PPVX: Stieg letzte Woche um 2.5% auf 1204 Punkte

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.5% auf 1204 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.5% auf 1204 Punkte, der NYSE Arca Oil um 1.9%. Die grössten Gewinner der Woche waren JinkoSolar Holding (+14%) und SunPower (+12%), die grössten Verlierer SMA Solar Technology AG (-10%) und Xinyi Solar Holdings (-8%).

Exportinitiative: Brasilien plant grösseren Anteil von Solarkraft am Energiemix – Ausbau von derzeit 2.5 GW auf 8.6 GW

Exportinitiative: Brasilien plant grösseren Anteil von Solarkraft am Energiemix – Ausbau von derzeit 2.5 GW auf 8.6 GW

(©EEE) Das brasilianische Ministerium für Energie erwartet im Rahmen seines Energieausbauplans Plano Decenal de Expensão de Energia 2027 einen jährlichen Anstieg des Anteils der erneuerbaren Energien (ohne Wasserkraft) am Energiemix um 3 %. Bis 2027 soll der Anteil somit 28 % betragen. Um dieses Ziel zu erreichen, legt das Land dabei einen besonderen Fokus auf den Ausbau von Solarenergie.

pv@hydro: Solarstrom ergänzt Wasserkraft - Vattenfall baut PV-Anlagen mit 7 MW Leistung an Pumpspeicher-Kraftwerken

pv@hydro: Solarstrom ergänzt Wasserkraft - Vattenfall baut PV-Anlagen mit 7 MW Leistung an Pumpspeicher-Kraftwerken

(ee-news.ch) Vattenfall plant den Bau von Photovoltaik-Anlagen an den Pumpspeicherwerken (PSW) Markersbach in Sachsen und Geesthacht in Schleswig-Holstein. In Markersbach will das Unternehmen Solarpaneele mit einer Leistung von 4.3 Megawatt (MW) am Damm des Oberbeckens installieren, in Geesthacht sind es 2.4 MW.

Deutscher Gebäudeenergiegesetz-Entwurf: Erreicht keine Verbesserung des Klimaschutzes

Deutscher Gebäudeenergiegesetz-Entwurf: Erreicht keine Verbesserung des Klimaschutzes

(PM) Der Referentenentwurf des Gebäudeenergiegesetzes der deutschen Bundesregierung für die Verbändeabstimmung verpasst die Chance, umweltfreundliche, erneuerbare Wärme aus Geothermie in Deutschland zu etablieren. Stattdessen wird weiterhin ein Ausbau von fossilen Heizungssystemen ermöglicht.

EEX-Handelsergebnisse im Mai: Deutliche Steigerung des Volumens in Strom-Futures für Österreich

EEX-Handelsergebnisse im Mai: Deutliche Steigerung des Volumens in Strom-Futures für Österreich

(ee-news.ch) Im Mai 2019 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen in Strom-Futures für Österreich (Phelix-AT) mit 862‘481 MWh im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert (Mai 2018: 52‘486 MWh). Damit hat die EEX die Liquidität aus dem vorherigen gemeinsamen Phelix-DE/AT Kontrakt vollständig in die getrennten Kontrakte für Deutschland und Österreich überführt.

Mehrgleisig statt eingleisig: VDI und VDE fordern gleichberechtigte Förderung von Brennstoffzellen- und Batteriefahrzeugen

Mehrgleisig statt eingleisig: VDI und VDE fordern gleichberechtigte Förderung von Brennstoffzellen- und Batteriefahrzeugen

(PM) Elektromobilität leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der umwelt- und klimapolitischen Ziele des Pariser Übereinkommens. Aus Sicht des VDI und des VDE konzentriert sich die jetzige Diskussion jedoch zu sehr auf Batteriefahrzeuge. Diese alleine genügen nicht, um die energie- und umweltpolitischen Ziele der deutschen Bundesregierung zu erreichen.

Canton d’Appenzell Rh-Int. : Présentation d’une initiative et d’une pétition ayant récolté 1563 signatures en faveur de l’éolienne

Canton d’Appenzell Rh-Int. : Présentation d’une initiative et d’une pétition ayant récolté 1563 signatures en faveur de l’éolienne

(Suisse Eole) Le 28 mai 2019, l’initiative «Pro Windenergie» a été déposée par un comité interpartis à la Chancellerie d’Etat d’Appenzell. Les initiateurs demandent un objectif de développement minimal pour l’utilisation de l’énergie éolienne. En outre, les parcs éoliens produisant plus de 10 millions de kWh d’énergie électrique par an devraient susciter l’intérêt du canton. Parallèlement à la remise de l’initiative, l’association Jugend pro Windrad présente une pétition signée par 1563 personnes et demandant la réalisation du projet de parc éolien d’Oberegg. (Text auf Deutsch >>)

Kanton Appenzell I.Rh.: Initiative und Petition mit 1563 Unterschriften zur Nutzung der Windenergie eingereicht

Kanton Appenzell I.Rh.: Initiative und Petition mit 1563 Unterschriften zur Nutzung der Windenergie eingereicht

(Suisse Eole) Am 28. Mai wurde die «Initiative pro Windenergie» von einem überparteilichen Komitee der Ratskanzlei in Appenzell übergeben. Die Initianten fordern ein minimales Ausbauziel für die Nutzung der Windenergie. Zudem soll Windparks, die mehr als 10 Mio. kWh elektrische Energie pro Jahr erzeugen, ein kantonales Interesse zukommen. Gleichzeitig mit der Übergabe der Initiative reicht der Verein Jugend pro Windrad eine Petition mit 1563 Unterschriften von Personen ein, welche die Realisierung des Windparks in Oberegg fordern. (Texte en français >>)

Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil: 2 MW-Batteriespeicher leistet Systemdienstleistungen

Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil: 2 MW-Batteriespeicher leistet Systemdienstleistungen

(ee-news.ch) Batteriespeicher im Einfamilienhausbereich sind nicht wirtschaftlich, ausser sie sind Teil eines Schwarmspeichers. Im Gegensatz dazu sind Grossspeicher, die Systemdienstleistungen liefern, am Regelenergiemarkt teilnehmen, oder/und eine Leistungsreduktion ermöglichen, bereits heute wirtschaftlich. Neustes Beispiel: Ein 2 MW-Batteriespeicher des Elektrizitätswerks Jona-Rapperswil AG (EWJR)

Deutschland: Solarthermiemarkt für Fernwärmenetze wächst deutlich – Zubau von jährlich1 Mio. Quadratmetern nötig

Deutschland: Solarthermiemarkt für Fernwärmenetze wächst deutlich – Zubau von jährlich1 Mio. Quadratmetern nötig

(PM) 34 solarthermische Grossanlagen mit einer Gesamtleistung von 44 Megawatt (MW) und einer Bruttokollektorfläche von 62‘700 Quadratmetern sind derzeit in Deutschland in Fernwärmenetze eingebunden. Allein im Jahr 2019 werden voraussichtlich weitere 19 Megawatt mit 23‘200 m2 Kollektorfläche an den Start gehen.

wpd: Startet Bau von Solar-Projekten in Taiwan

wpd: Startet Bau von Solar-Projekten in Taiwan

(ee-news.ch) Ende Mai legte der Wind- und Solarparkprojektierer wpd den Grundstein für weitere, eigenentwickelte Solarparks in Taiwan mit einer Gesamtkapazität von 2.2 Megawatt. Bis Mitte August wird die schlüsselfertige Errichtung und Inbetriebnahme abgeschlossen sein. Die Projekte liegen in den Regionen Yunlin und Changhua, die sich im zentralen Westen der Insel befinden.

Expertenkommission der deutschen Bundesregierung: Sieht erheblichen Handlungsbedarf bei der Energiewende

Expertenkommission der deutschen Bundesregierung: Sieht erheblichen Handlungsbedarf bei der Energiewende

(PM) Die Expertenkommission zum Monitoring-Prozess ‚Energie der Zukunft‘ identifiziert in ihrer Stellungnahme zum Fortschrittsbericht der deutschen Bundesregierung erhebliche Defizite beim Klimaschutz, im Bereich der Energieeffizienz sowie bei erneuerbaren Energien im Verkehrs- und Wärmesektor. Der Ausbau erneuerbarer Energien in der Stromerzeugung ist dagegen bislang auf gutem Weg.

OFEN: A partir de 2020, beaucoup d’exploitants d’installations bénéficiant de la RPC devront passer à la commercialisation directe !

OFEN: A partir de 2020, beaucoup d’exploitants d’installations bénéficiant de la RPC devront passer à la commercialisation directe !

(OFEN) A partir du 1.1.2020, de nombreux exploitants d’installations RPC devront passer à la commercialisation directe. Si un exploitant d’installation n’a pas trouvé de distributeur direct d’ici là, seule la prime d’injection lui sera encore versée. Il ne touchera donc plus les revenus du prix du marché. (Texte auf Deutsch >>)

BFE: Ab 2020 müssen KEV-Anlagebetreiber in die Direktvermarktung wechseln!

BFE: Ab 2020 müssen KEV-Anlagebetreiber in die Direktvermarktung wechseln!

(BFE) Ab dem 1.1.2020 gilt es ernst und viele KEV-Anlagenbetreiber müssen in die Direktvermarktung wechseln. Hat ein Anlagenbetreiber bis dahin keinen Direktvermarkter gefunden, erhält er ab dem 1.1.2020 nur noch die Einspeiseprämie ausbezahlt. Die Einnahmen aus dem Marktpreis entgehen ihm somit. (Texte en français >>)

Nächste Generation der Hochtemperatur-Elektrolyse: Sunfire steigert Leistungsfähigkeit von grüner Wasserstoffproduktion

Nächste Generation der Hochtemperatur-Elektrolyse: Sunfire steigert Leistungsfähigkeit von grüner Wasserstoffproduktion

(ee-news.ch) Das Unternehmen Sunfire aus Dresden, Pionier der Elektrolysetechnologie, hat im Rahmen des Hypos-Projekts die nächste Generation der Hochtemperaturelektrolyse in Betrieb genommen. Die Generation 1.0 zeichnet sich durch eine höhere Effizienz aus und ermöglicht eine höhere Produktionsleistung von Wasserstoff.

Gletscherinitiative: Klimakurs auf 1.5 Grad setzen

Gletscherinitiative: Klimakurs auf 1.5 Grad setzen

(SS) Die Vision einer klimaneutralen Schweiz bis 2050 der Gletscher-Initiative ist weder radikal noch utopisch, sagt Sonia Seneviratne. „Angesichts der Risiken sollten wir dieses Ziel ernsthaft verfolgen. Die aktuellen Massnahmen gegen den Klimawandel sind gänzlich unzureichend, auch in der Schweiz. Am 10. Mai begann hierzulande die Unterschriftensammlung für die Gletscher-Initiative [1].

GCL und Ocean Sun: Wollen bei schwimmenden Solarlösungen zusammenarbeiten

GCL und Ocean Sun: Wollen bei schwimmenden Solarlösungen zusammenarbeiten

(ee-news.ch) GCL System und Ocean Sun werden bei der Entwicklung eines PV-Moduls für die schwimmende Solarlösung von Ocean Sun und für schwimmende Solaranlagen im Allgemeinen zusammenarbeiten. Die Partnerschaft wurde am 4. Juni während der PV Power Expo 2019 in Shanghai bekanntgegeben. Der Markt für schwimmende PV-Anlagen ist ein Wachstumsmarkt. Die Weltbank sieht für schwimmende Solaranlagen allein schon auf künstlichen Wasserspeichern ein Potenzial in TW-Höhe.

Varta AG: Kauft das Varta Consumer Batteries Geschäft von Energizer zurück

Varta AG: Kauft das Varta Consumer Batteries Geschäft von Energizer zurück

(ee-news.ch) Der Batterie-Hersteller Varta hat einen Vertrag zum Erwerb des in Europa angesiedelten Varta Consumer Batteries Geschäfts (Varta Consumer) von der US-amerikanischen Energizer Holdings (Energizer) unterzeichnet. Zu Varta Consumer Batteries gehört eine Vielzahl von Ländergesellschaften mit dem Hauptproduktionsstandort in Dischingen, Deutschland.

Suisse Eole: Cohérence et soutien à l’énergie éolienne du Grand Conseil vaudois et du Conseil National

(Suisse Eole) Le Grand Conseil vaudois s’est prononcé hier sur une demande de moratoire de l’énergie éolienne ainsi que sur la pétition « Sauvez Chasseron – Creux du Van ». Après deux heures de débats, il a réitéré son soutien à l’énergie éolienne par une très large majorité en refusant tout d’abord une intervention demandant un moratoire cantonal sur la construction d’éoliennes, puis en décidant de classer la pétition visant à stopper de manière radicale les projets autour du Chasseron. Hier également, le Conseil National a refusé l’instauration de distances minimales entre éoliennes et zones habitées. (Text auf Deutsch >>)

Bund: Fördert Geothermieprojekt in der Waadt mit CHF14.4 Mio.

Bund: Fördert Geothermieprojekt in der Waadt mit CHF14.4 Mio.

(SDA) Das Geothermieprojekt im waadtländischen Vinzel wird vom Bundesamt für Energie (BFE) mit 14.4 Millionen Franken unterstützt. Es ist landesweit das erste Projekt zur direkten Nutzung der Geothermie zur Wärmeerzeugung, das der Bund fördert. (Texte en français >>)

Suisse Eole: Kohärenz und Unterstützung für die Windenergie im Waadtländer Grossen Rat und im Nationalrat

(Suisse Eole) Der Grosse Rat des Kantons Waadt hat am 5. Juni eine Anfrage für ein Windenergie-Moratorium und die Petition „Rettet den Chasseron und den Creux-du-Van“ behandelt. Nach zwei Stunden Debatte bekräftigte er seine Unterstützung für die Windenergie und lehnte sowohl das Moratorium für den Bau von Windenergieanlagen und danach auch die Petition deutlich ab. Letztere verlangte einen radikalen Stopp der Windenergieprojekte im Gebiet des Chasseron. Im Nationalrat wurde fast gleichzeitig eine fixe Abstandsregelung für Windenergieanlagen zu Wohngebieten abgelehnt. (Texte en français >>)

Elcom Spot-Spotmarktbericht vom 04.06.2019: Tiefes Windangebot treibt Preise

Elcom Spot-Spotmarktbericht vom 04.06.2019: Tiefes Windangebot treibt Preise

(Elcom) Bedingt vor allem durch die tiefe Nachfrage sanken die Day Ahead Stundenpreise an Auffahrt insbesondere in Deutschland bis gegen Null. Am 28. und 29.05.2019 waren die Stundenpreise in Deutschland im Vergleich zur Schweiz und Frankreich unüblich hoch.

David Galeuchet: „Solarmarkt ist ein Partner, der auch da ist, wenn es Probleme gibt“

David Galeuchet: „Solarmarkt ist ein Partner, der auch da ist, wenn es Probleme gibt“

(©AN) „Der Markt für Speichersysteme für KMU und Gewerbe ist heute schon wirtschaftlich und entwickelt sich zu einem erfreulichen Verkaufssegment, das wir auch durch unsere Schulungen angestossen haben. Auch wenn wir aufgrund von zusätzlichen Fördergeldern grössere Mengen zubauen können, brauchen wir weitere Massnahmen aus der Politik, um die Dekarbonisierung zu schaffen“, erklärt David Galeuchet anlässlich eines Standgesprächs an der Intersolar in München vom 17. Mai 2019.

Nordex Group und FAdeA: Offizielle Eröffnung von Produktionsstätten für Windkraftanlagen in Argentinien

Nordex Group und FAdeA: Offizielle Eröffnung von Produktionsstätten für Windkraftanlagen in Argentinien

(ee-news.ch) Gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Fábrica Argentina de Aviones “Brig. San Martin“ S.A (kurz FAdeA), dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri und Vertretern aus der Wirtschaft feierte die Nordex Group am 5. Juni 2019 mit einem Festakt die Eröffnung des argentinischen Produktionswerks in Córdoba. Die Montagehalle ist auf eine Jahreskapazität von bis zu 500 MW ausgelegt.

BSW Solar fordert: Klimaschutz ernst nehmen – Solardeckel beseitigen!

BSW Solar fordert: Klimaschutz ernst nehmen – Solardeckel beseitigen!

(BSW) Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft e.V. appelliert an die deutsche Bundesregierung, noch vor der parlamentarischen Sommerpause Sofortmassnahmen für den Klimaschutz zu ergreifen. Ein Lackmustest der Glaubwürdigkeit sei dabei die Streichung des Förderdeckels für neue Solarstromanlagen auf Gebäuden, der bereits im nächsten Jahr erreicht werde.

Swisspower : Lance une coopération pour la cybersécurité des services industriels

Swisspower : Lance une coopération pour la cybersécurité des services industriels

(CP) Le risque de cyberattaques des infrastructures énergétiques augmente et pose un défi pour les entreprises d’approvisionnement en énergie. En collaboration avec la Fondation Switch, Swisspower lance donc une plateforme permettant aux services industriels de travailler de manière interentreprises dans le domaine de la cybersécurité. (Text auf Deutsch >>).

Swisspower: Lanciert Kooperation für Cybersecurity in Stadtwerken

Swisspower: Lanciert Kooperation für Cybersecurity in Stadtwerken

(PM) Das Risiko von Cyberangriffen auf die Energieinfrastruktur nimmt zu und fordert Energieversorgungsunternehmen heraus. Zusammen mit der Stiftung Switch lanciert Swisspower deshalb eine Plattform, in der Stadtwerke im Bereich Cybersecurity firmenübergreifend zusammenarbeiten. (Article en français >>)

Eine Traverse für alle Fälle: Neue Rotorblatt-Clamp von Ematec kann alle Flügelformen aufnehmen

Eine Traverse für alle Fälle: Neue Rotorblatt-Clamp von Ematec kann alle Flügelformen aufnehmen

(ee-news.ch) Der Allgäuer Spezialanbieter Ematec hat eine neue Rotorblatttraverse entwickelt. Als erste Rotorblatttraverse kann die neue Rotorblatt Clamp RBC alle Flügelformen am Markt aufnehmen – auch zukünftige. Möglich macht das eine automatisch adaptive Blattauflage, die auch für eine variable Schwerpunktkompensation sorgt. Zudem verfügt die RBC über einen Neigewinkel von ±60 Grad.

dena: Erhält Auszeichnung für energieeffizientes Bauen in China

dena: Erhält Auszeichnung für energieeffizientes Bauen in China

(dena) Ein Projekt der Deutschen Energie-Agentur (dena) ist von der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) als Musterbeispiel für innovative deutsche Energieeffizienzlösungen in chinesischen Gebäuden ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 5. Juni im Rahmen der Leistungsschau Energieeffizienz Made in Germany in Peking statt.

9e Baromètre des consommateurs des énergies renouvelables: 85% soutiennent l'expansion du solaire et 57% de l’éolien à l'échelle nationale

9e Baromètre des consommateurs des énergies renouvelables: 85% soutiennent l'expansion du solaire et 57% de l’éolien à l'échelle nationale

(CP) 95% des personnes interrogées estiment que la Suisse devrait atteindre au moins partiellement ses objectifs climatiques au niveau national et 62% estiment que la part des réductions des émissions nationales devrait être de 50% ou plus. Une proportion importante de répondants (47%) se dit intéressée à obtenir plus d'informations sur les conséquences de la réduction des émissions de CO2 au niveau national par rapport à l'étranger. 59% des personnes interrogées souhaitent que les banques suisses soient plus actives dans le financement de projets à faible émission de carbone. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert