Swisscleantech: CO2-Gesetzt – damit die Schweiz klimaneutral wird, muss der Ständerat mehr tun 

(PM) Swisscleantech begrüsst, dass die Umweltkommission des Ständerats den Klimaschutz im CO2-Gesetz an ein paar Stellen stärken will. Damit die Schweiz bis 2050 klimaneutral wird, braucht es aber ein ambitionierteres Vorgehen. Zentral ist ein griffiges Inlandziel: Bis 2030 müssen die CO2-Emissionen in der Schweiz um mindestens 45% reduziert werden.

Lesen...

Swissgrid: Emittiert eine langfristige Unternehmensanleihe

(PM) Die Swissgrid AG hat am 2. September 2019 eine langfristige Anleihe erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Der Coupon der 30 ¾-jährigen Anleihe in Höhe von CHF 125 Mio. beträgt 0.05%.(Texte en français >>)

Lesen...

Swissgrid : Emet une obligation d’entreprise à long terme

(PM) Swissgrid SA a placé avec succès une obligation à long terme sur le marché des capitaux le 2 septembre 2019. Le coupon de cette obligation sur 30 ¾ ans d’un montant de CHF 125 millions s’élève à 0.05%. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Passivhaus: Markt in Österreich und Fabrik in Sri Lanka erfolgreich zum EnerPHit-Standard saniert

(PM) Im österreichischen Prutz überreichte das Passivhaus Institut nun das Zertifikat für die EnerPHit-Sanierung eines Supermarktes. Rund 7800 Kilometer davon entfernt erhielt eine Bekleidungsfabrik in Sri Lanka ebenfalls das Zertifikat für eine gelungene, energieeffiziente Sanierung.

Lesen...

Deutschland: Gericht stoppt Kohle-Tagebau Jänschwalde aufgrund schwerer Versäumnisse des Betreibers

(PM) Das Verwaltungsgericht Cottbus hat am 30. August den Antrag der Tagebaubetreiberin LEAG abgelehnt, einen Beschluss vom 27. Juni 2019 abzuändern. Die LEAG hatte beantragt, die Wirkung des erfolgreichen Eilantrages der Umweltverbände gegen den Tagebaubetrieb erst zum 30. November 2019 eintreten zu lassen, sofern auch bis dahin der Mangel der fehlenden FFH-Verträglichkeitsprüfung nicht geheilt werden könne. Bis dahin wollte die LEAG den Tagebaubetrieb trotz der vom Gericht angenommenen Rechtswidrigkeit aufrechterhalten.

Lesen...

Agora Energiewende: Sofern Elektroautos intelligent geladen werden, wird der Ausbau der Stromnetze nicht teurer

(PM) Die jährlichen Investitionen in die Verstärkung von Stromkabeln und Trafos in Deutschland liegen bis 2050 bei 1.5 bis 2.1 Milliarden Euro, wenn eine Ladesteuerung deren Überlastung verhindert. Diese Kosten lassen sich durch die zusätzliche Stromnachfrage der Fahrzeuge decken und führen nicht zu steigenden Strompreisen. Damit muss künftig nicht mehr in Verteilnetze investiert werden als bisher.

Lesen...

Alpiq: Schliesst Devestition der Kohlekraftwerke Kladno und Zlín ab

(PM) Alpiq hat den Verkauf ihrer beiden tschechischen Kohlekraftwerke Kladno und Zlín an die Sev.en Energy Group abgeschlossen. Die Transaktion führt zu einem Nettozugang an flüssigen Mitteln von rund 250 Mio. EUR (rund 270 Mio. CHF).

Lesen...

Enquête de l’AES: les prix de l’électricité augmentent légèrement

(CP) Pour l’année 2020, l’Association des entreprises électriques suisses (AES) table sur des prix de l’électricité en légère hausse dans l’approvisionnement de base sur l’ensemble du territoire helvétique; quant aux taxes, elles restent stables. C’est ce que montre une enquête réalisée auprès des plus grandes entreprises membres de l’Association.

Lesen...

Daldrup & Söhne: Stephan Temming zum CFO bestellt

(PM) Der Aufsichtsrat der Daldrup & Söhne AG hat Stephan Temming (48) mit Wirkung zum 21. August 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Stephan Temming verantwortet das Ressort Finanzen, Controlling, Investor Relations und Business Development.

Lesen...

Dena-Umfrage: Unternehmen sehen Künstliche Intelligenz als Chance für die Energiewende – nur 13% verfügen über eine Strategie

(Dena) Die grosse Mehrheit der deutschen Energieunternehmen sieht erhebliche Chancen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). So gehen insgesamt 74 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sich der Einsatz von KI-Technologie positiv auf die Energiewende auswirken wird. Nur 13 Prozent haben jedoch eine Strategie. Das zeigt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter 250 Entscheidern in Unternehmen der Energiewirtschaft. Die Umfrage zeigt aber auch, dass die Branche noch am Anfang steht. Ein Haupthindernis ist mangelndes Wissen über KI-Technologien, mögliche Anwendungsfelder und Geschäftsmodelle.

Lesen...

Deutschland: Bundesverfassungsgericht setzt Bundesregierung und Bundestag Frist für Stellungnahme bezüglich Klimaklage

(PM) Ein Klagebündnis von Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und vielen Einzelklägern wie dem Schauspieler Hannes Jaenicke und dem Ex-Bundestagsabgeordneten Josef Göppel (CSU) hat im November 2018 Klage wegen der völlig unzureichenden deutschen Klimapolitik vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben. Das Gericht hat in diesen Tagen mit einem Schreiben des Ersten Senats Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat Gelegenheit gegeben, bis Mitte November zur Klage Stellung zu nehmen.

Lesen...

Agora: Emissionshandel für Wärme und Verkehr würde CO2-Ausstoss erst in einigen Jahren senken

(PM) Ein CO2-Handel für die bisher nicht vom Emissionshandelssystem der EU (EU-ETS) erfassten Bereiche lässt sich grundsätzlich einführen, seine Umsetzung ist aber sehr komplex und daher langwierig, zeigt eine Analyse des Öko-Instituts für Agora Energiewende. Eine CO2-Bepreisung lässt sich über eine Reform der Energiesteuern hingegen in wenigen Monaten erzielen.

Lesen...

Volker Quaschning: Regenerative Energiesysteme, Technologie – Berechnung - Klimaschutz - Standardwerk für Studierende und Praktiker

(PM) Dieses Standardwerk behandelt die volle Bandbreite der regenerativen Energiesysteme – von Solarthermie und Photovoltaik über Wind- und Wasserkraft bis hin zu Geothermie und Nutzung der Biomasse. Es richtet sich an Studierende der Elektro-, Energie- und Umwelttechnik sowie Ingenieure in Forschung und Industrie. Es handelt sich um die 10. überarbeitete und erweiterte Auflage.

Lesen...

EWB: Fernwärmetarife bleiben unverändert – Abgabe für CO2 sinkt um 0.04 Rp. pro Kilowattstunde

(PM) Die Arbeits- und Leistungstarife für die Fernwärme bleiben per 1. Januar 2020 unverändert. Jedoch sinken die Abgaben für CO2-Emissionen um 0,04 Rappen pro Kilowattstunde. Der Gemeinderat hat die von Energie Wasser Bern beantragte Anpassung genehmigt.

Lesen...

Elektromobilität: 20‘650 öffentliche Ladepunkte in Deutschland – Zuwachs von über 50 % innerhalb eines Jahres

(ee-news.ch) „Innerhalb eines Jahres ist es gelungen, in Deutschland die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte von 13‘500 auf 20‘650 zu steigern. Das ist ein Zuwachs von über 50 Prozent“, sagt Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Vor allem die Energiewirtschaft habe ordentlich Tempo gemacht, sie betreibe drei Viertel aller öffentlichen Ladepunkte. Der Anteil der Schnellladestationen liege bei rund 12 Prozent.

Lesen...

ZHAW School of Engineering: Beim Thema Energie mitreden können - jetzt Anmelden zum Weiterbildungskurs Basiswissen Energie!

(Anzeige) Der Weiterbildungskurs Basiswissen Energie thematisiert die unterschiedlichen Energieformen, die Energiewandlungsprozesse, die Speicherung und den Transport, die Verteilung sowie die Umweltauswirkungen von Energieerzeugungstechnologien.

Lesen...

Alpiq: Aktionäre wählten vier neue Verwaltungsräte

(PM) An der ausserordentlichen Generalversammlung der Alpiq Holding AG in Olten sind die Aktionäre den Anträgen des Verwaltungsrats gefolgt. Sie wählten neu Jørgen Kildahl, Anne Lapierre, Hans Ulrich Meister und Phyllis Scholl in den Verwaltungsrat. Phyllis Scholl wurde zudem in den Vergütungsausschuss gewählt.

Lesen...

Analyse zeigt: Emissionshandel für Wärme und Verkehr würde CO2-Ausstoss in Deutschland erst in einigen Jahren senken

(PM) Ein CO2-Handel für die bisher nicht vom Emissionshandelssystem der EU (EU-ETS) erfassten Bereiche lässt sich grundsätzlich einführen, seine Umsetzung ist aber sehr komplex und daher langwierig, zeigt eine Analyse des Öko-Instituts für Agora Energiewende. Eine CO2-Bepreisung lässt sich über eine Reform der Energiesteuern hingegen in wenigen Monaten erzielen.

Lesen...

BDEW-Studie: In Deutschland lässt sich fast jedes zweite Gebäude mit Ölheizung sofort auf Gas umstellen

(PM) Fast die Hälfte der 5.8 Millionen Gebäude in Deutschland, die noch durch eine Ölheizung versorgt werden, liegen im gasberohrten Gebiet. Das bedeutet, dass mindestens 2.1 Millionen dieser Gebäude schnell und unkompliziert mit einer Gasheizung modernisiert werden könnten, weitere 510‘000 Gebäude liessen sich an das Fernwärmenetz anschliessen. So die ersten Ergebnisse der repräsentativen Studie „Wie heizt Deutschland?“

Lesen...

Rechtsgutachten: CO2-Zuschlag zur Energiesteuer ist in Deutschland rechtlich unbedenklich

(PM) Die Einführung eines CO2-Zuschlags zur Energiesteuer ist in Deutschland verfassungsrechtlich unbedenklich. Dem Bund ist es gestattet, die im Grundgesetz vorgesehenen Steuertypen zu nutzen, um umweltpolitische Ziele wie den Klimaschutz zu verfolgen. So kann der Gesetzgeber auch mit einem CO2-Zuschlag zur Energiesteuer verfahren. Dies zeigt ein aktuelles Rechtsgutachten von Öko-Institut und Prof. Stefan Klinski.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Gebäudetechnikplaner HLK (w/m), Pensum 50 bis 100%

«Sind diejenigen verrückt, die nichts ändern wollen oder sind es die Pioniere, die alles ändern wollen? Die Zukunft wird zeigen, wer verrückt war.» (Bertrand Piccard im Film Energi...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Meistgelesen
Meistkommentiert

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close