Abo Wind: Nimmt ersten eigenständigen Batteriespeicher in Betrieb – Käufer ist der Schweizer Infrastrukturfondsmanager Susi Partners

(ee-news.ch) Batteriespeicher spielen für die Energiewende eine zentrale Rolle. Neben der Planung und Errichtung von Wind- und Solarparks hat Abo Wind dafür frühzeitig eine Fachabteilung aufgebaut. Mit der Inbetriebnahme des ersten großen eigenständigen Batteriespeichers in Nordirland hat das Unternehmen nun einen Meilenstein erreicht. Käufer ist der auf Energiespeicherung spezialisierte Infrastrukturfondsmanager Susi Partners aus der Schweiz. Er hat Abo Wind auch mit der technischen und kaufmännischen Betriebsführung der Batterie beauftragt, die nach gut anderthalb Jahren Arbeit jetzt ans Netz gebracht wurde.

Dena: Dank serieller Sanierung raus aus Sanierungsstau und Energiepreisspirale

(Dena) In Deutschland stecken viele Mehrfamilienhäuser der 1950er bis 1970er Jahre im Sanierungsstau: Sie sind schlecht oder gar nicht gedämmt, werden mit fossiler Energie beheizt und verbrauchen bis zu fünfmal mehr Energie, als eigentlich technisch nötig wäre. Das trägt nicht nur zur Klimakrise bei, Mieterinnen und Mieter leiden besonders unter steigenden Energiepreisen. Einen Ausweg bieten serielle Sanierungslösungen nach dem Energiesprong-Prinzip. Sie setzen auf digitalisierte Prozesse und Vorfertigung abseits der Baustelle und können so deutlich schneller und perspektivisch auch günstiger als konventionelle Sanierungen umgesetzt werden. Die neuesten Ansätze wurden am 30. September beim Jahresevent für serielle Sanierungslösungen ‚Net Zero Now! 2022‘ der Deutschen Energie-Agentur (Dena) in Berlin vorgestellt.

Made in Europe: Neu gegründete Upcell – European Battery Manufacturing Alliance fördert europäische Batterieherstellung

(PM) Gemeinsam eine Wertschöpfungskette für die Entwicklung der europäischen Batterieindustrie aufbauen und Europa wirtschaftlich autonomer machen – das ist das Ziel der neuen Upcell – European Battery Manufacturing Alliance. Am 6. Oktober 2022 wurde die Non-Profit-Organisation in Paris gegründet. Unter der Leitung von Claude Laperiere, dem Präsidenten der Upcell Alliance, kamen dazu die 38 Gründungsmitglieder aus Industrie und Wissenschaft zusammen. Mit der Universität Oldenburg und Dürr Megtec, einem Mitglied der Dürr Group, sind auch Vertreter aus Deutschland dabei.

Lichtblick: Von 25 auf 40 Milliarden Euro – historische Kostenexplosion bei Stomnetzen nicht nachvollziehbar

(PM) Die Strom- und Gaspreise steigen in Deutschland rasant. Jetzt kommt ein weiterer Kostenfaktor hinzu. Die 1600 Strom- und Gasnetzbetreiber in Deutschland drehen zum Jahreswechsel kräftig an der Preisschraube. Die Netzentgelte steigen 2023 nach ersten Auswertungen um durchschnittlich 25 Prozent, umgerechnet 82 Euro (Strom) bzw. 86 Euro (Gas) pro Haushalt. Die Strom-Netzentgelte steigen beispielsweise in Berlin um 25 Prozent (93 Euro), in Hamburg um 17 Prozent (61 Euro).*

Aee: Energiemix in den deutschen Bundesländern – Erdgas mit fast 27 Prozent immer noch zweitwichtigster Energieträger

(Aee) In den meisten Haushalten in Deutschland läuft mittlerweile die Heizung. Erdgas ist dabei immer noch der wichtigste Wärmelieferant, was nicht nur den Bund, sondern auch die Bundesländer vor grosse Herausforderungen stellt. Der Erdgasanteil im Energiemix unterscheidet sich in den Ländern jedoch deutlich.

Exportinitiative Energie: New South Wales startet Ausschreibungsserie für Erneuerbare im Rahmen des Kohleausstiegs – Bewerbungsfrist endet am 28. Oktober

(©EE) Die Regierung in New South Wales startet eine Ausschreibungsreihe für Erneuerbare-Energien-Projekte. Die erste Ausschreibung ist nun veröffentlicht. Jährlich sollen 2500 GWh grüne Energie sowie 600 MW Langzeitspeicher-Kapazität ans Netz gehen. Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen halbjährlich weitere Ausschreibungen für erneuerbare Energien veröffentlicht werden.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 18.10.2022: Base-Spotpreis in Deutschland um 32 % auf 211 EUR/MWh gestiegen – in Frankreich mit 224 EUR/ MWh und in der Schweiz mit 223 EUR/MWh tiefer als in Vorwoche

(Elcom) Die Erzeugung aus erneuerbaren Energiequellen war in Deutschland in der vergangenen Woche uneinheitlich, mit einer guten Erzeugung zu Beginn der Woche und am Wochenende, aber einer geringeren Erzeugung in der Mitte der Woche, was die Residuallast am Dienstag, den 11.10. und Mittwoch, den 13.10. in die Höhe trieb. Das Muster ist in Frankreich in etwa das gleiche. Dies führte dazu, dass die Preise in der Stunde 20 am Dienstag, den 11.10. einen Wochenhöchststand von 484.75 EUR/MWh in Deutschland und 485.57 EUR/MWh in Frankreich erreichten.

Dena-Umfrage: Bundesbürger ändern wegen steigender Energiekosten ihr Heizverhalten

(PM) In praktisch allen deutschen privaten Haushalten ist der weitgehende Stopp russischer Gaslieferungen und die Lage der Energieversorgung Topthema, so die von Forsa durchgeführte repräsentative Umfrage. Fast alle Befragten vermuten einen zum Teil deutlichen Anstieg der Heizkosten, aber erst die Hälfte hat bereits eine Erhöhung erhalten oder ist über die anstehenden Kostensteigerungen informiert worden. 32 Prozent haben noch keine eigenen Sparmassnahmen vorgenommen, aber die überwiegende Mehrheit der Befragten reagiert bereits mit geändertem Heizverhalten. Mit Blick auf die anstehenden finanziellen Entlastungen der deutschen Bundesregierung will eine sehr grosse Mehrheit eine Fokussierung auf die Bürgerinnen und Bürgern mit geringen oder mittleren Einkommen.

Siemens und Volta Trucks: Planen schnellere Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen

(PM) Siemens Smart Infrastructure und Volta Trucks, ein Hersteller von vollelektrischen Nutzfahrzeugen und Anbieter von zugehörigen Dienstleistungen, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Dabei geht es um die Bereitstellung und Skalierung von E-Mobility-Ladeinfrastrukturen, um den Übergang zur Elektrifizierung von Flotten einfacher zu gestalten.

Next Kraftwerke: Veränderung an der Führungsspitze – Gründer Jochen Schwill zieht sich zrück

(ee-news.ch) Nach 13 Jahren an der Spitze von Next Kraftwerke zieht sich Gründer Jochen Schwill aus der Geschäftsführung zurück. Mitgründer und CEO Hendrik Sämisch verstärkt die Geschäftsführung mit zwei langjährigen Mitgliedern aus dem Management Board. Katrin Jedamzik, bislang Head of Finance, und Mark Lindenberg, bislang Head of Green Energy, bilden ab dem 1. Januar 2023 gemeinsam mit Hendrik Sämisch das Geschäftsführungsteam des Virtuellen Kraftwerks.

Groupe E : La nouvelle extension dope les capacités du chauffage à distance de Romont

(CP) Engagés dans la transition énergétique, depuis de nombreuses années, Groupe E inaugure, le 13 octobre à Romont, l’extension de la centrale de chauffage, nommée Bicubic II. Cette réalisation permet au réseau de chaleur Romcad de doubler ses capacités et offre de nouvelles perspectives de raccordements sur tout le territoire de la commune. (Text auf Deutsch >>)

Groupe E: Die neue Erweiterung erhöht die Kapazitäten der Fernwärmeanlage Romont

(PM) Groupe E hat am 13. Oktober in Romont die Erweiterung der Heizzentrale Romont, genannt Bicubic II, eingeweiht. Diese Erweiterung ermöglicht eine Verdopplung der Kapazitäten des Wärmenetzes Romcad und bietet im gesamten Gemeindegebiet neue Anschlussperspektiven. (Article en français >>)

Deutschland: Startschuss für grenzüberschreitendes Wasserstoffprojekt gefallen

(PM) Dem Unternehmen Creos Deutschland Wasserstoff wurde der vorzeitigeMassnahmenbeginn für sein Ipcei-Vorhaben Mosahyc (Moselle-Saar-Hydrogen-Conversion) durch das deutsche Bundeswirtschaftsministerium erteilt. Das Projekt Mosahyc gehört zur Ipcei-Rhatl-Welle (regional hubs and their links). Diese vereint Projekte, die schwerpunktmässig die Produktion, den Transport und die Speicherung von Wasserstoff abbilden wollen. Die beihilferechtliche Genehmigung der Rhatl-Welle wird für Ende 2022 erwartet.

BKW: Übernimmt Elektroanlagen Dresden-Mitte und erweitert Netzwerk von BKW Infra Services

(ee-news.ch) BKW übernimmt das Unternehmen Elektroanlagen Dresden-Mitte, das im Bereich der Hochspannungs-Anlagetechnik tätig ist. Die neue Firma ergänzt das Netzwerk von BKW Infra Services in Mitte/Nord-Deutschland mit dem Standort Dresden (D).

Bayern: Geothermische Energiepreise gehen an die Geothermieanlagen Waldkraiburg und Laufzorn

(ee-news.ch) Über 1.5 Terawattstunden (TWh) Wärme und 149‘400 Megawattstunden (MWh) Strom haben die Geothermieanlagen in Bayern 2021 erzeugt. Die effizientesten Anlagen in den Kategorien Wärme und Strom wurden auf dem Praxisforum Geothermie Bayern am 6. Oktober 2022 in Pullach ausgezeichnet. Den Christian-Hecht-Preis für die beste nachwuchswissenschaftliche Arbeit gewann Felix Schölderle.

Deutsche Bundesnetzagentur: Überschuss aus EEG-Fördersystem wird für 2023 auf 3.6 Mrd. Euro geschätzt - Grund sind hohe Strompreise

(PM) Im kommenden Jahr rechnen die deutschen Übertragungsnetzbetreiber mit einem Überschuss in Höhe von 3.6 Mrd. Euro aus dem Fördersystem des deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Der Finanzierungsbedarf wird jährlich für das folgende Kalenderjahr von den Übertragungsnetzbetreibern auf Basis von gutachterlichen Prognosen bekannt gegeben. Die deutsche Bundesnetzagentur überwacht die ordnungsgemässe Ermittlung.

Tüv Rheinland: Attestiert Tesvolt-Stromspeichern hohe Sicherheit

(ee-news.ch) Der Tüv Rheinland hat Batteriespeicher von Tesvolt als sicher eingestuft, damit haben die Speicher die strengen Sicherheitsprüfungen des Instituts bestanden. Nach Unternehmensangaben ist Tesvolt damit einer der wenigen Hersteller auf dem Markt, der die Sicherheit seiner Stromspeicher für Gewerbe und Industrie mit der Zertifizierung des unabhängigen Prüfinstituts belegen kann. Das Zertifikat bestätigt die elektrische sowie funktionale Sicherheit der Produkte.

Energy Efficiency Award 2022: Dena gibt Nominierte bekannt

(Dena) Mit dem Energy Efficiency Award zeichnet die Deutsche Energie-Agentur (Dena) herausragende unternehmerische Leistungen im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz aus. Unternehmen aus dem In- und Ausland hatten in diesem Jahr zum 16. Mal die Möglichkeit, ihre Projekte und Konzepte zur Senkung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen in vier Kategorien einzureichen. Nun hat eine Expertenjury die 15 besten Projekte ausgewählt. Ihre Kriterien: Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Innovation und Wirtschaftlichkeit. Die Nominierten erhalten von der Dena das Eea-Siegel für ihre Öffentlichkeitsarbeit.

Vulcan Energie Ressourcen: Geothermiekraftwerk Insheim feiert 10-jähriges Jubiläum

(ee-news.ch) Das Geothermiekraftwerk im rheinlandpfälzischen Insheim von Vulcan Energie Ressourcen feiert im Oktober sein 10-jähriges Jubiläum. Seit 2012 beliefert das Kraftwerk Bürgerinnen und Bürger aus der Region mit nachhaltiger Energie. Insgesamt wurden 220‘000 Megawattstunden erneuerbarer Strom produziert. Ziel von Vulcan Energie Ressourcen ist es, die Effizienz des Kraftwerks in den kommenden Jahren zu steigern und so den Anteil an sauberer Energie in der Region zu erhöhen. Vulcan plant darüber hinaus, die umliegenden Gemeinden auch mit klimaneutraler Wärme zu versorgen. Entsprechende Umbaumassnahmen des Kraftwerkes sind für kommendes Jahr geplant.

Exportinitiative Energie: Kenias Hauptstadt Nairobi legt Green Bond zur Anpassung an die Klimakrise auf

(©EE) Die Regierung von Nairobi County hat angekündigt, einen Green Bond mit einem Volumen von 150 Milliarden Kenia-Schilling (rund 1.3 Milliarden Euro) aufzulegen. Mit dem Geld will die Regierung des County, dessen Gebiet dem Stadtgebiet entspricht, klima- und umweltfreundliche Projekte finanzieren, die zur Anpassung Nairobis an die Veränderungen durch die Klimakrise beitragen. Dazu gehören Erneuerbare-Energien-Projekte, Energieeffizienzmassnahmen, nachhaltiger Transport und Wasserinfrastrukturprojekte. Aus den Investitionen könnten sich in Nairobi Marktchancen für Projektierer der Erneuerbare-Energien-Branche ergeben.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert