Agora Energiewende: Sofern Elektroautos intelligent geladen werden, wird der Ausbau der Stromnetze nicht teurer

Agora Energiewende: Sofern Elektroautos intelligent geladen werden, wird der Ausbau der Stromnetze nicht teurer

(PM) Die jährlichen Investitionen in die Verstärkung von Stromkabeln und Trafos in Deutschland liegen bis 2050 bei 1.5 bis 2.1 Milliarden Euro, wenn eine Ladesteuerung deren Überlastung verhindert. Diese Kosten lassen sich durch die zusätzliche Stromnachfrage der Fahrzeuge decken und führen nicht zu steigenden Strompreisen. Damit muss künftig nicht mehr in Verteilnetze investiert werden als bisher.

Sonnen: Tim Ulbricht leitet weltweiten Vertrieb

Sonnen: Tim Ulbricht leitet weltweiten Vertrieb

(PM) Als CSO verstärkt Tim Ulbricht (49) ab sofort die Geschäftsführung von Sonnen mit dem Ziel, den internationalen Vertrieb weiter auszubauen und so das schnelle Wachstum des Unternehmens fortzusetzen.

Vattenfall: Will mit New Motion den Zugang zu Ladeinfrastruktur in Grossbritannien vereinfachen

Vattenfall: Will mit New Motion den Zugang zu Ladeinfrastruktur in Grossbritannien vereinfachen

(ee-news.ch) Fahrer von E-Autos in Grossbritannien können künftig über eine einzige App oder Ladekarte auf über 400 öffentliche Ladestationen zugreifen. Vattenfall und NewMotion haben dazu ein entsprechendes Roaming-Abkommen für Grossbritannien unterzeichnet.

Deutsche Post: Schon 10‘000 E-Street Scooter unterwegs

Deutsche Post: Schon 10‘000 E-Street Scooter unterwegs

(ee-news.ch) NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart und Postvorstand Tobias Meyer haben in Köln den 10‘000sten E-Street Scooter vorgestellt, der in der DHL-Paketzustellung zum Einsatz kommen wird. 12‘000 E-Bikes und E-Trikes ergänzen die emissionsfreie E-Flotte. Darüber hinaus hat die Deutsche Post DHL Group bereits rund 13‘500 Ladesäulen.

Alpiq: Schliesst Devestition der Kohlekraftwerke Kladno und Zlín ab

Alpiq: Schliesst Devestition der Kohlekraftwerke Kladno und Zlín ab

(PM) Alpiq hat den Verkauf ihrer beiden tschechischen Kohlekraftwerke Kladno und Zlín an die Sev.en Energy Group abgeschlossen. Die Transaktion führt zu einem Nettozugang an flüssigen Mitteln von rund 250 Mio. EUR (rund 270 Mio. CHF).

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.3% auf 1377 Punkte

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.3% auf 1377 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.3% auf 1377 Punkte, der NYSE Arca Oil sank um 3.3%. Die grössten Gewinner der Woche waren Sunnova Energy Int. (+22%) und JinkoSolar Holding (+18%), die grössten Verlierer Enphase Energy (-11%) und Shunfeng Int. Clean Energy (-5%).

BKW: Philipp Hänggi neu Mitglied der Konzernleitung und Leiter Geschäftsbereich Produktion

BKW: Philipp Hänggi neu Mitglied der Konzernleitung und Leiter Geschäftsbereich Produktion

(ee-news.ch) Die BKW AG hat Dr. Philipp Hänggi per 1. Januar 2020 zum Mitglied der Konzernleitung gewählt. Der 50-jährige Solothurner wird Leiter des Geschäftsbereichs Produktion. Damit verantwortet er künftig den gesamten Produktionspark der BKW. Philipp Hänggi folgt auf Hermann Ineichen, der per Ende 2019 aus der Konzernleitung der BKW zurücktritt.

IBC Solar AG: Erweiterung des Vorstands mit Lars Degendorfer

IBC Solar AG: Erweiterung des Vorstands mit Lars Degendorfer

(PM) Seit Anfang des Monats komplettiert Lars Degendorfer als Finanzvorstand (CFO) die Unternehmensleitung der IBC SOLAR AG. Zusammen mit Vorstandsmitglied Dr. Fred Friedmann (COO) und Vorstandsvorsitzendem Udo Möhrstedt (CEO) bildet das Trio den Gesamtvorstand des Unternehmens.

BKW: Kauft in Deutschland die KFP Ingenieure und KFP Ingenieure Brandschutz

BKW: Kauft in Deutschland die KFP Ingenieure und KFP Ingenieure Brandschutz

(ee-news.ch) Die BKW führt ihre Einkaufstour in Deutschland weiter: Jüngsten Einkauf sind KFP Ingenieure und KFP Ingenieure Brandschutz. Die Unternehmen sind in den Bereichen Tragwerksplanung, Bauphysik / Energieberatung, Brandschutz sowie Prüf- und Sachverständigenwesen tätig.

pvXchange.com: 52-Gigawatt-Ziel schon im Sommer 2020 erreicht – Photovoltaik-Deckel muss sofort weg!

pvXchange.com: 52-Gigawatt-Ziel schon im Sommer 2020 erreicht – Photovoltaik-Deckel muss sofort weg!

(MS) Die Modulpreise haben sich im vergangenen Monat über alle Technologien hinweg nur geringfügig verändert. Trotz einer zunehmenden Verknappung, insbesondere bei Modulen mit geringeren Leistungen, sind mit Ausnahme der Preise für All-Black-Module alle anderen Werte leicht gesunken. Als Folge der Sommerflaute könnte dieser Abwärtstrend noch viel grösser ausfallen, doch der schlechte Euro-Wechselkurs wirkt diesem Trend entgegen.

Empa: Une commande de soupapes innovante permet d'économiser 20% de carburant

Empa: Une commande de soupapes innovante permet d'économiser 20% de carburant

(Empa) L'Empa a mis au point une commande électrohydraulique innovante qui permet un réglage totalement libre de la levée des soupapes et de la angles de distribution, tout en étant robuste et économique. Cette comande de soupapes a été construit sur un moteur de série et fonctionne avec succès sur banc d'essai depuis plusieurs mois. Cette nouvelle technologie permet d'économiser jusqu'à 20 % de carburant dans la plage d'utilisation typique des voitures particulières. (Text auf Deutsch >>)

Empa: Neuartiger Ventiltrieb spart 20% Treibstoff

Empa: Neuartiger Ventiltrieb spart 20% Treibstoff

(Empa) An der Empa wurde ein neuartiger, elektrohydraulisch betätigter Ventiltrieb entwickelt, der völlig freie Verstellbarkeit von Hub und Steuerzeiten ermöglicht, dabei gleichzeitig robust und preisgünstig zu realisieren ist. Dieser Ventiltrieb wurde auf einen Serienmotor aufgebaut und läuft seit mehreren Monaten erfolgreich im Prüfstandbetrieb. In für Personenwagen typischen Betriebszutänden spart die neue Technik bis zu 20% Treibstoff. (Texte en français >>)

Enquête de l’AES: les prix de l’électricité augmentent légèrement

Enquête de l’AES: les prix de l’électricité augmentent légèrement

(CP) Pour l’année 2020, l’Association des entreprises électriques suisses (AES) table sur des prix de l’électricité en légère hausse dans l’approvisionnement de base sur l’ensemble du territoire helvétique; quant aux taxes, elles restent stables. C’est ce que montre une enquête réalisée auprès des plus grandes entreprises membres de l’Association.

VSE-Umfrage zeigt: 2020 steigen die Strompreise um rund 2.5%

VSE-Umfrage zeigt: 2020 steigen die Strompreise um rund 2.5%

(PM) Für das Jahr 2020 rechnet der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) gesamtschweizerisch mit leicht steigenden Strompreisen um rund 2.5% in der Grundversorgung; die Abgaben bleiben unverändert. Das zeigt eine Umfrage bei den grösseren Verbandsmitgliedern. Doch bei einem Teil der Energieversorger blieben die Preise stabil oder sinken sogar.

Edisun Power: Weitere Steigerung von Umsatz und Gewinn im ersten Semester 2019 – Erhöhung Gewinnprognose

Edisun Power: Weitere Steigerung von Umsatz und Gewinn im ersten Semester 2019 – Erhöhung Gewinnprognose

(PM) Die Edisun Power Gruppe ist mit ihrer Wachstumsstrategie weiterhin auf Kurs. Umsatz und Ertrag konnten im ersten Semester des laufenden Jahres wie erwartet weiter gesteigert werden. Mit der Akquisition von Projektrechten für drei weitere Photovoltaik-Projekte im Süden Portugals mit einer Gesamtkapazität von 134 MW baut die Gruppe ihre Projektpipeline zudem weiter stark aus und sichert sich somit vielversprechendes Wachstumspotenzial.

Holz Schweiz: Wertschöpfung mit Käse-Mutschli und Holz-Schnitzel

Holz Schweiz: Wertschöpfung mit Käse-Mutschli und Holz-Schnitzel

(Holz Energie Schweiz) Regionale Kreislaufwirtschaft ist eine ideale Form der Ökonomie. In der Gemeinde Melchnau zeigt sich das exemplarisch. Lokale und regionale Produkte aus dem Wald, der Landwirtschaft und den Gewerbebetrieben sind wichtige Wirtschaftsfaktoren. Sie erzeugen umwelt- und sozialverträglich Wertschöpfung für alle.

Daldrup & Söhne: Stephan Temming zum CFO bestellt

Daldrup & Söhne: Stephan Temming zum CFO bestellt

(PM) Der Aufsichtsrat der Daldrup & Söhne AG hat Stephan Temming (48) mit Wirkung zum 21. August 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Stephan Temming verantwortet das Ressort Finanzen, Controlling, Investor Relations und Business Development.

Dena-Umfrage: Unternehmen sehen Künstliche Intelligenz als Chance für die Energiewende – nur 13% verfügen über eine Strategie

Dena-Umfrage: Unternehmen sehen Künstliche Intelligenz als Chance für die Energiewende – nur 13% verfügen über eine Strategie

(Dena) Die grosse Mehrheit der deutschen Energieunternehmen sieht erhebliche Chancen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). So gehen insgesamt 74 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sich der Einsatz von KI-Technologie positiv auf die Energiewende auswirken wird. Nur 13 Prozent haben jedoch eine Strategie. Das zeigt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter 250 Entscheidern in Unternehmen der Energiewirtschaft. Die Umfrage zeigt aber auch, dass die Branche noch am Anfang steht. Ein Haupthindernis ist mangelndes Wissen über KI-Technologien, mögliche Anwendungsfelder und Geschäftsmodelle.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 13.8.2019: Schweizer Preise entkoppeln sich von deutschen

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 13.8.2019: Schweizer Preise entkoppeln sich von deutschen

(Elcom) Auch diese Woche entkoppelten sich die Schweizer Preise jeweils von den deutschen und französischen Preisen. In einzelnen Stunden war der Spread zwischen Deutschland und der Schweiz bei fast 30 EUR/MWh.

Deutschland: Windstrom von Offshore-Windanlagen – ohne EEG zum Wasserstoff?

Deutschland: Windstrom von Offshore-Windanlagen – ohne EEG zum Wasserstoff?

(©DJ) Während derzeit in Deutschland an Land die ersten Schritte für den Aufbau einer zukünftigen Wasserstoff-Infrastruktur unternommen werden, wird es damit auf dem Meer wohl noch etwas dauern. Dennoch zeichnen sich erste Projekte im Kontext von Offshore-Windparks am Horizont ab. Auch Power Purchase Agreements (PPA) sind denkbar – dafür braucht es aber regulatorische Reformen. Einige können sich ab 2025 eine Wasserstoffproduktion in der Nordsee vorstellen.

Dänemark und Deutschland: Energieeffizienzbranche von Europas Klimaschutz-Vorbildern vereinen Kräfte

Dänemark und Deutschland: Energieeffizienzbranche von Europas Klimaschutz-Vorbildern vereinen Kräfte

(PM) Das neu gegründete dänische Bündnis von Energieeffizienzunternehmen Synergi und die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (Deneff) haben vereinbart, gemeinsam die Energieeffizienz in Europa voranzubringen. Bei einem gemeinsamen Workshop letzte Woche in Kopenhagen haben die beiden Organisationen Erfahrungen und Positionen ausgetauscht.

Le Conseil fédéral : Vise la neutralité climatique en Suisse d’ici à 2050

Le Conseil fédéral : Vise la neutralité climatique en Suisse d’ici à 2050

(DETEC) En ratifiant l’Accord de Paris, la Suisse s’est engagée à réduire de moitié ses émissions de gaz à effet de serre d’ici à 2030 par rapport à leur niveau de 1990. Se basant sur les derniers travaux du Groupe d’experts intergouvernemental sur l’évolution du climat (GIEC), le Conseil fédéral a décidé lors de sa séance du 28 août 2019 de revoir cet objectif à la hausse, en visant la neutralité carbone à partir de 2050. La Suisse entend ainsi contribuer aux efforts internationaux destinés à limiter le réchauffement climatique à 1,5 °C au maximum par rapport à l’ère préindustrielle. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Will bis 2050 eine klimaneutrale Schweiz

Bundesrat: Will bis 2050 eine klimaneutrale Schweiz

(UVEK)  Die Schweiz hat sich im Rahmen des Pariser Klimaübereinkommens verpflichtet, bis 2030 ihren Treibhausgasausstoss gegenüber dem Stand von 1990 zu halbieren. Aufgrund der neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse des Weltklimarates hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 28. August 2019 entschieden, dieses Ziel zu verschärfen: Ab dem Jahr 2050 soll die Schweiz unter dem Strich keine Treibhausgasemissionen mehr ausstossen. Damit entspricht die Schweiz dem international vereinbarten Ziel, die globale Klimaerwärmung auf maximal 1,5°C gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen. (Text en français >>)

SolarMax: Bietet seine neuen Wechselrichterserien ab Ende August wahlweise mit einem Display an

SolarMax: Bietet seine neuen Wechselrichterserien ab Ende August wahlweise mit einem Display an

(PM) SolarMax bietet für seine neuen Stringwechselrichter der Serien SP, SMT und SHT ab Ende August optional mit einem Display an. Die Daten der kompakten und preiswerten Wechselrichter lassen sich zwar kostenfrei über die App MaxLink oder das Online-Portal MaxMonitoring visualisieren. Manche Kunden wünschen sich allerdings, die Wechselrichterdaten direkt am Gerät über eine Anzeige ablesen zu können. Diesem Kundenwunsch kommt SolarMax nun mit der optionalen Lösung entgegen.

Deutschland: Bundesverfassungsgericht setzt Bundesregierung und Bundestag Frist für Stellungnahme bezüglich Klimaklage

Deutschland: Bundesverfassungsgericht setzt Bundesregierung und Bundestag Frist für Stellungnahme bezüglich Klimaklage

(PM) Ein Klagebündnis von Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und vielen Einzelklägern wie dem Schauspieler Hannes Jaenicke und dem Ex-Bundestagsabgeordneten Josef Göppel (CSU) hat im November 2018 Klage wegen der völlig unzureichenden deutschen Klimapolitik vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben. Das Gericht hat in diesen Tagen mit einem Schreiben des Ersten Senats Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat Gelegenheit gegeben, bis Mitte November zur Klage Stellung zu nehmen.

Suisse: La puissance de chauffage géothermique a doublé en l’espace de dix ans

Suisse: La puissance de chauffage géothermique a doublé en l’espace de dix ans

(ee-news.ch) En 2018, la puissance de chauffage géothermique a atteint un total d’environ 2200 MW en Suisse. Cela correspond à une augmentation d’environ 4 pourcent par rapport à l’année précédente. Étant donné que l’hiver dernier a été très doux et que le besoin en chauffage a été faible, l’énergie de chauffage effectivement produite a baissée de 3.8 pourcent pendant la même période, de plus de 3’800’000 MWh à peine 3’700’000 MWh. Durant les dix dernières années, la puissance de chauffage que l’énergie de chauffage produite a pratiquement doublé. (Text auf Deutsch >>)

Schweiz: Geothermische Heizleistung innert zehn Jahren verdoppelt

Schweiz: Geothermische Heizleistung innert zehn Jahren verdoppelt

(ee-news.ch) Im Jahr 2018 betrug die geothermische Heizleistung in der Schweiz insgesamt etwa 2200 MW. Das entspricht einer Zunahme von rund 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Da der letzte Winter sehr milde ausfiel und der Heizbedarf niedrig war, sank die effektiv produzierte Heizenergie im gleichen Zeitraum um 3.8 Prozent, von über 3’800’000 MWh auf knapp 3’700’000 MWh. Ein Blick auf die vergangenen zehn Jahre zeigt, dass sich sowohl die Heizleistung als auch die produzierte Heizenergie in etwa verdoppelten. (Texte en français >>)

Fraunhofer IZM: Betriebsführung von Offshore-Windkraftanlagen zuverlässiger machen

Fraunhofer IZM: Betriebsführung von Offshore-Windkraftanlagen zuverlässiger machen

(IBZ) Im Zuge des Energiewandels rücken Offshore-Windkraftanlagen zunehmend in den Fokus der Energiegewinnung: Die Vorteile - wie die hohe Windausbeute - werden aber davon überdeckt, dass die Wartung der Systeme aufwändig ist und nur saisonal zu bestimmten Zeiten vorgenommen werden kann. Neben der Wartung ist aber auch allein der Aufbau der eingebauten Leistungselektronik aufwändig und kostenintensiv, aus diesem Grunde sind lange und zuverlässige Betriebszeiten wichtig. Lösungen dafür fanden Fraunhofer Forscherinnen und Forscher mit Partnern in den Projekten KorSikA und AMWind.

Misoxer Kraftwerke: Staumauer Isola wird aufgrund von Verformungen präventiv saniert

Misoxer Kraftwerke: Staumauer Isola wird aufgrund von Verformungen präventiv saniert

(PM) Bei der Staumauer Isola der Misoxer Kraftwerke im Kanton Graubünden werden diesen Winter vorsorgliche Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Um durch das Quellen des Betons entstandene Spannungen im Innern der Staumauer abzubauen, wird gemäss weltweit bewährtem Verfahren ein Schnitt durch die Mauer gemacht. Denn die Staumauer hat sich durch den wachsenden inneren Druck um gut 60 mm in der Mitte der Staumauer kontinuierlich und irreversibel gegen die Wasserseite verformt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis nächsten Frühling.

Arcon-Sunmark: Start von 5.6 MW-Solarthermieanlage in Bernburg – steigende Nachfrage nach solarer Fernwärme in Deutschland

Arcon-Sunmark: Start von 5.6 MW-Solarthermieanlage in Bernburg – steigende Nachfrage nach solarer Fernwärme in Deutschland

(ee-news.ch) Arcon-Sunmark beginnt im deutschen Bernburg mit dem Bau eines Solarthermie betriebenen Fernwärmesystems. Dies ist bereits das dritte Projekt, das 2019 in Deutschland eingeleitet wird. Arcon-Sunmark rechnet aufgrund des grossen Interesses und steigender Nachfrage damit, bald weitere Projekte bekanntgeben zu können.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert