Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 3.11.20: Preise aller Produkte gingen zurück

(Elcom) Die Preise aller Produkte in allen Ländern gingen in der vergangenen Woche deutlich zurück. Das Cal21 Base der Schweiz erreichte dabei mit 40.77 EUR/MWh ein Niveau wie letztmals vor sieben Monaten, während des COVID-19 Lockdowns. Es waren denn auch die Konsequenzen der Pandemie, die letzte Woche zu diesem deutlichen Preisrückgang führten. Verschiedene Länder in Europa verschärften die Massnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Virus angesichts der stark steigenden Fallzahlen.

Greenpeace Energy: Nur erneuerbar produzierter Wasserstoff sollte finanziell entlastet werden

(PM) Greenpeace Energy fordert von der deutschen Bundesregierung, die Produktion von Wasserstoff nur dann von der EEG-Umlage zu entlasten, wenn dieser im Sinne der Energiewende mit überschüssigem Wind- und Solarstrom produziert wird. „Wir dürfen hier keine Verfahren begünstigen, deren Grundlage fossile Energieträger sind, weil sie falsche Pfadabhängigkeiten etablieren und so eine erfolgreiche, rasche Energiewende verhindern“, warnt Sönke Tangermann, Vorstand bei Greenpeace Energy.

Energy Efficiency Award 2020: 12 Unternehmen für Energieeffizienzpreis nominiert

(dena) Eine Jury mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien und Forschung hat zwölf Unternehmen als Kandidaten für den diesjährigen Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur (dena) ausgewählt. Die Siegerprojekte, die sich durch eine besonders hohe Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Innovation und Wirtschaftlichkeit auszeichnen, werden Mitte November auf dem dena Energiewende-Kongress bekannt gegeben.

Réseau Construction durable Suisse : Nouvel office de certification pour le SNBS Bâtiment

(CP) À partir du 1er janvier 2021, Minergie sera responsable de la certification selon le Standard Construction durable Suisse Bâtiment (SNBS Bâtiment). Le changement d’office de certification coïncide avec la publication de la nouvelle version 2.1 du standard, qui aura lieu au cours des deux premières semaines de janvier 2021. (Text auf Deutsch >>)

Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz: Neue Zertifizierungsstelle für den SNBS Hochbau

(PM) Ab dem 1. Januar 2021 wird Minergie für die Zertifizierung nach dem Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS Hochbau zuständig sein. Der Wechsel bei der Zertifizierungsstelle fällt zeitlich mit der Veröffentlichung der neuen Version 2.1 des Standards im Lauf der ersten beiden Januarwochen 2021 zusammen. (Article en français >>)

Klimakonsens und Wärmewende: Ravensburg meistert die Herausforderungen zwischen Denkmalschutz und Zukunftstechnologien

(AEE) In diesem Jahr sind in Ravensburg zwei wichtige Klimaschutz- und Energiewende-Massnahmen begonnen worden: Der Ausbau des Nahwärmenetzes in der Altstadt und ein Klimakonsens mit einem weitreichenden Massnahmenplan durch Beteiligung verschiedener Akteur*innen. „Die Stadt Ravensburg zeigt, wie wichtig es für die Umsetzung von Erneuerbare-Energien-Projekten ist, viele Menschen an den Tisch zu holen um gemeinsam ins Gespräch zu kommen“, sagt Robert Brandt, Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE).

Alliance Climatique Suisse : Le Conseil de banque de la BNS doit remplir son rôle d'organe de surveillance

(CP) La Banque nationale suisse (BNS) a investi 5,9 milliards de dollars US dans des entreprises qui produisent des énergies fossiles. La BNS enfreint ainsi ses propres directives en matière d'investissement. Le Conseil de banque de la BNS ne remplit pas son rôle d'organe de surveillance. Le 30 octobre, l'Alliance Climatique Suisse a lancé une campagne contre ce problème en organisant un événement à Berne. Elle demande au Conseil de banque et à sa présidente Barbara Janom Steiner de faire leur devoir et de veiller à ce que la BNS se retire du pétrole, du gaz naturel et du charbon. (Text auf Deutsch >>)

Klima-Allianz Schweiz: SNB-Bankrat nimmt Rolle als Aufsichtsorgan nicht wahr – Ausstieg aus Erdöl, Erdgas und Kohle gefordert

(PM) Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat 5.9 Milliarden US Dollar in Unternehmen investiert, die fossile Energien fördern. Die SNB verstösst damit gegen ihre eigenen Anlagerichtlinien. Der SNB-Bankrat nimmt seine Rolle als Aufsichtsorgan nicht wahr. Die Klima-Allianz Schweiz hat am 30. Oktober mit einem Event in Bern eine Kampagne gegen diesen Missstand lanciert. Sie fordert den Bankrat und seine Präsidentin Barbara Janom Steiner auf, ihre Pflicht wahrzunehmen und dafür zu sorgen, dass die SNB aus Erdöl, Erdgas und Kohle aussteigt. (Article en français >>)

EU-Klimaziele: 60 Prozent weniger Klimagase bis 2030 sind möglich

(PM) Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) hält es für möglich, die Klimaemissionen in der EU bis 2030 um mindestens 60 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Zentral sei dabei eine schnelle Reform des EU-Emissionshandels. Die Europäische Kommission hatte im September 2020 vorgeschlagen, die Klima-Emissionen der EU bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter das Niveau von 1990 zu senken. Bis Mitte 2021 will die EU-Kommission die dafür nötigen Umsetzungs-Instrumente vorschlagen.

Elcom : Perspectives pour la situation de l’approvisionnement pour l’hiver 2020-2021

(Elcom) Actuellement, aucun facteur de stress majeur ne se profile en ce qui concerne la situation de l’approvisionnement au début de l’hiver2020-2021. Du côté du réseau, la situation demeure stable dans la mesure où les réseaux de transport sont dans l’ensemble disponibles dans des conditions normales. La mise en service du transformateur temporaire à Bassecourt améliore la situation par rapport à l’hiver dernier; toutefois, la mise en service retardée de la ligne 380 kV Bassecourt-Mühleberg (voir ee-news.ch du 11/10/20 >>) conduit à une nouvelle réduction de la disponibilité des importations. (Text auf Deutsch >>)

Versorgungssituation Winter 2020/21: Elcom sieht keine grösseren Stressfaktoren

(Elcom) Die Elcom gibt einen Ausblick auf die Versorgungssituation im Winter 2020/2021 Aktuell sind im Hinblick auf die Versorgungssituation für den beginnenden Winter 2020/2021 keine grösseren Stressfaktoren ersichtlich. Netzseitig ist die Lage insofern stabil, als dass die Übertragungsnetze insgesamt im normalen Rahmen verfügbar sind. Die Inbetriebnahme des temporären Trafos in Bassecourt mildert die Situation im Vergleich zum letzten Winter ab; allerdings führt die Verzögerung bei der Inbetriebnahme der Umspannung Bassecourt-Mühleberg auf 380 kV (siehe ee-news.ch vom 11.10.2020>>) zu einer weiterhin reduzierten Importverfügbarkeit. (Texte en français >>)

Smart Grid Schweiz: Whitepaper "Netzintegration von Elektromobilität" – netzoptimierendes Lademanagement ist angesagt

(ee-news.ch) Die Elektromobilität nimmt endlich Fahrt auf. Wird die Ladung der Elektrofahrzeuge jedoch mittelfristig nicht koordiniert, könnte diese die Lastspitzen insbesondere in den Abenstunden noch deutlich erhöhen. Deshalb gilt es, die Ladevorgänge richtig zu steuern. Der Verein Smart Grid Schweiz fordert deshalb in einem Whitepaper unter anderem sinnvolle Netztarife und Netznutzungsbedingungen als Anreiz für ein netzoptimierendes Bezugsverhalten.

dena: Energieeffizienz-Netzwerke nehmen Kurs auf Klimaschutz

(dena) Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das deutsche Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) haben drei Energieeffizienz-Netzwerke mit besonderem Klimaschutz-Schwerpunkt ausgezeichnet: das VEA/IHK Reginee Emsland, das ETA-Plus und den Netzwerk Energie- und Ressourceneffizienz Hanse. Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der virtuellen Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke mit über 250 Online-Teilnehmehmendenn überreicht.

TU Graz und AVL: Starten Battery Safety Center Graz – von Crah-Tests über den hydraulischen Prüfstand bis zur Entsorgung

(PM) Herzstück des Forschungszentrums sind Klimakammern zur gezielten Batterienalterung unter verschiedensten Bedingungen sowie neuartige mechanische Testumgebungen, darunter eine hoch dynamische Crash-Anlage für geladene Batterien.

Gesetzlich verordnetes Greenwashing: Aus Kohlestrom wird Ökostrom

(PM) Am 1. November veröffentlichen über 1100 Versorger die Stromkennzeichnung für rund 15‘000 Stromprodukte. Aufgrund einer gesetzlichen Regelung werden die Verbraucher dabei über den tatsächlichen Stromeinkauf ihres Anbieters getäuscht. Denn Versorger müssen auf ihrem Strometikett bis zu 60 Prozent EEG-Ökostrom ausweisen – obwohl sie diesen Strom nicht für ihre Kunden einkaufen. Dieser EEG-Pflichtanteil in der Kennzeichnung steigt seit Jahren an und erreicht in diesem Jahr eine neue Rekordhöhe.

Energy Storage Europe: Kooperiert mit Weltleitmesse der Glasbranche Glasstec

(PM) Die Energy Storage Europe(ESE) 2021 baut ihren Industrie- und Gewerbefokus aus und kooperiert mit der Glasstec – der globalen Leitmesse für die Glasbranche. Die neue Partnerschaft ergänzt die bisherige Zusammenarbeit der ESE mit der Metall- und Kunststoffindustrie sowie dem Handel und dem Weinbau. Im Rahmen der Kooperationen werden industrielle und gewerbliche Anwender über Energiespeichersysteme informiert und aktiv zur ESE eingeladen. Damit vernetzt die Messe Düsseldorf Energiespeicherhersteller mit Anwendern, die industrielle und gewerbliche Dekarbonisierung erhält so neue Impulse.

Stromtransport: 12 km langes Hochspannungs-Supraleiterkabel soll 380 Kilovolt-Leitung ersetzen

(KIT) Im Stromnetz der Zukunft müssen grosse Mengen elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen in dicht bebaute städtische Lastzentren geleitet werden. Mit Supraleitern kann Strom ohne Widerstand und Verlust transportiert werden. In München soll nun das längste Supraleiterkabel der Welt realisiert und wirtschaftlich eingesetzt werden. Das Karlsruher Institut für Technologie KIT ist an dem Projekt beteiligt.

Ladelösungen für Elektrofahrzeuge: Compleo verstärkt Vertriebsaktivitäten in der Schweiz

(PM) Der Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge Compleo  aus Dortmund tritt in den Schweizer Markt ein. Dazu kooperiert Compleo mit der in der Zentralschweiz ansässigen Firma Disa Elektro, die sowohl den lokalen Vertrieb als auch Kundenberatung und Wartung der Ladelösungen von Compleo übernimmt.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 27.10.2020: Deutsche Preise volatil, Schweizer Preise stabil

(Elcom) Während die deutschen Spotpreise eine volatile Woche hinter sich haben, sind die Schweizer Preise relativ stabil geblieben. Der Schweizer Base Preis bewegte sich an Wochentagen zwischen 41 und 47 EUR/MWh. Der deutsche Base Preis bewegte sich an Wochentagen hingegen zwischen 32 und 45 EUR/MWh.

SES: Analyse der AKW-Stilllegungsentscheide in der Schweiz und Frankreich – Gründe und Gefahren

(SES) In Frankreich und der Schweiz sind mit den AKW Fessenheim und Mühleberg jüngst gleich drei Reaktoren in den Ruhestand gegangen. Diese nehmen eine Vorreiterrolle für die Stilllegung weiterer Atomkraftwerke in ganz Europa ein. Wie man es macht, und wie besser nicht, zeigt die Analyse des ehemaligen höchsten Schweizer Strahlenschützers André Herrmann im Auftrag der SES.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert