawatt Kapazität entsprechen sechs Grosskraftwerken .
Der Windstrom-Booster ist ein erster konkreter Schritt in Richtung eines langfristig vermaschten Gleichstromnetzes auf See und an Land.

Rwe und Universität Danzig: Wollen Forschung zu Offshore-Windenergie vorantreiben

(ee-news.ch) Rwe Renewables und die Universität Danzig wollen gemeinsam im Bereich der Offshore-Windenergie forschen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde Ende Oktober zwischen der polnischen Rwe Tochtergesellschaft Baltic Trade & Invest und der Universität Danzig geschlossen. Die Vereinbarung umfasse ein breites Spektrum an gemeinsamen Initiativen und Forschungsprojekten, so Rwe.

Exportinitiative Energie: USA planen Bau von sieben Offshore-Windparks

(©EE) Die US-Regierung will sieben Offshore-Windparks an der Ostküste, an der Westküste und im Golf von Mexiko bauen lassen. Bis zum Jahr 2025 will die Regierung Stromproduktionslizenzen für die Gebiete vergeben. Details zu dem Vergabeverfahren sind noch unbekannt.

Veränderung an Enercon-Führungsspitze: CEO Momme Janssen verlässt Windenergieanlagen-Hersteller auf eigenen Wunsch

(ee-news.ch) Momme Janssen, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Enercon, wird das Unternehmen zum 31. Dezember 2021 aus persönlichen Gründen verlassen. Anfang 2016 war Momme Janssen zu Enercon gestossen und koordinierte zunächst die Vorbereitungen zur Integration der Produktion, die später im Zuge des Turnaround-Programms umgesetzt wurde. Seit 2019 war Momme Janssen Mitglied der Enercon Geschäftsleitung. In dieser Rolle verantwortete er die Ressorts Personal, Kommunikation & Marketing und IT.

Öko-Institut: Entwickelt Vorschlag für ein ‚Windenergie-an-Land‘-Gesetz

(PM) Deutschlandweit einheitliche Regelungen für den Ausbau der Windenergie an Land helfen, schnell mehr Windenergieanlagen zu errichten und bringen so den Klimaschutz voran. Ein neues ‚Windenergie-an-Land‘-Gesetz kann dafür die Grössen der Flächen pro Bundesland benennen, Vorgaben für die Beteiligung der Öffentlichkeit machen und einheitliche Regeln für den Natur- und Artenschutz festlegen. Das Öko-Institut hat dafür Eckpunkte in einem Empfehlungspapier an die Politik vorgelegt.

Rwe: Nimmt seinen ersten Onshore-Windpark in Frankreich in Betrieb

(ee-news.ch) Rwe hat den Onshore-Windpark Les Pierrots, der rund 250 Kilometer südlich von Paris liegt, in Betrieb genommen. Für Rwe ist es der erste Onshore-Windpark in Frankreich. Seine elf Nordex-Turbinen verfügen über eine installierte Gesamtleistung von 26.4 MW. Rechnerisch kann der Windpark damit jährlich genug grünen Strom erzeugen, um den Bedarf von mehr als 15‘000 französischen Haushalten zu decken.

Le Conseil fédéral : Approuve des secteurs propices à l’éolien dans le plan directeur du canton de Thurgovie

(Conseil fédéral) Le canton de Thurgovie a révisé son plan directeur pour l’utilisation de l’énergie éolienne et a désigné six secteurs propices à l’éolien. Il apporte ainsi une contribution importante à la mise en œuvre de la Stratégie énergétique 2050 de la Confédération. Le Conseil fédéral formule une réserve quant à l’un de ces sites, car celui-ci pourrait entrer en conflit avec un site allemand inscrit au patrimoine mondial de l’Unesco, à savoir l’île monastique de Reichenau. Lors de sa séance du 27 octobre 2021, le Conseil fédéral a approuvé les modifications concernant l’énergie éolienne dans le plan directeur du canton de Thurgovie, tout en confirmant son engagement en faveur de la protection transfrontalière du site inscrit au patrimoine mondial. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Genehmigt Windenergiegebiete im Richtplan des Kantons Thurgau – davon ein Gebiet unter Vorbehalt

(Bundesrat) Der Kanton Thurgau hat seinen Richtplan für die Nutzung der Windenergie überarbeitet und sechs Windenergiegebiete ausgeschieden. Er trägt damit wesentlich dazu bei, die Energiestrategie 2050 des Bundes umzusetzen. Einen der Standorte für Windenergie genehmigt der Bundesrat mit einem Vorbehalt, denn der Standort könnte in Konflikt mit dem deutschen Unesco-Weltkulturerbe Klosterinsel Reichenau stehen. An seiner Sitzung vom 27. Oktober 2021 hat der Bundesrat die Änderungen zur Windenergie im Thurgauer Richtplan genehmigt und dabei sein Engagement für den grenzüberschreitenden Schutz der Welterbestätte bestätigt. (Article en français >>)

Ørsted: Offshore-Windenergieprojekt Borkum Riffgrund 3 erhält Planfeststellung

(ee-news.ch) Das deutsche Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (Bsh) hat Ørsted die offizielle Genehmigung, die sogenannte Planfeststellung, für den Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 (900 MW) erteilt. Damit rückt der Bau des Projekts einen weiteren Schritt näher. Bereits im März dieses Jahres hatte Ørsted die Planfeststellung für den Offshore-Windpark Gode Wind 3 (242 MW) erhalten, der gemeinsam mit Borkum Riffgrund 3 gebaut werden soll (siehe ee-news.ch vom28.4.2021 >>).

Notus energy: 102.6-MW-Windpark im Kosovo startet mit Stromeinspeisung – grösste Direktinvestition seit Gründung des Landes

(ee-news.ch) Rund 40 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Pristina hat Notus energy den grössten Windpark des Kosovo fertiggestellt und ein Umspannwerk in den Bergen neu errichtet. Die 27 Windräder im Windpark Selac sollen Strom für mehr als 100‘000 Haushalte liefern und stellen damit bis zu zehn Prozent des kosovarischen Stromverbrauchs. Der Windpark in der Nähe der Stadt Mitrovica und des Ortes Bajgora (Bajgorë) ist für das Kosovo ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer autonomen und erneuerbaren Energieversorgung. Denn das Kosovo war bisher fast ausschliesslich auf Kohleverstromung und Stromimporte angewiesen.

Enercon: Erreicht Meilenstein von 10 GW an installierter Leistung in Westeuropa

(ee-news.ch) Enercon hat in der Region Westeuropa den Meilenstein von 10 GW installierter Leistung erreicht. Derzeit erzeugen in diesem Gebiet 5000 Enercon-Windenergieanlagen über 20 TWh an umweltfreundlicher Energie (Stand 2020). Die Region Westeuropa setzt sich aus sechs Ländern zusammen – Grossbritannien, Irland, Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxemburg.

Rwe: Baut in den Niederlanden erstmals Windräder auf einem Deich

(ee-news.ch) Premiere in den Niederlanden: Rwe baut den ersten Windpark auf einer Deichanlage direkt am Meer. In Eemshaven, in der niederländischen Provinz Groningen, will das Unternehmen auf dem Oostpolderdeich drei Windkraftanlagen errichten. Aufgrund des begrenzten Platzangebots auf dem Deich wird für die Installation der oberen Turbinenkomponenten ein spezieller Kletterkran eingesetzt. Für alle drei Anlagen wurden die Fundamente und unteren Turmsegmente bereits errichtet. Eine Windkraftanlage ist bereits vollständig fertiggestellt und der Kletterkran hat mit dem Aufbau der zweiten Windkraftanlage begonnen.

Windkraftausbau braucht Flächen und Versöhnung mit Artenschutz: Neues Tool von Agora zeigt, wie es geht

(PM) Um die Klimaziele zu erreichen, muss Deutschland zwei Prozent seiner Landesfläche für Windenergie nutzen. Doch Konflikte bei der Standortauswahl für neue Windräder und beim Artenschutz erschweren den Ausbau. Agora Energiewende zeigt mit einem Online-Tool, wo die grössten Flächenpotenziale liegen und stellt in einer Analyse Wege vor, Windenergie und Artenschutz besser zu vereinbaren.

Ørsted und Glennmont Partners: Schliessen Vertrag über Verkauf von 50 Prozent am Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3

(ee-news.ch) Glennmont Partners (Glennmont) und Ørsted haben eine Vereinbarung über den Verkauf von 50 Prozent der Anteile von Ørsteds deutschem Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 unterzeichnet, der für die Produktion von 900 Megawatt ausgelegt ist. Der Windpark wurde in den Jahren 2017 und 2018 zu einem Preis von null Euro pro MWh bezuschlagt. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2025 avisiert, vorbehaltlich der finalen Investitionsentscheidung von Ørsted. Diese wird bis Ende dieses Jahres erwartet.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert