Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme: Will Wasserstoff-Technologien in der Region Südlicher Oberrhein voranbringen

(Fi/ISE) Trotz des grossen Potenzials zur Emissionssenkung und erfolgreicher Demonstrations- und Erprobungsprojekte ist grüner Wasserstoff in Deutschland bis auf Nischenfälle immer noch nicht im Energiesystem präsent. Im Projekt »Wasserstofftechnologien am Südlichen Oberrhein« untersuchen 21 Projektpartner unter Koordination des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme das Potenzial in der Region und erarbeiten Lösungswege, um diese Technologien aus der Nische zu holen.

Alpiq: Michel Kolly neues Mitglied der Geschäftsleitung

(PM) Der Alpiq Verwaltungsrat hat Michel Kolly zum ordentlichen Mitglied der Alpiq Geschäftsleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Digital & Commerce per 1. Juli 2020 ernannt. Michel Kolly wird insbesondere den internationalen Energiehandel und das Kundengeschäft in Europa weiter ausbauen und die Digitalisierung vorantreiben.

Confédération : CHF 26 mio. de plus pour le projet géothermique Haute-Sorne – même si le canton Jura songe à le stopper complètement

(OFEN/ee-news.ch)  Le plan spécial cantonal « Projet-pilote de géothermie profonde », sur le territoire de la commune de Haute-Sorne, est en vigueur depuis 2015. Compte tenu des évènements négatifs intervenus dans d’autres projets et des réactions fortes dans la population et le monde politique, le 4 avril 2020, le Gouvernement jurassien a pris la décision d’ouvrir une procédure pouvant mener à révoquer l’arrêté à la base du plan spécial. Cependant la Conférération s’en soucie peu, le 30 juin elle a communiqué vouloir augmenter le budget du projet de CHF 26 mio. Affaire à suiver. (Text auf Deutsch >>)

BFE: Weitere CHF 26 Mio. für Geothermieprojekt in Haute-Sorne – obwohl der Kanton Jura das Projekt stoppen will

(BFE/ee-news.ch) Der Kanton Jura erwägt, dem rechtskräftig bewilligten Geothermieprojekt Haute-Sorne nachträglich die Bewilligung zu entziehen (ee-news.ch, 14.5.20 >>). Trotzdem hat der Bund entscheiden den Erkundungsbeitrag für das Tiefengeothermie Pilotprojekt der Geo-Energie Suisse AG in Haute-Sorne (Kanton Jura) von bisher rund CHF 64 auf 90 Mio. zu erhöhen. (Texte en français >>)

ZVEI: Deutscher Batteriemarkt wächst 2019 um 17% - Marktvolumen von Lithium-Ionen-Batterien hat sich seit 2013 verachtfacht

(PM) Der deutsche Batteriemarkt ist 2019 insgesamt um 17% auf € 4.2 Mrd. gestiegen und hat damit sein Wachstum im Vergleich zu 2018 beschleunigt. Lithium-Ionen-Batterien hatten mit € 1.6 Mrd. den grössten Anteil am Markt. Das Segment wuchs um 21% im Vergleich zum Vorjahr. Um 40%, auf € 1.7 Mrd. wuchs sogar der Markt für sonstige Batteriesysteme (u.a. Zink-Luft-Batterien, Lithium-Knopfzellen und Nickel-Cadmium-Batterien), wogegen der Markt für Bleibatterien um 14 % auf € 940 Mio. nachgab.

VDE: Armin Schnettler ist neuer Präsident der Technologieorganisation

(ee-news.ch) Armin Schnettler ist neuer VDE Präsident. Schnettler, CEO New Energy Business bei Siemens Energy, tritt damit turnusgemäss die Nachfolge von Dr. Gunther Kegel, CEO der Pepperl + Fuchs AG, an, der als Präsident zum ZVEI (Zentralverband der Elektroindustrie) wechselt.

Aventron: Hat Kapitalerhöhung um CHF 55.2 Mio. erfolgreich abgeschlossen

(PM) Aventron hat ihre Kapitalerhöhung 2020 erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden Bareinlagen über 55.2 Millionen Franken getätigt. Die Marktkapitalisierung der Aventron AG erreicht damit rund 515 Millionen Franken.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 30.6.20: Frontmonat in allen Länder gestiegen

(Elcom) In der vergangenen Woche haben sich die Terminmarktprodukte am langen Ende seitwärts bewegt (in Deutschland sind sie leicht gestiegen). Der Frontmonat ist hingegen in allen Ländern gestiegen. Die Befürchtung, dass die zweite Welle der COVID19- Pandemie die Energienachfrage erneut drosseln könnte, lieferte ein rückläufiges Signal an den Öl- und den Gasmarkt. Stärker als erwartete LNG-Ankünfte auf dem Kontinent wirkten sich weiter bearish auf Gas aus.

Audi und EnBW: Kooperieren bei Batteriespeichern aus Second-Life-Batterien

(ee-news.ch) Als Baustein einer nachhaltigen Energiewirtschaft sollen leistungsfähige Batterien in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle einnehmen – sei es als Grossspeicher innerhalb der Stromnetze oder als Stromspeicher von Elektrofahrzeugen. Aus diesem Grund wollen Audi und EnBW gemeinsam an Batteriespeicherlösungen arbeiten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz gebrauchter Elektroauto-Batterien von Audi.

Awards 2020 The Smarter E, Intersolar et EES : Produits et projets d’avenir récompensés par un prix d’innovation

(ee-news.ch) Cette année encore, des modèles commerciaux innovants et des projets d’avenir pour une industrie énergétique durable ont été récompensés par les Awards 2020 de la The smarter E, l’Intersolar et de l’EES. En raison de l’annulation de The smarter E Europe 2020 à cause du coronavirus, la remise des prix a eu lieu cette année le 30 juin dans un cadre virtuel. (Text auf Deutsch >>)

Universal-Energieträger für die Energiewende: Sektorenkopplung mit erneuerbaren Gasen

(AEE) Wasserstoff (H2) spielt für die Verknüpfung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr (Sektorenkopplung) eine wichtige Rolle. Das Gas kann in vielen Anwendungen genutzt werden, wie z. B. als Kraftstoff im Verkehr oder als Rohstoff in der Industrie. Es kann durch Einbindung von Kohlenstoff aus CO2 auch weiter umgewandelt werden in synthetisches Methan (CH4). Letzteres ist genauso vielseitig nutzbar wie herkömmliches Erdgas. Das zur Methanisierung benötigte CO2 kann auch durch Biogasanlagen bereitgestellt werden, denn in Biogasanlagen entsteht konzentriertes CO2.

Awards 2020 der The Smarter E, der Intersolar und der EES: Zukunftweisende Projekte, Produkte und Geschäftsmodelle mit Innovationspreisen ausgezeichnet

(ee-news.ch) Innovative Geschäftsmodelle, Produkte und zukunftsweisende Projekte für eine nachhaltige Energiewirtschaft wurden auch in diesem Jahr mit den Awards der The smarter E, der Intersolar und der EES ausgezeichnet. Die Preise wurden in diesem Jahr – aufgrund der Corona-bedingten Absage der Messen im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung am 30. Juni 2020 verliehen. Eine Übersicht der Gewinner. (Texte en français >>)

Müll macht mobil: Wuppertaler Busse fahren mit selbst produziertem Wasserstoff

(ee-news.ch) Seit dem 20. Juni fahren die ersten 10 Wasserstoffbusse der Wuppertaler Stadtwerke im Linienverkehr. Das Besondere daran: Die Stadtwerke betreiben nicht nur die Busse, sondern produzieren auch den Treibstoff dafür. Das erledigt die eigene Abfallwirtschaftsgesellschaft AWG am Standort des Müllheizkraftwerks Korzert in Cronenberg. Hier wurde ein Elektrolyseur inklusive Wasserstofftankstelle errichtet. Die Energie zur Aufspaltung des Wassers in Wasserstoff und Sauerstoff kommt aus dem Strom, der bei der Müllverbrennung erzeugt wird.

ABB: Markus Ochsner wird Vorstandsvorsitzender in Deutschland

(PM) Der Aufsichtsrat von ABB Deutschland hat Markus Ochsner als neuen Vorstandsvorsitzenden der ABB AG in Deutschland bestellt. Sein Vorgänger Hans-Georg Krabbe wird zum 31.12.2020 bei ABB ausscheiden. Die mehrmonatige Übergangsphase sorgt für Kontinuität bei ABB Deutschland.

Elcom: Negative Stundenpreise am kurzfristigen Strommarkt sind kein Grund zur Sorge - Analyse der negativen Preise für die Schweiz, Frankreich und Deutschland

(Elcom) In den letzten Jahren konnte an den Day-Ahead-Märkten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz eine Zunahme von Stunden mit negativen Preisen beobachtet werden. In der Schweiz kommen negative Stundenpreise vor allem im März, April und Mai vor. Das sind die Monate, in denen die Schweiz durch die Schneeschmelze mehr Laufwasser als üblich zur Verfügung hat.

Atomkraftwerk: Zweiter Druckwasserreaktor im elsässischen Fessenheim wird heute Abend heruntergefahren undstillgelegt

(SDA) Im elsässischen Fessenheim wird das betriebsälteste Atomkraftwerk Frankreichs endgültig abgeschaltet. Der zweite Druckwasserreaktor soll nach Angaben des Betreibers EDF am späten Montagabend (ab ca. 23.30 Uhr) heruntergefahren werden.

Exportinitiative Energie: Get.invest unterstützt Energieunternehmen, die wegen der Covid-19-Pandemie in Notlage sind

(©EE) Das europäische Erneuerbare-Energien-Programm Get.invest unterstützt Energieunternehmen in Subsahara-Afrika und der Karibik, die durch die Covid-19-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Im Rahmen des sogenannten Covid-19 Window bekommen Unternehmen unter anderem Unterstützung bei Anträgen für Hilfsgeld oder für die Planung klimafreundlicher Projekte.

Primeo Energie: Erste batteriegepufferte Elektro-Schnellladestationen auf Autobahnrastplatz gehen in Betrieb

(ee-news.ch) Ab sofort können auf dem Autobahnrastplatz Inseli am Sempachersee in Fahrtrichtung Luzern Elektrofahrzeuge mit elektrischer Energie aufgeladen werden. Ebenfalls in Betrieb genommen wurden die Ladestationen in der Gegenrichtung auf dem Rastplatz Chilchbüel. Die Ladestationen von Primeo Energie auf den Rastplätzen werden mit einem Batteriespeicher ausgerüstet, so dass das lokale Versorgungsnetz die Spitzenlast beim Schnellladen nicht direkt abdecken muss, was für Nutzer und Betreiber die Kosten reduziert.

Elcom: Studie Adequacy 2030 mit Basis- und drei Stressszenarien - Bedeutung der Verfügbarkeit von Bandproduktion nimmt im Winterhalbjahr zu

(Elcom) Die ElCom hat eine neue Studie zur Versorgungssituation im Jahr 2030 publiziert, die neben dem wahrscheinlichen Basisszenario drei unterschiedliche Stressszenarien umfasst. Sie zeigen, dass der Umfang, der Technologiemix und der Zeithorizont des Zubaus von Leistung für den Winter entscheidend sein werden.

KIT: Ein entschiedener Schritt für Akkus aus Meerwasser

(KIT) Die Suche nach einer Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien läuft weltweit auf Hochtouren. Ein für den Bau von Stromspeichern geeignetes und im Meer in nahezu unendlicher Menge verfügbares Element ist Natrium. Einer Forschungsgruppe des KIT ist es gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen des koreanischen Ulsan National Institute of Science and Technology gelungen, einen leistungsstarken Salzwasser-Akku Natrium-Biphenyl als Elektrolyt herzustellen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert