Enno Wolf und Hans Bongartz gehören neu zur Geschäftsführung von Lichtblick. ©Bild: Lichtblick

Wechsel in der Führung von Lichtblick: Wolf und Bongartz neu an Bord – Gillrath und Lücking gehen

(ee-news.ch) Der Ökostromanbieter Lichtblick kündigt einen Wechsel in der Geschäftsführung und im Verwaltungsrat an. Neu an Bord bei Lichtblick ist Enno Wolf (47), der als Geschäftsführer Verantwortung für die Themen Energiewirtschaft sowie neue Produkte und Dienstleistungen übernimmt. Wolf war zuletzt Geschäftsführer des dänischen Energieunternehmens Orsted Markets und Sales in Deutschland und hat dort das B2B-Geschäft verantwortet.


Weiterhin verstärkt Hans Bongartz (52) aus den Niederlanden die Geschäftsführung. Bongartz leitete bisher das Corporate Development bei Eneco, dem in Rotterdam ansässigen Mutterkonzern von Lichtblick (siehe ee-news.ch 18.1.2019 >>). Er gehörte bisher dem Verwaltungsrat von Lichtblick an. Hans Bongartz koordiniert die konzernweite Zusammenarbeit und die Unternehmensentwicklung.

Auf Augenhöhe
Schon seit Sommer letzten Jahres verantwortet Constantin Eis (37) als Chief Commercial Officer von Lichtblick die kommerziellen Geschäftsbereiche und die Digitalisierung. Er war zuvor Global Managing Director und Co-Founder des Direct-to-Consumer-Startups Casper. Komplettiert wird das vierköpfige und gleichberechtigte Management Team durch den langjährigen Chief Financial Officer Mustafa Özen (47), der die Bereiche Finanzen, HR und IT führt.

Christoph Bornschein und Hans Peters verstärken Verwaltungsrat
Zwei neue Personalien vermeldet Lichtblick auch im von Marc Stilke geführten Verwaltungsrat. Mit Christoph Bornschein, dem Geschäftsführer der Agentur für Digitales Business TLGG, gewinnt Lichtblick einen Vorreiter der Digitalisierung für sein Aufsichtsgremium. Bornschein berät das Unternehmen in Technologie- und Markenfragen. Zudem verstärkt Hans Peters, Chief Commercial Officer von Eneco, das Aufsichtsgremium. Weitere Mitglieder sind Eneco-Geschäftsführer Kees-Jan Rameau und Thijs van de Vooren, Chief Strategic Growth Officer bei Eneco.

Gillrath und Lücking verlassen 2020 Lichtblick
Der aktuelle CEO Wilfried Gillrath (48) und der Geschäftsführer Energiewirtschaft, Gero Lücking (56), scheiden 2020 aus dem Unternehmen aus. Darauf haben sich der Verwaltungsrat und die beiden Geschäftsführer einvernehmlich geeinigt. Gillrath gehört Lichtblick seit 2001 als Geschäftsführer und über mehrere Jahre auch als Verwaltungsrat an. Lücking ist seit 1999 bei Lichtblick, startete als Prokurist und wurde 2008 in die Geschäftsführung für den Bereich Energiewirtschaft berufen.

Nach eigenen Angaben steigt Lichtblick mit der Übernahme des Eon-Heizstromgeschäfts (siehe ee-news.ch vom 4.5.2020 >>) zur Nummer fünf im deutschen Strommarkt auf. Lichtblick erwartet trotz Einbussen aus der Corona-Krise für 2020 eine Umsatzsteigerung von bis zu 50 Prozent auf rund eine Milliarde Euro. Auf diesem Fundament fusst die Klima- und Wachstumsstrategie des Unternehmens. Man wolle zu einem führenden Anbieter für einen klimaneutralen und nachhaltigen Lebensstil werden, so Marc Stilke, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Lichtblick. Im Fokus stehe dabei die konsequente Digitalisierung aller Produkte und Dienstleistungen. Das Management-Team sei auf diese ambitionierten Ziele ausgerichtet.

Text: Lichtblick SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert