Suisse Eole : La centrale nucléaire de Mühleberg mise hors service – la branche de l’énergie éolienne est dans les starting-blocks

(Suisse Eole) La centrale nucléaire de Mühleberg sera mise hors service demain. La branche de l’énergie éolienne a fait ses devoirs : elle a suffisamment de projets éoliens en attente pour garantir conjointement avec l’énergie solaire un approvisionnement en électricité sûr, indigène et renouvelable, sans nucléaire. (Text auf Deutsch >>)

Deutschland: Klimaschutzgesetz in Kraft – verbindliche Klimaziele für alle CO2-intensiven Bereiche festgelegt

(PM) Das deutsche Bundes-Klimaschutzgesetz ist am 18. Dezember, einen Tag nach seiner Verkündung im Bundesgesetzblatt, in Kraft getreten. Damit werden die deutschen Klimaschutzziele und die Klimaneutralität 2050 gesetzlich verankert und als Zwischenschritt bis 2030 die Verminderung der Treibhausgasemissionen um 55 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 festgeschrieben.

Brigerbad: Nach energetischem Fine-Tuning ein energieeffizientes Badeerlebnis

(PM) Fun, Action und Wellness vom Feinsten – die Thermalquellen Brigerbad sind eine Wohlfühloase. Die 2600 Quadratmeter Thermalwasser, die längste alpine Rutschbahn und die Saunalandschaft bleiben auf der Stromrechnung aber nicht unbemerkt. Seit dem Jahr 2016 schraubt das Walliser Bad in Zusammenarbeit mit der EnAW deshalb am Energie-Management – engagiert und mit Erfolg.

Bundesnetzagentur: Legt Trassenkorridor für bayerischen Abschnitt des Suedostlinks fest

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat den Trassenkorridor für den zweiten Abschnitt der Gleichstromverbindung Suedostlink festgelegt. Die Festlegung des Trassenkorridors umfasst einen Abschnitt, der bei Hof beginnt, östlich von Marktredwitz und Weiden verläuft und bei Schwandorf endet. Dieses Teilstück des SuedOstLink ist 137 Kilometer lang. Der festgelegte Trassenkorridor ist 500 bis 1000 m breit. Die Gleichstromverbindung wird in diesem Abschnitt ausschliesslich als Erdkabel realisiert.

Le DETEC : Octroie une autorisation de forage pour un dépôt en couches géologiques profondes dans le domaine d’implantation Zurich nord-est

(ee-news.ch) Le 16 décembre 2019, le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a octroyé une nouvelle autorisation de forage pour analyser les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes. Cette autorisation concerne un forage dans le domaine d’implantation de Zurich nord-est. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Erteilt Bewilligung für Sondierbohrung im potenziellen Standortgebiet für geologische Tiefenlager Zürich Nordost

(ee-news.ch) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am 16. Dezember 2019 eine weitere Sondierbohrung für die Untersuchung potenzieller Standortgebiete für geologische Tiefenlager erteilt. Die Bewilligung betrifft eine Sondierbohrung im Standortgebiet Zürich Nordost. (Article en français >>)

Einen Schritt weiter in der E-Mobilität: VDE|DKE macht mit neuer Anwendungsregel das Laden von E-Autos transparent

(PM) Als erste Normungsorganisation haben die Experten von VDE|DKE jetzt mit der Verabschiedung einer neuen Anwendungsregel die Voraussetzungen für das eichrechtskonforme Laden von Elektroautos geschaffen. Mit der VDE-AR-E 2418-3-100 ‚Elektromobilität – Messsysteme für Ladeeinrichtungen‘ stellt VDE|DKE klare Anforderungen, auf deren Basis die Industrie nun eichrechtskonforme Wechsel- und Gleichstrom-Ladeeinrichtungen entwickeln kann und einheitliche Konformitätsbewertungsverfahren durchgeführt werden können.

BPW Bergische Achsen: Senkt CO2-Ausstoss um 60% – der Schlüssel liegt nicht allein im Truck, sondern vor allem im Trailer

(PM) Die BPW Bergische Achsen KG hat ihren CO2-Ausstoss zwischen 2017 und 2018 um 60 Prozent auf 7.855 Tonnen reduziert. Möglich wurde die drastische Emissionseinsparung im Stammwerk durch die Umstellung auf Ökostrom und E-Mobilität. Das grösste Potenzial für mehr Klimaschutz sieht das Familienunternehmen jedoch in seinen Innovationen für Transport und Logistik.

Smart Quart: Wird erstes Reallabor der Energiewende

(ee-news.ch) Das ProjektSmart Quart, das ein Konsortium aus neun Partnern unter der Leitung von Innogy erarbeitet hat, kann im Januar 2020 an den Start gehen. Mitte Dezember erhielt es als erstes Reallabor der Energiewende den Förderbescheid vom deutschen Wirtschaftsminister Altmaier. Reallabore der Energiewende sind Innovationsprojekte im Industriemassstab.

EU: Ist der Green Deal der EU realistisch oder nicht?

(PM) Im Interview gibt der Sprecher der Geschäftsführung des Öko-Instituts, Jan Peter Schemmel, eine Einschätzung, ob und wie die Ziele des Green Deal der EU erreicht werden können. Bis 2050 will die EU mit dem Programm Klimaneutralität erreichen (siehe ee-news.ch vom 16.12.19 >> und ee-news.ch vom 17.12.19 >>).

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 17.12.19: Nicht nur die Strompreise sinken

(Elcom) Auch diese Woche sind die Strompreise in allen Ländern entlang der ganzen Kurve gesunken.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.4% auf 1416 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.4% auf 1416 Punkte, der NYSE Arca Oil war knapp unverändert. Die grössten Gewinner der Woche waren Canadian Solar (+11%) und Neoen SA (+8%), die grössten Verlierer Shunfeng Int. Clean Energy (-7%) und Panda Green Energy Group (-5%).

Verein Pro Passivhaus: Förderung von 500 Euro für Passivhaus-Wohnbauten für Private

(PM) 500 Euro Förderung für neue Passivhaus-Wohnbauprojekte und für Sanierungen zum Passivhaus – das bietet der Verein Pro Passivhaus e. V. ab sofort privaten Bauherren in Deutschland an.

Intilion: Bringt seinen ersten Gewerbespeicher auf den Markt

(ee-news.ch) Intilion bringt im Dezember seinen ersten Energiespeicher für gewerbliche Anwendungen auf den Markt. Das neue Lithium-Ionen-Speichersystem Scalebloc hat eine Kapazität von 68.5 Kilowattstunden, die sich dank des modularen Konzepts jederzeit auf bis zu eine Megawattstunde erweitern lassen. Intilion wurde im April dieses Jahres als 100-%-ige Tochterfirma der Accumulatorenwerke Hoppeccke Carl Zoellner & Sohn gegründet und bündelt seitdem dessen Lithium-Aktivitäten.

Netze BW: Will Mieterstromprojekte mit Rundum-sorglos-Paket flinker machen

(PM) Mit Lösungen aus einer Hand will die Netze BW die Umsetzung von Mieterstrommodellen in Deutschland vereinfachen. Bei einem innovativen Quartiersprojekt in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) soll sich die Lösung Stromlux erstmals vollumfänglich in der Praxis bewähren. Am 13. Dezember wurde in Weinstadt Richtfest gefeiert.

Kraftanlagen München: Will gegen Bussgeldbescheid des Bundeskartellamts Rechtsmittel einlegen

(PM) Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen wettbewerbswidrigem Verhalten gegen verschiedene Unternehmen im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung hat das deutsche Bundeskartellamt eine Geldbusse gegen das Unternehmen Kraftanlagen München, eine devestierte Tochtergesellschaft von Alpiq, in Höhe von 47.5 Mio. Euro verhängt. Kraftanlagen München weist die Vorwürfe zurück und wird gegen den Bussgeldbescheid Rechtsmittel einlegen.

Coneva und SWM: Testen Steuerung dezentraler Erzeugungsanlagen aus virtuellem Kraftwerk über Smart-Meter-Infrastruktur

(ee-news.ch) Die Stadtwerke München (SWM) und Coneva (eine Tochtergesellschaft von SMA) haben in einem technischen Proof-of-Concept die Integration einer dezentralen Energiemanagement-Lösung über den CLS-Kanal am Smart Meter Gateway erfolgreich getestet. Damit haben die Partner eine technische Basis für neue Anwendungsfälle und zukünftige Mehrwertdienste auf dem intelligenten Messsystem geschaffen.

dena: Klimaziele der EU-Kommission erfordern neue Analyse der Klimapolitik in Deutschland

(dena) Zum Green Deal und dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050 in der Europäischen Union, die von der Kommission am 12. Dezember vorgestellt wurde (siehe ee-news.ch vom 16.12.2019 >>), sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena):

EU-Innovationsrat: Fördert Digitalisierungsprojekt für europäische Netzbetreiber

(ee-news.ch) Mit seinem Digitalisierungsprojekt Future Power Flow für Netzbetreiber ist der Softwareentwickler und Energiedienstleister Energy & Meteo Systems eines von sieben deutschen und insgesamt 75 europäischen Unternehmen, die kürzlich vom Europäischen Innovationsrat als förderwürdig ausgewählt wurden. Die Unternehmen werden im Rahmen des EIC-Accelerator-Programms finanziell unterstützt.

Klimakonferenz: "Die Kluft zwischen Wissenschaft und Politik wird immer grotesker"

(PM) WWF-Klimaschutzexperte Patrick Hofstetter, offizieller Vertreter der Schweizer Umweltorganisationen vor Ort, zieht zu den Hauptthemen der diesjährigen Klimakonferenz eine ernüchternde Bilanz:

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert