Senvion: Versteigerung in Düsseldorf von 3 verpfändeten Winergie-Getrieben

(ee-news.ch ) Am Freitag, den 29. November werden in Düsseldorf der Verkauf von drei verpfändeten Winergy-Getrieben für Senvion-Windturbinen versteigert. Die Versteigerungsgegenstände sind jeweils gebrauchte, komplett im Flender Werk (Flender GmbH) überholte, instandgesetzte und unter
Volllast getestete Windgetriebe.

Österreich: Kombination aus Windwalzen, Solarmodulen und Stromspeicher macht Firmensitz von Krajete ganzjährig energieautonom

(ee-news.ch) Wind, Sonne und Speicher sind alles, was es braucht, um ganzjährigenergieautonom zu agieren. Was für viele wie eine Utopie klingt, ist für das österreichische Unternehmen Krajete seit kurzem Realität. Durch Kombination von Wind- und Sonnenenergie mit Stromspeicher-Elementen gelang es Krajete, die Energieautonomie zu erlangen. Herzstück des Konzepts sind dabei sogenannte Windwalzen, die es auch Kleinstverbrauchern ermöglichen, Windenergie zu nutzen.

Desaströse Bilanz: Deutsche Windbranche verliert durch Ausschreibungen 35‘000 Jobs– Bürgerenergie kämpft ums Überleben

(PM) Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Windrichtungen berichteten Stefan Gsänger, Generalsekretär des weltweiten Windenergieverbandes WWEA, und Stefan Schafferhofer, Leiter der Business Unit Windenergie von Elin Motoren, über die durchwegs negativen Erfahrungen mit den eingeführten Ausschreibungen zur Fördervergabe im Windenergiebereich.

Wind Guard Certification: Entwickelt FRT-Container für das koreanische Netz

(PM) Die deutsche WindGuard Certification GmbH hat ein Memorandum of Understanding mit dem südkoreanischen Umrichter-Hersteller Plaspo unterzeichnet. Gemeinsam wollen beide Unternehmen im Auftrag der südkoreanischen Regierung an einem Messcontainer zur Durchführung von Fault-Ride-Through (FRT) Tests für das koreanische Netz arbeiten.

Nordex: Bestätigt Prognose für 2019 – steigert Umsatz deutlich, Auftragsbestand von insgesamt 8.1 Mrd. EUR

(PM) Die Nordex Group erzielte in den ersten neun Monaten 2019 einen Konzernumsatz von 1943.0 Mio. EUR (9M/2018: 1772.9 Mio. EUR). Zu diesem Umsatzanstieg trug das dritte Quartal wie erwartet mit einem Umsatz von 952.2 Mio. EUR (9M/2018: 815.7 Mio. EUR) massgeblich bei. Die Gesamtleistung stieg von 1753.3 Mio. EUR um 43.7% auf 2.519,7 Mio. EUR an. Diese Kennzahl enthält zusätzlich erbrachte, aber noch nicht als Umsatz gezeigte Leistungen wie z.B. produzierte Turbinen. Das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern lag bei 60.2 Mio. EUR (9M/2018: 71,4 Mio. EUR), dies entspricht einer EBITDA-Marge von 3.1% (9M/2018: 4.0 Prozent).

Nordex Group: Erhält weitere Neuaufträge in der Türkei für Windenergieanlagen mit insgesamt 248 MW Leistung

(ee-news.ch) Die Nordex Group hat nach eigenen Angaben seit ihrem Markteintritt im Jahr 2007 über 2.03 GW Windkapazität in der Türkei installiert. Damit halte sie heute einen Marktanteil von fast 27 Prozent, so das Unternehmen. Jetzt hat Nordex erneut Aufträge aus dem Land am Bosporus gewonnen: Für den Stammkunden Boydak Enerji liefert die Nordex Group 21 Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 mit je einer Nennleistung von 4.8 MW für den Windpark Ömerli.

Agile Windpower: Umzug mit Rotorblattform nach Deutschland – gelingt nun der Durchbruch?

(ee-news.ch) Die Schweizer Firma Agile Wind Power, deren technologischen Entwicklungen schon einige Rückschläge erlitten haben, baut den Produktionsstandort für seine Windturbine «Vertical Sky A32» in Lemwerder bei Bremen auf. Ab dem 1. November richtet sich die Firma auf dem ehemaligen Flughafengelände ein. Forschung und Entwicklung sollen gemäss dem Unternehmen in der Schweiz blieben.

Enercon: Plant Neuausrichtung und befürchtet Verlust tausender Arbeitsplätze

(ee-news.ch) Aufgrund des dramatischen Einbruchs des deutschen Onshore-Windenergiemarktes sieht sich Enercon gezwungen, die Zusammenarbeit mit mehreren Produktionspartnern im Inland zu beenden. Der Vergabestopp für Produktionsaufträge betreffe in erster Linie die Lieferung von Rotorblättern, so das Unternehmen, die Vergabe von Fertigungsaufträgen für weitere Komponenten werde man deutlich reduzieren.

UBA-Studie: Hat Deutschland zu geringe Recyclingkapazitäten für Rückbau von Windenergieanlagen?

(PM) Mehr als 27‘000 Onshore-Windenergieanlagen stehen derzeit in Deutschland. Ende 2020 fallen erstmals Anlagen aus der 20-jährigen Förderung gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). In Abhängigkeit von den Bedingungen vor Ort können ältere Anlagen durch leistungsstärkere und effizientere Neuanlagen, die einen höheren Ertrag am Standort erlauben, ersetzt werden (Repowering).

Schweden: 62 Windturbinen von Siemens Gamesa versorgen Google-Rechenzentrum mit erneuerbarer Energie

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) wird 62 Windturbinen für das Stavro-Projekt in Schweden liefern. Die Turbinen mit einer Leistung von jeweils 4.1 MW sollen das Rechenzentrum von Google und das lokale Forstgeschäft von Holmen mit Windstrom versorgen. Stavro liegt im nördlichen Teil Schwedens, nordwestlich von Umeå.

Auf dem Weg in eine unabhängige Energieversorgung: Bürgerwindpark Fehndorf-Lindloh soll Energieautarkie der Stadt Haren auf 75 % erhöhen

(ee-news.ch) Nahe der niedersächsischen Stadt Haren im Emsland entsteht der Bürgerwindpark Fehndorf-Lindloh. Die dort produzierte Windenergie soll zu Spitzenzeiten in einer Großbatterie oder im örtlichen Gasnetz gespeichert werden. Dazu wird der regenerative Strom über eine Power to Gas-Anlage in Wasserstoff umgewandelt. Dadurch soll der Selbstversorgungsgrad der Stadt Haren deutlich erhöht werden.

Suisse Eole : Nouvelle étape franchie par le parc éolien de Bel Coster

(CP) Le Canton de Vaud vient d’approuver le plan partiel d’affectation du parc éolien de Bel Coster, qui avait été validé en mars 2018 par les communes de L’Abergement, Ballaigues et Lignerolle. En outre, une étude de vent complémentaire effectuée sur une période de deux ans confirme l’important potentiel du futur parc, qui couvrira à terme les besoins en électricité de l’ensemble des habitants du District du Jura-Nord vaudois. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole: Geplanter Windpark Bel Coster nimmt weitere Hürde

(PM) Der Kanton Waadt hat den Teilnutzungsplan des Windparks Bel Coster genehmigt, der von Alpiq zusammen mit den Gemeinden L'Abergement, Ballaigues und Lignerolle entwickelt wird. Eine zusätzliche Windstudie bestätigte zudem das erhebliche Potenzial des zukünftigen Windparks. (Article en français >>)

Nordex Group: Fertigt 1000sten Betonturm für eigene Windenergieanlagen

(ee-news.ch) Rund 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten einer Windenergieanlage entfallen auf den Turm und die damit einhergehenden Logistikkosten für den Transport zum Windpark. Diese niedrig zu halten, senkt die Projektkosten für die Kunden. Die Nordex Group setzt neben Stahlrohr- und Hybridtürmen auch auf reine Betontürme für Teile ihres Produktprogramms.

Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung an Windenergieanlagen: BWE begrüsst Fristverlängerung für Umrüstungen an Bestandsanlagen

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat bekanntgegeben, die Umrüstungsfrist für die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) an Windenergieanlagen bis zum 30.06.2021 zu verlängern. Der deutsche Bundesverband Windenergie (BWE) begrüsst diese Fristverlängerung und verweist auf eine Reihe ungeklärter Fragen, die eine deutschlandweite Umsetzung der Technologie an bis zu 17‘500 Bestandsanlagen zum ursprünglich geplanten Stichtag verhindern.

2e succès juridique pour l’éolien suisse en 30 jours : Le Tribunal cantonal vaudois valide le parc éolien « Sur Grati»

(Suisse Eole) C’est la deuxième décision juridique positive en moins de 5 semaines pour l’éolien suisse : après avoir validé le « Parc éolien EolJorat secteur Sud » fin septembre, le Tribunal cantonal vaudois valide le parc « Sur Grati ». Ce parc, qui fournira de l’électricité pour près de 11'000 ménages selon le développeur, est porté par les communes de Premier, Vaulion et Vallorbe en partenariat avec VOénergies. (Text auf Deutsch >>)

Zweiter Erfolg vor Gericht für die Schweizer Windenergie innerhalb von 30 Tagen: Waadtländisches Kantonsgericht entscheidet zu Gunsten des Windparks «Sur Grati»

(Suisse Eole) Der zweite positive Gerichtsentscheid für die Schweizer Windenergie innerhalb von weniger als 5 Wochen: Nachdem der Windpark «EolJorat secteur Sud» Ende September grünes Licht erhielt, sprach sich das waadtländische Kantonsgericht nun auch für den Windpark «Sur Grati» aus. Dieser Windpark, der gemäss dem Entwickler Strom für etwa 11'000 Haushalte liefern wird, wird von VOénergies mit Unterstützung der Gemeinden Premier, Vaulion und Vallorbe getragen. (Article en français >>)

Mehr Windstrom für den Süden: Tennet vervierfacht die Strom-Transportkapazität zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen

(ee-news.ch) Tennet hat die neue Stromleitung zwischen den Umspannwerken Hamburg/Nord (bei Norderstedt/Schleswig-Holstein) nach Dollern (Niedersachsen) in Betrieb genommen. Die neue 380-kV-Leitung besteht aus vier Teilabschnitten und ist ein Ersatzneubau bestehender Leitungen mit überwiegend geringeren Spannungsstärken.

EBL Wind Invest: Will Wachstum im deutschen Windmarkt mit neu akquiriertem Kapital fortsetzen

(ee-news.ch) EBL Wind Invest (EWI) investiert in deutsche Onshore- Windparks. Finanziert wird EWI von EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) sowie mehreren Schweizer institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Fonds. Im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde konnte EWI am 30. Oktober 2019 den Investorenkreis vergrössern und 37 MEUR zusätzliches Kapital akquirieren. Dieses Kapital soll in weitere Windparks in Deutschland investiert werden.

Exportinitiative: Südafrikas neuer Energieplan macht Windenergie zur wichtigsten nachhaltigen Energiequelle

(©EEE) Die südafrikanische Regierung hat ihre Zehnjahresstrategie zur nationalen Energiegewinnung vorgestellt. Diese sieht Windenergie als wichtigste nachhaltige Energiequelle bis 2030 vor. Daneben sollen Solar- und Wasserkraft eine entscheidende Rolle spielen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert