VDI: Die richtige Installation erdgekoppelter Wärmepumpen

(VDI) Die Richtlinienreihe VDI 4640 widmet sich der thermischen Nutzung des Untergrunds. Das neue Blatt 2 behandelt dabei speziell erdgekoppelte Wärmepumpenanlagen. Die Richtlinie, die für Deutschland gilt, empfiehlt sich insbesondere für Hersteller kompletter Anlagen und von Komponenten, an Prüf- und Genehmigungsstellen, Energieberater, ausführende und planende Unternehmen und spezialisierte Ausbilder.

Lesen...

REN21: Erneuerbare liefern weltweit 26% der Stromerzeugung – politische Mutlosigkeit bremst Potenzial aus

(REN21) Erneuerbare liefern über 26% der globalen Stromerzeugung aus, das zeigt der neuste Renewables 2019 Global Status Report (GSR) von REN21. Im Elektrizitätssektor sind im vierten Jahr in Folge mehr erneuerbare Energieträger installiert wurden, als fossile und nukleare zusammen: 100 GW Photovoltaik kamen allein 2018 hinzu – genug, um mehr als 25% des Strombedarfs in Frankreich zu decken.

Lesen...

Neue Dachorganisation: Gründungsfeier der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg

(ee-news.ch) Am 26. Juni 2019 hat die neue Dachorganisation Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg, an der sich die Behörden und die Branchenverbände beteiligen, in Stuttgart ihre Gründung gefeiert. Mit der Bündelung der Kräfte wollen die Akteure den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien mit einer Stimme begleiten und so einen stärkeren Einfluss auf die Gestaltung der Energiewende erreichen.

Lesen...

Frost & Sullivan: Zunehmende Energiedichte von Elektrofahrzeugbatterien sorgt für höhere Wachstumschancen im Bereich Batteriewärmemanagement

(PM) Das Arbeitsvermögen der Batterien von Plug-in-Hybrid-/Batterie-Elektrofahrzeugen (PHEVs/BEVs) ist um mehr als 50 kWh gestiegen, und 150+kW-Batterien verfügen nun über Schnellladefähigkeiten. Diese Fortschritte bei den Batterietechnologien sorgen für einen parallelen Bedarf an einem Batteriewärmemanagementsystem, das für eine höhere Kilometerreichweite, eine längere Lebensdauer und eine bessere Batterieleistung sorgt. Während passives Wärmemanagement (z. B. luftgekühlte Systeme) die Schlüsseltechnologie für Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEVs) sein wird, werden Flüssigkeitskühlung und aktives Wärmemanagement bei PHEVs und BEVs eine wesentliche Rolle spielen.

Lesen...

EEX Strom-Terminmarkt: Neue Strom-Futures für Bulgarian, Serbien und Slowenien erfolgreich gestartet

(ee-news.ch) Die European Energy Exchange (EEX) zieht nach dem Start der neuen Strom-Futures für die Region Zentral- und Südosteuropa, die sogenannte CSEE-Region, ein erstes positives Fazit. Insgesamt wurde in den ersten drei Wochen in den neuen Produkten für Bulgarien, Serbien und Slowenien ein Volumen von 367‘248 MWh gehandelt. Mit dem Start der südosteuropäischen Futures erweitert die EEX ihr Angebot am Strom-Terminmarkt auf nunmehr 20 europäische Marktgebiete.

Lesen...

Deutschlands Halbjahres-Rekord: Erneuerbare Energien decken 44 % des Stromverbrauchs

(PM) Im ersten Halbjahr 2019 lag der Anteil von Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen an der Deckung des Stromverbrauchs in Deutschland erstmals bei 44%. Im ersten Halbjahr 2018 betrug der Anteil Erneuerbarer Energien am Stromverbrauch 39%. Der hohe Anteil ist auch auf einen äusserst windreichen März zurückzuführen. Doch trotz des Erfolgs, ein beschleunigter Zubau tut not.

Lesen...

Öko-Institut und vzb: Sektorkopplung im Wärmebereich muss sich nicht negativ auf Energiekosten auswirken - erste Studie zu finanziellen Auswirkungen auf private Verbraucher

(PM) Um die Klimaschutzziele zu erreichen, müssen in vielen Bereichen fossile Brennstoffe durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Dabei spielt der Gebäudesektor eine zentrale Rolle. Der Einsatz von sauberem Strom im Wärmebereich kann ein Teil der Lösung sein. Mit der sogenannten Sektorkopplung zwischen Strom und Wärme ändert sich der Energiemix und der Anteil der erneuerbaren Energien an der Wärmeversorgung, das zeigt eine Studie vom Öko-Institut und vzbv. Der Durchschnittshaushalt in Deutschland zahlte im Jahr 2017 ca. 1020 Euro. Im Jahr 2030 – je nach Grad der Elektrifizierung – ca. 990 Euro bis 1000 Euro für die jährlichen Energiekosten.

Lesen...

VSHEW: Scharfe Kritik an Brunsbütteler Flüssiggasterminals für US-Frackinggas

(ee-news.ch) Der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) kritisiert den politischen Beschluss zur Förderung einer Flüssiggas-Infrastruktur in Norddeutschland aufs Schärfste. Damit würde Infrastruktur für US-Frackinggas vom Verbraucher bezahlt, das sei purer Irrsinn.

Lesen...

US-Umweltbehörde: Macht Weg frei für wieder mehr Kohlestrom

(SDA) Die US-Umweltbehörde EPA hat Regulierungen für Kohlekraftwerke aus der Regierungszeit von Präsident Barack Obama zurückgenommen. Der von US-Präsident Donald Trump eingesetzte EPA-Chef Andrew Wheeler - ein früherer Lobbyist für die Kohlebranche - erwartet, dass nun nach zahlreichen Schliessungen in den vergangenen Jahren wieder mehr Kohlekraftwerke ans Netz gehen werden.

Lesen...

Philadelphia: Grossbrand in US-Raffinerie unter Kontrolle - noch nicht gelöscht

(SDA) Mehr als 48 Stunden nach der Explosion in einer Raffinerie in Philadelphia kämpfen Feuerwehrleute noch immer gegen die Flammen. Das Feuer ist eingedämmt, aber nicht vollständig gelöscht. Der Brand war so gewaltig, dass er vom Weltraum aus registriert wurde.

Lesen...

VDE: Fordert Batteriezellfertigung für E-Mobilität in Deutschland

(VDE) Europa muss die „Fast-Follower“-Chance ergreifen, sonst werden es weitere asiatische Hersteller tun. Hersteller aus Japan, China und Korea investieren bereits seit Jahren in die Entwicklung und Massenproduktion von Lithium-Ionen-Batteriezellen. Sie dominieren den Markt mit einem Anteil von insgesamt 80 Prozent.

Lesen...

BBU: Deutsche Fracking-Kommission führt Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf von Jahresberichts ad absurdum - Öffentlichkeitsbeteiligung ohne Öffentlichkeitsinformation

((PM) Auf scharfe Kritik des deutschen Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU e.V.) ist die Art und Weise gestossen, mit der die angeblich „unabhängige“ Expertenkommission zu Fracking in Deutschland die Öffentlichkeit über ihren Jahresbericht informiert und der Bevölkerung Gelegenheit zur Stellungnahme zum Bericht gibt. Nur zufällig erfahren diejenigen, die sich durch die Dokumente der Homepage der Fracking-Kommission arbeiten, dass sie vom 3.6.2019 bis zum 25.6.2019 Anmerkungen zum Berichtsentwurf abgeben können.

Lesen...

Irena: Weltweit 11 Mio. Beschäftigte im Sektor Erneuerbare in 2018

(Irena) Nach der jüngsten Analyse der Irena waren 2018 weltweit 11 Mio. Menschen im Bereich der erneuerbaren Energien beschäftigt. 2017 waren es noch 10.3 Mio. Da immer mehr Länder Technologien für erneuerbare Energien herstellen, vertreiben und installieren, sind die Arbeitsplätze nach dem jüngsten Bericht Renewable Energy and Jobs – Annual Review im Bereich der Erneuerbaren trotz eines langsameren Wachstums in wichtigen Märkten für erneuerbare Energien, einschliesslich China, auf ihr höchstes Niveau gestiegen.

Lesen...

Peak Oil and Gas: Katar will aus der OPEC aussteigen

(WS) Katar, einst Gründungsmitglied der OPEC 1960, kündigt an aus der Organisation auszusteigen. US Innenministerium gibt das Arktische Schutzgebiet in Alaska für Erdölbohrungen frei. Der frühere Aussenminister, John Kerry, ruft die Amerikaner auf, Trump zu ignorieren und gegen den Klimawandel aktiv zu werden. Eine Presseschau der Monate Dezember und Januar zum Thema Verfügbarkeit von Öl und Gas sowie Klima du Atomenergie von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Lesen...

ASPO Schweiz: In wie weit ist der Nahe Osten immer noch das Zentrum der Erdölförderung?

(©WS) Den grossen Erdölförderländern des Nahen Ostens und somit der OPEC wird seit einigen Jahren prophezeit, dass sie in naher Zukunft ihre Dominanz auf den Erdölmärkten gänzlich verlieren werden. Doch sowohl bezüglich der weltweiten Reserven mit einem Anteil von 55% und der Förderung mit einem Anteil von 40% sind die OPEC-Staaten immer noch matchentscheidend. Saudi-Arabien allein ist zum Beispiel immer noch in der Lage, die Erdölpreise weltweit zu beeinflussen.

Lesen...

Niederlande: Abschied vom Erdgas – weil die Erde bebt, ist Förderung im dicht besiedelten Land „sozial nicht mehr akzeptabel“

(©BJ) Für die niederländische Regierung sind die durch die Erdgasförderung aufgetretenen Erdbeben in der Hauptförderregion Groningen eine „unhaltbare Situation“. Die Erneuerbaren, die das Erdgas zumindest teilweise ersetzen sollen, kommen aber nur langsam voran. Auch pikant: Aus den Groninger Quellen stammt aktuell noch fast ein Fünftel der europäischen Fördermenge.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Project Development Manager / Asset Manager Italien (m/w) 100%

Die Zukunft sichern. Mit erneuerbaren Energien. Wir agieren aus Überzeugung! Wir wachsen und schaffen neue Stellen. Wir suchen Gleichgesinnte. Ihre Kernaufgaben als ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Meistgelesen
Meistkommentiert

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close