Greenpeace Energy: Klimaziel beerdigen ist mut- und ambitionslos

(PM) In Deutschland haben die Union und die SPD im Rahmen der Sondierungsgespräche für eine Regierungskoalition offenbar erste Einigungen zu den Themen Energie und Klimaschutz erzielt. Laut Medienberichten verständigten sich die Unterhändler am Montag unter anderem darauf, eine Senkung der Stromsteuer zu prüfen sowie die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Speichertechnologien zu verbessern. Zudem heißt es in einem gemeinsamen Arbeitspapier, dass das Klimaziel für 2020 nicht erreicht werden könne.

Lesen...

Strombarone kämpfen mit bereits blutigen Fäusten weiter

(AN) Klimaextreme haben auch 2017 die Schweiz geprägt. Nicht nur in Bondo haben Bergstürze Todesopfer gefordert. Die Niederschläge waren in weiten Teilen der Schweiz rekordtief. Auch wenn die Annahme des neuen Energiegesetzes erfreulich ist, ist doch angesichts dieser Tatsachen die Geschwindigkeit, mit der in Erneuerbare und die Effizienz investiert wird, nach wie vor ungenügend.

Lesen...

SES: Axpo, Alpiq und Co. hinken der Energiewende weit hinterher

(SES) Mit der Energiestrategie 2050 macht sich die Schweiz in Richtung Energiewende auf. Bei den vier grössten Schweizer Energiekonzernen Axpo, Alpiq, BKW und Repower ist diese allerdings noch wenig fortgeschritten. Nur knapp ein Drittel ihrer Produktion ist erneuerbar. Die Schweizerische Energie-Stiftung SES hat den Strommix der Konzerne analysiert und fordert die Konzerne auf, stärker auf neue erneuerbare Energien zu setzen.

Lesen...

November: Von fehlender Dämmung, Heizkörperthermostaten und seltsamen Fördergeldern

(AN) Der November meinte es gut mit Pellet-, Schnitzel-, Stückgut-, Heizöl- und Gaslieferanten: Temperaturen um den Gefrierpunkt – auch im Mittelland – steigerten die Umsätze. Aber nicht nur die tiefen Temperaturen, auch fehlende Wärmedämmung und Heizkörperthermostate tragen ihr Teil zur Umsatzsteigerung bei.

Lesen...

SES: Die Klimapolitik versagt beim Flugverkehr

(PM) Die Schweiz ist ein Land von Vielfliegenden. Besonders viel fliegen gut ausgebildete Leute, die sich über die Auswirkungen ihres Tuns sehr wohl bewusst sind. Fliegen ist das klimaschädlichste Massen-Verkehrsmittel, doch die Politik unternimmt nichts zur Eindämmung des Wachstums. Die Branche bleibt bis jetzt von der CO2-Abgabe, Mineralölsteuer und Mehrwertsteuer verschont. Freiwillige Massnahmen werden es nicht richten, regulatorische Eingriffe sind dringend nötig und von der Bevölkerung sogar erwünscht. Die SES fordert die Politik auf, nicht weiter die Augen zu verschliessen und zu handeln.

Lesen...

Ökostrom Schweiz: Grundsätzlich mit Verordnungspaket zur ES2050 zufrieden, aber …

(PM) Mit den vom Bundesrat beschlossenen Ausführungsbestimmungen (Verordnungen) zum Energiegesetz ist die Genossenschaft Ökostrom Schweiz grundsätzlich zufrieden. Einige für die Biogasbranche wichtige Anliegen wurden übernommen, so zum Beispiel eine Übergangsfrist in Bezug auf die Behandlung der Vergütung von Strom aus erweiterten Anlagen.

Lesen...

WWF: Verordnungspaket Energie ist Affront gegen den Naturschutz

(WWF) Die im Mai vom Volk beschlossene Energiewende soll die Stromproduktion umweltverträglicher machen. Mit den nun präsentierten Verordnungen zur Energiestrategie (siehe www.ee-news.ch vom 2.11.17 >>) geschieht jedoch teilweise das Gegenteil. Für die Umweltverbände Greenpeace, Pro Natura, BirdLife, VCS und WWF sind insbesondere die neuen Schwellenwerte für das nationale Interesse an Wasser-, Wind- und anderen Kraftwerken nicht akzeptabel.

Lesen...

SES: Sieht Umsetzung der CO2-Ziele für Neuwagen gefährdet

(SES) Die Schweizerische Energie-Stiftung SES bedauert die vom Bundesrat erlassene Regelung zur CO2-Reduktion von Personenwagen und Lieferwagen (ee-news.ch vom 2.11.17 >>). Die steigenden Emissionen im Verkehr erlauben keine Verzögerungen. Gemäss den Klimazielen von Paris und der im Mai von der Bevölkerung beschlossenen Energiestrategie 2050 sollen der CO2-Ausstoss und der Energieverbrauch auch im Verkehr massiv gesenkt werden.

Lesen...

Alliance Sud: Schweizer Klimapolitik ist zögerlich und minimalistisch

(Alliance Sud) Am 5. November wird die Schweiz vollwertiges Mitgliedsland des Pariser Klimaübereinkommens. Tags darauf beginnt in Bonn die 23. Internationale Klimakonferenz (COP 23). Alliance Sud hat in einer Analyse gezeigt, dass die Schweizer Klimapolitik den in Paris eingegangen Verpflichtungen bis jetzt nur sehr ungenügend nachkommt.

Lesen...

Enervis: Vorübergehender Stillstand französischer AKW könnte Strompreisniveau kurzfristig deutlich heben

(PM) Nach einem aktuellen Bericht der französischen Atomaufsicht ASN, sind die Kühlsysteme bei knapp der Hälfte der Kernkraftwerke in Frankreich technisch derart in Mitleidenschaft gezogen, dass sie Überschwemmungen oder Erdbeben womöglich nicht gewachsen wären. Als erste unmittelbare Konsequenz wurde angeordnet, dass EDF das Kernkraftwerk Tricastin bis auf unbestimmte Zeit vom Netz nehmen musste. Zahlreiche weitere AKW-Blöcke stehen derzeit still, da die Systeme überprüft und Mängel behoben werden.

Lesen...

Holzenergie Schweiz: Erdöl-Lobby täuschte Kunden mit unlauterer Werbung

(Holzenergie Schweiz) Mit dubiosen Preisvergleichen und irreführenden Aussagen warb die Erdöl-Vereinigung gegen Fernwärmeverbünde. Die Schweizerische Lauterkeitskommission hat eine Beschwerde von Holzenergie Schweiz gutgeheissen.

Lesen...
  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Elektromonteur EFZ/Elektrotechniker HF

Als führendes, unabhängiges Unternehmen in der Solarbranche suchen wir für die Verstärkung unseres motivierten Teams per sofort oder nach Vereinbarung, ein Energietalent für unser Entwicklungs- und...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us