Genilac: SIG construit le plus grand réseau thermique écologique jamais bâti à Genève

(ee-news.ch) SIG construit Genilac, le plus grand réseau thermique écologique jamais bâti à Genève. Cette infrastructure fonctionne avec l’eau du lac Léman et de l’électricité 100% renouvelable. D’ici 2035, Genilac offrira la possibilité de réduire les émissions de CO2 de 70'000 tonnes par an dans le canton de Genève, soit l’équivalent des émissions annuelles de 7'000 Genevoises. (Text auf Deutsch >>)

Genilac: Kühlen und Heizen mit Wasser aus dem Genfer See

(ee-news.ch) Die Genfer Industriewerke SIG werden das thermoökologische Netzwerk Genilac realisieren, laut SIC das grösste, das jemals in Genf erstellt wurde. Dazu will SIG ein 30 Kilometer langes unterirdisches Netz bauen, das sich vom Zentrum Genfs bis zum Viertel Etang in Meyrin erstrecken und den Flughafenbereich sowie Vernier, Grand-Saconnex, Bellevue und Pregny-Chambésy versorgen soll. (Texte en français >>)

Daldrup & Söhne: Verzeichnet Nettoverlust im ersten Halbjahr 2019

(PM) Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne erzielte im ersten Halbjahr 2019 auf Konzernebene eine Gesamtleistung in Höhe von 22.0 Mio. Euro (Vorjahr 22.0 Mio. Euro). Das Halbjahresergebnis 2019 des Daldrup-Konzerns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 0.8 Mio. EUR (3.1 Mio. EUR). Im Konzern erzielte Daldrup ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von -1,0 Mio. EUR (+1,2 Mio. EUR). Der Halbjahresfehlbetrag im Konzern (EAT) betrug 2.1 Mio. EUR (+ 0.1 Mio. EUR) zum 30.06.2019.

IBC Solar: Neue Energieplattform EfaHome ermöglicht effizientes und nachhaltiges Energiemanagement im Eigenheim

(PM) IBC SOLAR erweitert das Portfolio um die smarte Energieplattform Efa Home. Das Energiemanagementsystem Efa Home die Energieflüsse im Haus. Einmal eingerichtet, sorgt das smarte System selbstlernend dafür, dass so viel Solarstrom wie möglich im eigenen Haus verwendet wird.

Fossilfreie Stahlproduktion: Vattenfall-Joint-Venture Hybrit tritt Leadership Group for Industry Transition bei

(ee-news.ch) Das Joint Venture Hybrit hat sich der Leadership Group for Industry Transition angeschlossen, die am Klimagipfel von Schweden und Indien ins Leben gerufen wurde. Der schwedische Stahlerzeuger SSAB, die Bergwerksgesellschaft LKAB und Vattenfall hatten Hybrit mit dem Ziel gegründet, Stahl fossilfrei zu erzeugen. Zurzeit entsteht gerade die erste Pilotanlage zur fossilfreien Stahlproduktion im nordschwedischen Luleå (siehe ee-news.ch vom 28.6.2019 >>).

Klimaschutz in der Industrie: dena verlängert Bewerbungsfrist für nationale Leuchtturmprojekte bis 31. Oktober

(dena) Unternehmen, die ihre Prozesse und Anlagen energie- und klimafreundlich optimieren wollen, können sich noch bis 31. Oktober bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) für die Auszeichnung ‚Leuchtturm für CO2-Einsparung in der Industrie‘ bewerben. Im Rahmen eines mehrjährigen Projektes wird die dena bis zu 15 ambitionierte Projektvorhaben in der Industrie begleiten.

Bevorzugung des Autoverkehrs beseitigen: Grosser Wurf bei Reform des Strassenverkehrsrechts erforderlich - Minimalkorrekturen reichen nicht aus

(PM) Die Mobilität von morgen lässt sich mit dem Verkehrsrecht von heute nicht nachhaltig gestalten. Das ist das Fazit einer aktuellen juristischen Studie des Öko-Instituts und Prof. Stefan Klinski für das deutsche Umweltbundesamt. Das Verkehrsrecht bevorzuge heute, so die Autoren, systematisch den motorisierten Verkehr, insbesondere den Autoverkehr.

Exportinitiative: Frankreich finanziert innovative netzferne Erneuerbare-Energien-Projekte in Afrika - bis 16.12.2019 können Projekte eingereicht werden

(©EEE) Die französische Entwicklungsagentur Agence Française de Développement hat gemeinsam mit der französischen Umwelt- und Energiemanagementagentur Ademe 1.6 Mio. Euro für Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGO) zur Finanzierung innovativer netzferner Energieprojekte in Afrika bereitgestellt. Mit Hilfe der Projekte sollen vor allem die Bereiche des nachhaltigen Heizens und Kühlens vorangebracht sowie die Stromversorgung ausgebaut werden.

Schokoladenhersteller Weinrich: Vom drittgrössten Stromverbraucher Herfords zum Eigenerzeuger

(ee-news.ch) Schokolade hat im ostwestfälischen Herford Tradition. Ob Trüffel, Bio- oder Fairtrade – bei der Firma Ludwig Weinrich finden Schokoladenliebhaber seit 1895 alles, was das Herz begehrt. Doch die Produktion der süssen Versuchung hat ihren Preis: Bis vor Kurzem musste das Unternehmen für seine energieintensive Produktion jährlich 1.4 Millionen Euro für neun Millionen Kilowattstunden Strom ausgeben. Das bedeutete Platz drei in der Rangliste der grössten Stromverbraucher in Herford.

Energieeffizient beschichten: Firma Hartchrom spart Energie und Kosten durch verbessertes Energie-Management

(PM) Das Unternehmen Hartchrom ist bekannt für innovative, hochwertige Oberflächenlösungen für Industriebetriebe mit hohen Ansprüchen. Neben Know-how und besonderen Infrastrukturen braucht das vor allem eines: eine Menge Energie. Deshalb verpasst die zur STI Group gehörende Beschichtungsfirma gemeinsam mit der EnAW auch der Energiebilanz eine effiziente Politur.

SET Award 2020: Vierte Runde gestartet – Vorreiter der Energiewende können sich bis 15. Januar 2020 bewerben

(ee-news.ch) Die internationale Initiative ‚Start Up Energy Transition‘(SET) hat innovative Gründerunternehmen aus aller Welt aufgerufen, am SET Award 2020 teilzunehmen. Die vierte Runde des Wettbewerbs für Geschäftsideen im Bereich Energiewende und Klimaschutz begann mit einem Kickoff-Event in Stockholm, Schweden. Bewerbungen können bis zum 15. Januar 2020 unter www.startup-energy-transition.com eingereicht werden. In den vergangenen drei Jahren haben insgesamt über 1300 Start-ups aus 88 Ländern teilgenommen (siehe ee-news.ch vom 12.4.2019 >>).

VDI-Ingenieure: E-Scooter, E-Bikes und Co. verändern Mobilität in Städten

(PM) VDI-Mitglieder können sich vorstellen, zukünftig im Stadtverkehr auf das Auto zu verzichten und dafür Fahrzeuge der leichten E-Mobilität zu nutzen. Das ergab eine Befragung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik. So sind über 70 Prozent der 1700 Umfrageteilnehmer grundsätzlich bereit, ihren täglichen Arbeitsweg mit leichten Elektromobilen zurückzulegen. Zu den leichten E-Mobilen zählen E-Tretroller, E-Motorroller, E-Lastenfahrräder und E-Bikes.

Exportinitiative: Kolumbien verpflichtet Energieversorger zum Erwerb erneuerbarer Energien

(©EEE) Die kolumbianische Regierung hat ein Gesetz verabschiedet, das Energieversorger dazu verpflichtet, mindestens 10 % des bereitgestellten Stroms aus Erneuerbaren-Energien-Quellen zu beziehen. Die entsprechende Resolution sieht vor, dass die Energieversorger die saubere Energie über langfristige Verträge von mindestens zehn Jahren beschaffen und beim Administrator des Handelsbörsensystems registriert sein müssen.

Studien zum Bedarf an grünen Gasen: Deutschland muss für erfolgreichen Klimaschutz massiv auf erneuerbaren Wasserstoff setzen

(PM) Deutschland muss massiv auf erneuerbaren Wasserstoff setzen, um seine Klimaziele zu erreichen. Das ist das Ergebnis zweier von Greenpeace Energy beauftragter Analysen. Demnach wird in einem künftig vollständig erneuerbaren Energiesystem der Bedarf an erneuerbar produziertem Wasserstoff und daraus hergestellten Treibstoffen mit 1089 Terawattstunden (TWh) im Jahr höher sein als der Bedarf an grünem Strom mit 959 TWh.

Mission Energiewende: Gemeinsam stark im Landkreis Marburg-Biedenkopf – 13 Bioenergiedörfer seit 2014 entstanden

(AEE) „Klimaschutz gemeinsam“ ist das Motto des hessischen Landkreises Marburg-Biedenkopf. Die Energiewende ist hier schon lange weit oben auf der politischen Agenda. „Der Landkreis Marburg-Biedenkopf übernimmt politische und soziale Verantwortung und zeigt, dass die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr zur Energiewende gehören“, sagt Brandt, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

CKW: Andrew Walo tritt als Verwaltungsratspräsident zurück

(PM) Andrew Walo (55) tritt per 30. September 2019 als Verwaltungsratspräsident von CKW zurück. Auf den gleichen Zeitpunkt hin verlässt er als CEO den CKW-Mutterkonzern Axpo. Ab dem 1. Oktober 2019 wird Vizepräsident Hansueli Sallenbach interimistisch bis zur Neuwahl des Gesamtverwaltungsrates an der Generalversammlung vom 31. Januar 2020 die Aufgaben des Präsidenten übernehmen.

BKW: Übernimmt deutschen Generalplaner Ingenhoven Architects

(ee-news.ch) BKW Engineering übernimmt Ingenhoven Architects, den deutschen Generalplaner für internationale Infrastrukturprojekte, und stärkt damit den Bereich energie- und ressourceneffizienter Gebäudeplanung. Ingenhoven Architects hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf. Das Unternehmen wurde 1985 von Christoph Ingenhoven gegründet und beschäftigt rund 120 multidisziplinäre Mitarbeitende.

BSW: Nur jede vierte neue Heizung nutzt erneuerbare Energien

(PM) Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) fordert deutliche Nachbesserungen am Klimaschutzprogramm der Bundesregierung. Andernfalls werde die erhoffte und dringend notwendige Energiewende im Wärmesektor weiter ausbleiben, sei ein wirksamer Klimaschutz nicht erreichbar. Der Anteil erneuerbarer Energien am Wärmebedarf stagniert seit nunmehr sieben Jahren bei lediglich 13 bis 14 Prozent.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 23.9.2019: Die Woche 38 lieferte mit 40.37 EUR/MWh leicht über den Markterwartungen

(Elcom) Hohes Windaufkommen in Deutschland am Dienstag führte zu tieferen Preisen am Anfang der letzten Woche. Deutschland entkoppelte sich an diesen Tagen von Frankreich und der Schweiz. Ab Wochenmitte sorgte die Windflaute entsprechend für einen Preisanstieg.

Baywa r. e.: Übernimmt kanadischen Softwareanbieter Powerhub

(ee-news.ch) Baywa r. e. hat den kanadischen Softwareanbieter Powerhub akquiriert. Das Unternehmen aus Toronto entwickelt cloudbasierte Asset Intelligence-Softwarelösungen; als neuer Teil der Baywa r. e.-Gruppe soll es weitgehend unabhängig operieren. Mit der Übernahme will Baywa r. e. sein Leistungsspektrum beim Einsatz digitaler Technik im Bereich der Betriebsführung von Erneuerbare-Energien-Anlagen erweitern.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert