Neue Solar- und Windparks, neue Standorte, neue Partner: Notus energy France erstmals am Colloque National Eolien

(ee-news.ch) Notus energy France nahm in diesem Jahr zum ersten Mal als Sponsor am traditionsreichen Nationalen Windenergie-Kolloquium in Paris teil. Das Unternehmen stellte dort seinen Partnern die aktuellen Solar- und Windenergieprojekte vor. Notus energy France hat dieses Jahr den 22.5-MW Windpark bei Compiègne in der Picardie (siehe ee-news.ch vom 8.10.2021 >>) und den 15.58-MW-Solarpark bei Baraize (siehe ee-news.ch vom 29.9.2020 >>) eröffnet.

Le Conseil fédéral : Adopte la partie Programme du plan sectoriel des transports

(Conseil fédéral) Lors de sa séance du 20 octobre 2021, le Conseil fédéral a adopté la partie Programme remaniée du plan sectoriel des transports, désormais intitulée « Mobilité et territoire 2050 ». La Confédération y fixe ses objectifs en matière de planification des infrastructures de transport. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Verabschiedet den Teil Programm des Sachplans Verkehr

(Bundesrat) Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 20. Oktober 2021 «Mobilität und Raum 2050» verabschiedet, den überarbeiteten Teil Programm des Sachplans Verkehr. Darin legt der Bund seine Ziele für die Planung von Verkehrsinfrastrukturen fest. (Article en français >>)

Verbund: Ultraschnell-E-Ladezentrum in Nibelungenstadt Pöchlarn eröffnet

(ee-news.ch) Ein Jahr nach dem Spatenstich hat die Fernwärme Genossenschaft Pöchlarn das neue E-Mobility-Zentrum in Pöchlarn eröffnet. Vier Hochleistungsladestationen für Elektroautos in Kombination mit einem Batteriespeicher, einer PV-Anlage und einer Lounge für komfortable Energiepausen sollen den Standort der Nibelungenstadt Pöchlarn zum innovativsten E-Mobility-Ladepark in Niederösterreich machen. Installiert wurden die Ladestationen von der Firma Smartrics, die diese auch betreibt. Verbund hat das Projekt begleitet, vom Batteriespeicher über das intelligente Energiemanagementsystem bis hin zur Vermarktung am Regelenergiemarkt.

Neue AEE-Animation: Geschäftsmodelle für die kommunale Wärmewende

(AEE) Im Rahmen des Projektes Kommunale Wärmewende hat die deutsche Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) die Animation ‚Geschäftsmodelle für die kommunale Wärmewende‘ veröffentlicht. „Eine klimafreundliche und wirtschaftliche Umstellung des Wärmesektors ist ein wesentlicher Schritt für den Erfolg der Energiewende“, betont Robert Brandt, Geschäftsführer der AEE.

Vulcan Energy: Geht Lithium-Abnahmevereinbarung mit Kathodenhersteller Umicore ein

(ee-news.ch) Der deutsche Lithiumproduzent Vulcan Energy Ressources hat einen verbindlichen Lithiumhydroxid-Abnahmevertrag mit Umicore unterzeichnet. Umicore ist Hersteller von Kathodenmaterialien, die in Lithium-Ionen-Batterien für die Elektrifizierung des Verkehrs eingesetzt werden. Die Vereinbarung umfasst eine Laufzeit von fünf Jahren und ein Volumen von mindestens 28‘00 bis maximal 42‘000 Tonnen Lithiumhydroxid. Der Beginn der kommerziellen Lieferung ist für 2025 geplant.

The smarter E Europe Restart 2021: Redémarrage tonitruant pour la plateforme d'innovation

(CP) Après trois journées, le salon The smarter E Europe Restart 2021 s’est achevé le 8 octobre sur un formidable succès : près de 26’000 visiteurs, plus de 450 exposants venus du monde entier sur 45 000 mètres carrés de surface d’exposition. Vous trouverez en pièce jointe un compte rendu complet de la manifestation. (Text auf Deutsch >>)

Verbund: Nutzt Twaice-Software für den optimalen Betrieb von stationären Batteriespeichern

(PM) Der österreichische Energieversorger Verbund will künftig die Analytiksoftware von Twaice für batteriebetriebene Stromspeicher nutzen. Der Twaice Operating Strategy Planner simuliert den Einfluss verschiedener Betriebsstrategien auf die Batteriealterung und verschafft damit dem Speicherbetreiber einen Vorteil im volatilen Markt der Energieerzeugung und -vermarktung. Die Vorhersage und Bewertung der Batteriealterung durch die Analytiksoftware von Twaice verringert ausserdem das Risiko, Garantiebedingungen zu verletzen.

ABB: Elektrifiziert bis 2027 Basel in einem der grössten Infrastrukturprojekte der Schweiz den gesamten Busbetrieb

(PM) ABB wird im Rahmen eines Grossauftrags der Industriellen Werke Basel (IWB) die Umstellung auf einen nachhaltigen E-Bus-Betrieb in Basel bis 2027 ermöglichen. Der Auftrag ist Teil der Bemühungen der Basler Verkehrsbetriebe (BVB), bis dahin ihre gesamte Busflotte auf batterieelektrischen Betrieb umzustellen. Damit setzen sie gemäss eigenen Angaben in einem der grössten Infrastrukturprojekte der Schweiz die gesetzliche Vorgabe um, wonach bis 2027 der gesamte öffentliche Verkehr im Kanton Basel-Stadt zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden muss.

Exportinitiative Energie: Irland will bis 2030 rund 600'000 Wärmepumpen installieren

(©EE) Die irische Regierung hat Anfang Oktober einen neuen Investitionsplan veröffentlicht. Darin setzt sie sich ehrgeizige Ziele bei der klimafreundlichen Sanierung von Gebäuden. So soll die Zahl der Wärmepumpen zum Beispiel bis zum Jahr 2030 um 600‘000 steigen. 400‘000 davon sollen in bereits bestehenden Häusern installiert werden. Als Folge der Regierungspläne könnten Hersteller von Wärmepumpen von einer steigenden Nachfrage nach ihren Produkten profitieren.

Deutschland: EEG-Umlage 2022 beträgt 3.723 ct/kWh und sinkt damit auf 10-Jahres-Tief

(PM) Im kommenden Jahr beträgt die Umlage zur Deckung der Kosten des nach dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergüteten Stroms 3.723 ct/kWh. Die EEG-Umlage wird jährlich Mitte Oktober für das folgende Kalenderjahr von den Übertragungsnetzbetreibern auf Basis von gutachterlichen Prognosen bekannt gegeben. Die deutsche Bundesnetzagentur überwacht die ordnungsgemässe Ermittlung.

Daldrup & Söhne: Erhält weiteren Auftrag aus der Schweiz für Geothermiebohrungen

(ee-news.ch) Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne hat von einem regionalen Schweizer Konsortium den Auftrag für eine abgelenkte Erkundungsbohrung und eine optionale zweite Bohrung zur Erschliessung eines hydrogeothermischen Reservoirs im Mittleren Jura bei Vinzel in der Westschweiz erhalten. Der vorläufige Auftragswert für die erste Bohrung liegt im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich, die optionale zweite Bohrung erreicht aus heutiger Sicht eine vergleichbare Grössenordnung.

Swissgrid : Étude sur les technologies de câbles dans le réseau de transport

(CP) En collaboration avec une équipe d’experts, Swissgrid a réalisé une étude sur les différents types de conception des technologies de câble dans le réseau de transport. Le catalogue de solutions – intitulé «Module de construction de lignes» – comprend diverses variantes de réalisation innovantes. (Text auf Deutsch >>)

Swissgrid: Studie zu Kabeltechnologien im Übertragungsnetz mündet in Lösungskatalog «Baukasten Leitungen»

(PM) Gemeinsam mit einem Expertenteam hat Swissgrid eine Studie zu den verschiedenen Ausführungsarten der Kabeltechnologien im Übertragungsnetz durchgeführt. Aus den Ergebnissen der Studie wurde ein Instrument für die Planung von Leitungsvorhaben entwickelt. Der Lösungskatalog – «Baukasten Leitungen» genannt – umfasst verschiedene innovative Ausführungsvarianten. (Texte en français >>)

Süwag: Die Energiewende nach Hause holen – Hausbesitzer aus Idstein zeigt, wie es gehen kann

(ee-news.ch) Andreas Schmidt aus Idstein in Hessen hat zu Hause genau das umgesetzt, worüber viele oft nur reden. Auf seinem Hof hat er den Energieverbrauch für Strom, Wärme und Mobilität grösstenteils auf erneuerbare Energiequellen umgestellt. Dabei hat der Hauseigentümer gleich mehrere nachhaltige Komponenten miteinander vereint.

Baywa: Zieht positives Fazit für Deutschlands erste Effizienzhaus-Plus-Siedlung Hügelshart

(PM) Die Projektpartner Baywa r.e., Baywa – konkret der Baustoffbereich des Unternehmens – die Asset bauen wohnen und Stiebel Eltron ziehen ein positives Fazit für die Effizienzhaus-Plus-Siedlung in Hügelshart nahe Augsburg. Nach Abschluss der dreijährigen Auswertung von Nutzungs- und Betriebsdaten der insgesamt 13 Hauseinheiten lag die durchschnittliche Deckung des gesamten Strombedarfs durch selbst erzeugten Strom bei bis zu 55 %, bei Einrechnung der von der Wärmepumpe gewonnenen Umweltenergie sogar bei über 70 %. Damit erfüllt sie die Erwartungen aller Projektbeteiligten.

Conseil fédéral : En 2020, la charge environnementale de l’administration fédérale a fortement baissé en raison de la pandémie

(Conseil fédéral) Des bureaux vides, moins de voyages de service et plus de télétravail: en 2020, la situation sanitaire exceptionnelle a fortement réduit la charge environnementale de l’administration fédérale. C’est ce qui ressort du rapport 2020 sur le système de gestion des ressources et de management environnemental (Rumba), dont le Conseil fédéral a pris connaissance lors de sa séance du 13 octobre 2021. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Pandemie hat 2020 die Umweltbelastung der Bundesverwaltung stark gesenkt

(Der Bundesrat) Leere Büros, weniger Dienstreisen und mehr digitales Arbeiten: Durch die ausserordentliche Pandemielage hat die Bundesverwaltung die Umwelt im Jahr 2020 sehr viel weniger belastet. Das zeigt der Bericht über das Ressourcen- und Umweltmanagementsystem (Rumba) im Jahr 2020, den der Bundesrat an seiner Sitzung vom 13. Oktober 2021 zur Kenntnis genommen hat. (Article en français >>)

Exportinitiative Energie: Grossbritannien will Kapazität von Erneuerbaren um 12 GW erhöhen und investiert 265 Millionen Pfund

(©EE) Im Rahmen von Contracts for Difference (CfD) will die britische Regierung 265 Millionen Pfund (309 Millionen Euro) in erneuerbare Energien investieren. Damit läutet sie die vierte und grösste Runde eines Programms ein, das die Energieerzeugungskapazität im Land erhöhen soll. Geplant ist ein Ausbau der Kapazität um 12 GW. Mit 200 Millionen Pfund (233 Millionen Euro) fliesst ein Grossteil des Geldes in den Bau von Offshore-Windkraftanlagen.

Grossauftrag: Stromspeicher von Tesvolt sichern grüne Wasserstoffproduktion

(ee-news.ch) Die Schaper Gruppe will gemeinsam mit dem Batteriespeicher-Hersteller Tesvolt verschiedene Projekte im Bereich ‚grüner Wasserstoff‘ umsetzen. Der Spezialist für Steuer- und Regelungstechnik sowie für die energetische Einbindung von Anlagen zur Wasserstoffherstellung will Tesvolt-Stromspeicher mit einer Gesamtkapazität von bis zu 40 Megawattstunden (MWh) für den Wasserstoffpionier Apex Group installieren. Die intelligenten Batteriespeicher sollen die Wasserstoff-Elektrolyseure zuverlässig mit Strom versorgen, wenn Solar- oder Windenergieanlagen nicht genug Energie produzieren.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert