Exportinitiative Energie: Malediven investieren in Energiegewinnung aus Abfällen

(©EE) Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) stellt der maledivischen Regierung Zuschüsse und Darlehen in Höhe von rund 73 Millionen US-Dollar (62 Millionen Euro) für den Bau einer Verbrennungsanlage zur Verfügung, die aus Abfällen Energie gewinnen soll. Die Waste-to-Energy-Anlage soll über eine Verbrennungskapazität von 500 Tonnen pro Tag verfügen sowie über eine 8-MW-Anlage zur Rückgewinnung überschüssigen Stroms. Ausserdem will die Regierung eine Deponie und ein System zur Kontrolle der Luftverschmutzung bauen lassen. Das Projekt soll insgesamt rund 151 Millionen US-Dollar (128 Millionen Euro) kosten.

AKW Mühleberg: Seit dem 15. September endgültig ausser Betrieb genommen

(ENSI) Am 20. Dezember 2019 hat das AKW Mühleberg den Leistungsbetrieb eingestellt (siehe ee-news.ch vom 19.12.2019 >> und ee-news.ch vom 20.12.2020 >>). Formell gilt es aber erst seit dem 15. September 2020 als endgültig ausser Betrieb genommen. Damit wurde die Betriebsbewilligung von der Stilllegungsverfügung abgelöst. Im Reaktorgebäude wurden Anlageänderungen umgesetzt, damit das Brennelementlagerbecken autark und redundant gekühlt werden kann.

AIEA : Benno Laggner représentera la Suisse au Conseil des gouverneurs de 2020 à 2023

Lors de sa séance du 11 septembre 2020, le Conseil fédéral a nommé l’ambassadeur Benno Laggner au poste de représentant permanent de la Suisse auprès de l’Agence internationale de l’énergie atomique (AIEA) à Vienne. Celui-ci défendra les intérêts de la Suisse au sein du Conseil des gouverneurs de l’AIEA de 2020 à 2023. (Text auf Deutsch >>)

IAEA: Benno Laggner vertritt die Schweiz von 2020-2023 im Gouverneursrat

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. September 2020 Botschafter Benno Laggner zum ständigen Vertreter der Schweiz bei der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) in Wien bestimmt. Er wird die Schweiz von 2020 bis 2023 im Gouverneursrat der IAEA vertreten. Benoît Revaz, Direktor des Bundesamts für Energie (BFE), leitet die Schweizer Delegation an der bevorstehenden 64. Generalkonferenz der IAEA. Die Konferenz findet vom 21. bis 25. September 2020 in Wien statt. Der Bundesrat hat ihm für die Dauer der Konferenz den Titel eines Staatssekretärs verliehen. (Texte en français >>)

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 8.9.20: Uneinheitliche Preisentwicklung

(Elcom) Die Produkte am langen Ende zeigten leicht steigende Preise in allen Ländern, während die Quartals- und Monatspreise ausser in Deutschland überall gesunken sind.

Powerfuels: Erste Studienergebnisse zeigen Einsparpotenzial von 140 Gigatonnen CO2 bis 2050

(dena) Powerfuels werden bis Mitte des Jahrhunderts eine wichtige Rolle an den globalen Energiemärkten spielen. Der globale Handel wird für Europa eine Kostenreduktion für Powerfuels von bis zu 30 Prozent ermöglichen. Sie werden weltweit zur Einsparung von 140 Gigatonnen CO2-Äquivalent beitragen, von denen rund 18.5 Gigatonnen auf Europa entfallen werden. Das sind die Kernergebnisse der Studie ‚Powerfuels in a Renewable Energy World‘ der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der LUT University, die im Rahmen der Global Alliance Powerfuels-Conference diskutiert werden.

Juwi in Deutschland: Neues Führungstrio für die operativen Gesellschaften

(ee-news.ch) Mit Beginn des Herbstes bekommt Juwi aus dem rheinhessischen Wörrstadt ein neues Führungstrio für das deutschlandweite Wind- und Solarenergiegeschäft. Christian Arnold, Björn Broda und Jörg Blumenberg übernehmen die Leitung der Geschäftsbereiche Projektentwicklung und Betriebsführung. Sie sollen insbesondere die Chancen der Märkte jenseits der Förderung durch das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) systematisch erschliessen.

I like to move it : Quelles solutions pour la mobilité de demain ? – Participer et gagner CHF 10’000

(CP) Vous avez une idée ou un projet pour rendre le secteur de la mobilité plus durable ? I like to move it, une initiative lancée par le Mobility Lab Sion Valais, la Fondation The Ark et CleantechAlps, souhaite favoriser les innovations dans le domaine de la mobilité. Elle lance dès maintenant son appel à projets. L’idée la plus novatrice sera récompensée par CHF 10'000.- en cash, avec la possibilité de la tester sur le terrain. Le délai de dépôt des candidatures est fixé au 2 octobre à minuit. (Text auf Deutsch >>)

I like to move it: Bis zum 2.Oktober bewerben und CHF 10’000 gewinnen

(PM) Sie haben eine Idee oder einen Projektvorschlag, um den Mobilitätssektor nachhaltiger zu machen? I like to move it, eine Initiative des Mobilitätslabors Mobility Lab Sion-Valais, der Stiftung The Ark und CleantechAlps, zielt darauf ab, Innovationen im Mobilitätsbereich zu fördern. Die Projektausschreibung startet ab sofort. Die innovativste Idee wird mit CHF 10'000 belohnt, mit der Möglichkeit, sie in der Praxis zu testen. Bewerbungsschluss ist der 2. Oktober um Mitternacht. (Texte en français >>)

Opec: Niedriger Ölpreis als Herausforderung für Opec - Macht und Ohnmacht eines Kartells

(Sda) Aus organischen Partikeln ist über viele Millionen Jahre Erdöl geworden. Der Bodenschatz hat viele Opec-Staaten reich gemacht. Doch das vor 60 Jahren gegründete Kartell steht von einer ungewissen Zukunft.

Deutschland: Mehr Heizungen mit Geothermie im Einsatz

(PM) Die Förderprogramme der deutschen Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäudesektor verzeichnen auch im zweiten Quartal 2020 eine hohe Nachfrage. Das geht aus der Statistik des deutschen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hervor. Bis zum 31.7.2020 wurden 15‘110 Anträge für eine Förderung von geothermischen Wärmepumpen gestellt. Damit wird auf das Jahr gesehen ein deutliches Wachstum des Marktes erreicht.

Exportinitiative Energie: Irland erhält 150 Mio. Euro für die Installation intelligenter Stromzähler

(©EE) Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt das irische Energieunternehmen ESB Networks mit einem Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro bei der Installation intelligenter Stromzähler. Mit den digitalen Zählern können Verbraucher und Unternehmen ihren Stromverbrauch beziehungsweise die Einspeisung ihres Stroms – etwa aus Solarzellen vom Dach – besser und komfortabler managen. Bis zum Jahr 2024 will ESB 2.4 Millionen solcher Stromzähler in allen Haushalten und Unternehmen in Irland installieren. Allein bis Ende dieses Jahres sollen 200‘000 alte Zähler durch neue ersetzt werden.

Studie: Versorgungssicherheit in kalten Wintern sinkt in Nordwesteuropa bis 2030

(PM) Mit Grünstrom betriebene Wärmepumpen sollen die Energiewende im Gebäudesektor vorantreiben. Doch bei Kälte treiben sie die Lastspitzen nach oben. Um Versorgungslücken in Nordwesteuropa zu vermeiden, sind robuste und gut koordinierte Ausbaupläne gefragt. In kalten Wintern, wie zuletzt im Jahr 2012, könnte künftig eine Lücke von bis zu 3.2 TWh Strom auftreten. Das zeigt die Studie ‚2030 Peak Power Demand in North-West Europe‘ des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) an der Universität zu Köln und des französischen Beratungsunternehmens E-Cube Strategy Consultants im Auftrag des französischen Energieversorgers Engie.

Gas-Oil-Nuclear-Pressreview: Fossile als Hauptsünder für Methanausstoss - platzt aufgrund der Corona-Krise die Kohlenstoffblase?

(WS) Neben Abfall, Reisanbau und Biotreibstoffen trägt die Förderung fossiler Rohstoffe rund 35% zu den globalen Methanemissionen bei. Lesen Sie den Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz, zum Beispiel darüber, dass aufgrund des Preiszerfalls durch die Corona-Krise nun sogar Länder wie Saudi Arabien in Bedrängnis sind.

Klimapolitik: CO2-Bremse scheitert im Nationalrat

(SDA) In der Bundesverfassung soll keine CO2-Bremse verankert werden. Der Nationalrat hat am Donnerstag einen entsprechenden Vorstoss der Grünen-Fraktion mit 98 zu 85 Stimmen abgelehnt.

BFE: Erkenntnisse aus dem 2000-Watt-Labor der Neubausiedlung in Küsnacht

(BV) Technische Neuerungen und Interventionen, die auf eine Verhaltensänderung abzielen, sind wirksame Mittel zur Reduktion des Energieverbrauchs, gerade im Wohnbereich. Damit die Instrumente ihre volle Wirkung entfalten, müssen sie von Bewohnerinnen und Bewohnern im Alltag angenommen und umgesetzt werden. Wie gut das gelingt, hat ein sozialwissenschaftlich und technisch orientiertes Projekt der Fachhochschulen Zürich (ZHAW) und Luzern (HSLU) in einer Neubausiedlung in Küsnacht (ZH) untersucht.

Nationalrat: Beharrt auf abgestufter CO2-Abgabe für Privatjets

(Sda) Der Nationalrat bleibt in der letzten Beratungsrunde des CO2-Gesetzes dabei: Für private Flüge soll die CO2-Abgabe nicht pauschal erhoben werden wie es der Ständerat will, sondern abgestuft. Die kleine Kammer ist nun wieder an der Reihe.

Öko-Institut-Studie: Ökologische und sozio-ökonomische Herausforderungen in Batterie-Lieferketten von Graphit und Lithium

(PM) Eine aktuelle Kurzstudie des Öko-Instituts gibt nun einen Überblick über zwei Rohstoffe, die für die heutigen Generationen von Lithium-Ionen-Batterien von entscheidender Bedeutung sind. Sie skizziert die Herausforderungen für Umwelt und menschliche Gesundheit, die mit dem Lithiumbergbau und der Graphitproduktion verbunden sind.

AKW Beznau: Roland Schmidiger wird definitiv neuer Leiter

(ee-news.ch) Anfang Oktober 2020 übernimmt Roland Schmidiger, der langjährige Stellvertreter und jetzige Interimsleiter, definitiv die Leitung des AKW Beznau. Mit seinem Führungsteam soll Roland Schmidiger laut Axpo den zuverlässigen und sicheren Betrieb des AKW Beznau gewährleisten. Der Führungswechsel war erforderlich, nachdem sich die Geschäftsleitung des Werks nach zehn Jahren von Kraftwerksleiter Michael Dost getrennt hatte. Grund waren unterschiedliche Auffassungen in Bezug auf die künftige Führung der Anlage und die Zusammenarbeit mit anderen Konzerngesellschaften (siehe ee-news.ch vom 25.8.20 >>).

Swissgrid : Émet une nouvelle obligation d'entreprise

(CP) Après avoir déjà lancé deux obligations en janvier dernier, Swissgrid SA a placé avec succès, le 8 septembre 2020, une nouvelle obligation sur le marché des capitaux. D’un montant de CHF 125 millions, elle est assortie d'un coupon de 0.15 % et porte sur une durée de 13¾ ans. L’obligation est cotée à la SIX Swiss Exchange et incluse dans le Swiss Bond Index (SBI). (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert