Auto-Neuzulassungen: Erstzulassungen von E-Autos steigen weiter deutlich

(SDA) Die Neuimmatrikulationen von Autos sind im August im Jahresvergleich konstant geblieben. Während Verbrenner schwächelten, nahm der Anteil von Elektro- und Hybridautos im bisherigen Jahresverlauf weiter zu.

Aeesuisse : Commission de l'énergie du Conseil des Etats décide - comme demandé par Aeesuisse - de développer de manière ambitieuse les énergies renouvelables

(Aeesuisse) La loi fédérale sur la sécurité de l'approvisionnement en électricité grâce aux énergies renouvelables, que la Commission de l'énergie du Conseil des Etats (CEATE-E) vient d'achever, crée des bases importantes pour un approvisionnement énergétique durable et sûr en Suisse. L'association faîtière de l'économie Aeesuisse salue et soutient dans sa grande majorité le travail approfondi de la CEATE-E. (Text auf Deutsch >>)

Aeesuisse: Energiekommission des Ständerats beschliesst – wie von Aeesuisse gefordert – ambitionierten Ausbau der erneuerbaren Energien

(Aeesuisse) Das von der Energiekommission des Ständerats (Urek-S) zu Ende beratene Bundesgesetz über eine sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien schafft wichtige Grundlagen für eine nachhaltige und sichere Energieversorgung in der Schweiz (siehe ee-news.ch vom 10.9. >>). Der Wirtschaftsdachverband aeesuisse begrüsst und unterstützt die fundierte Arbeit der Urek-S grossmehrheitlich. (Texte en français >>)

Nagra : Le dépôt en couches géologiques profondes sera implanté à Nord desLägern, l’installation de conditionnement sur le site du dépôt intermédiaire Zwilag àWürenlingen

(Nagra) La Nagra a annoncé son intention de construire le dépôt en couches géologiques profondes prévu pour les déchets radioactifs sur le site «Nord des Lägern» (cantons d’Argovie et de Zurich), et l’installation de conditionnement des éléments combustibles sur le site de l’actuel dépôt intermédiaire centralisé, à Würenlingen (canton d’Argovie). Selon la Nagra, par rapport aux autres sites qui ont fait l’objet d’une analyse approfondie (Jura-est et Zurich nord-est), le sous-sol de Nord des Lägern offre le meilleur effet de barrière géologique, la meilleure stabilité des couches rocheuses et une flexibilité élevée pour la disposition du dépôt souterrain. La Nagra va maintenant préparer les demandes d’autorisation générale puis les soumettre, dans deux ans environ, à l’Office fédéral de l’énergie (OFEN). Les autorités fédérales compétentes en matière de sécurité procéderont ensuite à l’examen détaillé des dossiers. (Text auf Deutsch >>)

Nagra: Geologische Tiefenlager soll in Nördlich Lägern und die Verpackungsanlage beim Zwischenlager gebaut werden

(Nagra) Die Nagra hat angekündigt, dass sie das geplante geologische Tiefenlager für radioaktive Abfälle im Standortgebiet Nördlich Lägern (Kantone Aargau und Zürich) und die Brennelementverpackungsanlage am Standort des bestehenden zentralen Zwischenlagers in Würenlingen (Kanton Aargau) erstellen will. Gemäss Nagra bietet der geologische Untergrund in Nördlich Lägern im Vergleich mit den ebenfalls vertieft untersuchten Standortgebieten Jura Ost und Zürich Nordost die grösste geologische Barrierewirkung, die beste Stabilität der Gesteinsschichten sowie eine hohe Flexibilität für die Anordnung des unterirdischen Lagers. Die Nagra wird nun die Rahmenbewilligungsgesuche erarbeiten und diese in rund zwei Jahren beim Bundesamt für Energie (BFE) einreichen. (Texte en français >>)

Bee: Fordert LNG-Geschwindigkeit auch für Erneuerbare und stellt erneuerbares Befreiungspaket als Antwort auf fossile Energiekrise vor

(PM) Der Bee hat sein ‚Erneuerbares Befreiungspaket‘ vorgestellt. Es zeigt, welche Massnahmen nötig sind, um zusätzliche Potenziale zu den geplanten Ausbauanstrengungen der erneuerbaren Energien für die Winter 2022/23 und ab 2023/24 zu heben. „Den signifikant preisdämpfenden Effekt der Erneuerbaren Energien gilt es umfassend zu nutzen. Wir können es uns nicht leisten noch einmal in eine fossile Preiskrise zu schlittern“, appelliert Bee-Präsidentin Simone Peter. „Die Politik steht jetzt am Scheideweg: Werden jetzt alle Chancen der erneuerbaren Energien genutzt, um Energiesouveränität und Bezahlbarkeit nachhaltig zu sichern oder werden fossile und atomare Reserven (siehe ee-news.ch vom 8.9.2022 >>) verlängert, die die Energiewende weiter hinauszögern.“

Exportinitiative Energie: Serbien schreibt Beratungsdienstleistung zur Gestaltung der Energiewende aus

(©EE) Der staatliche Energieversorger Serbiens,Elektroprivreda Srbije (Eps), steht vor der Herausforderung, den Braunkohleanteil am Energiemix durch erneuerbare Energiequellen zu ersetzen. So sehen es der Nationale Energie- und Klimaplan (Necp) sowie die Entwicklungsstrategie für den Energiesektor vor. Ein Consultant soll nun dabei helfen, anhand eines Marktmodells eine Strategie für die Energieproduktion von EPS zu entwickeln, die den nationalen Zielsetzungen entspricht.

Svolt: Baut auf ehemaligem Vestas-Gelände in Brandenburg weitere Batteriezellfabrik für den europäischen Markt

(ee-news.ch) Svolt Energy Technology, Hersteller von Batterien und Batteriesystemen für Elektrofahrzeuge sowie Energiespeicher mit Hauptsitz in China und europäischem Sitz in Frankfurt am Main, will in Lauchhammer (Brandenburg, Kreis Oberspreewald-Lausitz) eine weitere Batteriezellfabrik für den europäischen Markt errichten. Nach dem geplanten Standort im Saarland mit Werken in Überherrn und Heusweiler ist Lauchhammer in Brandenburg der zweite angekündigte Produktionsstandort für Batteriezellen in Deutschland.

Aeesuisse : Le congrès aeesuisse 2022 a suscité un intérêt aussi remarquable que réjouissant

(Aeesuisse) Le très attendu congrès national de l’Aeesuisse s’est tenu le 1er septembre 2022 à Emmenbrücke, près de Lucerne, sous la devise « Lever les obstacles. Passer à l’action ! ». Dans le cadre du congrès, d’éminents intervenant·e·s ont débattu avec près de 300 invité·e·s issus du monde de l’économie, de la science, de la politique et de l’administration au sujet de la manière dont la transition énergétique pouvait garantir la sécurité d’approvisionnement. Au fil des ans, le congrès de l’Aeesuisse est devenu un rendez-vous incontournable du secteur de l’énergie. (Text auf Deutsch >>)

DLR: Hochtemperatur-Wärmepumpe-Pilot-Anlage in Cottbus erreicht Temperaturen von 300 Grad Celsius – Prozesswärme für viele Industriebranchen ausreichend

(DLR) Die Kohlendioxid-Emissionen senken und gleichzeitig Wärme und Kälte für die Industrie bereitstellen: Wie das funktionieren kann, zeigt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit einer neuen Pilotanlage. Die Hochtemperatur-Wärmepumpe CoBra nimmt jetzt ihren Betrieb auf: „Wir können bisher weltweit einmalige Werte beim Temperaturhub und der Wärmeabgabe-Temperatur von 300 Grad Celsius bei einer Wärmeleistung von etwa 200 Kilowatt erzielen“, sagt Institutsleiter Uwe Riedel.

Leclanché: Präsentiert Li-Ion-Batteriesysteme aus europäischer Produktion für die Bahnindustrie

(PM) Leclanché SA präsentiert erstmals als Aussteller sein komplettes Angebot an Lithium-Ionen-Batteriesystemen speziell für die Bahnindustrie. Als einer der wenigen europäischen Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien bietet das Unternehmen Zellen und Module aus eigener Fertigung in Deutschland und in der Schweiz. Das Portfolio umfasst Lithium-Ionen-Zellen, Batteriemodule, Batteriepacks und das Batteriemanagementsystem zur Steigerung der Energieeffizienz im Antriebsmix. Lösungen von Leclanché kommen erfolgreich in Schwerlastanwendungen wie Schiffen, Zügen, Lastwagen und Spezialfahrzeugen zum Einsatz.

UREK-S: Will ambitionierte Zielen für Ausbau der Erneuerbaren als der Bundesrat – im Zweifelsfall hat die Stromproduktion Vorrang gegenüber anderen Interessen

(UREK-S) Die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Ständerats hat massgebende Beschlüsse gefasst, um die Sicherheit der Stromversorgung mittel- und langfristig zu erhöhen. Sie schlägt verschiedene Massnahmen vor, mit denen ehrgeizige Ziele zum Ausbau der erneuerbaren Energieproduktion sowie Energieeinsparungen erreicht werden sollen. (Texte en français >>)

CEATE-E : Définit des d’objectifs plus ambitieux que le Conseil fédérale pour le développement rapide des renouvelables et leurs accorde une primauté par rapport à d’autres intérêts

(CEATE-E) La Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil des États a pris des décisions importantes visant à renforcer la sécurité de l’approvisionnement en électricité par des mesures à moyen et long termes. Elle propose des mesures pour atteindre des objectifs ambitieux de développement de la production des énergies renouvelables ainsi que pour réaliser des économies d’énergie. (Text auf Deutsch >>)

EPFL: Fait un pas de plus vers la neutralité carbone et inaugure aujourd’hui sa nouvelle centrale thermique

(CP) Après 3 ans de travaux, l’EPFL inaugure aujourd’hui sa nouvelle centrale thermique qui permet au campus lausannois de se chauffer et de se refroidir intégralement avec l’eau du lac et en exploitant la chaleur dégagée par son centre de données. Pour l’École, il s’agit d’une étape majeure en vue d’atteindre la neutralité carbone.

Wärmewende: Erste innovative Kwk-Anlage erhält in Papenburg Zulassung

(PM) Innovative Kwk-Systeme sind hocheffiziente und treibhausarme Heizkraftwerke, in denen Kwk-Anlagen in Verbindung mit hohen Anteilen von Wärme aus erneuerbaren Energien Kwk-Strom und Wärme bedarfsgerecht bereitstellen. Entsprechende Systeme müssen mindestens aus den drei Komponenten Kwk-Anlage, erneuerbarer Wärmeerzeuger und elektrischer Wärmeerzeuger (Power-to-Heat) bestehen, ganz bestimmte Eigenschaften aufweisen sowie gemeinsam geregelt und gesteuert werden können. Seit 2018 werden Zuschläge für diese Anlagenkombinationen als Innovative Kwk-Systeme, kurz iKwk, in Deutschland ausgeschrieben.

Abo Wind: Erfolgreiche Platzierung von Schuldscheinen über 70 Millionen Euro ermöglicht weiteres Wachstum

(PM) Die erfolgreiche Platzierung eines Schuldscheindarlehens im Volumen von 70 Millionen Euro ermöglicht Abo Wind weiteres Wachstum. Der in 16 Ländern tätige Entwickler von Erneuerbare-Energie-Projekten arbeitet aktuell nach eigenen Angaben an Wind-, Solarparks und Batteriespeichern mit einer Gesamtleistung von 20 Gigawatt. Hinzu kommen weitere 15 Gigawatt Erneuerbare-Energie-Projekte, die mit einer geplanten Wasserstoffproduktion verknüpft sind (siehe ee-news.ch vom 1.9.2022 >>). Möglichst viele der Projekte will das Unternehmen schlüsselfertig umsetzen. Die Emission verschafft dazu zusätzliche Möglichkeiten. Mit Kapitalerhöhungen und einer Nachranganleihe hatte Abo Wind in den Vorjahren bereits die finanzielle Basis gestärkt.

OFEN : Rapport annuel 2021 des fonds de désaffectation et de gestion des déchets radioactifs

(OFEN) Le 7 septembre 2022, le Conseil fédéral a approuvé le rapport annuel et les comptes annuels du fonds de gestion des déchets radioactifs et du fonds de désaffectation pour les installations nucléaires (Stenfo) et a donné décharge à leur commission administrative. Alimentés par les exploitants des installations nucléaires dans la perspective de couvrir les coûts générés par la désaffectation de ces installations et ceux occasionnés par la gestion des déchets radioactifs et des éléments combustibles usés une fois les installations mises hors service, les deux fonds présentaient fin 2021 un avoir cumulé de 9,664 milliards de francs (2020: 8.852 milliards).Conformément à l’ordonnance sur le fonds de désaffectation et sur le fonds de gestion (Ofdg), ces fonds sont soumis à la surveillance du Conseil fédéral. (Text auf Deutsch >>)

BFE: Stilllegungs- und Entsorgungsfonds – Jahresbericht 2021

(BFE) Der Bundesrat hat am 7. September 2022 den Jahresbericht und die Jahresrechnungen des Stilllegungs- und des Entsorgungsfonds (Stenfo) genehmigt. Gleichzeitig hat er die Verwaltungskommission für den Stilllegungs- und Entsorgungsfonds entlastet. In den von den Betreibern der Kernanlagen geäufneten Entsorgungs- und Stilllegungsfonds befanden sich Ende 2021 insgesamt 9.664 Milliarden Franken (2020: 8.852 Milliarden Franken). Die beiden Fonds decken die Kosten für die Stilllegung der Kernkraftwerke sowie für die Entsorgung der radioaktiven Abfälle und der abgebrannten Brennelemente, die nach Ausserbetriebnahme der Atomkraftwerke anfallen. Die Fonds sind gemäss Stilllegungs- und Entsorgungsfondsverordnung (Sefv) der Aufsicht des Bundesrats unterstellt. (Article en français >>)

Evonik und Shell: Kooperieren beim Einsatz von Bio-LNG aus Abfällen im Schwerlastverkehr

(ee-news.ch) Evonik, ein Unternehmen aus dem Sektor der Spezialchemie, und Shell wollen im Schwerlastverkehr mehr Bio-LNG einsetzen. Shell soll dazu an Evonik 100 Tonnen Bio-LNG liefern, das aus landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt wurde. Es entspricht dem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von drei Lkw in einem Jahr. Evonik will diese Menge an Bio-LNG von Shell an ausgewählte Logistikpartner weiterreichen. Die Initiative der beiden Unternehmen soll die Nutzung von Biomethan im Schwerlastverkehr als emissionsärmeren und bereits verfügbaren Kraftstoff fördern. Bio-LNG könne die CO2e-Emissionen (CO2-Äquivalenten [1]) um etwa 86 Prozent [2] im Vergleich zu Diesel reduzieren, so die Kooperationspartner.

ABB und Caverion: Neue Vereinbarung dient der schnelleren Entwicklung energieeffizienter, nachhaltiger Gebäude

(ee-news.ch) ABB und Caverion, ein in Nord- und Mitteleuropa ansässiger Experte für intelligente und nachhaltige Gebäude, haben am 8. September 2022 eine gemeinsame Vereinbarung zur Stärkung ihrer Zusammenarbeit bei der Förderung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäuden unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Herausforderungen zur Senkung der Kohlenstoff-Emissionen in ausgewählten Märkten zu bewältigen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert