KIT: Erstmals nutzen Forscher erfolgreich Eierschalen als Elektrode für Energiespeicher

(KIT) Hühnereierschalen erweist sich als sehr effektiv für die Energiespeicherung: Forscher entdeckten die vielversprechenden elektrochemischen Eigenschaften von Hühnereierschalen, die Lithium durch einen hohen Anteil an CaCO3 gut speichern können. Das nachhaltige Speichermaterial könne somit einen kostengünstigen Lithium-Ionen-Kondensator ermöglichen. Bei über 1000 Lade- und Entladezyklen hielt die Testzelle eine Kapazität von 92°% aufrecht.

Lesen...

Prognose 2025: Knapp 1.6 Millionen E-Autos aus deutschen Werken

(CATI) 2025 werden in Deutschland knapp 1.6 Millionen Elektroautos produziert und einen Anteil an der gesamten Fahrzeuginlandsproduktion von nahezu 30% erreichen. Ab diesem Zeitpunkt ist für Zulieferer eine spürbare Verschiebung der Wertschöpfung von konventionellen hin zu elektrifizierten Antrieben zu erwarten. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Elektromobilitätsstrategien der Automobilhersteller“ des Automobilzuliefernetzwerks AMZ und des Chemnitz Automotive Institute CATI.

Lesen...

Passivhaus: Schwimmen mit gutem Gewissen - kostenloser Leitfaden für Planung Passivhaus-Hallenbäder

(PHI) Schwimmbäder im äusserst energieeffizienten Passivhaus-Standard können Gemeinden langfristig deutlich entlasten. Das belegen die beiden Passivhaus-Hallenbäder im deutschen Bamberg und Lünen, bei deren Umsetzung das Passivhaus Institut beratend zur Seite stand. Neu gibt es vom Passivhaus Institut nun in einem kostenlosen Leitfaden zur Planung von energieeffizienten Bädern, der auch für einen optimierten Betrieb bereits bestehender Bäder nützlich ist.

Lesen...

Drittes Leben für Kraftwerke: Kohlekraftwerke können zu thermischen Akkus im Gigawattstunden-Massstab werden

(ee-news.ch) Am Kohlekraftwerksstandort im Rheinischen Revier in Deutschland soll ein Wärmespeicherkraftwerk als Reallabor errichtet werden. Ziel des Baus und Betriebs dieser Pilotanlage ist es, Flüssigsalz-Wärmespeicher einem umfassenden Praxistest zu unterziehen.

Lesen...

Hochtemperatur-Brennstoffzelle SOFC: Erreicht mehr als100‘000 Stunden Lebensdauer bei Temperatur von 700 Grad

(ee-news.ch) Die 100‘000 Stunden Lebensdauer hatten sie noch abgewartet, dann leiteten Wissenschaftler vom Forschungszentrum Jülich vor einigen Tagen schrittweise das Ende ihres Langzeitversuchs ein. Mehr als elf Jahre lang hatten sie eine von ihnen entwickelte Brennstoffzelle bei einer Temperatur von 700 Grad betrieben. Über zehneinhalb Jahre lang lieferte die Hochtemperatur-Brennstoffzelle während dieser Zeit Strom.

Lesen...

Intelligenz statt Kupfer: VDE|ETG gründet Task Force Intelligente Ladeinfrastruktur

(VDE) Die deutsche Energietechnische Gesellschaft im VDE (VDE|ETG) hat die Task Force „Intelligente Ladeinfrastruktur im Zeitalter der Digitalisierung“ gestartet. Ziel ist es, die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge energie- und netzwirtschaftlich zu optimieren sowie Vorschläge zur Ausgestaltung in Form einer Studie zu erarbeiten. Wer in der Task Force mit arbeiten möchte kann sich noch melden.

Lesen...

Fraunhofer-Gesellschaft: Startet Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS in Braunschweig

(FI/ZESS) Am 7. Februar fiel der Startschuss für das Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS der Fraunhofer-Gesellschaft in Braunschweig im niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik. Beteiligte Partner sind das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST in enger Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig.

Lesen...

Fraunhofer-Gesellschaft: Startet Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS in Braunschweig

(FI/ZESS) Am 7. Februar fiel der Startschuss für das Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS der Fraunhofer-Gesellschaft in Braunschweig im niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik. Beteiligte Partner sind das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST in enger Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig.

Lesen...

Lancement de l'avant-projet d'une grande initiative européenne de recherche : L'énergie solaire pour une économie circulaire

(Empa) Une alternative écologique à la production de combustibles et de produits de base de l'industrie chimique à base de combustibles fossiles et à forte intensité énergétique, basée uniquement sur l'énergie solaire et les matières premières généralement disponibles : C'est l'objectif ambitieux d'un consortium de 20 partenaires européens de la science, de la recherche et de l'industrie, dont l'Empa est la seule organisation suisse. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Fraunhofer: Flexible Bipolarplatten aus Polymeren ermöglichen kompakte, kostengünstige Batterien

(Fraunhofer Umsicht) Sei es in der Energieversorgung, sei es im Elektroauto: Aktuelle Batteriesysteme basieren auf einer Vielzahl miteinander verschalteter Einzelzellen – was Nachteile in Effizienz und Fertigung mit sich bringt. Vom Fraunhofer entwickelte bipolare Batterieaufbauten hingegen stapeln Einzelzellen kompakt als Stack. Neuartige flexible und extrem dünne Bipolarplatten erlauben eine kostengünstige Fertigung von Batterien.

Lesen...

Projektstart DiGO: Sinkende Stromkosten durch optimierten Netzausbau

(ee-news.ch) Das Ende 2018 vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und Partnern gestartete Projekt DiGO (distribution grid optimization) soll die Netzausbauplanung im Niederspannungsverteilnetz automatisieren und optimieren. Dies senkt letztendlich die Netzentgelte und somit auch die Kosten für den Endkunden.

Lesen...

Solar Gap : Ce qui reste de la chaleur du soleil hivernal quand les stores sont fermés

(BV) Les grandes fenêtres apportent lumière et chaleur dans les logements et les bureaux. Le soleil n’est pourtant pas toujours apprécié, par exemple l’hiver, quand il est bas et que son éclat est désagréable. Dans ce cas, on baisse volontiers les stores à lamelles, à enroulement ou autres pour se protéger. Ils tiennent le soleil hivernal à distance mais réduisent également l’apport de chaleur dans le bâtiment. Une étude réalisée sur mandat de l’Office fédéral de l’énergie (OFEN) a désormais quantifié ce dernier effet. Les chercheurs recommandent de faire plus attention à la protection solaire dans le calcul des besoins en chaleur de chauffage. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

ETH Zürich: Erforscht CO2-Speicherung im Felslabor Mont Terri im Jura

(ETHZ) Mit der blossen Reduktion des Treibhausgasausstosses lässt sich das 2010 an der UN-Klimakonferenz in Cancun festgeschriebene 2-Grad-Ziel nicht erreichen. Die zuletzt geforderte Variante von maximal 1.5 Grad Celsius Erderwärmung im Vergleich zur vorindustriellen Zeit schon gar nicht. Dies, so stellte der Weltklimarat IPCC 2018 in einem Sonderbericht fest, klappt nur, wenn zusätzlich CO2 aus der Atmosphäre entfernt und im Boden eingelagert wird.

Lesen...

Forschung: Schweizer Unternehmen entwickelt Elektromotor mit bisher ungekannter Dauerleistungsdichte

(©BV) Elektroautos müssen den Vergleich mit Benzin- und Dieselfahrzeugen nicht mehr scheuen. Elektromotoren sollen jedoch noch kompakter und noch effizienter werden. Der St. Galler Brusa Elektronik ist nun in einem vom Bundesamt für Energie unterstützten Projekt ein weiterer Fortschritt gelungen: ein Elektromotor mit bisher ungekannter Dauerleistungsdichte. Werden die ambitionierte Ziele Wirklichkeit, könnte der Motor für besonders leistungsfähige Elektrofahrzeuge in wenigen Jahren in Serie produziert werden.

Lesen...

Sccer Crest-White Paper: Fordert Ausdehnung CO2-Abgabe auf Privat- und Flugverkehr sowie Zuschlag auf ausländische Zertifikate

(ee-news.ch) Nur ein Drittel der CO2-Emissonen werden in der Schweiz mit einer Abgabe belastet. In einem White-Paper fordert der SCCER Crest, eine CO2-Abgabe auf Treibstoffe im Personenwagenverkehr, auch auf fahrleistungsabhängige Kosten, ähnlich der LSVA; ein Abgabesystems im internationalen Flugverkehr. Zudem plädieren die Forschenden für einen Preisaufschlag auf ausländischen CO2-Zertifikaten.

Lesen...

Installations d’air extrait avec aérateur passif : Plus d’air frais, moins de pertes de chaleur

(BV) Des systèmes de ventilation de confort assurent l’alimentation en air frais avec une faible déperdition de chaleur dans de nombreuses nouvelles constructions. Ces systèmes de ventilation mécaniques sont plus rarement utilisés dans les bâtiments existants dans la mesure où l’installation ultérieure de ventilations de confort serait relativement couteuse. Il existe toutefois des alternatives utiles comme l’indique une étude de l’Institut de l’énergie de Muttenz (BL): Des installations d’air extrait conçues dans la simplicité avec des aérateurs passifs assurent également un renouvellement de l’air avec une consommation d’énergie réduite. Des installations d’air extrait sont désormais installées dans toute une série de nouvelles constructions afin de simplifier la ventilation contrôlée. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Abluftanlagen: Eine gute Lösung für frische Luft bei geringen Wärmeverlusten in sanierten Gebäuden?

(BV) In Bestandsbauten ist die nachträgliche Ausrüstung mit Komfortlüftungen  aufwändig. Eine Alternative sind einfach konzipierte Abluftanlagen mit Aussenluftdurchlässen, die ebenfalls einen Luftaustausch bei vermindertem Energieverbrauch gewährlseiten. Mittlerweile werden Abluftanlagen auch in einer ganzen Serie von Neubauten eingesetzt, um damit die kontrollierte Lüftung zu vereinfachen. (Texte en français >>)

Lesen...

Metastudie Netzintegration von Elektromobilität: Kritisch ist nicht die Anzahl der E-Autos, sondern die Menge gleichzeitiger Ladevorgänge in Kombination mit der Netzsituation

(VDE/BDEW) Eine Metastudie des deutschen Forums Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) und des deutschen Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW) haben in der Metastudie „Forschungsüberblick Netzintegration Elektromobilität“ untersuchen lassen, welche Auswirkungen eine zunehmende E-Mobilität auf das Stromnetz hat. Ein zentrales Ergebnis: E-Mobilität kann zu steigender Netzbelastung und damit notwendigem Netzausbau führen. Nicht die Marktdurchdringung allein bestimmt, wie stark sich E-Fahrzeuge auf das Netz auswirken. Ausschlaggebend ist vielmehr, wie viele E-Autos in einem Ortsnetz gleichzeitig und mit hoher Leistung laden. Weil dafür bisher keine belastbare Prognose möglich ist, stehen die Netzbetreiber vor grossen Herausforderungen bei der Planung des künftigen Netzes.

Lesen...

Tesvolt: Erhält EU-Fördermittel für Hochvoltspeicher– können die Kosten halbiert werden?

(ee-news.ch) Tesvolt, Hersteller von Stromspeichern für Gewerbe und Industrie, erhält 2.15 Millionen Euro EU-Fördermittel. Mit dem Geld will das Unternehmen die erste Serienproduktion Europas für Gewerbespeicher aufbauen. Überzeugt hat die EU insbesondere die von Tesvolt entwickelte Batteriesteuerung.

Lesen...

KTI: Weltweit steigender Energiebedarf macht Bemühungen zur Reduktion von CO2-Ausstoss zunichte

(KIT) Weltweit steigt weiterhin der Energiebedarf – und macht damit die bisherigen Bemühungen, den CO2-Ausstoss zu reduzieren, zunichte. Zu diesem Ergebnis kommen internationale Forscherinnen und Forscher im gerade veröffentlichten Global Carbon Budget 2018. Dieser Bericht liefert eine erste Schätzung des Anstiegs der weltweiten CO2-Emissionen für dieses Jahr.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter Photovoltaik-Systeme (w/m)

New Energy Scout ist ein international tätiges Engineering- und Beratungsunternehmen im Bereich Erneuerbare Energien. Für den Bereich PV suchen wir Verstärkung auf Teilzeit- oder Kooperationsbasi...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Meistgelesen
Meistkommentiert

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close