Green City: Power2People - kämpft mit Community-Stromtarif für den Erhalt von kleinen Solaranlagen

Green City: Power2People - kämpft mit Community-Stromtarif für den Erhalt von kleinen Solaranlagen

(PM) Ende des Jahres entfällt in Deutschland die Förderung für Solaranlagen, die im Jahr 2000 oder früher errichtet wurden. Anlagenbetreiber, die Solarstrom weiter ins Netz einspeisen wollen, müssen entweder Umrüstungen vornehmen oder verhalten sich nach heutiger Gesetzeslage regelwidrig. Green City setzt genau da an. Mit dem neuen Community-Tarif Green City Power2People kann jeder Stromkunde dazu beitragen, den Weiterbetrieb dieser alten Solaranlagen zu sichern.

Energiesparen im Homeoffice: So einfach geht’s!

Energiesparen im Homeoffice: So einfach geht’s!

(PM) In der aktuellen Situation mit dem Coronavirus arbeiten viele Personen von zu Hause aus. Computer, Smartphone und weitere Geräte verbrauchen im Homeoffice viel Energie. Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, lohnt es sich ein paar Punkte zu beachten, um den eigenen Stromverbrauch zu senken. Die folgenden sechs Tipps helfen dabei.

Exportinitiative Energie: Seoul zahlt Zuschuss für gebäudeintegrierte PV-Anlagen

Exportinitiative Energie: Seoul zahlt Zuschuss für gebäudeintegrierte PV-Anlagen

(©EE) Die südkoreanische Hauptstadt Seoul fördert den Einbau von PV-Modulen in die Fassaden von Hochhäusern. Die Stadtverwaltung hat dazu jüngst eine Milliarde Won (732‘000 Euro) zur Verfügung gestellt. Das Geld soll als Zuschuss an Immobilienbesitzer ausgezahlt werden, die Solarmodule in die Fassaden ihrer Neubauten integrieren wollen.

20 Jahre EEG: Erfolgsgeschichte mit schlechten Fortsetzungen – Generalüberholung erforderlich

20 Jahre EEG: Erfolgsgeschichte mit schlechten Fortsetzungen – Generalüberholung erforderlich

(PM) Als am 1. April 2000 das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft trat, lag der Anteil erneuerbarer Energien am deutschen Stromverbrauch bei gerade 6 Prozent und wurde durch Wasserkraft geprägt – heute sind es 42 Prozent mit Wind- und Solarenergie als zentralen Säulen. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender des Ökoenergieversorgers Naturstrom, erinnert an den grossen Erfolg des Gesetzes und mahnt zugleich Reformen an.

The Smarter E Europe: 2020 abgesagt – neuer Termin: 9. bis 11. Juni 2021

The Smarter E Europe: 2020 abgesagt – neuer Termin 9. bis 11. Juni 2021

(PM) The smarter E Europe und ihre vier parallel stattfindenden Energiefachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der weltweit zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus und auf Basis der Empfehlung der Bundesregierung sowie der Bayerischen Staatsregierung haben die Veranstalter entschieden, die Fachmessen sowie die begleitenden Konferenzen vom 16. bis 19. Juni 2020 abzusagen. Die nächste The smarter E Europe findet vom 09. bis 11. Juni 2021 statt.

PPVX: Steig um 6.7% auf 1242 Punkte - China Singyes Solar Technogies und Edisun Power Europe neu im PPVX

PPVX: Steig um 6.7% auf 1242 Punkte - China Singyes Solar Technogies und Edisun Power Europe neu im PPVX

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 6.7% auf 1242 Punkte, der NYSE Arca Oil um 13.7%. Die grössten Gewinner der Woche waren Meyer Burger Technology AG (+27%) und Enphase Energy (+25%), die grössten Verlierer SPCG (-8%) und SunPower (-6%). Mit 27.3.20 haben China Singyes Solar Technogies und Edisun Power Europe AG (jeweils mit 2.1% Gewichtung) die Titel Motech Industries (zu geringer Börsenwert) und Terraform Power (wird übernommen) ersetzt.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 31.3.20: Preiserholung zeichnet sich ab

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 31.3.20: Preiserholung zeichnet sich ab

(Elcom) Am langen Ende erholten sich die Preise, vor allem das Q2-Produkt stieg stark an. Der Frontmonat ging hingegen noch einmal deutlich zurück.

Fraunhofer ISE: Dank Projekt ArKol das Wärmepotenzial von Fassaden erschliessen

Fraunhofer ISE: Dank Projekt ArKol das Wärmepotenzial von Fassaden erschliessen

(ISE) Etwa 30% der Endenergie in Deutschland werden heute für Raumwärme und Trinkwassererwärmung eingesetzt. Zu einem Gelingen der Wärmewende können Fassaden als »Wärmewände« einen Beitrag liefern, der bislang wenig Beachtung gefunden hat. Ein Forschungskonsortium unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE hat im Projekt »ArKol« zwei neuartige solarthermische Fassadenkollektoren entwickelt, die architektonisch ansprechend einen integralen Bestandteil der Fassade darstellen: einen Streifenkollektor und eine solarthermische Jalousie.

Smart City Labor: Award für EKZ und die Stadt Dietikon

Smart City Labor: Award für EKZ und die Stadt Dietikon

(PM) Die EKZ-Insel in Dietikon wurde im letzten Jahr zum Kompetenzzentrum für Smart-City-Lösungen. Nun wird die Smart City auf die Stadt Dietikon ausgedehnt. Die Jury des Smart City Innovation Awards des Bundesamtes für Energie prämierte dieses innovative Projekt mit dem Hauptpreis. (siehe ee-news.ch vom 30.3.20 >>)

Primeo Energie: 2019 solide aufgestellt und auf Wachstumskurs

Primeo Energie: 2019 solide aufgestellt und auf Wachstumskurs

(PM) Primeo Energie legte auch im Jahr 2019 weiter zu. Alle operativen Kennzahlen entwickelten sich gegenüber dem Vorjahr positiv. Alle Geschäftssegmente sind solide aufgestellt und wettbewerbsfähig positioniert. Der Nachhaltigkeitsbericht ist im Geschäftsbericht integriert und erfolgt erstmals gemäss Standards von GRI (Global Reporting Initiative).

Voltstorage: Erweitert Redox-Flow-Forschungsteam zur Entwicklung eisenbasierter Systeme

Voltstorage: Erweitert Redox-Flow-Forschungsteam zur Entwicklung eisenbasierter Systeme

(ee-news.ch) Voltstorage hat das erste Heimspeichersystem auf Basis der Vanadium-Redox-Flow-Technologie auf den Markt gebracht. Nun richtet das Unternehmen sein Augenmerk in der Forschung auf eisenbasierte Redox-Flow-Systeme. Dazu erweitert das Unternehmen sein Forschungsteam um einen Chemie-Wissenschaftler und eine Chemie-Wissenschaftlerin. Sie sollen sich intensiv mit der Entwicklung eisenbasierter Redox-Flow-Systeme beschäftigen.

Elcom: Fordert 5 bis 10 TWh Erzeugungskapazität für das Winterhalbjahr ins Gesetz aufzunehmen

Elcom: Fordert 5 bis 10 TWh Erzeugungskapazität für das Winterhalbjahr ins Gesetz aufzunehmen

(ee-news.ch) Die ElCom erachtet es als notwendig, im Rahmen der laufenden Revision des Stromversorgungsgesetzes die gesetzliche Verankerung eines rechtlich verbindlichen Zubauziels bis 2035 von mindestens 5 TWh [Bandbreite 5 bis 10 TWh] Erzeugungskapazitäten im Winterhalbjahr aufzunehmen sowie die Implementierung von geeigneten gesetzlichen Massnahmen, um dieses Ziel zu erreichen. Der Endverbrauch im Winterhalbjahr macht rund 55% des jährlichen Stom-Endverbrauchs aus.

Von der politischen Wende zur Energiewende: Geisa in Thüringen nutzt regionale Ressourcen und vermeidet Energieimporte

Von der politischen Wende zur Energiewende: Geisa in Thüringen nutzt regionale Ressourcen und vermeidet Energieimporte

(PM) Das thüringische Geisa war die westlichste Stadt der DDR. Der zwei Kilometer westlich gelegene Grenzpunkt Point Alpha galt als heissester Punkt des Kalten Krieges. Mindestens so präsent wie ihre Historie sind die erneuerbaren Energien in der Kommune, durch die Geisa die regionale Wertschöpfung steigert, das Klima schützt und innovative Lösungen an den Start bringt. Die Deutsche Agentur für erneuerbare Energien (AEE) zeichnet im März die Stadt Geisa als Energie-Kommune des Monats aus.

VDI 3808: Stellt Verfahren zur korrekten Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden dar

VDI 3808: Stellt Verfahren zur korrekten Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden dar

(PM) Die Richtlinie VDI 3808 des Vereins deutscher Ingenieure stellt verschiedene Verfahren zur energetischen Bewertung von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen im Überblick dar. Sie gibt Architekten, Bauherrn, Betreibern, Energieberatern, Facility-Managern und Herstellern eine Hilfestellung, für welche Zwecke sich welches Verfahren besonders eignet oder welches Verfahren zwingend anzuwenden ist. Es wird unterschieden zwischen Verfahren zur energetischen Bewertung auf der Basis des Energiebedarfs und solchen auf Basis des Energieverbrauchs.

Total und Next2Sun: Kooperieren bei Agrophotovoltaik in Frankreich

Total und Next2Sun: Kooperieren bei Agrophotovoltaik in Frankreich

(PM) Total Quadran hat eine Kooperation mit Next2Sun geschlossen, um die bifaciale Photovoltaik-Technologie auf dem französischen Markt in der Region Elsass Fuss fassen zu lassen.

IBC Solar Energy: 2.7 MW Photovoltaikanlage für sauberes Trinkwasser von 1.5 Mio. Einwohnern in Hanoi

IBC Solar Energy: 2.7 MW Photovoltaikanlage für sauberes Trinkwasser von 1.5 Mio. Einwohnern in Hanoi

(PM) IBC Solar Energy unterzeichnete die Verträge für die Realisierung eines 2.7 MW-Photovoltaikprojekts in Hanoi (Vietnam) und fasst damit Fuss im vietnamesischen Markt. Auftraggeber und Betreiber des Projektes für die Song Duong Wasseraufbereitungsanlage ist die Aone Deutschland AG.

ABB: Keine Prognosen für Geschäftsjahr 2020 aufgrund COVID-19 – insbesondere unsichere Investitionsaussichten für Öl- und Gasindustrie

ABB: Keine Prognosen für Geschäftsjahr 2020 aufgrund COVID-19 – insbesondere unsichere Investitionsaussichten für Öl- und Gasindustrie

(PM) Der am 5. Februar 2020 veröffentlichte Ausblick der ABB hat die Auswirkungen durch das Coronavirus nicht berücksichtigt, da sich der Ausbruch zu diesem Zeitpunkt im Wesentlichen noch auf China beschränkte. Aufgrund der Pandemie, und noch verschärft durch einen schwächelnden Ölpreis, haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für ABB inzwischen verschlechtert.

Batterie-Recycling: Forschungsprojekt Demobat untersucht robotergestützte Demontage von E-Antrieben

Batterie-Recycling: Forschungsprojekt Demobat untersucht robotergestützte Demontage von E-Antrieben

(ee-news.ch) ImForschungsprojekt Demobat soll untersucht werden, wie Traktionsbatterien und Elektrontriebe für E-Mobile robotergestützt demontiert und dadurch effizienter recycelt werden können. Errichtet werden soll eine industrienahe Demontagefabrik. Für die technologische als auch wirtschaftliche Begleitung soll ein Kompetenzzentrum gegründet werden. Die Projektlaufzeit beträgt vier Jahre.

Der Deckel muss weg: 2000 Energieunternehmen zeichnen offenen Brief an Kanzlerin Merkel

Der Deckel muss weg: 2000 Energieunternehmen zeichnen offenen Brief an Kanzlerin Merkel

(BSW) Rund 2000 Unternehmen aus der Energiebranche haben sich in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem dringenden Appell gewandt, den voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erreichten 52 Gigawatt-Förderdeckel für die Errichtung neuer Solardächer in Deutschland nunmehr unverzüglich zu streichen. Ein Gesetzgebungsverfahren zur Abschaffung des Solardeckels müsse „umgehend eingeleitet“ werden.

Energieverbrauch 2019: Deutlicher Verbrauchsrückgang in Deutschland – Anteil kohlenstoffreicher Energieträger sinkt

Energieverbrauch 2019: Deutlicher Verbrauchsrückgang in Deutschland – Anteil kohlenstoffreicher Energieträger sinkt

(PM) Der Energieverbrauch in Deutschland ging 2019 auf 12‘832 Petajoule (PJ) oder 437.8 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE) zurück und lag damit um 2.1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Für den Verbrauchsrückgang sorgten, wie die AG Energiebilanzen in ihrem jetzt veröffentlichten Jahresbericht 2019 ausführt, weitere Verbesserungen bei der Energieeffizienz, Verschiebungen im Energiemix sowie ein konjunkturell bedingter Rückgang des Energieverbrauchs in der Industrie.

Ocean Energy Europe: Stromproduktion von Gezeitenkraftwerken verdoppelt sich 2019 gegenüber Vorjahr – Branchenüberblick

Ocean Energy Europe: Stromproduktion von Gezeitenkraftwerken verdoppelt sich 2019 gegenüber Vorjahr – Branchenüberblick

(©ee-news.ch) Europa ist im Bereich Meereskraftwerke immer noch führend. Der Jahresbericht 2019 von Ocean Energy Europe, dem Dachverband der europäischen Gezeiten- und Wellenkraftwerksbranche, zeigt für 2019 eine Zunahme der Stromproduktion von Gezeitenkraftwerken um 50 % gegenüber 2018. Mit einer Gesamtproduktion von 49 Mio. Kilowattstunden steckt die Branche aber immer noch in den Kinderschuhen.

Fronius: Solhub -Wasserstofftechnologie für Schneemobile und andere Fahrzeugtypen

Fronius: Solhub -Wasserstofftechnologie für Schneemobile und andere Fahrzeugtypen

(PM) Mehrere Projektpartner, darunter Fronius, bündelten ihr Know-How im Leuchtturmprojekt „HySnow“, das mit einer innovativen Wasserstoffbetankungsanlage und dem dazugehörenden Schneemobil „Lynx HySnow“ die Dekarbonisierung des Wintertourismus vorantreiben will. Der Wasserstoff wird mit einer Photovoltaikanlage produziert.

Energie Suisse : Idées et projets novateurs du Smart City Innovation Challenge récompensés - remise officielle reporté

Energie Suisse : Idées et projets novateurs du Smart City Innovation Challenge récompensés - remise officielle reporté

(PM) En 2020, Suisse Energie met à nouveau à l'honneur les idées et projets innovants à l'occasion du deuxième Smart City Innovation Challenge (SCIC). Des offres de mobilité habilement combinables aux systèmes intelligents de guidage et d'informations, en passant par la production locale d'électricité dans les quartiers: la diversité et l'ingéniosité des projets et idées nominés étaient au rendez-vous. (Text auf Deutsch >>)

Energie Schweiz: Gewinnerinnen und Gewinner von Smart City Innovation Challenge stehen fest - offizielle Preisverleihung aufgeschoben

Energie Schweiz: Gewinnerinnen und Gewinner von Smart City Innovation Challenge stehen fest - offizielle Preisverleihung aufgeschoben

(PM) Energie Schweiz zeichnet auch 2020 innovative Ideen und Projekte an der zweiten Smart City Innovation Challenge (SCIC) aus. Von clever kombinierbaren Mobilitätsangeboten über lokale Stromerzeugung im Quartier bis hin zu smarten Informations- und Leitsystemen: Die nominierten Projekte und Ideen waren sehr vielseitig und – natürlich – smart. (Texte en français >>)

Elcom: Neue Weisung bezüglich Einreichung und nachträglicher Anpassung von Kostenrechnung

(Elcom) Die Netzbetreiber reichen zusammen mit anderen Dokumenten ihre Kostenrechnung für Tarife bis zum 31. August in elektronischer Form bei der ElCom ein. Die ElCom hat beschlossen, den Stellenwert der Kostenrechnung in ihrer neuen Weisung 1/2020 zu präzisieren. Dabei können Änderungen eingereichter Kostenrechnungen nur noch auf Antrag und nach Genehmigung oder nach Aufforderung der ElCom vorgenommen werden.

Speichern statt abregeln: Virtuelles Kraftwerk von Sonnen sichert überschüssigen Windstrom

Speichern statt abregeln: Virtuelles Kraftwerk von Sonnen sichert überschüssigen Windstrom

(PM) Jedes Jahr werden Milliarden Kilowattstunden sauberer Strom abgeregelt, um die Stabilität des Stromnetzes sicherzustellen. Im Rahmen eines Projekts mit einem Verteilnetzbetreiber betreibt Sonnen ein virtuelles Kraftwerk aus vernetzten Sonnenbatterien, das überschüssige Windenergie lokal speichert, statt sie wegzuwerfen. Gemanagt wird das Ganze per Blockchain, die Vergütung erfolgt über eine Kryptowährung.

Exportinitiative Energie: Britische Regierung plant neue Ausschreibungen für Solar- und Windkapazitäten

Exportinitiative Energie: Britische Regierung plant neue Ausschreibungen für Solar- und Windkapazitäten

(©EE) Die britische Regierung wird im Jahr 2021 Kapazitäten für Onshore-Windkraft und Solarenergie versteigern. Anbieter klimafreundlicher Energielösungen können sich mit ihren Projekten für die Stromerzeugung bewerben. Die Vergabe erfolgt über den Contracts-for-Difference-Mechanismus (CfD), der einen garantierten Strompreis über einen Zeitraum von 15 Jahren vorsieht.

dena: Künstliche Intelligenz braucht mehr Rechenleistung – vor allem aber Energieeffizienz

dena: Künstliche Intelligenz braucht mehr Rechenleistung – vor allem aber Energieeffizienz

(dena) Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die Analyse „Globale Trends der künstlichen Intelligenz und deren Implikationen für die Energiewirtschaft“ veröffentlicht. Darin werden weltweite Rahmenbedingungen von Künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt und untersucht. Aus den Beobachtungen leitet die dena fünf Empfehlungen für die deutsche Energiewende ab: Den zügigen Aufbau von energie- und ressourceneffizienter IT-Infrastruktur, den interdisziplinären Austausch über Datenherkunft und -verwendung, die Verzahnung von KI mit der Blockchain, eine Start-up-Offensive der Energiewirtschaft und ein öffentliches Dialogforum zur Akzeptanzerhöhung.

Pronova : Exceptions pour la rétribution unique pour le photovoltaïque possible en raison du coronavirus

Pronova : Exceptions pour la rétribution unique pour le photovoltaïque possible en raison du coronavirus

(CP) Le 1er avril 2020, les taux relatifs aux rétributions uniques et aux rétributions du courant pour les installations photovoltaïques connaîtront une baisse. Si les documents révèlent clairement que l’installation aurait pu être mise en service avant la fin du mois de mars en temps normal, Pronovo calculera la rétribution sur la base d’une date de mise en service fictive en mars. (Text auf Deutsch >>)

Pronova: Verzögerte Inbetriebnahmen von Photovoltaik-Anlagen wegen Corona - bisherige Einmalvergütung wird ausbezahlt

Pronova: Verzögerte Inbetriebnahmen von Photovoltaik-Anlagen wegen Corona - bisherige Einmalvergütung wird ausbezahlt

(PM) Am 1. April 2020 werden die Vergütungssätze von Einmalvergütungen und Einspeisevergütung (EIV) für Photovoltaik-Anlagen abgesenkt. Wenn nachgewiesen werden kann, dass die Inbetriebnahme oder Beglaubigung einer Photovoltaik-Anlage nicht fristgerecht möglich war, so bezahlt Pronovo den EIV-Beitrag, der bis 31.3.2020 gültig war, auch für später in Betrieb genommene Anlagen. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert