Le Detec : Octroie une nouvelle autorisation de forage dans les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes

Le Detec : Octroie une nouvelle autorisation de forage dans les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes

(Detec) Le 31 octobre 2019, le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (Detec) a octroyé une nouvelle autorisation de forage. Les forages permettent à la Société coopérative nationale pour le stockage des déchets radioactifs (Nagra) d’analyser de manière approfondie les domaines d’implantation potentiels pour un dépôt en couches géologiques profondes. Cette autorisation concerne le forage Stadel 1 (NSG 17-03) dans le domaine d’implantation de Nord des Lägern. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Erteilt weitere Bewilligung für Sondierbohrungen in den potenziellen Standortgebieten für geologische Tiefenlager

UVEK: Erteilt weitere Bewilligung für Sondierbohrungen in den potenziellen Standortgebieten für geologische Tiefenlager

(ee-news.ch) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am 31. Oktober 2019 eine weitere Sondierbohrung bewilligt. Mit den Sondierbohrungen will die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen. Die Bewilligung betrifft die Sondierbohrung Stadel 1 (NSG 17-03) im Standortgebiet Nördlich Lägern. (Article en français >>)

Erdbebengefahr: Grossbritannien verhängt Moratorium für Fracking

Erdbebengefahr: Grossbritannien verhängt Moratorium für Fracking

(sda) Wegen der Gefahr von Erdbeben setzt die britische Regierung das Fracking zur Gewinnung von Schiefergas aus der Erde aus. Grossbritannien hatte Fracking in der Hoffnung gefördert, seine Abhängigkeit von Erdgas-Importen insbesondere aus Norwegen und Katar zu verringern. Energieministerin Andrea Leadsom erklärte am 2. November, sie habe auf Grundlage eines Berichts der für die Öl- und Gasförderung zuständigen Aufsichtsbehörde OGA ein Fracking-Moratorium für England verfügt.

Next Kraftwerke und Toshiba: Kooperieren bei Virtual-Power-Plant-Projekt

Next Kraftwerke und Toshiba: Kooperieren bei Virtual-Power-Plant-Projekt

(ee-news.ch) Next Kraftwerke und Toshiba Energy Systems & Solutions Corporation haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Kompatibilität ihrer Virtual Power Plant (VPP)-Systeme und Vertriebskanäle zu bewerten. Bis Ende März 2020 möchten die Unternehmen gemeinsam zukunftsfähige VPP-Dienstleistungen entwickeln.

Groitzsch: Drittes Upside-Speicherkraftwerk mit16 MW Leistung und SMA Batterie-Wechselrichtern nimmt Betrieb auf

Groitzsch: Drittes Upside-Speicherkraftwerk mit16 MW Leistung und SMA Batterie-Wechselrichtern nimmt Betrieb auf

(ee-news.ch) Ausgefallene Ampeln, kein Telefonnetz, dunkle Strassenzüge. Stromausfälle legen das öffentliche Leben auf einen Schlag lahm. Anfang Oktober erlebte Deutschland einen plötzlichen Netz-Frequenzabfall. Ein grossflächiger Stromausfall konnte nur durch die unmittelbare Bereitstellung von Regelleistung verhindert werden – unter anderem aus den Batteriespeicher-Kraftwerken der Upside-Group Bennewitz und Langenreichenbach in Sachsen.

Meyer Burger: Schliesst Verkauf des Firmengebäudes ab und teilt Verzögerung beim Grossauftrag für Heterojunction-Schlüsselequipment mit

Meyer Burger: Schliesst Verkauf des Firmengebäudes ab und teilt Verzögerung beim Grossauftrag für Heterojunction-Schlüsselequipment mit

(PM) Meyer Burger Technology hat den Abschluss des Verkaufs ihres Firmengebäudes am Hauptsitz in Gwatt (Thun) an den Helvetica Swiss Commercial Fund (HSC Fund) bekanntgegeben. Die Stadt Thun verzichtet auf ihr Vorkaufsrecht und hat die ausstehende Genehmigung zum Verkauf erteilt. Die Eigentumsübertragung erfolgte am 31. Oktober 2019.

Elektromobilität: Caritas stellt Flotte um – rund 3000 Menschen werden zukünftig per E-Mobil versorgt

Elektromobilität: Caritas stellt Flotte um – rund 3000 Menschen werden zukünftig per E-Mobil versorgt

(ee-news.ch) Die Caritas stellt ihre Flotte auf E-Fahrzeuge um. 27 Caritas-Verbände werden künftig rund 3000 Menschen per E-Mobil versorgen. Insgesamt 1.65 Millionen Kilometer werden die 165 Fahrzeuge pro Jahr zurücklegen – klimafreundlich, da für das Aufladen regenerativ erzeugter Strom genutzt wird. 2700 Euro Förderung hat die Caritas für jedes Fahrzeug aus dem Förderprogramm ‚Emissionsarme Mobilität‘ des Bundeslands Nordrhein-Westfalen erhalten.

PPVX: Fiel letzte Woche um 1.7 % auf 1359 Punkte

PPVX: Fiel letzte Woche um 1.7 % auf 1359 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 1.7% auf 1359 Punkte, der NYSE Arca Oil um 0.5%. Seit Jahresanfang 2019 liegt der PPVX mit +51.3% währungsbereinigt rund 41 Prozentpunkte vor dem Erdölaktienindex (+10.3%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Enphase Energy (+298%), SolarEdge Technologies (+137%) und Vivint Solar (+85%). Der PPVX-Börsenwert beträgt rund 35.8 Mrd. Euro.

2e succès juridique pour l’éolien suisse en 30 jours : Le Tribunal cantonal vaudois valide le parc éolien « Sur Grati»

2e succès juridique pour l’éolien suisse en 30 jours : Le Tribunal cantonal vaudois valide le parc éolien « Sur Grati»

(Suisse Eole) C’est la deuxième décision juridique positive en moins de 5 semaines pour l’éolien suisse : après avoir validé le « Parc éolien EolJorat secteur Sud » fin septembre, le Tribunal cantonal vaudois valide le parc « Sur Grati ». Ce parc, qui fournira de l’électricité pour près de 11'000 ménages selon le développeur, est porté par les communes de Premier, Vaulion et Vallorbe en partenariat avec VOénergies. (Text auf Deutsch >>)

Zweiter Erfolg vor Gericht für die Schweizer Windenergie innerhalb von 30 Tagen: Waadtländisches Kantonsgericht entscheidet zu Gunsten des Windparks «Sur Grati»

Zweiter Erfolg vor Gericht für die Schweizer Windenergie innerhalb von 30 Tagen: Waadtländisches Kantonsgericht entscheidet zu Gunsten des Windparks «Sur Grati»

(Suisse Eole) Der zweite positive Gerichtsentscheid für die Schweizer Windenergie innerhalb von weniger als 5 Wochen: Nachdem der Windpark «EolJorat secteur Sud» Ende September grünes Licht erhielt, sprach sich das waadtländische Kantonsgericht nun auch für den Windpark «Sur Grati» aus. Dieser Windpark, der gemäss dem Entwickler Strom für etwa 11'000 Haushalte liefern wird, wird von VOénergies mit Unterstützung der Gemeinden Premier, Vaulion und Vallorbe getragen. (Article en français >>)

Deutschland: Energieverbrauch sinkt weiter – deutlich weniger Kohle, Erneuerbare legen zu

Deutschland: Energieverbrauch sinkt weiter – deutlich weniger Kohle, Erneuerbare legen zu

(PM) Der Energieverbrauch in Deutschland wird in diesem Jahr erneut zurückgehen. Auf Basis der jetzt vorliegenden Zahlen für den Energieverbrauch der ersten neun Monate rechnet die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen für das Gesamtjahr mit einem Rückgang des Energieverbrauchs in Deutschland um gut 2 Prozentauf etwa 12‘810 Petajoule (PJ) beziehungsweise 437 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE).

Zeitschaltung, dicke Pullis und Wolldecken: So sparen die Schweizer Heizkosten

Zeitschaltung, dicke Pullis und Wolldecken: So sparen die Schweizer Heizkosten

(PM) Der Winter naht. In vielen Haushalten läuft bereits die Heizung. Ob Fernwärme, Gas oder Öl - die Heizkosten sind für viele Schweizer eine hohe Belastung. Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der Befragten versucht daher Kosten einzusparen – die Methoden sind dabei aber sehr unterschiedlich. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von immowelt.ch. Die gängigste Massnahme, um Energiekosten zu sparen, ist demnach eine Zeitsteuerung an der Heizung.

Energiestrategie 2050: Die Schweiz braucht ein Apollo-Programm

Energiestrategie 2050: Die Schweiz braucht ein Apollo-Programm

(SB/JF) Im Zusammenspiel mit anderen Technologien machen Speicher das Energiesystem wirtschaftlicher und zuverlässiger, die Energieversorgung breiter und die Energieverwendung flexibel und komfortabler.

Nouvelle publication de l’OFEV : Adaptation aux changements climatiques – Programme pilote, phase II

Nouvelle publication de l’OFEV : Adaptation aux changements climatiques – Programme pilote, phase II

(OFEV) Le changement climatique avance, et la Suisse doit s’y adapter. La Confédération a donc élaboré une stratégie visant à minimiser les risques et à valoriser les opportunités. Cette stratégie d’adaptation comprend également un vaste programme pilote. Les projets novateurs lancés dans ce cadre soutiennent concrètement les cantons, les régions et les communes dans leur adaptation aux changements climatiques. (Text auf Deutsch >>)

Neue Publikation: Anpassung an den Klimawandel – Pilotprogramm Phase II

Neue Publikation: Anpassung an den Klimawandel – Pilotprogramm Phase II

(BAFU) Der Klimawandel schreitet voran, und die Schweiz muss sich daran anpassen. Der Bund hat dazu eine Strategie ausgearbeitet. Ziel ist es, Risiken zu minimieren und Chancen zu nutzen. Zur Anpassungsstrategie gehört auch ein breit angelegtes Pilotprogramm. Innovative Projekte unterstützen Kantone, Regionen und Gemeinden ganz konkret dabei, sich auf den Klimawandel einzustellen. Jetzt hat die zweite Programmphase begonnen, dazu gibt es eine neue Publikation. (Article en français >>)

Mehr Windstrom für den Süden: Tennet vervierfacht die Strom-Transportkapazität zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Mehr Windstrom für den Süden: Tennet vervierfacht die Strom-Transportkapazität zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen

(ee-news.ch) Tennet hat die neue Stromleitung zwischen den Umspannwerken Hamburg/Nord (bei Norderstedt/Schleswig-Holstein) nach Dollern (Niedersachsen) in Betrieb genommen. Die neue 380-kV-Leitung besteht aus vier Teilabschnitten und ist ein Ersatzneubau bestehender Leitungen mit überwiegend geringeren Spannungsstärken.

VDB: Treibhausgaseinsparungen durch Biokraftstoffe steigen deutlich

VDB: Treibhausgaseinsparungen durch Biokraftstoffe steigen deutlich

(PM) Biodiesel, Bioethanol und Biomethan haben im Jahr 2018 zusammen etwa 9.5 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Damit haben sie über 20 Prozent mehr Emissionen vermieden als im Jahr 2017, als die gemeldeten Einsparungen bei 7.7 Millionen Tonnen CO2 lagen. Dies geht aus einem Bericht der der deutschen Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hervor.

Pro Kilowatt : 50 millions pour diminuer votre consommation d’électricité …

Pro Kilowatt : 50 millions pour diminuer votre consommation d’électricité …

(CP)… jusqu’à 30% de votre investissement remboursé ! Voulez-vous réduire votre facture d’électricité? Pro Kilowatt, le programme de l’Office fédéral de l’énergie soutient les mesures d’efficacité électrique, qui permettent de diminuer votre consommation électrique. (Text auf Deutsch >>)

Pro Kilowatt: 50 Millionen Förderbeiträge zum Stromsparen - machen Sie mit!

Pro Kilowatt: 50 Millionen Förderbeiträge zum Stromsparen - machen Sie mit!

(PM) … und erhalten Sie bis zu 30 % Ihrer Investitionskosten! Möchten Sie Stromkosten einsparen? Pro Kilowatt, das Förderprogramm des Bundesamtes für Energie, unterstützt Effizienzmassnahmen, die den Stromverbrauch reduzieren. Und so einfach gelangen Sie zu Prokilowatt Förderbeiträgen. (Article en français >>)

Dialogprozess Gas 2030: Gas bleibt essenziell für die Energieversorgung

Dialogprozess Gas 2030: Gas bleibt essenziell für die Energieversorgung

(dena) Zur Vorstellung des Berichts zum Dialogprozess Gas 2030 durch den deutschen Bundeswirtschafts-minister Peter Altmaier erklärt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena): „Der Dialogprozess ‚Gas 2030‘ hat die Rolle von Gas im zukünftigen Energiesystem zum richtigen Zeitpunkt definiert und gewürdigt. Denn um die Klimaziele zu erreichen, müssen jetzt langfristig die Transformationspfade auf dem Weg zu einem integrierten Energiesystem festgelegt werden.

ETH Zukunftsblog: Heutige Neubauten bestehen bis 2050 – Baubranche braucht rasch verbindliche Klimaziele

ETH Zukunftsblog: Heutige Neubauten bestehen bis 2050 – Baubranche braucht rasch verbindliche Klimaziele

(GH/ETH Zukunftsblog) Gebäude und Infrastruktur verursachen 40 Prozent der Treibhausgase. Aufgrund der langen Betriebsdauer und langsamer Modernisierungszyklen bleiben Objekte, die wir heute errichten, bis ins Jahr 2050 praktisch unverändert bestehen. Wir sollten folglich bereits jetzt mit post-2050-tauglichen Richtlinien bauen. Was wir aber nicht tun.

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 29.10.2019: Hohe Windstromproduktion führt in Deutschland zu negativen Preisen

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 29.10.2019: Hohe Windstromproduktion führt in Deutschland zu negativen Preisen

(Elcom) Die Stundenpreise verliefen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz unter der Woche auf ähnlichem Niveau, am Wochende hingegen entkoppelte sich der deutsche Preis deutlich nach unten, bis hin zu negativen Preisen in der Nacht auf Sonntag. Grund dafür war sehr hohe Windstomproduktion, mit über 32 GW in der Stunde 3 wurde der Spitzenwert für die Woche erreicht. Die Wochenprodukte vor allem für die Frontwoche (Woche 45) sanken. Temperaturen über der Norm, eine unterdurchschnittlich erwartete Nachfrage und hohe Windprognosen waren der Grund.

Pvxchange.com: Was uns in der Photovoltaikbranche wirklich fehlt …

Pvxchange.com: Was uns in der Photovoltaikbranche wirklich fehlt …

(MS) Was uns aktuell nicht nur in Deutschland wirklich fehlt, dazu komme ich gleich noch. Zunächst möchte ich darauf eingehen, was uns nicht fehlt, nämlich: Solarmodule. Entgegen der noch Mitte des Jahres ausgesprochenen Prognosen einiger Analysten gibt es keinen Solarboom in China und keine extreme Aufholjagd bei den Installationszahlen. Statt der erwarteten Neuinstallationen im Bereich von 25 bis 30 Gigawatt im zweiten Halbjahr wird jetzt mit weniger als 20 Gigawatt gerechnet.

Exportinitiative: International Finance Corporation unterstützt Usbekistan bei der Ausschreibung von 900 MW Solarenergie

Exportinitiative: International Finance Corporation unterstützt Usbekistan bei der Ausschreibung von 900 MW Solarenergie

(©EEE) Die International Finance Corporation (IFC) wird Usbekistan in den kommenden Monaten bei einer Reihe von Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 900 MW unterstützen. Die Unterzeichnung des entsprechenden Mandats teilte die IFC in einer Pressemitteilung mit.

Mobility: Beendet E-Scooter-Angebot in Zürich

Mobility: Beendet E-Scooter-Angebot in Zürich

(PM) Die Sharing-Anbieterin Mobility stellt ihr Elektroscooter-Pilotprojekt per 4. November 2019 ein. Gründe sind fehlende Rentabilitätsperspektiven, die verschärfte Konkurrenzsituation sowie technologische Herausforderungen. Trotzdem sieht das Unternehmen Positives.

Heizen mit Abwasserwärme: Von Ilsfeld können andere Kommunen lernen

Heizen mit Abwasserwärme: Von Ilsfeld können andere Kommunen lernen

(AEE) Die Gemeinde Ilsfeld in Baden-Württemberg hat 9000 Einwohner und Einwohnerinnen, sie macht vor, wie Abwasser genutzt werden kann, um eine umweltfreundliche und sichere Wärmeversorgung zu garantieren. „Die Gemeinde hat gezeigt, dass sie im Wärmesektor gegen den Strom schwimmt und mehr erneuerbare Energien nutzt als der Bundesdurchschnitt mit nur 14 Prozent erneuerbarer Wärme – jetzt gilt es, von Ilsfeld zu lernen“, sagt obert Brandt, Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien.

EBL Wind Invest: Will Wachstum im deutschen Windmarkt mit neu akquiriertem Kapital fortsetzen

EBL Wind Invest: Will Wachstum im deutschen Windmarkt mit neu akquiriertem Kapital fortsetzen

(ee-news.ch) EBL Wind Invest (EWI) investiert in deutsche Onshore- Windparks. Finanziert wird EWI von EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) sowie mehreren Schweizer institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Fonds. Im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde konnte EWI am 30. Oktober 2019 den Investorenkreis vergrössern und 37 MEUR zusätzliches Kapital akquirieren. Dieses Kapital soll in weitere Windparks in Deutschland investiert werden.

KIT und Wintershall Dea: Wollen Wasserstoff aus Erdgas ohne CO2-Emissionen herstellen

KIT und Wintershall Dea: Wollen Wasserstoff aus Erdgas ohne CO2-Emissionen herstellen

(ee-news.ch) Durch Methanpyrolyse soll sich fossiles Erdgas zukünftig klimafreundlich nutzen lassen: Methan wird dabei in gasförmigen Wasserstoff und festen Kohlenstoff gespalten, der einen wertvollen Grundstoff für verschiedene Industriezweige darstellt und darüber hinaus sicher gelagert werden kann. Die Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben dafür ein effizientes Verfahren entwickelt.

Biogasanlagen: Flexibilisierung nutzen und Geld verdienen statt stillstehen

Biogasanlagen: Flexibilisierung nutzen und Geld verdienen statt stillstehen

(ee-news.ch) Die Biogas-Branche ist m Umbruch: Zwar verharrte der Neubau von Biogasanlagen in Deutschland zuletzt auf einem niedrigen Niveau, doch verdeutlicht der Anstieg der installierten elektrischen Leistung, dass sich die Branche auf den zukünftigen Strommarkt einstellt und in Anlagenerneuerung und Flexibilisierung investiert.

Meyer Burger: Aktionäre lehnen Zuwahl von Sentis-Co-Geschäftsführer Mark Kerekes in Verwaltungsrat ab

Meyer Burger: Aktionäre lehnen Zuwahl von Sentis-Co-Geschäftsführer Mark Kerekes in Verwaltungsrat ab

(ee-news.ch) An der ausserordentlichen Generalversammlung von Meyer Burger Technology vom 30. Oktober 2019 waren 306'733'596 Namenaktien zu Beginn der Generalversammlung vertreten, was rund 44.8 % des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals entspricht. 391 Aktionäre nahmen persönlich an der Generalversammlung teil. Durch diese Aktionäre und durch Dritte vertretene Namenaktien beliefen sich auf 100'804'663 Aktienstimmen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert