30 Windenergieanlagen will Energiequelle 2022 errichten. Zudem sollen ein Solarpark und zwei Umspannwerke in Betrieb genommen werden. ©Bild: Energiequelle

Energiequelle: Erzielt 2021 einen Umsatz von knapp 160 Millionen Euro

(ee-news.ch) Energiequelle ist seit 1997 im Bereich der erneuerbaren Energien tätig. 2021 hat das Unternehmen knapp 160 Millionen Euro Umsatz erzielt. Damit hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Das Ergebnis beruht auf der Errichtung von 20 Windenergieanlagen und drei Solarparks. Die Gesamtleistung der Parks beträgt 90 MW. Darüber hinaus wurden zwei Umspannwerke mit 120 MW Übertragungskapazität fertiggestellt.


Die erwartete jährliche Stromproduktion beläuft sich auf 227 Millionen Kilowattstunden und der rein rechnerischen Versorgung von ca. 76‘000 Haushalten. Auch die Anzahl betreuter Anlagen ist gewachsen. So sind nicht nur die im letzten Jahr realisierten Projekte in die Betriebsführung von Energiequelle übergegangen, sondern zusätzlich 11 Windparks mit 86 Anlagen sowie zwei Solarparks mit insgesamt knapp 130 MW. Damit betreut das Unternehmen nach eigenen Angaben jetzt mehr als 1500 MW in der Betriebsführung.

Gefüllte Auftragsbücher und die Einstellung von über 70 Mitarbeitern
Für 2022 plant Energiequelle die Inbetriebnahme von 30 Windenergieanlagen (siehe ee-news.ch vom 12.4.2022 >>), eines Solarparks sowie zwei Umspannwerken in Deutschland, Frankreich und Finnland mit einer Gesamtleistung von über 133 MW. Zudem erwartet das Unternehmen Genehmigungen von mehr als 280 MW. Um die kommenden Herausforderungen zu meistern, sollen dieses Jahr über 70 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit 350 Mitarbeiter an 18 Standorten und hat europaweit 750 Anlagen mit einer Gesamtleistung von knapp 1500 MW errichtet.

Text: ee-news.ch, Quelle: Energiequelle GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert