Exportinitiative: Österreichischer Bundesrat beschliesst weitere Förderung von nachhaltigen Energien

(©EEE) Nachdem der österreichische Nationalrat bereits Ende September die Ausweitung des Ökostromgesetzes beschlossen hatte (siehe ee-news.ch vom 23.9.2019 >> und ee-news.ch vom 27.9.2019 >>), wurde dies nun durch die Zustimmung des Bundesrates endgültig bestätigt. Durch die Gesetzesnovelle soll vor allem die Investitionsförderung für Wind- und Wasserkraftwerke sowie Photovoltaikanlagen angehoben werden.

Energiekommune Schwäbisch Hall: Setzt neu auf Elektrobusse

(ee-news.ch) Seit Anfang Oktober setzt die Stadtbus Schwäbisch Hall GmbH drei Elektrobusse im Linienverkehr ein. Die Fahrzeuge wurden am 2. Oktober offiziell in Betrieb genommen. Bei der Errichtung der nötigen Ladeinfrastruktur haben die Stadtwerke Schwäbisch Hall unterstützt. Die Fahrzeuge vom Bushersteller Solaris sind mit der Antriebstechnologie des Heidenheimer Unternehmens Voith ausgestattet.

EEG-Umlage: Geringer Anstieg im Jahr 2020 muss nicht automatisch zu höheren Stromkosten führen

(BEE) Nach Bekanntgabe der Übertragungsnetzbetreiber steigt die EEG-Umlage für das Jahr 2020 leicht auf 6.756 Cent pro Kilowattstunde an (siehe ee-news.ch vom 16.10.2019 >>). Nach einem Rückgang im vergangenen Jahr liegt sie damit knapp unter dem Wert von 2018 (6.79 Cent pro Kilowattstunde). Simone Peter, Präsidentin des deutschen Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) dazu: „Der geringe Anstieg der Umlage um 0.351 Cent muss nicht automatisch zu höheren Stromkosten bei Privathaushalten führen.“

Naturstrom: Lässt Mieterstrom am Neckar fliessen – bisher grösstes Projekt in Tübingen fertiggestellt

(ee-news.ch) In Tübingen schliesst der Energieversorger Naturstrom sein bislang grösstes Mieterstromprojekt ab. 13 Neubauten auf dem Gelände eines alten Güterbahnhofs hat Naturstrom mit Photovoltaikanlagen bestückt. Das Unternehmen übernimmt in diesem Projekt zudem den Messstellenbetrieb und hat zur Auslesung ein Lora-Funknetz aufgebaut.

Batteriezellfertigung: Erstes europäisches Grossprojekt bei EU-Kommission eingereicht

(ee-news.ch) Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Unterlagen des ersten Grossprojekts zur europäischen Batteriezellfertigung an die Europäische Kommission übersandt und das Projekt damit formell gegenüber der Europäischen Kommission notifiziert. An dem Projekt nehmen deutsche Unternehmen sowie Unternehmen aus sechs weiteren europäischen Mitgliedstaaten teil.

Crowdinvesting: Stromspeicher-Startup Voltstorage sammelt in Rekordzeit eine Million Euro ein

(ee-news.ch) Voltstorage hat in einer Rekordzeit von zehn Tagen eine Million Euro über die Online-Plattform für nachhaltige Investments Wiwin eingesammelt. Das Münchner Unternehmen entwickelt und produziert innovative Stromspeicher für Privathaushalte auf Basis der Vanadium-Redox-Flow-Technologie, einer ökologischen Alternative zur herkömmlichen Lithium-Technologie.

Bundesnetzagentur: EEG-Umlage steigt 2020 auf 6.756 ct/kWh

(PM) Im kommenden Jahr beträgt die Umlage zur Deckung der Kosten des nach dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergüteten Stroms 6.756 ct/kWh. Die EEG-Umlage wird jährlich Mitte Oktober für das folgende Kalenderjahr von den Übertragungsnetzbetreibern auf Basis von gutachterlichen Prognosen bekannt gegeben. Die deutsche Bundesnetzagentur überwacht die ordnungsgemässe Ermittlung. Für 2019 lag die Umlage bei 6.405 ct/kWh.

Was Sie schon immer wissen wollten: Deutsche Ökostromanbieter und ihre Marken – wer gehört zu wem?

(PM) Der Ökostrommarkt in Deutschland ist heiss umkämpft. Knapp 80 % der Stromanbieter hatten 2017 mindestens ein Ökostromprodukt im Angebot. Bei insgesamt 1157 Ökostromtarifen kann die Auswahl schwierig sein, zumal Ökostrom, Grünstrom und Naturstrom keine geschützten Begriffe sind Gemeint ist zwar bei allen Angeboten, dass der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt, doch eine missbräuchliche Verwendung der Begriffe ist nicht selten.

Energy Efficiency Award 2019: Shortlist für Energieeffizienzpreis steht

(PM) Insgesamt 12 Einreichungen stehen im Finale des diesjährigen Energy Efficiency Award. Im April 2019 hatte die Deutsche Energie-Agentur (dena) private und öffentliche Unternehmen im In- und Ausland dazu aufgerufen, erfolgreiche Lösungen wie auch neue, innovative Ansätze zur Senkung des Energieverbrauchs in den Wettbewerb einzubringen. Nun steht die Shortlist fest.

Deutsche Post DHL Group und Total: Verstärken Zusammenarbeit bei Energielösungen und innovativer Logistik

(ee-news.ch) Deutsche Post DHL Group (DPDHL Group) und Total haben eine Kooperationsvereinbarung für eine strategische Zusammenarbeit unterzeichnet, um ihre bestehende Partnerschaft weiter zu stärken. Aufgrund der komplementären geografischen Präsenz sollen sich für die beiden Konzerne dadurch neue, geschäftsübergreifende Möglichkeiten ergeben, sowohl aus Kunden- als auch aus Lieferantenperspektive.

Exportinitiative: Europäische Investitionsbank und griechische Banken bestätigen 650 Mio. Euro für grüne Infrastrukturinvestitionen

(©EEE) Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat die Beteiligung von vier systemrelevanten griechischen Banken (Alpha Bank, Eurobank, National Bank of Greece, Piraeus Bank) an einem neuen Investitionsprogramm für grüne Infrastrukturprojekte bekanntgegeben. Die vier Banken dienen als Finanzintermediäre, die 450 Mio. Euro erhalten, um Investitionen in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Höhe von 650 Mio. Euro zu finanzieren.

Deutschland: Umweltministerium setzt sich für schnelle Abschaltung von AKW Beznau ein

(BUM) Das deutsche Bundesumweltministerium setzt sich für eine schnelle Abschaltung des Schweizer AKW Beznau ein. Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter hat sich daher am 10.10.2019 mit einem Schreiben an die Schweizer Bundesrätin für Umwelt Simonetta Sommaruga gewandt. Neben der schnellstmöglichen Abschaltung des AKW Beznau setzt sie sich dafür ein, dass auch die übrigen Schweizer Atomkraftwerke zeitnah ihren Leistungsbetrieb einstellen.

Gas-Oil-Nuclear and Climate-Pressreview September: Kalifornien versucht die Auto-Emissionsgesetzgebung (von Obama) zu retten

(PM) Der „Green New Deal“ uns seine Rolle im US-Wahlkampf, eine Menschenrechtsklage gegen eines von China und Malaysia unterstütztes Erdölkonsortium im Sudan und vieles mehr. Lesen Sie den Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz, zum Beispiel auch über den in Saudi Arabien anstehende Führungswechsel sowohl bei Saudi Aramco wie im Energieministerium.

Bundesamt für Strahlenschutz: Wildpilze in Bayern wegen Reaktorkatastrophe von Tschernobyl teilweise immer noch radioaktiv belastet

(ee-news.ch) Mehr als 33 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Wildpilze in Teilen Bayerns immer noch mit radioaktivem Cäsium belastet. Das belegen Messergebnisse, die das deutsche Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) veröffentlicht hat. Laut dem Bericht liegt die Belastung bestimmter Pilzarten bei bis zu 2400 Becquerel pro Kilogramm Frischmasse. Wie hoch die Belastung mit Cäsium-137 ist, schwankt sehr stark je nach Pilzart und von Standort zu Standort.

TU Ilmenau: Nimmt Echtzeit-Simulator für Energiesysteme in Betrieb – Zeitauflösung von zehn Millisekunden

(ee-news.ch) Die Technische Universität Ilmenau hat einen Echtzeit-Simulator zur Nachbildung multimodaler Energiesysteme in Betrieb genommen. Mit Simuplatt ist es den Forschern möglich, komplexe Energiesysteme, die aus elektrischen, thermischen und informationstechnischen Komponenten bestehen, als exaktes Spiegelbild im Labor nachzubilden – dieses Verfahren wird Digital Twin genannt.

Deutsches Umweltministerium: Setzt sich für schnelle Abschaltung des Schweizer AKW Beznau ein

(PM) Das deutsche Bundesumweltministerium setzt sich für eine schnelle Abschaltung des Schweizer AKW Beznau ein. Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter hat sich daher am 10. Oktober 2019 mit einem Schreiben an die Schweizer Bundesrätin für Umwelt Simonetta Sommaruga gewandt. Neben der schnellstmöglichen Abschaltung des AKW Beznau setzt sich Schwarzelühr-Sutter dafür ein, dass auch die übrigen Schweizer Atomkraftwerke zeitnah ihren Leistungsbetrieb einstellen.

Klimaschutzsiedlung Viersen: Macht Mieter unabhängig von schwankenden Heizkosten

(PM) Im Spätsommer 2016 fiel der Startschuss für den Neubau der Siedlung an der Oststrasse im nordrhein-westfälischen Viersen, die direkt an das Neubaugebiet Nordkanal grenzt und nah an der Viersener Innenstadt liegt. Die hundert Jahre alten Häuser, die bis dato das Strassenbild prägten, waren nicht mehr sanierbar und wurden daher abgerissen. An ihrer Stelle hat die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft eG (GWG) Viersen eine Klimaschutzsiedlung errichtet.

Deutschland: Dank Erneuerbaren Einsparungen von 40 Mrd. Euro für Stromkunden von 2014 bis 2018

(PM) Die Energiewende ist nicht nur gut fürs Klima: In den vergangenen vier Jahren haben Stromkundinnen und -Kunden in Deutschland 40 Milliarden Euro gespart, weil in grossem Umfang erneuerbare Energien ins Stromnetz eingespeist wurden. Das haben Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg (FAU) und des Energie Campus Nürnberg (EnCN) im Auftrag der Elektrizitätswerke Schönau (EWS) ermittelt.

Deutscher Markt für Heimspeicher: Wächst im 1. Halbjahr 2019 um ein Drittel – Sonnen kann Spitzenposition ausbauen

(PM) Aktuelle Analysen von EuPD Research legen ein starkes Wachstum im deutschen Markt für Heimspeicher offen. Für das Gesamtjahr wird erstmals von über 60‘000 Speicherinstallationen in Deutschland ausgegangen. Die Untersuchung der deutschen Marktanteile zeigt den Anbieter Sonnen an erster Position, gefolgt von den asiatischen Wettbewerbern BYD und LG Chem.

Smarte Energienetze: Was Kommunen von Pilotprojekten abschauen können – nicht jede muss das Rad neu erfinden

(PM) Dezentralen, dekarbonisierten und intelligent gesteuerten Energiesystemen gehört die Zukunft. Was Regionen, Städte und Gemeinden von bereits existierenden Pilotprojekten lernen können, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den vergangenen drei Jahren in einem europäischen Forschungsprojekt untersucht. Das Ergebnis des Mitte 2019 abgeschlossenen Vorhabens liegt nun in Form eines kostenfrei erhältlichen Leitfadens vor.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert