250. Energieeffizienz-Netzwerk gestartet: Rund 2100 Unternehmen sind jetzt vernetzt für mehr Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit

(dena) Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hat das 250. Netzwerk registriert. Damit sind rund 2100 Unternehmen in der Initiative von 22 Verbänden und Organisationen der Wirtschaft gemeinsam mit der Bundesregierung aktiv. Im 250. Netzwerk Reginee München I+ arbeiten neun Betriebe von Molkerei bis Dachziegelwerk gemeinsam daran, Energieverbrauch und CO2-Ausstoss zu reduzieren. Denn Energieeffizienz ist für die Unternehmen ein relevanter Wettbewerbsfaktor.

Mikroorganismen für den Klimaschutz: Können Bakterien zur Lösung des CO2-Problems beitragen?

(AEE) Nicht nur über die notwendige Vermeidung von Kohlendioxid wird derzeitig viel diskutiert, auch der Umgang mit dem bereits in der Atmosphäre befindlichen Treibhausgas entpuppt sich zunehmend als Thema in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Ein Teil der Lösung könnte aus dem Feld der Biotechnologie kommen. Forschende untersuchen hier in verschiedenen Projekten die Nutzung von Bakterien für die Verwertung von Kohlendioxid.

Elektrobusse: Verkehrsunternehmen RNV erzielt Kosteneinsparungen durch intelligentes Laden

(ee-news.ch) In Heidelberg und Mannheim sind beim Unternehmen Rhein-Neckar-Verkehr (rnv) die ersten rein elektrischen Stadtbusse im Alltagseinsatz. Für das Laden der 243 Kilowattstunden fassenden Batterien der neuen Mercedes‑Benz eCitaro steuert The Mobility House aus München das entsprechende Lade- und Energiemanagement-System Charge Pilot bei.

Fronius und BYD: Battery-Box Premium HVS/HVM - maximale Eigenversorgung mit Notstromoptionen

(PM) Der vielseitige GEN24 Plus Hybridwechselrichter ergänzt demnächst das Fronius Portfolio um eine All-in-One Lösung zur umfassenden solaren Eigenversorgung. Den GEN24 Plus wird es sowohl in einer einphasigen Primo- als auch einer dreiphasigen Symo-Variante geben. Er glänzt unter anderem durch vielfältige Notstromoptionen und integrierte offene Schnittstellen.

Deutschland: 8.2% der Pkw-Neuzulassungen verfügen über einen alternativen Antrieb

(Dena) In den ersten drei Quartalen 2019 hat sich die Zahl der Neuzulassungen von Elektro-, Hybrid-, Flüssiggas- und Erdgasantrieben in Deutschland um 65.2% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöht. Der Anteil neu zugelassener Fahrzeuge mit alternativen Antrieben stieg damit bis Ende September auf 8.2% (Vorjahreszeitraum 5.1%). Im Oktober waren es gar 11.3%.

dena: Unterstützt Kasachstan bei Masterplan für Energieeffizienz

(PM) Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat mit dem Nationalen Unternehmerverband der Republik Kasachstan (Atameken) und dem Institut für die Entwicklung der Energiewirtschaft und Energieeinsparung (Kasachenergoexpertisa) eine strategische Partnerschaft für Energieeffizienz vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit ist es unter anderem, einen Masterplan für Energieeffizienz in Kasachstan zu erarbeiten.

Siemens: Vereinbart Kooperation für Tests mit erneuerbaren Brennstoffen in Schweden

(PM) Die Fernwärmeversorgung in Göteborg, Schweden, soll bis 2030 komplett auf erneuerbare bzw. zurückgewonnene Energie umgestellt werden. Dazu haben Göteborg Energi und Siemens einen Kooperationsvertrag geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll moderne Gasturbinentechnologie getestet werden, die den Betrieb der auf Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) basierenden Anlage in Rya mit erneuerbaren Energien ermöglicht statt wie bisher mit Erdgas.

Exportinitiative: China erhält 100 Mio. US-Dollar für nachhaltige Projekte

(©EEE) Die Asiatische Entwicklungsbank hat China 100 Mio. US-Dollar aus dem Green Climate Fund (GCF) zugesichert, um damit eine umweltfreundlichere Infrastruktur in der Provinz Shandong zu finanzieren. Dies ist die erste Finanzierung aus dem GCFfür die Volksrepublik China. Mit dieser Summe wird der Shandong Green Development Fund (SGDF) errichtet, der zusätzliche Mittel aus der deutschen KfW Entwicklungsbank und der französischen Entwicklungsagentur Agence Française de Développement erhalten soll.

BYD: Erweitert Produktionskapazität und kündigt neue Battery-Box Premium an

(ee-news.ch) 2015 hat BYD die Battery-Box-Produktlinie eingeführt. Seitdem sei die Nachfrage nach der modularen Energiespeicherlösung kontinuierlich gestiegen, so BYD. Deshalb erweitere man die Produktionskapazitäten um eine automatisierte Fertigungslinie. Gleichzeitig kündigt BYD an, mit der Battery-Box Premium Linie die nächste Generation dieser Produktfamilie im ersten Quartal 2020 auf den Markt zu bringen.

Auf dem Weg zur Hochenergie-Batterie: Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

(KIT) Durch Untersuchungen struktureller Veränderungen während der Synthese von Kathodenmaterialen für zukünftige Hochenergie-Lithium-Ionen-Akkus haben Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und kooperierender Einrichtungen neue und wesentliche Erkenntnisse über Degradationsmechanismen gewonnen. Diese könnten zur Entwicklung von Akkus mit deutlich erhöhter Kapazität beitragen.

Neues Fraunhofer-Tool: Passender Energiemix für kleinere Gemeinden

(IOSB) Solarenergie, Erdwärme oder Photovoltaik – welche Form der Energieversorgung eignet sich am besten für die Gemeinde? Vertreter kleinerer Gemeinden sehen sich einer Unmenge an Informationen gegenüber, die die bestehende Unsicherheit vielfach noch vergrössert. Ein neuartiges Online-Tool von Fraunhofer bringt nun Licht in diesen Dschungel und ermittelt den individuell optimalen Energiemix samt Fördermöglichkeiten in Deutschland.

Deutsch-honduranisches Konsortium: Will mit Erneuerbaren nachhaltigen Fortschritt nach Zentralamerika bringen

(PM) Sozialer Wandel und Umweltschutz vereint in einem Geschäftsmodell mit Zukunftspotenzial: Ein deutsch-honduranisches Konsortium stellt sich auf, um mit Hilfe von erneuerbaren Energien nachhaltigen Fortschritt nach Zentralamerika zu bringen. Und zwar mit aktiver Beteiligung der Menschen vor Ort.

Energietechnische Gesellschaft im VDE: Michael Schwan wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt

(PM) Nach Abschluss der Vorstandswahlen wurde jetzt Michael Schwan (46 Jahre), Leiter Power Technologies International bei Siemens, vom wissenschaftlichen Beirat der Energietechnischen Gesellschaft im VDE (VDE|ETG) und den gewählten Vorstandsmitgliedern zum neuen Vorstandsvorsitzenden für die Amtsperiode 2020-2022 gewählt.

MCG Group und Next2Sun: Gründen Joint-Venture für vertikale Agro-Photovoltaik-Anlagen

(PM) Der Entwickler von Photovoltaik-Grossprojekten MCG und Next2Sun, Entwickler von vertikalen bifazialen Agro-Photovoltaik-Anlagen, bündeln ihre Kräfte und günden ein Joint Venture. Gemeinsam wollen sie Agro-PV-Grossprojekte in Deutschland entwickeln und realisieren. Mit der vertikalen bifazialen Photovoltaik wollen sie die Koexistenz von Solarstromerzeugung und Landwirtschaft wirtschaftlich, ökologisch und netzverträglich erreichen.

Covestro: Leverkusener Chemieunternehmen ersetzt Erdöl in Textilfasern und Sportböden teilweise durch CO2

(PM) Das Leverkusener Chemieunternehmen Covestro verwendet das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2) als Rohstofflieferant in Polstermöbeln und Sportböden. Im Bodenbelag einer Hockeyanlage in Krefeld sowie in Schaumstoffen für Matratzen und Polstermöbel wurde die spezielle CO2-haltige Zutat für Kunststoffe bereits eingearbeitet. Dadurch kann auf bis zu 20 Prozent des Erdöls in den Materialien verzichtet werden.

ees Europe 2020: Speicherbranche profitiert vom starken Wachstum der erneuerbaren Energien

(PM) Nachdem der weltweite Zubau der erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr auf hohem Niveau stagnierte, hat er in diesem Jahr wieder Fahrt aufgenommen. Laut der Internationalen Energieagentur IEA wächst der Zubau 2019 um knapp 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr – das stärkste Wachstum seit 2015. Weltweit prognostiziert die Agentur einen Kapazitätszubau von fast 200 Gigawatt, angestossen vor allem durch Photovoltaik und Windkraft (siehe ee-news.ch vom 26.11.2019 >>).

Alpiq: Verwaltungsrat wählt André Schnidrig zum neuen CEO

(ee-news.ch) André Schnidrig (48) wurde am 4. Dezember 2019 vom Verwaltungsrat der Alpiq Holding AG per 1. Januar 2020 zum neuen CEO der Alpiq Gruppe gewählt. Schnidrig ist seit 1. Januar 2019 in der Funktion des Leiters des Geschäftsbereichs Generation International Mitglied der Geschäftsleitung von Alpiq. Davor hat er die Geschäftseinheit Renewable Energy Services seit Juli 2015 geleitet.

50Hertz und Neubrandenburger Stadtwerke: Mit Windstrom heizen statt Anlangen abzuschalten

(PM) Die Stromnetze in Deutschland können nicht zu jeder Zeit im Jahr den kompletten Strom aus Windenergie transportieren, weil sonst das Netz überlastet wäre. Windräder stehen dann temporär still und die Energie bleibt ungenutzt. Der Übertragungsnetz-betreiber 50Hertz und die Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) wollen das jetzt ändern. Wie in einem überdimensionalen Wasserkocher (Power-to-Heat, P2H) wird in einer neuen Anlage zukünftig überschüssiger grüner Strom in Wärme für die Stadt umgewandelt.

Bordesholm: Speichersystem mit SMA Batterie-Wechselrichtern ermöglicht stabile Stromversorgung mit erneuerbaren Energien

(ee-news.ch) Keine Lampe flackerte, kein Fernseher flimmerte und die Weihnachtsbeleuchtung strahlte weiter. Vom Wechsel ihres Stroms komplett zu erneuerbaren Energien merkten die 7500 Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Bordesholm nichts: Am ersten Dezember-Wochenende wurde die ganze Ortschaft vom Stromnetz getrennt, eine Stunde langausschliesslich mit erneuerbaren Energien versorgt und dann wieder mit dem Versorgungsnetz verbunden, eine Premiere in Deutschland.

EEX-Handelsergebnisse im November: Strommärkte für Frankreich, Spanien, Mittel-und Südosteuropa wachsen zweistellig

(PM) Im November 2019 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent auf 366.7 TWh gesteigert (November 2018: 349.5 TWh). Deutliche Zuwächse erzielte sie in den Stromfutures für Frankreich (48.1 TWh, +35 Prozent) und Spanien (15.7 TWh, +40 Prozent).

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert