Klima-Allianz Schweiz: Auch Umweltkommission ignoriert Pariser Klimaziele

(PM) Die Umweltkommission des Nationalrats hat die Ziel- und Zweckartikel des neuen CO2-Gesetzes und in derselben Sitzung die Klimapetition von 2015 beraten (siehe ee-news.ch vom 16.5.2018 >>). Sie ignoriert die Forderungen von über 100‘000 UnterzeichnerInnen genauso wie die Zielvorgaben des Pariser Klimaübereinkommens.

Lesen...

Swissnuclear: AKW-Betreiber erheben Beschwerde gegen UVEK-Kostenverfügung

(PM) Das UVEK hat am 12. April 2018 die hohe Qualität der Kostenstudie 2016 anerkannt und ist damit den Beurteilungen der unabhängigen Experten sowie des Stilllegungsfonds für Kernanlagen und Entsorgungsfonds für Kernkraftwerke (Stenfo) gefolgt. Dennoch hat das UVEK die voraussichtlichen Kosten für die Stilllegung der Kernanlagen und Entsorgung der radioaktiven Abfälle um 1.1 Mrd. Franken höher verfügt als von der Verwaltungskommission von Stenfo beantragt (siehe ee-news.ch vom 12.4.2018 >> und Kommentar auf ee-news.ch vom 12.4.2018 >>).

Lesen...

Finanzplatz Schweiz: Pflicht zur Offenlegung klimabedingter Risiken

(Klima Allianz) Worte sind noch keine Taten. Dies zeigt eine neue Publikation des Bundesamts für Umwelt, die sich mit der Klimakompatibilität des Schweizer Finanzplatzes befasst. Die Umlenkung der Finanzströme wird zwar als Notwendigkeit benannt, doch der Bundesrat macht nicht mit. Konkrete Massnahmen bleiben aus.

Lesen...

Geologische Tiefenlagerung von Atommüll: Ehemaliges EKRA-Mitglied distanziert sich von eigenem Konzept

(SES) An der gut besuchten Abendveranstaltung der SES zum Thema Atommüll distanzierte sich mit Marcos Buser erstmals ein ehemaliges Mitglied der Expertengruppe «Entsorgungskonzepte für radioaktive Abfälle» (EKRA) öffentlich von der Tiefenlagerung als Lösung des Atommüll-Problems. Erfahrungen aus dem Ausland und der Nagra zeigten: das geologische Tiefenlager sei nicht wie heute vorgesehen umsetzbar.

Lesen...

BWE: Fordert Marktzugang im B2B-Bereich für Erneuerbaren-Anlagenbetreiber

(BWE) „Industrie und Erneuerbare müssen jetzt zusammenwachsen und die nächste Phase der Energiewende gemeinsam vorantreiben, indem Energieerzeuger Direktlieferverträge mit Industrieunternehmen abschliessen“, betont Hermann Albers, Präsident des deutschen Bundesverbandes Windenergie (BWE). Der BWE untersetzt diese Forderung nach einem direkten Zugang mit B2B-Lösungen in den Markt mit einer rechtswissenschaftlichen Studie, die das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) erstellt hat.

Lesen...

BDBe: Klimaschutzpotenzial von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol aus Deutschland stärker nutzen

(PM) Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) fordert, das Klimaschutzpotenzial von Biokraftstoffen in der Klimaschutz- und Mobilitätspolitik der deutschen Bundesregierung stärker zu berücksichtigen. Nach Angaben der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hatten Biokraftstoffe im Jahr 2016 knapp 77 Prozent geringere Treibhausgasemissionen als fossile Kraftstoffe.

Lesen...

SES: Bundesrat schützt ENSI und Axpo, anstatt die Bevölkerung

(SES) Der Bundesrat will die Verordnungen zur AKW-Sicherheit revidieren, um die Beznau-Betreiberin Axpo und die Atomaufsicht ENSI vor einer möglichen Niederlage vor Gericht zu schonen. Zu diesem Zweck weicht er den geltenden Strahlenschutz massiv auf und erhöht damit das nukleare Risiko für die Bevölkerung. Die SES fordert den Bundesrat in ihrer Stellungnahme auf, auf die Revision zu verzichten und die gerichtliche Überprüfung der Atomaufsicht nicht zu unterlaufen.

Lesen...

Deutschland: Blockiert neue Eigenerzeuger-Rechte in der EU

(PM) In den aktuellen EU-Verhandlungen über die europäische Erneuerbaren-Energien-Richtlinie verweigert sich die deutsche Bundesregierung weiterhin den Plänen, mehr Rechte für kleine Eigenerzeuger von Solarstrom – so genannte Prosumer – zu schaffen. EU-Parlament und Kommission befürworten diese Rechte und wollen zudem finanzielle Hürden für den Handel mit dezentralem Bürgerstrom abbauen.

Lesen...

Österreich: Klima- und Energiestrategie ohne Überraschungen

(PM) Die IG Windkraft begrüsst die von der Ministerin Köstinger und Minister Hofer präsentierte österreichische Klima- und Energiestrategie. „Inhaltlich sollte sich bis zur Beschlussfassung aber noch einiges ändern“, bemerkt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und nimmt das Angebot zur Diskussion gerne an.

Lesen...

EEG: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist volljährig

(PM) Am 1. April des Jahres 2000 trat in Deutschland das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) offiziell in Kraft. Mit damals lediglich 12 Paragraphen löste das – von einer parteiübergreifenden parlamentarischen Initiative unter Führung von Hermann Scheer und Hans-Josef Fell erarbeitete – Gesetz eine Vielzahl privater, kommunaler und unternehmerischer Energiewendeinvestitionen aus.

Lesen...

Alpiq-Ausverkauf: Die Fehler der Vergangenheit rächen sich

(SES) Der gestern bekannt gegebene Verkauf von Alpiq InTec und Kraftanlagen Gruppe ist die logische Folge der Alpiq-Firmenpolitik in der Vergangenheit (siehe ee-news.ch vom 26.3.18>>). Die hohe Verschuldung ruft nach Geld. Nachdem der Verkauf der Schweizer Wasserkraft nicht gelungen ist, hat das Industriegeschäft nun einen Abnehmer gefunden.

Lesen...

SES: Investitionen in den Veloverkehr zahlen sich mehrfach aus

(SES) Die SES unterstützt die Forderung der Velo-Initiative, das Velo analog zu den Fuss- und Wanderwegen in der Verfassung zu verankern. Bundesrat, Stände- und Nationalrat schlagen nun einen direkten Gegenentwurf vor. Dessen Annahme durch die Stimmbevölkerung wird uns bei der Verkehrswende einen kleinen Schritt weiter bringen.

Lesen...

SES: Geologisches Tiefenlager - keine Eingrenzung der Standorte ohne klares Sicherheitskonzept

(SES) Die SES lehnt die vom Bundesrat vorgeschlagene Standorteingrenzung zum Ende der Etappe 2 des Sachplans geologisches Tiefenlager ab. In der heute veröffentlichten Stellungnahme anerkennt die SES zwar, dass in der Beurteilung der Standortqualität Fortschritte erzielt wurden. Das Sicherheitskonzept des Lagers weist jedoch nach wie vor grundlegende Fragezeichen auf. Die SES legt dem Bundesrat deshalb nahe, mit der Standorteingrenzung zuzuwarten, bis diese Fragen geklärt sind.

Lesen...

SES: Strommarktdesign – Wirren der Politik führen nicht zum Ziel

(SES) Die Schweizerische Energie-Stiftung SES ortet eine allgemeine Planlosigkeit in der weiteren Ausgestaltung der Energiewende in der Schweiz. Ein Kommentar zu den Geschäften rund um ein neues Strommarktdesign in der Frühjahrssession.

Lesen...

Elektromobilität: Ein Weg raus aus der Auto-Mobilitätsfalle?

(©AN) Wurden 2016 noch zwei Millionen Elektroautos gezählt, waren es 2017 bereits drei Millionen. Das ist einerseits erfreulich, verfügt doch der Elektromotor über eine Effizienz von 90 %, der Motor von Benzinautos jedoch nur über eine Effizienz von 27 %. Bedauernswert wäre es, wenn wir mit der Elektromobilität die Auto-Mobilitätsfalle weiter zementieren.

Lesen...

Rückliefervergütungen: Unverständlicher Entscheid der BKW

(VESE) Die BKW hat am Montag ihre neuen Rückliefervergütungen veröffentlicht. Für die Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie SSES und den Verband unabhängiger Energieerzeuger VESE ist dieser neue Tarif unverständlich tief. Produzenten in der Grundversorgung müssen den Strom von der BKW beziehen. Sie müssen dafür mindestens 10.3 Rp./kWh bezahlen.

Lesen...

CO2: Im Inland reduzieren oder im Ausland kompensieren?

(swisscleantech) Während die parlamentarischen Beratungen zur Revision des CO2-Gesetzes in den Anfängen stecken, wird eine Frage in der Öffentlichkeit bereits rege diskutiert: Soll der Fokus eher auf Inlandreduktion oder auf Auslandkompensationen gelegt werden? Die Meinung gehen weit auseinander – dies zeigt auch der Beitrag von 10vor10 vom 19. Februar «Soll Klimaschutz ins Ausland ausgelagert werden? >>

Lesen...

Holzenergie Schweiz: Erdöl-Lobby täuschte Kunden mit unlauterer Werbung

(Holzenergie Schweiz) Mit dubiosen Preisvergleichen und irreführenden Aussagen warb die Erdöl-Vereinigung gegen Fernwärmeverbünde. Die Schweizerische Lauterkeitskommission hat eine Beschwerde von Holzenergie Schweiz gutgeheissen.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Solarberater Innendienst D/F 80-100%

Sie betreuen und beraten Kunden auf Deutsch und Französisch in den Bereichen Photovoltaik- und Batteriespeicheranlagen wie auch Wärmepumpen-Heizsystemen und erstellen Richtofferten. Des Weiteren helfe...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close