Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 11.10.2022: Frontmonat ging überall zurück - Grund sind starke LNG-Importe und höhere Atomproduktion in Frankreich

(Elcom) Die Entwicklung der Strompreise war in der vergangenen Woche uneinheitlich. Cal 23 Base sank um 0.29% in der Schweiz und in den Nachbarländern. Der Preis für Q1 2023 stieg in der Schweiz und Frankreich, sank aber in Deutschland und Italien, und der Frontmonat ging in allen vier Ländern zurück, wobei der niedrigste Preis in Deutschland bei 345 EUR/MWh lag.

Eisenach: Wartburg-Speicher mit 60-MW-Anschlussleistung fördert Integration erneuerbarer Energien ins Stromnetz

(ee-news.ch) In Eisenach entsteht mit dem Wartburg-Speicher laut Sma einer der zurzeit grössten Batteriespeicher Europas. Er soll künftig zur Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz beitragen, indem er die schwankende Einspeisung erneuerbarer Energie ausgleicht und die Netzstabilität sichert. Errichtet und betrieben vom Unternehmen Smart Power verfügt der Grossspeicher mit 1500 Volt Batteriespannung über 60 MW Anschlussleistung und eine Kapazität von 67 MWh. Sma liefert 20 schlüsselfertige Systemlösungen mit Batterie-Wechselrichtern und abgestimmter Mittelspannungstechnik in das Projekt. Sie sollen mit ihren netzbildenden Eigenschaften auch im Fall eines Stromausfalls zur Sicherung der Stromversorgung beitragen.

ZHAW: Schweizer Klimaziel Netto-Null bis 2050 genügt nicht

(PM) Mit Netto-Null bis 2050 erreicht die Schweiz das 1.5-Grad-Ziel nicht. Wenn sie einen angemessenen Beitrag leisten will, muss sie deutlich rascher handeln – und könnte wirtschaftlich sogar profitieren. Dies zeigt die neue ZHAW-Studie 'Das Schweizer Klimaziel unter der Lupe'.

Gaussin und Lhyfe: Wollen Hafen-, Flughafen- und Logistikstandorte mit grünem Wasserstoff versorgen

(ee-news.ch) Der Hersteller von grünem Wasserstoff Lhyfe und das Logistikunternehmen Gaussin wollen gemeinsam Mobilitätslösungen für Wasserstoffanwendungen in der Logistikbranche erarbeiten. Dabei sollen die Transportfahrzeuge von Gaussin mit dem grünen Wasserstoff von Lhyfe angetrieben werden. Neben französischen Kunden sollen langfristig auch potenzielle internationale Kunden identifiziert und mit individuellen Lösungen versorgt werden.

Energieeinsparinitiative Berlin: Berliner Firmen, Verbände und Innungen bündeln Know-how, um Energiebedarf um 20 Prozent zu senken

(PM) Energiesparen in Zeiten der Energiekrise: Die Energieeinsparinitiative Berlin – ein Zusammenschluss von acht Partnern – möchte allen Verbrauchergruppen Energieeinsparungen einfach möglich machen. Die Initiative bündelt konkrete Beispiele und Ideen für viele Anwendungen, um zu Energieeinsparungen anzuregen. Sie wird getragen von den Verbänden der Wohnungswirtschaft (Bbu) und für Energieeffizienz (Lfe), den Innungen der Schornsteinfeger und für Sanitär, Heizung, Klima sowie der Berliner Energieagentur, den Berliner Stadtwerken, der Gasag und der Vattenfall Wärme Berlin. Als breites Bündnis unterstreicht die Initiative, dass wirksame Energieeinsparungen eine gemeinsame gesellschaftliche Kraftanstrengung erfordern.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 11.10.2022: Dank Erneuerbarer liegt Grundpreis in Deutschland 40 % unter Vorwoche – Schweiz weiterhin Nettoimporteurin

(Elcom) Im Vergleich zur letzten Woche nahm die Erzeugung aus erneuerbaren Energien in ganz Nordwesteuropa zu, insbesondere in Deutschland zwischen dem 5.10. und dem 7.10. Die Kombination aus hoher Solarspitzenproduktion und 20 GW bis 37 GW Winderzeugung in Deutschland führte dazu, dass der Grundpreis am 6.10. auf 101 EUR/MWh fiel. Dies führte dazu, dass Deutschland mit 159.37 EUR/MWh den niedrigsten durchschnittlichen Grundpreis der Woche aufwies, der damit 40% unter dem der Vorwoche lag.

Energiewendelösungen machen Schule: Projekt Geoschulb veröffentlicht kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Geothermie

(Kit) Mit erneuerbarer Energie aus der Tiefe könnte Deutschland ein Viertel des Wärmebedarfs decken und damit einen wichtigen Schritt hin zur Klimaneutralität vollziehen. Damit die Wende gelingt, muss nun allerdings ein massiver Ausbau erfolgen, der über mehrere Generationen fortgeführt wird. Um schon heute junge Menschen für diese Generationenaufgabe vorzubereiten, haben Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (Kit) mit Partnern im Projekt Geoschulb umfangreiche Schulmaterialien entwickelt. Sie vermitteln auf anschauliche Weise, wie die Geothermie funktioniert, wie sie gefahrlos eingesetzt werden kann und so zur Energiewende beiträgt.

Axpo: Wasserstoffprojekt beim Wasserkraftwerk Eglisau-Glattfelden wird wegen Rekursen gestoppt

(ee-news.ch) Die Axpo hat eineWasserstoffproduktionsanlage beim Wasserkraftwerk Eglisau-Glattfelden geplant. Nun muss das Projekt gestoppt werden. Grund dafür sind Rekurse von Privatpersonen. Die Anlage für die Produktion von grünem Wasserstoff sollte eine jährliche Einsparung von 1.5 Mio. Liter Diesel im Strassenverkehr ermöglichen. Axpo will trotz diesem Rückschlag ihre Wasserstoffpläne in der Schweiz vorantreiben.

Debt For Cimate : Des activistes bloquent un quart du pétrole vendu en Suisse

(CP) Depuis 3 heures, 10 octobre, des activistes de la campagne internationale ‘Debt For Climate’ bloquent la raffinerie de pétrole de Cressier, NE, avec des structures en bambou. Cette raffinerie traite plus d'un quart des produits pétroliers vendus en Suisse. Les activistes demandent que la Suisse reconnaisse son rôle historique et annule les dettes contractées dans le Sud global. (Text auf Deutsch >>)

Debt for Climate: Aktivist*innen blockieren einen Viertel der CH-Erdölprodukte

(PM) Am frühen Morgen des 10. Oktober um drei Uhr haben Aktivistinnen der globalen Kampagne ‚Debt For Climate‘ die Erdölraffinerie in Cressier, NE, mit Bambusgerüsten blockiert. Diese Raffinerie verarbeitet mehr als einen Viertel der in der Schweiz verkauften Erdölprodukte. Die Aktivistinnen fordern, dass die Schweiz ihre historische Rolle anerkennt und die Schulden im Globalen Süden erlässt. (Article en français >>)

Juwi und Stawag: Setzen Kooperation bei Erneuerbare-Energien-Projekten fort

(ee-news.ch) Die Städteregion Aachen (Nordrhein-Westfalen)verfügt über sehr gute Standorte für Windenergie. Der rheinland-pfälzische Projektentwickler Juwi und Stawag Energie, eine Hundertprozent-Tochter der Stadtwerke Aachen, haben bereits einige dieser Standorte gemeinsam erschlossen – zuletzt die Windparks Jülich, Münsterwald und Simmerath mit zusammen mehr als 50 Megawatt Leistung. Beide Unternehmen haben sich am Rande der Branchenmesse Windenergy Hamburg darauf verständigt, weitere Projekte in der Region gemeinsam umsetzen zu wollen.

Eex Group Monatsreport September 2022: Europäischer Strom-Terminmarkt sinkt im Vergleich zu September 2021 auf 222.1 TWh – Erdgas-Terminmarkt verzeichnet starkes Wachstum

(PM) Die Eex Group hat ihre monatlichen Volumina für September veröffentlicht. Das Gesamtvolumen am europäischen Strom-Spotmarkt betrug im September 49.3 TWh und liegt somit ein Prozent über dem Vorjahr. Die Intraday-Märkte steigerten ihr Handelsvolumen um 18 % auf insgesamt 11.3 TWh. Der europäische Strom-Terminmarkt der Eex ist im Vergleich zu September 2021 auf 222.1 TWh gesunken.

IWB: Kooperiert mit Kiwigrid bezüglich der Gründung von Energiegemeinschaften

(PM) Kiwigrid und die Schweizer Energieversorgerin IWB kooperieren im Bereich Energiegemeinschaf-ten. Die beiden Unternehmen haben gemeinsam ein Software-Produkt für Energiemanagement und zur Anlagenverwaltung entwickelt.

Daldrup & Söhne: Steigert EBIT-Ergebnis im 1. Halbjahr 2022 deutlich

(PM) Daldrup & Söhne AG erzielte im ersten Halbjahr 2022 auf Konzernebene eine Gesamtleistung von 17.7 Mio. Euro (Vorjahr 22.9 Mio. Euro). Das Halbjahresergebnis zum 30.06. vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte der Konzern auf 2.4 Mio. Euro (1.8 Mio. Euro). Der Konzern erzielte ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 1.2 Mio. Euro (0.6 Mio. Euro). Das EBIT enthält rd. 400 TEUR aus dem Verkauf von Kraftwerkskomponenten der Kalina-Technologie. Der Halbjahresüberschuss im Konzern (EAT) betrug 0.4 Mio. Euro (0.4 Mio. Euro). Daraus leitet sich ein Ergebnis pro Aktie (EPS) von unverändert 7 Cent (7 Cent) ab.

Neuerscheinung: „Propagandaschlacht ums Klima“ – neu mit Epilog

(PM) Der renommierte Klimawissenschaftler Michael E. Mann zeigt, wie die fossile Brennstoffindustrie seit 30 Jahren eine Kampagne führt, um von Schuld und Verantwortung abzulenken und Maßnahmen gegen den Klimawandel zu verzögern. In dem Buch präsentiert er seinen Aktionsplan zur Rettung des Planeten.

Rwe: Das Aus für Braunkohle im Rheinischen Revier kommt schon 2030 - 8 Jahre früher als geplant

(ee-news.ch) Der Braunkohleausstieg im Rheinischen Revier wird auf 2030 vorgezogen und kommt damit acht Jahre schneller als bislang geplant. Darauf haben sich das das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, das Landesministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und Rwe verständigt. Zugleich vereinbarten sie, zwei Kraftwerksblöcke der Rwe, die Ende 2022 abgeschaltet werden sollten, bis zum 31. März 2024 am Netz zu lassen. Damit soll die Versorgungssicherheit in der aktuellen Energiekrise gestärtk werden.

Wärmewende: Bis 2030 kann deutsche Industrie 90 TWh Erdgas durch Einsatz von Wärmepumpen und Elektrodenkesseln einsparen

(PM) Rund 90 Terawattstunden Erdgas können bis 2030 in Deutschland eingespart werden, wenn die Industrie ihre Prozesswärme bis 500 Grad Celsius künftig elektrisch erzeugt. Das geht aus einer neuen Studie des Think Tanks Agora Industrie hervor. Mittels Wärmepumpen und Elektrodenkesseln kann der Sektor in den kommenden acht Jahren bis zu drei Viertel der durch den europäischen Repower-EU-Plan vorgegebenen Erdgaseinsparungen erzielen und so einen wichtigen Schritt zur Energiesicherheit leisten.

Daldrup & Söhne: Erhält Bohrauftrag zur Erkundung von Aquiferspeicher von Hamburger Energiewerke

(PM) Die Daldrup & Söhne AG hat von der Hamburger Energiewerke GmbH einen Auftrag zur Erstellung eines Bohrplatzes inklusive Ausführungsplanung und Niederbringung einer Bohrung zur Erkundung eines Speicherhorizonts sowie optional einer zweiten Bohrung erhalten.

Exportinitiative Energie: Indien schreibt innovative Lösungen zur Energieversorgung und -speicherung aus – Bewerbungsfrist endet am 14. Oktober

(©EE) In Indien läuft noch bis zum 14. Oktober eine Ausschreibung, bei der sich Projektierer mit neuartigen grünen Lösungen zur Energieerzeugung und Energiespeicherung bewerben können. Gewinner dürfen sich über eine vollständige Projektfinanzierung freuen. Bei der Ausschreibung handelt es sich um eine Initiative der Solar Energy Corporation of India (Seci), einem auf Solarstrom spezialisierten Unternehmen des indischen Ministeriums für erneuerbare Energien.

Aventron: Erzielt im ersten Halbjahr 2022 einen stabilen Umsatz

(PM) Im ersten Halbjahr 2022 produzierte Aventron 676 GWh erneuerbaren Strom und erwirtschaftete einen Gewinn von 12.4 Mio. Franken. Das Produktionsportfolio erhöhte sich auf 695 Megawatt (Vorjahresperiode 611 Megawatt).

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert