Öko-Institut: Gesamtabschätzung des deutschen Klimaschutzprogramms 2030 zeigt Handlungsbedarf

(PM) Die Massnahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der deutschen Bundesregierung reichen nach den vorliegenden Abschätzungen nicht aus, damit Deutschland seine Klimaziele bis zum Jahr 2030 erreicht. Insgesamt entsteht gegenüber den Zielen des Bundes-Klimaschutzgesetzes eine Lücke von rund 70 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent (CO2e), die zu viel ausgestossen werden.

Suncar: Zehn weitere E-Minibagger im Angebot – laden über einphasigen Hausanschluss möglich

(PM) Suncar hat gemeinsam mit Huppenkothen Baumaschinen zehn weitere Minibagger vom Typ TB216E entwickelt. Der TB216E ist mit drei Lithium-Ionen-Batteriemodulen ausgestattet. Unter Volllast ist ein ununterbrochener Einsatz von vier Stunden möglich. Die Ladung des Baggers kann auch über einen einphasigen Hausanschluss möglich.

Mit geringem Aufwand 30% Heizenergie sparen: Nachrüstbare Rollladenabdichtung schliesst Lücken in der Gebäudedämmung

(ee-news.ch) Steigende Öl- und Gaspreise, die strengen Richtlinien der EnEV und Bewertungsinstrumente wie der Energieausweis lassen die Wärmedämmung an Häusern immer wichtiger werden. Thermofenster und Fassadenisolierung haben derzeit Hochkonjunktur. Weitgehend unbeachtet bleibt dagegen oft eine grosse Schwachstelle vor allem älterer Gebäude: die Rollladenkästen. Hier klaffen zum Teil grosse Wärmebrücken in der Dämmung, kalte Luft strömt ungehindert in die Innenräume.

Conférence «Vers des villes climatiquement neutres» : A la recherche de solutions socio-scientifiques - descendre et continuer à rouler ?

(BV) Plusieurs villes et communes suisses considèrent la neutralité climatique comme leur vision politique. Cela signifierait qu’elles n’émettraient pas plus de gaz polluants que ce que les installations de stockage naturelles et techniques sont en mesure d’absorber. Pour atteindre cet objectif ambitieux (en bref: «Zéro net»), des mesures de grande envergure seront nécessaires dans l’infrastructure municipale, mais aussi un changement dans le mode de vie de la population. A la fin du mois de janvier, une conférence sur les sciences sociales s’est tenue à Bâle en vue de trouver des solutions. (Text auf Deutsch >>)

Tagung «Auf dem Weg zu klimaneutralen Städten»: Eine sozialwissenschaftliche Suche nach Lösungsansätze – aussteigen oder weiterfahren?

(BV) Etliche Schweizer Städte und Gemeinden diskutieren Klimaneutralität als ihre politische Vision. Dies würde bedeuten, dass sie nicht mehr klimaschädliche Gase ausstossen, als natürliche und technische Speicher aufnehmen können. Soll dieses ambitionierte ‹Netto-Null›-Ziel umgesetzt werden, braucht es einschneidende Massnahmen bei der kommunalen Infrastruktur, aber auch einen Wandel im Lebensstil der Bevölkerung. Eine sozialwissenschaftliche Tagung in Basel suchte Ende Januar nach Lösungsansätzen. (Texte en français >>)

Le DETEC : Octroie une autorisation de forage pour un dépôt en couches géologiques profondes dans le domaine d’implantation de Jura-est

(ee-news.ch) Le 2 mars 2020 le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a octroyé une nouvelle autorisation de forage pour analyser les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes. Cette autorisation concerne un forage dans le domaine d’implantation de Jura-est. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Erteilt Bewilligung für Sondierbohrung im potenziellen Standortgebiet für geologische Tiefenlager Jura Ost

(ee-news.ch) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am am 2. März 2020 eine weitere Sondierbohrung für die Untersuchung potenzieller Standortgebiete für geologische Tiefenlager erteilt. Die Bewilligung betrifft eine Sondierbohrung im Standortgebiet Jura Ost. (Article en français >>)

Deutschland: 20 Jahre EEG, 20 Jahre Strompreisdebatte

(AEE) Die öffentliche Diskussion um steigende Strompreise und um die EEG-Umlage ist mittlerweile ruhiger geworden. Dennoch wiederholt sich jedes Jahr, wenn die neuen Tarife fürs kommende Jahr verkündet werden, derselbe Vorwurf: Die Erneuerbaren Energien würden zwar immer billiger, trotzdem wird Strom für die Privathaushalte von Jahr zu Jahr teurer.

KIT-Experten: Klimagesetz der EU-Kommission reicht allein nicht aus

(KIT) Am 4. März 2020 hat die EU-Kommission ihren Gesetzesvorschlag für ein Klimagesetz präsentiert. Ziel: die Europäische Union bis 2050 klimaneutral machen. Alle Treibhausgasemissionen sollen eingespart oder ausgeglichen werden. Das Gesetz ist Teil des Green Deal, einer Initiative der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (siehe ee-news.ch vom 16.12.2019 >> und ee-news.ch vom 18.12.2019 >>).

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 3.3.2020: Schweizer Preise deutlich über deutschen und französischen

(Elcom) Die Schweizer Preise der Day Ahead Auktion für die Stundenprodukte entkoppelten sich von den deutschen und französischen Preisen insbesondere am Wochenende.

Fraunhofer CSP: Will künstliche Intelligenz für Zustandsanalyse und -vorhersage von Photovoltaik-Systemen einsetzen

(FI/CSP) Photovoltaikanlagen leisten einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Stromversorgung in Deutschland. Doch natürlich laufen nicht alle Module und Komponenten in allen Systemen jederzeit einwandfrei. Mögliche Schwachstellen oder Defekte können zu Ertragseinbussen führen. Werden sie nicht rechtzeitig erkannt, kann das einen signifikanten wirtschaftlichen Schaden für den Betreiber bedeuten.

VDE|FNN: Veröffentlicht aktualisierte Karte des deutschen Höchstspannungsnetzes

(VDE) Die aktualisierte Karte „Deutsches Höchstspannungsnetz“ zeigt, wie sich insbesondere länderübergreifende Leitungen weiterentwickelt haben: Die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen, die als Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) realisiert wird, befindet sich nun im Bau. Zunehmend werden Offshore-Windparks ausgebaut und teilweise an die Netze von Nachbarländern angeschlossen.

EEX Group Monatsreport Februar: Deutliche Zuwächse im gesamten Produktportfolio

(PM) Die Volumina am Strom-Spotmarkt in Europa stiegen um 15% auf 53.7 TWh an. Dazu trug insbesondere der Handel am Intraday-Markt bei, der im Vergleich zum Vorjahresmonat um 44% wuchs. Am Gas-Spotmarkt wurde ein Volumen von 121.2 TWh gehandelt, wobei das niederländische Marktgebiet TTF mit 56.2 TWh sein zweitbestes Monatsergebnis erzielte. Der Anstieg des Handels von Emmissionsrechten betrug 16%.

Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB): Indonesien erhöht Biodieselbeimischung von 20 auf 30%

(PM) Die indonesische Regierung hat die Beimischung von Biodiesel zu fossilem Diesel von bisher 20 Prozent auf aktuell 30 Prozent deutlich angehoben. Damit will sie die Abhängigkeit von Rohölimporten verringern und einen Markt für das dort produzierte Palmöl schaffen, das zu Biodiesel verarbeitet wird. Durch die erhöhte Beimischung soll auch die wegbrechende Nachfrage aus Europa kompensiert werden: Die Förderung von Biodiesel aus Palmöl läuft hier bis 2030 aus Sorge um den Regenwald aus.

Energiedienst Holding: Steigert Adjusted EBIT deutlich – Gewinn bricht ein

(PM) Die Energiedienst Holding hat im Geschäftsjahr 2019 ihren Adjusted EBIT, also das um nichtoperative Effekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern, deutlich gesteigert. Mit 41 Mio. Euro lag er 13 Mio. Euro höher als im Vorjahr. Hintergrund für diesen Anstieg waren insbesondere die gute Wasserführung und die gestiegenen Grosshandelspreise.

DC statt AC: Aachener Forschungsnetz arbeitet mit Gleichstrom - Herzstück des Leuchtturmprojekts ist der neue DC-DC-Wandler

(ee-news.ch) Der Forschungscampus Flexible Elektrische Netze (FEN) hat Ende 2019 nach einer 5-jährigen Planungs- und Bauphase das Mittelspannungs-Gleichstrom-Forschungsnetz (MVDC-Forschungsnetz) in Betrieb genommen. Es befindet sich auf dem RWTH-Melaten-Campus in Aachen. Die Stromnetze der Zukunft müssen flexibler werden – aus diesem Grund wurde das Leuchtturmprojekt des multiterminalen MVDC-Forschungsnetzes entwickelt.

Greenpeace Japan: Wie senkt man die Markteintrittshürden für Ökostromanbieter in Japan?

(PM) Um in Japan einen fairen Wettbewerb für Ökostromanbieter zu schaffen, müsste die dortige Regierung Privilegien für konventionelle Stromkonzerne deutlich reduzieren und den Markt weiter liberalisieren. Das zeigt eine neue, von Greenpeace Japan beauftragte und von GreenpeaceEnergy finanzierte Studie des Instituts für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme (IZES).

Réseau électrique : Le DETEC fixe le coût moyen pondéré du capital pour l'année 2021

(DETEC) Pour l'année tarifaire 2021, le Département fédéral de l'environnement, des transports, de l'énergie et de la communication (DETEC) fixe à 3.83% le coût moyen pondéré du capital (WACC) pour les investissements dans le réseau électrique. Le WACC reste donc inchangé par rapport à l'année tarifaire 2020. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Legt Kapitalkostensatz für Stromnetze für das Tarifjahr 2021 fest

(UVEK) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) legt den WACC, den durchschnittlichen Kapitalkostensatz für Investitionen ins Stromnetz, für das Tarifjahr 2021 auf 3.83% fest. Damit bleibt der WACC im Vergleich zum Tarifjahr 2020 unverändert. (Article en français >>)

Eon: Baut Tiefenwärmekraftwerke in Schweden - gebohrt wird bis zu 7 km tief

(ee-news.ch) Eon will im schwedischen Malmö ein geothermisches Tiefenwärmekraftwerk bauen. Die Bohrungen sollen fünf bis sieben Kilometer tief in das Erdreich getrieben werden. Die dort erwarteten Temperaturen von maximal 160 Grad sollen ausreichen, um die Hitze direkt in das Fernwärmenetz von Malmö einspeisen zu können. Das Pilotprojekt zählt zu Europas ersten geothermischen Kraftwerken im grosstechnischen Massstab, die Erdwärme aus Tiefen von mehreren Kilometern fördern.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert