Interview mit Krisztina André: Solarmodule sind die effektivste Friedenswaffe

(AEE) Krisztina André ist Vorständin beim deutschen Bündnis Bürgerenergie e. V. und Mitgestalterin des Europäischen Green New Deals der European Spring Koalition. Sie war ausserdem Listenkandidatin für das Europäische Parlament für die ‚Bewegung Demokratie in Europa – DiEM25‘ und setzt sich für die Integration von Frauen in die Energiewende ein.

Uniper: Veräussert Beteiligung an Braunkohlekraftwerk Schkopau an tschechischen Joint-Venture-Partner

(ee-news.ch) Uniper hat mit Saale Energie, einem Tochterunternehmen der tschechischen Energetický a Průmyslový Holding (EPH), eine Vereinbarung über die Veräusserung seiner Beteiligung am Braunkohlekraftwerk Schkopau in Sachsen-Anhalt geschlossen. Uniper ist Betriebsführer des Kraftwerks und hält daran eine Beteiligung von rund 58 Prozent.

20 Jahre EEG in Deutschland: Erneuerbare Energien als Klimaschutzfaktor, Innovationsmotor und Standortfaktor

(BEE) Am 25. Februar 2000 beschloss der Deutsche Bundestag das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das am 1. April 2000 in Kraft trat. Die darin verankerte Garantie einer zwanzigjährigen, technologiespezifischen Vergütung und die Abnahmepflicht machten das EEG zum wichtigsten Instrument für die Förderung erneuerbarer Energie im Strombereich.

Agora Energiewende: Wie können Elektroautos, Wärmepumpen und Co. mit der Anschlussleistung im Verteilnetz harmonieren?

(PM) Für die Elektrifizierung des Verkehrs- und Wärmesektors bei den privaten Verbrauchern werden neue, aber auch flexible Lasten im Verteilnetz angeschlossen. Um den Ausbau und die dadurch entstehenden Kosten begrenzen zu können, hat das deutsche Bundeswirtschaftsministerium Gutachten unter dem Titel ‘Digitalisierung der Energiewende‘ vergeben.

EM-Power 2020: Smart Meter – intelligente Messsysteme für die klimaneutrale Energieversorgung

(PM) Das Startsignal für Smart Meter ist gefallen: Nach der Veröffentlichung der Marktanalyse durch das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sind die Voraussetzungen des Messstellenbetriebsgesetzes erfüllt. Bis 2032 wird damit ein grosser Teil der Stromzähler in Deutschland durch „intelligente“ Systeme ersetzt. Kostenloses Webseminar zum Thema am 5. März 2020 von 15.00 – 16.00 Uhr

Siemens: Führt Batteriespeicher Junelight für Einfamilienhausbesitzer ein

(PM) Mit dem Batteriespeicher Junelight bringt Siemens erstmals eine Lösung zur Speicherung und Nutzung von selbsterzeugtem Strom auf den Markt, die speziell auf die Anforderungen von Einfamilienhausbesitzern ausgelegt ist. Damit können diese beispielsweise ihren durch Photovoltaik erzeugten Strom ins Stromnetz zurückspeisen und werden so selbst zu Stromerzeugern.

TÜV Süd: Energiemanagement-Norm ISO 50001 - Zertifizierung ab sofort nur noch nach Revision von 2018

(PM) Wie können Unternehmen ihren Energieverbrauch möglichst effizient und kostensparend gestalten? Das ist für viele Organisationen heutzutage ein wichtigeres Thema denn je. Gründe dafür sind beispielweise Kostenersparnis durch geringeren Energieverbrauch, Teilbefreiung von besonders energieintensiven Unternehmen von der EEG-Umlage und auch eine Entlastung produzierender Gewerbe von der Strom- und Energiesteuer. Wer von diesen steuerlichen Vorteilen profitieren will, benötigt in Deutschland als Voraussetzung eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001.

Grossbritannien: Lässt ab 2035 keine Benzin- und Dieselautos mehr zu

(SDA) Grossbritannien will ab 2035 keine neuen Diesel-, Benzin- und Hybrid-Autos mehr zulassen. Das Aus für diese Fahrzeuge werde damit um fünf Jahre vorgezogen, kündigte Premierminister Boris Johnson laut Manuskript für eine Rede an, die er am Dienstag halten wollte.

Händler von fossilen Energien unter Druck: Auf der Suche nach neue Geldquellen im Bereich erneuerbare Energien

(SDA) Windparks, blauer Wasserstoff, Biostrom aus Kuhdung - die grössten Ölhändler der Welt stecken mittlerweile Milliarden in klimafreundliche Projekte. Speziell für die Energiebranche beginnt unter dem wachsenden Druck von Investoren, Regierungen und Aktivisten eine neue, umweltfreundliche Ära. Für die Handelshäuser im Ölgeschäft tickt die Uhr noch etwas schneller: Bereits jetzt schmelzen die Gewinnmargen wegen stärkerer regulatorischer Kontrollen und einer wachsenden Transparenz in der Branche dahin.

Ampeers Energy: Gewinnt Fraunhofer Gründerpreis 2019

(PM) Der mit 5000 Euro dotierte Fraunhofer Gründerpreis 2019 geht an das Spin-off Ampeers Energy. Das Start-up überzeugte die hochkarätig besetzte Jury der Fraunhofer-Gesellschaft und des Hightech-Gründerfonds mit einer cloudbasierten Lösung für die ressourcenschonende, smarte Vernetzung und das systematische Management dezentraler Energiesysteme.

Fraunhofer ISE: Klimaschutzziele der Energieversorgung in Deutschland erreichbar – gesellschaftliches Verhalten massgeblicher Faktor

(ISE) Die Studie »Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem – Die deutsche Energiewende im Kontext gesellschaftlicher Verhaltensweisen« des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE untersucht Entwicklungspfade in Deutschland, die zu einer Reduktion der energiebedingten CO₂-Emissionen zwischen 95 und 100% bis 2050 führen. Sie zeigt: Die Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien ist aus technischer und systemischer Sicht machbar. Gesellschaftliches Verhalten erweist sich dabei allerdings als ein massgeblicher Faktor für den Weg.

Elektromobilität: Radnabenantrieb von NSK lädt kabellos während der Fahrt

(PM) Bei der neuesten Generation des Radnabenantriebs für Elektrofahrzeuge hat NSK das erste integrierte System dieser Art mit Motor, Umrichter und kabelloser Ladeeinheit verwirklicht. Der innovative Elektroantrieb W-IWM (Wireless in-wheel motor) kann bei voller Fahrt über Spulen geladen werden, die in die Fahrbahn integriert sind. Entwickelt wurde der Antrieb in einem Gemeinschaftsprojekt, an dem neben NSK auch das Fujimoto Laboratory der Universität Tokio sowie die Unternehmen Bridgestone, ROHM und Toyo Electric beteiligt sind.

Start Up Energy Transition Award 2020: 15 junge Unternehmen als Finalisten nominiert

(PM) 15 Start-ups aus elf Ländern und fünf Kontinenten sind für das Finale des Start Up Energy Transition (SET) Award nominiert. Ob tragbare Batteriesysteme, industrieübergreifende Speichersysteme, Software zur Inspektion von Stromleitungen, Reinigungsmethoden von Klimatechnik oder Nachrüstlösungen für Gebäude: Die Finalisten beeindrucken mit Ideen, die den ökologischen Fussabdruck moderner Gesellschaften reduzieren helfen, den Klimaschutz vorantreiben und damit einen aktiven Beitrag zur angewandten Energiewende leisten.

Oberleitungs-Lkw: Aussichtsreiche Option für Klimaschutz im Strassengüterverkehr

(PM) Bis zum Jahr 2030 soll rund ein Drittel des Güterverkehrs elektrisch oder auf Basis strombasierter Kraftstoffe unterwegs sein, so will es das Klimapaket der deutschen Bundesregierung. Eine aktuelle Studie, die das Öko-Institut mit Forschungspartnern durchgeführt hat, zeigt jetzt, dass Oberleitungs-Lkw eine effiziente Möglichkeit der Stromnutzung im Güterfernverkehr sind.

TÜV Süd: 83 neue Wasserstoff-Tankstellen weltweit

(PM) Im Jahr 2019 sind weltweit 83 Wasserstoff-Tankstellen in Betrieb gegangen. Neu eröffnet wurden 36 Tankstellen in Europa, 38 in Asien, 8 in Nordamerika und eine im arabischen Raum. Deutschland erweiterte sein Netz um 22 Tankstellen, Korea um 18 und Japan um 11.

BEE: Stromnetze der Zukunft müssen auf erneuerbare Energien ausgerichtet werden

(BEE) „Um die Anforderungen aus dem deutschen Klimaschutzgesetz zu stemmen, muss die Energiewende deutlich beschleunigt werden. Es ist daher gut, dass die vier Übertragungsnetzbetreiber einen soliden Szenariorahmen für den Stromnetzausbau bis in die Jahre 2035 und 2040 vorgelegt haben, der dem dynamischeren Ausbau erneuerbarer Energien und dem Kohleausstieg Rechnung trägt.

Exportinitiative: Frankreich will 14 Atomkraftwerke bis 2035 vom Netz nehmen

(©EEE) Das französische Umwelt- und Energieministerium hat Pläne für den Umbau der Energieversorgung des Landes veröffentlicht. In der „Programmation pluriannuelle de l’énergie (PPE)“ legt das Ministerium fest: erneuerbare Energien sollen künftig Atomkraft und Kohle ersetzen. Im Fokus stehen Windenergie und Biogas.

Neue Plattform für geteilte Mobilität: MVG und Trafi wollen München zur Sharing-Metropole machen

(ee-news.ch) Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bündelt Münchens Mobilität in einer App. Die städtischen Mobilitätsmacher kooperieren mit dem Start-up Trafi, um die neue Mobilitätsplattform für die bayerische Landeshauptstadt zu entwickeln. Die Anwendung wird im Laufe von 2020 zur Verfügung stehen und soll den öffentlichen Nahverkehr sowie neue private Anbieter umfassen, die – analog zum ÖPNV – ebenfalls auf Sharing setzen.

CO2 Abgabe e.V.: Mitgliederversammlung beschliesst Arbeitsplan bis zur deutschen Bundestagswahl 2021

(PM) Die Ziele des CO2 Abgabe e.V. sind noch nicht erreicht. „Mit dem Start des Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) zum 1. Januar 2021 könnte es zwar erstmals einen nennenswerten Preis auf CO2 auch für Heizen und Verkehr geben“, begründete Jörg Lange, geschäftsführender Vorstand die Arbeitsschwerpunkte des Vereins, „die Ziele des Vereins erfüllen die Beschlüsse der amtierenden Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD aber nicht. Das Ziel die Erdüberhitzung auf 1.5° Celsius noch zu begrenzen ist mit den Beschlüssen nicht annähernd erreichbar.“

Redispatch 2.0: Mit künstlicher Intelligenz die Prognoseanforderungen im Stromnetz erfüllen

(ee-news.ch) Durch das deutsche Netzausbaubeschleunigungsgesetz (Nabeg) und das damit einhergehende neue Redispatch-System steigen die Prognoseanforderungen an Verteilnetzbetreiber. Das Unternehmen Solandeo aus Berlin will mit ihren auf künstlicher Intelligenz basierenden Prognosen eine kurzfristig einsetzbare, technisch ausgereifte und zukunftsfähige Lösung bereitstellen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert